• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Buchstart - Né pour lire
 

Buchstart - Né pour lire

on

  • 793 views

Buchstart - Né pour lire:

Buchstart - Né pour lire:
Ergebnisse der Begleituntersuchungen

Statistics

Views

Total Views
793
Views on SlideShare
793
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
9
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Buchstart - Né pour lire Buchstart - Né pour lire Presentation Transcript

    • Buchstart - Né pour lire: Ergebnisse der Begleituntersuchungen
    • Frühe Sprachförderung als Schlüssel zum Erfolg
      • CH: Knapp 1 Mio. (20%) Schweizer/-innen von Leseschwäche betroffen (BASS, 2003)
      • Sprachförderung bereits im frühen Kindesalter wichtig
      • Ziel von „Buchstart“: Babys und Kleinkinder schon früh mit Büchern in Kontakt kommen lassen
    • Positive Auswirkungen des Vorlesens und Geschichtenerzählens
      • frühe Vertrautheit mit Schrift und Text
      • bessere Sprach-, Lese-, und Schreib-kompetenzen
      • Sozialkompetenz, Persönlichkeitsbildung
      • Gedächtnisprozesse werden gefördert
      • „ Sprachschwache“ Kinder profitieren besonders vom Erzählen und Vorlesen
      • Höhere Sprachkompetenz der Kinder
    • Resultate aus England
    • Resultate aus England
    • Resultate aus England
    • Resultate aus England
      • “ Bookstart”-Kinder zeigten ein grösseres Interesse am Text und stellten mehr Fragen als die Kontrollgruppe
      • Die Einstellung zu Büchern und zum Lesen im Allgemeinen sowie das Leseverhalten waren positiver als bei der Kontrollgruppe
      • Die untersuchte “Bookstart”-Gruppe schnitt über Jahre hinweg in allen untersuchten Gebieten (Lesen, Schreiben, Naturwissenschaften) signifikant besser ab als die Kontrollgruppe
    • Resultate aus England Die Wirksamkeit von frühkindlichen Sprachförderungsprogrammen wie z.B. „Bookstart“ konnte in England eindrucksvoll nachgewiesen werden.
    • Resultate aus Hamburg Buchstart-Kinder sprechen im Alter von zwei Jahren mehr als doppelt so viele Wörter wie Kinder der Kontrollgruppe ohne Buchstart-Förderung.
    • Resultate aus Hamburg
    •  
    • Resultate Deutschschweiz
    • Resultate Deutschschweiz
    • Resultate Deutschschweiz
    • Resultate Deutschschweiz
    • Resultate Deutschschweiz
    •  
    • Resultate Deutschschweiz
    •  
    •  
    • Mehr junge Familien in der Bibliothek: Gründe
      • Präsenz von „Né pour lire“
      • Veranstaltungen für die Kleinsten
      • Spezielle Ecke für Babys und Eltern
      • Aktueller und attraktiver Pappbilderbuch-Bestand
      • Sensibilisierung der Eltern für frühe Sprachförderung
      • Quelle: Caron, Cristina: Bachelorarbeit HEG Genève, Juli 2010
    • Nächste Schritte
      • In einem nächsten Evaluationsschritt sollte der Fokus vermehrt auf die Familien gerichtet werden.
      • Mittels einer langfristig angelegten Studie sollte die Effektivität von „Buchstart“ in Bezug auf die Sprach- und Lesefähigkeit der „Buchstart“-Kinder untersucht werden
      • Regelmässige/ erweiterte Evaluation des Projekts
    • Zusammenfassung
      • Projekt kommt bei der grossen Mehrheit der Beteiligten gut bis sehr gut an
      • Eltern haben Freude am Geschenk, lassen sich zum Vorlesen animieren
      • Zu frühe Buchpaket-Abgabe durch Hebammen in der Romandie => zukünftige Abgabe durch Pädiater?
      • Verstärkte Medienpräsenz notwendig
    • Zukunft - Ausbau der landesweiten Verteilorganisation für die Buchstartpakete, Schliessen von Lücken bei der Abgabe - Neue Zusammenstellung des Startpakets (2011) - Intensivierung der Informations- und Beratungstätigkeit in Zusammenarbeit mit den lokalen Partnern - Lancierung „Buchstart Club“ in Buchhandlungen mit speziellen Angeboten und Leseempfehlungen (2010) - Partnerschaften für die Finanzierung ausbauen - Weiterführende Angebote für Familien mit Kindern ab 2 Jahren entwickeln („Folgepaket“)
    • Weiterführende Informationen