Your SlideShare is downloading. ×
0
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Oracle Database Appliance
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Oracle Database Appliance

419

Published on

Oracle Database Appliance (ODA) - ein kurzer Überblick zu Vorteilen, Ausstattung und Funktionalität.

Oracle Database Appliance (ODA) - ein kurzer Überblick zu Vorteilen, Ausstattung und Funktionalität.

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
419
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Oracle Database Appliance X3-2 Einfach. Hochverfügbar. Kostengünstig.www.ga-itbs.de/technologie/oracle-database-appliance-oda.html
  • 2. G.A. itbs GmbH 2Der Spezialist für Business Intelligenceund Data Warehouse!Unser Angebot: Unabhängige BI-Beratung Oracle BI Consulting Oracle Lizenzen Oracle University SchulungenG.A. itbs GmbH • Birnenstraße 6 • 84174 EchingTelefon +49 (0)8709 / 915 202Webseite www.ga-itbs.de
  • 3. Oracle Database Appliance (ODA) 3
  • 4. Grundidee der ODA 4Ein Paket aus• Hardware• Software• Storage• NetzwerkVorteile:• 1-Click Hochverfügbarkeit• Kostenreduktion durch Zeitersparnis, automatisierte Prozesse und flexibel nutzbare Hardware
  • 5. Bereitstellung einer hochverfügbarenDatenbank 5 Komplexität: Viele Komponenten zu integrieren Kosten: Kapital- und Betriebskosten Risiken: Unternehmenskritische Systeme sind betroffen
  • 6. Ein Komplettpaket als Lösung 6• Extreme Einfachheit: – „One-button” Implementierung und Patching• Pay-as-you-Grow Lizenzmodell: – sehr kosteneffizienter Einstiegspunkt für die Oracle Database Enterprise Edition• Vollständig integriertes System: – Single Instance – RAC One Node – RAC – voll redundante Hardware
  • 7. Voll redundante Hardware 7• 2x Oracle Linux Server: – jeder mit 2x 8-Core Intel Xeon Prozessoren (32 Cores, aktiviert nach Bedarf) – 2x 256 GB Hauptspeicher (512 GB) – intern redundant verbunden via 10 GB Ethernet• Speicher (2- oder 3-fach gespiegelt): – 18 TB Raw Storage (9 oder 6 TB nutzbar) erweiterbar mit NFS Storage – 800 GB SSD (Flash Disks) für Redo Logs – Optionale Verdoppelung der Speicherkapazität• Netzwerk: – 10 GB Ethernet• „Eingebaute“ Redundanz: – Server, Storage, Netzwerk, Strom, Kühlung
  • 8. Software: „cluster in a box“ 8
  • 9. Einfache Installation und Administration 9
  • 10. Einfache Installation 10Ein Datenbank-Cluster in Kürze:• Strom anstecken• Netzwerk anstecken• Installation über Assistent
  • 11. Einfaches Management 11Appliance Manager Software:• automatisches Storage und Speicher Management• Auto Detection & Correction• Schnelle Fehler-Diagnose (gepackte Logs für Oracle Support)• One-Button Patching• Single Point of Contact (automatische SRs)
  • 12. Einfache Skalierbarkeit 12Pay-as-you-Grow Lizenzmodell:• Hardware einmal anschaffen• mit 4 bzw. 8 Cores starten• bis 32 Cores wachsen• ohne Hardware-Update (keine Downtime)• Software-Lizenzen nur für genutzte Cores
  • 13. Einfachheit und Kostenersparnis 13 Eigenes System ODA Initiales Sizing, Bestellung, Best ODA- Deployment Practices nachschlagen, Bestellung Aufbau des Systems, und ein Installation, Patches Kommando einspielen, Konfiguration ausführen und Test, Probleme lösen Wartung Patch Abhängigkeiten Ein feststellen, Patches finden, Kommando Konfiguration testen ausführen Support Fehlersuche mit Support, Ein Log-Files suchen und SR Kommando aufgeben ausführen Zusätzlich: Ausbildung des Personals
  • 14. Pay-as-you-Grow vs. eigenes System 14 Option 1: Eigenes System mit Option 2: ODA und Lizenzierung nach 32 lizenzierten Cores benutzten Cores32 Cores24 Cores Pay-as-you-Grow16 Cores Oder Ersparnis8 Cores4 Cores Jahr 1 Jahr 2 Jahr 3 Jahr 1 Jahr 2 Jahr 3 Jetzt bezahlen! Pay-as-you-Grow
  • 15. Pay-as-you-Grow vs. eigenes System 15 Option 1: Eigenes System mit Option 2: ODA und Lizenzierung nach 8 Lizenzen und evtl. Kapazitätsüberlastung benutzten Cores ohne Hardware Neukauf32 Cores Pay-as-you-Grow24 Cores16 Cores Hardware Oder Ersparnis Neukauf8 Cores4 Cores Jahr 1 Jahr 2 Jahr 3 Jahr 1 Jahr 2 Jahr 3 Frühzeitiger Hardware Pay-as-you-Grow Neukauf
  • 16. Reduzierte Komplexität, Kosten und Risiken 16 Komplexität: Viele Komponenten zu integrieren Kosten: Kapital- und Betriebskosten Risiken: Unternehmenskritische Systeme sind betroffen
  • 17. Einsatzszenarien der ODA 17Für operative und dispositive Systeme:• Bedarf an Flexibilität und einfacher Installation/Wartung• Hochverfügbarkeit für geschäftskritische Anwendungen• schneller und kostengünstiger Ersatz von alter Hardware oder Anschaffung neuer Systeme• Migration und Konsolidierung von Datenbankumgebungen
  • 18. Test des Systems und Preismodell 18Sie können die ODA “Oracle brought toausprobieren: market a trailblazing appliance.”• Installation einer Test-ODA beim Kunden• 2.000 Arbeitsstunden sparenPreis gemäß unserer Preisliste:• einmalig für die komplette Hardware• plus Support• plus DB-Lizenzen nach Bedarf (bzw. Nutzung bestehender Lizenzen)• Finanzierung möglich (Oracle Financing)
  • 19. 19 Fragen?Bitte sprechen Sie uns an: www.ga-itbs.de

×