Uploaded on

Lars Beta, NetApp Deutschland GmbH im Rahmen des Praxis-Workshop von Fujitsu, Fraunhofer Fokus, NetApp und PDV Systeme zu medienbruchfreien, sicheren und gerichtsfesten elektronischen Prozessen.

Lars Beta, NetApp Deutschland GmbH im Rahmen des Praxis-Workshop von Fujitsu, Fraunhofer Fokus, NetApp und PDV Systeme zu medienbruchfreien, sicheren und gerichtsfesten elektronischen Prozessen.

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
439
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
3
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Lars BetaNetApp Deutschland GmbH Vertraulich, nur für die interne Verwendung des Kunden
  • 2. Eine kleine Analogie ... 2
  • 3. Sieht gut aus, oder? 3
  • 4. Lässt sich auch super bedienen, cool! 4
  • 5. Ein Traum von Ingenieurskunst! 5
  • 6. Aber nicht bis zum Ende gedacht … 6
  • 7. Warum die Technik betrachten? Habe ich nichts mit zu tun, macht die IT… Passt schon … Interessiert Sie Datenmanipulation? Wissen Sie, wie Sie wachsen werden? Was bedeutet es für Sie, wenn Sie weniger Hardware benötigen? Sind Sie flexibel genug? 7
  • 8. Unified Architecture „Unified Storage sollte vielEliminiert Komplexität umfassender sein, als nur zwei Storage-Protokolle in einem System anzubieten.“ IDC (Carla Arend - Program Manager, European Infrastructure Software) Was ist Flexibilität? Protokolle Skalierbarkeit von klein-zu-gross FC NFS Unified FCoE CIFS Management  Gleiche Tools & iSCSI HTTP Prozesse: einmal lernen, Multi-Vendor Kosten/ überall anwenden Virtualisierung Performance  Integriertes Daten- management Flash Cache  Integrierte Daten- SSD sicherung FlexCache® 8
  • 9. Clustered Data ONTAP Bedarfsgerechte FlexibilitätHerausforderungen Mehrwerte mit NetApp Überprovisionierung in der Erwartung  Nahtlos Kapazität hinzufügen an zukünftige Kapazitätsanfoderungen  Ressourcen ausbalancieren Verwalten neuer Speichersysteme  Schnelle und einfache Einbindung neuer Systeme B2 A3 A2 A B1 C1 A1 C R LUN B LUN A LUN C2 LUN A1 LUN 9
  • 10. Clustered Data ONTAP Operative EffizienzHerausforderungen Mehrwerte mit NetApp Ändern der Workload-  Virtualisierte verteilte Services Anforderungen  Einheitliches integriertes System Bereitstellung der Resourcen für kritische Projekte  Passend zu den Geschäftsprioritäten B2 A3 A2 B1 A1 B C R C1 LUN A LUN LUN Higher-Performance Lower-Cost Storage Storage 10
  • 11. Clustered Data ONTAP Operativer LebenszyklusHerausforderungen Mehrwerte mit NetApp Upgrade des gesamten Storage  KEINE downtime Systems  KEINE Prozessunterbrechung 24/7 Betrieb während dieser Phase  KEINE Änderungen für die Clients A1 B2 A3 A2 B1 C R C1 LUN B A LUN LUN “Always-On” Infrastructure 11
  • 12. NetApp WORM SpeicherSnapLock™  Nicht-löschbarer, nicht- wiederbeschreibbarer magnetischer Disk Speicher (WORM)  Granulares Management bzgl. Aufbewahrungsfristen etc.  Compliance Clock  Offene Schnittstellen - einfache Applikationsintegration  Höhere Performance als bei herkömmlichen Band- und optischen Lösungen 12
  • 13. NetApp Deutschland Marktführer: – 30%* Marktanteil im Bereich Open Systems Storage in Deutschland – Platz 1 beim Gesamtmarktanteil* – >25.000 installierte Systeme – >4.000 Kunden *IDC Disk Storage Systems Tracker Dez.. 2012
  • 14. Zurück zur Analogie 14
  • 15. So muss das! 15
  • 16. ™ SnapLock 7.0 Standard, minimum und maximum Ablaufzeiten pro Volume 5 Jul 09 Möglichkeit Ablaufzeiten zu erweitern, aber nie zu verkürzen 18 Aug 38 SnapLock Dateien können gelöscht werden wenn die Zeit abgelaufen ist 17 Jan 28 SLC (compliance) Volumes können gelöscht werden sobald 8 Dec 16 alle Dateien in dem Volume abgelaufen sind Die sichere ComplianceClock™ sorgt dafür das auch das Verändern der Zeit auf dem System die Datensicherheit gewährleistet xxx – Systems Engineer 17
  • 17. Warum NetApp? Sehr flexibel einsetzbar integrierte Prozessautomatisierung und Systemanalyse, Integration von Applikationen und Fremdspeicher Einzigartige Möglichkeit, unterbrechungsfreien Betrieb und nahtlose Skalierung zu gewährleisten Umfangreichste Effizienztechnologien zur Einsparung von Platten, Strom, Kühlung, Platz Integrierte, zertifizierte WORM-Funktionalität Einheitliche Management-Oberfläche Marktführer NetApp Confidential – Limited Use 18