Spezielle Expertise: Erfolgreiches Personalmarketing auf MessenFür Aussteller gehört die Suche nach Fachkräften zu den wic...
„Einem Bewerber muss man sich wie einem Neukunden präsentieren “Der seit langem prophezeite Fachkräftemangel ist für viele...
Messe ist harte Überzeugungsarbeit –ein optimales Zusammenwirken vonfünf aufeinander abgestimmten Schritten,sorgt für erfo...
1. Schritt: AnspracheBesucheransprache mit Hilfe eines Ansprachetools schafft die Basis für die angestrebteDichte von Spon...
Besucheransprache mit FilterfunktionIhr Team, Ihre Standarchitektur und Ihre Produkte bilden die Bestandteile Ihres Messea...
2. Schritt: ClearingDie Integration von Filterfragen hilft bei der Prüfung von:a. Interesseb. Kenntnisstandc. Potenziald. ...
3. Schritt: Präsentation des UnternehmensDie Präsentation von Marke und Leistung soll den Bewerber begeistern. Im Idealfal...
4. Schritt: GesprächDie persönliche Kommunikation ist die Stärke der Messe.Nach einem positiven Clearing ist die Zeit für ...
5. Schritt: Leaderfassung und BewerbermanagementDie Dokumentation von Messekontakten macht Erfolge sichtbar. Vom ersten Ta...
Leaderfassung und BewerbermanagementDer Web-Key ….Mit einer Einladungskarte ist ein personalisierter Webkeyverknüpft – „Ih...
„Erfolgreiche Messeauftritte basieren immer auf maßgeschneidertenKonzepten. Keine Lösung ist wirklich vergleichbar – immer...
Thilo Haut / ProjektleitungPraxisbeispiel:SMA Solartechnologies, KasselBranche: Erneuerbare Energien„Vorteile entdecken – ...
Annett Latta / ProjektleitungPraxisbeispiel:Austria Technologie & Service,Wien, LeobenBranche: Microelectronics„Expertise ...
Thilo Haut / ProjektleitungPraxisbeispiel:J.J. Darboven, HamburgBranche: F&B„Aufenthaltsqualität und Service sprechen eine...
Annett Latta / ProjektleitungPraxisbeispiel:bilstein group, EnnepetalBranche: Automotive„Markenwerte zum Anfassen! Drei Pr...
„Während viele Unternehmen sich auf Leitmessen in allen Facettenpräsentieren und in Sachen Personalwerbung alle Register z...
Volker Dorendorf / ProjektleitungPraxisbeispiel:Merck Serono, WiesbadenBranche: Pharma„Flexibel und überraschend einfach –...
Wenn Sie die Optimierung von Personalmarketing auf Fachmessen undRecuitingveranstaltungen interessiert – wir freuen uns au...
Wir agieren wie gute Lotsen. Vorausschauend, kenntnisreich und das Ziel fest im Blick finden wir immereinen Weg, um Ihren ...
© Fricke inszeniert. GmbH / Bornum, 2013Die dargestellten Inhalte, Konzepte und die präsentierten Entwürfe sind persönlich...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Personalmarketing auf Messen | Vorgehensweise, Referenzprojekte und Praxisbeispiele

720 views
562 views

Published on

Spezielle Expertise: Erfolgreiches Personalmarketing auf der Messe
Für Aussteller gehört die Suche nach Fachkräften zu den wichtigsten Messezielen. Wir zeigen hier unsere Vorgehensweise, Referenzprojekte und Praxisbeispiele.

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
720
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Personalmarketing auf Messen | Vorgehensweise, Referenzprojekte und Praxisbeispiele

  1. 1. Spezielle Expertise: Erfolgreiches Personalmarketing auf MessenFür Aussteller gehört die Suche nach Fachkräften zu den wichtigsten Messezielen.Wir zeigen hier unsere Vorgehensweise, Referenzprojekte und Praxisbeispiele.
  2. 2. „Einem Bewerber muss man sich wie einem Neukunden präsentieren “Der seit langem prophezeite Fachkräftemangel ist für viele Unternehmen in Deutschland inzwischenRealität geworden. In einer Reihe von Branchen wird bereits um jeden verfügbaren Spezialistengekämpft. Ein Trend, der sich auch auf Messen bemerkbar macht.Noch vor vier Jahren sahen gerade mal 7 Prozent aller Messeaussteller im Personalrecruiting ein wichtiges Messeziel.Heute steht die Personalsuche laut aktuellen Marktuntersuchungen bereits auf jedem dritten Stand auf der Agenda.Vor allem in den technischen und vertrieblichen Bereichen hängt der künftige Erfolg für viele Firmen davon ab, ob sieSchlüsselpositionen adäquat besetzen können.„Messen sind der ideale Ort für die Personalsuche!Vor allem bei den großen Leitmessen hat man diegesamte Branche auf einem Fleck.Eine bessere Personalbörse gibt es nicht.“Seit über 15 Jahren konzipiert und betreut „Fricke inszeniert.“ erfolgreich die Messeauftritte internationalagierender Unternehmen vor allem aus den Branchen Energiewirtschaft, Automotive, Medizin und Pharma.Karsten FrickeTelefon: +49 5337 – 9 26 32 - 81Mobil: +49 178 – 2 81 91 81Mail: kfricke@frickeinszeniert.deWeb: www.frickeinszeniert.de
  3. 3. Messe ist harte Überzeugungsarbeit –ein optimales Zusammenwirken vonfünf aufeinander abgestimmten Schritten,sorgt für erfolgreichen Besucherkontakt.Die Erarbeitung eines maßgeschneidertenGesprächsablaufs legt schon im Vorfeld dieinhaltliche und organisatorische Marschroute fest.Dieses Storyboard definiert Schnittstellen zurUnternehmenspräsentation, dem vertiefendenGespräch oder dem effizienten Gesprächsabschluss.Immer auf das Interesse und das Potenzial desGesprächspartners abgestimmt!1. Ansprache 2. Clearing 3. Präsentation 4. Gespräch 5. Leaderfassung1. Ansprache 2. Clearing 3. Präsentation 4. Gespräch 5. Leaderfassung
  4. 4. 1. Schritt: AnspracheBesucheransprache mit Hilfe eines Ansprachetools schafft die Basis für die angestrebteDichte von Spontaninteressenten und Neukontakten.Schnell wird klar ob es sich um einen Kontaktmit Potenzial handelt.„Der Wurm muss dem Fisch schmecken!Denn nur mit dem richtigen Köderfängt man die dicken Fische!“1. Ansprache 2. Clearing 3. Präsentation 4. Gespräch 5. Leaderfassung
  5. 5. Besucheransprache mit FilterfunktionIhr Team, Ihre Standarchitektur und Ihre Produkte bilden die Bestandteile Ihres Messeauftritts.Ansprachetools verbinden diese Komponenten inhaltlich und sorgen für eine abgestimmte Story.6 Basisfunktionen im Messeeinsatz: Sie erleichtern die intelligente Besucheransprache Sie steigern die Effizienz durch Zielgruppenclearing Sie verschaffen Überblick und geben Sicherheit Sie unterstützen die Potenzialermittlung Sie verankern Botschaften durch Haptik Sie bieten Anknüpfungspunkte für thematische Vertiefung1. Ansprache 2. Clearing 3. Präsentation 4. Gespräch 5. Leaderfassung
  6. 6. 2. Schritt: ClearingDie Integration von Filterfragen hilft bei der Prüfung von:a. Interesseb. Kenntnisstandc. Potenziald. KompetenzSchnell wird klar, ob es sich um einen Kontakt mit Potenzial handelt.Hier entscheidet sich der weitere Ablauf des Gesprächs:Eine freundliche Verabschiedung, die Präsentation des Unter-nehmens, oder im Idealfall ein detailliertes Kennenlernen mitTerminvereinbarung.Wie schnell bekomme ich dieMöglichkeit, Verantwortung zuübernehmen?1. Ansprache 2. Clearing 3. Präsentation 4. Gespräch 5. Leaderfassung
  7. 7. 3. Schritt: Präsentation des UnternehmensDie Präsentation von Marke und Leistung soll den Bewerber begeistern. Im Idealfall werdenunterschiedliche Informationstiefen angeboten – immer auf die Bedürfnisse desInteressenten abgestimmt.Form und Tonalität der Darstellung hängenmaßgeblich von den Zielen, dem „Look &Feel“ der Marke und nicht zuletzt von denZielgruppen ab.Je nach Anforderung und Budgetierung,reichen die Lösungen von medialenPräsentationen und APPs, bis hin zuFunktionsmodellen, die das Leistungs-spektrum des Ausstellers erlebbar machen.1. Ansprache 2. Clearing 3. Präsentation 4. Gespräch 5. Leaderfassung
  8. 8. 4. Schritt: GesprächDie persönliche Kommunikation ist die Stärke der Messe.Nach einem positiven Clearing ist die Zeit für ein vertiefendes Gespräch immer gutinvestiert. Die Aufenthaltsqualität beeinflusst dabei spürbar die Dauer und die Stimmung impersönlichen Gespräch.1. Ansprache 2. Clearing 3. Präsentation 4. Gespräch 5. Leaderfassung
  9. 9. 5. Schritt: Leaderfassung und BewerbermanagementDie Dokumentation von Messekontakten macht Erfolge sichtbar. Vom ersten Tag an.Ergänzend zum klassischen Messe-Kontaktbogen empfiehlt sich die onlineVerknüpfung des jeweiligen Interes-senten mit dem Bewerberportal desAusstellers.Hierdurch wird eine direkte Bindungzwischen beiden Parteien hergestelltund die nachfolgenden Schritte desBewerbers werden nachvollziehbar.1. Ansprache 2. Clearing 3. Präsentation 4. Gespräch 5. Leaderfassung
  10. 10. Leaderfassung und BewerbermanagementDer Web-Key ….Mit einer Einladungskarte ist ein personalisierter Webkeyverknüpft – „Ihr Schlüssel zu uns!“.Der Webkey wird beim Einstecken an einen Rechner automatischerkannt und führt zu einer Website des Bewerberportals, auf derder Nutzer persönlich begrüßt wird.Auf der Website kann der Nutzer im Vorfeld der Messe z.B.Terminvereinbarungen treffen, das Messeticket herunterladenoder sich über den Messebesuch informieren.Erhält der Interessent die Einladung erst auf der Messe, dannkann er nach dem Messebesuch direkt in Kontakt treten undweitergehend betreut werden.1. Ansprache 2. Clearing 3. Präsentation 4. Gespräch 5. Leaderfassung
  11. 11. „Erfolgreiche Messeauftritte basieren immer auf maßgeschneidertenKonzepten. Keine Lösung ist wirklich vergleichbar – immer liegen klardefinierte Zielsetzungen zugrunde, die einen breiten Anforderungs-katalog in sich tragen.Das macht unsere Arbeit so spannend.“Thomas Weber / Key-AccountTelefon: +49 5337 – 9 26 32 - 93Mobil: +49 178 – 2 81 91 93Mail: tweber@frickeinszeniert.deWeb: www.frickeinszeniert.de„Regelmäßig entstehen Lösungen die durch Einfachheit,Direktheit und ihren Mehrfachnutzen begeistern.Eine hohe Gestaltungs- und Umsetzungsqualitätunterstützt gleichzeitig jeden Markenauftritt.“
  12. 12. Thilo Haut / ProjektleitungPraxisbeispiel:SMA Solartechnologies, KasselBranche: Erneuerbare Energien„Vorteile entdecken – ein Projektionstisch dient als Ansprachetoolund zur direkten Kommunikation mit den Interessenten.Überraschend und fesselnd wird die Projektion der Inhalte auf dieHandpads empfunden! Der richtige Moment um in dasClearinggespräch zu starten. Variable Informationstiefe undflexible Gestaltung garantieren einfache Aktualisierung undunkompliziertes Handling. “
  13. 13. Annett Latta / ProjektleitungPraxisbeispiel:Austria Technologie & Service,Wien, LeobenBranche: Microelectronics„Expertise und der Fokus auf Produktinnovation wird durchAnsprachetools transportiert. Zielgruppe sind Ingenieure undEntwickler aus der Mikroelektronik. Globales Denken undHandeln sind die Kernaussagen im Rennen um die besten Köpfefür AT&S.“
  14. 14. Thilo Haut / ProjektleitungPraxisbeispiel:J.J. Darboven, HamburgBranche: F&B„Aufenthaltsqualität und Service sprechen eine deutlicheSprache! Bei J.J. Darboven wird Tradition und zeitgemäßerQualitätsanspruch gelebt.Das sind die prägenden Attribute des Markenauftritts,der Produktpräsentation und insbesondere beim Personal!“
  15. 15. Annett Latta / ProjektleitungPraxisbeispiel:bilstein group, EnnepetalBranche: Automotive„Markenwerte zum Anfassen! Drei Produktmarken wurden erstmalsunter einem Dach präsentiert. In der aktiven Besucheransprache undbeim Zielgruppenclearing spielten die drehbaren Präsentationssteleneine zentrale Rolle.Personalthemen sind integraler Bestandteil der Präsentation.Aus gutem Grund - hier starteten die meisten Bewerbungsgespräche.“
  16. 16. „Während viele Unternehmen sich auf Leitmessen in allen Facettenpräsentieren und in Sachen Personalwerbung alle Register ziehen,agieren dieselben Unternehmen auf Recruitingmessen oft noch mitangezogener Handbremse.“Wir konzipieren für unsere Kunden deshalb auch für Recruitingmessen zielgruppenspezifische Auftritte, die ein echtes,haptisches Erlebnis garantieren und einen bleibenden Eindruck hinterlassen.„Eine inspirierende Kommunikation zwischen Unter-nehmen und Bewerber kann sich nur dann entwickeln,wenn sich die Standmitarbeiter wohl fühlen!Wer lediglich mit ein paar Roll-Ups und der Unternehmens-broschüre ausgestattet wird, um gefragte Talente zu über-zeugen, ist im Wettbewerb schnell unterlegen.“ Thomas Weber / Key-AccountTelefon: +49 5337 – 9 26 32 - 93Mobil: +49 178 – 2 81 91 93Mail: tweber@frickeinszeniert.deWeb: www.frickeinszeniert.de
  17. 17. Volker Dorendorf / ProjektleitungPraxisbeispiel:Merck Serono, WiesbadenBranche: Pharma„Flexibel und überraschend einfach – geringer Platzbedarf undunkomplizierte Montage waren die Pflichtbestandteile desKundenbriefings. Auf 8 m² Fläche präsentiert sich der Auftritt vonMerck-Serono emotional und mit wenig Medieneinsatz.Hier treffen sich Menschen!“
  18. 18. Wenn Sie die Optimierung von Personalmarketing auf Fachmessen undRecuitingveranstaltungen interessiert – wir freuen uns auf Ihren Anruf!Karsten Fricke/GeschäftsführungTelefon: +49 5337 – 9 26 32 - 81Mobil: +49 178 – 2 81 91 81Mail: kfricke@frickeinszeniert.deWeb: www.frickeinszeniert.deThomas Weber/Key-AccountTelefon: +49 5337-9 26 32 - 93Mobil: +49 178 - 2 81 91 93Mail: tweber@frickeinszeniert.deWeb: : www.frickeinszeniert.de
  19. 19. Wir agieren wie gute Lotsen. Vorausschauend, kenntnisreich und das Ziel fest im Blick finden wir immereinen Weg, um Ihren Auftritt auf Messen, Veranstaltungen und am Point of Sale, zuverlässig RichtungErfolg zu steuern.In unseren Konzepten interpretieren wir nicht nur Ihr Corporate Design, sondern übersetzen Ihre Markt-und Produktversprechen in ganzheitliche Markenräume, die alle Sinne berühren. Dabei betrachten wirdas Standdesign zwar als zentrale, keinesfalls jedoch als unsere einzige Aufgabe.Wichtigster Maßstab für das Gelingen unserer Inszenierungen sind Ihre Messeziele, die wir im Vorfeld gemeinsamdefinieren. Auf dieser Basis schaffen wir die kommunikativen Grundlagen und ermöglichen eine erfolgs- bzw.vertriebsorientierte Produktpräsentation. Zielgerichtet entwickeln wir Tools, die eine aktive Kunden- undBesucheransprache erleichtern und dem Standpersonal die Sicherheit geben, ihre Aufgaben mit Bravour erfüllen zukönnen.Wir sehen einen Messeauftritt nicht nur als die Phase zwischen dem Auf- und Abbau eines Standes. Deshalb begleiten wirSie bereits im Vorfeld der Veranstaltung, verantworten die Realisierung, übernehmen die Bauleitung und unterstützen Sieauch bei der Nachbereitung und Erfolgskontrolle. Die Entwicklung eines effizienten Einladungsmanagements gehörtebenso zu unseren Leistungen wie die Schulung und Motivation der Messeteams oder die Integration zusätzlicherThemen, wie zum Beispiel der Personalsuche.Ob in ruhigen oder turbulenten Zeiten – mit viel Inspiration und Wissen halten wir Ihre Live-Kommunikation kreativ und finanziell immer auf Kurs.
  20. 20. © Fricke inszeniert. GmbH / Bornum, 2013Die dargestellten Inhalte, Konzepte und die präsentierten Entwürfe sind persönliche geistige Schöpfungen der Fricke inszeniert. GmbH / Bornumund unterliegen dem Urheberschutzgesetz (UrhG).Auf die Entwürfe und das Konzept (auch in Teilen) besteht seitens der Kunden, oder Dritter, ohne gesonderte schriftliche Vereinbarung keinNutzungsrecht.

×