Your SlideShare is downloading. ×
0
Sicherheit für das Energieinformationsnetz      Datensicherheit im Smart Grid                Claudia Eckert               ...
Überblick1. Motivation2. Bedrohungslage und Herausforderungen3. Lösungsansätze4. Take home Message
Sichere IKT im Smart GridIKT: „Nervensystem“ des SmartGrid      „Nervensystem• Steuerung und Überwachung der Energieversor...
SmartGridHoheVerletzlichkeitdes Nerven-d NSystemsDatenschutzbei SmartMeternist nur einAspekt derSicherheit imSi h h it iSm...
Bedrohungslage und HerausforderungenBedrohungen für Komponenten                  Beispiel: SmartMeter                     ...
Bedrohungslage und HerausforderungenBedrohungen für Dienste• Manipulierte Dienste/Systeme• Stö  Störung sicherheitskritisc...
Sicherheit im Smart Grid            HerausforderungenInnovative Sicherheitstechnologien und -Architekturen:   • M i l ti  ...
Sicherheitslösungen (TUM, AISEC)BeispieleB i i lSicherer SmartMeter/Gateway                          y•   Vertrauenswürdig...
Sicherheitslösungen (TUM, AISEC)BeispieleB i i lSichere Software-Systeme • Sicherheitsarchitekturen: Virtualisierung, Mult...
Sicherheitslösungen (TUM, AISEC)BeispieleB i i l Verbesserte Angriffserkennung Erkennung von Schadcode: Honey-Net,  Secur...
Take home MessageIKT ist das Nervensystem des Smart Grid:• Unerlässlich für Steuerung und Kontrolle• Schutz vor Störungen ...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit                     Claudia Eckert                     TU München, Lehrstuhl für Siche...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Sicherheit für das Energieinformationsnetz

792

Published on

Vortrag von Prof. Dr. Claudia Eckert vor Journalisten bei einem Presseworkshop an der TU München.
Frau Prof. Dr. Claudia Eckert leitet den Lehrstuhl für Sicherheit in der Informatik an der TUM und ist Leiterin der Fraunhofer-Einrichtung für angewandte und integrierte Sicherheit AISEC.
www.aisec.fraunhofer.de

Published in: Self Improvement
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
792
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
10
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "Sicherheit für das Energieinformationsnetz"

  1. 1. Sicherheit für das Energieinformationsnetz Datensicherheit im Smart Grid Claudia Eckert Lehrstuhl für Sicherheit in der Informatik Fraunhofer AISEC, München
  2. 2. Überblick1. Motivation2. Bedrohungslage und Herausforderungen3. Lösungsansätze4. Take home Message
  3. 3. Sichere IKT im Smart GridIKT: „Nervensystem“ des SmartGrid „Nervensystem• Steuerung und Überwachung der Energieversorgung• Erfassen der Energiedaten: welche Daten wofür für wen, wann Daten, wofür, wenStörung des ‚Nervensystems‘: u.a.• korrekte Daten in falschen Händen: Vertraulichkeit?• falsche, veraltete Daten in richtigen Händen: Betriebssicherheit?
  4. 4. SmartGridHoheVerletzlichkeitdes Nerven-d NSystemsDatenschutzbei SmartMeternist nur einAspekt derSicherheit imSi h h it iSmart Grid
  5. 5. Bedrohungslage und HerausforderungenBedrohungen für Komponenten Beispiel: SmartMeter p Fraunhofer AISEC Lab: • ‚Hacking‘ handelsüblicher Smart Meter Ausspähen sensitiver Daten, Einschleusen gefälschter Daten Gefälschte Steuerungssignale …Herausforderungen: Manipulationsresistente Hardware Sichere Komponenten Identifikation (Machine to Machine) Komponenten-Identifikation (Machine-to-Machine)
  6. 6. Bedrohungslage und HerausforderungenBedrohungen für Dienste• Manipulierte Dienste/Systeme• Stö Störung sicherheitskritischer P i h h it k iti h ProzesseBeispiel:• Einschleusen von Schadcode z.B. Stuxnet-Wurm im Kernkraftwerk Stuxnet WurmHerausforderungen:• Zuverlässige Abschottungen (Kaskadeneffekte verhindern)• Selbst-Überwachung (Aufbau eines ‘Immunsystems’)• Autonome Reaktion (kontrollierte ‘Selbst Heilung’ ) ‘Selbst-Heilung’
  7. 7. Sicherheit im Smart Grid HerausforderungenInnovative Sicherheitstechnologien und -Architekturen: • M i l ti Manipulationsresistente Hardware it t H d • Sichere Identität auch von technischen Komponenten • Si h Sichere S ft Software-Architekturen A hit kt • Selbst-überwachende Systeme
  8. 8. Sicherheitslösungen (TUM, AISEC)BeispieleB i i lSicherer SmartMeter/Gateway y• Vertrauenswürdiges Hardware-Modul: Privacy by Design manipulationssresistent sichere Identität Design, manipulationssresistent,
  9. 9. Sicherheitslösungen (TUM, AISEC)BeispieleB i i lSichere Software-Systeme • Sicherheitsarchitekturen: Virtualisierung, Multi-Core Secure by Design: Isolierung Selbst Überwachung … Isolierung, Selbst-Überwachung,
  10. 10. Sicherheitslösungen (TUM, AISEC)BeispieleB i i l Verbesserte Angriffserkennung Erkennung von Schadcode: Honey-Net, Secure in O S i Operation mit maschinellem L ti it hi ll Lernen
  11. 11. Take home MessageIKT ist das Nervensystem des Smart Grid:• Unerlässlich für Steuerung und Kontrolle• Schutz vor Störungen und Manipulationen ist essentiell• Smart Grid ist eine kritische Infrastruktur • Tatort: Informations-, Identitätsdiebstahl Informations • Tatwaffe: VersorgungssicherheitHerausforderung:Hera sforder ng• Secure by Design & Secure in Operation innovative Si h h it lö i ti Sicherheitslösungen & A hit kt &-Architekturen ( l B i i l ) (vgl. Beispiele)Umsetzung in die Praxis:•S d Standort Mü h : F München Forschung, IKT I d h IKT-Industrie u. E i Energiewirtschaft i i h f
  12. 12. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Claudia Eckert TU München, Lehrstuhl für Sicherheit in der Informatik Fraunhofer AISEC, München E-Mail: claudia.eckert@sec.in.tum.de Internet: http://www.sec.in.tum.de http://www.aisec.fraunhofer.de
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×