• Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
264
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
2
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Ces travaux ont été faits par les élèves Année scolaire 2008-2009
  • 2. Die Frauen von Weinsberg (les femmes de Weinsberg) Das spielt in Deutschland, in Baden-Wurtemberg. Am 21.Dezember 1140 sind die Einwohner von Conrad III belagert. Er will die Schlossbewohner töten. Die Frauen können ein Objekt mitnehmen. Also sie nehmen ihren Ehemann auf ihren Rücken mit. Dank dieser Frauen sind die Stadt und das Leben gesichert. Heute ist das Schloss immer da: der Name ist Weibertreu (in Französisch: la fidélité des femmes). Das schloss von Weinsberg: Weibertreu Juliana
  • 3. Frau Holle (Dame Holle) Einführung: Dieses Märchen ist von den Brüdern Grimm (Jacob und Wihelm) geschrieben worden. Frau Holle wohnt in den Bergen in Deutschland bei Kassel und Eschwege. In der Geschichte geht das junge Mädchen in einen Brunnen, um die Spindel zu suchen und befindet sich in einer schönen Prärie. Der Autor spielt auf die germanische Mythologie an, weil die Heilquellen als ein Zugang zur Welt der Götter betrachtet werden. Zusammenfassung : Die Witwe hat zwei Mädchen: -eins ist schön und fleiβig -das andere ist häβlich und faul Das schöne Mädchen spinnt neben dem Brunnen. Sie lässt die Spindel fallen. Die Stiefmutter erfährt es, sie schimpft sie und sagt ihr wütend, sie su suchen. Das arbeitsame Mädchen ging in den Brunnen und wurde ohnmächtig.Wenn sie erwacht, muss sie den Apfelbaum schütteln und aus dem Ofen Brote herausnehmen. Sie kommt zu einer Dame und sie putzt bei ihr, wenn sie wieder weggeht, deckt sie die Dame mit Gold zu. Ihre neidische Schwester will es nachmachen aber sie hat nichts dafür gemacht. Also deckt sie Dame Holle mit Schmutz zu. Clémence, Fanny, Léa
  • 4. La lorelei 1-Les poèmes La Lorelei Heinrich Heine Mon coeur, pourquoi ces noirs présages ? Je suis triste à mourir. Une histoire des anciens âges Hante mon souvenir. Déjà l'air fraîchit, le soir tombe, sur le Rhin ,flot grondant. Seul ,un haut rocher qui surplombe brille aux feux du couchant. Là-haut ,des nymphes, la plus belle Assise, rêve encore; Sa main ,où la bague étincelle, Peigne ses cheveux d'or. Le peigne est magique. Elle chante , Timbre étrange et vainqueur, Tremblez, fuyez ! La voix touchante Ensorcelle le coeur. Dans sa barque, l'homme qui passe, Pris d'un soudain transport, Sans le voir, les yeux dans l'espace, Vient sur l'écueil de mort. L'écueil brise, le gouffre enserre, La nacelle est noyée? Et voilà le mal que peut faire Loreley sur son rocher. Die Geschichte von der Lorelei Zu dieser Zeit fuhren viele Schiffe auf den Rhein .Der Rhein ist ein Fluss, der sehr gefährlich ist , Die Schiffe kentern. Die leute sagen, dass die lorelei dafür verantwortlich ist. Sie ist sehr schön , mollig und sie hat langes blondes Haar. Sie ist ein bichssen rund aber zu dieser zeit ist sie eine hinreißende Dame. Auf ihrem Felsen kämmt sie ihr Haar und singt ihre magische aber melankolische Melodie .Die Seeleute sind träumerisch und leistungsfähig . Wenn sie erscheint, kentern die Schiffe. Bald Dompfeide, bald Hexe. sie ist immer schön. Sie zeigt also den Fischern Plätze im Fischteich. Sie erlaubt mehreren Familien von der Fischerei zu leben. Ophélie, Charlotte et Audrey.
  • 5. Die Bremer Stadtmusikanten Diese sage ist 1857von den Brüdern Grimm geschrieben worden. Ein Müller lebt mit seinem Esel bei Bremen, aber der Esel wird alt. Er beschlieβt , ihn gehen zu lassen. Der Esel trifft einen alten Hund. Sein Herrchen verlässt ihn. Der Esel schlägt dem Hund vor, ihn nach Bremen zu begleiten. Auf dem Weg treffen der Esel und der Hund einen Hahn und eine Katze. Eines Abends finden die vier Tiere ein von Dieben bewohntes Haus. Sie werden sie dank einem Plan los. Der Esel setzte sich vor das Fenster und die Diebe gehen laufend. Sie beschloβen , sich im Haus einzurichten. Der Chef der Diebe sendet einen diesen Männern , um das Haus wiederzubekommen. Seit dieser Zeit gelten diese Tiere als Befreier der Stadt Bremen. Audrey, Mélanie
  • 6. Die Zwölf Brüder Es handelt sich um zwölf Brüder, die ihre Heimat verlassen, weil ihr Vater sie töten will, wenn die Mutter eine Tochter auf die Welt bringt. Sie gingen deshalb in den Wald und wenn sie eine rote Fahne sahen, wussten sie, dass sie eine kleine Schwester haben und halten sich im Wald. Als ihre Schwester groß ist, war sie nett und sehr schön. Eines Tages entdeckte sie zwölf weiße Hemden und fragte, wem was gehört. Die Mutter sagte, dass die Sachen ihren Brüdern gehören. Dann sucht sie und fand eine Hütte wo ihre Brüder lebten. Sie begegnete Benjamin, dem jüngsten der Brüder. Sie wurde versteckt, bis die elf Jungen kommen. Als sie kamen, waren sie froh mit ihrer Schwester. Sie mussten arbeiten und Benjamin blieb im Haus. Und weiter so für eine gewisse Zeit. Und eines Tages kam sie für seine Brüder Blumen pflücken und eine alte Frau hat gesagt, dass ihre Brüder in Raben verwandelt wurden. Sie sollten den Mund halten während sieben Jahren. Die Schwiegermutter will sie töten. Die Einwohner und die Schwiegermutter beschlossen daher aus, ein großes Feuer, wo das arme Mädchen verbrannt war. Die sieben Jahre sind vergangen, und ihre Brüder wurden wieder Männer. Und sie kommen gerade rechtzeitig, um ihre Schwester zu retten. Wenn sie sie gerettet haben, lebten sie glücklich bis ans Ende der Zeit.
  • 7. Julien Eloi Erika