Uploaded on

Monitoringcamp 2013 - #moca13 …

Monitoringcamp 2013 - #moca13
Anna-Maria Zahn
Session: 21.06.2013

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
No Downloads

Views

Total Views
555
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
1

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Trends im MonitoringSession 21.06.2013#moca13
  • 2. AutorAnna – Maria Zahn – ForschungsWeb GmbHKleinreuther Weg 87 - 90408 NürnbergStandJuni 2013CopyrightAlle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte an ihnen sind vorbehalten. Kein Teil derUnterlagen darf außerhalb der engen Grenzen des Urhebergesetzes ohne schriftliche Genehmigungder ForschungsWeb GmbH in irgend einer Form vervielfältigt, unter Einsatz elektronischer Systemeverarbeitet, verbreitet oder sonst öffentlich zugänglich gemacht, übersetzt oder auf sonstige Weisebearbeitet werden. Soweit Rechte an einzelnen Teilen der Unterlagen Dritten zustehen, sind dieseRechte vorbehalten.RechtsausschlussDieses Dokument ist mit großer Sorgfalt und Genauigkeit erstellt worden. Es wird jedoch daraufhingewiesen, dass Fehler nicht auszuschließen sind und somit dieses Dokument keine verbindlicheGrundlage für die weitere Nutzung im gewerblichen oder privaten Bereich ist.Impressum2Im-pressum
  • 3. 4. All-in-One-Lösungen für dasSocial Media Marketing bzw.digitale Marketing (z.B.Engagement-Funktion, 360°Webanalyse)Trends: Wo geht die Reise hin?32. Integration der Social Media-KPI-Messung in dieklassischen Monitoring-Lösungen3. Big Data: Verknüpfung derSocial Media Daten mitDaten aus anderen Quellen(Webanalyse-Daten, CRM,Call-Center, Markt-forschung)1. Professionalisierung: Ausbaubisheriger Anwendungs-szenarien & Strategie-konzepteTrends
  • 4. Trends aus Goldbach-Report 20134TrendsErweiterung der QuellenbasisReport-FunktionIndividualisierung
  • 5. Ergebnisse ausder Session-Diskussion5Er-gebnisseAnwender Anbieter Anwender & Anbieter Produkt-Monitoring Knowhow- und Ressourcen-Aufbau Cross-Media-Analyse Quellenerweiterung Integration unternehmens-interner Daten in das Monito-ring- System Engagement-Funktion Internationalisierung Ländererkennung Schnittstellen (Im- und Exportder Daten) Höhere Datenqualität Bessere Sentiment-Analysen Ausweitung auf weitere Daten(z.B. Geo-Daten, Video, Bild) Datenschutz, Urheberrechtund Leistungsschutzrecht(Klärung und Transparenz derrechtlichen Fragen) Durch stärkeren Fokus aufWerbekampagnen (PaidMedia) im Social MediaBereich Rückgang der Auf-merksamkeit der Marketing-Manager bzgl. Monitoring-Potentiale Klärung der Reichweiten- undRelevanz-Messung im SocialMedia Bereich Neben Trends wurden von den Teilnehmer vor allem Herausforderungen beim Monitoring benannt. Dieseklar von den Trends zu trennen, fiel den Teilnehmer schwer. Daher sind sie hier zusammen aufgelistet:
  • 6. Unabhängige Social Media Monitoring-Beratung &professionelle Social Media-Forschung
  • 7. ForschungsWeb ist ein auf Social Media Monitoring &-Analyse spezialisiertes Beratungs- & Forschungsinstitut7 Konzeption Auswahl Beratung &Betreuung Schulung Social MediaAudits Social MediaReports Social Media KPIs Spezialanalysen IntegrierteErfolgsmessungs-ansätze Ergänzung klass.Analysen mitSocial Media-Daten Wirkungs-analysen
  • 8. ForschungsWeb versteht sich als Wegweiserdurch den Social Media Monitoring-Dschungel Unabhängigkeit, da an keinenTechnologie-Anbieter gebunden Objektive Beratung Branchen-Insiderwissen/kontinuierliche Marktbeobachtung Experten für die Social MediaMonitoring-Branche Anwendung von Qualitäts-kriterien und Methoden-kompetenz der Marktforschung Erschließung neuerFragestellungen in der SocialMedia-Forschung durchMarktforschungs-Know-howSocial Media-Monitoring BrancheMarktforschungsinstitute• Know-how der Daten-analyse und Beantwor-tung der Kundenfragen Analyse-Know-howMonitoring-Technologie• Technologie-Know-how• Preis-Vorteil (wenn nurals Tool genutzt) Monitoring-Know-howMedienbeobachter• Know-how IntegrierterBlick auf Bild in denMedien (Print, TV, Online) MedienkompetenzAgenturen• Kommunikations-Know-how (Marketing, PR,Werbung) Kommunikations-kompetenz8
  • 9. Wir treiben die Professionalisierung der Social MediaMonitoring- & Forschungsbranche aktiv voranVerbands- und Gremienarbeit Frau Zahn leitet die Unit Trend- und Marktforschung seit Ende 2009 undist stellv. Leiterin der Fachgruppe Social Media seit 2011.Anbieterverzeichnis Betreuung von medienbewachen.deseit Mai 2012 Einführung eines neuenKategoriensystems durch ForschungsWebVeröffentlichungen & Veranstaltungen Seit 2008 kontinuierliche Veröffentlichungenin der Fachpresse und in wissenschaftlichenPublikationen Vorträge & Seminare9
  • 10. Sie haben Fragen?
  • 11. Anna – Maria ZahnBereichsleitungTelefon: 0911 / 13 23 96 – 0E-Mail: a.zahn@forschungsweb.comWeb: www.forschungsweb.comStellen Sie uns Ihre Fragen:Wir beraten Sie gerne!ForschungsWeb steht fürunabhängige Social-Media-Monitoring-Beratung &professionelle Social-Media-Forschung.Interessiert an aktuellen News rund um unsere Themen?Dann folgen Sie uns: https://twitter.com/ForschungsWeb.11