• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Ziele+entfaltungs+prozess+2.0
 

Ziele+entfaltungs+prozess+2.0

on

  • 1,012 views

 

Statistics

Views

Total Views
1,012
Views on SlideShare
845
Embed Views
167

Actions

Likes
0
Downloads
20
Comments
0

3 Embeds 167

http://leanfreaks.wordpress.com 162
http://www.sehen-lernen.com 3
https://leanfreaks.wordpress.com 2

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Ziele+entfaltungs+prozess+2.0 Ziele+entfaltungs+prozess+2.0 Presentation Transcript

    • Ziele-Entfaltungs-Prozess mit der Verbesserungs- und Coaching-Kata am Beispiel einer Getriebeproduktion Gerardo Aulinger© Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 1
    • Teil 1 von 2: Handlungsweise der „Kata-erfahrenen“ Verbesserungsorganisation© Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 2
    • Die Führungsorganisation dieser Getriebeproduktion beinhaltet die 4 Rollen der Kata-Verbesserungsorganisation 1 Mitarbeiter im Prozess: Kann ich laut Standard arbeiten? Arbeitet zyklisch, laut Standard. Seine Aufgabe ist es die geforderte Leistung in der geforderten Zeit und Qualität versuchen zu bringen. Da er 4 produktiv arbeitet, hat er keine Zeit für Verbesserung. Er trägt aber die Verantwortung Fehler und Schwächen im Prozess sofort und möglichst detailliert aufzudecken und dem Prozessverbesserer weiter zu melden. CK2 3 2 Prozessverbesserer: Läuft der (Produktions-)Prozess laut Plan? (oft „Hancho“, „Mentee“ oder „Prozesseigner“) Beobachtet den Prozess und sucht nach Abweichungen vom Standard. Reagiert auf Störungen CK1 2 und Störmeldungen aus dem Prozess. Entwickelt Prozess und Standard Coach-Coach „Frau Meier“ nach der Verbesserungskata und führt Experimente nach PDCA durch. verantwortet Findet und entwickelt Lösungen im Dialog mit Mitarbeiter und Coach. Wertstrom VK 1 „Getriebe“ 3 Coach: Läuft der Verbesserungs-Prozess laut Plan? Coach (oft „Meister“ oder „Mentor “) „Herr Fischer“ Verantwortet Stellt sicher dass der Mentee wissenschaftlich und experimentell nach Wertstromschleife der Verbesserungskata arbeitet und die Routine einhält und übt. Die „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Entwicklung des Mentees, und nicht die Entwicklung des Prozesses, ist Prozessverbesserer seine Aufgabe. Stellt in kurzen Intervallen die 5 Fragen der Coaching- bzw. Mitarbeiter Kata. Er liefert und suggeriert keine Lösungen. Er ist nur Verantwortlich am Prozess für die Zielsetzung und das Ergebnis.Mitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ 4 Coach-Coach: Läuft der Coaching-Prozess laut Plan? Stellt sicher dass die Coachings regelmäßig, strukturiert und zielgerichtet - Laut Coaching-Kata - stattfinden. Sorgt dafür dass die Rahmenbedingungen – Zeit, Organisationsstruktur, usw. – dies ermöglichen. © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 3
    • Coaching-Themen und Ziele werden zuerst vom Wertstrom „topdown“ mathematisch abgeleitet, detailliert, im Konsens abgestimmt 1- Ist-Wertstrom aufnehmen und zeichnen Konsens-Phase 2- Soll-Wertstrom Richtung Nordstern entwickeln und abstimmen 3- Wertstrom-Schleifen inkl. Bestands- und DLZ-Ziele bestimmen 4- Zielzustände der Prozesse aus Bestandsziele mathematisch herleiten 5- Untergeordnete Themen und Ziele mathematisch herleiten 6- Themen-Rollen-Matrix ausfüllen und abstimmen 7- Coaching-Wochenplan vereinbaren 8- Coaching: los geht’s! täglich oder mehrmals täglich 8.1- Formulare 2 bis 7 verwenden 8.2- Regelmäßige Beobachtung der Coaches durch den Coach-Coach Kata-Phase 9- Coach-Treffen alle ca. 2-4 Wochen vor Ort an den Prozessen 9.1- Was hindert uns daran den Coaching-Wochenplan einzuhalten? 9.2- Was hindert uns daran die Coaching-Kata einzuhalten? 10- Wertstrom-Treffen alle ca. 2-4 Wochen 10.1- Wie sieht der Ist-Wertstrom aktuell aus? 10.2- Ziel-Zustand, Ist-Zustand und nächste Schritte pro Thema? 10.3- Ist die Themen-Rollen-Matrix noch aktuell?© Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 4
    • Coaching-Themen und Ziele werden zuerst vom Wertstrom „topdown“ mathematisch abgeleitet, detailliert, im Konsens abgestimmt 1- Ist-Wertstrom aufnehmen und zeichnen Konsens-Phase 2- Soll-Wertstrom Richtung Nordstern entwickeln und abstimmen 3- Wertstrom-Schleifen inkl. Bestands- und DLZ-Ziele bestimmen 4- Zielzustände der Prozesse aus Bestandsziele mathematisch herleiten 5- Untergeordnete Themen und Ziele mathematisch herleiten 6- Themen-Rollen-Matrix ausfüllen und abstimmen 7- Coaching-Wochenplan vereinbaren 8- Coaching: los geht’s! täglich oder mehrmals täglich 8.1- Formulare 2 bis 7 verwenden 8.2- Regelmäßige Beobachtung der Coaches durch den Coach-Coach Kata-Phase 9- Coach-Treffen alle ca. 2-4 Wochen vor Ort an den Prozessen 9.1- Was hindert uns daran den Coaching-Wochenplan einzuhalten? 9.2- Was hindert uns daran die Coaching-Kata einzuhalten? 10- Wertstrom-Treffen alle ca. 2-4 Wochen 10.1- Wie sieht der Ist-Wertstrom aktuell aus? 10.2- Ziel-Zustand, Ist-Zustand und nächste Schritte pro Thema? 10.3- Ist die Themen-Rollen-Matrix noch aktuell?© Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 5
    • Zuerst vereinbaren Coach und Coach-Coach die Wertstromziele „Durchlaufzeit 15 AT“ und „Bestand Zahnräder max. 3 AT“ Stopp! Zahnradfert Vormontage Endmontage Versand FIFO Ziel-Durchlaufzeit = 15 AT Wertstromschleife Ziel: Bestand Zahnräder = max. 3 Tage Zahnradfertigung 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 6
    • Zuerst vereinbaren Coach und Coach-Coach die Wertstromziele „Durchlaufzeit 15 AT“ und „Bestand Zahnräder max. 3 AT“ Stopp! Zahnradfert Vormontage Endmontage Versand Um unseren Wertstrom zu FIFO optimieren wollen wir die Ziel-Durchlaufzeit = 15 AT Durchlaufzeit auf 15 Tage senken. Wertstromschleife Ziel: Bestand Zahnräder = max. 3 Tage Ihr Bestand an fertige Zahnräder, Zahnradfertigung Herr Fischer, sollte von 30 Tage auf 3 Tage gesenkt werden. 4 Könnten Sie mir bitte einen Vorschlag machen wie der Prozess 3 CK2 hierfür aussehen sollte? CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 7
    • Zuerst vereinbaren Coach und Coach-Coach die Wertstromziele „Durchlaufzeit 15 AT“ und „Bestand Zahnräder max. 3 AT“ Stopp! Zahnradfert Vormontage Endmontage Versand Um unseren Wertstrom zu FIFO optimieren wollen wir die Ziel-Durchlaufzeit = 15 AT Durchlaufzeit auf 15 Tage senken. Wertstromschleife Ziel: Bestand Zahnräder = max. 3 Tage Ihr Bestand an fertige Zahnräder, Zahnradfertigung Herr Fischer, sollte von 30 Tage auf 3 Tage gesenkt werden. 4 Könnten Sie mir bitte einen Vorschlag machen wie der Prozess 3 CK2 hierfür aussehen sollte? CK1 Zuerst sollte ich den Ist-Zustand der 2 Coach-Coach Zahnradfertigung besser verstehen „Frau Meier“ verantwortet und einen numerischen Ziel-Zustand Wertstrom 1 VK „Getriebe“ beschreiben den wir dann Coach „Herr Fischer“ abstimmen und anstreben könnten! Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 8
    • Der Ziel-Zustand wird schrittweise mit den notwendigen Kennzahlen ausgefüllt und berechnet, die Mathematik muss stimmen… Um mit 3 Tage Bestand an Zahnräder auszukommen bei 50% Sicherheit werden wir alle Renner-Varianten und einige Exoten-Varianten ein Mal alle 2 Tage fertigen müssen. Unser EPEI sollte 2 Tage sein! 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 9
    • Der Ziel-Zustand wird schrittweise mit den notwendigen Kennzahlen ausgefüllt und berechnet, die Mathematik muss stimmen… Als erstes sollten wir wissen wie viele Varianten in Zukunft dazu kommen werden, welche davon Renner und welche davon Exoten sein werden… 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 10
    • Der Ziel-Zustand wird schrittweise mit den notwendigen Kennzahlen ausgefüllt und berechnet, die Mathematik muss stimmen… Unser Schichtmodell und unsere Arbeitszeiten wollen wir nicht verändern! 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 11
    • Der Ziel-Zustand wird schrittweise mit den notwendigen Kennzahlen ausgefüllt und berechnet, die Mathematik muss stimmen… Trotzdem müssen wir in der selben Zeit die höhere Stückzahl und die größere Anzahl an Varianten produzieren! 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 12
    • Aus dem Ziel-Zustand ergeben sich die drei Baustellen und Ziele „Zykluszeit = 10 Sek“, „Störungsanteil = 15%“ und „Rüsten = 14 Min“ Der mathematisch aufgebaute Ziel- Zustand „Zahnradfertigung“ zeigt mir auf, dass um den Bestand auf 3 Tage senken zu können, wir zuerst an drei Baustellen mit drei Ziele werden arbeiten müssen. 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 13
    • Aus dem Ziel-Zustand ergeben sich die drei Baustellen und Ziele „Zykluszeit = 10 Sek“, „Störungsanteil = 15%“ und „Rüsten = 14 Min“ Der mathematisch aufgebaute Ziel- Zustand „Zahnradfertigung“ zeigt mir auf, dass um den Bestand auf 3 Tage senken zu Bevor wir den Bestand auf 3 können, wir zuerst an drei Baustellen mit Tage senken können werde ich drei Ziele werden arbeiten müssen. die Rüstzeit der Fräsmaschinen 4 auf 14 Min senken müssen. 3 CK2 Herr Fischer coacht mich täglich um mein Ziel zu erreichen! CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 14
    • Aus dem Ziel-Zustand ergeben sich die drei Baustellen und Ziele „Zykluszeit = 10 Sek“, „Störungsanteil = 15%“ und „Rüsten = 14 Min“ Die Übersicht der Baustellen, Ziele und Verantwortlichkeiten tragen wir in die Themen-Rollen-Matrix ein. Ich coache die Herren Wagner, Peters und Müller tagtäglich. Herr Fischer 20.09.12 4 Zykluszeit Fräsen 10 Sek Herr Wagner Herr Fischer Frau Meier CK2 3 Störungen Fräsen 15% Herr Peters Herr Fischer Frau Meier Rüsten Fräsen Max. 14 Min Herr Müller Herr Fischer Frau Meier CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 15
    • Aus dem Ziel-Zustand ergeben sich die drei Baustellen und Ziele „Zykluszeit = 10 Sek“, „Störungsanteil = 15%“ und „Rüsten = 14 Min“ Die Übersicht der Baustellen, Ziele und Verantwortlichkeiten tragen wir Somit können wir die Verbesserungsaktivitäten in die Themen-Rollen-Matrix ein. entlang meines Wertstroms „Getriebe“ mit Ich coache die Herren Wagner, meiner Ziel-Durchlaufzeit 15 Tage bestens Peters und Müller tagtäglich. überblicken, abstimmen und koordinieren. Herr Fischer 20.09.12 4 Zykluszeit Fräsen 10 Sek Herr Wagner Herr Fischer Frau Meier CK2 3 Störungen Fräsen 15% Herr Peters Herr Fischer Frau Meier Rüsten Fräsen Max. 14 Min Herr Müller Herr Fischer Frau Meier CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 16
    • Damit die Verbesserungsaktivitäten laufen, hat Herr Fischer ein Wochenplan mit festen und flexiblen Coaching-Terminen… Herr Fischer KW 38 17.-21.09.12 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 17
    • Damit die Verbesserungsaktivitäten laufen, hat Herr Fischer ein Wochenplan mit festen und flexiblen Coaching-Terminen… Herrn Müller coache ich täglich von 9:40 bis 10:00, je nach Bedarf auch öfters am Tag. Der Coaching-Wochenplan hilft mir den Überblick zu behalten! Herr Fischer KW 38 17.-21.09.12 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 18
    • Damit die Verbesserungsaktivitäten laufen, hat Herr Fischer ein Wochenplan mit festen und flexiblen Coaching-Terminen… Herrn Müller coache ich täglich von 9:40 bis 10:00, je nach Herr Fischer ist jeden Tag pünktlich Bedarf auch öfters am Tag. Der da, ich kann mich so bestens Coaching-Wochenplan hilft mir vorbereiten. Das Coaching-Gespräch den Überblick zu behalten! läuft sehr effektiv, ich bekomme Unterstützung und fühl mich Herr Fischer KW 38 17.-21.09.12 wertgeschätzt! 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 19
    • Nachdem die Ziele „entfaltet“ worden sind, beginnen die Coachingsund die Kommunikation der Ist-Zahlen und Fortschritte „nach oben“ 1- Ist-Wertstrom aufnehmen und zeichnen Konsens-Phase 2- Soll-Wertstrom Richtung Nordstern entwickeln und abstimmen 3- Wertstrom-Schleifen inkl. Bestands- und DLZ-Ziele bestimmen 4- Zielzustände der Prozesse aus Bestandsziele mathematisch herleiten 5- Untergeordnete Themen und Ziele mathematisch herleiten 6- Themen-Rollen-Matrix ausfüllen und abstimmen 7- Coaching-Wochenplan vereinbaren 8- Coaching: los geht’s! täglich oder mehrmals täglich 8.1- Formulare 2 bis 7 verwenden 8.2- Regelmäßige Beobachtung der Coaches durch den Coach-Coach Kata-Phase 9- Coach-Treffen alle ca. 2-4 Wochen vor Ort an den Prozessen 9.1- Was hindert uns daran den Coaching-Wochenplan einzuhalten? 9.2- Was hindert uns daran die Coaching-Kata einzuhalten? 10- Wertstrom-Treffen alle ca. 2-4 Wochen 10.1- Wie sieht der Ist-Wertstrom aktuell aus? 10.2- Ziel-Zustand, Ist-Zustand und nächste Schritte pro Thema? 10.3- Ist die Themen-Rollen-Matrix noch aktuell?© Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 20
    • Nachdem die Ziele „entfaltet“ worden sind, beginnen die Coachingsund die Kommunikation der Ist-Zahlen und Fortschritte „nach oben“ 1- Ist-Wertstrom aufnehmen und zeichnen Konsens-Phase 2- Soll-Wertstrom Richtung Nordstern entwickeln und abstimmen 3- Wertstrom-Schleifen inkl. Bestands- und DLZ-Ziele bestimmen 4- Zielzustände der Prozesse aus Bestandsziele mathematisch herleiten 5- Untergeordnete Themen und Ziele mathematisch herleiten 6- Themen-Rollen-Matrix ausfüllen und abstimmen 7- Coaching-Wochenplan vereinbaren 8- Coaching: los geht’s! täglich oder mehrmals täglich 8.1- Formulare 2 bis 7 verwenden 8.2- Regelmäßige Beobachtung der Coaches durch den Coach-Coach Kata-Phase 9- Coach-Treffen alle ca. 2-4 Wochen vor Ort an den Prozessen 9.1- Was hindert uns daran den Coaching-Wochenplan einzuhalten? 9.2- Was hindert uns daran die Coaching-Kata einzuhalten? 10- Wertstrom-Treffen alle ca. 2-4 Wochen 10.1- Wie sieht der Ist-Wertstrom aktuell aus? 10.2- Ziel-Zustand, Ist-Zustand und nächste Schritte pro Thema? 10.3- Ist die Themen-Rollen-Matrix noch aktuell?© Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 21
    • Herr Fischer coacht täglich die Herren Wagner, Peters und Müller an den jeweiligen Baustellen „Zykluszeit“, „Störungen“ und „Rüsten“ Was ist der Ziel-Zustandes deines Rüstprozesses Fräsen? 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife Coach „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Tafel vor Prozessverbesserer Ort mit bzw. Mitarbeiter am Prozess Formulare Mentee 4, 5 und 6Mitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 22
    • Herr Fischer coacht täglich die Herren Wagner, Peters und Müller an den jeweiligen Baustellen „Zykluszeit“, „Störungen“ und „Rüsten“ Was ist der Ziel-Zustandes deines Rüstprozesses Fräsen? Mein Ziel ist es in 14 Min rüsten zu können! 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife Coach „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Tafel vor Prozessverbesserer Ort mit bzw. Mitarbeiter am Prozess Formulare Mentee 4, 5 und 6Mitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 23
    • Herr Fischer coacht täglich die Herren Wagner, Peters und Müller an den jeweiligen Baustellen „Zykluszeit“, „Störungen“ und „Rüsten“ Was ist der Ziel-Zustandes deines Rüstprozesses Fräsen? Mein Ziel ist es in 14 Min rüsten zu können! Was ist der Ist-Zustand deines Prozesses? 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife Coach „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Tafel vor Prozessverbesserer Ort mit bzw. Mitarbeiter am Prozess Formulare Mentee 4, 5 und 6Mitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 24
    • Herr Fischer coacht täglich die Herren Wagner, Peters und Müller an den jeweiligen Baustellen „Zykluszeit“, „Störungen“ und „Rüsten“ Was ist der Ziel-Zustandes deines Rüstprozesses Fräsen? Mein Ziel ist es in 14 Min rüsten zu können! Was ist der Ist-Zustand deines Zur Zeit beträgt die Rüstzeit 72 Prozesses? Min! 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife Coach „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Tafel vor Prozessverbesserer Ort mit bzw. Mitarbeiter am Prozess Formulare Mentee 4, 5 und 6Mitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 25
    • Herr Fischer coacht täglich die Herren Wagner, Peters und Müller an den jeweiligen Baustellen „Zykluszeit“, „Störungen“ und „Rüsten“ Was ist der Ziel-Zustandes deines Rüstprozesses Fräsen? Mein Ziel ist es in 14 Min rüsten zu können! Was ist der Ist-Zustand deines Zur Zeit beträgt die Rüstzeit 72 Prozesses? Min! 4 Welche Hindernisse halten dich CK2 aktuell davon ab in 14 Min zu rüsten? 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife Coach „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Tafel vor Prozessverbesserer Ort mit bzw. Mitarbeiter am Prozess Formulare Mentee 4, 5 und 6Mitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 26
    • Frau Meier coacht Herrn Fischer täglich. Er informiert sie über den Ist-Zustand der Zahnradfertigung und den Stand der Verbesserungen. Nachdem ich meine Mitarbeiter Wagner, Peters und Müller zwischen 9:00 und 10:00 gecoacht habe treffe ich mich täglich von 10:00 bis 10:20 mit Frau Meier. Sie coacht mich und informiert sich über meine Baustelle „Zahnradfertigung“. So ist sie immer bestens über alle zielrelevanten Aktivitäten informiert! 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 27
    • Frau Meier coacht Herrn Fischer täglich. Er informiert sie über den Ist-Zustand der Zahnradfertigung und den Stand der Verbesserungen. Was ist der Ziel-Zustandes deines Prozesses „Zahnradfertigung“? 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 28
    • Frau Meier coacht Herrn Fischer täglich. Er informiert sie über den Ist-Zustand der Zahnradfertigung und den Stand der Verbesserungen. Mein Ziel ist es mit 3 Tagen Bestand Was ist der Ziel-Zustandes deines lieferfähig zu sein wofür ich ein EPEI von 2 Prozesses „Zahnradfertigung“? Tagen erreichen muss! 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 29
    • Frau Meier coacht Herrn Fischer täglich. Er informiert sie über den Ist-Zustand der Zahnradfertigung und den Stand der Verbesserungen. Mein Ziel ist es mit 3 Tagen Bestand Was ist der Ziel-Zustandes deines lieferfähig zu sein wofür ich ein EPEI von 2 Prozesses „Zahnradfertigung“? Tagen erreichen muss! Was ist der Ist-Zustand deines Prozesses? 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 30
    • Frau Meier coacht Herrn Fischer täglich. Er informiert sie über den Ist-Zustand der Zahnradfertigung und den Stand der Verbesserungen. Mein Ziel ist es mit 3 Tagen Bestand Was ist der Ziel-Zustandes deines lieferfähig zu sein wofür ich ein EPEI von 2 Prozesses „Zahnradfertigung“? Tagen erreichen muss! Was ist der Ist-Zustand deines Zur Zeit haben wir ein Bestand Prozesses? von 30 und ein EPEI von 20 Tage! 4 CK2 3 CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 31
    • Frau Meier coacht Herrn Fischer täglich. Er informiert sie über den Ist-Zustand der Zahnradfertigung und den Stand der Verbesserungen. Mein Ziel ist es mit 3 Tagen Bestand Was ist der Ziel-Zustandes deines lieferfähig zu sein wofür ich ein EPEI von 2 Prozesses „Zahnradfertigung“? Tagen erreichen muss! Was ist der Ist-Zustand deines Zur Zeit haben wir ein Bestand Prozesses? von 30 und ein EPEI von 20 Tage! 4 Welche Hindernisse halten dich aktuell davon ab die 3 bzw. 2 Tage CK2 3 zu erreichen? CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ verantwortet Wertstrom VK 1 „Getriebe“ Coach „Herr Fischer“ Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 32
    • Frau Meier coacht Herrn Fischer täglich. Er informiert sie über den Ist-Zustand der Zahnradfertigung und den Stand der Verbesserungen. Mein Ziel ist es mit 3 Tagen Bestand Was ist der Ziel-Zustandes deines lieferfähig zu sein wofür ich ein EPEI von 2 Prozesses „Zahnradfertigung“? Tagen erreichen muss! Was ist der Ist-Zustand deines Zur Zeit haben wir ein Bestand Prozesses? von 30 und ein EPEI von 20 Tage! 4 Welche Hindernisse halten dich aktuell davon ab die 3 bzw. 2 Tage CK2 3 zu erreichen? CK1 2 Coach-Coach „Frau Meier“ Unsere Rüstzeit beträgt 72 Min, verantwortet Wertstrom VK 1 Coach unser Störungsanteil liegt bei 20% „Getriebe“ „Herr Fischer“ und die Zykluszeit beträgt 12 Sek. Verantwortet Wertstromschleife „Herr Müller“ ist „Zahnradfertigung“ Prozessverbesserer bzw. Mitarbeiter am ProzessMitarbeiter im Prozess „Fräsen“ „Fräsen“ © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 33
    • Teil 2 von 2: Aufbau der „Kata-Organisation“© Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 34
    • Um in der Kata verbessern und coachen zu können, ist zuerst eineAufbauphase notwendig mit dem Ziel Kata-Coaches zu entwickeln1. Aufbauphase einer Kata-Organisation (Teil 2 von 2) Die Verbesserungskata ist eine inhaltsneutrale Routine um mit der wissenschaftlichen Methode herausfordernde Ziel-Zustände in Richtung einer Vision zu erreichen. Sie gibt keine Lösungen und keine Ziele per se vor. Sie dient lediglich dazu die Motivation und die Fähigkeit wissenschaftlich zu lernen zu entwickeln. Diese Routine sollte am Anfang von jeden Einzelnen intensiv geübt werden um verstanden und verinnerlicht zu werden und um die entsprechende Coaching-Organisation von Grund auf zu entwickeln. Deshalb liegt am Anfang der Fokus der Kata-Übungen primär auf dem Aufbau der Verbesserungs- organisation und nicht auf die Entwicklung von Unternehmensprozesse und -Ergebnisse. Die Entwicklung einer explorativen, offenen Haltung bei den Mitgliedern der Organisation durch Übung an „Lernbeispielen“ steht so lange im Vordergrund (in der Regel 2 bis 3 Jahren) bis die gewünschten Handlungs- und Denkweisen zur Selbstverständlichkeit und Normalität für alle geworden sind und die Organisation „lernbereit“ ist.2. Handlungsweise der „Kata-erfahrenen“ Verbesserungsorganisation (Teil 1 von 2, Bsp. Getriebeproduktion) Erfahrung und Lernbereitschaft sind Voraussetzungen für den erfolgreichen, systematischen Einsatz der Kata in einer Organisation. Erst wenn diese gegeben sind, kann die Organisation vom „Übungsmodus“ schrittweise auf den „Echtmodus“ übergehen, wodurch die selbstverständlich gewordenen Kata unbewusster genutzt werden können. Dadurch wird es erst möglich die ganze bewusste Aufmerksamkeit auf zunehmend herausfordernde prozess- und ergebniswirksame Ziele zu richten. Um Zielkonflikte und Lokaloptimierungen zu vermeiden, wird nun die ganzheitliche Entwicklung der Wertströme durch Reduzierung von Durchlaufzeit und Bestände als übergeordnetes System-Ziel angestrebt. Die im Soll-Wertstrom definierten Ziel-Bestände bilden jetzt den Ausgangspunkt für die Konsensbildung und Abstimmung der einzelnen Verbesserungsaktivitäten. Ziel-Bestände und –Durchlaufzeiten sind die Basis um mathematisch schlüssige, numerische Ziele und Ziel-Zustände herzuleiten die in der neuen Kata-Organisation mit System, hoher intrinsischer Motivation und geringsten Reibungsverlusten angestrebt werden können.© Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 35
    • “Die meisten Automobilisten bauen gute Autos. Wir bauen gute Leute, und die bauen gute Autos!” - Toyota Optimierung durch "Experten" Optimierung durch Jeden in regelmäßigen Workshops und jeden Tag!Die Verbesserer Die Coaches Die Verbesserer Prozess Prozess Verbesserungskapazität und Verbesserungskapazität und Innovationskraft bleiben ungenutzt Innovationskraft werden voll entfaltet und werden knapp gehalten. und kontinuierlich erweitert. © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 36
    • “Die meisten Automobilisten bauen gute Autos. Wir bauen gute Leute, und die bauen gute Autos!” - Toyota Optimierung durch "Experten" Optimierung durch Jeden in regelmäßigen Workshops und jeden Tag!Die Verbesserer Die Coaches Die Verbesserer Prozess Prozess Verbesserungskapazität und Verbesserungskapazität und Innovationskraft bleiben ungenutzt Innovationskraft werden voll entfaltet und werden knapp gehalten. und kontinuierlich erweitert. Als Erstes steht also die Entwicklung guter Kata-Coaches an! © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 37
    • Die Entwicklung von Kata-Coaches ist Voraussetzung umVerbesserern die tägliche Arbeit mit der Kata beizubringen Angehende Coaches und Coach-Coaches üben zuerst in Lerngruppen…Coaches undCoach-Coaches Prozess © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 38
    • Die Entwicklung von Kata-Coaches ist Voraussetzung umVerbesserern die tägliche Arbeit mit der Kata beizubringen Angehende Coaches und Coach-Coaches üben zuerst in Lerngruppen…Coaches undCoach-Coaches Prozess Achtung! Hier noch zu früh um „Prozessverbesserer“ oder „Hanchos“ einzuführen © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 39
    • Die Entwicklung von Kata-Coaches ist Voraussetzung umVerbesserern die tägliche Arbeit mit der Kata beizubringen Angehende Coaches und … um anschließend durch Coaching Coach-Coaches üben zuerst in der Kata die Verbesserer in Lerngruppen… am Prozess zu trainieren!Coaches undCoach-Coaches Die Coaches Die Verbesserer Prozess Prozess Achtung! Hier noch zu früh um „Prozessverbesserer“ oder „Hanchos“ einzuführen © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 40
    • Um trotz unerfahrener Coaches täglich zu üben, machtein Rotationsmodell Sinn wo jeder jede Rolle inne hat Erfahrene Kata-Coaches sind knapp Ohne Coaching durch einen erfahrenen Coach wird der Mentee die Verbesserungskata nicht richtig lernen können. Damit wir hier möglichst gut ohne externe Coaches üben können, macht ein Rotationsmodell sinn, wo innerhalb einer Coaching-Lerngruppe jeder jede Rolle erleben und üben kann. Eine Coaching-Übungsgruppe könnte beispielsweise aus 4 Mitarbeiter bestehen die 4 Themen auf Prozessebene mit entsprechende 4 Ziele bearbeiten. Jeder Mitarbeiter ist ein Mal Prozessverbesserer 2 , ein Mal Coach 3 und zwei Mal Coach-Coach 4 . THEMEN-ROLLEN-MATRIX Tägliche Übung und Feedback in der Lerngruppe Täglich werden mindestens 4 Coachings gemeinsam durchgeführt und in der Gruppe besprochen. Als Standard wird stets die Coaching-Anleitung (Formular 2) verwendet. Fokus sind dabei nicht die Prozesse sondern die Coachings selbst. 2 und 4 geben dabei nur dem Coach 3 Feedback: wurde die Coaching-Kata sauber eingehalten? © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 41
    • Kata-Koordinationsgruppe koordiniert und unterstützt Lerngruppen Unterstützt die Lerngruppen bei: Die Koordinations-Gruppe stellt - Entwicklung von Standards und Regeln sicher dass aus den Lerngruppen - Beseitigung von Hindernissen, z.B.: - Freigabe Stoppuhren, keine isolierten „Blasen“ entstehen! - Terminfreie Zeit pro Tag, usw. - misst Fortschritt der Lerngruppen am Kata- Ziel-Zustand der Lerngruppen, z.B.: Ggf. Externer - 4 TN x 5 AT = 20 Coachings/Wo Kata-Coach Koordinationsgruppe 4-6 Mitglieder (inkl. Top-Mgmt.) Formblatt 3 "Coaching Wochenplan" Coaching Mi - Ziel-Erreichung in den 4 Themen - weitere Kennzahlen - begleiten 1 x/Wo Übungen der LG vor OrtHier im Beispiel: 5 Lerngruppen x 4 Teilnehmer = 20 Führungskräfte die die Coaching-Kata üben. Rechnet man die MA im und am Prozess hinzu, entspricht dies einer Organisation von über 500 MA. © Copyright Verbesserungskata.de, 2012 Hoshin Kanri 2.0 42