Design Thinking Methoden in der Praxis
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share

Design Thinking Methoden in der Praxis

  • 1,488 views
Uploaded on

 

More in: Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
No Downloads

Views

Total Views
1,488
On Slideshare
1,387
From Embeds
101
Number of Embeds
4

Actions

Shares
Downloads
36
Comments
0
Likes
2

Embeds 101

http://leanfreaks.wordpress.com 90
http://alsagora.blogspot.de 5
http://alsagora.blogspot.fr 4
http://www.paperblog.fr 2

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Design Thinking Methodenin der PraxisErfahrungen mit der Einführung und Institutionalisierung neuer Kreativ-Methoden.IA Konferenz 2010 | Köln | 14.05.2010Klaus Rüggenmann
  • 2. Design Thinking geht zurück auf David Kelley, Gründer von IDEO. Entwickelte die erste Computer-Maus (für Apple).Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 2
  • 3. Heute kann man Design Thinking studieren: Am Hasso Plattner Insitute (Stanford University), geleitet von David Kelley.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 3
  • 4. Chef von IDEO ist heute Tim Brown. Fantastische Vorträge, z.B. „Creativity and Play“.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 4
  • 5. 1984 Snow White Design: Apple IIc "Design of the Year“ Time Magazine Design Thinking wurde schon früh auch von FROG DESIGN zur Produktentwicklung eingesetzt (Gründer Hartmut Esslinger). http://www.frogdesign.com/about/historyKöln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 5
  • 6. Design Thinking sucht Innovationen, dieMenschen sich wünschen.Technische und wirtschaftlicheMachbarkeit sind wichtig aber nicht derAusgangspunkt.
  • 7. Dazu nutzen eigentlich alle Design Thinkers diesen Prozess(zuweilen auch in 5 oder 7 Schritte unterteilt): Discover Design Deliver Observation and Brainstorming and Refining and Research Prototyping Implementation - Empathy - - Creativity - - Rationality - http://www.frogdesign.com/process http://www.ideo.com/images/uploads/thinking/publications/pdfs/power_of_design.pdf http://mitworld.mit.edu/video/357/ http://en.wikipedia.org/wiki/Design_thinking#Design_thinking_processKöln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 7
  • 8. Hier ist mir Design Thinking begegnet: Dan Saffers Workshop Interaction Design auf der UX Intensive 2008, Kopenhagen.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 8
  • 9. Einige Zeit später haben wir an einem Workshop der School of Design Thinking (HPI) in Potsdam teilgenommen.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 9
  • 10. Learning #1Die richtige Atmosphäre kannKreativität entscheidend fördern.
  • 11. Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 11
  • 12. Learning #2Visuelles Arbeiten ist wichtig:In Szenarien denken und skizzieren.
  • 13. Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 13
  • 14. Learning #3Spielerische Phasen helfenneue Lösungen zu finden.
  • 15. Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 15
  • 16. Wie wurden vorher bei ApertoIdeen entwickelt?
  • 17. Bei kleineren Projekten entwickelte der Konzepter die Idee. Die Qualität der Idee hing von der Kreativität einer Person ab.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 17
  • 18. Bei größeren Projekten gab es schon immer Brainstormings, die aber nicht immer die gewünschten Ergebnisse brachten.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 18
  • 19. Warum ist es so schwierig, guteBrainstormings durchzuführen?
  • 20. Kleine Action-Einlage: Jeder zeichnet seinen Platznachbarn. Es sind 30 Sekunden Zeit!Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 20
  • 21. Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 21
  • 22. Die spielerischen Phasen der Ideenfindung wechseln mitanalytischen Phasen, in denen bewertet und hinterfragt wird. Se Se rio rio ay ay us us Pl Pl ne ne ss ss ss ss Pl Pl ne ne ay ay us us rio rio Se SeKöln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 22
  • 23. Um für diese neue spielerischeArbeitsweise bei Aperto zu werben, ließenwir die anderen diese Atmosphäre erleben.
  • 24. Im Januar 2009 Workshop mit allen 23 Designern, Konzeptern und Frontend-Entwicklern bei Aperto.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 24
  • 25. Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 25
  • 26. Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 26
  • 27. Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 27
  • 28. Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 28
  • 29. Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 29
  • 30. Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 30
  • 31. Es hat wohl einen Nerv getroffen: In denWochen danach wurde experimentiert.
  • 32. Überall bei Aperto hingen plötzlich die Ergebnisse von Ideen-Runden an den Wänden.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 32
  • 33. Im Projektmanagement gab es zum Teil Vorbehalte. Nicht zielgerichtet, nicht ernsthaft Teuer! genug. 5 Teilnehmer x 1,5 h = 1 Personentag Ergebnisse nicht direkt einsetzbar, „nur“ Ideen und Spielerisch zu Ansätze Ideen? Wir müssen den Pitch gewinnen! Wie soll ich das Ich habe so was verkaufen? mitgemacht, hat nicht funktioniert.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 33
  • 34. Wir haben Überzeugungsarbeit geleistet: Workshop mit 30 Projektmanagern.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 34
  • 35. Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 35
  • 36. Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 36
  • 37. Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 37
  • 38. Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 38
  • 39. Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 39
  • 40. Es war ein großes Vergnügen!Die Arbeitsmethoden sind mittlerweileals festes Meeting-Format etabliert.
  • 41. Phase 1:Der Moderator präsentiert dieAufgabenstellung und die Materialien.10 Minuten
  • 42. Die Aufgabe sollte knapp und klar sein.Zusätzlich müssen immer Materialien vorbereitet werden. Wie kann Wie kann das THW SOS-Kinderdorf in den online neue Helfer Social Media emotionale gewinnen? Bindung zur Organisation erzeugen? Mit welchen Aktionen Was soll das Portal und Angeboten “Einfach-teilhaben” erreichen wir die in 5 Jahren bieten? Zielgruppen des Jahres der Energie?Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 43
  • 43. Sabine, 27 Jahre Rollstuhlfahrerin, hatte als Kind einen Fahrradunfall Studiert Volkswirtschaft in Köln Wohnt mit ihrem Freund und zwei Kommilitonen in einer Studenten-WG Hobbies: Flohmärkte, Basketball, MusikfanKöln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 44
  • 44. Das Thema:Energieversorgung, Energieverbrauch und Energieforschung.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 45
  • 45. Phase 2:Jeder für sich! Mindestens 10 Ideen! !Zeichnen, keine Bulletpoints!10 Minuten
  • 46. Viel Papier, bunte Filzschreiber und Post-Its, Scheren, Kleber undanderer Bastelbedarf werden einladend ausgebreitet.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 48
  • 47. Inspiriert von den Materialien generiert jeder für sich Ideen.Ohne, dass jemand etwas kommentiert. !Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 49
  • 48. Jede Idee wird als Szenario skizziert, jeder kann zeichnen!Das macht Spaß und ist weniger analytisch als schreiben.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 50
  • 49. Phase 3:Die gesammelten Ideen werden vorgestellt,dokumentiert und diskutiert.60 Minuten
  • 50. Alle Ideen (egal wie gut oder schlecht) werden dokumentiert.Sie müssen für alle Teilnehmer sichtbar und lesbar bleiben.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 52
  • 51. Im Anschluss werden die Ideen diskutiert, bewertet undweiterentwickelt.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 53
  • 52. Die Ideen können zunächst auch innerhalb von Kleingruppenvorgestellt und zu einer Lösung zusammengeführt werden.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 54
  • 53. In einem Wettbewerb um die beste Idee präsentieren die Gruppendann nacheinander ihre Lösungen.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 55
  • 54. Das Brainstorming muss gut vorbereitet sein, hat einen festenAblauf und wird von einem Moderator straff geführt. 10 Min 10 Min 60 Min Präsentation der Jeder ! Alle Ideen werden vorgestellt und für alle Aufgabe und der für sich: sichtbar dokumentiert. Materialien 10 Minuten, Diskussion, Bewertung und 10 Ideen. Weiterentwicklung der besten Ideen. (Personas, Szenarien Ggf. mehrere Runden. Moodbilder, zeichnen, keine Fakten) Bullet-Points! Vorher eine Aufwärmübung.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 56
  • 55. Wo stehen wir heute?
  • 56. Wir wenden die Methoden heute ständig an, z.B. vor Pitchesoder zur Weiterentwicklung von Bestandskunden.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 58
  • 57. Vorher versuchen wir, das Problem aus Sicht der Nutzer zuverstehen: z.B. Rollenspiele, Research-Interviews.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 59
  • 58. Brainstormings in unterschiedlichen Projektphasen: Am Anfang fürdie Grundidee, aber auch später für Detail-Lösungen.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 60
  • 59. Wir starten heute regelmäßig mit einem viel breiteren Spektruman Ideen als zuvor.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 61
  • 60. Die Ideen werden schnell zu groben Prototypen und erst späterdann zu detaillierten Wireframes.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 62
  • 61. Wir beziehen jetzt alle Disziplinen in die Ideenfindung ein,insbesondere auch die Technik.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 63
  • 62. Wir binden Kunden intensiver in Workshops ein, so dasssie sich aktiv an der Lösungsfindung beteiligen können.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 64
  • 63. Und wir experimentieren weiter.Köln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 65
  • 64. Klares Fazit:Es hat sich gelohnt und wird zurNachahmung empfohlen.
  • 65. Selbst ausprobieren Schönere Andere Lösungen erleben finden lassen Eng mit Auf Kunden Vorbehalte arbeiten Design gefasst sein Thinking Prozesse einführen, pragmatisch und In Radikal selektiv Pitches undinterdisziplinär laufenden arbeiten Projekten Teamwork statt kreativer Spielerische Einzel- Visuell Phasen kämpfer Ideen schaffen generieren
  • 66. Vielen Dank und viel Vergnügen auf der IA 2010! Klaus Rüggenmann Senior Konzepter www.xing.com/profile/Klaus_Rueggenmann klaus.rueggenmann@aperto.de Aperto AG - In der Pianofabrik Chausseestr. 5 10115 Berlin www.aperto.deKöln | 14.05.2010 | IA Konferenz - Klaus Rüggenmann Aperto AG 68