Impulse für Christsein im Beruf (Sanjay Poonen)

  • 617 views
Uploaded on

Vortrag von Sanjay Poonen (President & Corporate Officer, SAP AG), gehalten am 19.04.2012 in Heidelberg. Die Veranstaltung stand unter dem Jahresmotto "Glaube am Montag" - eine Initiative getragen von …

Vortrag von Sanjay Poonen (President & Corporate Officer, SAP AG), gehalten am 19.04.2012 in Heidelberg. Die Veranstaltung stand unter dem Jahresmotto "Glaube am Montag" - eine Initiative getragen von einem überkonfessionellen Netzwerk aus Kirchen, Werken und Gemeinden. Mehr Informationen und Materialien zum Vortrag auf www.feg-heidelberg.de.

More in: Spiritual
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
617
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
1
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Impulse fürChristsein im Beruf Sanjay Poonen
  • 2. Zuerst ein paar Fragen…• Kannst du für Gott brennen und dennoch einen Job in der Welt haben? Oder ist das nur etwas für hauptberufliche christliche Arbeiter?• Kannst du in einer Firma Karriere machen?• Was machst du, wenn dir der Herr die erste Gehaltsauszahlung gibt? Was ist deine Einstellung zum Geld?• Weißt du, dass alle Christen berufen sind, Führer und Hirten zu sein? Was bedeutet das?• Ist dein Leben in die Bereiche „geistliches“ vs. „berufliches“ Leben aufgeteilt? Gibst du Gott nur die Überreste?• Bist du sonntags ein Freund Christi und die übrige Woche ein Freund der Welt?
  • 3. Ist jemand voll Feuerfür Jesus?
  • 4. Bist du voll Feuer für Jesus? „DU SOLLST DEN HERRN, KOPF DEINEN GOTT, LIEBEN AUS DEINEM GANZENHERZ HERZEN UND AUS DEINER GANZEN SEELE UND AUS DEINEM GANZEN VERSTAND UND AUS DEINER GANZENGLIEDER KRAFT.“ Markus 12,30 (ELB)
  • 5. HERZ, KOPF & GLIEDER Geist, Seele und Leib• 1. Thessalonicher 5,23: „Möge Gott euch mit seinem Frieden erfüllen und euch helfen, ohne jede Einschränkung ihm zu gehören. Er bewahre euch, damit ihr fehlerlos seid an Geist, Seele und Leib, wenn unser Herr Jesus Christus kommt. Gott hat euch ja dazu auserwählt; er ist treu, und was er verspricht, das hält er auch“ (Hoffnung für alle).• GEIST: rein, sensibel gegenüber dem Heiligen Geist• SEELE: erneuert, wachsam, für Gott verfügbar• LEIB: gesund und an Gott hingegeben
  • 6. Werte, Ziele,Entscheidungen
  • 7. Werte, Ziele,Entscheidungen
  • 8. Josefs Werte
  • 9. Werte von Daniels drei Freunden
  • 10. Daniels Werte
  • 11. Nehemias Werte
  • 12. Nehemias Werte
  • 13. Jesu Werte
  • 14. Welche Werte lehrte Jesus Seine Jünger?
  • 15. Eric Liddells Werte (1902-45) Wer mich ehrt, den will ich auch ehren. 1. Samuel 2,30
  • 16. Führer sind Hirten• GESUCHT: Mehr Hirten für Gottes Reich• Matthäus 9,36: Als er das Volk sah, jammerte es ihn; denn sie waren verschmachtet und zerstreut wie die Schafe, die keinen Hirten haben.• Sacharja 10,2: Sie suchen alle Arten von unreinem Rat, von Psychologen oder von falschen Predigern (den modernen Wahrsagern).• Sacharja 11,17: Oder der Herr hat ihnen die Verantwortung eines Hirten gegeben, aber sie gehen ihr aus dem Wege.• Johannes 10,12: Der gute Hirte stellt das Wohl der Schafe vor sich selber und opfert sich selbst, wenn nötig. Ein Mietling ist kein wirklicher Hirte. Die Schafe bedeuten ihm nichts. Wenn er einen Wolf kommen sieht, rennt er davon und lässt die Schafe allein, sodass sie vom Wolf zerrissen werden. Die Schafe sind ihm egal.
  • 17. Meine Werte1. Das Leben auf Erden ist wie ein Rauch; ich bin ein Bürger des Himmels Und ihr wisst nicht, was morgen sein wird. Was ist euer Leben? Ein Rauch seid ihr, der eine kleine Zeit bleibt und dann verschwindet (Jak 4,14). Denn viele leben so… ihr Gott ist ihr Bauch und ihre Ehre ist in ihrer Schande; sie sind irdisch gesinnt. Unser Bürgerrecht aber ist im Himmel… (Phil 3,20). Ihr aber seid das auserwählte Geschlecht, die königliche Priesterschaft, das heilige Volk, das Volk des Eigentums… Ich ermahne euch als Fremdlinge und Pilger: Enthaltet euch von fleischlichen Begierden, die gegen die Seele streiten… (1Pt 2,9-12). HINWEIS: Siehe auch die Webseite von Pat Gelsinger, von der einige dieser Werte inspiriert wurden.
  • 18. Meine Werte2. Ich werde in allem, was ich tue, hart arbeiten. Wenn der Herr mir Erfolg schenkt, werde ich in Demut auf meine Knie fallen und Gott um Gnade bitten, treu zu sein Alles, was ihr tut, das tut von Herzen als dem Herrn und nicht den Menschen (Kol 3,23). Und setzt eure Ehre darein, dass ihr ein stilles Leben führt und das Eure schafft und mit euren eigenen Händen arbeitet (1Th 4,11). Alle aber miteinander haltet fest an der Demut; denn GOTT WIDERSTEHT DEN HOCHMÜTIGEN, ABER DEN DEMÜTIGEN GIBT ER GNADE. So demütigt euch nun unter die gewaltige Hand Gottes, damit er euch erhöhe zu seiner Zeit… (1Pt 5,5-6).
  • 19. Funktioniert GEBET fürdich wie ein Automat?
  • 20. WerteEntscheidungen Ziele Werte
  • 21. Meine Werte3. Ich werde ein Licht auf einem Berg und Salz im Essen sein, indem ich ein vortreffliches christliches Verhalten an den Tag lege, damit andere Gott verherrlichen können Ihr seid das Salz der Erde. Wenn nun das Salz nicht mehr salzt, womit soll man salzen? Es ist zu nichts mehr nütze, als dass man es wegschüttet und lässt es von den Leuten zertreten… Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein... So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen (Mt 5,13-16). Wenn eure Gerechtigkeit nicht besser ist als die der Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen (Mt 5,20).
  • 22. Meine Werte4. Ich werde für die Leitung des Heiligen Geistes offen sein, wohin auch immer sie mich hinführen wird und was immer sie mir zu sagen und zu tun aufträgt Aber der Tröster, der Heilige Geist, den mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe (Joh 14,26). Predige das Wort, steh dazu, es sei zur Zeit oder zur Unzeit; weise zurecht, drohe, ermahne mit aller Geduld und Lehre (2Tim 4,2).
  • 23. Meine Werte5. Ich werde mit der Saat, die Gott mir gegeben hat, großzügig sein Der aber Samen gibt dem Sämann und Brot zur Speise, der wird auch euch Samen geben und ihn mehren und wachsen lassen die Früchte eurer Gerechtigkeit. So werdet ihr reich sein in allen Dingen, zu geben in aller Einfalt, die durch uns wirkt Danksagung an Gott (2Kor 9,10-11). Der Zweck des Zehntenzahlens: Gott stets an erste Stelle zu setzen (5Mo 14,22-23). Gib fröhlich: Gott liebt einen fröhlichen Geber (2Kor 9,7). Gib alles: Keiner von euch kann mein Jünger sein, der sich nicht lossagt von allem, was er hat (Lk 14,33).
  • 24. Finanzielle Angelegenheiten Wer Geld liebt, geht den Weg von Lot, Gehasi, Bileam und DemasMatthäus 19,23-24: Jesus aber sprach zu seinen Jüngern: Wahrlich, ichsage euch: Ein Reicher wird schwer ins Himmelreich kommen. Undweiter sage ich euch: Es ist leichter, dass ein Kamel durch ein Nadelöhrgehe, als dass ein Reicher ins Reich Gottes komme. HINWEIS: Bitte lies auch Kapitel 3 des Buches „Praktische Jüngerschaft“ von Zac Poonen, wo dieses spezifische Thema detaillierter ausgeführt ist.
  • 25. Finanzielle Angelegenheiten• Wir können nicht zwei Herren dienen: Lukas 16,13 – Kein Angestellter/Arbeiter kann zwei Chefs dienen: Entweder wird er den ersten hassen und den zweiten lieben. Oder er wird den ersten anbeten und den zweiten verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und der Bank.• Voltaire sagte: „Wenn es ums Geld geht, dann sind Christen aller Denominationen gleich.“• Der Himmel wurde für die vorbereitet, die gelernt haben, auf Erden das Geld unter ihre Füße zu legen.• Ausgewogenheit, wie wir mit Geld und allen irdischen Gütern umgehen sollen: – Jesus stellte einen Überfluss an Wein bereit, doch Er fastete 40 Tage. – Lukas 9,58: Und Jesus sprach zu ihm: Die Füchse haben Gruben und die Vögel unter dem Himmel haben Nester; aber der Menschensohn hat nichts, wo er sein Haupt hinlege.
  • 26. Meine Werte6. Ich werde nichts aus selbstsüchtigem Ehrgeiz heraus tun Habt ihr aber bitteren Neid und Streit [Ehrgeiz] in eurem Herzen, so rühmt euch nicht und lügt nicht der Wahrheit zuwider. Das ist nicht die Weisheit, die von oben herabkommt, sondern sie ist irdisch, niedrig und teuflisch. Denn wo Neid und Streit ist, da sind Unordnung und lauter böse Dinge (Jak 3,14-16). Darum setzen wir auch unsre Ehre darein, ob wir daheim sind oder in der Fremde, dass wir ihm wohlgefallen. Denn wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi, damit jeder seinen Lohn empfange für das, was er getan hat bei Lebzeiten, es sei gut oder böse (2Kor 5,9-10). Setzt eure Ehre darein, dass ihr ein stilles Leben führt und das Eure schafft und mit euren eigenen Händen arbeitet, wie wir euch geboten haben (1Th 4,11).
  • 27. Meine Werte7. Ich werde ein dienender Leiter sein. Ich werde nicht nach meiner eigenen Ehre streben, sondern stattdessen danach trachten, die Menschen um mich herum, über mir und unter mir zu loben, zu ermutigen und zu verbessern Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den andern höher als sich selbst, und ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem andern dient. Seid so unter euch gesinnt, wie es auch der Gemeinschaft in Christus Jesus entspricht: Er, der in göttlicher Gestalt war, hielt es nicht für einen Raub, Gott gleich zu sein, sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an, ward den Menschen gleich und der Erscheinung nach als Mensch erkannt. Er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz… (Phil 2,3-9). Wir ermahnen euch aber, liebe Brüder: Weist die Unordentlichen zurecht, tröstet die Kleinmütigen, tragt die Schwachen, seid geduldig gegen jedermann (1Th 5,14). Der Gott aber der Geduld und des Trostes gebe euch, dass ihr einträchtig gesinnt seid untereinander, Christus Jesus gemäß, damit ihr einmütig mit einem Munde Gott lobt, den Vater unseres Herrn Jesus Christus (Röm 15,5-6).
  • 28. Meine Werte8. Ich werde mit all meinen Worten und Taten vorsichtig sein Wenn jemand meint, er diene Gott, und hält seine Zunge nicht im Zaum, sondern betrügt sein Herz, so ist sein Gottesdienst nichtig (Jak 1,26). Und führt ein rechtschaffenes Leben unter den Heiden, damit die, die euch verleumden als Übeltäter, eure guten Werke sehen und Gott preisen am Tag der Heimsuchung (1Pt 2,12).
  • 29. Meine Werte9. Ich werde häufig den Rat anderer Menschen suchen. Ich werde die Gottesfürchtigen zu meinen Helden machen Die Pläne werden zunichte, wo man nicht miteinander berät; wo aber viele Ratgeber sind, gelingen sie (Spr 15,22). Meine Augen sehen nach den Treuen im Lande, dass sie bei mir wohnen (Ps 101,6).
  • 30. Zeit- und Stressmanagement• Was tun wir mit unserer Freizeit? Lernen wir von der Ameise: Sprüche 6,6-11 Nimm dir ein Beispiel an der Ameise, du Faulpelz. Lerne von ihr und werde weise! Obwohl sie keinen Anführer, Aufseher oder Herrscher hat, arbeitet sie trotzdem den ganzen Sommer über und sammelt Nahrung für den Winter. Aber du Faulpelz, wie lange willst du noch schlafen? Wann wachst du endlich auf? Wenn du noch ein wenig länger schläfst - da ein kleines Nickerchen und dort eine kurze Ruhepause -, dann wird die Armut dich überfallen wie ein Wegelagerer und die Not über dich hereinbrechen wie ein bewaffneter Räuber (Neues Leben Bibel).
  • 31. Zeit- und Stressmanagement• Wenn du unter Druck bist: Wir können zu Gott beten, der Josef und Daniel half, Träume unter immensen Zeitdruck auszulegen• Matthäus 11,28-29: “Seid ihr müde? Ausgelaugt? Ausgebrannt? Kommt zu mir. Kommt mit mir an einen ruhigen Ort und ihr werdet euer Leben wiedergewinnen. Ich will euch zeigen, wie man eine echte Ruhe findet. Wandelt mit mir und arbeitet mit mir – schaut mir zu, wie ich es tue. Lernt den ungezwungenen Rhythmus der Gnade. Ich werde euch nichts Schweres oder kein schlecht passendes Joch auferlegen. Pflegt mit mir Gemeinschaft und ihr werdet lernen, frei und leicht zu leben“ (Living Bible).
  • 32. Meine Werte10. Ich werde für Gott brennen und danach trachten, ein Motor der Veränderung zu sein, der mit dem Status Quo nicht zufrieden ist Dabei habe ich meine Ehre dareingesetzt, das Evangelium zu predigen, wo Christi Name noch nicht bekannt war, damit ich nicht auf einen fremden Grund baute (Röm 15,20). Ich kenne deine Werke, dass du weder kalt noch warm bist. Ach, dass du kalt oder warm wärest! Weil du aber lau bist und weder warm noch kalt, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde (Offb 3,15-16).
  • 33. Was sind deine Werte?• Was sind die 5 wichtigsten Werte, für die du stehst?• Kannst du an deinem Arbeitsplatz nach göttlichen Werten leben, egal ob du nach weltlichen Maßstäben erfolgreich bist oder nicht?• Was möchtest du vom Herrn erbitten, um dir zu helfen, es im Jahr 2012 zu verändern?
  • 34. ZieleEntscheidungen Ziele Werte
  • 35. Ziele: Welche sind es? 1. Korinther 9,27 Ich bezwinge meinen Leib und zähme ihn, damit ich nicht andern predige und selbst verwerflich werde. 2. Timotheus 4,8 Hinfort liegt für mich bereit die Krone der Gerechtigkeit, die mir der Herr, der gerechte Richter, an jenem Tag geben wird, nicht aber mir allein, sondern auch allen, die seine Erscheinung lieb haben.
  • 36. Ziele: Welche sind es? Jakobus 1,12 Selig ist der Mann, der die Anfechtung erduldet; denn nachdem er bewährt ist, wird er die Krone des Lebens empfangen, die Gott verheißen hat denen, die ihn lieb haben. 1. Petrus 1,6-7 Dann werdet ihr euch freuen, die ihr jetzt eine kleine Zeit, wenn es sein soll, traurig seid in mancherlei Anfechtungen, damit euer Glaube als echt und viel kostbarer befunden werde als das vergängliche Gold, das durchs Feuer geläutert wird, zu Lob, Preis und Ehre, wenn offenbart wird Jesus Christus.
  • 37. Was sind deine Ziele?• Was sollten die Ziele eines Christen sein? – Trachte ZUERST nach dem Reich Gottes – Mache Jesus zum HERRN deines Lebens – Führe mich höher hinauf, Herr (NICHT in der Geschäftswelt). Matthäus 16,26: „Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch an seiner Seele Schaden? Oder was kann der Mensch geben, womit er seine Seele auslöse?“• Solltest du in deinem Beruf Ziele haben? – Unterstelle sie dem Herrn, im Wissen, dass sie geändert werden können. – Das Herz deines Chefs ist in der Hand des Herrn. Sprüche 21,1: „Des Königs Herz ist in der Hand des Herrn wie Wasserbäche; er lenkt es, wohin er will.“
  • 38. Meine Ziele1. Ich mache Jesus zum Herrn meines Lebens – absolut und kontinuierlich2. Ich mache meine Ehe zu einem Vorbild von guten Ehen, wie sie in der Heiligen Schrift beschrieben sind3. Ich verbringe qualitativ und quantitativ Zeit mit meiner Familie. Ich erziehe meine Kinder, bete dafür, dass sie Jünger Jesu werden.4. Ich studiere kontinuierlich Gottes Wort; ich lerne Schriftstellen so oft wie möglich auswendig; ich höre auf die Stimme des Heiligen Geistes5. Ich faste und bete regelmäßig – ich esse und bewege mich regelmäßig6. Ich unterstütze das Volk Gottes großzügig und reichlich7. Ich bete, dass der Herr unser wöchentliches Bibelstudium segnen wird8. Ich bin immer bestrebt zu lernen; ich gebe an andere weiter, was ich lerne9. Ich mache meine berufliche Arbeit so gut wie es mir der Herr erlaubt10. Ich möchte ein Buch schreiben, in dem ich die Dinge untersuche, die Gott mich durch mein berufliches und christliches Leben gelehrt hat
  • 39. Entscheidungen Entscheidungen Ziele Werte
  • 40. Entscheidungen:Wir treffen sie ständig • Die Weisheit von oben vs. die Torheit dieser Welt (Jak 3,13-18) – Lauter, friedfertig, gütig, lässt sich etwas sagen, reich an Barmherzigkeit und guten Früchten, unparteiisch, ohne Heuchelei • Schafe unter Wölfen. Klug wie die Schlangen, aber ohne Falsch wie die Tauben (Mt 10,16) • Werke des Fleisches vs. Früchte des Geistes (Gal 5,19-24) – Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Selbstbeherrschung
  • 41. Ich würde lieber Jesus habenIch würde lieber Jesus haben als Silber und Gold;Ich würde lieber Sein Eigentum sein, als alleunermesslichen Reichtümer zu haben;Ich würde lieber Jesus haben als Häuser oder Länder;Ich würde lieber von Seinen von Nägeln durchbohrtenHänden geführt werden. Als der König eines riesigen Herrschaftsgebietes zu sein, oder in der schrecklichen Gewalt der Sünde festgehalten zu werden; Ich würde lieber Jesus haben als irgendetwas anderes, was diese Welt bietet.
  • 42. Ich würde lieber Jesus habenIch würde lieber Jesus haben, als den Beifall derMenschen;Ich würde lieber treu zu Seiner teuren Sache stehen;Ich würde lieber Jesus als weltweiten Ruhm haben;Ich würde lieber Seinem heiligen Namen treu sein. Als der König eines riesigen Herrschaftsgebietes zu sein, oder in der schrecklichen Gewalt der Sünde festgehalten zu werden; Ich würde lieber Jesus haben als irgendetwas anderes, was diese Welt bietet.
  • 43. Impulse fürChristsein im Beruf Sanjay Poonen