Your SlideShare is downloading. ×
Bundesligafussball Geschäftsmodelle im Vergleich: Bayern vs. Dortmund
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Bundesligafussball Geschäftsmodelle im Vergleich: Bayern vs. Dortmund

2,694
views

Published on

Am 26.02.11 gab es das Spitzenspiel zweier Generation von Bundesliga-Geschäftsmodellen: Der Rekordmeister FC Bayern München gegen die Sensationsmannschaft der aktuellen Saison 2010/11 Borussia …

Am 26.02.11 gab es das Spitzenspiel zweier Generation von Bundesliga-Geschäftsmodellen: Der Rekordmeister FC Bayern München gegen die Sensationsmannschaft der aktuellen Saison 2010/11 Borussia Dortmund. Superstars gegen junge Talente. Hier ein (nicht ganz so ernster) Vergleich der beiden Vereine...

Published in: Business, Sports, Technology

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
2,694
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
47
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Geschäftsmodelle im Vergleich:nicht ga nz so e rnsthaf ten Fussballvereine der Bundesliga vs. FC Bayern Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/11 & 2011/12 DFB Pokalsieger 2012
  • 2. vs.Am 26.02.11 gab es das Spitzenspiel zweier Generationen vonBundesliga-Geschäftsmodellen.Nach der rekordverdächtigen Saison von Borussia Dortmund,zwei Siegen gegen den „Rekordmeister“ FC Bayern München,den daraus resultierenden aktuellen 16 Punkte Vorsprung- bei einem Drittel Bundesligaetat -,war es an der Zeit, die Erfolgskonzepte zu vergleichen....
  • 3. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE „Mir  san  m ir“ (Wir  sind   DIE  BESTE N) ens   „Mindest l   zwei  Tite n“ HAUPTRESSOURCEN pro  Saiso DISTRIBUTION KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME
  • 4. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE „Mir  san  m ir“ (Wir  sind   Fans DIE  BESTE N) ens   „Mindest Fussball-­‐freunde l   zwei  Tite n“ HAUPTRESSOURCEN pro  Saiso DISTRIBUTION en“   „Konsument ia) (Schicker Sponsoren KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME
  • 5. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE „Mir  san  m ir“ (Wir  sind   Fans DIE  BESTE N) ens   „Mindest Fussball-­‐freunde l   zwei  Tite n“ HAUPTRESSOURCEN pro  Saiso DISTRIBUTION en“   „Konsument Stadion ia) (Schicker TV Sponsoren KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME
  • 6. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE „Mir  san  m ir“ (Wir  sind   Fans DIE  BESTE N) ens   „Mindest Fussball-­‐freunde l   zwei  Tite n“ HAUPTRESSOURCEN pro  Saiso DISTRIBUTION en“   „Konsument Stadion ia) (Schicker TV Sponsoren KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME  TV-­‐ EintriH  & Sponsore ise Rechte ngelde r M erchand
  • 7. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE „Mir  san  m ir“ Treue (Wir  sind   Fans DIE  BESTE N) Neid   der  ewigen   ens   Zweiten Fussball-­‐ „Mindest l   freunde zwei  Tite n“ HAUPTRESSOURCEN pro  Saiso DISTRIBUTION en“   „Konsument Stadion ia) (Schicker TV Sponsoren KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME  TV-­‐ EintriH  & Sponsore ise Rechte ngelde r M erchand
  • 8. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE n   Die  beste „Mir  san  m er   Spieler  d ir“ Treue kaufen (Wir  sind   Fans anderen   DIE  BESTE N) Neid   der  ewigen   ens   Zweiten Fussball-­‐ „Mindest l   freunde zwei  Tite n“ HAUPTRESSOURCEN pro  Saiso DISTRIBUTION en“   „Konsument Stadion ia) (Schicker TV Sponsoren KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME  TV-­‐ EintriH  & Sponsore ise Rechte ngelde r M erchand
  • 9. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE n   Die  beste „Mir  san  m er   Spieler  d ir“ Treue kaufen (Wir  sind   Fans Anderen   DIE  BESTE N) Neid   der  ewigen   ens   Zweiten Fussball-­‐ „Mindest l   freunde zwei  Tite n“ HAUPTRESSOURCEN pro  Saiso DISTRIBUTION en“   rs „Konsument Supersta Stadion ia) (Schicker Meistertrain er TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME  TV-­‐ EintriH  & Sponsore ise Rechte ngelde r M erchand
  • 10. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE n   Die  beste „Mir  san  m er   Spieler  d ir“ Treue kaufen (Wir  sind   Fans Anderen   DIE  BESTE Spieler   N) „Berater“ Neid   der  ewigen   ens   Zweiten Fussball-­‐ „Mindest l   freunde zwei  Tite n“ HAUPTRESSOURCEN pro  Saiso DISTRIBUTION DFL en“   rs „Konsument Supersta Stadion ia) (Schicker Meistertrain er Medien TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME  TV-­‐ EintriH  & Sponsore ise Rechte ngelde r M erchand
  • 11. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE n   Die  beste „Mir  san  m er   Spieler  d ir“ Treue kaufen (Wir  sind   Fans Anderen   DIE  BESTE Spieler   N) „Berater“ Neid   der  ewigen   ens   Zweiten Fussball-­‐ „Mindest l   freunde zwei  Tite n“ HAUPTRESSOURCEN pro  Saiso DISTRIBUTION DFL en“   rs „Konsument Supersta Stadion ia) (Schicker Meistertrain er Medien TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ sen Teures   EintriH  & Sponsore ise Hohe  Ablö Starensemble Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 12. Das Geschäftsmodell ist seit langem erfolgreich. Also was ist das Problem?
  • 13. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE n   Die  beste „Mir  san  m er   Spieler  d ir“ Treue kaufen (Wir  sind   Fans Anderen   DIE  BESTE Spieler   N) „Berater“ Neid   der  ewigen   ens   Zweiten Fussball-­‐ „Mindest l   freunde zwei  Tite n“ HAUPTRESSOURCEN pro  Saiso DISTRIBUTION DFL en“   rs „Konsument Supersta Stadion ia) (Schicker Meistertrain er Medien TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ sen Teures   EintriH  & Sponsore ise Hohe  Ablö Starensemble Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 14. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE Macht nicht n   Die  beste wirklich „M r  sa er   Freunde iundn  mir“ Spieler  d Treue kaufen (Wir  s Fans Anderen   ist auf Dauerind   Spieler   DIE teuer!  BESTEN) „Berater“ Neid   der  ewigen   ens   Zweiten Fussball-­‐ „Mindest l   freunde zwei  Tite n“ HAUPTRESSOURCEN pro  Saiso DISTRIBUTION DFL en“   rs „Konsument Supersta Stadion ia) (Schicker Meistertrain er Medien TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ sen Teures   EintriH  & Sponsore ise Hohe  Ablö Starensemble Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 15. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE ten   Find e  die  bes  bau   „Mir  san  m Ta lente  und ir“ Treue (Wir  sind   Fans sie  auf Clevere   DIE  BESTE N) Talent-­‐Scouts Neid   der  ewigen   ens   Zweiten Fussball-­‐ „Mindest l   freunde zwei  Tite n“ HAUPTRESSOURCEN pro  Saiso DISTRIBUTION DFL en“   rs „Konsument Supersta Stadion ia) (Schicker Meistertrain er Medien TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ sen Teures   EintriH  & Sponsore ise Hohe  Ablö Starensemble Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 16. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE ten   Find e  die  bes  bau   „Mir  san  m Ta lente  und ir“ Wirkteue Tr albern, (Wir  sind   Fans sie  auf bleibt der Clevere   DIE  BESTE Erfolg aus! N) Talent-­‐Scouts Neid   der  ewigen   ens   Zweiten Fussball-­‐ „Mindest l   freunde zwei  Tite n“ Macht schlechte HAUPTRESSOURCEN pro  Saiso DISTRIBUTION Laune bei den DFL Beteiligten, weil es nicht oft en“   rs einzuhalten ist. „Konsument Supersta Stadion ia) (Schicker Meistertrain Und es ist teuer, da er ständig neue Medien „Meistertrainer“ und TV noch teurere Spieler Sponsoren Stadion benötigt werden. KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ sen Teures   EintriH  & Sponsore ise Hohe  Ablö Starensemble Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 17. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE ten   Find e  die  bes  bau   Ta lente  und „Wir  sind   Treue sie  auf Fans Clevere   Fussball“ Talent-­‐Scouts Neid   der  ewigen   Wir  bieten   Zweiten Fussball-­‐ aHrakRven   freunde Angriffsfussball   HAUPTRESSOURCEN und  schauen,   DISTRIBUTION DFL was  dabei  heraus   en“   rs kommt „Konsument Supersta Stadion ia) (Schicker Meistertrain er Medien TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ sen Teures   EintriH  & Sponsore ise Hohe  Ablö Starensemble Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 18. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE ten   Find e  die  bes  bau   Ta lente  und „Wir  sind   Treue sie  auf Fans Clevere   Fussball“ Talent-­‐Scouts Neid   der  ewigen   Wir  bieten   Zweiten Fussball-­‐ aHrakRven   freunde Angriffsfussball   HAUPTRESSOURCEN und  schauen,   DISTRIBUTION DFL was  dabei  heraus   en“   rs kommt Macht das „Konsument Supersta StadionDauer auf ia) Spass? (Schicker Meistertrain er Medien TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ sen Teures   EintriH  & Sponsore ise Hohe  Ablö Starensemble Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 19. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE ten   Find e  die  bes  bau   Ta lente  und „Wir  sind   Treue sie  auf Fans Clevere   Fussball“ Talent-­‐Scouts Neidlose   Anerkennun Wir  bieten   g Fussball-­‐ aHrakRven   freunde Angriffsfussball   HAUPTRESSOURCEN und  schauen,   DISTRIBUTION DFL was  dabei  heraus   en“   rs kommt „Konsument Supersta Stadion ia) (Schicker Meistertrain er Medien TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ sen Teures   EintriH  & Sponsore ise Hohe  Ablö Starensemble Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 20. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE ten   Find e  die  bes  bau   Ta lente  und „Wir  sind   Treue sie  auf Fans Clevere   Fussball“ Talent-­‐Scouts Neidlose   Anerkennun Wir  bieten   g Fussball-­‐ aHrakRven   freunde Angriffsfussball   HAUPTRESSOURCEN und  schauen,   DISTRIBUTION DFL was  dabei  heraus   en“   rs kommt „Konsument Supersta SDieion tad sorgen ia) (Schicker nicht gerade Meistertrain für Stimmung er Medien im Stadion! V T Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ sen Teures   EintriH  & Sponsore ise Hohe  Ablö Starensemble Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 21. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE ten   Find e  die  bes  bau   Ta lente  und „Wir  sind   Treue sie  auf Fans Clevere   Fussball“ Talent-­‐Scouts Neidlose   Anerkennun Wir  bieten   g Fussball-­‐ aHrakRven   freunde Angriffsfussball   HAUPTRESSOURCEN und  schauen,   DISTRIBUTION DFL was  dabei  heraus   kommt rs Supersta Stadion Meistertrain er Medien TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ sen Teures   EintriH  & Sponsore ise Hohe  Ablö Starensemble Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 22. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE ten   Find e  die  bes  bau   Ta lente  und „Wir  sind   Treue sie  auf Fans Clevere   Fussball“ Talent-­‐Scouts Neidlose   Anerkennun Wir  bieten   g Fussball-­‐ aHrakRven   freunde Angriffsfussball   HAUPTRESSOURCEN und  scha Die sind uen,   DISTRIBUTION DFL launisch,i  heraus   was  dabe manchmal satt, kommt rs Supersta leicht als Gegner Stadion ausrechenbar und Meistertrain wenn sie er ausfallen, ist es Medien auch doof! TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ sen Teures   EintriH  & Sponsore ise Hohe  Ablö Starensemble Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 23. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE ten   Find e  die  bes  bau   Ta lente  und „Wir  sind   Treue sie  auf Fans Clevere   Fussball“ Talent-­‐Scouts Neidlose   Anerkennun Wir  bieten   g Fussball-­‐ aHrakRven   freunde Angriffsfussball   HAUPTRESSOURCEN und  schauen,   DISTRIBUTION DFL was  dabei  heraus   che   kommt EnthusiasRs Stadion Talente Meistertrain er Medien TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ sen Teures   EintriH  & Sponsore ise Hohe  Ablö Starensemble Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 24. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE ten   Find e  die  bes  bau   Ta lente  und „Wir  sind   Treue sie  auf Fans Clevere   Fussball“ Talent-­‐Scouts Neidlose   Anerkennun Wir  bieten   g Fussball-­‐ aHrakRven   freunde Angriffsfussball   HAUPTRESSOURCEN und  schauen,   DISTRIBUTION DFL was  dabei  heraus   che   kommt EnthusiasRs Stadion Talente Meistertrain er Na ja... Medien TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ sen Teures   EintriH  & Sponsore ise Hohe  Ablö Starensemble Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 25. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE ten   Find e  die  bes  bau   Ta lente  und „Wir  sind   Treue sie  auf Fans Clevere   Fussball“ Talent-­‐Scouts Neidlose   Anerkennun Wir  bieten   g Fussball-­‐ aHrakRven   freunde Angriffsfussball   HAUPTRESSOURCEN und  schauen,   DISTRIBUTION DFL was  dabei  heraus   che   kommt EnthusiasRs Stadion Talente Echter  Kenn er   &  MoRvator Medien TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ sen Teures   EintriH  & Sponsore ise Hohe  Ablö Starensemble Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 26. Das Geschäftsmodell des FC Bayern MünchenSCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE ten   Find e  die  bes  bau   Ta lente  und „Wir  sind   Treue sie  auf Fans Clevere   Fussball“ Talent-­‐Scouts Neidlose   Anerkennun Wir  bieten   g Fussball-­‐ aHrakRven   freunde Angriffsfussball   HAUPTRESSOURCEN und  schauen,   DISTRIBUTION DFL was  dabei  heraus   che   kommt EnthusiasRs Stadion Talente Echter  Kenn er   &  MoRvator Medien TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR Kapitalintensiv. EINKOMMENSSTRÖME Verdammt zum endlosen Siegen. Stadion    TV-­‐ sen Teures   EintriH  & Sponsore ise Hohe  Ablö Starensemble Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 27. Das Geschäftsmodell des FC Bayern München?SCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE ten   Find e  die  bes  bau   Ta lente  und „Wir  sind   Treue sie  auf Fans Clevere   Fussball“ Talent-­‐Scouts Neidlose   Anerkennun Wir  bieten   g Fussball-­‐ aHrakRven   freunde Angriffsfussball   HAUPTRESSOURCEN und  schauen,   DISTRIBUTION DFL was  dabei  heraus   che   kommt EnthusiasRs Stadion Talente Echter  Kenn er   &  MoRvator Medien TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ g Gehälter  eines   EintriH  & Sponsore ise ScouRn jungen  Kaders Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 28. Das erfolgreiche Geschäftsmodell 2010/11SCHLÜSSELPARTNER SCHLÜSSELAKTIVITÄTEN WERTVERSPRECHEN  KUNDENBEZIEHUNG KUNDENSEGMENTE ten   Find e  die  bes  bau   Ta lente  und „Wir  sind   Treue sie  auf Fans Clevere   Fussball“ Talent-­‐Scouts Neidlose   Anerkennun Wir  bieten   g Fussball-­‐ aHrakRven   freunde Angriffsfussball   HAUPTRESSOURCEN und  schauen,   DISTRIBUTION DFL was  dabei  heraus   che   kommt Enthusias-­‐Rs Stadion Talente Echter  Kenn er   &  MoRvator Medien TV Sponsoren Stadion KOSTENSTRUKTUR EINKOMMENSSTRÖME Stadion    TV-­‐ g Gehälter  eines   EintriH  & Sponsore ise ScouRn jungen  Kaders Managemen Rechte ngelde r M erchand t
  • 29. Gratulation zum erfolgreichen Geschäftsmodell 2010/11! 29
  • 30. Liebe Dortmunder! Gratulation zu den absolut verdienten Erfolgen: Deutschen Fussballmeisterschaft 2010/11 Deutschen Fussballmeisterschaft 2010/12 DFB-Pokal 2012Fünf Siege in Folge gegen den FC Bayern München
  • 31. Liebe Bayern, nicht traurig sein,Ihr seid bald wieder oben. Ganz sicher!
  • 32. Grüße aus Hamburg! Thorsten FaltingsBusiness Innovation & Development Consultant Haben Sie Fragen? Twitter: @faltings Auch auf Email: faltings@ymail.com Slideshare.net LinkedIn: http://de.linkedin.com/in/faltings Website: http://fa.ltings.de/