DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ostereier für die Börsianer
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ostereier für die Börsianer

on

  • 83 views

Die Marktmeinung aus Stuttgart:

Die Marktmeinung aus Stuttgart:

Ostereier für die Börsianer

Von Helmut Kurz

Stuttgart, 23. April 2014

Statistics

Views

Total Views
83
Views on SlideShare
83
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ostereier für die Börsianer DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Ostereier für die Börsianer Document Transcript

    • Presseinformation . . Stuttgart, 23. April 2014 von Helmut Kurz Die Marktmeinung aus Stuttgart Ostereier für die Börsianer Betrachtet man die Verschärfung der Spannungen im Osten der Ukraine, welche sich auch im rhetorischen Schlagabtausch zwischen Amerikanern und Russen zeigt, ist es überraschend, wie kräftig sich die Aktienmärkte von dem Einbruch der Überflieger, vor allem aus dem Sektor Biotechnologie, erholt haben. Die seit Anfang April veröffentlichten Konjunkturdaten aus den USA und Europa sind insgesamt erfreulich. Zu Ostern haben die Anleger damit bekommen, was sie sich gewünscht haben: Moderates Wachstum, das einerseits Spielräume für wachsende Unternehmensgewinne lässt, andererseits aber nicht so stark ausfällt, dass die Zinsen steigen müssten. Und noch ein Osterei gab es für die Aktionäre: Im Pharma- und Biotechnologiesektor gab es vermutete und tatsächliche Übernahmeaktionen, sowie vielversprechende Umstrukturierungen bei den großen Unternehmen des Sektors. Beides führte zu deutlichen Kursgewinnen. Nach den Kursanstiegen seit dem Tief Mitte April sind viele Aktien inzwischen wieder überkauft und damit rückschlagsanfällig. Auch saisonal kommt ab Mai die Jahreszeit, welche historisch betrachtet an der Börse weniger ertragreich war. Um besser durch diese vielleicht schwierigere Börsenphase zu kommen, bietet es sich an, auf die Branchengewichtungen zu achten: Jüngsten Umfragen von Sentix zufolge mögen die
    • 2 Investoren vor allem Automobil-, Bau- und Konsumwerte, die damit entsprechend für Gewinnmitnahmen anfälliger sind. Am wenigsten beliebt sind Finanzdienstleister, Versorger und Versicherungen. Hier könnte es bei entsprechenden Nachrichten zu positiven Überraschungen kommen. Bei den Fremdwährungen gibt es Chancen in Südamerika: Die attraktive Zinsdifferenz zwischen Brasilianischem Real und Euro sowie das niedrige Niveau des Real-Kurses sprechen wieder für ein vorsichtiges Engagement in dieser Währung. Die Chancen überwiegen die Risiken inzwischen. Sie finden die Marktmeinung ebenfalls unter folgendem Link: www.privatbank.de/presse Hinweise: Die vorliegenden Informationen sind keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und genügen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Darstellungen geben die aktuellen Meinungen und Einschätzungen zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments wieder. Sie können ohne Vorankündigung angepasst oder geändert werden. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig geprüft und zusammengestellt. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden. Die Informationen sind keine Anlageberatung oder Empfehlung. Für individuelle Anlageempfehlungen und umfassende Beratungen stehen Ihnen die Berater unseres Hauses gerne zur Verfügung. Die Urheberrechte für die gesamte inhaltliche und graphische Gestaltung liegen bei der Bankhaus Ellwanger & Geiger KG und dürfen gerne, jedoch nur mit schriftlicher Genehmigung, verwendet werden. Angaben zur steuerlichen Situation sind nur allgemeiner Art. Für eine individuelle Beurteilung der für Sie steuerlich relevanten Aspekte und ggf. abweichende Bewertungen sollten Sie Ihren Steuerberater hinzuziehen. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Finanzinstrumente oder Indizes können in Fremdwährungen notiert sein. Deren Renditen können daher auch aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Aktuelle Pressenews: www.privatbank.de/presse
    • 3 Kontakt für den Leser: Bankhaus ELLWANGER & GEIGER KG Helmut Kurz Leiter Fondsmanagement Reits Börsenplatz 1 70174 Stuttgart Telefon +49 711-21 48-232 Telefax +49 711-21 48-250 natalie.maier@privatbank.de www.privatbank.de