Immobilienmarktbericht 2012
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Immobilienmarktbericht 2012

on

  • 6,470 views

Stuttgart, 19. Juli 2012...

Stuttgart, 19. Juli 2012

Ellwanger & Geiger präsentiert aktuellen Marktbericht Privatimmobilien

INHALT:
Das besondere Objekt
ELLWANGER & GEIGER Immobilien-Shops
Immobilienspezialitäten
Wohnimmobilien - ein stabiler Wert?
STUTTGART
Marktbericht Preisspiegel
Lagen und Grundstückspreise Immobilienangebote
ESSLINGEN
Marktbericht Preisspiegel
Lagen und Grundstückspreise Immobilienangebote
REMSTAL
Marktbericht Preisspiegel
Lagen und Grundstückspreise Immobilienangebote
SINDELFINGEN/BOBLINGEN
Marktbericht
Preisspiegel
Lagen und Grundstückspreise
Immobilienangebote
WESTLICHER BoDENSEE
Marktbericht
Preisspiegel
Lagen und Grundstückspreise
Immobilienangebote
Finanzierung

Statistics

Views

Total Views
6,470
Views on SlideShare
3,056
Embed Views
3,414

Actions

Likes
0
Downloads
2
Comments
0

3 Embeds 3,414

http://www.privatbank.de 3399
http://deeugn01 14
http://webcache.googleusercontent.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Immobilienmarktbericht 2012 Presentation Transcript

  • 1. Wohnimmobilien mit dem Gewissen Extra mehr.Marktbericht 2012.
  • 2. ELLWANGER & GEIGER WÄCHST.UND DAMIT AUCH UNSER AKTUELLER IMMOBILIENMARKTBERICHT.Zum Jubiläumsjahr halten Sie unseren neuen Immobilien- Hausboote als „mobile“ Immobilie auch eine Idee für denmarktbericht in Händen und merken sicher schon, dass Neckar sein? Natürlich halten wir Sie darüber hinaus aufer noch umfangreicher ausfällt als in den letzten Jahren. dem Laufenden zu aktuellen Trends und Preisentwicklun-Und das aus gutem Grund: Denn wir haben nicht nur wie gen. Und Sie dürfen sich auch diesmal wieder über einesonst die aktuellen Marktberichte aus Stuttgart und der erlesene Auswahl an attraktiven Immobilienangeboten inBodenseeregion für Sie zusammengefasst. Ab sofort fi n- Ihrer Region freuen. Vielleicht ist ja auch ein interessantesden Sie hier zusätzlich auch die Einschätzungen unserer Objekt für Sie dabei. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beimExperten aus Esslingen, Sindelfi ngen und dem Remstal! Lesen!Selbstverständlich haben wir für Sie auch wieder interes-sante Themen aufgegriffen. Ein Augenmerk richten wir Ihre persönlich haftenden Gesellschafterdabei natürlich auf Stuttgart. Denn die Stadt wächstnicht nur aufgrund der steigenden Einwoh-nerzahlen, sondern auch im Hinblick aufneue, interessante Quartiere. Entdecken Mario Caroli Dr. Volker GerstenmaierSie selbst, wie unsere Experten dieSituation einschätzen.Doch auch innovative Wohn-formen interessieren uns undso beschäftigen wir uns in die-ser Ausgabe mit dem Lebenauf dem Wasser. Könnten 3
  • 3. INhalt.Das besondere Objekt __________________________ 5 Sindelfingen/BöblingenEllwanger & Geiger Immobilien-Shops ___ 6 Marktbericht _____________________________________ 44Immobilienspezialitäten ________________________ 10 Preisspiegel _______________________________________ 46Wohnimmobilien – ein stabiler Wert? ________ 12 Lagen und Grundstückspreise _________________ 47 Immobilienangebote ____________________________ 48StuttgartMarktbericht _____________________________________ 16 westlicher BodenseePreisspiegel _______________________________________ 20 Marktbericht _____________________________________ 50Lagen und Grundstückspreise _________________ 22 Preisspiegel _______________________________________ 51Immobilienangebote ____________________________ 24 Lagen und Grundstückspreise _________________ 53 Immobilienangebote ____________________________ 54EsslingenMarktbericht _____________________________________ 32 Finanzierung _____________________________________ 58Preisspiegel _______________________________________ 33 Impressum ________________________________________ 59Lagen und Grundstückspreise _________________ 35Immobilienangebote ____________________________ 36remstalMarktbericht _____________________________________ 38Preisspiegel _______________________________________ 39Lagen und Grundstückspreise _________________ 40 Immobilienangebote ____________________________ 41
  • 4. Luxuspenthouse – Rarität am Stuttgarter Immobilienmarkt.In Stuttgarts begehrtester Wohngegend auf dem Haigstin Degerloch gibt es eine wahre Traumimmobilie zuentdecken: eine luxuriöse Penthouse-Wohnung, die sichüber zwei Etagen eines 5-Familienhauses erstreckt. DieInnen­ rchitektur von Ippolito & Fleitz mutet puristisch aedel an. Klare Linien, große offene Räume, hochwertigeMöblierung und spannende Details sorgen für einzigarti­ges Ambiente. Die XL-Badewanne und eine Sauna machendas Bade­ immer zum Spa – Wellness pur! zIn unverbaubarer Halbhöhenlage bietet sich ein herrlicher270°-Blick über Stuttgart und Umgebung. Der nahegele­gene Wald lädt zu vielfältigen Sport- und Freizeitaktivitätenein. Direkt in Stuttgart-Degerloch befinden sich Schulen,Kindergärten und Läden für den täglichen Bedarf. Undauch die Haltestellen für den öffentlichen Nahverkehr sindin nur wenigen Minuten fußläufig erreichbar. Kaufpreis auf Anfrage Baujahr 1980, Komplett-Renovierung 2008 Anzahl Zimmer 6 Ihre Beraterin: Ulrike Lehner, Telefon 0711/2148-283 Gesamtwohnfläche ca. 336 m2 Das Besondere Objekt 5
  • 5. Immobilienkompetenz – weit über Stuttgarts Grenzen hinaus. Seit 80 Jahren überzeugt die Expertise von ELLWANGER & GEIGER Private Immobilien, wenn es um hochwertige Häuser, Wohnungen und Grundstücke in und um Stuttgart geht. Denn neben fundier­ ten Marktkenntnissen legen wir besonders Wert auf kompetente und individuelle Beratung. Sowohl Eigentümer als auch Immobilien­ suchende begleiten wir vom ersten Gespräch bis zum Notar. Und das ganz privat und sehr persönlich. Ein attraktives Konzept – viele attraktive Standorte. Bisher haben wir diesen umfangreichen Service vor allem in Stutt­ gart angeboten. Mittlerweile realisieren wir dieses erfolgreiche Konzept in weiteren Städten Baden-Württembergs und der Schweiz! In Esslingen, Sindelfingen, Weinstadt, Konstanz, Kreuzlingen und bald auch in Basel heißen unsere Spezialisten Sie in den neuen ELLWANGER & GEIGER Immobilien-Shops herzlich willkommen! Sie möchten während eines Einkaufsbummels in Ihrer Stadt einfach spontan die aktuellen Immobilienangebote sichten? Kein Problem – ob Sie eine Kapitalanlage, ein Eigenheim oder eine Mietwohnung6 Ellwanger & Geiger Immobilien-shops
  • 6. suchen – schauen Sie einfach bei uns vorbei! Begutachten Sie in allerRuhe unsere Exposés oder lassen Sie sich in angenehmer Atmo­ Unsere Standortesphäre von unseren Experten beraten. Wir nehmen uns gerne Zeit,gemeinsam mit Ihnen zu überlegen, wie wir Ihren Traum von den Stuttgarteigenen vier Wänden erfüllen können. WeinstadtMit uns immer das gewisse Extr a mehr!Unsere Wurzeln liegen in der klassischen Privatbank. Seriosität Sindelfingenund Diskretion sind für uns deshalb selbstverständlich. Siekönnen sicher sein, dass wir unsere Kunden erstklassig Esslingenberaten und uns überdurchschnittlich für Ihre Belangeeinsetzen. Das merken Sie bereits beim ersten gemein­samen Termin, wenn es um Bewertungsfragen gehtoder wenn Sie feststellen, wie gut unser Netzwerk ­im Immobilien-Bereich funktioniert. Doch Sie werdenunsere Leistungen auch zu schätzen wissen, wennSie eine unabhängige Finanzierungslösung suchen. KonstanzUnsere Mitarbeiter freuen sich auf Sie! Kreuzlingen Basel 7
  • 7. Sie sprühen vor Energie? Informationen zu unserem Lizenzpartner für wohnImmobilien gesucht. Franchise-System Wir möchten mit unseren Leistungen rund um hochwer­ tige Wohnimmobilien weiter expandieren und suchen e ­ rfahrene Immobilienberater/-innen, die gemeinsam mit uns selbstständig werden wollen. Durch unser Lizenzsystem können Sie mit Ihrem eigenen Unternehmen erfolgreich sein und dennoch von unserem guten Namen und unserer jahrzehntelangen Erfahrung profitieren. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktauf­ nahme. F  rau Hoppe freut sich auf Ihren Anruf unter 0711/2148-264 oder eine Nachricht an franchise@ellwanger-geiger.de8
  • 8. Auf zu neuen Ufern. Neuen Wohnraum in Stuttgart zu durchaus denkbar und zudem für schaffen, ist, bedingt durch die Lage Bauherren eine sehr reizvolle Alter­ der Stadt, eher schwierig. Vielleicht ist native zum konventionellen Wohnen. es gerade deshalb so reizvoll, sich e ­ inen Moment mit ungewöhnlichen Wohnerlebnis auf und kreativen Bebauungskonzepten zu ­Stut tgarts Gewässern. beschäftigen. Doch die Luftschlösser, Auf den ersten Blick mutet die Idee, die in unserer Phantasie jetzt entste­ Hausbootkonzepte in Stuttgart zu hen könnten, sind eher: Wasserschlös­ r ­ ealisieren, exotisch an. Doch auf ser. Denn Hausboote liegen als Alter­ dem Neckar gäbe es zwischen Hafen native zum „klassischen Wohnen“ im und Mühlhausen durchaus Plätze, Trend. Hamburg hat jüngst einen die alle Faktoren beinhalten, die ein Wett­­bewerb ausgelobt und seitdem funktionaler Hausboot-Standort mit­ Schiff wohnen“, sagt die gelernte Ku­ schwimmen preisgekrönte Hausboote bringen muss. Schließlich darf die lissenbauerin und kaufte sich einen auf der Alster. In Stockholm sind „Floa­ Schifffahrt nicht beeinträchtigt wer­ alten Frachtkahn, Baujahr 1893. Die­ ting Homes“ seit Jahren eine hochwer­ den, An- und Abfahrt müssen gere­ ser ist 44 Meter lang und wiegt zirka tige Designalternative zum Häuschen gelt sein und das Schifffahrtsamt 187 Tonnen. Mit viel Einsatz und in der Stadt. Und Emden plant gerade darf keine berechtigten Einwände noch mehr Enthusiasmus rüstete sie eine moderne Hausboot-Siedlung. haben. Dass dies bereits im Kleinen den Frachtkahn zu einem veritablen funktioniert, beweist Sabine Tauchert, Hausboot um. Hier lebt und arbeitet Nun ist Stuttgart weder Hamburg die auf dem Neckar in einem Haus­ sie jetzt. Im Souterrain befindet sich noch Amsterdam. Doch auch in der boot lebt. „Ich wollte schon immer in ihr Atelier und im ersten Stock liegt Stadt am Neckar wären Hausboote einem Wasserschloss oder auf einem ein modernes Wohnloft mit viel Glas.10 ImmobilienSpezialitäten
  • 9. Von der Idee zum Konzept. gereicht werden. Da es auf dem keinen Motor und auch keinenHausboote unterliegen, genauso wie Wasser keinen Bebauungsplan gibt, A ­ ntrieb. Sie müssen zu ihrem Be­Häuser, baurechtlichen Genehmi­ sind der Phantasie, sofern das Haus­ stimmungsort geschleppt werden.gungsverfahren. Dementsprechend boot den sicherheitstechnischenmüssen die Stadt und das Stadtpla­ A ­ nforderungen genügt, wenig Also: Auf zu neuen Ufern! Undnungsamt mit ins Boot genommen G ­ renzen gesetzt. Alle 10 Jahre benö­ v ­ ielleicht könnte Stuttgart mit dieserwerden. Und das Schifffahrtsamt. tigt der Hausbooteigner ein aktuel­ Idee doch noch zu einem kleinenAusschlaggebend ist das jeweilige les Schwimmfähigkeitszertifikat, ver­ ­Venedig werden.Wasser- und Bauplanungsrecht. Bau­ gleichbar mit dem TÜV. Ein Motor­anträge dürfen nur von ­ utorisierten a bootführerschein hingegen ist nichtBerufsständen wie Architekten ein­ notwenig, denn Hausboote haben 11
  • 10. wohnimmobilien – ein Stabiler Wert? Die unsichere finanzpolitische Lage in Europa und die beziehungsweise stabiler Preise im Vergleich zu anderen hohe Verschuldung vieler Mittelmeeranrainer sowie Märkten noch Aufholpotential besitzt. Einzige Ausnahme latente Inflationsängste erhöhen bei den Anlegern das ist München: Hier gilt, wie in keiner anderen deutschen Bedürfnis nach Sicherheit. Einer der größten Profiteure Großstadt: Knapp = sehr teuer. In der bayrischen Landes­ ist der Immobilienmarkt und hierbei insbesondere hauptstadt fehlen fast 25.000 Wohnungen. Dies findet Wohnimmobilien. Trotz der in den Ballungszentren seinen Niederschlag in Kaufsummen und Mietpreisen. b ­ ereits stark gestiegenen Preise lässt das niedrige Zins­ Lag der durchschnittliche Mietpreis in Deutschland 2011 niveau die Bau- und Kauflust der Deutschen nicht ab­ bei 6,20 Euro, lag er im München mehr als doppelt so reißen. hoch bei 12,51 Euro pro Quadratmeter. Die Frage, ob Immobilien in Deutschland derzeit über­ Ein Blick ins Ausl and rel ativiert die Preise. teuert sind, wird heiß diskutiert. Für die eine Seite ist Im Vergleich zu europäischen Top-Standorten ist Mün­ „Betongold“ in Zeiten von Krisen und Überschuldung chen noch ein Schnäppchenmarkt. In Paris wechselten schlicht eine sichere Anlage, die anderen stehen dem ­ llein im vergangenen Jahr 150.000 Wohnungen den Be­ a Ansturm auf Immobilien skeptisch gegenüber: Kauf­ sitzer, das ist ein Plus von rund 15 Prozent. Die hohe preissteigerungen von bis zu 26 Prozent in den letzten Nachfrage hat die Preise in der französischen Hauptstadt fünf Jahren sind für sie ein klares Zeichen für eine Preis­ in schwindelerregende Höhen getrieben (durchschnitt­ blase. Anleger sollten die Situation differenziert be­ lich rund 8.390 Euro pro Quadratmeter). In der Folge trachten. Gerade hierzulande sind sich die Experten können sich dort selbst Menschen mit überdurchschnitt­ weitestgehend darüber einig, dass eine Immobilienblase lichem Einkommen keine Immobilie mehr leisten. Dem­ momentan noch nicht besteht, da Deutschland auf­ entsprechend nimmt die Anzahl der Pendler, die weite grund der vorangegangenen langen Periode sinkender Anfahrten in Kauf nehmen müssen, überproportional zu.12 Immobilien als Kapitalanlage
  • 11. Noch eine Stufe schärfer sehen Experten die Stadt ­ ürich Zund die Region um den Genfer See. Im sogenannten„Blasenindex“ der UBS sind diese Schweizer „Hotspots“bereits seit längerem als Risikoregionen in Rot eingefärbt.Was jedoch die Investoren keineswegs davon abhält,auch hier ohne Unterlass weiterzubauen. Angeheizt wirddie Nachfrage durch das niedrige Zinsniveau sowie diezusätz­iche Möglichkeit, Zinszahlungen von der Steuer labzuziehen.Welche Immobilien hoch im Kurs liegen.Zurück nach Deutschland: Hier gilt es, in Städten mitstarker Wirtschaftskraft diejenigen Objekte ausfindig zumachen, bei denen ein solider Wertzuwachs im Vorder­grund steht. Ein Dauerbrenner sind „klassische Stadtwoh­nungen“. Nicht zu unterschätzen sind allerdings auchL­ uxusimmobilien, die zwar anfänglich mit einer geringe­ren Rendite zu verbuchen sind. Beim Wiederverkauf einersolchen Liegenschaft fällt die Rendite dann aber meistungleich höher aus, weil deren Wert im Lauf der Jahre –auch durch die hohe Qualität – deutlich steigt. Dies giltauch für Stuttgart und beliebte Lagen in der Region. 13
  • 12. erfolgreich verkaufen – Zuverlässig vermieten. Unsere Referenzen finden Sie hier Wer seine Wohnung oder sein Haus verkaufen oder vermie­ onell gestaltete Exposés, die wir auch in unseren Immo­ ten möchte, geht schnell ein Risiko ein. Ist der Interessent bilien-Shops präsentieren. Kauf- oder Mietinteressenten seriös? Geht er genauso sorg­ältig mit der Immobilie um, f können die Exposés außerdem online herunterladen. wie Sie es tun würden? Deshalb ist es wichtig, auf einen kompetenten Partner zu bauen, der das Immobilienge­ Wir setzen mit Ihnen einen marktgerechten Verkaufspreis schäft mit all seinen Facetten kennt. ELLWANGER & GEIGER beziehungsweise Mietpreis fest, führen Besichtigungs­ Private Immobilien verfügt über fundiertes Fachwissen termine durch und begleiten Sie bei der Vertragsgestal­ und jahrelange Erfahrung rund um Wohnung, Haus und tung bis hin zur Schlüsselübergabe. Auch darüber hinaus Grundstück. Überzeugen Sie sich selbst: stehen wir Ihnen mit Rat und Tat gerne zur Seite. Wir vermitteln Ihre Immobilie schnell und zuverlässig. Wir prüfen die Seriosität der potentiellen Käufer und Denn zum einen sind bei uns schon zahlreiche Such­ ün­ w Mieter Ihrer Immobilie, um bösen Überraschungen sche von Immobilieninteressenten registriert. Zum ande­ v ­ orzubeugen. Das gibt Ihnen noch mehr Sicherheit! ren sprechen wir durch persönliche Kontakte, Veranstal­ tungen, Briefe und Anzeigen ständig neue Kunden an. F  rau Degen freut sich auf Ihren Anruf unter 0711/2148-345 Wir erstellen individuelle Vermarktungspakete, die keine oder eine Nachricht an Corinna.Degen@privatbank.de Wünsche offenlassen. Hierzu gehören natürlich professi­14 verkaufen und vermieten
  • 13. Neue Quartiere in Stuttgart. Wohnraum in Stuttgart ist knapp. Zwar entstehen hier jedes Jahr etwa 1.000 neue Wohn- einheiten – das entspricht jedoch nur etwa der Hälfte des eigentlichen Bedarfs. Als Grund dafür wird gerne die topografische Kessellage der Landeshauptstadt angeführt, die kaum eine den Anforderungen angemessene Stadtentwicklung zulässt. Ein Blick auf die zahlreichen aktuellen Bauprojekte beweist jedoch: Das muss kein Hindernis sein! Denn quer durch die schwäbische Metropole entsteht derzeit attraktiver neuer Wohnraum. Stuttgart Stut tgart baut um. Mit ten in Stut tgart – mit ten im Ganze Quartiere stehen im Stuttgarter Stadt­ ­Leben. gebiet zum Verkauf, werden neu bebaut oder Neben einigen Quartieren des Großprojektes auch einfach nur umgenutzt. Zwar liegt der Stuttgart 21 wie den Pariser Höfen (zirka 240 Marktbericht Schwerpunkt der hier geplanten Projekte nach Wohnungen), dem Milaneo (zirka 400 bis 500 wie vor hauptsächlich auf der klassischen Mi­ Wohnungen), dem Rosensteinviertel und der schung aus Büro- und Einzelhandelsflächen. Schlossgartenerweiterung befinden sich weitere Neuer Wohnraum wird jedoch gemäß dem Innenstadtprojekte in Planung beziehungsweise Stuttgarter Innenentwicklungsmodell SIM in im Bau. Hierzu gehören in Stuttgart-­ itte das M jedem ­ all mit berücksichtigt. So entstehen, F Quartier am Karlsplatz der Firma Breuninger überwiegend in den oberen Geschossen der und das Gerber in der südlichen Innenstadt. Immobilienkomplexe, hochwertige Stadtwoh­ Hier wird sogar ein ganzes Straßenviertel neu nungen, Maisonetten, Townhäuser und Lofts. gestaltet. Eingerahmt von Marienstraße,16
  • 14. Maybach Quartiere Schlossgartenerweiterung Think K rosensteinviertel Milaneo Pariser Höfe Villa BergBild: Stadtmessungsamt Stuttgart Quartier Karlsplatz Caleido Gerber 17
  • 15. Sophien­ traße, Tübinger Straße und der Paulinenbrücke s bach-/Alarichstraße. Das Konzept sieht etwa 120 hoch­ entstehen hier großzügige neue Flächen für Handel und wertige Mietwohnungen in unterschiedlicher Größe vor. Gastronomie. Auf dem Dach des Gebäudekomplexes Die ­ age verbindet urbanes Leben mit naturnaher Erho­ L werden in zentralster Citylage 90 Wohneinheiten als lung im Höhenpark Killesberg. „Stadthäuser“ geplant. Auf der anderen Seite des Parks feierte das Projekt Think K Auf dem Parkgrundstück der Villa Berg im Stuttgarter im Mai 2012 Richtfest. Hier entstehen 74 Premium-Woh­ Osten sind neben verschiedenen Gewerbeflächen Miet­ nungen in bester Lage. Außerdem sorgt ein attraktives wohnungen in Planung. Damit glückt das Vorhaben, ­ Stadtteilzentrum mit Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen, aus dem Areal der einstigen SWR-Studios ein stimmiges einer Kindertagesstätte und Mietwohnungen für eine ­ esamtkonzept zu machen. G neue Infrastruktur. Urban und erholsam. Auch das Projekt Caleido am Österreichischen Platz Eine weitere Stadtteilentwicklung erfolgt mit den May­ v ­ erspricht ein außergewöhnliches Wohnerlebnis: Die 15 bach Quartieren in Stuttgart-Feuerbach an der May­ exklusiven Loftwohnungen im obersten Stockwerk des18 Marktbericht Stuttgart
  • 16. B­ üroneubaus bieten einen herrlichen Panoramablick auf Unser Fazit: ein positiver Trend. Und schöne Aussichtendie Stadt! Und setzen darüber hinaus auf höchste Stan­ für alle, die schon lange vergeblich nach einer passen­dards: Die Bauherren streben eine DGNB-Zertifizierung an. den Immobilie gesucht haben. Unser Immobilien-Team berät Sie gerne.Hans-Ulrich Bettin Anke Adam Friedwalt Böhm Ulrike Lehner Thomas Fink Pia Licker Claudia Klauck Julia Hoppe Wallace BurkertAnja Fraunholz Liana Alves Corinna Degen Sarah Schuchardt S  tammhaus Stuttgart, Börsenplatz 1, 70174 Stuttgart, Telefon 0711/2148 - 345 immobilien-Team Stuttgart 19
  • 17. preisspiegel Stuttgart. Stadtteil Einfamilienhäuser Kaufpreis in € Eigentumswohnungen Kaufpreis in € pro m² Bestand Prognose Bestand Prognose Neubau Prognose Stuttgart: Höhen- und Aussichtslagen 600.000 – 3.500.000 3.000 – 6.000 3.500 – 11.000 Stuttgart: Mitte, Nord, West, Süd, Ost 500.000 – 2.000.000 2.000 – 4.500 3.500 – 6.500 Degerloch/Sonnenberg 500.000 – 2.000.000 2.000 – 4.500 3.500 – 6.500 Birkach/Schönberg 450.000  – 1.100.000 2.000 – 3.500 3.000 – 4.800 Möhringen 350.000 – 1.000.000 2.000 – 3.500 3.000 – 4.800 Plieningen 350.000  – 800.000 1.700 – 3.000 3.000 – 3.800 Frauenkopf 500.000 – 1.600.000 2.200 – 4.500 3.000 – 6.000 Sillenbuch 500.000 – 1.800.000 2.000 – 4.500 3.000 – 6.000 Riedenberg/Heumaden 500.000 – 1.500.000 2.000 – 3.500 3.000 – 5.000 Hedelfingen/Untertürkheim/Obertürkheim 350.000  – 700.000  1.600 – 2.500 2.800 – 4.000 Bad Cannstatt 400.000 – 1.000.000 1.700 – 3.800 3.000 – 5.000 Weilimdorf/Feuerbach/Korntal 400.000  – 950.000 2.000 – 3.800 2.800 – 4.200 Zuffenhausen 300.000 – 700.000 1.400 – 2.800 2.800 – 3.000 Vaihingen/Rohr/Botnang 350.000 – 1.200.000 1.500 – 3.500 3.000 – 4.200 Gerlingen 350.000 – 1.000.000 1.800 – 3.000 2.800 – 3.800 Ludwigsburg 300.000 – 1.000.000 1.400 – 2.800 2.800 – 3.500 Quelle: E&G Research, Durchschnittspreise nach Lagen.20 Preisspiegel Stuttgart
  • 18. Mehrfamilienhäuser Kaufpreis in € pro m² Haus/Wohnung Miete in € pro m² Bestand Prognose Bestand Prognose Neubau Prognose  1.000 – 3.300 10,00 – 17,00 11,00 – 18,00   900 – 2.200   8,00 – 12,50 10,00 – 14,00   900 – 2.200   8,00 – 13,00 10,00 – 15,00   850 – 1.800   8,00 – 10,50   9,00 – 12,50   850 – 1.800   8,00 – 12,00 10,00 – 13,00   850 – 1.800   7,00 – 11,00   9,00 – 11,50   900 – 2.200 10,00 – 13,50 10,50 – 15,00   900 – 2.200   8,00 – 12,00 10,00 – 13,50   900 – 2.200   8,00 – 11,50 10,00 – 12,50   820 – 1.500   7,00 – 10,00   9,50 – 11,50   850 – 1.800   6,00 – 9,00   8,50 – 11,00   850 – 1.800   8,00 – 10,50   9,00 – 12,50   820 – 1.500   6,50 – 9,50   8,50 – 10,50   850 – 1.800   8,00 – 12,00 10,00 – 13,00   800 – 2.000   8,50 – 14,50   9,50 – 12,00 Wertentwicklung   750 – 2.000   7,00 – 10,00   9,00 – 11,00 + 5 % + 2 % bis + 5 % + 2 % bis – 2 % 21
  • 19. Ludwigsburg lagen und 420 – 580 € GrunDstücksPreise. 400 – 630 € 360 – 610 € 490 – 720 € 470 – 1.050 € 360 – 890 € 690 – 1.400 € 400 – 630 € 610 – 1.170 € 410 – 630 € 440 – 820 € 1.310 – 1.510 € 640 – 1.400 € 480–1.200 € 410 – 620 € 440 – 570 € 600 – 1.150 € 550 – 1.000 € 530 – 740 € 460 – 670 € 910 – 950 € 420 – 860 € Bei den angegebenen Werten handelt es sich um Richtwerte 490–930 € und Trends, die je nach Bebau­ 520–690 € 490–670 € ungsmöglichkeit abweichen können. Gerne führen wir eine i ­ndividuelle Einschätzung für 490–660 € Sie durch. Quelle: E&G Research, Gutachterausschuss der Stadt Stuttgart22 Lagen und grundstückspreise Stuttgart
  • 20. Immobilien­ Einfamilienhäuser. angebote Stuttgart Stuttgart-Schönberg Stuttgart-Degerloch/Haigst Denkmalgeschützte Villenhälfte in viktoria­ Frei stehendes Einfamilienhaus mit Einlieger­ Außergewöhnliche Villa mit zukunftswei­ nischem Baustil, Baujahr 1904, Grundstück wohnung, bevorzugte Aussichtslage, Bau­ sendem Energiekonzept, Baujahr 2005, ca. 886 m², Wohnfläche ca. 285 m², sehr jahr 1940, Sanierung 1999, Grundstück Grundstück ca. 912 m², Wohn-/Nutzfläche gepflegt, burgähnlicher Charakter, viele ca. 1.096 m², Wohnfläche ca. 243 m², ca. 744 m², luxuriöse Ausstattung, großer zeittypische Details, Garage. g ­ epflegter Zustand, Gas-Zentralheizung, Wellnessbereich, Garage für 3 Pkw. isolierverglaste Fenster, Garage. Sofort frei. Frei nach Vereinbarung. Kaufpreis: auf Anfrage Kaufpreis: auf Anfrage Kaufpreis: auf Anfrage Ihr Berater: Thomas Fink Ihre Beraterin: Claudia Klauck Ihr Berater: Thomas Fink24 Immobilienangebote Stuttgart
  • 21. Stuttgart-Killesberg Stuttgart-Botnang Stuttgart-BotnangRepräsentatives Einfamilienhaus mit Einlie­ Großzügiges Einfamilienhaus mit Einlieger­ Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung ingerwohnung in traumhafter Aussichtslage, wohnung in bester Wohn- und Aussichtslage, waldnaher Aussichtslage, Baujahr 1976,Grundstück ca. 1.197 m², Wohnfläche Baujahr 1980, Grundstück ca. 665 m², Grundstück ca. 635 m², Wohn­ äche ca. flca. 336 m², exklusiv und hochwertig aus­ Wohnfläche ca. 300 m², neue Brennstoffzel­ 213 m² zzgl. Nutzflächen und Ausbaureser­gestattet, großes Außenschwimmbad. lenheizung (2011), Einbauküche, Schwimm­ ven, gepflegter Gesamtzustand, offenerFrei nach Vereinbarung. bad mit Sauna. Frei nach Vereinbarung. Kamin, Einbauküche, Doppelgarage. Freiwerdend.Kaufpreis: auf Anfrage Kaufpreis: € 1.040.000,– Kaufpreis: € 980.000,–Ihr Berater: Friedwalt Böhm Ihr Berater: Friedwalt Böhm Ihr Berater: Hans-Ulrich Bettin 25
  • 22. Einfamilienhäuser. Stuttgart-Degerloch Stuttgart-Sillenbuch Stuttgart Einfamilienhaus in bester Lage, Baujahr Anwesen mit Einliegerwohnung in Gepflegte Doppelhaushälfte in bevorzugter 1948/1949, Grundstück ca. 545 m², Wohn­ bevorzugter Lage, Baujahr 1971, Grund­ Lage, Baujahr 1930, Grundstück ca. 315 m², fläche ca. 130 m², Einbauküche, Terrasse, stück ca. 584 m², Wohnfläche ca. 312 m², Wohnfläche ca. 152 m², sehr guter Erhal­ Hallenschwimmbad mit Sauna, 2 Garagen, sehr gepflegter Gesamtzustand, Doppel­ tungszustand, Dach neuwertig, Garage mit Anbau oder Neubebauung möglich. Frei garage mit direktem Zugang zum Haus. direktem Hauszugang. Frei 09/2012. nach Vereinbarung. Frei 08/2012. Kaufpreis: € 850.000,– Kaufpreis: € 800.000,– Kaufpreis: € 580.000,– Ihr Berater: Friedwalt Böhm Ihre Beraterin: Ulrike Lehner Ihr Berater: Thomas Fink26 ImmobilienAngebote Stuttgart
  • 23. Bad Urach Großbottwar Marbach am NeckarRepräsentatives Anwesen, Baujahr 1976, Exklusive Villa mit Einliegerwohnung und Gepflegtes Einfamilienhaus mit Einlieger­Grundstück ca. 4.048 m², Wohnfläche 1-Zimmer-Appartement in unverbaubarer wohnung in ruhiger, gefragter Wohnlage,ca. 383 m², ruhige Lage, S/W-Ausrichtung, Wohn- und Aussichtslage, Baujahr 1988, Baujahr 1987, Grundstück ca. 631 m²,Top-Zustand, Schwimmbad, Terrassen, Grundstück ca. 899 m², Wohnfläche Wohnfläche ca. 283 m², guter Erhaltungs­schön angelegter Garten, Doppelgarage. ca. 362 m², neuwertiger Zustand, hoch­ zustand, vorbereitetes Hallenbad, großeFrei nach Vereinbarung. wertig ausgestattet. Frei nach Vereinbarung. G ­ arage. Frei nach Vereinbarung.Kaufpreis: € 1.500.000,– Kaufpreis: € 850.000,– Kaufpreis: € 745.000,–Ihr Berater: Friedwalt Böhm Ihr Berater: Thomas Fink Ihr Berater: Thomas Fink 27
  • 24. Eigentumswohnungen. Stuttgart-Killesberg Stuttgart Stuttgart Luxuriöse 3,5-Zimmer-Neubau-Dachterras­ In idyllischer Wohnlage, außergewöhnliche 3,5 – 4-Zimmer-Stadtwohnung, Baujahr sen-Etagenwohnung in bevorzugter Wohn- 4 – 5-Zimmer-Maisonette-Wohnung in 1982, 1. OG in 4-Familienhaus, Wohnfläche und Aussichtslage, Erstbezug, Wohnfläche 2-Familienhaus, Wohnfläche ca. 167 m², ca. 100 m², baujahrentsprechende Ausstat­ ca. 142 m², hochwertige Ausstattung, hochwertige Ausstattung, Einbauküche, tung, Garage, schöne Aussicht. Kurz­ristig f Einbau­ üche, diverse Einbauten, Aufzug. k P ­ arkettboden, Sauna, Wintergarten, frei nach Vereinbarung. Sofort frei. T ­ errasse, Garten, 2 Garagen. Kurzfristig frei. Kaufpreis: € 869.000,– Kaufpreis: € 598.000,– Kaufpreis: € 295.000,– Ihr Berater: Hans-Ulrich Bettin Ihre Beraterin: Claudia Klauck Ihr Berater: Hans-Ulrich Bettin28 Immobilienangebote Stuttgart
  • 25. Grundstücke und Mehrfamilienhäuser. Ostfildern-Kemnat Leonberg Stuttgart-Untertürkheim3 – 4-Familienhaus in ruhiger Lage, Baujahr Anwesen für 1 – 3 Familien, bevorzugte Lage, Ökologisch saniertes 3-Familienhaus, Bau­1970, Grundstück ca. 520 m², Wohnfläche Grundstück ca. 1.582 m² (inkl. Bauplatz mit jahr 1952, Kernsanierung 2004/2005,ca. 402 m², großzügige Balkone, Laminat­ ca. 670 m²), Gesamtwohnfläche ca. 402 m², Grundstück ca. 750 m², Wohnfläche ca.boden, Öl-Zentralheizung, 3 Garagen und gepflegter Zustand. Frei. 351 m², hochwertige Ausstattung, Solaran­1 Stellplatz. Vermietet. lage, ­ alkone und Terrassen, 3 Garagen. B Zum Teil vermietet.Kaufpreis: auf Anfrage Kaufpreis: auf Anfrage Kaufpreis: € 1.060.000,–Ihr Berater: Thomas Fink Ihre Beraterin: Ulrike Lehner Ihr Berater: Wallace Burkert 29
  • 26. Vermietung. Stuttgart-Karlshöhe Stuttgart-West Stuttgart-West Exklusive 5,5-Zimmer-Wohnung in herr­ Luxuriöse 4-Zimmer-Neubauwohnung mit Außergewöhnliche 3,5-Zimmer-Wohnung schaftlicher Villa, Baujahr 1910, Wohnfläche großem Südbalkon in ruhiger Aussichtslage, mit Loftcharakter, Komplettsanierung 2007, ca. 214 m², großes Parkgrundstück, Einbau­ Einbauküche, Parkettboden, Fußbodenhei­ 1. OG in 8-Familienhaus, Wohnfläche ca. küche, offener Kamin, Parkettboden, zung, Doppelgarage. 160 m², Einbauküche, Terrasse. ­Garage. Miete: € 3.650,– zzgl. Nebenkosten, Miete: € 2.480,– zzgl. Nebenkosten, Miete: € 1.925,– zzgl. Nebenkosten, ­Kaution, Provision ­Kaution, Provision Kaution und Provision Ihre Beraterin: Anke Adam Ihre Beraterin: Anke Adam Ihre Beraterin: Sarah Schuchardt30 Immobilienangebote Stuttgart
  • 27. Stuttgart-Frauenkopf Stuttgart-Killesberg Stuttgart-GänsheideGroßzügige 3-Zimmer-Wohnung in idyl­ Großzügige, neu renovierte 4-Zimmer-Woh­ Helle 3-Zimmer-Wohnung, Baujahr 1984,lischer Lage, Baujahr 1993, Wohnfläche ca. nung mit Blick, Baujahr 1973, Wohnfläche Renovierung 2012, Wohnfläche ca. 93 m²,136 m², Einbauküche, Südbalkon, 2 Tages­ ca. 112 m², Südterrasse, Parkettboden, Auf­ S/O-Balkon, Einbauküche, Parkettboden,lichtbäder, Fußbodenheizung, 2 Tiefgaragen­ zug, Einbauküche, 2 Tiefgaragenstellplätze, Tageslichtbad, Fußbodenheizung, Tiefgara­stellplätze, Kellerraum. Hausmeisterservice und Winterdienst. genstellplatz, Aufzug, Hausmeisterservice. Kurzfristig frei.Miete: € 1.660,– zzgl. Nebenkosten, Miete: € 1.550,– zzgl. Nebenkosten, Miete: € 1.330,– zzgl. Nebenkosten,­Kaution, Provision ­Kaution, Provision ­Kaution, ProvisionIhre Beraterin: Anke Adam Ihre Beraterin: Anke Adam Ihre Beraterin: Anke Adam 31
  • 28. Gute Aussichten. Auch über das Neckartal. Der Landkreis Esslingen liegt im Südosten der Region Stuttgart und wird geprägt durch sechs unterschiedliche – landschaftlich reizvolle – Teilgebiete: das Neckartal, das Albvorland, die Schwä­ bische Alb, den Schurwald, den Schönbuch und die Filderebene. Die in diese Idylle eingebettete Kreisstadt Esslingen ist im wahrsten Sinne des Wortes in einer gute Lage. Esslingen Marktbericht32
  • 29. Denn sie ist, gemessen an der hohen Erwerbs- Preisspiegel Esslingenund niedrigen Arbeitslosenquote, einer der Durchschnitts- Einfamilienhäuser Pro- Eigentumswoh- Pro- Haus/Wohnung Pro-attraktivsten Lebensräume Deutschlands. Ver­ preise Kaufpreis gnose nungen Kaufpreis gnose Miete gnoseglichen mit anderen Städten der Bundesrepub­ in € in € pro m 2 in € pro m2lik verfügen Arbeitnehmer hier über ein über­ Esslingen 600.000 – 900.000 1.500 – 2.400 7,00 – 9,50durchschnittliches Einkommen. In Esslingen Esslingen 900.000 – 1.300.000 2.500 – 3.300 9,00 – 11,50findet man ein breites Angebot an Dienstleis­ Halbhöhetungen und Gewerbe und viele interessante Kirchheim u. T. 350.000 – 950.000 1.200 – 2.900 6,50 – 10,50Arbeitgeber. Weilheim a. d. T. 300.000 – 650.000 1.100 – 2.600 6,40 – 10,00Neben den großen Wirtschaftsunternehmen Nürtingen 350.000 – 900.000 1.200 – 2.700 6,50 – 10,80wie CeramTec, Modine oder Festo und innovati­onsstarken Maschinenbauunternehmen machen Plochingen 280.000  – 800.000 1.000 – 2.500 6,50 – 9,00die vielen kleinen und mittleren Unternehmen Ostfildern 300.000 – 900.000 1.400 – 3.100 6,60 – 10,80den Landkreis Esslingen zu einem der bedeu­tendsten Wirtschaftsstandorte rund um Stutt­ Leinfelden- 350.000 – 950.000 1.500 – 3.000 7,00 – 10,50 Echterdingengart. Durch die Nähe zur Landeshauptstadt Filderstadt 300.000 – 800.000 1.500 – 2.800 6,60 – 10,80und zum Flughafen und nicht zuletzt durch diehervorragende Verkehrsanbindung ist der Land­ Aichwald 250.000 – 650.000 1.000 – 2.300 6,50 – 8,50kreis insbesondere für internationale Unterneh­ Quelle: E&G Research, Durchschnittspreise nach Lagenmen ideal. Wertentwicklung + 5 % w+ 2 % bis + 5 % + 2 % bis – 2 % preisspiegel Esslingen 33
  • 30. Anhaltende Bautätigkeit sowie stetes Er zählt aufgrund seiner sonnigen Unser Immobilien-Team Wirtschafts- und Bevölkerungswachs­ Halbhöhenlage und dank seiner berät Sie gerne. tum sind deutliche Anzeichen einer b ­ eeindruckenden Aussicht zu den äußerst dynamischen Entwicklung. begehrtesten und teuersten Wohn­ Daher verwundert es auch kaum, gegenden. Dasselbe gilt für die idyl­ dass die Nachfrage nach Wohn­ lisch gelegene Neckarhalde. Aber eigentum in der Stadt Esslingen sehr auch die Gebiete Rüdern, Krumme­ Andrea Bülow Kerstin Zimmerle hoch ist. nacker und Sulzgries erfreuen sich steigender Beliebtheit. Zentrumsnahe Gebiete ­erfreuen sich groSSer Die Käuferschaft von Immobilien in ­Beliebtheit. Esslingen ist sehr heterogen. Sie reicht Besonders attraktiv sind die zentrums­ von jungen Familien über wohlha­ nahen Gebiete rund um die male­ bende Einzelpersonen bis hin zu rische mittelalterliche Altstadt mit ­ Expats“, jenen internationalen Fach­ „ ­hrem umfassenden kulturellen An­ i kräften, die nur für eine bestimmte gebot und den vielfältigen Einkaufs­ Zeit in einem Unternehmen vor Ort möglichkeiten. arbeiten. Eines eint sie jedoch: der Wunsch nach einer Immobilie an B  üro Esslingen Hier ist vor allem der Bereich rund e ­ inem sicheren und besonderen Pliensaustraße 7, 73728 Esslingen, um die Esslinger Burg zu nennen. ­ Standort. Telefon 0711/3 10 59 39-034 marktbericht Esslingen
  • 31. lagen undGrunDstücksPreise. Aichwald Esslingen 320 – 450 € 390 – 580 € Plochingen 320 – 480 € Ostfildern 350 – 680 € Leinfelden- Echterdingen 380 – 660 € Filderstadt Kirchheim 400 – 600 € 350 – 510 € Nürtingen 270 – 480 €Bei den angegebenen Wertenh­ andelt es sich um Richtwerte Weilheim 250 – 430 €u­ nd Trends, die je nach Bebau­ungsmöglichkeit abweichenk­ önnen. Gerne führen wir einei­ndividuelle Einschätzung fürSie durch. Quelle: E&G Research lagen und grundstückspreise Esslingen 35
  • 32. Einfamilienhäuser und eigentumswohnungen. Uhlbach Ohmden Esslingen Top saniertes Einfamilienhaus in ruhiger Charmantes Einfamilienhaus, Baujahr 1961, Individuelle Dachgeschosswohnung in at­ Aussichtslage, Baujahr 1976, Renovierung Grundstück ca. 1.231 m², Wohnfläche traktiver Lage, Baujahr 1981, Wohnfläche 2008, Grundstück ca. 667 m², Wohnfläche ca. 180 m² zzgl. Nutzfläche ca. 84 m², ca. 142 m², 2 Loggien, Einbauküche, Fuß­ ca. 312 m², hochwertige Ausstattung, guter und gepflegter Zustand, Wintergarten, bodenheizung, 2 Kellerräume, große Dop­ s ­ chöner Garten, Garage. Frei nach ­Außenschwimmbad, Photovoltaik-Anlage. pelgarage. Frei nach Vereinbarung. ­Vereinbarung. Frei nach Vereinbarung. Kaufpreis: € 890.000,– Kaufpreis: € 440.000,– Kaufpreis: € 365.000,– Ihr Berater: Friedwalt Böhm Ihre Beraterin: Andrea Bülow Ihre Beraterin: Andrea Bülow36 Immobilienangebote Esslingen
  • 33. Weitere Immobilien­Grundstücke und vermietung. angebote Donzdorf Esslingen EsslingenTraumhaftes Baugrundstück in unverbau­ Erstbezug nach Kernsanierung: Exklusive Erstbezug nach Kernsanierung: Exklusivebarer Aussichtslage, ca. 2.100 m² – 3.700 m², 4-Zimmer-Wohnung, Baujahr 1923, Wohn­ 3-Zimmer-Maisonettewohnung, Baujahrmit Entwurfsplanung für 2 Mehrfamilien­ fläche ca. 125 m², Raumhöhe ca. 3,40 m, 1923, Wohnfläche ca. 125 m², Einbauküche,häuser. Einbauküche, Parkettboden, Garage. Parkettboden, Garage. Frei 08/2012. Frei 08/2012. Miete: € 1.380,– zzgl. Nebenkosten, ­ Miete: € 1.380,– zzgl. Nebenkosten, ­Kaufpreis: auf Anfrage Kaution, Provision Kaution, ProvisionIhre Beraterin: Andrea Bülow Ihre Beraterin: Andrea Bülow Ihre Beraterin: Andrea Bülow 37
  • 34. remstal: Geheimtipp vor den toren Stuttgarts. Seit jeher gehören das vordere Remstal und der angrenzende Schurwald zu den beliebtesten Wohnstandorten nahe der Landeshauptstadt. Hier profitieren Immobilienkäufer noch von einem attraktiven Preisniveau bei gleichzeitig guter Infrastruktur. Das trifft insbesondere für Fellbach, Waiblingen und Weinstadt zu. Wer sich für das Remstal entscheidet, hat die Unser Immobilien-Team Gewissheit, immer gut angebunden zu sein. berät Sie gerne. Esslingen und Ludwigsburg sind in wenigen Remstal Fahrminuten erreichbar. Die B14 und B29 stel­ len eine durchgängig 4-spurige Verbindung nach Stuttgart her. Die S-Bahn bringt Reisende Marktbericht schnell in die Stadt oder in zirka 30 Minuten Thomas Brandl Julia Bruckner zum Flughafen. Übrigens: Diesen Vorzug können Sie genießen, ohne dem Fluglärm ausgesetzt zu sein. Die Region um Waiblingen lockt außer­ dem mit einem hohen Freizeitwert: Remstal, Schurwald und der Welzheimer Wald bieten Simone Brandl unerschöpfliche Naherholungsmöglichkeiten. B  üro Weinstadt Ü50 und Familien im Fokus. Marktstraße 21, 71384 Weinstadt Barrierefreies und altersgerechtes Wohnen rückt Telefon 07151/9949-740 aufgrund des demografischen Wandels immer38
  • 35. stärker in den Fokus und sorgt auch Preisspiegel Remstalim Remstal für einen Nachfrageschub Durch- Einfamilienhäuser Prognose Eigentumswoh- Prognose Haus/Wohnung Prognosenach entsprechenden Wohnformen in schnittspreise Kaufpreis nungen ­Kaufpreis Mietezentrumsnahen Wohnlagen. So steht in € in € pro m2 in € pro m2die moderne Eigentumswohnung, Fellbach 300.000 – 800.000 1.200 – 3.000 7,00 – 10,00 Kernen 280.000 – 750.000 1.200 – 2.500 6,50 – 9,00i­dealtypisch das Penthouse, mit ho­ Korb 300.000 – 800.000 1.200 – 2.600 7,00 – 9,50hem Wohnkomfort an erster Stelle auf Remshalden 280.000 – 700.000 1.200 – 2.400 6,50 – 8,50der Wunschliste der Generation Ü50. Schorndorf 250.000 – 700.000 1.000 – 2.600 6,50 – 9,00Doch auch die Nachfrage nach Einfa­ Schwaikheim 270.000 – 650.000 1.000 – 2.400 6,50 – 8,50milienhäusern in attraktiven Lagen ist Waiblingen 300.000 – 850.000 1.200 – 3.000 7,00 – 10,00gerade bei Familien ungebrochen. Weinstadt 300.000 – 750.000 1.200 – 2.600 6,50 – 8,50Wichtig für diese Zielgruppe ist die In­ Winnenden 250.000 – 750.000 1.000 – 2.600 6,50 – 9,00frastruktur. Kindergarten, Schule und Winterbach 280.000 – 750.000 1.200 – 2.400 6,50 – 9,00Einkaufsmöglichkeiten sollen fußläufig Wertentwicklung + 5 % + 2 % bis + 5 % + 2 % bis – 2 % erreichbar sein. In beiden Bereichen Quelle: E&G Research, Durchschnittspreise nach Lagenbesteht eine starke Nachfrage, die beiweitem nicht gedeckt werden kann. ten Preisen rasch umsetzbar. Ältere gen energetischen Standards. Dies Objekte hingegen haben es schwe­ führt in Zeiten steigender Energie­Energieeffizienz wird immer rer. Sie unterliegen häufig einem preise schnell zu erheblichen Preis­wichtiger. starken Modernisierungs- bezie­ abschlägen.Neuwertige, gepflegte Häuser und hungsweise Renovierungsstau undWohnungen sind in der Regel zu gu­ entsprechen damit nicht den heuti­ Preisspiegel Remstal 39
  • 36. lagen und GrunDstücksPreise. Schwaikheim 400 – 520 € Winnenden 380 – 480 € Korb 420 – 650 € Waiblingen 420 – 680 € Fellbach 420 – 680 € Remshalden 340 – 480 € Weinstadt 360 – 560 € Schorndorf Kernen 280 – 520 € 420 – 650 € Winterbach 300 – 520 € Bei den angegebenen Werten h ­ andelt es sich um Richtwerte u ­ nd Trends, die je nach Bebau­ ungsmöglichkeit abweichen k ­ önnen. Gerne führen wir eine i ­ndividuelle Einschätzung für Sie durch. Quelle: E&G Research40 Lagen und grundstückspreise Remstal
  • 37. Weitere Immobilien­EinFamilienhäuser. angebote Schorndorf Murrhardt WinterbachModernes, hochwertiges Architekten-Einfa­ Herrschaftliches Villen-Anwesen aus den Hochwertiges, individuelles Architekten-Ein­milienhaus mit Büro bzw. Einliegerwohnung, 20er Jahren, parkartiges Grundstück mit ca. familienhaus in wunderschöner Halbhöhen-aufwendig angelegter Garten mit Zierteich, 2.728 m², ruhige Wohnlage unweit der Aussichtslage, Baujahr 1983, Grundstückzentrale Wohnlage in der Kernstadt, Baujahr Stadtmitte, Baujahr ca. 1926, Wohnfläche ca. 485 m², Wohnfläche ca. 209 m², 6,52004, Grundstück ca. 720 m², Wohnfläche ca. 500 m², Kubatur ca. 2.500 m³, einfacher Zimmer, sehr gute, zeitlose Ausstattung,ca. 308 m², 8,5 Zimmer, Doppelgarage. Gesamtzustand, vielfältige Nutzungs- und b ­ ester Gesamtzustand, Doppelgarage mit Entwicklungsmöglichkeiten. direktem Hauszugang.Kaufpreis: auf Anfrage Kaufpreis: auf Anfrage Kaufpreis: € 535.000,–Ihr Berater: Thomas Brandl Ihr Berater: Thomas Brandl Ihr Berater: Thomas Brandl Immobilienangebote Remstal 41
  • 38. einfamilienhäuser. Waiblingen Waiblingen-Hegnach Aichwald-Aichelberg unverbindliche Illustration Frei stehendes, sonniges 2 – 3-Familien- Sehr individuelles Architektenhaus mit Projektierte, voll unterkellerte Neubau-­ Stadthaus im klassischen Stil der 50er Jahre, Schwimmbad und großen Terrassenbe­ Reihenhäuser, ruhige und zentrale Wohnlage, wunderschöner, ebener Garten, ruhige und reichen in ruhiger und sonniger Randlage, Grundstücksanteile ca. 130 – 260 m², Wohn­ sehr gefragte Wohnlage, Baujahr 1951, Baujahr 1967, Grundstück ca. 541 m², flächen ca. 129–148 m², 5,5 bzw. 6,5 Zim­ Grundstück ca. 683 m², Wohnfläche ca. ­ Wohnfläche ca. 150 m², offene Wohnhalle mer, große Südterrassen mit ebenen Gärten 210 m², sehr gepflegter, überwiegend bau­ mit Kaminbereich, renovierungsbedürftiger (Eckhäuser), KfW-70-Standard, Carport oder jahrgemäßer Gesamtzustand, Garage. Gesamtzustand, Garage. Garage auf Wunsch, provisionsfrei! Kaufpreis: € 525.000,– VB Kaufpreis: € 435.000,– VB Kaufpreise: € 293.000,–  bis € 318.000,– Ihr Berater: Thomas Brandl Ihr Berater: Thomas Brandl Ihr Berater: Thomas Brandl42 Immobilienangebote Remstal
  • 39. L(i)ebenswerte Region sindelfingen/Böblingen. Sindelfingen/Böblingen Der Landkreis Böblingen ist weit über Baden-Württembergs Grenzen hinaus bekannt. Die große wirtschaftliche Dynamik – ausgelöst durch namhafte Unternehmen wie Daimler, HP, IBM oder SMART – schafft Arbeitsplätze und sorgt für Zuzug von qualifizierten Fachkräften. Diese schätzen die Nähe der Naturgebiete Schönbuch und Heckengäu sowie die hervorragende Infrastruktur. Lebensqualität hat ihren Preis. Wenig Bauplatz für neue Immobilien. Immobiliensuchende wissen um die hier herr­ In den guten bis sehr guten Lagen sind inzwi­ schende gute Lebensqualität. Und das spiegelt schen fast keine Bauplätze mehr zu erwerben. sich auch im Immobilienmarkt der Region Daher müssen alte Bestandsimmobilien gekauft w ­ ieder. Seit Jahren übersteigt die Nachfrage das werden, um sie zurückzubauen. Auf den Grund­ zur Verfügung stehende Angebot. Dabei werden stücken entstehen danach neue, energieeffi­ Marktbericht einerseits bestehende Immobilien, im Wesentli­ ziente Immobilien in den Toplagen. Bauträger chen Eigentumswohnungen und Ein- bis Dreifa­ verkaufen die einzelnen Etagen im Anschluss milienhäuser, gesucht. Andererseits sorgt eine als Eigentumswohnungen. Vielzahl an Neubauprojekten für eine weiter stei­ gende Nachfrage. Je nach Lage und Ausstattung Im klassischen Einfamilienhaussegment gibt es werden momentan bei Neubau-Eigentumswoh­ nur ein geringes und begrenztes Angebot. Je nungen Verkaufspreise von 2.300 Euro bis zu nach Lage ist hier dement­ prechend auch ein s 4.700 Euro pro Quadratmeter aufgerufen. leichter Preisanstieg zu verzeichnen.44
  • 40. Auf den realistischen Wert kommt es an! Unser Immobilien-Team berät Sie gerne.Heute ist es wichtiger denn je, den richtigen Wert derImmobilie im Vorfeld professionell zu ermitteln. Nur sowerden in der Verkaufsphase die richtigen Kundena­ ngesprochen und der bestmögliche Verkaufspreis erzielt.Dies ist insbesondere bei Objekten in den Baujahresklas­ Michael Vogtsen der 60er und 70er Jahre relevant, bei denen jetzte­ in Generationswechsel ansteht. Hier müssen die Käuferzum tatsächlichen Kaufpreis und den Kauferwerbsneben­kosten zusätzliche Investitionen für energetische Moder­nisierungen und den individuellen Umbau einplanen. Jessica NaschkeDoch durch die anhaltende Niedrigzinspolitik bietet sichim Augenblick ein perfekter Zeitpunkt zum Erwerb dereigenen Immobilie.In unserem neuen Immobilien-Shop in der SindelfingerInnenstadt stehen wir Ihnen jederzeit für alle weiteren B  üro SindelfingenFragen zum Kauf oder Verkauf Ihrer Immobilie zur Planiestraße 15, 71063 Sindelfingen,V­ erfügung. Besuchen Sie uns, wir freuen uns auf Sie! Telefon 070 31/73 44 68-0 Marktbericht Sindelfingen/Böblingen 45
  • 41. Preisspiegel der region Sindelfingen/Böblingen Durchschnittspreise Einfamilien­häuser Prognose Eigentumswoh- Prognose Haus/Wohnung Prognose Kaufpreis nungen Kaufpreis Miete in € in € pro m 2 in € pro m2 Sindelfingen 320 – 1.500 1.500 – 4.700 7,50 – 13,50 Böblingen 320 – 1.500 1.450 – 4.500 7,00 – 13,50 Leonberg 280 – 950 1.400 – 4.200 7,50 – 11,50 Weil der Stadt 280 – 620 1.400 – 2.900 6,80 – 10,50 Renningen 250 – 600 1.500 – 2.700 7,50 – 10,80 Magstadt 250 – 580 1.450 – 2.650 7,50 – 11,50 Grafenau 250 – 850 1.250 – 3.300 5,80  – 9,00 Aidlingen 270 – 700 1.250 – 2.500 5,50  – 8,50 Ehningen 290 – 670 1.500 – 3.200 7,50 – 12,00 Gärtringen 280 – 650 1.350 – 2.900 6,80 – 10,50 Nufringen 260 – 550 1.550 – 2.950 6,00 – 10,00 Herrenberg 220 – 890 1.150 – 2.750 7,50 – 12,00 Holzgerlingen 250 – 550 1.450 – 3.000 7,00  – 9,80 Schönaich 250 – 600 1.250 – 3.000 6,80 – 12,00 Steinenbronn 225 – 650 1.150 – 2.650 6,50 – 10,50 Quelle: E&G Research, Durchschnittspreise nach Lagen Wertentwicklung + 5 % + 2 % bis + 5 % + 2 % bis – 2 % 46 Preisspiegel Sindelfingen/Böblingen
  • 42. lagen undGrunDstücksPreise. Leonberg 310 – 620 € Renningen 270 – 450 € Weil der Stadt 270 – 420 € Magstadt 280 – 420 € Grafenau Sindelfingen 230 – 340 € 300 – 600 € Aidlingen Böblingen 190 – 385 € 270 – 600 € Steinen- Schönaich bronn Ehningen 240 – 400 € 270 – 400 € 240 – 280 € Deckenpfronn Gärtringen 220 – 350 € 240 – 430 € Holzgerlingen 360 – 435 € Waldenbuch Weil im 150 – 450 € Schönbuch 230 – 420 €Bei den angegebenen Wertenh­ andelt es sich um Richtwerte Herrenberg 300 – 520 €u­ nd Trends, die je nach Bebau­ungsmöglichkeit abweichenk­ önnen. Gerne führen wir einei­ndividuelle Einschätzung fürSie durch. Quelle: E&G Research lagen und grundstückspreise Sindelfingen/Böblingen 47
  • 43. Weitere Immobilien­ Einfamilienhäuser und eigentumswohnungen. angebote Böblingen Weil im Schönbuch (Neuweiler) Calw-Heumaden Attraktives Einfamilienhaus mit Einlieger­ Außergewöhnliches Architekten-Einfamilien­ Architekten-Einfamilienhaus mit Einlieger­ wohnung in bevorzugter Lage, Baujahr haus mit separater Einliegerwohnung, Bau­ wohnung in traumhafter Südhanglage, 1977, Renovierung 1999, Grundstück ca. jahr 1976, diverse Modernisierungen 1995, B ­ aujahr 1981, Grundstück ca. 1.130 m², 975 m², Wohnfläche ca. 385 m² zzgl. Nutz­ Grundstück ca. 820 m², Wohnfläche Wohnfläche ca. 215 m², Kachelofen, fläche ca. 115 m², hochwertig und exklusiv ca. 209 m², Einbauküche, Kamin, neue Ö ­ l-Zentralheizung, Balkone und Terrassen. ausgestattet. Frei nach Vereinbarung. G ­ asheizung, Wintergarten, 5 Garagen. Frei nach Vereinbarung. Frei nach Vereinbarung. Kaufpreis: € 795.000,– Kaufpreis: € 625.000,– Kaufpreis: € 495.000,– Ihr Berater: Michael Vogt Ihr Berater: Michael Vogt Ihr Berater: Michael Vogt48 Immobilienangebote Sindelfingen/Böblingen
  • 44. Weil der Stadt Sindelfingen SindelfingenEinzigartiges Einfamilienhaus in ökolo­ Großzügiges Penthouse mit umlaufender Großzügige, helle 3,5-Zimmer-Wohnung,gischer Bauweise, Baujahr 1990, Grundstück Dachterrasse, Baujahr 1994, 3 Zimmer, Baujahr 1968, Wohnfläche ca. 98 m²,ca. 330 m², Wohnfläche ca. 161 m² zzgl. Wohnfläche ca. 164 m², Gas-Zentralheizung, 3. OG, Aufzug, Einbauküche, Laminat­Nutzfläche, Gas-Zentralheizung, Terrasse, Einbauküche, Fliesen- und Laminat­ oden, b boden, umlaufender Balkon, Tiefgaragen­Balkon, Sauna, Garage, 2 Außenstellplätze. Aufzug, 2 Tiefgaragenstellplätze, Haus­ stellplatz, Hausmeisterservice. Frei nach Ver­Frei nach Verein­ arung. b meisterservice. Frei nach Verein­ arung. b einbarung.Kaufpreis: € 455.000,– Kaufpreis: € 395.000,– Kaufpreis: € 195.000,–Ihr Berater: Michael Vogt Ihr Berater: Michael Vogt Ihr Berater: Michael Vogt 49
  • 45. Region westlicher Bodensee – Leben in bester ­Lage. westlicher Bodensee Seit vielen Jahren gilt die Bodenseeregion als eine der attraktivsten Lagen Deutschlands. Der See, das angrenzende Allgäu, die Berge und gleichermaßen die Nähe zu Metropolen wie Zürich, München und Stuttgart machen diese Region zu etwas ganz Einzigartigem. Und das hat seinen Preis. Gute Immobilien sind teuer – tung von ausgewiesenen Immobilienexperten guter R at nicht. zu vertrauen. Denn so kann der potentielle Die Formel heißt: Wer an den See will, muss Käufer von detaillierten Standortkenntnissen leider tiefer ins Portemonnaie greifen. Dies gilt profitieren und fundierte Einschätzungen zur für Kapitalanleger, die auf der Suche nach stra­ Wertentwicklung erhalten. tegisch gut vermietbarem Immobilienbestand sind, genauso wie für Eigennutzer, die sich ih­ Konstanz. Weiterhin anziehend. Marktbericht ren Traum – am besten mit Seeblick – erfüllen Konstanz ist attraktiver denn je. Auch im Jahr wollen. Die Nachfrage übersteigt schlicht seit 2011 hielt der Zustrom an Neubürgern unver­ Jahren das Angebot bei Weitem. Mit der Folge, mindert an. Daran hat auch das Arbeitnehmer- dass die Preise weiterhin steigen. Das darf je­ Modell „in Deutschland leben in der Schweiz doch Immobiliensuchende nicht davon abhal­ arbeiten“ seinen Anteil. Die Herausforderung ten, beim Kauf des Objektes genauer hinzu­ besteht nun darin, adäquaten Wohnraum zu schauen. Stimmt die Gebäudequalität? Ist die schaffen. Mit Projekten wie dem Neubaukom­ Lage wirklich gut? Und schätzt der Verkäufer plex an der Reichenaustraße wird versucht, die bei Zinshäusern den Auslastungsgrad und das Situation zu entlasten. Dennoch wird die Lage Potential der zu vermietenden Immobilie realis­ aufgrund der enormen Nachfrage sicher ange­ tisch ein? Hier empfiehlt es sich, auf die Bera­ spannt bleiben. Denn bedingt durch die topo­50
  • 46. grafischen Grenzen des Bodensees und der Preisspiegel westlicher BodenseeSchweiz sind in Konstanz Nachverdichtungen Durch- Einfamilien­häuser Pro- Eigentumswoh- Pro- Haus/Wohnung Pro-nur in geringem Maße möglich. Steigende schnittspreise Kaufpreis gnose nungen Kaufpreis gnose Miete gnoseMietpreise sind die logische Konsequenz. Dies in €/CHF in €/CHF pro m 2 in €/CHF pro m2birgt Chancen für Kapitalanleger. Halbinsel Höri 320.000  – 650.000 2.300 – 3.900 6,20 – 7,80 Radolfzell a. B. 380.000  – 500.000 1.850 – 2.650 6,50 – 11,60 Mettnau 490.000  – 950.000 2.500 – 3.600 7,80 – 12,50Verschärft wird die Wohnungssituation noch Allensbach 450.000  – 980.000 2.360 – 3.150 6,75 – 12,30durch die wachsende Stundentenzahl der Elite- Insel Reichenau 360.000  – 750.000 1.980 – 2.800 5,40 – 9,80Universität Konstanz und der Hochschule für Konstanz 360.000 – 1.800.000 2.300 – 7.800 7,80 – 12,40Technik, Wirtschaft und Gestaltung. In diesem Bodman 330.000  – 660.000 1.700 – 2.650 6,10 – 9,20Jahr erwarten sie durch die zwei Abiturjahrgän­ Bodman-Ludw. 340.000  – 980.000 1.950 – 4.100 6,90 – 9,50ge, die im Jahr 2012 gleichzeitig auf den Woh­ Sipplingen 330.000  – 850.000 2.000 – 3.800 6,50 – 9,50nungsmarkt drängen, bis zu 2.200 neue Studie­ Überlingen 360.000 – 1.600.000 2.100 – 5.900 7,40 – 12,20 Ober-/Unteruhld. 220.000  – 475.000 2.000 – 3.400 6,60  – 8,00rende. Bis 2015 rechnen die Lehrstätten mit Meersburg 320.000  – 690.000 1.950 – 3.750 6,60   – 8,50weiter steigenden Zahlen und gehen erst von Immenstaad 280.000 – 1.400.000 2.050 – 3.650 8,10 – 10,00einer Trendwende aus, wenn sich die geburten­ Friedrhf./Fischb. 295.000  – 770.000 1.500 – 3.100 5,60  – 8,80schwachen Jahrgänge bemerkbar machen. Auch Langenargen 390.000  – 880.000 2.350 – 3.150 6,60  – 8,00hier muss geeigneter Wohnraum geschaffen Kreuzlingen 780.000 – 1.400.000 4.800 – 6.600 15,00 – 18,00 Bottighofen 750.000 – 1.300.000 4.500 – 6.500 15,00 – 18,00 Tägerwilen 550.000  – 900.000 3.800 – 5.500 13,00 – 17,00 Wertentwicklung Ermatingen 680.000  – 950.000 4.500 – 6.000 12,00 – 16,00 + 5 % + 2 % bis + 5 % + 2 % bis – 2 % Steckborn 720.000 – 1.000.000 4.000 – 5.700 12,00 – 16,00 Altnau 500.000 – 850.000 3.700 – 4.900 10,00 – 12,00Quelle: E&G Research, Durchschnittspreise nach Lagen preisspiegel westlicher Bodensee 51
  • 47. werden. Zum Beispiel durch die Errichtung eines neuen dass für den Einstieg am Immobilienmarkt die Rendite Studentenwohnheims auf Initiative von ELLWANGER & oder der Wertzuwachs kurz- und mittelfristig nicht GEIGER Private Immobilien. Im Übrigen auch ein interes­ kaufentscheidend sein sollten. Die Bodenseeregion santes Projekt für Investoren. stellt einen „ sicheren Hafen“ für ein langfristiges In­ ­ vestment dar. Wenn das Angebot nicht so gering wäre, Entl ang des Sees investieren. könnte man die Lagen am See durchaus mit Toplagen Für die Region von Konstanz bis nach Meersburg und ­ in Potsdam oder etwa der Hamburger Elbchaussee für die Schweizer Seegemeinden am Bodensee gilt, ­vergleichen. Unser Immobilien-Team berät Sie gerne. B  üro Konstanz Bruderturmgasse 3, D-78462 Konstanz, Telefon 07531/9 17 67-0 Astrid Schäfer Bernd Menne Tobias Guse Helena Parusel B  üro Kreuzlingen Hauptstraße 51, CH-8280 Kreuzlingen, Telefon 071/67 72 01-0 Petra Flaig Carmen Münst Kathrin Schäfer Alessandra Gross52 marktbericht westlicher bodensee
  • 48. lagen undGrunDstücksPreise. Bodman-Ludwigshafen 210 – 480 € Sipplingen 260 – 480 € Bodman 210 – 480 € Überlingen 210 – 1.200 € Radolfzell 130 – 550 € Deutschland Ober-/Unteruhldingen Allensbach 100 – 550 € 150 – 580 € Mettnau 300 – 550 € Meersburg 215 – 1.100 € Halbinsel Höri 120 – 530 € Insel Reichenau 370 – 425 € Konstanz 340 – 1.300 € Immenstaad 250 – 470 € Friedrichshafen/Fischbach 220 – 1.200 € Ermatingen Steckborn 450 – 1.100 CHF 350 – 950 CHF Tägerwilen 400 – 900 CHF Kreuzlingen 450 – 1.400 CHF BodenseeBei den angegebenen Werten Bottighofen 500 – 1.400 CHF Langenargen 270 – 750 €handelt es sich um Richtwerte und AltnauTrends, die je nach Bebauungs­ 350 – 1.000 CHFmöglichkeit abweichen können. SchweizGerne führen wir eine individuelleEinschätzung für Sie durch. Quelle: E&G Research lagen und grundstückspreise westlicher bodensee 53
  • 49. Weitere Immobilien­ eigentumswohnungen. angebote Radolfzell-Güttingen Allensbach Konstanz unverbindliche Illustration unverbindliche Illustration unverbindliche Illustration Terrassenwohnhäuser mit je zwei Wohnung­ Top modernisierte 3,5- und 4-Zimmer- Außergewöhnliche Neubauwohnung als en in Südhangausrichtung, Wohnflächen Wohnungen in ruhiger und bevorzugter Hinterhaus zweier denkmalgeschützter Häu­ ca. 127/141 m², o ffene Glasbauweise, ­ Wohnlage, Wohnflächen ab ca. 78 m², ser inmitten der Konstanzer Altstadt. Sehr atemberaubende Fernsicht, Aufzug, Kraft- KfW-70-Standard, familiengerechte Grund­ ruhige Lage, Baujahr 2012, Wohnfläche ­­ Wärme-Kopplung mit eigener Stromerzeu­ risse, große Balkone, moderne Ausstattung, ca. 54 m², zwei großzügige Terrassen, offen gung, Fußbodenheizung, hochwertige Teilseesicht, Garagen. Fertigstellung Früh­ gehaltener Grundriss, Fußbodenheizung, ­Ausstattung, Tiefgarage. jahr 2013. Parkettboden. Kaufpreise: € 477.975,–/€ 380.040,– Kaufpreise: ab € 223.000,– Kaufpreis: € 204.000,– Ihre Beraterin: Astrid Schäfer Ihre Beraterin: Astrid Schäfer Ihre Beraterin: Astrid Schäfer54 Immobilienangebote westlicher Bodensee
  • 50. eigentumswohnungen und einfamilienhäuser. Reichenau Gottlieben ZüriseeSehr gepflegte 2-Zimmer-Wohnung im 1. OG, Mit Kreativität und Phantasie lassen sich Liegenschaft in einem besonderen Ambi­Baujahr 1995, Wohnfläche ca. 54 m², hier direkt am Seerhein Wohnträume ente, exklusives Design, Wohnfläche ca.modernisiertes Bad mit Wanne und Wasch­ verwirklichen. Toplage, steuergünstige 300 m², tolle Sicht auf das Wasser, ruhigemaschinenanschluss, großzügiger Balkon ­ Gemeinde, viele Umsetzungsmöglichkeiten. Lage, Arbeiten und Wohnen möglich,in Westausrichtung, Markise, neu verlegter Denkmalgeschütze Liegenschaft, die bis­ großzügiges Raumangebot, günstigeEichenparkettfußboden, Keller mit Fenster, lang als Hotel genutzt wurde. P ­ auschalbesteuerung für EU-Bürger.Carport.Kaufpreis: € 142.500,– Kaufpreis: auf Anfrage Kaufpreis: CHF 4.500.000,–Ihre Beraterin: Astrid Schäfer Ihre Beraterin: Helena Parusel Ihre Beraterin: Helena Parusel 55
  • 51. einfamilienhäuser. Ermatingen Bei Altnau Konstanz Haben Sie Phantasie und Lust auf Verände­ Dieses Haus versprüht Charme und Esprit und Sehr gepflegtes Einfamilienhaus im Bunga­ rung? Diese Liegenschaft bietet Ihnen viele ist durch den Seezugang etwas ganz Beson­ lowstil. Sehr ruhige, grüne Wohnlage am Möglichkeiten. In einer ruhigen Anwohner­ deres. Das Haus bietet auf einer Wohnfläche Hang, Ortsteil Dettingen. Baujahr 1974, lau­ straße von Ermatingen befindet sich das ca. von ca. 120 m² und 5,5 Zimmern ein gemüt­ fend renoviert, Grundstück ca. 347 m² mit 1.000 m² große Grundstück. Je nach Ihren liches Ambiente mit Blick auf den See. An Ziergarten, Wohnfläche ca. 108 m², Winter­ Vorstellungen ließe sich dort auch ein Neu­ kühlen Tagen sorgt das Cheminée für behag­ garten, Balkon, Garage, Gästeduschbad. bau generieren. liche Stunden. Frei nach Vereinbarung. Kaufpreis: CHF 1.150.000,– Mietpreis: CHF 3.860,– Kaufpreis: € 380.000,– Ihre Beraterin: Helena Parusel Ihre Beraterin: Helena Parusel Ihre Beraterin: Astrid Schäfer56 Immobilienangebote westlicher Bodensee
  • 52. wohnen und arbeiten. Konstanz Konstanz Konstanzunverbindliche Illustration unverbindliche Illustration Gewerbeflächen Seerhein-Sinfonie. Zwischen Villa Prym, Seestraße, direkt am Jachthafen, Top-Anlageimmobilie, genehmigtes Neu­ Bodensee und Untersee entsteht ein neues dreigeschossiges Gebäude inmitten einer bauvorhaben als kombiniertes studentisches urbanes Stadtviertel in Konstanz, 5 Gewerbe­ öffentlichen Grünanlage, unverbaubare See­ Wohnen, langfristig vermietete Gewerbe-/ einheiten von ca. 72 – 500 m², Fertig­ tellung s sicht, 1. und 2. OG sowie das Dachgeschoss Büroeinheit, modernste Technik, innovative Dezember 2012, bei Komplett­­ innenausbau mit einer renovierten Gesamt­ ietfläche von m Architektur, voll vermietet, Tiefgarage. Finanzierungsmiete möglich. ca. 484 m² für Wohnen und Arbeiten (inkl. F ­ ertigstellung im Herbst 2013. Terrasse/Balkon). Mietpreise: ab € 12,50 pro m²/Monat Kaufpreise: € 3.000,– pro m² Mietpreis: gegen Gebot Kaufpreis: auf Anfrage Ihr Berater: Bernd Menne Ihr Berater: Bernd Menne Ihr Berater: Bernd Menne 57
  • 53. Informationen zur Immobilienfinanzierung Passgenau und Typgerecht. Immobilien­finanzierung Pauschallösungen zur Immobilienfinanzierung stimmen b ­ epreist. Für die „Häusles­ auer“, die eine preiswerte und b nur in den seltensten Fällen exakt mit den Bedürfnissen i ­hren individuellen Bedürfnissen angepasste Finanzierung des Käufers überein. Ein Grund dafür ist möglicherweise, suchen, wird deshalb eine Berufsgruppe immer wichtiger: dass viele Finanzdienstleister ihr Kreditgeschäft stark die der unabhängigen Finanzierungsberater. strukturieren und sich Nischen gesucht haben. Somit wird dem Kunden selten die gesamte Produktpalette Wichtig: Individuelle Ber atung. e ­ ines Anbieters zur Verfügung gestellt. Und falls doch, Die Finanzierungsberater von ELLWANGER & GEIGER sind diese „unlieb­ amen“ Produkte, an denen der Finanz­ s P ­ rivatbankiers kennen den Markt, die Teilnehmer und dienstleister w eniger verdient, entsprechend hoch ­ i ­hre Produkte – ganz gleich ob nun regionales Institut, Internetbank oder überregionale Hypothekenfinanzierer. Und wir beraten Sie ganz privat und sehr persönlich. D ­ adurch haben Sie die Sicherheit, dass Ihre Gesamtfinan­ zierung zu Ihren individuellen Verhältnissen und zu Ihrer Lebensplanung passt. Auf diese Weise begleiten wir seit über 25 Jahren unsere Kunden auf dem Weg zur eigenen Traumimmobilie. Testen Sie uns und sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Ihren ­ nruf unter 0711/2148 -222. A58
  • 54. ELLWANGER & GEIGER Private ImmobilienStammhaus Stuttgart Büro KonstanzBörsenplatz 1, D-70174 Stuttgart Bruderturmgasse 3, D-78462 KonstanzTelefon 0049/(0)711/21 48-345, Telefax 0049/(0)711/2148-156 Telefon 0049/(0)7531/9 17 67-0, Telefax 0049/(0)7531/9 17 67-22stuttgart@privatbank.de bodensee@privatbank.deBüro Esslingen Büro KreuzlingenPliensaustraße 7, D-73728 Esslingen Hauptstraße 51, CH-8280 KreuzlingenTelefon 0049/(0)711/3 10 59 39-0, Telefax 0049/(0)711/3 10 59 39-9 Telefon 0041/(0)71/67 72 01-0, Telefax 0041/(0)71/67 72 01-9   esslingen@privatbank.de bodensee@privatbank.deBüro Sindelfingen Büro WeinstadtPlaniestraße 15, D-71063 Sindelfingen Marktstraße 21, D-71384 WeinstadtTelefon 0049/(0)70 31/73 44 68-0, Telefax 0049/(0)70 31/73 44 68-9 Telefon 0049/(0)7151/9949-740, Telefax 0049/(0)7151/9949-742sindelfingen@privatbank.de weinstadt@privatbank.de
  • 55. IMPRESSUMHerausgeberBankhaus Ellwanger & Geiger KGBörsenplatz 170174 StuttgartTelefon 0711/2148 - 345Telefax 0711/2148 - 156www.privatbank.deGesamtverantwortungDr. Volker GerstenmaierMario CaroliRedaktionsleitung und Gestaltungecholot Werbeagentur GmbHwww.echolot.deStand Juli 2012