• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
 

E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch

on

  • 346 views

E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch ...

E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch

Women at work: Austausch und Zusammenarbeit gezielt fördern

von Silke Kirschenmann

Stuttgart, 31. Mai 2012

Statistics

Views

Total Views
346
Views on SlideShare
346
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch  E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch Document Transcript

    • PresseinformationE&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durchWomen at work: Austausch undZusammenarbeit gezielt fördernStuttgart, 31. Mai 2012 Studien zeigen: Männernetzwerken besser. Dass es auch anders geht, beweisendrei Frauen in Stuttgart: Silke Kirschenmann,Vermögensberaterin bei ELLWANGER & GEIGERPrivatbankiers, Dr. Elisabeth Kuhn, Rechtsanwältin beiKuhn & Kuhn Rechtsanwälte, und Isolde Fischer,Unternehmensberaterin bei Fischer Consult, habengemeinsam „women-at-work-in-Stuttgart“ gegründet. DasBusinessnetzwerk fördert den Auf- und Ausbau vonKontakten zwischen Frauen aus der Geschäftswelt, Kulturund öffentlichem Leben.„Gute Beziehungen brauchen Grenzen“ lautete der Titel derdiesjährigen Auftaktveranstaltung, bei der mit Dipl. Psychologinund Autorin Dr. Beate Weingardt eine Expertin ihres Fachsreferierte. So wies Weingardt mitunter darauf hin, wiebedeutend es ist, eigene Grenzen klar zu definieren und zuziehen. Nur so kann man bei der Arbeit und auch imPrivatleben seine Position etablieren und seine Werte . .
    • schützen. Andererseits läuft man bei einer zu striktenGrenzziehung Gefahr, sich zu stark zu isolieren und am Endealleine dazustehen. Grenzen in zwischenmenschlichenBeziehungen: Ein umfangreiches und emotionales Thema,dessen Theorie sich direkt übertragen lässt – sowohl in dieberufliche Praxis als auch in den privaten Alltag.„Über 50 interessierte Geschäftsfrauen haben unsereAuftaktveranstaltung besucht. Die Kombination ausFachvortrag und dem Austausch unter Frauen hat großenAnklang gefunden“, blickt Silke Kirschenmann, eine der dreiOrganisatorinnen, zurück. Fortan bietet „women-at-work-in-Stuttgart“ jährlich zwei bis drei Veranstaltungen zu Themen ausder Geschäftswelt sowie einen Termin zu einem kulturellenoder einem gesellschaftlichen Thema an.Beziehungen zu pflegen, sich mit anderen Karrierefrauen zuunterhalten, sich zu zeigen und nachhaltig zu vernetzen –professionelles Networking unterstützt die Karriere. Vor diesemHintergrund fördert „women-at-work-in-Stuttgart“ dieVernetzung von Businessfrauen im Großraum Stuttgart.Kirschenmann: „Wir richten uns in erster Linie an weiblicheFach- und Führungskräfte, Entscheiderinnen und anderespannende Frauen aus der Businesswelt.“ 2
    • Kontakt:BANKHAUS ELLWANGER & GEIGER KGSilke KirschenmannVermögensberatungBörsenplatz 1D-70174 StuttgartTel. 0711/21 48 - 248Fax 0711/21 48 - 250Silke.Kirschenmann@privatbank.dewww.privatbank.de 3