• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 1. HALBJAHR 2013
 

DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 1. HALBJAHR 2013

on

  • 1,092 views

INHALT ...

INHALT
1. Stuttgart - Das Vermietungsvolumen an Büroflächen zum 30.06.2013
2. Vermietungsleistung nach Größen zum 30.06.2013
3. Mietpreisentwicklung der Büroflächen in Stuttgart zum 30.06.2013
4. Die Angebotsreserve an Büroflächen in Stuttgart zum 30.06.2013
5. Stuttgart - mittelfristig verfügbares Büroflächenangebot / Prognosen
Weitere Informationen

Statistics

Views

Total Views
1,092
Views on SlideShare
290
Embed Views
802

Actions

Likes
0
Downloads
3
Comments
0

4 Embeds 802

http://www.ellwanger-geiger.de 765
http://www.eug-realestate.de 32
http://deeugn01 4
http://ellwanger-geiger.de 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 1. HALBJAHR 2013 DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 1. HALBJAHR 2013 Document Transcript

    • DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 1. HALBJAHR 2013
    • 2 DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 1. HALBJAHR 2013 INHALT 1. Stuttgart – Das Vermietungsvolumen an Büroflächen zum 30.06.2013 ................................ 3 2. Vermietungsleistung nach Größen zum 30.06.2013 ............................................................. 4 3. Mietpreisentwicklung der Büroflächen in Stuttgart zum 30.06.2013 ...................................... 5 4. Die Angebotsreserve an Büroflächen in Stuttgart zum 30.06.2013 ....................................... 6 5. Stuttgart – mittelfristig verfügbares Büroflächenangebot / Prognosen................................... 7 Weitere Informationen ................................................................................................................ 8
    • 3 DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 1. HALBJAHR 2013 1. STUTTGART – DAS VERMIETUNGSVOLUMEN AN BÜROFLÄCHEN ZUM 30.06.2013 Das Vermietungsvolumen an Büroflächen in Stuttgart inklusive Leinfelden-Echterdingen lag zum ersten Halbjahr 2013 bei ca. 86.000 m² und 127 Vertragsabschlüssen. Das Halbjahreser- gebnis liegt zwar rund 23 % unter dem Vorjahresvergleichswert (1. HJ 2012: 114.000 m²) und damit deutlich unter den hohen Abschlusszahlen der vergangenen beiden Jahre. Allerdings be- wegt sich das erreichte Vermietungsvolumen immer noch im Durchschnittsbereich der vergange- nen Jahre. Rd. 35.400 m² des Vermietungsvolumens entfallen auf Eigennutzer. Allein 23.000 m² für einen geplanten Neubau der Rentenversicherungsanstalt im nördlich gelegenen Stuttgart- Freiberg und rd. 11.200 für den Südwestmetallverband in der Stuttgarter Innenstadt. Insgesamt konnten in der Stuttgarter City und Innenstadt rd. 39.500 m² vermietet werden. Der Abschluss des Südwestmetallverbandes stellte den größten Vertrag in der Innenstadt dar. In den südlichen Randlagen mit den Teilmärkten Degerloch, Vaihingen/Möhringen und Fasanen- hof konnten insgesamt nur rd. 15.200 m² neuvermietet werden. Der nördliche Teilmarkt Feuer- bach / Zuffenhausen wurde durch die Entscheidung der Rentenversicherungsanstalt für rd. 23.000 m² Neubaufläche in Stuttgart Freiberg gravierend beeinflusst. Vermietungsleistung nach Teilmärkten in m² zum 30.06.2013 Quelle: Research Bankhaus Ellwanger & Geiger KG , Stand 30.06.2013
    • 4 DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 1. HALBJAHR 2013 2. VERMIETUNGSLEISTUNG NACH GRÖßEN IN STUTTGART ZUM 30.06.2013 Insgesamt wurden bis zum 30.6.2013 127 Mietverträge abgeschlossen. Die größte Anzahl der Verträge mit 97 konnte im Segment <500 m² abgeschlossen werden. Flächenmäßig konnten in diesem Segment rd. 20.600 m² platziert werden. 19 Verträge mit rd. 13.700 m² wurden in der Größenordnung zwischen 501 und 1000 m² abgeschlossen. Die darü- berliegenden Flächensegmente waren im ersten Halbjahr eher ausgedünnt. Zwischen 1001- 2000 m² gab es 7 Anmietungen. Nur ein Vertrag wurde mit rd. 2.400 m² im Bereich von 2001- 5000 m² abgeschlossen. Über 5000 m² lagen zwei Eigennutzerabschlüsse mit rd. 11.200 m² und rd. 23.000 m² Vermietungsleistung nach Größen in m² zum 30.06.2013 0 20 40 60 80 100 120 < 500 501-1000 1001-2000 2001-5000 > 5000 Quelle: Research Bankhaus Ellwanger & Geiger KG , Stand 30.06.2013
    • 5 DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 1. HALBJAHR 2013 3. BÜROMIETPREISE IN STUTTGART ZUM 30.06.2013 Bei den Mietpreisen waren im ersten Halbjahr in fast allen Teilmärkten leichte Rückgänge zu verzeichnen. Die Durchschnittsmiete im gesamten Stadtgebiet Stuttgart (inkl. Leinfelden- Echterdingen) lag zum 30.06.2013 bei rd. 11,50 €/m² im Vergleich zu 12,00 €/m² zum 31.12.2012. In der City lag die erzielte Spitzenmiete zum 30.06.2013 stabil bei 20,00 € / m². Die Durch- schnittsmiete lag bei 13,70 € / m². In der Stuttgarter Innenstadt lag die Spitzenmiete bei 13,50 € / m², die Durchschnittsmiete bei 10,80 € / m². Rückläufig war die Spitzenmiete im Außenbezirk Vaihingen/Möhringen/Fasanenhof/Degerloch und Leinfelden-Echterdingen. Im Vergleich zu 14,30 €/m² zum 31.12.2012 lag diese nur noch bei 11,50 €/m². Im Außenbezirk Nord mit Zuffenhausen / Feuerbach und Weilimdorf waren stärkere Rückgänge zu verzeichnen. Bei den Mieten im Stuttgart Osten mit den Teilmärkten Wan- gen/Hedelfingen gab es ebenfallsleichte Rückgänge. Die rückläufigen Mietpreisentwicklungen lassen sich überwiegend damit begründen, dass im ersten Halbjahr kaum Vermietungen im höherpreisigen Neubaubereich zu verzeichnen waren- Dies wird sich im Laufe des Jahres jedoch vor allem im Stuttgarter City und Innenstadtbereich mit Fertigstellung verschiedener Neubauprojekte wieder ändern. Spitzen- und Durchschnittsmieten nach Teilmärkten zum 30.06.2013 Quelle: Research Bankhaus Ellwanger & Geiger KG , Stand 30.06.2013
    • 6 DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 1. HALBJAHR 2013 4. DIE ANGEBOTSRESERVE AN BÜROFLÄCHEN IN STUTTGART ZUM 30.06.2013 Die Angebotsreserve lag zum 30.06.2013 bei rund 407.000 m² und damit bei 5,4 % des gesamten Flächenbestandes. Die Leerstandsquote hat sich damit im Vergleich zum 31.12.2012 (rund 5,3 %) leicht erhöht. Der gesamte Flächenbestand lag zum 30.06.2013 bei rund 7,48 Mio. m². Deutlich zugenommen hat das Angebot in der Stuttgarter City. Hier konnten dem Markt einige hochwertige Neubauflächen zugeführt werden. Die Angebotsreserve hat damit im Vergleich zum Jahresanfang um rd. 11% zugenommen. Ansonsten waren in den Teilmärkten keine deut- lichen Flächenzu- oder Abnahmen festzustellen. Nach wie vor bewegt sich die Leerstandsquote in Stuttgart damit auf einem stabil niedrigen Ni- veau. Angebotsreserve in m² nach Teilmärkten zum 30.06.2013 78.400 74.400 71.700 26.700 13.500 11.700 41.000 25.300 64.000 0 20.000 40.000 60.000 80.000 100.000 City InnenstadtVaihingen/M öhringen Fasanenhof Feuerbach/Zuffenhausen Degerloch W eilim dorfCannstatt/W angen Leinfelden-Echterdingen Quelle: Research Bankhaus Ellwanger & Geiger KG , Stand 30.06.2013
    • 7 DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 1. HALBJAHR 2013 5. STUTTGART – MITTELFRISTIG VERFÜGBARES BÜROFLÄCHENANGEBOT / PROGNOSE Für 2013 liegt das Fertigstellungsvolumen bei rd. 87.000 m² und damit deutlich über den Fertig- stellungen des Vorjahres. Rd. 59.200 m² dieser Flächen sind bereits vermietet, so dass dem Markt tatsächlich noch rd. 27.800 m² neu zugeführt werden. Vor allem im Citybereich stehen dem Markt derzeit wieder hochwertige und zusammenhängende Neubauflächen zur Verfügung. In 2014 werden voraussichtlich rd. 84.400 m² Bürofläche fertiggestellt, von denen rd. 43.900 m² schon vermietet sind. Für das Gesamtjahr 2013 gehen wir von einer Vermietungsleistung über 180.000 bis 200.000 m² aus. Vor allem in der zweiten Jahreshälfte werden einige Großabschlüsse den Markt positiv beeinflussen, so dass auch 2013 ein Jahr mit gutem Vermietungsergebnis sein wird. Fertigstellungsvolumen in m² 117.000 104.000 40.000 22.000 42.400 22.400 45.900 41.200 37.000 36.300 87.000 59.200 84.400 43.900 65.300 59.600 0 20.000 40.000 60.000 80.000 100.000 120.000 140.000 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Quelle: Research Bankhaus Ellwanger & Geiger KG , Stand 30.06.2013
    • 8 DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 1. HALBJAHR 2013 WEITERE INFORMATIONEN BANKHAUS ELLWANGER & GEIGER KG Börsenplatz 1 70174 Stuttgart Ulrich Nestel Teamleiter Bürovermietung und Einzelhandel Telefon: 0711 2148-291 Telefax: 0711 2148-290 E-Mail: ulrich.nestel@privatbank.de Helga Schöner Ansprechpartnerin Research und Beraterin Bürovermietung Telefon: 0711 2148-269 Telefax: 0711 2148-290 E-Mail: helga.schoener@privatbank.de Haftungshinweis Die Erhebung der Daten in diesem Marktbericht wurde mit größter Sorgfalt durchgeführt. Wir bitten allerdings um Verständnis, dass die Bankhaus Ellwanger & Geiger KG keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Einschätzungen zu geben