• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Büromarktbericht Stuttgart 1. Halbjahr 2011
 

Büromarktbericht Stuttgart 1. Halbjahr 2011

on

  • 373 views

1. STUTTGART - DAS VERMIETUNGSVOLUMEN AN BÜROFLÄCHEN ZUM 30.06.2011 ...

1. STUTTGART - DAS VERMIETUNGSVOLUMEN AN BÜROFLÄCHEN ZUM 30.06.2011

2. VERMIETUNGSLEISTUNG NACH BRANCHEN IN STUTTGART ZUM 30.06.2011

3. MIETPREISENTWICKLUNG DER BÜROFLÄCHEN IN STUTTGART ZUM 30.06.2011

4. DIE ANGEBOTSRESERVE AN BÜROFLÄCHEN IN STUTTGART ZUM 30.06.2011

5. ÜBERSICHT: STUTTGART UND DIE LOKALEN TEILMÄRKTE

6. STUTTGART - MITTELFRISTIG VERFÜGBARES BÜROFLÄCHENANGEBOT / PROGNOSEN

Statistics

Views

Total Views
373
Views on SlideShare
373
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Büromarktbericht Stuttgart 1. Halbjahr 2011 Büromarktbericht Stuttgart 1. Halbjahr 2011 Document Transcript

    • DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 30. JUNI 2011
    • 2INHALT1. STUTTGART – DAS VERMIETUNGSVOLUMEN AN BÜROFLÄCHEN ZUM 30.06.2011.......................... 32. VERMIETUNGSLEISTUNG NACH BRANCHEN IN STUTTGART ZUM 30.06.2011 ............................. 43. MIETPREISENTWICKLUNG DER BÜROFLÄCHEN IN STUTTGART ZUM 30.06.2011......................... 54. DIE ANGEBOTSRESERVE AN BÜROFLÄCHEN IN STUTTGART ZUM 30.06.2011.............................. 65. ÜBERSICHT: STUTTGART UND DIE LOKALEN TEILMÄRKTE ........................................................... 76. STUTTGART – MITTELFRISTIG VERFÜGBARES BÜROFLÄCHENANGEBOT / PROGNOSEN............... 8WEITERE INFORMATIONEN................................................................................................................ 9DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 30. JUNI 2011
    • 31. STUTTGART – DAS VERMIETUNGSVOLUMEN AN BÜROFLÄCHEN ZUM 30.06.2011Das Vermietungsvolumen an Büroflächen in Stuttgart inklusive Leinfelden-Echterdingen lag zum30. Juni 2011 bei ca. 129.000 m² inklusive Eigennutzer. Damit konnte das Vorjahresergebnis (1. Halb-jahr 2010: 67.000 m²) nahezu verdoppelt werden. Eine gewichtige Rolle spielten bei diesem Ergebnisvor allem einige Großabschlüsse. Der Anteil der Eigennutzer lag mit ca. 21.200 m² bei rund 16 % desVermietungsvolumens.Allein rund 61.200 m² konnten in der City und Innenstadt vermietet werden. Hierbei fallen vor allemeinige Eigennutzer ins Gewicht, ebenso eine Anmietung über rund 5.300 m² in der Stuttgarter City.In den südlichen Randlagen ragte der Teilmarkt Vaihingen / Möhringen mit einem Vermietungsvolu-men von rund 22.900 m² heraus. Im Gewerbegebiet Fasanenhof konnte ein Mietvertrag von Boschüber rund 4.000 m² das Ergebnis ebenfalls positiv beeinflussen. Ein erneut überdurchschnittlichesErgebnis konnte der Teilmarkt Feuerbach durch Großanmietungen von Bosch und Porsche verzeich-nen. Die östlichen Lagen mit den Teilmärkten Cannstatt / Wangen / Hedelfingen zeigten sich stabil.Schwach hingegen war die Vermietungsleistung am Standort Weilimdorf, der bereits seit längeremmit einer rückläufigen Nachfrageentwicklung zu kämpfen hat.Vermietungsleistung nach Teilmärkten in m² zum 30.06.2011 Leinfelden-Echterdingen 4.500 Weilimdorf 1.200 Feuerbach / Zuffenhausen 21.100 Cannstatt / Wangen 11.300 Vaihingen / Möhringen 22.900 Fasanenhof 4.900 Degerloch 1.900 Innenstadt 43.900 City 17.300 0 5.000 10.000 15.000 20.000 25.000 30.000 35.000 40.000 45.000 50.000Quelle: Research Bankhaus Ellwanger & Geiger KG Ó, Stand 30.06.2011DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 30. JUNI 2011
    • 42. VERMIETUNGSLEISTUNG NACH BRANCHEN IN STUTTGART ZUM 30.06.2011Stärkste Nachfragergruppe waren mit rund 58 % am Vermietungsumsatz die „Sonstigen Büronutzer“,in der verschiedene Dienstleister, Verkehrs- und Handelsunternehmen zusammengefasst werden. Indas Ergebnis flossen auch größere Konzernanmietungen durch Bosch und Porsche mit ein.Eine starke Nachfrage war ebenfalls aus dem Bereich IT / Telekommunikation zu verspüren. Mit rund22.400 m² angemieteter Bürofläche wurden hier rund 17 % des gesamten Vermietungsumsatzesgetätigt. Unternehmen aus dem Segment Finanzdienstleistung haben rund 13.200 m² und damit 10 %der Büroflächen angemietet.Die öffentliche Hand mit rund 6,5 % und die Consultants mit 6 % waren im ersten Halbjahr noch zu-rückhaltend. Allerdings ist hier im Lauf des Jahres mit einer Steigerung zu rechnen. Die geringsteNachfrage war im Bereich Medien / Kommunikation zu verzeichnen. Allerdings ist auch hier mit einerBelebung zu rechnen, allerdings wird diese sicherlich eher im kleinflächigen Bereich zu spüren sein.Nachfrage der verschiedenen Branchen in m² zum 30.06.2011 75.400 Sonstige 23.500 1.800 Medien / Kommunikation 5.800 8.400 Öffentliche Hand 6.000 22.400 IT / Telekommunikation 10.500 1. Ha lbjahr 2011 7.800 Consultants 1. Ha lbjahr 2010 5.800 13.200 Finanz-Dienstleister 12.400 0 10.000 20.000 30.000 40.000 50.000 60.000 70.000 80.000Quelle: Research Bankhaus Ellwanger & Geiger KG Ó, Stand 30.06.2011DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 30. JUNI 2011
    • 53. MIETPREISENTWICKLUNG DER BÜROFLÄCHEN IN STUTTGART ZUM 30.06.2011Der durchschnittliche Mietpreis im Stadtgebiet Stuttgart inklusive Leinfelden-Echterdingen lagzum 30. Juni 2011 bei rund 11,00 € / m². Der Büromarkt Stuttgart zeichnete sich im ersten Halb-jahr 2011 erneut durch stabile, teilweise sogar gestiegene Spitzenmieten aus.Der Durchschnittsmietpreis im City-Bereich hat sich von 14,30 € / m² zum 31.12.2010 auf 14,00 € / m²zum 30. Juni 2011 zwar leicht nach unten entwickelt. Die Spitzenmiete jedoch konnte im Vergleichzum 31. Dezember 2010 von 17,50 € / m² auf 18,50 € / m² gesteigert werden. In der Innenstadt konntedie Spitzenmiete auf 15,40 € / m² gesteigert werden. Die Durchschnittsmiete blieb mit 11,40 € / m²unverändert .Im Außenbereich Süd mit den Teilmärkten Vaihingen / Möhringen / Fasanenhof und Degerloch bliebdie Spitzenmiete mit 12,80 € / m² stabil. Die Durchschnittsmiete ging aufgrund einiger Anmietungenin älteren Bestandsgebäuden zurück auf 10,20 € / m². Im Außenbezirk Ost mit Bad Cannstatt / Wan-gen / Hedelfingen zeigten sich wenig Veränderungen. Die Spitzenmiete ist von 10,30 € / m² zum31.12.2010 auf 10,00 € / m² leicht zurückgegangen.Im Norden mit den Teilmärkten Feuerbach / Zuffenhausen / Weilimdorf hat sich die Durchschnitts-miete von 8,70 € / m² auf 9,80 € / m² deutlich erhöht. Ausschlaggebend hierfür waren einige Anmie-tungen in der Preisspanne zwischen 11,50 € / m² und 11,90 € / m².Spitzen- und Durchschnittsmieten in € / m² zum 30.06.2011 10,20 Außenbezirk Süd 12,80 8,00 Außenbezirk Ost 10,00 9,80 Durchschnittsmiete Außenbezirk Nord 11,80 Spitzenmiete 11,40 Innenstadt 15,40 14,00 City 18,50 0,00 2,00 4,00 6,00 8,00 10,00 12,00 14,00 16,00 18,00 20,00Quelle: Research Bankhaus Ellwanger & Geiger KG Ó, Stand 30.06.2011DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 30. JUNI 2011
    • 64. DIE ANGEBOTSRESERVE AN BÜROFLÄCHEN IN STUTTGART ZUM 30.06.2011Die Angebotsreserve hat sich gegenüber dem 31. Dezember 2010 (rund 480.000 m²) leicht reduziert.Sie lag zum 30. Juni 2011 bei rund 467.000 m². Bei einem Gesamtflächenbestand von rund 7,43 Mio.Quadratmetern entspricht dies einer Leerstandsquote von rund 6,3 %.In nahezu allen Teilmärkten konnte eine Abnahme der Angebotsflächen festgestellt werden. In derCity hat sich die Angebotsreserve durch die Fertigstellung des Büro- und Geschäftshauses Post Quartieretwas erhöht. Allerdings ist das Angebot an Büroflächen, vor allem an Neubauflächen in der City, nachwie vor überschaubar.Stuttgart – Angebotsreserve an Bürofläche in m² zum 30.06.2011 Möhringen 27800 Vaihingen 52100 Fasanenhof 29300 Feuerbach, Zuffenhausen 22000 Degerloch 11700 Leinfelden-Echterdingen 73700 Cannstatt, Wangen 17500 Weilimdorf 47100 Stuttgart-Innenstadt 112600 Stuttgart-City 73200 0 20000 40000 60000 80000 100000 120000Quelle: Research Bankhaus Ellwanger & Geiger KG Ó, Stand 30.06.2011DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 30. JUNI 2011
    • 75. ÜBERSICHT: STUTTGART UND DIE LOKALEN TEILMÄRKTEDER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 30. JUNI 2011
    • 86. STUTTGART – MITTELFRISTIG VERFÜGBARES BÜROFLÄCHENANGEBOT / PROGNOSENIn 2011 hat sich das Fertigstellungsvolumen gegenüber den vergangenen zwei Jahren nur leicht er-höht und befindet sich damit allerdings noch immer auf sehr niedrigem Niveau. Nach wie vor bestehtein knappes Angebot an Neubauflächen in der City und Innenstadt, wobei sich die Situation mit derFertigstellung einiger Projekte entspannt hat. Die Nachfrage nach den am Markt derzeit angebotenenNeubauflächen ist groß, viele Flächen sind bereits vermietet. Eine deutlich höheres Fertigstellungsvo-lumen ist erst in 2013 zu erwarten. In dieses Ergebnis fließen neben dem Markt noch frei zur Verfü-gung stehenden Büroflächen mitunter auch einige Eigennutzerobjekte.Für 2011 rechnen wir mit einer Vermietungsleistung über 200.000 m². Das Halbjahresergebnis hatbereits eine gesteigerte Nachfrage nach Büroflächen widergespiegelt. Vor allem zeigte sich eine guteMischung aus klein- und großflächigen Gesuchen. Vor allem die neu abgeschlossenen Konzernverträgeam Standort Stuttgart bestätigen eine Belebung der Konjunktur.Fertigstellungsvolumen 2001 bis 2013 in m² 400.000 312.000 350.000 Baufertigstellung Vorvermietung 300.000 220.000 250.000 160.000 200.000 151.200 145.000 143.500 131.500 130.000 115.600 104.900 150.000 80.000 79.000 68.500 64.500 100.000 51.400 49.000 42.400 36.800 34.900 32.600 28.500 29.200 23.400 22.000 22.400 50.000 7.100 0 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013Quelle: Research Bankhaus Ellwanger & Geiger KG Ó, Stand 30.06.2011DER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 30. JUNI 2011
    • 9WEITERE INFORMATIONENBANKHAUS ELLWANGER & GEIGER KGBörsenplatz 170174 StuttgartUlrich NestelTeamleiter Bürovermietung und EinzelhandelTelefon: 0711 2148-291Telefax: 0711 2148-290E-Mail: ulrich.nestel@privatbank.deHelga SchönerAnsprechpartnerin Research und Beraterin BürovermietungTelefon: 0711 2148-269Telefax: 0711 2148-290E-Mail: helga.schoener@privatbank.deDER BÜROMARKTBERICHT STUTTGART ZUM 30. JUNI 2011