Forschungsdatenmanagement an der
Humboldt-Universität zu Berlin
Elena Simukovic
Computer- und Medienservice, Humboldt-Univ...
2
Agenda
●
Was sind Forschungsdaten
●
Warum Forschungsdatenmanagement (FDM)
●
FDM-Initiative an der HU Berlin
●
Erkenntnis...
3
Was sind Forschungsdaten?*
●
Forschungsdaten – alle Daten, die im Laufe einer wissenschaftlichen
Tätigkeit entstehen. Di...
4
Warum FDM (I)
DFG (1998, 2013): Vorschläge zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis.
Elena Simukovic, Computer- und...
5
Warum FDM (II)
DFG: Hinweise für die Planungsphase
Elena Simukovic, Computer- und Medienservice (CMS)
ORCID: http://orci...
6
Warum FDM (III)
European Commission (2013):
Guidelines on Open Access to Scientific Publications and Research Data in Ho...
7
Initiative an der HU
Prof. Dr. Peter
Schirmbacher /
CMS
Prof. Dr. Peter
A. Frensch /
VPF
Dr. Ingmar Schmidt /
SZF
Dr. An...
8
Erkenntnisse aus der Umfrage (I)
Abbildung 14: Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis
(s. Umfragebericht, S. 22)
Elen...
9
Erkenntnisse aus der Umfrage (II)
Abbildung 22: Gewünschte Unterstützung
(s. Umfragebericht, S. 31)
Elena Simukovic, Com...
10
Weiteres Vorgehen
Elena Simukovic, Computer- und Medienservice (CMS)
ORCID: http://orcid.org/0000-0003-1363-243X
Zurzei...
11
Lessons learned
Elena Simukovic, Computer- und Medienservice (CMS)
ORCID: http://orcid.org/0000-0003-1363-243X
●
Gemein...
12
Referenzen & Hinweise
Umfragebericht und Tabellendokumente:
●
Simukovic, Elena ; Kindling, Maxi ; Schirmbacher, Peter (...
13
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Elena Simukovic
Forschungsdatenmanagement-Koordinatorin
Humboldt-Universität zu Be...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin

426 views
339 views

Published on

Vortrag bei der Jahrestagung der Forschungs- und TechnologiereferentInnen am 21. Februar 2014.

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
426
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin

  1. 1. Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin Elena Simukovic Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin Jahrestagung der Forschungs- und TechnologiereferentInnen 2014 Universität Potsdam, 21. Februar 2014
  2. 2. 2 Agenda ● Was sind Forschungsdaten ● Warum Forschungsdatenmanagement (FDM) ● FDM-Initiative an der HU Berlin ● Erkenntnisse aus der Umfrage ● Weiteres Vorgehen ● Lessons learned ● Referenzen & Hinweise Elena Simukovic, Computer- und Medienservice (CMS) ORCID: http://orcid.org/0000-0003-1363-243X
  3. 3. 3 Was sind Forschungsdaten?* ● Forschungsdaten – alle Daten, die im Laufe einer wissenschaftlichen Tätigkeit entstehen. Diese können sowohl qualitativer als auch quantitativer Art / Natur sein, sowie in einer digitalen und analogen Form vorliegen. Forschungsdaten stellen in der Regel die Grundlage einer wissenschaftlichen Publikation dar, können aber auch eigenständig publiziert werden. ● Forschungsdatenmanagement – alle Aktivitäten, die mit der Aufbereitung, Speicherung, Archivierung und Veröffentlichung von Forschungsdaten verbunden sind. * Anm.: Eine Arbeitsdefinition, s. Glossar im Umfragebericht, S. 6 urn:nbn:de:kobv:11-100213001 Elena Simukovic, Computer- und Medienservice (CMS) ORCID: http://orcid.org/0000-0003-1363-243X
  4. 4. 4 Warum FDM (I) DFG (1998, 2013): Vorschläge zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis. Elena Simukovic, Computer- und Medienservice (CMS) ORCID: http://orcid.org/0000-0003-1363-243X Nachprüfbarkeit der Forschungsergebnisse: Regeln guter wissenschaftlicher Praxis
  5. 5. 5 Warum FDM (II) DFG: Hinweise für die Planungsphase Elena Simukovic, Computer- und Medienservice (CMS) ORCID: http://orcid.org/0000-0003-1363-243X Nachnutzung der Forschungsergebnisse: Potentiale für zukünftige Forschung Sollen die entstehenden Forschungsdaten zugänglich gemacht werden? Werden in dem geplanten Projekt systematisch Forschungsdaten erhoben, die für eine Nachnutzung geeignet sind, sollte der Antrag ein entsprechendes Konzept für die Überführung der Forschungsdaten in vorhandene Datenbanken oder Repositorien enthalten. Häufig ist es in diesem Fall sinnvoll, bereits in der Planungsphase Kontakt zu den Ansprechpersonen der entsprechenden Infrastrukturen aufzunehmen, um existierende Standards nutzen zu können oder um gegebenenfalls anfallende Kosten für diese Schritte in den Antrag integrieren zu können.
  6. 6. 6 Warum FDM (III) European Commission (2013): Guidelines on Open Access to Scientific Publications and Research Data in Horizon 2020 Elena Simukovic, Computer- und Medienservice (CMS) ORCID: http://orcid.org/0000-0003-1363-243X Open Research Data Pilot in Horizon 2020 A novelty in Horizon 2020 is the Open Research Data Pilot which aims to improve and maximise access to and re-use of research data generated by projects. ● Data management plan: is required for funded projects participating in the Open Research Data Pilot. ● Research data repositories: participating projects are required to deposit the research data. ● Licenses: as far as possible, projects must then take measures to enable for third parties to access, mine, exploit, reproduce and disseminate (free of charge for any user) this research data. Gilt zunächst in sieben Förderbereichen im Arbeitsprogramm für 2014-2015.
  7. 7. 7 Initiative an der HU Prof. Dr. Peter Schirmbacher / CMS Prof. Dr. Peter A. Frensch / VPF Dr. Ingmar Schmidt / SZF Dr. Andreas Degkwitz / UB Bildquelle: Webseiten der HU Elena Simukovic, Computer- und Medienservice (CMS) ORCID: http://orcid.org/0000-0003-1363-243X FDM Eine gemeinsame Initiative der ● Universitätsleitung und der Zentraleinrichtungen ● Forschungsservice ● Rechenzentrum ● Bibliothek Eine dezidierte FDM-Stelle gegründet und besetzt im Sommer 2012.
  8. 8. 8 Erkenntnisse aus der Umfrage (I) Abbildung 14: Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis (s. Umfragebericht, S. 22) Elena Simukovic, Computer- und Medienservice (CMS) ORCID: http://orcid.org/0000-0003-1363-243X 56% 4% 20% 17% 3% Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis (n=469) Ja, die Daten werden für zehn Jahre oder mehr aufbewahrt Die Daten werden nur während oder kurz nach dem Abschluss des Projektes aufbewahrt Nein, diese Grundsätze kenne ich nicht Mir ist die genaue Situation nicht bekannt keine Antwort
  9. 9. 9 Erkenntnisse aus der Umfrage (II) Abbildung 22: Gewünschte Unterstützung (s. Umfragebericht, S. 31) Elena Simukovic, Computer- und Medienservice (CMS) ORCID: http://orcid.org/0000-0003-1363-243X 0 50 100 150 200 250 300 Gewünschte Unterstützung Allgemeine Fragen Publizieren & Zitieren Technische Fragen Rechtliche Fragen Konkrete Angelegenheiten Datenmanagement-plan Speicherplatz keine Serviceleistungen Sonstiges
  10. 10. 10 Weiteres Vorgehen Elena Simukovic, Computer- und Medienservice (CMS) ORCID: http://orcid.org/0000-0003-1363-243X Zurzeit in Vorbereitung zum Beschluss bzw. zur Kenntnisnahme durch die Universitätsleitung und zuständige Gremien: ● Grundsätze zum Umgang mit Forschungsdaten an der Humboldt-Universität zu Berlin (Policy) ● Handlungsempfehlungen in Ergänzung zu den Grundsätzen zum Umgang mit Forschungsdaten an der Humboldt-Universität zu Berlin (Guidelines) ● Konzeption für das Forschungsdatenmanagement an der Humboldt- Universität zu Berlin (Roadmap) Alle drei Dokumente bauen auf Erkenntnissen aus der Umfrage und direkten Kontakten mit den Wissenschaftler/innen der Universität auf.
  11. 11. 11 Lessons learned Elena Simukovic, Computer- und Medienservice (CMS) ORCID: http://orcid.org/0000-0003-1363-243X ● Gemeinsame Verantwortung der Institution und eines jeden Wissenschaftlers ● Wachsende wissenschaftspolitische Anforderungen ● Unterstützung durch Universitätsleitung grundlegend ● „Goldenes Trio“ der Serviceeinrichtungen (UB, SZF, CMS) ● Wissenschaftler/innen brauchen pragmatische Unterstützung in alltäglichen Situationen ● Schnittstelle zwischen Fachdisziplinen und Interessengruppen ● Kooperationen zur Bündelung der Kompetenzen notwendig ● Konstantes Lernen, Empathie und Flexibilität essentiell
  12. 12. 12 Referenzen & Hinweise Umfragebericht und Tabellendokumente: ● Simukovic, Elena ; Kindling, Maxi ; Schirmbacher, Peter (2013) Forschungsdaten an der Humboldt- Universitat zu Berlin. Bericht uber die Ergebnisse der Umfrage zum Umgang mit digitalen Forschungsdaten an der Humboldt-Universitat zu Berlin. URN: urn:nbn:de:kobv:11-100213001 ● Ergebnisse der Umfrage zum Umgang mit digitalen Forschungsdaten an der Humboldt- Universität zu Berlin. DOI: 10.5281/zenodo.7446 ● Ergebnisse der Umfrage zum Umgang mit digitalen Forschungsdaten an der Humboldt- Universität zu Berlin, Vergleich der Antworten zwischen Teilnehmergruppen "Professor(in)" und "wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)". DOI: 10.5281/zenodo.7447 Literaturempfehlung: ● Achard, Pablo; Ayris, Paul; Fdida, Sergio; Gradmann, Stefan; Horstmann, Wolfram; Labastida, Ignasi; Lyon, Liz; Maes, Katrien; Reilly, Susan; Smit, Anja (2013): LERU Roadmap for Research Data. League of European Research Universities (LERU). Advice Paper No.14 – December 2013. http://www.leru.org/files/publications/AP14_LERU_Roadmap_for_Research_data_final.pdf Zur Erstellung von Datenmanagementplänen: ● DMPTool https://dmp.cdlib.org/ und DMPonline https://dmponline.dcc.ac.uk/ Elena Simukovic, Computer- und Medienservice (CMS) ORCID: http://orcid.org/0000-0003-1363-243X
  13. 13. 13 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Elena Simukovic Forschungsdatenmanagement-Koordinatorin Humboldt-Universität zu Berlin elena.simukovic@cms.hu-berlin.de http://www.cms.hu-berlin.de/dataman/ Bildquelle: agentur best friend

×