Online Unternehmenskommunikation - Effizienter Ressourceneinsatz im Mittelstand
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share

Online Unternehmenskommunikation - Effizienter Ressourceneinsatz im Mittelstand

  • 891 views
Uploaded on

Prästentation "Online Unternehmenskommunikation - Effizienter Ressourceneinsatz im Mittelstand" vom Kommunikationskongress, September 2011 in Berlin

Prästentation "Online Unternehmenskommunikation - Effizienter Ressourceneinsatz im Mittelstand" vom Kommunikationskongress, September 2011 in Berlin

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
891
On Slideshare
885
From Embeds
6
Number of Embeds
2

Actions

Shares
Downloads
1
Comments
0
Likes
0

Embeds 6

http://a0.twimg.com 4
http://paper.li 2

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Online - Unternehmenskommunikation: Effizienter Ressourceneinsatz im Mittelstand Alexander Mrohs & Christian Hasewinkel, DGAP & triplex Kommunikationskongress, Berlin 2011 1
  • 2. »Über die EquityStory AG« TTEILUNGE EMI N ES S ๏ One-Stop-Shop für Online Corporate Communications R ๏ Gründung im Jahr 2000 P DIS ๏ Börsennotierung an der Frankfurter Wertpapierbörse TRIBUTIONWEBCASTS ๏ über 90 Mitarbeiter ๏ Büros in München, Hamburg, Zürich, Moskau und Budapest W E E T BS ICH EIT BER EN 2
  • 3. »Kunden der EquityStory AG«๏ 28 von 30 DAX Unternehmen, z.B. Allianz SE, Deutsche Bank AG, E.ON AG๏ 42 von 50 MDAX Unternehmen, z.B. Continental AG, EADS N.V., HOCHTIEF AG๏ 22 von 30 TECDAX Unternehmen, z.B. Aixtron AG, Qiagen N.V., Solarworld AG๏ 43 von 50 SDAX Unternehmen, z.B. CTS Eventim AG, Deutz AG, Sixt AG๏ Internationale Kunden, z.B. BP p.l.c., Gazprom, UBS AG๏ Mittelständische Kunden, z.B. Augsburger Aktienbank, Pramerica, UVEX๏ Verbände, z.B. Verband der Energieabnehmer, Bundesverband der Leasingunternehmen, Bankenfachverband 3
  • 4. »Anforderungen in der Unternehmenskommunikation«Viele Herausforderungen... Etliche Stakeholder...๏ Klassische Pressearbeit ๏ Kunden๏ Medienbeobachtung ๏ Presse๏ Internationale PR ๏ Mitarbeiter๏ Investor Relations ๏ Bewerber๏ Interne Kommunikation ๏ Partner/Händler๏ Social Media ๏ Investoren๏ Online-PR ...๏ Geschäftsberichterstattung๏ Webseiten-Pflege๏ ... 4
  • 5. »Besondere Herausforderung in KMUs«Kommunikationswettbewerb: die Anzahl derKommunikationsbotschaften steigt bei zunehmender Ähnlichkeit undabnehmender Wirkung.= Herausforderungen der Differenzierung gegenüber den Wettbewerbern.Instrumentenvielfalt: die Anzahl der Kommunikationsinstrumenteund -medien wächst.= Herausforderung des Erreichens der Zielgruppen.Begrenzte Ressourcen: für die Kommunikation stehen lediglich engbegrenzte personelle und finanzielle Ressourcen zur Verfügung.= Herausforderung des wirtschaftlichen Haushaltens mit den verfügbarenMitteln. 5
  • 6. »Die Webagentur der EquityStory AG« Service Portfolio Lösungen Content Management Multimedia Konzeption Design Implementierung Hosting Service & Support Social Media Spezialmodule Mobile Solutions Apps 6
  • 7. EADS Corporate Website www.eads.com 7
  • 8. KS-AUXILIA Corporate Website www.ks-auxilia.de 8
  • 9. »Spezialmodule für alle Stakeholder« Investor Relations Website 9 © triplex GmbH 2011
  • 10. »Web 2.0 + Social Media«CMSContent Management System Share 10 © triplex GmbH 2011
  • 11. »Mobile Websites und Apps« 11 © triplex GmbH 2011
  • 12. ++Verbreitungsmechanismen.++ 12
  • 13. ++Aktive Basisverbreitung++ 13
  • 14. ++Wie funktioniert die Verbreitung einerPressemitteilung via DGAP?++ 14
  • 15. ++Distribution in drei Schritten++ 15
  • 16. ++Hochwertige HTML-Mailings++ 16
  • 17. »Warum DGAP und triplex als Partner?«Die Unterschiede in der Zielsetzung der Online-Kommunikation sind zwischengroßen Konzerne und KMUs nicht so groß wie die Unterschiede in denRessourcen, die zur Zielerreichung zur Verfügung stehen! ๏ DGAP und triplex lernen und sammeln Erfahrung aus Projekten mit den größten Unternehmen Deutschlands und entwickeln daraus Best Practise- Lösungen für den Mittelstand. ๏ DGAP und triplex sehen sich als verlängerter Arm zur Lösung von technischen Fragestellungen Ihrer Kunden. ๏ Sie konzentrieren sich auf die Inhalte, die online kommuniziert werden sollen und wir erledigen den Rest. 17
  • 18. »Testen Sie uns!«Allen Teilnehmern der heutigen Veranstaltung bieten wir: ๏ eine kostenlose Pressemitteilung über die DGAP ๏ einen kostenlosen „Webseite-Check“ von triplex 18
  • 19. Diese Präsentation finden Sie unter www.slideshare.net/equitystoryagAlexander Mrohsalexander.mrohs@dgap.com040 - 767 935 64 20Christian Hasewinkelchristian.hasewinkel@triplex.de089 - 210 298 24EquityStory AG, DGAP mbH, triplex GmbHSeitzstr. 2380538 Münchenwww.equitystory.dewww.dgap.comwww.triplex.de 19