Christina Rudrich: It security game

  • 88 views
Uploaded on

Wie sieht es in Ihrem Unternehmen mit dem Lesen der Leitlinien aus? Eine Tätigkeit, die Mitarbeiter beim Einstieg noch mit viel Enthusiasmus übernehmen. Aber wie ist das Knowhow und die Motivation …

Wie sieht es in Ihrem Unternehmen mit dem Lesen der Leitlinien aus? Eine Tätigkeit, die Mitarbeiter beim Einstieg noch mit viel Enthusiasmus übernehmen. Aber wie ist das Knowhow und die Motivation nach Jahren? Wie sieht es aus, wenn Leitlinien sich verändern?

More in: Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
88
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2

Actions

Shares
Downloads
5
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. IT SECURITY GAME Christina Rudrich
  • 2. 2
  • 3. ZIEL DES SPIELS Die Schlüsselelemente/ Ziele sind: Ein spielebasierendes Lernabenteuer um: 1. Sensibilität für IT Security zu erhöhen. 2. Kompetenzen durch spielerische Ansätze zu fördern. 3. Förderung von intrinsischer Motivation durch Erforschung von spielerischen Ansätzen. 4. Ganzheitliche Story um eine emotionale Bindung zum Spiel/Content zu erlangen. 3
  • 4. DIE ENTSCHEIDUNG IT Security hat herausgefunden, dass ein Großteil der Mitarbeiter die IT Security Richtlinien nicht kennt. Dies führte/führt z.T. zu Datenschutz-, oder technischen Problemen. IT Security möchte die ITRichtlinien mit einem motivierenden und spielerischen Ansatz den Mitarbeitern zugänglich machen. 4
  • 5. ARGUMENTATION FÜR EINEN SPIELERISCHEN ANSATZ Untersuchungen haben gezeigt, dass Spiele generell ein hohes Maß an intrinsischer Motivation erzeugen und dem Spieler ermöglicht leichter Lerninhalte zu behalten. Gute Lernspiele zeichnen sich dadurch aus, dass die Aufgaben und Übungen nahtlos in das Spiel eingebettet sind. So wird dem Spieler letztlich gar nicht bewusst, dass er gerade lernt, sondern das Spiel, Abenteuer und die Herausforderung eine sehr viel wichtigere Rolle einnehmen. (siehe: Prensky, Marc (2001). Digital Game Based Learning. New York: McGraw-Hill.) 5
  • 6. ZIELGRUPPE Alle Mitarbeiter der adidas-Group 6
  • 7. ANFORDERUNGEN Das Spiel soll folgende Anforderungen unterstützen: • Einfacher und intuitiver Gebrauch • Attraktives und modernes Spieldesign • Vermittlung aller relevanten IT- Security Richtlinien • Wissenstransfer ins ‘daily’ work • Nickname log-in 7
  • 8. LERNINHALTE Die folgenden Lerninhalte sollen dem Nutzer an die Hand gegeben werden. 1. Benutzung von eigenen und fremden USB Sticks 2. Benutzung von Dritt-Anbieter-Wireless-Lan und internem Wireless-Lan 3. Umgang mit a) Downloads b) phishing emails c) Anhängen in emails d) SPAM-Mails e) der eigenen Hardware innerhalb und außerhalb des Unternehmens 8
  • 9. ANLEITUNG • Das Spiel ist ein “point and click” Rollenspiel und beinhaltet verschiedene Stationen. Der Nutzer spielt sich durch die einzelnen Szenarien, als wäre er tatsächlich in diesem Spiel. • Jede Station innerhalb des Spiels verkörpert einen Spiellevel in dem Rätsel gelöst werden müssen. Diese Rätsel können, Konversationen, Multiple Choice Antworten oder Quizze sein. 9
  • 10. ANLEITUNG Alle Situationen sind so aufbereitet, dass der Spieler Schritt für Schritt durch das Spiel gehen kann. Sollte er einen Level nicht schaffen, so wird er zur Wiederholung aufgefordert, um einen größtmöglichen Lernerfolg zu erzielen. 10
  • 11. THE GAME http://dev.zone2.de/adidas/it5/index.php 11
  • 12. FRAGEN? Christina Rudrich adidas AG Adi-Dassler-Straße 1 91074 Herzogenaurach