Your SlideShare is downloading. ×
29 juli-2011-tre-ag-presentation
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Introducing the official SlideShare app

Stunning, full-screen experience for iPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

29 juli-2011-tre-ag-presentation

493
views

Published on


0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
493
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Ha7ungsausschluss  Die  Folien  dieser  Präsenta@on  („Folien”)  wurden  von  der  Tantalus  Rare  Earths  AG  („Unternehmen“)  herausgegeben.  Es  wird  nicht   Die  Folien  sollten  nicht  außerhalb  Großbritanniens  verteilt  werden  und  insbesondere  dürfen  die  Folien  oder  Kopien  dieser  beansprucht,  dass  die  Folien  und  der  dazugehörige  Vortrag  alle  Informa@on  enthalten,  die  ein  zukün7iger  Investor  benö@gt.  Die   von  den  Empfängern  weder  ganz  noch  teilweise  direkt  oder  indirekt  (einschließlich  elektronischer  Übertragung)  an  andere  Folien  können  ohne  vorherige  Ankündigung  oder  Ha7ung  gegenüber  einer  jeglichen  Partei  aktualisiert,  überarbeitet  und  ergänzt   Personen   verteilt   oder   veröffentlicht,   reproduziert   oder   anderwei@g   zur   Verfügung   gestellt   werden,   d.h.   Personen   mit  werden.    Die  Folien  vermiTeln  keine  Einzelheiten  über  das  Unternehmen,  sind  kein  Prospekt  und  stellen  oder  bilden  kein  Angebot   Adressen   in   Kanada,   Australien,   Japan,   der   Republik   Südafrika   und   der   Republik   Irland   oder   Personen   mit   Adresse   in   den  oder  Einladung  zum  Verkauf  dar  und  sollten  auch  nicht  als  solches  ausgelegt  werden.  Die  Folien  sind  auch  keine  Aufforderung  zum   Vereinigten  Staaten,  deren  Territorien  und  Besitzungen,  deren  Staatsbürgern,  Staatsangehörigen  oder  dort  Wohnha7en  oder  Kauf  oder  zur  Zeichnung  für  Ak@en  des  Unternehmens  oder  einer  anderen  juris@schen  Einheit.  Die  Entscheidung  über  den  Kauf   jeglichen  Konzern,  Partnerscha7  oder  En@tät,  die  unter  deren  Gesetze  gegründet  oder  organisiert  wurden  oder  an  andere  oder  die  Zeichnung  der  Ak@en  des  Unternehmens  sollte  nicht  auf  der  Basis  dieser  Folien  getroffen  werden.  Die  Folien  oder  Teile   Länder   außerhalb   Großbritanniens,   wenn   eine   solche   Verteilung   zur   Zuwiderhandlung   einer   gesetzlichen   oder  dieser  sind  auch  nicht  Basis  eines  Vertrags  und  dienen  auch  nicht  in  Verbindung  mit  einem  Vertrag  als  Grundlage  eines  solchen.   regulatorischen   Anforderung   führen   würde.   Eine   solche   Verteilung   könnte   eine   Zuwiderhandlung   der   Gesetze   Kanadas,  Die   Folien   und   der   dazugehörige   Vortrag   stellen   keine   Empfehlung   hinsichtlich   einer   Entscheidung   zum   Verkauf   oder   Kauf   von   Australiens,   Japans,   der   Vereinigten   Staaten,   Südafrikas   oder   der   Republik   Irlands   darstellen.   Durch   Teilnahme   am   Vortrag  Ak@en  des  Unternehmens  dar.   und/oder   Annahme   der   Folien   erklären   Sie   sich   bereit,   die   hierin   enthaltenen   oder   mitgesandten   Informa@onen   sowie   die       Informa@onen,  die  in  Verbindung  mit  weiteren  Anfragen  erteilt  werden,  vertraulich  zu  behandeln,  es  sei  denn,  sie  werden  Die   Folien   wurden   vom   Unternehmen   vorbereitet   und   dieses   ist   für   diese   verantwortlich,   wobei   alle   angemessene   Sorgfalt   ohne   Ihr   Zutun   öffentlich   bekannt,   wobei   die   Folien   lediglich   für   Ihre   Informa@on   bereitgestellt   werden.   Die   Folien   dürfen   zu  angewandt   wurde,   um   zu   gewährleisten,   dass   die   wiedergegebenen   Tatsachen   sowie   der   dazugehörige   Vortrag   nach   bestem   keiner   Zeit   ohne   vorherige   schri7liche   Genehmigung   des   Unternehmens   weder   ganz   noch   teilweise   kopiert,   reproduziert  Wissen   der   Vorstände   des   Unternehmens   (die   „Direktoren“)   der   Wahrheit   entsprechen   und   dass   die   Meinungen   mit   oder  an  andere  verteilt  oder  veröffentlicht  werden.  Unbeschadet  dessen  übernehmen  weder  das  Unternehmen  noch  dessen  angemessener  Sorgfalt  zum  Ausdruck  kommen.  Weder  das  Unternehmen  noch  seine  Tochtergesellscha7en  oder  seine  oder  deren   Berater  oder  Vertreter  irgendwelche  Ha7ung  für  Verluste  jeglicher  Art,  die  sich  direkt  oder  indirekt  durch  die  Verwendung  jeweilige  Ak@onäre,  Direktoren,  Aufsichtsratsmitglieder,  Mitarbeiter,  Berater  oder  Vertreter  geben  Zusicherungen,  Zusagen  oder   der  Folien  oder  deren  Inhalt  oder  anderwei@g  in  Verbindung  mit  diesen  ergeben.    Gewährleistungen,   in   Bezug   auf   die   Genauigkeit,   Fairness,   Verlässlichkeit   oder   Vollständigkeit   der   in   den   Folien   oder   im      dazugehörigen  Vortrag  enthaltenen  Informa@on  oder  Meinungen  ab.  Gleiches  gilt  für  die  Zumutbarkeit  jeglicher  Annahmen,  die   Der  Stand  der  Informa@on  und  der  in  den  Folien  zum  Ausdruck  kommenden  Meinungen  sowie  des  dazugehörigen  Vortrags  auf  diesen  basieren  oder  deren  Verwendung  betri].  Demzufolge  ist  keiner  der  oben  genannten  Personen  für  direkte,  indirekte   waren   zum   Zeitpunkt   des   Vortrags   gül@g   und   können   ohne   vorherige   Ankündigung   geändert   werden.     Wenn   nicht  oder  Folgeschäden  ha7bar,  die  einer  Person  infolge  der  Nutzung  der  hierin  enthaltenen  Informa@on  oder  Meinungen  (die  hierfür   anderwei@g  vereinbart,  sollen  die  obigen  Angaben  nicht  als  Auferlegung  einer  Pflicht  zur  Aktualisierung  oder  Korrektur  von  keine   Grundlage   bilden   sollten)   entstehen.   Die   oben   genannten   Personen   sind   auch   nicht   für   durch   eine   von   diesen   Personen   hierin   enthaltenen   Ungenauigkeiten   interpre@ert   werden   und   es   besteht   Ihnen   oder   anderen   Personen   gegenüber   auch  ausgedrückten  Meinungen  oder  begangenen  Fehlern,  Unterlassungen  oder  falschen  Angaben  ha7bar,  ausgenommen  im  Fall  von   keinerlei  Ha7ung   bezüglich  solcher  Informa@onen.     Die   Folien  und   der   dazugehörige   Vortrag   sollten   insbesondere  und  ohne  Betrug   oder   vorsätzlicher   Unterlassung.     Interessierte   Investoren   werden   angehalten,   in   Erfüllung   ihrer   eigenen   Sorgfaltspflicht   Einschränkung  nicht  als  Grundlage  für  Zwecke  jeglicher  Art  verwendet  werden.    separate  und  unabhängige  Bestä@gungen  der  hierin  enthaltenen  Informa@onen  und  Meinungen  einzuholen.       Die   Folien   und   der   dazugehörige   Vortrag   enthalten   bes@mmte   zukun7sbezogene   Aussagen   und   Prognosen.     Diese   Aussagen   beziehen  sich  auf  zukün7ige  Ereignisse  und  geben  die  Erwartungen  der  Direktoren  und  des  Managements  hinsichtlich  des  Die   Folien   wurden   nicht   von   einer   befugten   Person   zum   Zweck   des   AbschniTs   21   des   „Financial   Services   and   Markets   Act  2000“  (wie  ergänzt)  („FSMA”)  genehmigt.    In  Großbritannien  sind  die  Folien  von  den  allgemeinen  Einschränkungen  in  AbschniT    21   Wachstums   des   Unternehmens,   der   Betriebsergebnisse,   der   Leistungen   und   geschä7lichen   Zukun7saussichten   und  FSMA   über   Kommunika@on   von   Aufforderungen   zu   oder   Anreiz   für   eine   Inves@@on   entsprechend   des   Financial   Services   and   Geschä7smöglichkeiten     wieder.   Diese   zukun7sbezogenen   Aussagen   reflek@eren   die   derzei@gen   Ansichten   der   Direktoren  Markets  Act  2000  (Financial  Promo@on)  Order  2005  (der  „Financial  Promo7on  Order”)  mit  der  Begründung  ausgenommen,  dass   und   des   Managements   und   basieren   auf   den   den   Direktoren   und   dem   Management   derzeit   zur   Verfügung   stehenden   Informa@onen   sowie   auf   angemessenen   Annahmen   zum   Zeitpunkt   des   Vortrags.     Bei   diesen   zukun7sbezogenen   Aussagen  diese  sich  nur  an  Personen  richtet,  von  denen  das  Unternehmen  angemessen  annehmen  kann,  dass  sie:  (a)  Personen  sind,  die  in   kommen  bekannte  und  unbekannte  Risiken,  Ungewissheiten  und  andere  Faktoren  ins  Spiel,  die  außerhalb  der  Kontrolle  des  Bezug   auf   derar@ge   Inves@@onen   über   professionelle   Erfahrung   verfügen   (sie   „professionelle   Investoren“   im   Sinne   von   Ar@kel  19(5)  des  Financial  Promo@on  Order  sind);  (b)  Personen  sind,  die  unter  Ar@kel  49  des  Financial  Promo@on  Order  fallen  (sog.  High   Unternehmens   sind   und   dazu   führen   könnten,   dass   sich   die   tatsächlichen   Leistungen   oder   Ergebnisse   oder   andere   zum  Net   Worth   Companies,   nicht   eingetragene   Vereinigungen   oder   Partnerscha7en   oder   Treuhänder   von   sog.   High   Value   Trusts)   oder   Ausdruck   gebrachte   Erwartungen   erheblich   von   diesen   zukun7sbezogenen   Aussagen   unterscheiden.     Es   kann   keine  (c)  andere  Personen  sind,  die  über  professionelle  Erfahrung  in  Inves@@onsangelegenheiten  verfügen  und  denen  die  Folien  und  der   Zusicherung   gegeben   werden,   dass   diese   Ergebnisse   erzielt   werden.   Während   das   Unternehmen   diese   zukun7sbezogenen   Aussagen   in   gutem   Glauben   macht,   können   weder   das   Unternehmen   noch   seine   Direktoren   und   das   Management  dazugehörige   Vortrag   rechtmäßig   mitgeteilt   werden   können   (wobei   alle   diese   Personen   gemeinsam   als   „relevante   Personen“   garan@eren,   dass   die   erwarteten   zukün7igen   Ergebnisse   erzielt   werden.   Sie   sollten   sich   daher   nicht   auf   zukun7sbezogene  bezeichnet   werden).     Durch   Ihre   Teilnahme   an   der   Vorführung   der   Folien   geben   Sie   an   und   gewährleisten   Sie,   dass   Sie   eine  relevante   Person   sind.     Der   Inhalt   der   Folien   wird   nur   relevanten   Personen   zur   Verfügung   gestellt   und   darf   keiner   anderen   Person   Aussagen   verlassen,   wobei   das   Unternehmen   sich   nicht   verpflichtet   sieht,   Updates   oder   Überarbeitungen   dieser  jeglicher   Art,   einschließlich   derer,   die   keine   professionelle   Erfahrung   in   Inves@@onsangelegenheiten   haben,   mitgeteilt   werden   und   zukun7sbezogenen  Aussagen  zu    verbreiten.    sollte  nicht  für  andere  Zwecke  verwendet  werden,  wobei  jeder,  der  die  Folien  erhält,  diese  nicht  als  Grundlage  nehmen  oder  auf       Empfänger   der   Folien   sollten   sich   dementsprechend   hinsichtlich   der   gesetzlichen   Aspekte,   Inves@@onen   und   Steuer  der   Basis   dieser   handeln   sollte.     Alle   Inves@@onen,   Inves@@onsak@vitäten   oder   kontrollierte   Ak@vitäten,   auf   die   sich   die   Folien  beziehen,  sind  nur  diesen  relevanten  Personen  zugänglich  und  werden  nur  von  diesen  relevanten  Personen  durchgeführt.  Wenn   unabhängig  beraten  lassen.      der   Inhalt   der   Folien   als   Grundlage   für   eine   Inves@@onsak@vität   genommen   wird,   dann   kann   hierdurch   eine   Person   dem      erheblichen  Risiko  ausgesetzt  werden,  dass  gesamte  inves@erte  Vermögen    zu  verlieren  oder  weitere  Verpflichtungen  einzugehen.   Wenn   Sie   sich   zum   Empfang   der   Folien   bereit   erklären   und   diesem   Vortrag,   auf   den   sie   sich   beziehen,   weiterhin   beiwohnen,   dann:   (i)   erklären   und   gewährleisten   Sie,   dass   Sie   eine   relevante   Person   sind;   (ii)   s@mmen   Sie   dem   Vorangegangenen   zu  Wenn  eine  Person  irgendwelche  Zweifel  hinsichtlich  der  Inves@@on,  auf  die  sich  die  Folien  beziehen,  hat,  dann  sollte  sie  sich  von   (einschließlich   und   ohne   Einschränkung,   dass   die   Ha7ung   des   Unternehmens   und   seiner   jeweiligen   Direktoren,  einer  Person,  die  sich  auf  Beratung  über  Inves@@onen,  wie  sie  in  den  Folien  behandelt  wird,  spezialisiert  hat,  beraten  lassen.       Aufsichtsratsmitglieder,   Mitarbeiter,   Vertreter   und   Berater   wie   oben   dargelegt   beschränkt   ist);   und   (iii)   erklären   und  Die   Verteilung   der   Folien   in   anderen   Gerichtsbarkeiten   könnte   gesetzlich   beschränkt   sein   und   Personen,   die   in   den   Besitz   der   gewährleisten  Sie,  dass  die  Informa@on  in  diesem  lediglich  zur  Beurteilung  Ihres  möglichen  Interesses  an  der  Vergabe  und  für  Folien   gelangen,   sollten   sich   über   derar@ge   Einschränkungen   informieren   und   diese   beachten.   Eine   Nichtbeachtung   derar@ger   keinen  anderen  Zweck  verwenden.          Einschränkungen  könnte  eine  Zuwiderhandlung  der  Gesetze  einer  solchen  Gerichtsbarkeit  darstellen.     WENN  SIE  KEINE  RELEVANTE  PERSON  SIND  ODER  DEM  VORANGEGANGENEN  NICHT  ZUSTIMMEN,  DANN  SOLLTEN  SIE  SICH     BITTE  SOFORT  MELDEN.   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   2
  • 2. Überblick   Unternehmensüberblick   —  Tantalus  Rare  Earths  AG  ist  eine  deutsche  Holding-­‐Ak@engesellscha7,  die  gegenwär@g  an  der  Explora@on  und   Erschließung  von  Seltenerdelementen  („SEE“)  arbeitet   —  Ihr   größtes   Unternehmen   ist   das   umfangreiche   TRE-­‐Projekt   im   nordwestlichen   Madagaskar,   das   sich   mit   wich@gen,  primären  Seltenerdvererzungen  und  sehr  ausgedehnten  sekundären  Seltenerdvererzungen  an  der   Großes  SEE-­‐Projekt   Oberfläche  befasst   —  Die  Bohrarbeiten  folgen  aeroradiometrischen  Untersuchungen  sowie  Untersuchungen  an  der  Oberfläche,  die   drei  anomale  Zonen  von  insgesamt  20  km  Streichlänge  umfassen  Verhältnismäßig  hohe  Anteile  an  schweren  SEE   —  Das  Projekt  profi@ert  von  einem  verhältnismäßig  hohen  Anteil  an  den  wertvolleren  schweren  Seltenen  Erden     („SSEE“),  die  21%  der  gesamten  Seltenerdoxide  („TREO“)  ausmachen   WirtschaWliches  Potenzial   —  SEE-­‐hal@ge  tonige  Laterite  (von  denen  man  annimmt,  dass  sie  den  in  Südchina  aufgefundenen  „Tonen”  ähnlich   sind)  könnten  möglicherweise  in  mehr  als  150  km2  des  Konzessionsgebiets  vorkommen   —  Konzentra@onen   an   Uran   und   Thorium   sind   niedrig   (wodurch   sich   Risiken   für   zukün7ige   Umweltprobleme   Begrenzte  Umweltprobleme   reduzieren,  die  schon  o7  die  Entwicklung  ähnlicher  SEE-­‐Projekte  gehindert  haben)   —  Der  Urwald  bedeckt  weniger  als  20  km2  der  Gesamqläche  von  300  km2  des  Konzessionsgebiets   Bedeutendes   —  Steigende  SEE-­‐Nachfrage  –  Globale  Nachfrage  soll  bis  2015  erwartungsgemäß  auf  225.000  Tonnen  ansteigen   Wachstumspoten7al   (2010:125.000  Tonnen)   —  Rückgängige  SEE-­‐Bereitstellung  –  Globale  Lieferung  von  China  dominiert  (95%),  das  seine  Exporte  reduziert  hat   —  Die   Ak@en   der   Gesellscha7   sind   im   Open   Market   (Freiverkehr)   an   der   Frankfurter   Wertpapierbörse   zum  No7erung   Börsenhandel  zugelassen   —  Der  Vorstand  untersucht  derzeit  eine  mögliche  gleichzei@ge  No@erung  an  der  Börse  von  Toronto   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   3  
  • 3. SEE  –  Einführung  &  Verwendungsbereiche   Was  sind  SEE? Aufgrund   der   ungewöhnlichen   physikalischen   und   chemischen   EigenschaWen   der   SEE   hat   sich   ihre   Verwendungsmöglichkeit   in   der   Industrie  erheblich  erweitert  und  sie  können  zudem  immer  umfangreicher   in  der  modernen  Technologie  zum  Einsatz  kommen.    —  SEE   umfassen   eine   Reihe   von   17   chemischen   Elementen   des   periodischen   Systems,   nämlich   Scandium,   YTrium   und   die   15   SEE-­‐Element   Chemisches  Symbol     SEE-­‐   Hauptverwendungsbereiche   Typ   Lanthanide.   Lanthan     La   FCC-­‐Katalysatoren,  NiMH-­‐BaTerielegierung,  op@sches  —  Trotz   ihres   Namens   ist   der   Anteil   Seltener   Erden   in   der   Erdkruste   Glas     verhältnismäßig   hoch,   wobei   sie   jedoch   allgemein   nicht   in   Cer   Ce   Katalysatoren,  Glaszusätze  PoliermiTel,  Stahl   Leichte  SEE   ausreichender   Konzentra@on   oder   wirtscha7lich   gewinnbarer   Form   vorgefunden  werden.   Praseodym   Pr   Magneten,  gelbes  Pigment     Neodym   Nd   Magneten,  Keramik,  Glasfärbung,  Autokatalysatoren  —  Der   Bedarf   für   Seltene   Erden   ist   in   den   letzten   Jahren   erheblich   ges@egen,  da  bes@mmte  SEE  wich@ge  Bestandteile  für  eine  Vielzahl     Samarium   Sm   Magneten,  Carbon-­‐Bogenlichter,  Laser,  Mischmetall   moderner   technologischer   Anwendungen   und   Geräten,   Europium   Eu   Phosphor,  Neutronenabsorber     einschließlich   Mobiltelefone,   LCD-­‐   und   Plasma-­‐TV-­‐Geräte   sowie   Supraleiter,   Hochleistungsmagneten,   elektronische   PoliermiTel,     Gadolinium   Gd   KontrastmiTel  ,  GdY-­‐Granat,    Phosphor     R a ffi n i e r u n g s k a t a l y s a t o r e n ,   e n e r g i e e ffi z i e n t e   L a m p e n ,   Terbium   Tb   Phosphor,  Magneten,  Brennstoffzellen   Windturbinen  und  Hybridfahrzeugbauteile,  sind.   Dysprosium   Dy   Magneten,  Laser  —  In  diesen  Anwendungsgebieten  sind  die  SEE  kaum  zu  ersetzen.   Holmium   Ho   Hochleistungsmagneten   Schwere  SEE  —  China  produziert  derzeit  95%  der  gesamten  SEE  und  fast  100%  der   Erbium   Er   Op@sche  und  dekora@ve  Glaswaren,  Metalllegierungen   SSEE,   obwohl   das   Land   lediglich   über   37%   der   nachgewiesenen   Weltreserven  an  Seltenen  Erden  verfügt.   Thulium   Tm   Mögliche  Verwendung  bei  Ferriten    —  Vom   TRE-­‐Projekt   genommene   Proben   weisen   auf   das   YTerbium   Yb   Faserop@ktechnologie,  Spannungsmesser,  Laser     Vorhandensein   von   bedeutenden   Vorkommen   der   folgenden   SSEE   Lute@um   Lu   Röntgen-­‐Spezialphosphor,    Katalysatoren  (selten   hin:  YTrium,  Dysprosium,  Terbium  und  Neodym.   verwendet)   YTrium   Y   Phosphor,  stabilisiertes  Zirkon,  Metalllegierungen,   Granaten   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   Quelle:  Roskill   4
  • 4. Überblick  -­‐  Konzessionsgebiet  Tantalus-­‐Konzession  &  Tantalus-­‐Lizenz Geographie  des  Tantalus-­‐Konzessionsgebiets   —  Die   TRE   AG   hält   über   ihre   hundertprozen@ge   Enkelgesellscha7   eine   Mineralexplora@onslizenz,   die  vom  Ministerium  für  Energie  und  Bergbau  von   Madagaskar  am  18.  April  2003  ausgestellt  wurde.   —  Die  Lizenz  bezieht  sich  auf  ein  Konzessionsgebiet  in   d e r   P r o v i n z   A n t s i r a n a n a   i m   n ö r d l i c h e n   Madagaskar,   ca.   40   Kilometer   südwestlich   des   regionalen  Verwaltungszentrums    Ambanja.   —  Das  Konzessionsgebiet  umfasst  insgesamt  300  km2   und  ist  in  768  individuelle  Blöcke  unterteilt.   —  Die   Lizenz   ist   für   einen   ersten   Zeitraum   von   10   Jahren   bis   zum   17.   April   2013   gül@g   und   kann   danach   noch   zweimal   für   jeweils   maximal   drei   Jahre  verlängert  werden.   —  Entsprechend  der  Lizenzbedingungen  hat  die  TRE-­‐ Gruppe   die   exklusiven   Forschungs-­‐   und   Prospek@erungsrechte   für   eine   große   Anzahl   an   Mineralien  und  Nebenprodukten.   —  Die   Lizenz   kann   in   eine   Bergbau-­‐   und   Exploita@onslizenz   konver@ert   werden,   die   zunächst  für  40  Jahre  gül@g  ist.   Source:  SRK  ES     Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   5
  • 5. Überblick  –  Tantalus-­‐Projekt   Historie  &    Projektentwicklung     Keine  Bergbau-­‐  /  Umwelteinschränkungen—  Erste  Entdeckung  durch  französische  Geologen  im  19.  Jahrhundert  —  Einige  wissenscha7liche  Arbeiten  im  frühen  20.  Jahrhundert  —  1950er  Jahre  Prospek@on  nach  Zinn  und  Niob  durch  die  Franzosen  —  1980er   /   1990er   Jahre   detaillierte   Beprobung   durch   sowje@sche   Geologen  Tantalus  Rare  Earths      2008:  Akquisi@on  durch  Zebu  Metals  Ltd,  gefolgt  von  Reconnaissance-­‐ Untersuchungen   und   Einsatz   von   Hubschraubern   für   detaillierte   aerogeophysikalische  Untersuchung    2009:   Arbeiten   der   TRE   AG   einschließlich   detaillierte   Neuinterpreta@on   der  aerogeophysischen  Daten,  detaillierte  Aufschlussuntersuchung   von   aeroradiometrisch   festgestellten   Anomalien   (es   wurden   ca.   450   Proben   entnommen),   Verbesserung   der   Infrastruktur   und   Zufahrtstraßen    2010:   Arbeiten   der   TRE   AG   einschließlich   weitere   Verbesserung   der   Infrastruktur,   Vorbereitung   von   Bohrpla{ormen,   Import   von   Ausrüstung,   detaillierte   mineralogisch-­‐chemische   Studie   von   SEE-­‐ hal@gen   lateri@schen   Tonen   und   Beginn   der   Elu@onsversuche,   Beginn  des  Bohrprogramms       Source:  TRE  AG  &  TREM   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   6
  • 6. Überblick  –  geologische  Gegebenheiten   Geologische  Gegebenheiten  des  Konzessionsgebiets  und  der  südöstlichen  Ampasindava-­‐Überblick  über  die  geologischen  Gegebenheiten Halbinsel   —  Bisher   konzentrierte   sich   die   Explora@onsarbeit   der   TRE-­‐AG   im   Konzessionsgebiet   in   erster   Linie   auf   die   Ampasibi@ka-­‐   Intrusion,   eine  runde,  alkalische  Intrusion  von  ca.  12  km  Durchmesser   —  Mit  solchen  alkalischen  Intrusionen  werden  o7  vererzte  Gänge  und   Skarne,   die   sich   aus   Granit   zusammensetzen,   assoziiert   oder   werden   von   diesen   umgeben   (die   örtlich   als   „Fasibi@kites”   bezeichnet  werden)   —  Diese   Fasibi@kites   kommen   vorwiegend   entlang   der   Kontaktzone   des  SE-­‐Rings  der  Ampasibi@ka-­‐Intrusion  vor   —  SRK  berichtet,  dass  diese  Fasibi@kites  und  ihre  umgebenden  Skarne   SEE-­‐,  Ta-­‐,  Nb-­‐  und  Zr-­‐  (±  Hf,  U,  Sn)  Vererzungen  enthalten   Schema@scher  QuerschniT  der  Ampasibi@ka-­‐Intrusion    zur  Illustra@on   der  ersten  Interpreta@on    des  vererzten  SEE-­‐Ringkomplexes.     Quelle:  SRK  ES   Quelle:  SRK  ES   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   7
  • 7. Explora@onsprogramm      Explora7onsprogramm Zielgebiete  für  SEE-­‐hal7ge  tonige  Laterite  &  Primärvererzungen  —  Das   Explora@onsprojekt   hat   sich   während   der   ersten   Häl7e   des   Jahres   2011   dahin   gehend   entwickelt,   dass   sowohl   die   Primärvererzungen   als   auch   die   tonigen   Lateriten   mit   einbezogen   werden.  —  Die   tonigen   Laterite   wurden   nach   ersten   Explora@onsarbeiten   bei   den   großen   Ablagerungen   toniger   Laterite   mit   einbezogen,   welche   die   3   anomalen   Zonen   überdecken,   die   möglicherweise   wirtscha7lich   rentable   SEE   und   einen   verhältnismäßig   hohen   Anteil  der  wertvollen  SSEE  lieferten.  —  Das   Arbeitsprogramm   soll   die   im   Konzessionsgebiet   vorhandenen   Vererzungen   und   tonigen   Laterite   definieren,   um   diese   in   NI   43-­‐101   -­‐   konforme   Ressourcen   zu   kategorisieren   sowie   um   eine   detaillierte   Machbarkeitsstudie   zur   Errichtung   einer   Mine   und   zum  Produk@onsbeginn  zu  unterstützen.    —  Die   TRE   AG   hat   6   Zielgebiete   iden@fiziert,   die   sich   über   den   Großteil   des   südöstlichen   Intrusivkomplexes   (wie   auf   dem   gegenüberliegenden  Diagramm  detailliert  dargestellt)  erstrecken.    —  Die   derzeit   sta{indenden   und   geplanten   Explora@onsarbeiten   der  Zielgebiete  sind  folgende:   —  Zielgebiete   1,   2,   3   &   4   –   Primärvererzungen   und   tonige   Laterite;     —  Zielgebiete  5  &  6  –  tonige  Laterite   Source:  TRE  AG     Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   8
  • 8. Explora@onsprogramm    Zielgebiet  1 Karte  des  Zielgebiets  1  –  Bohrungen  und  Status —  In  dieser  Phase  des  Explora@onsprogramms  ist  das  Zielgebiet  1,   das  die  bekanntesten  Primärvererzungen  sowie  nachgewiesene   Oberflächenvererzung  aufweist,  das  wich@gste  Zielgebiet.   —  Ende  Juli  2011  werden  mehr  als  13.300  m  der    Bohrarbeiten  zur   Ressourcenevaluierung  im  Zielgebiet  1  beendet  sein.       —  Die  bisherige  Analyse  der  Ergebnisse  deutete  auf  Ta-­‐Nb-­‐Ga-­‐Zr-­‐ Seltenerdvererzungen   mit   einer   durchschniTlichen   Überschneidung   von   4   m   von   0,3%   des   Gesamtgehalts   an   Seltenerdoxiden   („TREO”)   mit   einem   rela@v   hohen   Anteil   an   schweren  Seltenerdoxiden  („HREO“)  von  21%  TREO  hin.   ! Quelle:  TRE  AG   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   9
  • 9. Explora@onsprogramm     Standort  und  geschätzte  Fläche,  die  möglicherweise  mit  SEE-­‐SEE-­‐hal7ge  tonige  Laterite hal7gen  tonigen  Lagteriten  überlagert  ist —  Bis   heute   zeigen   die   Untersuchungsergebnisse   über   die   tonigen   Laterite  Folgendes:   —  Zielgebiet   1:   durchschniTliche   Tiefe   7   m   und   durchschniTlicher   SEE-­‐Gehalt   von   0.1%   TREO   mit   HREO   konstant  um  20%  der  TREO   —  Zielgebiet   3:   durchschniTliche   Tiefe   3,5   m   und   durchschniTlicher   SEE-­‐Gehalt   von   0,195%   TREO   mit   HREO   konstant  um  23%  der  TREO.     Umriss der Zone, die —  Die  tonigen  Laterite  wurden  mit  der  Zeit  durch  die  VerwiTerung  des   möglicherweise mit Nebengesteins  (d.h.  die  alkalischen  Syeniten  und  Granitgesteine)  und   SEE-haltigen tonigen Lateriten überdeckt ist. vererzten  Venen  gebildet,  wodurch  eine  angereicherte  Oberflächen-­‐ schicht  zurückblieb,  welche  die  Zielelemente  enthalten.     —  TRE   AG   hat   mit   Explora@onsarbeiten   begonnen,   um   den   gesamten     Umfang   des   Vorkommens   zu   untersuchen.   Auch   soll   festgestellt   werden,   ob   die   Möglichkeit   besteht,   dass   die   Ablagerungen   der   tonigen   Laterite   mit   den   SEE-­‐hal@gen   Tonen,   die   in   Südchina   abgebaut  werden,  vergleichbar  sind.   —  Obwohl  die  Untersuchungsergebnisse  noch  vollständig    ausgewertet   ! werden  müssen,  konnte  ein  geologisches  Modell  erstellt  werden,  das   andeutet,  dass  die  SEE-­‐hal@gen  tonigen  Laterite  in  mehr  als  150  km2   des  Konzessionsgebiets  vorkommen  könnten.     Source:  TRE  AG  &  Google  Map     Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   10
  • 10. Explora@onsprogramm   Durchschnibliche  SEO-­‐Verteilung  in  tonigen  Lateriten  in  den  SEE-­‐hal7ge  tonige  Laterite Zielgebieten  1  &  3 Zielgebiet 1 – Durchschnittliche SEO-Verteilung in tonigen Lateriten   —  Untersuchungsergebnisse   der   von   den   tonigen   Lateriten   genommenen   Proben   zeigen   einen   DurchschniTsgehalt   an   Gallium   von   38   ppm   bis   58   ppm   und   gute   Grade   an   Niob,   Tantal  und  Zirconium.   —  Der   Uran-­‐   und   Thoriumgehalt   der   tonigen   Laterite   ist   gering   (ca.  50  ppm  Uran  und  300  ppm  Thorium).     —  TRE   –   AG   führt   zusammen   mit   der   Dr.   Jakobs   GmbH   aus     ∑LSEO: 781 ppm ∑HREO: 198 ppm Deutschland   und   Metallicon   aus   Südafrika   metallurgische   Tests   ! durch.   Zielgebiet 3 – Durchschnittliche SEO-Verteilung in tonigen Lateriten —  Die   Testarbeiten   dienen   zur   Iden@fizierung   eines   kostengüns@gen   Extrak@onsprozesses   durch   Auslaugung   oder   kombinierte  Magnet-­‐/Schwerkra7trennung.   —  Vielversprechende  erste  Labor-­‐Tests  deuten  an,  dass  durch  ein   k o m b i n i e r t e s   M a g n e t -­‐ / S c h w e r k r a 7 k o n z e n t r a t   v o n   Mineralphasen   enthaltene   SEE   sowie   Tantal,   Niob,   Zirconium   und  vielleicht  auch  Gallium  extrahiert  werden  können.   ∑LSEO: 1494ppm ∑SSEO: 451 ppm ! ! Quelle:  TRE  AG   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   11
  • 11. Explora@onsprogramm  Zukünftige Arbeiten und Strategie Bohrgerät  im  Zielgebiet  1  —  Untersuchungsergebnisse   der   von   den   tonigen   Lateriten   genommenen   Proben   zeigen   einen   DurchschniTsgehalt   an   Gallium   von   38   ppm   bis   58   ppm   und   gute   Grade   an   Niob,   Tantal  und  Zirconium.  —  Der   Uran-­‐   und   Thoriumgehalt   der   tonigen   Laterite   ist   gering   (ca.  50  ppm  Uran  und  300  ppm  Thorium).    —  TRE   –   AG   führt   zusammen   mit   der   Dr.   Jakobs   GmbH   aus     Deutschland   und   Metallicon   aus   Südafrika   metallurgische   Tests  durch.  —  Die   Testarbeiten   dienen   zur   Iden@fizierung   eines   kostengüns@gen  Extrak@onsprozesses  durch  Auslaugung  oder   kombinierte  Magnet-­‐/Schwerkra7trennung.  —  Vielversprechende   erste   Labor-­‐Tests   deuten   an,   dass   durch   ein   kombiniertes   Magnet-­‐/Schwerkra7konzentrat   von   Mineralphasen  enthaltene  SEE  sowie  Tantal,  Niob,  Zirconium   und  vielleicht  auch  Gallium  extrahiert  werden  können.   ! Source:  TRE  AG   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   12
  • 12. Geschätztes  wirtscha7liches  Poten@al  Geschätztes wirtschafliches Potential Durchschn.-­‐ Durchschn.   Verhältnis   rela7ve  Verlässlichkeit     Fläche  (km²)   gehalt                   Zahlen  und  Annahmen  basieren  auf:   Dicke  (m)   SSEO/LSEO   der  Daten      (%  TREO)   -  Aerogeophysik   Zielgebiet  1  (Ampasibi7ka)   2,9  -­‐  3,9   6,00  -­‐  7,00   0,10  -­‐  0,15   20/80   -  Aufschlussuntersuchung   hoch  bis  sehr  hoch   -  Diamantenbohrung   -  Aerogeophysik   Zielgebiet  2  (Ambaliha)   4,4  -­‐  8,5   3,00  -­‐  5,00   0,10  -­‐  0,15   20/80   gering   -  Aufschlussuntersuchung   -  Aerogeophysik   -  Aufschlussuntersuchung   Zielgebiet  3  (Befi7na)   5,4  -­‐  15,0   3,00  -­‐  4,00   0,18  -­‐  0,22   23/77   mibel   -  Schürfschächte   -  Schürfgräben   -  Bodengeochemie   Zielgebiet  4  (Krater)   22,0  -­‐  42,0   3,00  -­‐  5,00   0,10  -­‐  0,15   22/78   -  Geomorphologie   mibel   -  Mubergesteingeologie   -  Aerogeophysik   Zielgebiet  5  (Ampasibi7ka-­‐ 3,3  -­‐  4,5   2,00  -­‐  5,00   0,10  -­‐  0,15   20/80   -  Aufschlussuntersuchung   mibel   Süd)   -  Schürfschächte     -  Aerogeophysik   Zielgebiet  6  (Antsirabe-­‐Nord)   2,2  -­‐  8,5   2,00  -­‐  5,00   0,10  -­‐  0,15   20/80   -  Aufschlussuntersuchung   gering   -  Geomorphologie   -  Aerogeophysik   Zielgebiet  7  (gesamtes   40  -­‐  180   2,00  -­‐  5,00   0,10  -­‐  0,20   20/80   -  Mubergesteingeologie   sehr  gering   Konzessionsgebiet)   -  Aufschlussuntersuchung   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   13
  • 13. SEE  –  Marktverhalten   SEE  –  Angebot SEE  –  Nachfrage—  Das   globale   Angebot   an   SEE   wird   mit   ca.   95%   von   China   dominiert,   obwohl   das   Land   lediglich   über   37%   der   nachgewiesenen   —  Die  globale  Nachfrage  nach  SEE  ist  erheblich  anges@egen   Weltreserven  verfügt.     und  wird  erwartungsgemäß  auch  weiterhin  ansteigen.    —  Ca.  50%    des  gesamten  Weltangebots  kommt  von  der  Baotou-­‐Mine  in   —  China   ist   zudem   mit   54%   der   größter   Einzelverbraucher   China.   von  verarbeiteten  SEE.    —  Die  SEE-­‐Produk@on  ist  in  den  letzten  Jahren  erheblich  ges@egen.     —  Es  bestehen  Anzeichen  dafür,  dass  die  Binnennachfrage  in  —  Es   ist   jedoch   unwahrscheinlich,   dass   die   steigende   weltweite   China  schon  bald  sein  derzei@ges  Angebot  erreichen  wird.     Nachfrage   durch   das   derzei@ge   Angebot   gedeckt   wird,   und   muss   möglicherweise  durch  Produk@onen  außerhalb  Chinas  erfüllt  werden.     Steigende Nachfrage in China ist der Hauptantrieb China dominiert die SEE-Produktion Quelle:  Roskill   Source:  Roskill   Vorhersagen  deuten  darauf  hin,  dass  China  bis  2012  sein  ganzes  SEE-­‐Angebot  absorbieren  wird  –  die  Nachfrage  ist  eher     strukturbezogen  als  zyklisch.     Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   14
  • 14. SEE  –  Marktverhalten     Der  Einfluss  Chinas  auf  das  Verhalten  von  Angebot  und  Nachfrage   " Reserven  >25Mt  SEO   " Finite  Schwere  SEE-­‐Ressourcen  (15-­‐20  Jahren  Minennutzung)   " Überschüssige  sekundäre  Verarbeitungskapazität     " Zunehmend  strengere  Umweltgesetzgebung     " Zugang  zu  billigen  Prozesschemikalien   " Poli@k  fördert  Downstream-­‐Verarbeitung     " Erhebliche  Inves@@on  in  F&E   " Bis  30.  Juni  2011  sind  keine  neuen  Explora@ons-­‐  und  Minenlizenzen   zu  erwarten   " Exportquoten  –  fallen  jährlich     " Exportsteuern   " Abschaffung  des  MwSt.-­‐Erlasses     Quelle:  Roskill  China – sich vergrößernde Lücke zwischen SEE-Produktion & -Export SEE-Angebot/Nachfrage-Prognosen für 2014 Source:  UBS   Quelle:  IFRI  Energy  Breakfast  Round  Table  May  2010   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   15
  • 15. SEE  –  Marktverhalten  Ergebnisse   —  Es  bestehen  begründete  Befürchtungen  für  ein  Ungleichgewicht  zwischen  dem  zukün7igen  Angebot  und  der  Nachfrage.     —  Hersteller  versuchen,  sich  Vorkommen  zu  sichern.   —  Bedeutung  nicht-­‐chinesischer  Produk@on.     —  Im  Juni  2010  iden@fizierte  die  Europäische  Kommission  14  Rohmaterialien,  deren  Verfügbarkeit  für  die  europäische   Industrie  eine  kri@sche  Größe  erreicht  haben.   —  Es  wurde  festgestellt,  dass  für  SEE  das  höchste  Lieferrisiko  besteht.     Der  WeElauf  um  die  Sicherung  zusätzlicher  Verfügbarkeiten  von  Seltenerdelementen  hat  begonnen     Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   16
  • 16. Zusammenfassung  der  wich@gsten  Informa@onen   Unternehmensüberblick   —  Tantalus  Rare  Earths  AG  ist  eine  deutsche  Holding-­‐Ak@engesellscha7,  die  gegenwär@g  an  der  Explora@on  und   Erschließung  von  Seltenerdelementen  („SEE“)  arbeitet.   —  Ihr   größtes   Unternehmen   ist   das   umfangreiche   TRE-­‐Projekt   im   nordwestlichen   Madagaskar,   das   sich   mit   wich@gen,  primären  Seltenerdvererzungen  und  sehr  ausgedehnten  sekundären  Seltenerdvererzungen  an  der   Großes  SEE-­‐Projekt   Oberfläche  befasst.   —  Die  Bohrarbeiten  folgen  aeroradiometrischen  Untersuchungen  sowie  Untersuchungen  an  der  Oberfläche,  die     drei  anomale  Zonen  von  insgesamt  20  km  Streichlänge  umfassen.  Verhältnismäßig  hohe  Anteile  an   —  Das  Projekt  profi@ert  von  einem  verhältnismäßig  hohen  Anteil  an  den  wertvolleren  schweren  Seltenen  Erden  schweren  SEE   („SSEE“),  die  21%  der  gesamten  Seltenerdoxide  („TREO“)  ausmachen.     WirtschaWliches  Potenzial   —  SEE-­‐hal@ge  tonige  Laterite  (von  denen  man  annimmt,  dass  sie  den  in  Südchina  aufgefundenen  „Tonen”  ähnlich   sind)  könnten  möglicherweise  in  mehr  als  150  km2  des  Konzessionsgebiets  vorkommen.   —  Konzentra@onen   an   Uran   und   Thorium   sind   niedrig   (wodurch   sich   Risiken   für   zukün7ige   Umweltprobleme   Begrenzte  Umweltprobleme   reduzieren,  die  schon  o7  die  Entwicklung  ähnlicher  SEE-­‐Projekte  gehindert  haben)     —  Urwald  bedeckt  <  20  km2  oder  Gesamqläche  von  300  km2  des  Konzessionsgebiets   —  Steigende  SEE-­‐Nachfrage  –  Globale  Nachfrage  soll  bis  2015  erwartungsgemäß  auf  225.000  Tonnen  ansteigen   Bedeutendes   (2010:125.000  Tonnen).   Wachstumspoten7al   —  Rückgängige   SEE-­‐Bereitstellung   –   Globale   Lieferung   von   China   dominiert   (95%),   das   seine   Exporte   reduziert   hat.   —  Die   Ak@en   der   Gesellscha7   sind   im   Open   Market   (Freiverkehr)   an   der   Frankfurter   Wertpapierbörse   zum  No7erung   Börsenhandel  zugelassen.     —  Der  Vorstand  untersucht  derzeit  eine  mögliche  gleichzei@ge  No@erung  an  der  Börse  von  Toronto.   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   17  
  • 17.    Anhang  1:  Vorstand  &  Aufsichtsrat   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   18
  • 18. Vorstand   Herr   Klupsch   absolvierte   ein   Studium   der   Rechtswissenscha7en   an   der   Universität   in   Osnabrück   mit   wirtscha7srechtlichem   Schwerpunkt.   Während   seiner  Andre  Klupsch   Referendarzeit   war   er   für   Corrs   Chambers   Westgarth,   eine   der   führenden   australischen   Anwaltskanzleien   in   Perth,   tä@g   und   konnte   hier   die   ersten   Beziehungen  CAO   zu   Minengesellscha7en   au€auen.   Herr   Klupsch   ist   Mitglied   in   Aufsichtsräten   bei   verschiedenen   miTelständischen   Unternehmen   und   war   zudem   früher     als   Syndikus  für  ein  börsenno@ertes  miTelständisches  Unternehmen  tä@g.   Nach   Abschluss   des   Geologiestudiums   an   der   TU   München   im   Jahr   1991   arbeitete   Herr   Hampel   als   Juniorberater   an   einem   Explora@onsprojekt   in   Niger   in   Westafrika.   Bis   1999   arbeitete   er   als   Berater   und   technischer   Direktor   für   verschiedene   Explora@ons-­‐   und   Bergbauunternehmen,   die   sich   auf   Edelmetalle,  Wolfgang  Hampel     Basismetalle   und   Seltenmetalle   (einschließlich   SEE)   in   Westafrika   konzentrierten.   Während   der   folgenden   drei   Jahre   arbeitete   Herr   Hampel   als   unabhängiger  COO   Berater  in  Deutschland,  wo  er  vorwiegend  im  Goldbergwerksektor  Inves@@onsmöglichkeiten  untersuchte  und  managte.  Ab  MiTe  2002  bis  Anfang  2006  war  er   stellvertretender   Leiter   der   Afrika-­‐Abteilung   der   Bundesanstalt   für   Geowissenscha7en   und   Rohstoffe   in   Hannover.     Bis   Oktober   2008   war   er   Leiter   der   Abteilung   für  Bergbau,  Infrastruktur  &  Mineralexplora@on  bei  der  interna@onal  anerkannten    Fugro  Consult  GmbH,  Berlin.    Während  seiner  langjährigen  Erfahrung  war  Herr   Hampel  an  der  Entdeckung  des  Samira-­‐Goldvorkommens  von  1,8  Millionen  Unzen  in  Niger  (1992/93)  beteiligt;  1998/99  konnte  er  den  „Samira-­‐Goldhorizont”  um   mehrere   Kilometer   erweitern.   Im   Jahr   2001   entdeckte   er   ein   neues   Explora@onsgebiet   für   Seltene   Erden   im   Grenzgebiet   Algerien-­‐Niger.   Er   spricht   fließend   Französisch  und  Englisch.  Er  arbeitete  bereits  in  mehr  als  15  Ländern  in  Afrika,  Amerika,  Asien  und  Europa.  Seit  2004  arbeitete  er  mehrmals  in  Madagaskar,  in   jüngster   Zeit   als   Chief   Opera@ng   Officer   der   TRE   AG   und   Direktor   von   Tantalum   Rare   Earth   (Malagasy)   SARL,   eine   hundertprozen@ge   Tochtergesellscha7   der   TRE   AG.       Philip  Gray  hat  einen  Magisterabschluss  von  der  Lancaster  University  Business  School  und  ein  Diplom  in  Managementstudien  von  der    University  of  Westminster.    Phillip  Gray     Er   ist   Mitglied   der   Society   of   Trust   &   Estate   Prac@@oners   sowie   einer   Reihe   weiterer   Berufsverbände.   Herr   Gray   ist   ein   Fellow   des   Ins@tute   of   Directors   und  Direktor   verfügt  über  sehr  umfangreiche  interna@onale  Vorstandserfahrung,  da  er  Direktor  verschiedener,  an  der  bri@schen,  Züricher  und  Johannesburger  Börse  no@erter   Unternehmen  sowie  Vorstandsvorsitzender  an  der  Börse  von  Mumbai,  Australien  und  Botswana  no@erter  Unternehmen  war.  Er  verfügt  über  mehr  als  30-­‐jährige   Erfahrung  im  Bereich  des  Investmentbanking  mit  besonderer  Konzentra@on  auf  Inves@@onsmanagement  und  Wertpapierhandel  und  war  Geschä7sführer  von  GT   Management   Asia,   Vorstandsvorsitzender   von   HSBC   James   Capel   Asia   Limited   und   Vorsitzender   von     Imara   Holdings,   eine   no@erte   panafrikanische   Unternehmensgruppe   für   Finanzdienstleistungen.   Zudem   war   er   Vorsitzender   verschiedener   Berufsverbände,   wie   z.B.   der   Hong   Kong   Unit   Trust   Associa@on,   der   Hongkong   Society   of   Investment   Analysts   sowie   der   Society   of   Technical   Analysts.   Herr   Gray   war   Mitglied   des   Unit   Trust   CommiTee   and   Takeover   Panel   der   Hongkong  Securi@es  and  Futures  Commission  (“SFC”)  und  war  Beau7ragter  der  Hongkong-­‐Regierung  für  das  SFC  Advisory  CommiTee.    Zudem  ist  er  Vorsitzender   von  Hydrotech  Interna@onal,  einem  ASX-­‐no@erten  Industrieunternehmen,  sowie  mehrerer  Hedgefonds  und  leitet  zudem  einen  Familienbetrieb.   Nach  Abschluss  des  Jurastudiums  (LLB  Law)  arbeitete  Herr  Goldsmith  von  1981  bis  1984  als  Anwaltsassessor  bei  Norton  Rose.  Danach  haTe  er  Lee  Goldsmith   die   Posi@on   eines   Syndikusanwalts   bei   der   Ladbroke   Group   Plc/Hilton   Hotels   inne,   bevor   er   Partner   in   der   Simpkins   Partnership   und   von   1996  Direktor   bis  2001  Partner  von  Goldsmiths  Solicitors  wurde.    Er  arbeitet  derzeit  als  Berater  für  Blake  Lapthorn.  Zudem  ist  er  Anwalt  des  Supreme  Court  in   England  and  Wales  und  war  ehemals  Vorsitzender  des  Aufsichtsrats  der  TRE  AG.   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   19
  • 19. Vorstand   Paul  Loudon  ist  ein  Bergbauanalyst  mit  mehr  als  25-­‐jähriger  Erfahrung  in  den  Bereichen  Wertpapierhandel,  Unternehmensfinanzierung  und  Management  von   Juniorenbergbau-­‐  und  -­‐explora@onsfirmen.  Er  war  Generaldirektor  der    BaTlefields  Minerals  Corpora@on  in  Toronto  und  Generaldirektor  sowie  Chief  Opera@ng  Paul  Loudon   Officer  der  BDI  Mining  Corp.    Herr  Loudon  war  zudem    Head  of  Equi@es  bei  Loeb  Aron  &  Company  Limited,  einer  in  London  ansässigen  Finanzierungsgesellscha7,   die   sich   auf   den   Bergbausektor   spezialisiert,   wo   er   für   die   Beschaffung   erheblicher   Summen   an   Beteiligungskapital   für   in   GB,   Kanada   und   Australien   no@erte  Direktor     Ressource-­‐Unternehmen   verantwortlich   war.   Herr   Loudon   ist   derzeit   geschä7sführender   Direktor   und   Chief   Execu@ve   Officer   der   DiamondCorp   Plc,   ein   AIM-­‐ no@erter,  aufstrebender  Diamantenproduzent  in  Südafrika  und  Botswana,  und  Aufsichtsratsvorsitzender  von    URU  Minerals  Limited.   Ivan   Murphy     ist   Partner   der   Murphy   Richards   Capital   LLP,   eine   Partnerscha7,   die   sich   auf   natürliche   Ressourcen,   Immobilien   und   Finanzdienstleistungen   konzentriert.  Er  hat  einen  wirtscha7swissenscha7lichen  Abschluss  der  University  Cork,  Irland,  und  verfügt  über  15-­‐jährige  Erfahrung  am  Kapitalmarkt.  Er  begann  Ivan  Murphy   seine  Karriere  bei  der  Aberdeen  Asset  Management  PLC,  ein  an  der  FTSE  250  gelistetes  und  weltweit  agierendes  Asset-­‐Management-­‐Unternehmen  und  arbeitete   in  London,  Miami  und  Singapur  bevor  er  nach  Irland  zurückkehrte  und  Geschä7sführer  der  Aberdeen  Asset  Management  Ireland  Limited  (“Aberdeen”)  wurde.  Im  Direktor   Jahr  2003  verließ  Herr  Murphy  Aberdeen  und  arbeitete  als  Berater  für  eine  Vielzahl  von  irischen  und  bri@schen  Firmen.  2005  war  er  einer  der  Gründer  der  Fairfax   I.S.   PLC   (“Fairfax”),   eine   in   London   ansässige   Investment   Bank,   wo   er   sich   auf   Finanzierung   und   Geschä7sentwicklung   im   Fernen   Osten   konzentrierte.   Nach   seinem   Ausscheiden   von   Fairfax   im   Jahr   2008   arbeitete   Herr   Richards   als   Berater   für   den   in   den   USA   und   Irland   ansässigen   Bauträger   Shelbourne   Developments   LLC  und  verhandelte  mit  poten@ellen  Partnern  in  China  und  im  MiTleren  Osten  über  die  Finanzierung  und  Konstruk@on  des  Chicago  Spire  Projektes.  Im  Januar   2009   trat   Herr   Murphy   der   Gazprombank-­‐Invest,   einer   Investement   Bank,     als   leitender   Angestellter   bis   Dezember   2010   bei.   Herr   Murphy   ist   derzeit   Aufsichtsratsvorsitzender  der  Q  Resources  PLC  und  war  vormals  Geschä7sführer  der  Cove  Energy  PLC.   David  Rigoll  arbeitete  am  Anfang  seiner  Karriere  im  Investmentbanking  und  Wertpapierhandel  in  Australien,  Asien  und  London,  wo  er  sich  besonders  auf  das  David  Rigoll   Bergbauwesen  konzentrierte.    Während  2004/5  ermiTelte  und  sicherte  er  Eisenerz-­‐  und  Erdölexplora@onsprojekte.  Im  Jahr  2006  iden@fizierte  er  einen  kri@schen   Mangel   an   Seltenen   Metallen   und   Erden   und   begann   mit   der   Suche   nach   einem   entsprechenden   Projekt,   das   zugängliche   Vorkommen   hochqualita@ver  Direktor     Ressourcen  für  Metallvorräte  liefern  könnte.  2008  fand  er  das  Vorkommen  für  das  TRE-­‐Projekt  und  begann  mit  dessen  Entwicklung.   Paul  Richards    ist  Partner  der  Murphy  Richards  Capital  LLP.  Er  beendete  seine  juris@sche  Ausbildung  im  Jahr  1987  und  arbeitete  für  Theodore  Goddard,  wo  er  sich   auf  Gesellscha7srecht  und  Insolvenzrecht  spezialisierte.  Im  Jahr  1996  trat  er  dem  Corporate  Finance  Department  von  Hoare  GoveT  bei.  Zwischen  1999  und  2005  Paul  Richards   arbeitete   er   für   Collins   Steward   Limited   und   war   Teil   des   Gründungsteams   der   Fairfax   I.S.   PLC.   2009   trat   er   der   Core   Capital   LLP   bei,   einer   angesehenen   Firma   für  Direktor     Unternehmensbeteiligungen.   Herr   Richards   hat   eine   umfassende   Erfahrung   im   Bereich   Corporate   Finance   und   hat   über   75   Börsengänge   und   sekundäre   Finanzbeschaffungen  sowohl  auf  der  Londoner  Official  List  als  auch  dem  AIM  Market  begleitet.  Paul  war  zudem  an  mehr  als  20  öffentlichen  Übernahmen,  bei   denen  er  sowohl  den  Anbieter  als  auch  den  Käufer  vertrat,  beteiligt.  Er  war  in  einer  umfangreichen  Reihe  von  Sektoren  tä@g,  verfügt  allerdings  über  besondere   Exper@se   in   Immobilien,   Finanzen,   erneuerbaren   Energien   und   Inves@@onsfonds.   Herr   Richards   ist   derzeit   Mitglied   des   Vorstands   der   Q   Resources   PLC,   wo   er   die   Posi@on  eines  Aufsichtsratsvorsitzenden  inne  hat.   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   20
  • 20. Aufsichtsrat  Harald  Ick   Harald   Ick   ist   Rechtsanwalt   mit   mehr   als   12-­‐jähriger   Erfahrung   in   der   Beratung   von   Unternehmen   über   Gesellscha7s-­‐   und   Börsenrecht  Vorsitzender   sowie  M&A-­‐Transak@onen.     Dr.   Hans   J.   Bocker   ist   ein   in   der   Schweiz   und   Vancouver   arbeitender   Finanz-­‐   und   Wirtscha7sjournalist,   interna@onaler   Geschä7sberater   Seminarveranstalter,   Spezialist   für   PR   und   Investorenbeziehungen   sowie   Autor   und   Inhaber   einer   Professur.   Er   war   Redakteur   und  Prof.  Dr.  Hans-­‐J.  Bocker   Mitarbeiter  zahlreicher  Finanz-­‐  und  Inves@@onsmiTeilungsbläTer  und  es  können  ihm  mehr  als  2000  Veröffentlichungen  (150  akademische  Stellvertr.  VorsKzender   und   1860   andere)   zugeschrieben   werden.   Er   unterrichtet   zurzeit   an   zwei   führenden   Wirtscha7shochschulen,   ist   in   den   Bereichen   PR   und   IR   ak@v,  berät  eine  Reihe  von  Bergbauunternehmen  und  arbeitet  zudem  an  seinem  zweiten  Buch  über  Gold  und  Silber.   Jack   Li7on   ist   Berater,   Autor   und   Lektor   über   Fundamentaldaten   für   nicht   eisenhal@ge,   strategische   Metalle.   Er   ist   ausgebildeter   Physikochemiker   mit   speziellem   Interesse   für   die   Hochtemperaturmetallurgie.   Herr   Li7on   verfügt   über   mehr   als   45-­‐jährige   Erfahrung   im   globalen   OEM-­‐Kra7fahrzeugwesen   sowie   den   Industriebereichen   Schwermaschinen,   Elektrik   und   Elektronik,   Bergbau,   VerhüTung   und  Jack  LiWon     Raffinerie.   Zu   seinen   Erfahrungsgebieten   gehören   Beschaffung,   Produk@on   und   Absatz   von   Metallprodukten   der   Pla@ngruppe,   Seltenerdverbindungen  und  Spezialkeramik,  die  bei  der  Herstellung  von  Katalysatoren,  Sauerstoffsensoren,  BaTerien  und  Brennstoffzellen   verwendet  werden.  Heute  arbeitet  er  hauptsächlich  als  Due-­‐Diligence-­‐Berater  für  ins@tu@onelle  Investoren  und  untersucht  Möglichkeiten,   bei  denen  die  Verfügbarkeit  von  seltenen  und  Technologiemetallen  ein  Faktor  bei  der  Bes@mmung  eines  möglichen  kommerziellen  Erfolgs   von   metallverbundenen   Unternehmen   ist.   Herr   Li7on   ist   Gründungsmitglied   der   Technology   Metals   Research   LLC   und   Senior   Fellow   des   Ins@tute  for  the  Analysis  of  Global  Security.   Ben   Paton   ist   ein   Investmenqondmanager.   Er   arbeitete   für   13   Jahre   bei   Fidelity   Investments   in   London,   wo   er   sich   auf   Kapitalinves@@on  Ben  Paton     spezialisierte.   Zwischen   2004   und   2008   war   er   leitender   Vermögensverwalter   für   den   Fidelity   Interna@onal   Smaller   Companies   Fund,   ein   amerikanischer  Anlagenfond,  der  seinen  Vergleichsindex  erheblich  übertraf.   Herr  Benoit  M.  VioleTe  ist  ein  professioneller  Geologe  mit  langjähriger  Erfahrung  in  den  Bereichen  Projekqindung,  Projekqinanzierung  und  Benoit  Violebe   Projekqührung  für  eine  Vielzahl  von  verschiedenen  Rohstoffprojekten  weltweit,  einschließlich  von  Projekten  in  Afrika  und  Kanada.     Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   21
  • 21.    Anhang  2:  Verwendungsbereiche  für  SEE   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   22
  • 22. Elektronik Glas –  Displayphosphor (CRT, –  Poliermittel PDP, LCD) –  Optisches GlasKatalysatoren –  Bildgebende Phosphor –  UV-beständiges Glas–  Erdölraffinerie in der Medizin –  Wärmekontrollspiegel–  Chemieprozesse –  Laser –  Colorizer–  Katalysatoren –  Faseroptik –  Decolorizer–  Dieselzusätze –  Optische–  Industrieverschmutzungswäscher Temperatursensoren Andere –  Wasserbehandlung Keramik –  Leuchtröhren –  Kondensatoren –  Pigmente –  Sensoren –  Dünger –  Farbstoffe –  Medizinische Tracer –  Scintillatoren –  Schichtstoffe –  Kfz-Bauteile Magneten –  Kommunikationssysteme Metalllegierungen –  Motoren –  Wasserstofflagerung (NiMH-Batterien, –  Elektrische Antriebe & Vortriebe –  Plattenlaufwerke & -motoren Brennstoffzellen) –  Reibungslose Lager –  Energieerzeugung –  Stahl –  Magnetdisketten –  Stellantriebe –  Mikrowellenrühren –  Zündsteine –  Mikrofone & Lautsprecher –  Magnetkühlung –  Aluminium/Magnesium –  MRI –  Gusseisen –  Magnetostriktive Legierungen –  Blockierschutzbremsen –  Superlegierungen Quelle:  Molycorp  Minerals   Source:  Molycorp  Minerals   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   23
  • 23.    Anhang  3:  Bergbauwesen  in  Madagaskar   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   24
  • 24. Bergbauwesen  in  Madagaskar  •  Madagaskar  verfügt  über  keine  gut  entwickelte  Mineralindustrie,  obwohl  ein  enormes  Potenzial  für  die  Entdeckung  und   Entwicklung   neuer   Ablagerungen   besteht.   Madagaskar   ist   für   seine   Produk@on   von   hochqualita@ven   chemischen   und   metallurgischen   Chromeisenerz     (zehntgrößter   Produzent   weltweit),   hochgradigem   kristallinem   Lamellengraphit,   Muskovit   und   Halbedelsteinen   bekannt.   Die   Insel   verfügt   jedoch   auch   über   andere   Ablagerungen,   die   Gold,   Nickel,   Kobalt,  schweren  Minersalsand,  Bauxit,  Kohle  und  Erdölprodukte  enthalten.    •  Madagaskar  verfügt  über  umfangreiche,  noch  nicht  explorierte  Bodenschätze  an  Edel-­‐  und  Halbedelsteinen  sowie  Gold   und  erheblichen  Vorkommen  von  Bauxit,  Kohle,  Kupfer,  Mangan,  Nickel,  Pla@n,  Titan,  Zink  und  Zirconium.  Madagaskar   hat   gerade   umfassende   Regierungsreformen   beendet,   einschließlich   vieler   im   Bergbausektor,   wodurch   es   zu   einer   aTrak@ven   Inves@@onsmöglichkeit   wird.   Viele   der   Wirtscha7sentwicklungsprogramme   der   Welt,   wie   z.B.   USAID,   der   Interna@onal   Monetary   Fund   und   The   World   Bank   Group,   haben   bedeutende   Inves@@onen   und   Ressourcen   zur   Verbesserung  mehrerer  Interessenbereiche,  einschließlich  einer  5-­‐jährigen  Reform,  die  großangelegte  Bergbauprojekte   anlocken  soll,  verpflichtet..    •  Madagaskars   beachtliches   Mineralpotenzial   ist   bisher   unerschlossen:   die   Haupqaktoren   sind   der   Bedarf   für   umfangreiche   Reparaturen   an   der   Infrastruktur,   seine   unzulänglichen   Stromverteilungssysteme,   unterfinanzierte   Gesundheits-­‐  und  Schuleinrichtungen  sowie  die  Unfähigkeit  zur  Reform  der  Wirtscha7  und  zur  Bewäl@gung  chronischer   Unterernährung,  Entwaldung,  Bodenerosion  und  Bevölkerungswachstum.    •  Das  Mining  Sector  Reform  Project  (das  von  der  World  Bank  Group  geleitet  wurde)  unterstützte  die  Regierung  bei  der   Erstellung   einer   rechtlichen   und   regulatorischen   Rahmenordnung,   durch   den   private   Inves@@onen   im   Bereich   Mineralressourcen   gefördert   werden,   was   seiner   allgemeinen   Poli@k   entspricht,   die     1998   im   Dokument   Cadre   de   Poli@que  Economique  (DCPE)  definiert  wurde,  dessen  Hauptziele  darin  bestehen,  die  Rolle  des  Staats  als  Betreiber  auf   die  einer  Regulierungsbehörde  und  Förderers  von  nachhal@ger  Mineralentwicklung  zu  verlagern  und  somit  den  Sektor   für  private  Inves@@onen,  einschließlich  ausländischer  Inves@@onen  zugänglich  zu  machen.    •  Zu   den   vom   Mining   Sector   Reform   Project   unterstützten   Reformen   gehören   (i)   ein   neues   Bergbaugesetz   und   seine   Regulierungsbehörden,   die   eine   ausreichende   rechtliche   und   regulatorische   Rahmenordnung   erstellt   haben,   um   private   Inves@@on   in   das   Bergbauwesen   zu   fördern,   einschließlich   von   Umweltvorschri7en   für   den   Bergbau,   die   gemeinsam   vom   Ministry   of   Environment   und   Ministry   of   Energy   and   Mines   veröffentlicht   wurden;   (ii)   ein   Sondergesetz   für   großangelegte  Bergbauinves@@onen,  das  eine  aTrak@ve  Inves@@onssonderregelung  für  Bergbauarbeiten  in  Madagaskar   definiert   und   eine   faire   Teilung   der   Gewinne   zwischen   der   Regierung   und   dem   Privatsektor   und   einen   ausreichenden   Anteil  für  die  Provinzregierungen  vorsieht,  und  (iii)  verbesserte  Führung  durch  die  Einrichtung  von  nichtdiskre@onären   und  transparenten  Systemen  für  Gewährung,  Management  und  Rückruf  von  Bergbaugenehmigungen,  das  sogenannte   ‚Mining  Cadastre’.   Quelle:  Energizer  Resources  Inc,  2010   Tantalus  Rare  Earths  AG  |  Juli  2011   25