• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Freies Wissen im Forschungsverbund Science 2.0 der Leibniz-Gemeinschaft
 

Freies Wissen im Forschungsverbund Science 2.0 der Leibniz-Gemeinschaft

on

  • 218 views

A talk given at the meeting of the research network Science 2.0 during the annual meeting of the Leibniz Association on November 28, 2013, in Berlin. ...

A talk given at the meeting of the research network Science 2.0 during the annual meeting of the Leibniz Association on November 28, 2013, in Berlin.

Many of the bulleted points are hyperlinked (even though the text color does not show that), which is best appreciated when viewed in a PDF reader.

Statistics

Views

Total Views
218
Views on SlideShare
218
Embed Views
0

Actions

Likes
2
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

CC Attribution-ShareAlike LicenseCC Attribution-ShareAlike License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Freies Wissen im Forschungsverbund Science 2.0 der Leibniz-Gemeinschaft Freies Wissen im Forschungsverbund Science 2.0 der Leibniz-Gemeinschaft Presentation Transcript

    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Freies Wissen im Forschungsverbund Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Übersicht 1 Was ist freies Wissen? Definition of Free Cultural Works Open Definition Essenz: unbegrenzte Nachnutzbarkeit 2 Freies Wissen in der Wissenschaft Open access, open data, open research & Co. Data publishing Politische Rahmenbedingungen 3 Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Neue Arbeitsgewohnheiten Technologie Nutzungsforschung Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Definition of Free Cultural Works Open Definition Essenz: unbegrenzte Nachnutzbarkeit “works of authorship should be free, and by freedom we mean: the freedom to use the work and enjoy the benefits of using it the freedom to study the work and to apply knowledge acquired from it the freedom to make and redistribute copies, in whole or in part, of the information or expression the freedom to make changes and improvements, and to distribute derivative works ” — http://freedomdefined.org/Definition Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Definition of Free Cultural Works Open Definition Essenz: unbegrenzte Nachnutzbarkeit “A piece of data or content is open if anyone is free to use, reuse, and redistribute it – subject only, at most, to the requirement to attribute and/or share-alike.” — http://opendefinition.org/ Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Definition of Free Cultural Works Open Definition Essenz: unbegrenzte Nachnutzbarkeit Es gibt keine rechtlichen Einschränkungen hinsichtlich der Art der Nachnutzung. Also: Freiraum für Kreativität. Der Weg dahin: freie Lizenzen & Digitale Allmende, z.B. Creative Commons Public Domain Dedication (CC0) Creative Commons Attribution License (CC BY) Creative Commons Attribution Share-Alike License (CC BY-SA) GNU General Public License (GPL) Nicht frei: Lizenzen, die bestimmte Nachnutzungen verbieten, z.B. kommerziell (-NC) oder Bearbeitung (-ND) Version 4.0 der Creative Commons-Lizenzen wurde diese Woche veröffentlicht Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Open access, open data, open research & Co. Data publishing Politische Rahmenbedingungen “Open research is the concept of scientists sharing their research with the world as soon as they record it for themselves.” — https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Open_research.ogg Solch Teilen braucht freie Lizenzen und offene Standards. Open access zu formalen Publikationen ist nur der Anfang. Open data und quelloffene Software gehören dazu. “I want publishers to publish my workflows.” — Philip E. Bourne Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Open access, open data, open research & Co. Data publishing Politische Rahmenbedingungen bereits aktiv: Journal-to-Wikimedia publishing: Volltexte und Multimedia Research for/about/with Wikimedia Integration mit ORCID, VIAF und anderen Identifikationssystemen Semantic Web kollaborativ bearbeitbar machen: Wikidata Jugend hackt OER-Konferenz WMDE ist Partner im Wissenschaftsjahr 2014 “Digitale Gesellschaft” geplant: Workshop zum Markup der Biodiversitätsliteratur im Februar 2014 Rundgespräch zur Förderung von Open Science im deutschen Sprachraum im Mai 2014 Kennzeichung von Referenzen auf Wikipedia als frei ab Mitte 2014 Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Open access, open data, open research & Co. Data publishing Politische Rahmenbedingungen Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Open access, open data, open research & Co. Data publishing Politische Rahmenbedingungen Test: Erstbeschreibung von Eupolybothrus cavernicolus Morphologische Beschreibung komplettes Transkriptom DNA barcoding micro-Computed Tomography Video zum Archivieren von Verhalten Daten in Text einfüg- und aus Text herunterladbar Schreiben, Begutachtung, Lesen auf einer Plattform alles frei lizensiert (CC BY & CC0) automatischer Export in viele Repositorien Fettgedruckt: Kern von Science 2.0-Projekten? Sammlungen automatisiert veröffentlichen? Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Open access, open data, open research & Co. Data publishing Politische Rahmenbedingungen OECD G8 World Bank Knowledge Exchange (inkl. DFG) Allianz der Wissenschaftsorganisationen Entwurf des Koalitionsvertrags CDU/SPD/CSU: Deutschland soll digitales Kulturland werden Royal Society PLOS, Google, Wellcome Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Neue Arbeitsgewohnheiten Technologie Nutzungsforschung Kooperationsvertrag, §10 “nicht-ausschließliches, nicht-übertragbares und unentgeltliches Nutzungsrecht” Das schließt freie Lizenzen nicht aus, die ein “nicht-ausschließliches, übertragbares und unentgeltliches Nutzungsrecht” erlauben würden. Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Neue Arbeitsgewohnheiten Technologie Nutzungsforschung Kooperationsvertrag, §14 “alle Angelegenheiten . . . vertraulich behandeln . . . schriftliche Zustimmung” Mit Ihrer schriftlichen Zustimmung können also Pilotprojekte angeschoben werden, die per Default öffentlich sind. Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Neue Arbeitsgewohnheiten Technologie Nutzungsforschung Wikimedia Deutschland ist assoziierter Partner “Wie Wissen erlangt, bearbeitet und vermittelt werden kann, sind schon immer Kernfragen der menschlichen Zivilisation. Durch die neuen digitalen Medien und vor allem Wikipedia sind neue Antworten darauf entstanden. Es ist nur möglich, Wissen umfassend zu vermitteln und zu vermehren, wenn der Zugang dazu frei ist und Wissen frei weiterverbreitet werden kann.” — http://www.wikimedia.de/wiki/Leitmotive Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Neue Arbeitsgewohnheiten Technologie Nutzungsforschung Open by default? Beiträge zu Wikipedia und anderen freien Wissensprojekten Angebot von Wikimedia DE & Creative Commons DE: Referententour zu Verbundpartnern Kuration von frei lizensierten Datenbanken verstärkte Nachnutzung großmaßstabige Zusammenarbeit iterative development (“release early and often”) Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Neue Arbeitsgewohnheiten Technologie Nutzungsforschung ausreichend Steckdosen und Netzanbindung in Tagungsräumen Integration von German Academic Web mit Wikidata? Biodiversitäts-Prototyp zur Bereitstellung strukturierter Forschungsinformationen (siehe L3S) Automatisierung der Nachnutzung API öffentliche Versionsgeschichte für wissenschaftliche Dokumente und Daten WiFi auf der MS Wissenschaft? Alternative Metriken Wikimedia Commons als freier Korpus zum Trainieren von Video-Tagging-Algorithmen Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Was ist freies Wissen? Freies Wissen in der Wissenschaft Freies Wissen im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 Neue Arbeitsgewohnheiten Technologie Nutzungsforschung Diversity of use(r)s Fachlicher Hintergrund Technische Vorbildung Institutionelle Anbindung Sozioökonomischer Status Geschlecht Muttersprache Hardware & Betriebssystem Filter- und Empfehlungssysteme Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013
    • Zusammenfassung Zusammenfassung Das Web 2.0 ist dabei, die Wissenschaft und die Welt um sie herum zu verändern. Freies Wissen ermöglicht es, das volle Potential dieser Entwicklung zu nutzen. Daniel Mietchen, Museum für Naturkunde & Wikimedianer Freies Wissen im Forschungsverbund – 28. November 2013