Your SlideShare is downloading. ×
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Ihre pefekte rasenpflege
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Ihre pefekte rasenpflege

483

Published on

Mit diesem kleinen Report unterstützen wir Sie in Ihren Anstrengungen einen perfekten Rasen zu „züchten“ und zu erhalten – der neidische Blick Ihrer Nachbarn wird Ihnen sicher sein… …

Mit diesem kleinen Report unterstützen wir Sie in Ihren Anstrengungen einen perfekten Rasen zu „züchten“ und zu erhalten – der neidische Blick Ihrer Nachbarn wird Ihnen sicher sein…

Das Ebook ist keine hochwissenschaftliche Ausarbeitung sondern besteht vielmehr aus Erfahrungen, die wir selbst in den vergangenen 9 Jahren gemacht haben.

Das Ebook startet mit einem kleinen Jahresplaner auf dem Ihre Tätigkeiten der jeweiligen Jahreszeit / Monat zugeordnet sind.

Published in: Self Improvement
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
483
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Michael HäußlerIhre perfekteRasenpflegeSeite 3: Ihre RasenflächeSeite 4: Jahresplan für die perfekte RasenpflegeSeite 5: MähenSeite 8: BewässernSeite 10: VertikutierenSeite 12: LüftenSeite 13: DüngenSeite 17: NachsäenSeite 18: ReparierenSeite 22: NachwortErklärende Videos finden Sie zum großen Teil auch aufunserem Blog http://robomaeher.de/blog Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 2
  • 2. Ihre Rasenfläche… ist ein wichtiges gestalterisches Element inIhrem Garten, desweiteren eignet sie sich auchperfekt als Spiel- u. Liegewiese, die einiges anStrapazen erträgt.So wirkt eine geschlossene Rasenfläche alsSauerstoff-Produzent, schützt den Boden vorErosion und vor der Auswaschung von Nährstoffen.Des Weiteren reguliert der Rasen durch dieVerdunstung von Bodenwasser sowie Tau denTemperaturhaushalt und spendet im SommerFeuchtigkeit und Kühle im Garten.Um ein golfplatzähnliches Green auch im eigenenGarten zu züchten und zu erhalten sind einigegrundsätzliche Pflegemaßnahmen erforderlich.Mit diesem kleinen Report unterstützen wir Sie inIhren Anstrengungen einen perfekten Rasen zu„züchten“ und zu erhalten – der neidische BlickIhrer Nachbarn wird Ihnen sicher sein… Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 3
  • 3. Jahresplan zurRasenpflegeEnde März Ende April Mai Juni Juli August Sept. Oktober November1. Schnitt letzter Schnitt Vertikutieren/ Vertikutieren Lüften Lüften Laub entfernen Reparieren / Reparieren / nachsäen nachsäenDüngen m. Düngen m. Düngen m.Langzeitdünger Langzeitdünger HerbstdüngerDie angegebenen Zeitpunkte sind Richtwerte es kommtselbstverständlich immer auf das vorherrschende Klima an. Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 4
  • 4. MähenDie wohl wichtigste Pflegemaßnahme für Ihre Rasenfläche ist dasRasenmähen. Für die meisten von uns ist es mehr oder weniger eineLast, wöchentlich den Rasen am Samstag nachmittag wieder auf„Nennhöhe“ (3-4cm) zu bringen. Durch den Einsatz einesautomatischen Rasenmähers (http://robomaeher.de) kann dieser „Job“ jetztjedoch problemlos abgegeben werden…Start der Rasenmäher-Saison ist meist Ende März / Anfang April,wenn die ersten Halme wieder sprießen. Während dieser eherschwachen Vegetationsperiode ist ein wöchentlicher Schnitt nochvollkommen ausreichend. Dies ändert sich jedoch, wenn Ihr Raseneinige Rasenschnitte hinter sich hat, denn jeder Schnitt sorgt fürschnelleres und dichteres Wachstum. Weiteren Wachstumsschubverleiht das etwas wärmere und feuchtere Klima, so daß im April /Mai zum Teil schon 2mal die Woche gemäht werden muß um eineinigermaßen sauberes Schnittbild zu erreichen.Die ideale Schnitthöhe liegt meiner Ansicht nach bei 3-4cm.Schneiden Sie Ihren Rasen tiefer, dann müssen Sie für dauerndeBewässerung sorgen, ansonsten könnte Ihr Rasen bei einerlängeren Hitzewelle verbrennen / austrocknen. Lassen Sie dieHalmlänge auf über 5cm stehen wird die Triebbildung der Gräsernicht angeregt – Folge: Ihr Rasen wird nicht so dicht, wächstlangsamer – Gefahr der Moos- u. Unkrautbildung steigt. Je häufigerSie also Ihren Rasen mähen, umso dichter und widerstandfähigerwird die Grasnarbe.Mähen Sie Ihren Rasen eher bei kühlerer Witterung, da eine frischgemähte Rasenfläche sehr viel leichter in der Hitze verbrennt oderauch austrocknet. Achten Sie auch darauf, daß nicht mehr als 1/3der Halmlänge auf einmal abgeschnitten wird, dies stört dasWachstum und die Entwicklung der Rasenpflanze ebenfallserheblich.Die Rasenmäher-Saison endet immer dann, wenn der Rasen nichtmehr wächst, dies kann aufgrund der unterschiedlichenKlimaverhältnisse von Jahr zu Jahr und Region zu Region dochetwas variieren. Hier im Süden von Deutschland ist dies meist EndeOktober Anfang November. Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 5
  • 5. Es gibt die unterschiedlichsten Arten Ihren Rasen zu mähen und allehaben mehr oder weniger Ihre Berechtigung.Ein kurzer Überblick über die wichtigsten „Mähsysteme“: 1. Handschiebe-Spindelmäher Vorteile: - sehr preiswert in Anschaffung und Unterhalt - ideales Schnittbild durch Spindelmähtechnik - umweltfreundlich - für Mini-Rasenflächen geeignet Nachteile: - sehr arbeitsintensiv - sehr zeitintensiv - für größere Rasenflächen nicht einsetzbar - Schnitthöhe meist nur von 1,5-4cm einstellbar 2. Elektro-Rasenmäher Vorteile: - Preiswert in Anschaffung - umweltfreundlich Nachteile: - sauberer Schnitt nur bei geschärften Messern - Sichelmähtechnik ergibt meist kein exzellentes Rasenbild - umständlich in der Handhabung des Elektrokabels - zeitintensiv - arbeitsintensiv Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 6
  • 6. 3. Benzin-Rasenmäher Vorteile: - relativ preiswert in der Anschaffung Nachteile: - zeitintensiv - arbeitsintensiv - nicht umweltfreundlich - Sichelmähtechnik ergibt meist kein exzellentes Rasenbild - wartungsintensiv 4. Aufsitz-Rasenmäher Vorteile: - große Flächen können gepflegt werden Nachteile: - teuer in Anschaffung und Unterhalt - zeitintensiv - arbeitsintensiv - wartungsintensiv - nicht umweltfreundlich - Sichelmähtechnik ergibt meist kein exzellentes Rasenbild 5. Mähroboter (http://robomaeher.de): Vorteile: - Rasen wird komplett vollautomatisch gepflegt - Ein perfekter Rasen bei NULL Zeitaufwand - Umweltfreundlich - Automatische Düngung integriert (Rasenschnitt) - Schnitt wird komplett automatisch entsorgt - kinderleichte Bedienung - extrem preiswert im Unterhalt (bei 1000qm ca. 5€ Stromkosten im Monat) - Rasenflächen bis zu 6000qm möglich - ideal für Rasen-Allergiker - mäht auch bei Regen Nachteile: - relativ teuer in der AnschaffungVideo-Link:http://www.youtube.com/watch?v=-7lLyKwCzdEZu den einzelnen Mähroboter-Modellen (http://robomaeher.de/daten.htm) Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 7
  • 7. BewässernEine weitere wichtige Pflegemaßnahme ist die Versorgung IhrerRasenfläche mit ausreichend Wasser und Feuchtigkeit.Ohne die entsprechende Wasserversorgung, gerade bei Hitze-oder/und Trockenperioden wird Ihre Rasenfläche austrocknen odergar verbrennen.Es gibt bei der Bewässerung eigentlich 2 wichtige Punkte, diebeachtet werden sollten: 1. Zeitpunkt der Bewässerung Bewässern Sie Ihren Rasen nie während starker Sonneneinstrahlung, sondern immer früh morgens, oder spät abends – ansonsten besteht immer die Gefahr, daß Ihr Rasen verbrennt. 2. Wassermenge Es gilt hier die Devise: Selten aber dann Richtig – 1mal in der Woche reicht. Wenn Sie bewässern, dann sollten es mind. 10L pro qm sein, denn nur dann dringt das Wasser auch bis zu 10cm tief zu den Rasenwurzeln vor. Wenn Sie weniger L pro qm bewässern bleibt das Wasser mehr oder weniger an der Oberfläche, oder nur knapp unterhalb, die Folge wird dann sein, daß sich die tieferen Wurzeln zurückbilden und die komplette Verwurzelung Ihrer Rasenpflanzen viel zu nah an der Oberfläche stattfindet. Die Widerstands- u. Überlebensfähigkeit der Rasenpflanze sinkt dadurch erheblich.Für die Bewässerung gibt es zwischenzeitlich ebenfalls dieunterschiedlichsten Systeme.Gardena bietet hier wohl die größte Auswahl, vom einfachen mobilenBeregner, der über eine Schlauchtrommel mit Wasser versorgt wird,bis zu einem kompletten und komplexen Bewässerungssystem mitfixierten Rasensprengern ist hier alles vorhanden.Im Moment bieten wir im Online-Shop (http://karlhaeussler.de/shop) folgendeProdukte zur Beregnung an: Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 8
  • 8. - Programmierbarer Vielflächenregner(http://karlhaeussler.de/cgi-bin/his-webshop.pl?f=NR&c=813320&t=t_temart )- Schlauchwagen mit 20m Schlauch(http://karlhaeussler.de/cgi-bin/his-webshop.pl?f=NR&c=800420&t=t_temart)Die Bewässerungssysteme haben wir im Moment noch nicht imSortiment – diese finden Sie jedoch problemlos über Google… Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 9
  • 9. VertikutierenDas Vertikutieren ist nötig, um den Rasenfilz zwischen den gesundenGrashalmen zu lösen. Der bestehende Rasenfilz wirkt wie einSchwamm, der Wasser, Nährstoffe und den lebenswichtigenSauerstoff von den Graswurzeln fernhält und den Rasen dadurch inseiner Entfaltung stark behindert und zum Teil komplett einschränkt.Das Vertikutieren sorgt für eine bessere Bestockung derRasenpflanzen, die Ausbildung von Seitentrieben und für eindichteres und schnelleres Wachstum.Rasen vertikutieren ist im Gegensatz zum Rasen lüften die etwaseffektivere, jedoch auch “robustere” und “unfeinere” Art den Rasenzu lüften. Der Vertikutierer ist in etwa gleich aufgebaut, wie derRasenlüfter, jedoch mit dem Unterschied, daß die “Messer”, die denRasen aufreisen stabiler sind und tiefer in den Rasen eindringen, daskann bis zu 3cm tief gehen. Es hat zur Folge, daß beim Vertikutierendes Rasens noch deutlich mehr Rasenreste aus dem Boden geholtwerden, jedoch auch Teile des gesunden Rasens etwas inMitleidenschaft gezogen werden.Idealer Zeitpunkt für das Vertikutieren ist das Frühjahr, wenn keinNachtfrost mehr droht (– Faustregel: Temperaturen auch nachtsmindestens 7 Grad Celsius) und Regenwetter in Aussicht ist – dasWachstum sollte unbedingt schon eingesetzt haben. Auch imSpätsommer und Frühherbst können Sie Ihren Rasen vertikutieren,quasi zum Fitmachen für den bevorstehenden Winter.Vor dem Vertikutieren sollte Ihr Rasen gemäht werden. Bitte immerdarauf achten, daß Ihr Rasen nach dem Vertikutieren genügendWasser erhält, zusätzlich ist es empfehlenswert die Rasenfläche mitDünger zu versorgen (alles Weitere dazu im Kapitel Düngen).Grundsätzlich ist das Vertikutieren für Ihren Rasen etwasanstrengender zu verkraften als das einfache Rasen lüften mit dem Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 10
  • 10. Rasenlüfter, deshalb sollten Sie unbedingt darauf achten, daß wennSie Ihren Rasen vertikutieren es unter keinen Umständen nochNachtfrost gibt. Genauso schädlich ist jedoch auch eine“Dürreperiode”, beides kann Ihrem Rasen mächtig zusetzen und dieganze Arbeit mit Rasen lüften und vertikutieren hätten Sie sichsparen können.Um die bestmögliche „Belüftung“ für Ihren Rasen zu erzielenvertikutieren Sie die komplette Rasenfläche einmal längs und einmalquer, dadurch wird der Rasenfilz zwischen den gesundenRasenhalmen von allen Seiten angegangen und hat keine Chancezu „entkommen“. Haben Sie keine Sorge, wenn Sie die Massen anRasenfilz u. –Resten sehen, die der Vertikutierer zum Vorscheinbringt – Ihr Rasen wird es Ihnen später mit einem perfektenRasenbild danken. Den Rasenfilz entsorgen Sie wie IhrenRasenschnitt.Während das Rasen lüften mehrmals im Jahr vorgenommen werdenkann, sollten Sie das Vertikutieren auf 1 max. 2 mal im Jahrbegrenzen – idealerweise einmal im Frühjahr und einmal imSpätsommer.Im Video auf unserem Blog (http://www.robomaeher.de/blog/allgemein/rasenpflege-im-fruhjahr-teil-3-rasen-vertikutieren-mit-dem-elektro-vertikutierer-von-gardena.html ) haben wireinen Benzin-Vertikutierer verwendet, dieser ist zwar sehrleistungsstark - macht jeodch einen ziemlichen Krach. Ein Elektro-Vertikutierer erledigt das Vertikutieren genausogut, und ist zudemwesentlich leiser, leichter und einfacher im Handling.Video-Linkhttp://www.youtube.com/watch?v=iRD8YrvHmC0Elektrovertikutierer im Online-Shop(http://karlhaeussler.de/cgi-bin/his-webshop.pl?f=NR&c=406820&t=t_temart) Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 11
  • 11. LüftenDas Lüften ist selbstverständlich kein MUSS, jedoch ist nebenWasser und Nährstoffen der Sauerstoff das wichtigste Element füreine perfekte Rasenfläche, deshalb ist dieser Arbeitsschritt in meinenAugen auch sehr wichtig.Wie beim Vertikutieren sollte der Rasen vor dem Rasen Lüftengemäht werden.Das Rasen Lüften mit einem Rasenlüfter bewirkt im Endeffekt dasGleiche, wie das Vertikutieren – es wird störender Rasenfilz, der sichzwischen den gesunden Halmen ablagert aus der Rasenflächeentfernt. Im Gegensatz zum Vertikutierer hat der Rasenlüfter jedochkeine besonders tief gehenden Messer, sondern „nur“ Stahlspindeln,die die Rasenoberfläche anreißen und „reinigen“.Die „Reinigungswirkung“ ist somit nicht ganz so gut, wie beimVertikutieren, jedoch steckt Ihr Rasen das Rasen Lüften erheblichleichter weg.Während Sie Ihren Rasen, wie beschrieben, max. 2mal jährlichvertikutieren sollten, können Sie Ihren Rasenlüfter durchaus alle 2Monate mal zur Hand nehmen und Ihren Rasen vom Rasenfilzbefreien. Ihr Rasen wird nach jedem Lüften richtiggehend aufatmenund in den Wochen nach dem Lüften deutlich an Wachstum undDichtigkeit zunehmen. Idealerweise düngen Sie Ihre Rasenflächeauch nach dem Lüften (wie beim Vertikutieren) und sorgen fürausreichend Bewässerung.Wie beim Vertikutieren, fällt auch beim Rasen lüften eine gehörigePortion an Rasenfilz an, diesen entsorgen Sie wie Ihren normalenRasenschnitt.Auf unserem Blogartikel (http://www.robomaeher.de/blog/allgemein/rasenpflege-im- zeigen wir die komplettefruhjahr-teil-2-rasen-luften-mit-dem-gardena-rasenlufter.html)Vorgehensweise auch nochmals per Video… - Den GardenaRasenlüfter finden Sie zudem in unserem Online-Shop(http://karlhaeussler.de/cgi-bin/his-webshop.pl?f=NR&c=406620&t=t_temart)Video-Link:http://www.youtube.com/watch?v=upfcK30X6i4 Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 12
  • 12. DüngenIhrem Rasen werden täglich Nährstoffe durch Umwelteinflüsse,Rasen mähen und Schnittentsorgung entzogen (Etwas anderssieht´s natürlich beim automatischen Rasenmäher aus, dort verbleibtdas kurze Schnittgut auf dem Rasen und verkompostiert dort zuDünger – was wiederum einen erheblich geringeren Düngeraufwandbedeutet.)Um Wachstum und Widerstandsfähigkeit Ihres Rasens zu sichernmüssen Sie ihm diese entzogenen Nährstoffe in Form von Düngerwieder zuführen.Wenn Sie es perfekt machen wollen, entnehmen Sie eineBodenprobe und lassen diese durch ein Labor untersuchen (hier wirdgenau erklärt, wie Sie bei der Bodenprobe vorgehen sollten und wasletztendlich eine komplette Analyse Ihrer Bodenprobe kostethttp://www.raiffeisenservice.de/bodenprobe.htm). Dieses ermittelt den genauenNährstoffgehalt Ihres Bodens und stellt Ihnen dann die daraufabgestimmte Düngung zusammen.Sie können jedoch auch ohne einen Fachmann feststellen, ob IhrRasen an Nährstoffmangel leidet. Ist die Färbung Ihres Rasens eherblass oder gelblich und oder an manchen Stellen schlechtbewachsen, dann sollten Sie mit speziellem Rasendüngernachhelfen.Wichtig:Nach jedem Düngen sollte Ihr Rasen genügen Wasser bekommen,also entweder darauf achten, daß Regenwetter folgt, oder fürausreichend Bewässerung sorgen. Versäumen Sie eineausreichende Wasserzufuhr nach erfolgter Düngung könnte IhrRasen „verbrennen“.Grundsätzliches zu den Düngernährstoffen: • Stickstoff verbessert das Wachstum Im Frühjahr und Sommer ist Stickstoff der mengenmäßig wichtigste Nährstoff, dieser ist für kräftiges Wachstum zuständig • Phosphat verbessert die Verwurzelung und steigert die Nachhaltigkeit des Wachstums, ideal für den Einsatz nach dem Vertikutieren oder auch Rasen Lüften, bei dem das Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 13
  • 13. Wurzelwerk doch einigermaßen in Mitleidenschaft gezogen wird. • Kalium verbessert die Widerstandsfähigkeit gegen Trockenheit, Kälte und Pilzerkrankungen – wichtig vor der “Winterpause” • Magnesium und Eisen sind Nährstoffe, die Ihr Rasen in kleinen Mengen benötigt. Sie sorgen für eine saftig grüne FarbeWann Sind die optimalen Düngezeitpunkte und welchen Düngersollten Sie verwenden:Frühjahr – März/April:Im Frühjahr regen Sonne und Klima das Wachstum der Gräserwieder an, jetzt sollten Sie mit einem Langzeitdünger nachhelfen, diebesten Erfahrungen haben wir mit dem Langzeitdünger von Substralgemacht. Der Langzeitdünger hat gegenüber dem reinen Stickstoffden Vorteil, daß er die Nährstoffe nach und nach an den Bodenabgibt und somit, wie der Name schon sagt, eine wesentlich längereWirkungszeit hat – ca. 100 Tage. Beim reinen Stickstoff explodiert IhrRasen förmlich in kürzester Zeit und Sie haben alle Hände voll zu tundiesen zu bändigen – ein weiterer Nachteil nach 3-4 Wochen solltenSie dann schon wieder nachdüngen.Nach dem Vertikutieren:… wenn Sie die Frühjahrsdüngung noch nicht vollzogen haben, dannsollten Sie spätestens nach dem Vertikutieren Ihrem Rasen mitgenanntem Langzeitdünger unter die Arme greifenIm Sommer – Juni/Juli:Wenn Sie die erste Tranche Langzeitdünger im Frühjahr gestreuthaben, lässt die Wirkung des Düngers nach ca. 3 Monaten nach undSie sollten diesen Vorgang im Juni/Juli nochmals wiederholen. Auchhier haben wir gute Erfahrungen mit dem Substral Langzeitdüngergemacht.Im Herbst - Oktober:Im Spät-Herbst (Oktober) bereiten Sie Ihren Rasen mit einemkaliumreichen Herbst-Dünger auf den Winter vor. Der hoheKaliumgehalt im Dünger sorgt für stabile Zellen und , senkt dadurch Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 14
  • 14. die Frostanfälligkeit und macht Ihren Rasen widerstandsfähigergegen Winterpilzerkrankungen wie Schneeschimmel.Beispiel für den „normalen“ Hausrasen finden Sie vorne imJahresplanBeispiel für ein Sportgelände mit 12000qm Rasen:1. März Kalkamonsalpeter5. Mai BasaTop Fair10. Juli BasaTop Fair5. Sept. Entec Dünger5. Nov. BasaTop SportGeräte für die Düngung:Es gibt zig Variationen an Streu- und Säwagen, ich habe hier nur 2Beispiele aufgeführt, die meiner Ansicht nach am Bestenfunktionieren und nicht nur für die Rasendüngung, die Aussaat,sondern auch für den Winterdienst hervorragend eingesetzt werdenkönnen. Diese finden Sie als Video-Präsentation auf unseremBlogartikel (http://www.robomaeher.de/blog/allgemein/tipps-zur-pflege-ihres-rasens/rasen-dungen-im-fruhjahr-ideal-mit-dem-dungerstreuer-rasendunger-aufbringen.html). 1. Spyker Streuwagen: Der Spyker Profi-Streuwagen eignet sich hervorragend für Säen, Düngen, Winterdienst - durch die Anpassungsmöglichkeiten an Korngröße und -gewicht eignet sich der Streuwagen hervorragend für die unterschiedlichsten Streu- u. Saatgüter. Auch für den Winterdienst können Sie Ihren neuen Spyker problemlos für große Streuflächen einsetzen. Die aufgezogenen Luftreifen erlauben eine einfache und bequeme Bedienung. Streuweite und Intensität können eingestellt werden. Einsetzbar bis 3000qm. Behältervolumen: 25 Liter, Behälter Kunststoff, Rahmen pulverbeschictet, Räder: 10x4", Streubreite bis 5m, Streubehälter: 42x50x29cm, Lieferumfang inkl. Abdeckhaube, Gewicht 14kg Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 15
  • 15. zum Video: http://www.youtube.com/watch?&v=9dEqKudRsnw Spyker Streuwagen im Online-Shop: (http://karlhaeussler.de/cgi-bin/his-webshop.pl?f=NR&c=205010&t=t_temart)2. Hand Universal-Streuer: Der batteriebetriebene Einhandstreuer WE-B sorgt für eine einfache, schnelle, gleichmäßige und sichere Verteilung aller streufähigen Materialien wie z.B. Saatgut, Dünger, Sand, Salz oder anderes Streugut auf Flächen bis zu 250 qm. Streubreite individuell einstellbar von 0,5m bis 2m - perfekt geeignet fuer Saatgut, Duenger und Streusand/-salz - batteriebetrieben - Funktion auf Knopfdruck Video-Link: http://www.youtube.com/watch?&v=tzYbM1P7mds Hand Universal-Streuer im Online-Shop (http://karlhaeussler.de/cgi-bin/his-webshop.pl?f=NR&c=5455000&t=t_temart) Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 16
  • 16. NachsäenNach einem harten Winter kann Ihr Rasen bei Wachstumsbeginn aneinigen Stellen etwas schwächeln. An diesen Stellen können Sie miteiner kleinen Nachsaat die sich anbahnenden „Dichtheits-Probleme“sehr einfach beheben.Besonders sinnvoll ist eine Nachsaat (auch über die kompletteFläche) nach dem Vertikutieren, denn hier findet der Samen dieperfekten Möglichkeiten um sich schnell zu entwickeln. Durch dasVertikutieren ist der Boden teilweise aufgerissen, der Samen findetdort Halt, genügend Sauerstoff und Sie sorgen für dielebensnotwendige Bewässerung.Die besten Zeitpunkte für die Nachsaat: • Direkt nach dem Vertikutieren im Frühjahr • Direkt nach dem Rasen Lüften • Wenn Sie nicht vertikutieren bzw. Lüften, dann im Frühjahr, oder Herbst, wenn das Klima relativ feucht und mild ist.Die unterschiedlichen Rasensorten gliedern sich in folgendeKategorien: • Zierrasen für Flächen zur Repräsentation • Gebrauchsrasen für Ihren Hausgarten empfehlen wir die Mischung „RSM2.3“, diese gibt es von jedem Hersteller http://www.rasengesellschaft.de/content/rasenbasis/rasen_mischungen_rsm_23.php • Strapazierrasen für SportanlagenBei der Verwendung von Regel-Saatgut-Mischungen (RSM) habenSie eine Gewähr für gute Qualität des Saatgutes. In diesenMischungen werden geeignete Sorten und die Artenanteile für diejeweiligen Mischungs-Typen eingehalten. Die Mischungen basierenauf erprobten Gräserarten und speziellen Rasengräsersorten. Hinzukommen für die Einsatzbereiche Landschaftsrasen undBiotopentwicklungsflächen noch geeignete Kräuter undLeguminosen. Die Mindestkeimfähigkeit und die Vorgaben fürReinheit sind höher als bei üblichen „Billig-Mischungen“.Angaben zu den jeweiligen Regelwerten der verschiedenenGräseranteile sind in der jährlich erscheinenden FLL-Broschüre"Regel-Saatgut-Mischungen Rasen" enthalten. (Quelle:www.fll.de) Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 17
  • 17. ReparierenBesonders im Winter entstehen durch starke Schneelast oderWinterkrankheiten abgestorbene Stellen im Rasen, die Sie imfrühjahr am besten mit einem Laubbesen, Rasenlüfter oder einemVertikutiergerät entfernen.Inzwischen gibt es 2 Möglichkeiten eine perfekte Rasenreparaturdurchzuführen. Auf unserem Blog haben wir die beidenMöglichkeiten auch in einem separaten Blogartikel mit Videosfestgehalten (http://www.robomaeher.de/blog/allgemein/tipps-zur-pflege-ihres-rasens/rasen-reparieren-mit-dem-rasenpflaster-und-der-standardmethode.html).Zum einen haben wir das moderne Rasenpflaster, zum anderen dieStandardmethode getestet.Nach ca. 3 Wochen sollten Sie vor allem die mit der normalenMethode reparierten Stellen nachdüngen um hier Wachstum undTrieb aufrechtzuerhalten. Die Stellen, die mit dem Rasen-Pflasterausgebessert wurden, können Sie nach ca. 6-8 Wochen noch einmalnachdüngen, solange hält der Dünger, der bereits im Granulatenthalten ist. 1. Substral Magisches Rasen-Pflaster a) Zusammensetzung und Wirkung: Das Rasen-Pflaster ist eine neuartige 3-in-1 Reparatur- Kombination, die Ihnen auch auf schwierigsten Rasenflächen helfen wird einen dichten und schönen Rasen zu formen. Das Rasenpflaster besteht aus einem speziellen Kokosnuss- Schalen-Granulat, Rasensaat, Premium Keimsubstrat und Dünger. Das Granulat bindet das Wasser wie ein Schwamm und hält somit die Saat feucht und schließt diese in eine Schutzschicht ein. In Kombination mit dem Dünger wird der Rasensamen somit perfekt mit Wasser und Nährstoffen versorgt, dadurch soll sich die Aussaat wesentlich schneller entwickeln, wie bei unserer herkömmlichen Methode. b) Vorgehensweise: - Entfernen der abgestorbenen Grasreste/- u. Wurzeln mit einem Rechen, Rasenlüfter oder einem Vertikutiergerät Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 18
  • 18. - gleichmäßiges Aufbringen – 3mm dicke Schicht – des Rasenpflasters auf die kahlen Rasenstellen, bei dünn bewachsenen Stellen bitte nur die Lücken bedecken – bitte nicht überdosieren, so daß jeder Keimling genügend Raum zur Entwicklung erhält. - ausreichend Bewässern bis das Substrat von hellbraun auf dunkelbraun wechselt, die ausgebesserte Stelle immer mit genügend Feuchtigkeit versorgen – immer wenn das Granulat die Farbe auf hellbraun wechselt bewässern, dies ist für das Gelingen unabdingbar. c) Wirkungsdauer: Die Wirkungsdauer des enthaltenen Düngers beträgt ca. 2-3 Monate, eine Nachdüngung ist jedoch bereits nach ca. 6 Wochen möglich – bitte nicht vorher nachdüngen, dies könnte zu Verbrennungen der noch jungen Triebe führen. d) Ergiebigkeit: Eine Packung mit 3,6kg reicht für ca. 16qm kahle Rasenfläche e) Anwendungszeitraum: die gesamte Vegetationsperiode von Frühling bis Spätherbst, das Rasenpflaster bitte innerhalb einer Saison verbrauchen – über den Winter ist es eher schlecht haltbar.2. Herkömmliche Methode a) Zusammensetzung und Wirkung: - Blumenerde - Bodenaktivator (möglich jedoch nicht zwingend erforderlich) - Saatgut - Dünger b) Vorgehensweise: - Entfernen der abgestorbenen Grasreste/- u. Wurzeln mit einem Rechen, Rasenlüfter oder einem Vertikutiergerät - Aufbringung der Blumenerde mit einer Schicht von ca. 2cm - großzügige Aufbringung des Saatguts - Aufbringung des Bodenaktivators (möglich jedoch nicht zwingend erforderlich) Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 19
  • 19. - Aufbringung von Blumenerde um das Saatgut zu bedecken - Ausreichende Bewässerung - Nachdüngung mit Dünger ähnlich wie unter 1. beschrieben c) Wirkungsdauer: Wenn Sie den Dünger auf das Saatgut aufgebracht haben, dann reicht Ihnen das im Normalfall mind. 3 Monate bevor Sie diese Stellen (wie im Übrigen die restliche Rasenfläche) mit etwas Dünger beglücken sollten. d) Ergiebigkeit: ähnlich wie bei der Erstaussaat – natürlich erheblich günstiger als das Rasenpflaster, jedoch aufwändiger in der Vorgehensweise. e) Anwendungszeitraum: die gesamte Vegetationsperiode von Frühling bis Spätherbst.Vorteile Rasenpflaster:• sehr einfach und schnell von jedem anwendbar• in einem Arbeitsgang ist alles erledigt• einfach Granulat auf die kahle Rasenstellen geben, verteilen – bewässern fertig• jederzeit anwendbar• 3-in-1-Mischung, Rasensamen + Keimsubstrat + Dünger• weniger Wasser durch Granulatspeicherung• keine Vorarbeiten, wie Blumenerde verteilen nötig• kein aussäen des Samens nötig• keine zusätzliche Düngung nötig• hervorragendes Ergebnis• für Ihre kahlen Rasenstellen: 3,6kg Rasenpflaster für bis zu 16qm Rasen im Online-Shop (http://karlhaeussler.de/cgi-bin/his-webshop.pl?f=NR&c=8813&t=t_temart)Vorteile herkömmliche Methode:• das gleiche Ergebnis wie oben Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 20
  • 20. • preiswerter wie die Substral-Methode, jedoch wesentlich zeitaufwändigerVideo Rasen reparierenhttp://www.youtube.com/watch?&v=szbtQASlMtcVideo Zwischenergebnis Rasen-Reparatur nach 2-3 Wochenhttp://www.youtube.com/watch?&v=GPzoHW7xiPkRasenpflaster im Online-Shop:(http://karlhaeussler.de/cgi-bin/his-webshop.pl?f=NR&c=8813&t=t_temart) Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 21
  • 21. Alle Rechte vorbehalten – Michael Häußler · Grundweg 8 · D 89604SchwörzkirchSie DÜRFEN diesen Report gerne an Freunde, Bekannte, Kollegen oder Nachbarnweiterreichen.Haftungsausschluss: Die Inhalte dieser Publikation wurden sorgfältig recherchiert,aber dennoch haftet der Autor nicht für die Folgen von Irrtümern, mit denen dervorliegende Text behaftet sein könnte. Copyright © Michael Häußler – http://robomaeher.de 22

×