Das Daimler-Blog und die Social Media Arbeit bei Daimler

  • 5,003 views
Uploaded on

Präsentation zum Vortrag von Uwe Knaus am 14.11.2011 in München im Rahmen einer Veranstaltung der DPRG - Landesgruppe Bayern.

Präsentation zum Vortrag von Uwe Knaus am 14.11.2011 in München im Rahmen einer Veranstaltung der DPRG - Landesgruppe Bayern.

More in: Automotive
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
No Downloads

Views

Total Views
5,003
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2

Actions

Shares
Downloads
114
Comments
0
Likes
10

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Das Daimler-Blogund die Social Media Arbeit bei DaimlerUwe KnausCOM/Corporate Blogging & Social Media StrategyDPRG Bayern / 14.11.2011 14.11.2011 1
  • 2. Social MediaVeränderung als Konstante Social Media hat die Kommunikation in und von Unternehmen verändert und wird dies auch weiterhin tun!DPRG Bayern / 14.11.2011 2
  • 3. ReputationsmanagementImageoptimierung durch Einsatz von Social Media Zeitalter Zeitalter „Massenmedien“ Medienwandel „Medienmassen“ Positionionierung Positionierung Vorstand Vorstand + Social Media Kommunikatoren Pressesprecher Mitarbeiter als „Botschafter“ One Voice Policy Social Media GuidelinesDPRG Bayern / 14.11.2011 3
  • 4. ReputationsmanagementImageoptimierung durch Einsatz von Social Media CANDIDATE‘S INVESTOR‘S BLOGGER‘S EVERYBODY‘S Eigene Kanäle & Blogger Relations Original: The EconomistDPRG Bayern / 14.11.2011 4
  • 5. Social Media StrategieZentrales Kommunikationsinstrument: Daimler-Blog Text Video http://twitter.com/daimler http://twitter.com/daimler_news http://www.youtube.com/daimler http://daimler.posterous.com/ Bild Präsentation http://blog.daimler.de (http://www.flickr.com/daimler) http://www.slideshare.net/daimler http://www.facebook.com/daimlercareer Social Gaming https://www.xing.com/companies/daimleragDPRG Bayern / 14.11.2011 5
  • 6. Corporate BloggingWarum Mitarbeiter-Blog? Edelman Trust BarometerDPRG Bayern / 14.11.2011 6
  • 7. Corporate BloggingWo stehen wir?StatistikSeit 4 Jahren online und Benchmark unter den deutschen Corporate BlogsInternational in zwei Corporate Blog Rankings vertreten • #24 - Financial Times Blog Index • #18 –BlogRank Top 50Bis zu 40.000 Unique Visitors/Monat (140.000 Page Impressions)ø 7:30 Minuten Verweildauer/Besuch30-50 Prozent der Leser sind Mitarbeiter (abhängig vom Thema)Top-Beiträge bereits 47.000 mal gelesenGoogle-Relevanz: Höchste Platzierung der Postings bei GoogleDPRG Bayern / 14.11.2011 7
  • 8. Corporate BloggingVerbreitung punktuell nachhaltig und vernetzt Blog Blog Ø 4-6 Mio. 138.000 Blog Zuschauer verkaufte Exemplare Re-TweetsDo you remember the news of last week? Google does! …but only if content is onlineDPRG Bayern / 14.11.2011 8
  • 9. Corporate BloggingKrisenkommunikation “Blutuntersuchung” Möglichkeiten • Reagieren oder abwarten • Konventioneller Blogbeitrag oder Interviewformat • Hierarchiestufe des Autors • Kanäle (Pressemitteilung, Webseite, MediaSite, Blog, Twitter, YouTube …) • Zeitgleich oder abgestufte Kommunikation Abrufe: 15.586DPRG Bayern / 14.11.2011 9
  • 10. Corporate BloggingKrisenkommunikation “Blutuntersuchung” Wirkung • Google ist DIE Einstiegsseite im Netz • „Was oben steht, ist relevant“ • Verdrängung der „klassischen“ Medien auf die hinteren PlätzeDPRG Bayern / 14.11.2011 10
  • 11. Corporate BloggingKrisenkommunikation “Facebook/Stuttgart 21-Case” Presse-Schlagzeilen • „Zetsche-Beleidigung auf Facebook - Daimler bestellt Mitarbeiter zum Rapport”, Spiegel Online • “Daimler rügt Mitarbeiter nach Beleidigung”, Bild.de • “Daimler lässt kritische Facebook- Gruppe abschalten“, Handelsblatt.de Fazit der Reaktion: „Shitstorm verhindert und Krise als Chance genutzt!“ Abrufe: 27.142DPRG Bayern / 14.11.2011 11
  • 12. Corporate BloggingWeitere EinsatzmöglichkeitenGreenpeace Gastbeitrag Crowd Sourcing Strategiemeeting Aufruf Stammzellenspende• „Daimler offen für Gespräche“ • Diskussion zum Thema: • Soziale Verantwortung ggü.• Greenpeace nimmt Stellung „Besitz vs. Nutzung von Autos“ Mitarbeitern wird sichtbar zum Thema „Elektromobilität“ • Anregungen für weltweites Strategiemeeting Abrufe: 19.179 Abrufe: 7.677 Abrufe: 12.242DPRG Bayern / 14.11.2011 12
  • 13. Corporate BloggingFazitDaimler bekommt durch die bloggenden Mitarbeiter ein GesichtDPRG Bayern / 14.11.2011 13
  • 14. Social Gamingfliplife „Innovationen innovativ kommunizieren“DPRG Bayern / 14.11.2011 14
  • 15. Social GamingfliplifeWas ist fliplifeOnline-Browser-Game, in dem Spieler sich ein eigenes virtuelles Leben aufbauenBeruflicher Aufstieg und Interaktion mit anderen Mitspielern ist ein wichtiger BestandteilSpieler können in Projekten anfangs einfache, später herausfordernde Aufgaben lösen, diesie in die Innovationslandschaft Daimlers einführenMöglichkeit aus dem Spiel heraus auf eigene Plattformen, wie beispielsweise die Daimler-Webseite, das Daimler-Blog oder auf das Magazin „Technicity“ zu verlinkenDPRG Bayern / 14.11.2011 15
  • 16. Social GamingfliplifeZahlen & FaktenStart 20.10.2011Nach der Bayer AG, zweites reelles Unternehmen auf fliplifeInnerhalb der ersten 3 Wochen waren bereits 2.029 Ingenieure angestellt, die mehrals 15.000 Projekte gespielt haben.Die Daimler-Karriereseite wurde 248.000 mal aufgerufen und die Spieler beschäftigtensich insgesamt 7.400 Stunden (309 Tage) mit Daimler.Spieler sind im Durchschnitt 22 Jahre alt, zu 56 Prozent weiblich Gartner erwartet für 2011 steigende Umsätze für Social Media ($10,3 Mrd.).Treiber sind Werbung (5,5 Mrd) gefolgt von Social Gaming (3,2 Mrd.)DPRG Bayern / 14.11.2011 16
  • 17. Social Media StrategieEtappenziele Done! • Social Media Guidelines veröffentlicht und kommuniziert • EtablierungSocial Media Round Table (Kernteam bestehend aus Marketing, HR + COM): Synergie- und Lerneffekte durch Austausch • Aufbau und Etablierung von „Blogger Relations“ http://www.flickr.com/tim_ellis • Integration von Social Media Themen in das Code of http://www.flickr.com/missturner Conduct Training • Thema „Digital Life“ im Unternehmen auf strategische Ebene angehobenDPRG Bayern / 14.11.2011 17
  • 18. Praxisbeispiel: F-CELL World DriveEinsatz von Social Media, um das Thema - über einen eingegrenztenFachkreis hinaus - einer möglichst breiten Öffentlichkeit zugänglichzu machenDPRG Bayern / 14.11.2011 14.11.2011 18
  • 19. F-CELL World DriveAusgangssituationDrei Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL fahren einmal um den Globus und hinterlassen nichts– außer großen Eindruck•125 Tage, 30.000 Kilometer, 14 Länder und 0 Emissionen•erste Weltumrundung mit brennzoffstoffzellen-betriebenen Elektrofahrzeugen•Technik ist alltagstauglich, aber Infrastruktur (Tankstellennetz) fehlt nochDPRG Bayern / 14.11.2011 19
  • 20. F-CELL World DriveAusgangssituation Christian Maier, freier Journalist Tourfilme und Autor Tourfotos TourmagazinDPRG Bayern / 14.11.2011 20
  • 21. F-CELL World DriveDaimler-BlogKernelement der Unternehmens-Öffentlichkeit im Social Web war das Daimler-Blog,auf dem das F-CELL World Drive Posterous-Blog integriert warDPRG Bayern / 14.11.2011 21
  • 22. F-CELL World DrivePosterous-Blog über die Tour Hier wurden regelmäßig Reisenotizen, Bilder sowie Videos hochgeladen und dadurch einer breiten (allgemeinen) Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt Mehrheitlich berichtete an dieser Stelle der freie Journalist Christian Maier über den Tourverlauf und Geschichten entlang der Route Teilweise schrieben auch der Projektleiter oder andere Beteiligte Daimler trat hier bewusst nicht als „Gatekeeper“ aufDPRG Bayern / 14.11.2011 22
  • 23. F-CELL World DriveBerichterstattung im Daimler-IntranetSpeziell für Mitarbeiter wurden im Intranet Informationen zur Tour bereitgestellt.Verlinkung zu Social Media Plattformen (Daimler-Blog, Posterous oder Facebook)DPRG Bayern / 14.11.2011 23
  • 24. F-CELL World DriveDaimler-Website und Special Interest SitesEtablierte Seiten wie beispielsweise die Daimler-Website oder das TECHNICITY-Magazin,sowie Mercedes-Benz Reporter berichteten ebenfalls über die Tour und generierten durchihre Bekanntheit weiteren TrafficDPRG Bayern / 14.11.2011 24
  • 25. F-CELL World DriveYouTube: Magazin und TourvideosZur Präsentation der Videos wurden zwei YouTube-Kanäle genutzt (Eco-Trek & CCM)Eco-Trek berichtet vor allem über Themen zur Nachhaltigkeit und Umwelt entlang der Route,während CCM von der Tour selbst und über den technologischen Aspekten informiertBeide Kanäle sind das Ergebnis einer strategischen Mehrfachverwertung klassischerBewegbildinhalte für FernsehsenderDPRG Bayern / 14.11.2011 25
  • 26. F-CELL World DriveDaimler- und Mercedes-Benz im Social WebLosgelöst von den Onlinemedien des Unternehmens „bediente“ der F-CELL World Driveexterne Social Media Plattformen z.B. auf Facebook, flickr oder TwitterDPRG Bayern / 14.11.2011 26
  • 27. F-CELL World DriveFacebook als Kommunikations-Hub im Social WebDPRG Bayern / 14.11.2011 27
  • 28. Social Media StrategieCross-Media am Beispiel F-CELL World DriveDPRG Bayern / 14.11.2011 28
  • 29. F-CELL World DriveDer Google-Mechanismus Posterous-Blog mit hoher Google-Relevanz „Klassische“ Pressearbeit „Klassische“ Pressearbeit Blogger-Relations Blogger-Relations Weitere Daimler-Medien auf den vorderen RängenDPRG Bayern / 14.11.2011 29
  • 30. F-CELL World DriveKomplementäre Nutzung von Online- und Offlinemedien Klassische Massenkommunikation Inhalte Breite Streuung der Inhalte, um weite Öffentlichkeit anzusprechenDPRG Bayern / 14.11.2011 30
  • 31. Vielen Dank!DPRG Bayern / 14.11.2011 31