Dienstleistungen – Quick Wins im elektronischen Beschaffungsprozess
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Dienstleistungen – Quick Wins im elektronischen Beschaffungsprozess

on

  • 2,391 views

„Sie werden im eProcurement-Markt keine Beschaffungslösung finden,...

„Sie werden im eProcurement-Markt keine Beschaffungslösung finden,
mit der Sie alle Dienstleistungen auf einmal abdecken können!“ Die Dienstleistungskategorien haben sehr vielfältige Anforderungen, Dienstleistungen sind immateriell, Die konkrete Leistung ist dadurch schwerer greifbar/ kommunizierbar als bei Waren, Folge: Häufiger Akzeptanzprobleme beim Anforderer, Häufige Konsequent: Maverick Buying (Einkauf am Einkauf vorbei)
In den folgenden Beispielen zeigen wir Ihnen am Beispiel des Einkaufs im Konzern Deutsche Telekom AG, wie Sie dieses Problem lösen können. www.t-systems-mms.com

Statistics

Views

Total Views
2,391
Views on SlideShare
2,385
Embed Views
6

Actions

Likes
2
Downloads
7
Comments
0

1 Embed 6

http://www.slideshare.net 6

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Dienstleistungen – Quick Wins im elektronischen Beschaffungsprozess Dienstleistungen – Quick Wins im elektronischen Beschaffungsprozess Presentation Transcript

  • Dienstleistungen – Quick Wins im elektronischen Beschaffungsprozess Lösungen im Konzern Deutsche Telekom Andreas Gronski T-Systems Multimedia Solutions GmbH e_procure & supply 2008
  • Ausgangsthese „Sie werden im eProcurement-Markt keine Beschaffungslösung finden, mit der Sie alle Dienstleistungen auf einmal abdecken können!“ •Die Dienstleistungskategorien haben sehr vielfältige Anforderungen •Dienstleistungen sind immateriell. •Die konkrete Leistung ist dadurch schwerer greifbar/ kommunizierbar als bei Waren •Folge: Häufiger Akzeptanzprobleme beim Anforderer •Häufige Konsequent: Maverick Buying (Einkauf am Einkauf vorbei) In den folgenden Beispielen zeigen wir Ihnen am Beispiel des Einkaufs im Konzern Deutsche Telekom AG, wie Sie dieses Problem lösen können. T-Systems Multimedia Solutions |Dienstleistungen - Quick Wins| 08.05.2008 | Seite 2
  • Der Einkauf der Deutschen Telekom Künftig: Stärkere Ausrichtung auf die Beschaffungskategorien, um die Besonderheiten der unterschiedlichen Kategorien besser zu adressieren. T-Systems Multimedia Solutions |Dienstleistungen - Quick Wins| 08.05.2008 | Seite 3
  • Einkaufsvolumen und Bestellprozesse Anteil EKV Anteil Bestellprozesse T-Systems Multimedia Solutions |Dienstleistungen - Quick Wins| 08.05.2008 | Seite 4
  • Beispiel Bauleistungen Das Besondere Jedes Bauvorhaben stellt andere Anforderungen. Daher weicht der tatsächliche Bedarf an Bauleistungen oft von der ursprünglichen Planung ab und muss im Laufe des Projektes mehrfach angepasst werden. T-Systems Multimedia Solutions |Dienstleistungen - Quick Wins| 08.05.2008 | Seite 5
  • Bauleistungen: Unsere Empfehlung •Gesamtprozess vollständig abdecken •Leistungskatalog im Rahmenvertrag •RFI an großen Lieferantenkreis Die produktive Lösung: Eine eVergabe-Plattform für Bauherr ,Dienstleister und Einkauf T-Systems Multimedia Solutions |Dienstleistungen - Quick Wins| 08.05.2008 | Seite 6
  • Beispiel Gebäudemanagement Das Besondere Es gibt Standardleistungen, die an die lokalen Bedürfnisse angepasst werden müssen. T-Systems Multimedia Solutions |Dienstleistungen - Quick Wins| 08.05.2008 | Seite 7
  • Gebäudemanagement: Unsere Empfehlung •Leistungen stark standardisieren •Abruf per Katalog ermöglichen •Formular für lokale Besonderheiten Die produktive Lösung: Eine Kataloglösung mit SmartForm- Erweiterung T-Systems Multimedia Solutions |Dienstleistungen - Quick Wins| 08.05.2008 | Seite 8
  • Integrationsproblem Dienstleistung Auswahl Vertrag Katalog Bedarf Sourcing Ordering Anfrage Bewertung Lieferung Bestellung Die zwei klassischen Kreisläufe lassen sich bei Dienstleistungen schwerer trennen. Einheitliche Lösungen sind hier zu wenig flexibel. T-Systems Multimedia Solutions |Dienstleistungen - Quick Wins| 08.05.2008 | Seite 9
  • Beispiel Personalleistungen Das Besondere Personaldienstleistungen werden über Profile und Stundensätze eingekauft. Der Inhalt der tatsächlichen Dienstleistung ist dabei i.d.R. nicht relevant. T-Systems Multimedia Solutions |Dienstleistungen - Quick Wins| 08.05.2008 | Seite 10
  • Personalleistungen: Unsere Empfehlung •Einheitliche Profilkategorien erstellen •Abruf per Katalog über den Lieferanten •Preise im verhandelten Rahmen änderbar machen Die produktive Lösung: Eine Kataloglösung mit Formularerweiterung und Preisanpassung. T-Systems Multimedia Solutions |Dienstleistungen - Quick Wins| 08.05.2008 | Seite 11
  • Beispiel IT-Dienstleistungen Das Besondere IT-Dienstleistungen sind sehr komplex und oft mit Hardware, Software und weiteren Dienstleistungen kombiniert. T-Systems Multimedia Solutions |Dienstleistungen - Quick Wins| 08.05.2008 | Seite 12
  • IT-Dienstleistungen: Unsere Empfehlung •Trennung der normalen Anforderer von den Experten •Definition von Hauptprodukten und Zusatzleistungen •Besonderheiten konsequent hinterfragen Die produktive Lösung: Zwei getrennte Bestellportale: Einen Katalog mit allen Detailleistugnen für Experten. Einen Konfigurator für alle anderen Anforderer, der den Benutzer leitet und die Kombination prüft. T-Systems Multimedia Solutions |Dienstleistungen - Quick Wins| 08.05.2008 | Seite 13
  • Fazit Es gibt nicht eine Lösung für alle Dienstleistungen Einzelne Dienstleistungskategorie bestimmen Erfahrungen anderer nutzen („Win“ sicherstellen) Passgenaue Lösung für diese Kategorie (on demand) Schnelle Umsetzung, schneller Nutzen (QuickWin) T-Systems Multimedia Solutions |Dienstleistungen - Quick Wins| 08.05.2008 | Seite 14
  • T-Systems Multimedia Solutions. Ihr Experte für internetbasierte Geschäftsprozesse mit • über 10 Jahren Projekterfahrung im eBusiness • über 1200 Projekten im Jahr • Umfangreicher Kompetenz in der Implementierung von eCommerce-Lösungen auf Basis u.a. von SAP, IBM, IBX, Coremedia, Heiler, Poet, RIB Unsere Leistungen für den Einkauf: • eProcurement Beratung • eProcurement Projekte • eProcurement Lösungen on Demand www.t-systems-mms.de T-Systems Multimedia Solutions |Dienstleistungen - Quick Wins| 08.05.2008 | Seite 15
  • Haben Sie noch Fragen? Wir sind für Sie da. Andreas Gronski eConsulting T-Systems Multimedia Solutions GmbH Lademannbogen 21-23 22339 Hamburg Telefon: +49 40 5395 - 2346 E-Mail: andreas.gronski@t-systems.com Internet: www.t-systems-mms.com T-Systems Multimedia Solutions |Dienstleistungen - Quick Wins| 08.05.2008 | Seite 16