• Save
Neue Top-Level-Domains 2010 (punktstadt, punktmarke, punktbegriff)
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Neue Top-Level-Domains 2010 (punktstadt, punktmarke, punktbegriff)

on

  • 875 views

Präsentation zu neuen Top-Level-Domains vor Politik- und Wirtschaftsvertretern in Wien

Präsentation zu neuen Top-Level-Domains vor Politik- und Wirtschaftsvertretern in Wien

Statistics

Views

Total Views
875
Views on SlideShare
875
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Neue Top-Level-Domains 2010 (punktstadt, punktmarke, punktbegriff) Neue Top-Level-Domains 2010 (punktstadt, punktmarke, punktbegriff) Presentation Transcript

  • Was müssen Unternehmen, Städte oder allgemein Bewerber bei einem Antrag für ihre eigene Top Level Domain beachten? Dirk Krischenowski Gründer und Partner DOTZON GmbH (www.dotzon.com) Gründer und Geschäftsführer dotBERLIN GmbH & Co. KG (.berlin Top-Level-Domain, www.dotberlin.de)
  • DOTZON GmbH
  • DOTZON GmbH – Die Top-Level-Domain Experten
      • Hochqualifiziertes Team mit langjähriger Industrieerfahrung
    • Hintergrund: Natur,- Wirtschaft- und Politikwissenschaft, leitende Positionen in IT-, Marken- und Pharmaindustrie
    • Expertise und exzellentes Netzwerk
    • Know-How & Erfahrung rund um Top-Level-Domains
    • Netzwerk (bei ICANN, in Politik und Wirtschaft), …
    • Kunden
    • DAX 30 Unternehmen, Gebietskörperschaften und weitere (.berlin z.B.)
    • Leistungen
    • Betreuung aller Phasen des Top-Level-Domain Lifecycles
  • Unsere Expertise – Seit 2004 bei ICANN involviert
    • Aktive Teilnahme an den letzten 13 ICANN-Meetings
    • Initiator für das aktuelle ICANN-Bewerbungsfenster im Jahr 2004
    • Mitgestalter der Bewerbungsrichtlinien bei ICANN seit 2005
    • Mitglied im Unternehmens-Gremium (BC) bei ICANN seit 2006
    • Gründung des Stadt-TLD-Gremiums (CTLDC) in 2008
    • Zahlreiche Vorträge auf Einladung von ICANN, Vereinte Nationen, u.a.
    • Veranstaltung von ICANN-Workshops, Verfassen von White Papers, u.a.
  • Wann geht es los?
  • Wir sind mitten im Prozess der Einführung neuer TLDs
    • Bewerbung
    • Initiale Evaluation Erweiterte Evaluation
    • Behandlung von Einsprüchen
    • Wettbewerb um einen String
    • Eintragung in die Root
    • Geschäftsbedingungen
    • Zusätzliche Dokumente u. a.:
    • Mustervertrag mit ICANN
    • Ältere Basisdokumente
          6 Module im Bewerberhandbuch
  •  
  • Externe Kosten für eine .tld Bewerbung* * Abhängig vom Projekt Grundgebühren für die Evaluation der Bewerbung durch ICANN ca. € 140.000 Projektmanagement inklusive Bewerbungserstellung etc. ca. € 360.000 Technik Rechtskosten Brandingkonzept Summe ca. € 500.000
    • Zahl neuer Top-Level-Domains nicht limitiert
    • Nur Organisationen in „Good Standing“ können sich bewerben
    • Umfangreiche Bewerbungsbedingungen (u. a. Organisation, Finanzen, Technik, Team)
    • Fast jede Kombination aus mindestens 3 Zeichen ist möglich (auch mit IDN, Bindestrich oder 2 Zahlen) . Einschränkungen, u. a.:
      • Nicht „verwirrend ähnlich” zu bestehenden TLDs (.c0m, .infos, …)
      • Keine reservierten Begriffe (.icann, .www, .test, …)
      • Keine Verstöße gegen „morality and public order” (.nazi, .god)
      • Geografische Namen nur mit Regierungsgenehmigung
    Rahmenparameter für eine Bewerbung
  • Formale Rahmenbedingungen
    • Idealerweise bereits mehrjähriger Geschäftsbetrieb
    • Gründungsdokumente , z. B. Gesellschaftsvertrag, Vereinssatzung
    • Unbedenklichkeitsbescheinigung der Organisation (ausgestellt von einer Behörde, wie z. B. Finanzamt)
    • Geprüfter Vorjahresabschluss oder adäquates Äquivalent
    • Verbürgter Plan über die Weiterführung der Top-Level-Domain für drei bis fünf Jahre im Insolvenzfall
    • Je nach nationaler Gesetzgebung weitere Dokumente wie Unterstützungsschreiben von Verbänden, Institutionen oder Gebietskörperschaften
    • Nachweis über die Herkunft und Unbedenklichkeit von finanziellen Mitteln
  • Rechtliche Aspekte einer TLD-Bewerbung
    • Standardvertrag mit ICANN nach US-Recht
    • Gerichtsstand ist Kalifornien
    • Nicht verhandelbarer 10 Jahres-Vertrag mit Verlängerungsoption
    • Weitere Verträge mit z.B. US-Datentreuhänder notwendig
    • Akzeptierung der ICANN-Consensus Policies
    • Inbetriebnahme der TLD spätestens 1 Jahr nach Zulassung
    • Umwidmung des Nutzungskonzepts kaum mehr möglich
  • Die technische Infrastruktur für neue Top-Level-Domains
    • Die Technik (Back-End) ist für Erfolg der Bewerbung und den Betrieb sehr wichtig, entscheidend für eine erfolgreiche Zulassung ist aber wie die Bewerbung geschrieben ist!
    • Deutsch-sprachiger Partner mit Erfahrung ist empfehlenswert
  • Das Back-End – Make or Buy Modell Vorteile Nachteile Unternehmensinterne Lösung Infrastruktur selbst unter Kontrolle, möglicher langfristiger Kostenvorteil Zeit/Kosten für Eigen- entwicklung, Zertifizierung durch ICANN nötig, auch bei Weiterentwicklungen In-Sourcing einzelner Module oder White-Label Schnelligkeit gegenüber Eigenentwicklung Zeit/Kosten für Anpassung, Zertifizierung der Gesamtlösung und Module durch ICANN nötig Nutzung eines existierenden Back-End-Providers Schnelligkeit, ICANN-zertifiziertes System, Gestehungskosten Jährliche Gebühren, Abhängigkeit vom Leistungsumfang des Back-End-Providers
  • Inoffizielle Anforderungen an eine Bewerbung
    • Bekannte Gesichter / Vertrauen bei ICANN
    • Mitarbeit im ICANN-Ökosystem
    • Zusammenarbeit mit etablierten Parteien des Ökosystems
    • Rechtzeitiges Lobbying für TLD-Konzept
    • Keine Überraschungen / “Keep it simple but not stupid”
    • Nicht bei Regierungen auffallen
  • Zeitplan Bewerbungsbearbeitung - schnellster Weg* 1 Monat 5 Monate 2 Monate * Durch Überlappungen in der Summe 7,5 Monate 45 Tage Bewerbungsfenster Bewerbung wird veröffentlicht und auf Vollständigkeit geprüft Vertrag mit ICANN, technische Tests, Eintrag in Root Server Einfache Evaluierung .tld online
  • Zeitplan Bewerbungsbearbeitung - längster Weg* 1 Monat 5 Monate 2 Monate 5 Monate 2,5-6 Monate * Durch Überlappungen in der Summe bis zu 18 Monate 45 Tage Bewerbungsfenster Bewerbung wird veröffentlicht und auf Vollständigkeit geprüft Vertrag mit ICANN, technische Tests, Eintrag in Root Server Einfache Evaluierung .tld online Entscheidung über Einspruch Einspruchsfenster Erweiterte Evaluierung Entscheidung bei Wettbewerbern
  • Jährliche Betriebskosten für .tld* * Abhängig vom Projekt, konkrete Kosten sind erst nach Erstellung eines Anforderungskatalogs nennbar Grundgebühren für bis zu 50.000 Domains an ICANN ca. € 20.000 ICANN-Compliance-Management inklusive Reporting, Richtlinien u.a. ca. € 150.000 Technik Versicherung, Datentreuhänder Summe ca. € 170.000
  • Wer wird sich bewerben?
  • Top-Level-Domains in nicht-lateinischen Skripten
  • Übersicht über wahrscheinliche neue Top-Level-Domains * Interessenbekundung Firmen-TLDs* Geografische TLDs Generische TLDs Ebay Nokia Shell Yahoo Richemont-Gruppe … In Deutschland: Aldi Allianz DHL Deutsche marke Otto SAP TUI … .africa .berlin .hamburg .köln .bayern .london .cym .sco .bcn .roma .paris .nyc .ottawa .tokyo .zulu … .artist .home .gay .movie .food .bank .ltd .shop .radio .music .sport .eco .green .video .wiki …
  • Der Top-Level-Domain Hype Cycle 2005 2008 2010 2012 „ That‘s the dumbest thing ever“ „ I still don‘t get it“ „ Hmm, Ebay says it‘s cool“ „ Woah, so many applicants“ „ Wow, just found www.sale.gucci and www.my.nyc“ „ Let‘s go for .sap“  „ Yeah, we got it“  Round Round today
  • Top-Level-Domains werden langfristig wirken
    • “ It is undeniable that gTLDs will ultimately find their home and purpose. They could offer a desirable quality guarantee in cyberspace - e.g. knowing that any .Gucci site is guaranteed to be the real deal.”
    • World IP Review Jan/Feb2009
    Top-Level-Domains
  • Städte, Regionen, Kultur und Sprache auf dem Top-Level
  • GeoTLDs - Nur mit Zustimmung der Landesregierung
    • Jede Bewerbung mit einem Top-Level-String, der nach einem geo-graphischen oder geopolitischen Begriff aussieht, benötigt einen Brief der jeweiligen Staatsregierung mit mindestens einem „No objections“, z.B.:
    • .berlin / .nyc / .vienna / .vie / .wien
    • .tirol / .tyrol / .steiermark / .burgenland
    • .amazon / .donau / .alpen
    • Ein „GeoName-Panel“ bei ICANN überprüft, ob ein Begriff in diese Kategorie fällt
  • Mutter aller kulturellen und regionalen Top-Level-Domains Dot bayern punkt bayern bayern domain
  • Mutter aller Stadt-Top-Level-Domains Regionale top-level-domains beratung anbieter führend
  • Die Mutter und ihre Stadt-Top-Level-Domain-Kinder .boston .sfo .chicago .seoul .pdx .bkk Dot madrid dot athen dot tirol dot toskany Dot bcn dotbcn Dot hamburg dothamburg Dotköln dotkoeln Dotsydney dot sydney Pointparis point paris
  • Gute Gründe für eine eigene .region/.stadt Idenität
    • .region/.stadt ist nachhaltiger Standortvorteil
    • .region/.stadt ist idealer Werbeträger
    • .region/.stadt ist Markenverstärker
    • .region/.stadt verhilft der Region/Stadt, Unternehmen und Bürgern zu mehr und besseren Suchmaschinenplatzierungen
    • .region/.stadt ergänzt Region.ch/Stadt.ch
    • .region/.stadt sind einige Millionen EURO lokale Wertschöpfung
    City top-level-domain city branding city marketing Place branding metro branding
  • Highlights eines First Mover Projektes Registrierungsrichtlinien public policy policies domain
  • Wir sind . berlin – Die Top-Level-Domain für Berliner dotBERLIN GmbH & Co. KG | Akazienstraße 2 | 10823 Berlin | Tel +49 30 49782354 | Fax: +49 30 49782356 | mail@dotberlin.de | www.dotberlin.de | Aug 2009 Michael Abel, Melda Akbas, Berkan Akbiyik, Ingrid Allnoch, Loginov Anton, Irina Antonova, Gert Augstin, Glen Barr, Anja Baumann, Martin Bechert, Liesbeth Beeckman, Volker Beier, Reinhard Berlin, Marco Berlin, Ralf Berlin, Bianca Berlin, Stefan Berlin, barbara berlin, Ralf Berlin, Ralf Berlin, Gerhard Berlin, Karsten Berlin, Brian Berlin, Jonas Berlin, Volker Berlin, Tobias Berlin, Tobias Berlin, Tobias Berlin, Antoni Berlin, Ulla Berlin, Beate Berlin, Marco Berlin, Uwe Berlo, Dominik Berton, Christina Bertrand, Marina Bertrand, Charlotte Bertrand, Christa Bertrand, Greta Bertrand, Shantu Bhattacharjee, Christoph Blase, Wolfgang Bongardt, Kim Booth, Silvana Borsutzky, Mark Bose, Martin Bothe, Anja Brühning, Joachim Brauer, Jan Brennenstuhl, TaHa Bulut, Oesge Celik, Aleksandar Cergovski, Simon Constantini, carol Cooper, Rafik Dammak, Gimeno i Ayuso David, Metehan Dedeoglu, Seda Dedeoglu, Frederik Dinkelaker, Fjodorovs Dmitrijs, Lukas Dorasi, Dr. Jürgen Wiederholt, Kati Drescher, Eileen Dutkowski, Falk Eckert, Björn Eilers, Dirk Elbel, robert elmes, Tanna Enderlein, Hendrik Ette, Uta Ewert, Jakobus Feldkamp, Boris Fitzner, Jule Foerster, Thilo Folkerts, Tonio Freitag, Nicolas Fuchs, Michael Fuchs, Michael Fuchs, Holger Fuhrmann, Andreas Gebhard, erwan gery, Wieland Giebel, Marco Giese, Klaus Goerner, Rene Gottschalk, Stefan Grill, Martin Grothe, Markus Grundmann, Frank Hägele, Wolfgang Hünnekens, Martina Hager, Christian Hampe, Olaf Hanke, Jan Hatterscheid, Alessa Hawliczek, Anja Hegner, Fabian Heidke, Stefan Heinemann, … Menschen wie Du und ich Im Juni 2007 erhält dotBERLIN den Sonderpreis der deutschen Internetwirtschaft für Innovation. Der eco Internet Award wird jährlich an Unternehmen vergeben, die mit einem Produkt oder Projekt einen wichtigen Beitrag zum Erfolg der deutschen Internetwirtschaft leisten. „Die Einführung von .berlin ist konsequent“, sagte Harald Summa, Geschäftsführer des eco-Verbands. „Schon lange wissen wir, dass im weltweiten Internet das Prinzip ’business is local’ gilt, lokale Suche und lokale Angebote nehmen immer mehr zu. Demzufolge ist .berlin ein weiterer Schritt in die richtige Richtung und ein Zeichen für mehr lokale Identität im weltweiten Netz.“ Der Deutsche Bundestag und die Bundes-regierung unterstützen die Einführung von Top-Level-Domains für Städte und Regionen mit den Stimmen von CDU/CSU, SPD und FDP. Sponsoren sowie die Privatpersonen Prof. Dietrich Winterhager, Gert Augstin, Sascha Boerger, Marko Dörre, Marwan Mannaa, Elisabeth Porteneuve, Antje Rabenalt, Andre T. Scholz, Alexander Schubert, Markus Tofote, Simone Wasner, Marc Wegner, Markus Erbach, Dieter Rau, Elisabeth Porteneuve, … Gesellschafter
  • Bundesregierung und Bundestag wollen lokale Domains Quelle: Bundestag Drucksache 16/4564 vom 07.03.2007
  • Essentials für eine erfolgreiche .region/.stadt Bewerbung
    • Politischer Rückenwind
    • Möglichst große Community
    • „ Simple but not stupid“ Konzept
    • Investoren
    • Team mit Branchenerfahrung
    Domain politik politics dotregion dotstadt stadtdomain
  • .firma / .produkt / .begriff = .erste / .fondsplus / .banking Dot berlin dotberlin berlindomain punktberlin
  • Management einer Top-Level-Domain Bewerbung
  • Marken im Internet Dotbayern dotbayern punktbayern bayerndomain
  • www.GUCCI.com
  •  
  •  
  • Marken im Internet – Die Zukunft gehört .marke
    • marke.com wird an Bedeutung verlieren,
    • .marke wird an Bedeutung gewinnen
  • “ While many trademark owners are opposed to the launch of new gTLDs, …, some are expected to apply to operate new gTLDs..”
  • Die Motivation für .firma / .produkt / .begriff
  • Gründe für eine Unternehmens-Top-Level-Domain 1. Branding 2. Sicherheit 3. Kosten 6. Wettbewerb 5. Geschäftsmodell 4. Recht
  • bewerben .austrian presse .wolford kundenservice .omv my .audi Markenkommunikation morgen – transparent und intuitiv
  •  
  • Motivation „Branding“ Globale Visibilität und Schutz der Marke Nachhaltige Investition in strategische Wertanlage ( Brand Equity ) Unterstützung der E-Business-Strategie der Marke Intuitives Finden von Produkten und Dienstleistungen Harmonisierungsmöglichkeiten der internen und externen Kommunikation (E-Mail, Web) Jede gewünschte Domain steht für das Marketing zur Verfügung …
  • Integration von .marke in die Brandingstrategie
    • Brandingkonzept sollte die Einführung von .marke begleiten
  • Domainentführung unter .de
  • Motivation „Sicherheit“ Vollständige Kontrolle über Namensraum (Domains) Sicherheit und Vertrauen in E-Commerce/Kommunikation durch neue Verschlüsselungs- und Signierungsstandards wie DNSSEC Vertrauen steigern durch Authentizität des Absenders (Web, Mail) Eigene Infrastruktur nach marke-internen Bedürfnissen Noch bessere Suchmaschinenplatzierungen Verminderung von Phishing und anderem Betrug …
  • Kosten für/mit .marke - günstiges globales IP-Recht Marketing (Marketing/Agenturen) z.B. € 10 Mio./p.a. Mitarbeiter (Human Resources) z.B. € 1 Mio./p.a. .marke einmalig € 0,5 Mio. € 0,1 Mio. p.a. Brandmonitoring (Rechtsabteilung) z.B. € 1 Mio./p.a.
  • Motivation „Kosten“ Langfristige Reduzierung des Domainportfolios, da die Bedeutung von .marke gegenüber marke.de stark zunehmen wird Kosten für .marke im Vergleich zu gesamten IP-Kosten moderat Kosten- und Zeitersparnisse beim Aufbau und Durchsetzen eines globalen IP .marke Kosten für globales IP bei .marke vergleichsweise niedrig Kosten für .marke im Vergleich zu allen Marketingmaßnahmen und den Möglichkeiten von .marke niedrig …
  • Die Marke
  • Motivation „Recht“ .marke bedeutet eine globale Stärkung der Marke, auch in Streitfällen Die Verwendung von .marke durch Dritte kann die Durchsetzungskraft der Marke schwächen Wettbewerb auf dem Top-Level verhindern Da durch .marke die Bedeutung von marke.com etc. abnehmen wird, wird sich die Zahl der Domainstreitfälle langfristig vermindern …
  • Schätzung der Umsetzung von Rights-Protection-Mechanisms*
    • Etablierung eines IP Clearinghouse für eine einheitliche Basis von Markenrechten bei Sunrise-Phasen und Streitigkeiten
    • Rapid Suspension System („URS”) für Second-Level-Domains
    • Post Delegation Dispute Resolution Mechanismen (z.B. via WIPO) für Top-Level-Domains
    • Whois Richtlinien
    • Überarbeitete String-Ähnlichkeits-Bewertung
    • Globally Protected Marks List (GPML) für Top- und Second-Level-Domains für Marken, die „global“ aufgestellt sind
    • * Auf Basis des IRT-Reports vom 29.05.2009
  • Motivation „Geschäftsmodell“ www.my-shop. Ebay  www.my-shop.ebay (zertifizierte Shops) Allianz  www.agentur-meier.allianz Facebook  www.tim-taler.facebook (Abo-Modell) BMW  www.m-bc-2345.bmw (Kommunikation) METRO  123bc2345fg2334567.rfid KPMG  www.abc.gmbh .pharma / .fussball / .geo
  • First come, first served!
  • Motivation „Wettbewerb“
    • „ First come, first served“
    • Neue Top-Level-Domains werden nach Windhund-Prinzip
    • vergeben, d.h. wer in den kommenden Bewerbungsrunden zuerst
    • .marke beantragt und der einzige in einer Runde ist, erhält den
    • Zuschlag.
    • Ähnliche Top-Level-Domains sind später unwahrscheinlich:
    • Ähnliche TLDs haben in späteren Runden wenig Erfolgsaussichten
    • .com verhindert .kom / .comm
    • .sport verhindert .sports / .sporting
    • .marke verhindert .markes
    • .ubs verhindert wahrscheinlich nicht .ups
  • marke und Wettbewerb Durch „First come, first served“-Prinzip Wettbewerber verhindern „ Unique Selling Proposition“ (USP) ggü. Wettbewerbern aus dem Handelsumfeld Monopolisierung von „marke“ im Internet …
  • Bewerbungsbeispiele
  •  
  • Definition „offen“ oder „community“ bei Bewerbungsabgabe Offene Bewerbung kaum oder keine Einschränkungen bei der Registrierung von Domains, vergleichbar zu .com oder .info Community-Bewerbung Registrierung von Domains unterliegt Einschänkungen, Support der „Community“ nötig, vergleichbar zu .travel oder .cat .omv für jeden .omv Autoverleih A .omv Autoverleih B .omv Energiekonzern
  • Nutzungsabsicht muss zur Bewerbung feststehen .omv für jeden .omv Autoverleih A .omv Autoverleih B .omv Energiekonzern Nutungs-absicht Für jeden weltweit frei registrierbar, vgl. zu .com Mitarbeiter E-Mail Mitarbeiter Waren/Dienstleist. Niederlassungen E-Mail-Mitarbeiter …
  • 1. „Community-Bewerbung“ sticht „Offene Bewerbung“ .omv für jeden .omv Autoverleih A .omv Autoverleih B .omv Energiekonzern Offen vs. Community scheidet aus .omv .omv .omv
  • 2. Einigung auf einen Antrag ist möglich .omv Autoverleih A .omv Autoverleih B .omv Energiekonzern Offen vs. Community .omv .omv .omv Einigung .omv .omv
  • Einspruchsgründe Dritter gegen eine Bewerbung
    • Verwechslungen mit einer existierenden oder beantragten TLD (string confusion objection)
    • Verletzung von Rechten Dritter , die nach internationalen Verträgen und Standards anerkannt sind (legal rights objection)
    • Verstoß gegen allgemein anerkannte Grundsätze der öffentlichen Ordnung und Moral (morality and public order objection)
    • Befindlichkeiten von anerkannten Institutionen gegen eine Community-Bewerbung (community objection)
    • Ein erfolgreicher Einspruch kann maximal zu einer Versagung der
    • Zulassung führen, nicht zu einer Übertragung der Top-Level-Domains.
    • Falls sich jemand Drittes mit validen Rechten für .marke bewirbt, sind
    • die Erfolgsaussichten für einen Einspruch gering.
  • Erfolgsaussichten bei Einsprüchen (Objections)
    • Sparkasse
    • Century
    • Bene
    • Audi
    • Erste
    • EVN
    • RHI
    • OMV
    Falls sich jemand Drittes mit validen Rechten auf die jeweilige .marke bewirbt, sind die Erfolgsaussichten für einen Einspruch gering .
  • 3. Evaluation konkurrierender Community-TLDs
    • Kriterium 1: Beziehung Community zu String
    • Kriterium 2: Registrierungsrichtlinien
    • Kriterium 3: Etablierung der Community
    • Kriterium 4: Unterstützung der Community
    • Jeweils max. 4 Punkte pro Kriterium. Der Bewerber, der 13 Punkte* erreicht, ist Gewinner. Bei mehreren Bewerbern mit 13 oder mehr Punkten kommt es zu einer Auktion.
    * Laut ICANN Publikation 31.05.2009
  • Definition von Community-Aspekten entscheidet .omv Autoverleih A .omv Autoverleih B .omv Energiekonzern Offen vs. Community .omv .omv .omv Einigung .omv .omv Community-Evaluation .omv 14 Punkte .omv 13 Punkte
  • 4. Finanzkraft kann am Ende des Tages entscheidend sein .omv Autoverleih A .omv Autoverleih B .omv Energiekonzern Offen vs. Community .omv .omv .omv Einigung .omv .omv Community-Evaluation .omv .omv Auktion - .omv
  • Die „bessere“ Community-Bewerbung erhält den Zuschlag .auto offen .auto Verband .auto Unternehmen Offen vs. Community - .auto .auto Community-Evaluation - .auto 9 Punkte .auto 14 Punkte
  • Take Home Messages
    • Top-Level-Domains nach dem Schema .marke, .region oder .branche werden ab 2010 Realität
    • Kosten bis Launch ca. € 500.000, jährlich ca. € 150.000
    • Zulassungsverfahren nach „First come, first served“ Prinzip
    • Chancen/Risiken-Profil ist für jedes Unternehmen bzw. jede Region unterschiedlich
    • Abwarten ist ein denkbar schlechter Ratgeber
    • Ohne fachlich qualifizierte Berater ist eine Evaluierung oder Bewerbung kaum erfolgversprechend durchzuführen