• Like
Social Media Week Hamburg 2014 - DIS AG präsentiert: LinkedIn für die Jobsuche #smwhh
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

Social Media Week Hamburg 2014 - DIS AG präsentiert: LinkedIn für die Jobsuche #smwhh

  • 1,131 views
Published

Wie kann man LinkedIn für die Jobsuche nutzen? Die DIS AG gibt dazu Einblicke: …

Wie kann man LinkedIn für die Jobsuche nutzen? Die DIS AG gibt dazu Einblicke:

Ein bisschen was zum Netzwerk
Tipps für Euer LinkedIn Profil
Tipps für die Interaktion mit anderen
Tipps zur Jobsuche mit LinkedIn
Tipps vom Recruiter

Published in Career
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
1,131
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
7

Actions

Shares
Downloads
4
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide
  • Xing
    Besonders die „Real-Life-Events“ sind eine Stärke von Xing
    Fokus: Schneller und einfacher Aufbau NEUER Kontakte (Ich kenne Dich noch nicht, aber Dein Profil sieht interessant aus)
    XING (bis Ende 2006 openBC für Open Business Club) ist ein soziales Netzwerk, in dem Mitglieder vorrangig ihre beruflichen und/oder privaten Kontakte zu anderen Personen verwalten und neue Kontakte finden können.
    Einzelne Nutzer oder auch Unternehmen können bei XING ein eigenes Profil von sich anlegen, Fachpersonal selber suchen, Stellenangebote einstellen, Veranstaltungen organisieren und sich an Diskussionen in Fachgruppen beteiligen. Betreiber des Portals ist die XING AG in Hamburg, deren Aktien seit Dezember 2006 an der Börse und seit September 2011 im TecDAX notiert sind.
    XING ist eines von verschiedenen webbasierten sozialen Netzwerken. Eine der grundlegenden Kernfunktionen ist das Sichtbarmachen des Kontaktnetzes: Beispielsweise kann ein Benutzer sehen, „über wie viele Ecken“ – also über welche anderen Mitglieder – er jemanden kennt (Kleine-Welt-Phänomen). Daneben bietet die Plattform zahlreiche Community-Funktionen wie: Neuigkeiten mit Kontakten teilen und Jobs oder Links empfehlen, Suche nach Personen, Interessengebieten und Themen, Unternehmensseiten, die in den bezahlten Versionen interaktive Funktionen enthalten sowie rund 55.000 Gruppen zu unterschiedlichen Interessengebieten.
    Xing bietet vor allem eine Plattform für Geschäftsnetzwerke im deutschsprachigen Raum[3], im Gegensatz zu global ausgerichteten Netzwerken wie LinkedIn und Viadeo.
    LinkedIn
    Gegründet 2003
    Mitglieder International
    Mitglieder Deutschland
    Weltweit vertreten, Insgesamt mehr Mitglieder
    Sprachbarriere: vieles ist in Englisch
    Die Regel „Nur wer internationale Kontakte sucht“ gilt für LinkedIn nicht mehr (lange).
    Fokus: Kontaktpflege und Verknüpfung mit BESTEHENDEN Kontakten (Wir haben zusammen gearbeitet, lass uns „connecten“)
    LinkedIn ist ein webbasiertes soziales Netzwerk zur Pflege bestehender Geschäftskontakte und zum Knüpfen von neuen geschäftlichen Verbindungen. Es ist mit über 277 Millionen[1] registrierten Nutzern in mehr als 200 Ländern (Stand: Juni 2013) die derzeit größte weltweite Plattform dieser Art und gehört laut Alexa zu den 20 weltweit meistbesuchten Internetseiten.
  • http://de.slideshare.net/AKOM360GmbH/linkedin-und-xing-warum-berhaupt-hr-trends
    Mit knapp 7 Millionen Mitgliedern im deutschsprachigen Raum ist XING dort der Platzhirsch; LinkedIn kommt aktuell auf knapp 5 Millionen. Allerdings hat LinkedIn beim Wachstum deutlich zugelegt und expandiert aktuell stärker als XING – nicht zuletzt durch die globale Präsenz, welche XING nach wie vor fehlt und welche wohl auch nicht mehr geplant ist.
    Kann man es sich also überhaupt noch leisten, nur auf XING präsent zu sein? Aktuell lautet die Antwort noch: ja, wenn man Geschäftsbeziehungen fast ausschließlich im deutschsprachigen Raum unterhält. Allerdings trifft dies auf immer weniger Menschen zu, und sollte LinkedIn weiterhin schneller wachsen als XING, dann ist diese Aussage in ein paar Jahren so der so hinfällig.
    Lange Rede, kurzer Sinn: Wer es wirklich ernst meint mit Networking sollte auf beiden Kanälen funken! Und wie das geht zeigen wir euch hier – los geht’s!
    http://www.adzuna.de/blog/2014/01/24/5-tipps-linkedin-xing-profil-optimierung/
    Die Gründe für den Mitgliederanstieg bei Linkedin sieht Kaestner unter anderem darin, dass in Deutschland einerseits “die Wahrnehmung des Wertes wächst, den ein berufliches Netzwerk spenden kann”. Zum anderen machen sich die Investitionen bezahlt, die Linkedin zuletzt getätigt habe, unter anderem die Überarbeitung der mobilen Anwendungen für internetfähige Mobiltelefone und Tabletcomputer. Wie viel Geld Linkedin in den vergangenen Monaten in den zentraleuropäischen Markt investiert habe, ließ der Geschäftsführer offen.
    In den nächsten Monaten wolle Linkedin in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter investieren, um das Mitgliederwachstum hoch zu halten, sagte Kaestner. Unter anderem will er weitere Mitarbeiter in der Deutschlandniederlassung in München einstellen. Insgesamt geht Linkedin hierzulande von 20 Millionen Fach- und Führungskräften aus, für die eine Mitgliedschaft infrage kommt.
    http://blogs.faz.net/netzwirtschaft-blog/2013/09/12/linkedin-hat-vier-millionen-nutzer-in-deutschland-oesterreich-und-der-schweiz-3541/
  • Profiltipp 1: Auf die Perspektive kommt es an!
  • In der Headline geben viele einfach nur ihre aktuelle Jobbezeichnung an, doch sie kann viel mehr! In LinkedIn werden viele Personen über die Stichwortsuche ermittelt und je besser Sie Ihre Stichwörter auswählen, die Sie in der Headline verwenden, desto eher wird Ihr Profil aufgefunden.
     
    Ein schlechtes Beispiel
    Schreiben Sie einfach nur „Berater“ oder „Projektmanager“ in der Headline, sagt dies noch nichts über Ihr Profil aus. Werden Sie konkreter und verwenden Sie die Stichwörter, über die Sie gefunden werden möchten!
     
    Ein gutes Beispiel sieht dann so aus: „Berater // KMU // Social Media Marketing // Social Recruiting // Employer Branding // Süddeutschland“
     
    Achtung: Wenn Sie die perfekte Headline gefunden haben, speichern Sie sich diese am Besten ab! Denn: wenn Sie Ihre aktuelle Stelle ändern (zum Beispiel durch einen Arbeitgeberwechsel) ersetzt LinkedIn automatisch die Headline mit Ihrer neuen Stellenbezeichnung.
     
    Die Stichwörter garantieren Ihnen per Se keine Auffindbarkeit, denn die Suchalgorithmen sind natürlich noch auf andere Faktoren programmiert. Allerdings: ohne Stichwörter werden Sie in den Suchergebnislisten sicherlich erst sehr weit unten angezeigt werden.
     
    Abschließender Hinweis: wir empfehlen Ihnen, auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben. Solange Sie selbst kein eigenes Tattoo-Studio führen, sollten Sie den Titel „Tattoo Liebhaber“ vielleicht aus Ihrer Headline streichen.
  • Kennst Du diese elendig langen URLs inklusive Zahlen, Zeichen und wahllos aneinandergereihten Buchstaben? LinkedIn erstellt für Dein Profil genau so einen Link. Das sieht nicht besonders schön aus, wenn Du Dein persönliches Profil auf anderen Seiten verlinkst. Aber das kannst Du einmalig ganz einfach ändern!
    Unter Deinem Profilfoto siehst Du den Link zu Deinem LinkedIn-Profil. Rechts daneben wird Dir per Textlink die Möglichkeit angezeigt, diesen zu ändern. Mit der sogenannten „Vanity URL“ erhältst Du einen individuellen Link.
    Unsere Empfehlung: Nimm Deinen Namen für die Vanity URL. Sollte die von Dir gewünschte Vanity-URL nicht erhältlich sein, probiere es mit Deinen Initialen vor dem Nachnamen oder verwende Deinen Zweitnamen. Kleiner Pluspunkt, wenn Du Deinen Namen verwendest: Wirst Du über Google gesucht, wird mit höherer Wahrscheinlichkeit auch Dein LinkedIn-Profil in den Suchergebnissen ganz oben angezeigt!
    Vergiss nicht, die neue Vanity-URL ebenso auf anderen Profilen, in Deinem Lebenslauf und/ oder Deiner Visitenkarte anzupassen!
  • In einem Bewerbungsschreiben ist es heutzutage üblich, Empfehlungsschreiben von bisherigen Arbeitgebern beizufügen. Fordere diese auch für LinkedIn an! Dabei solltest Du Dich nicht einschränken: Frage Vorgesetzte, Kollegen, Kunden oder Deine eigenen Mitarbeiter.
    In Deinem LinkedIn-Profil kannst Du diese ganz einfach im Netzwerk anfordern. Sei dabei nicht schüchtern! Empfehlungen bedeuten eine höhere Sichtbarkeit in den Suchergebnissen und geben Deinem Profil Glaubwürdigkeit.
    Wenn Du um eine Empfehlung bittest, achte darauf, nicht die LinkedIn-Standardeinstellungen in der Anfragemaske zu verwenden. Du bittest Dein Gegenüber um einen Gefallen und solltest Dir daher auch die Mühe machen, Deine Antwort zu konkretisieren. Beschreibe ganz genau, um was es gehen soll. Zum Beispiel: Frage nach einer Empfehlung zu dem letzten Projekt, an dem ihr zuletzt gemeinsam gearbeitet habt, und bitte Dein Gegenüber zu beschreiben, was ihm oder ihr an der Zusammenarbeit mit Dir gut gefallen hat.
    Zu viele Empfehlungen helfen Dir allerdings auch nicht – niemand liest sich alle durch. Wähle also unter den Empfehlungen aus, die für Dich besonders hilfreich oder die sehr aussagekräftig sind. Du kannst unter allen Empfehlungen auswählen, die in Deinem Profil angezeigt werden sollen. Die anderen gehen nicht verloren!
    Unser Tipp
    Achte darauf, dass die Empfehlungen keine Rechtschreibfehler enthalten! Du kannst zu jeder erhaltenen Empfehlung um eine Korrektur bitten. Auch nicht eindeutige Sätze können nachträglich verbessert oder schöner formuliert werden.
    PS: Empfehlungen machen sich auch besonders gut in unserem LinkedIn-Videolebenslauf Resu-ME!
  • http://www.flickr.com/photos/scoobay/
    Sobald Sie sich ein Profil auf LinkedIn anlegen, werden Sie nach Ihrem beruflichem Werdegang befragt. Und viele werden sich die Frage gestellt haben: „Muss ich wirklich alle meine Tätigkeiten auflisten?“
     
    Die Antwort ist: Nein! Nehmen Sie nur die Tätigkeiten mit auf, die wirklich zu Ihrem Berufsbild und Ihrer professionellen Laufbahn beigetragen haben. Dass Sie mit 22 Jahren an der Tankstelle ihr Studium finanziert haben, ist hier vielleicht nicht mehr ganz so aktuell. Allerdings sollten Sie auch nicht alle auslassen, nur weil es sich um ein Praktikum, oder einen Ferienjob gehandelt hat. LinkedIn Buchautor Dan Shermann hat es mit den folgenden Worten sehr treffend formuliert: „Put every decent company you have ever worked for on your profile“.
     
    Auch ehrenamtliche Tätigkeiten sollten Sie ruhig in Ihr Profil mit aufnehmen. Das wertet Sie als Person auf und gibt Einblick in ihr soziales Engangement. Beschreiben Sie auch bei dieser Auflistung möglichst detailliert, welche Aufgaben Sie übernommen haben.
     
    Last but not least: Beschreiben Sie auch die Tätigkeiten, die Sie ausgeführt haben. Welche Verantwortung hatten Sie in diesem Job? Haben Sie besondere Projekte geleitet oder begleitet? Verwenden Sie begehrte Stichwörter, wie zum Beispiel Programmiersprachen, die Sie beherrschen oder Fremdsprachen.
  • Vielleicht hast Du es schon auf Deiner LinkedIn-Startseite gesehen: „Die folgende Kenntnis von Mark Müller wurde bestätigt: Monatsabschluss“. Doch wie geht das, und wie erhält man selbst so eine Bestätigung?
    Zunächst einmal musst Du Deine eigenen Kenntnisse auf Deinem LinkedIn-Profil ergänzen. Das kannst Du unter „Profil bearbeiten“ und „Kenntnisse ergänzen“. Diese Option findest Du direkt neben Deinem Profilbild.
    Sobald Du "Profil bearbeiten" geöffnet hast, scrollst Du auf Deiner Seite solange runter, bist Du auf den Abschnitt "Kenntnisse" triffst. Hier fügst Du die Schlagwörter ein, die zu Deinem Lebenslauf oder Deinem Profil passen. Sei nicht scheu: Zeig, was Du kannst!
    Im zweiten Schritt schaust Du in den Profilen Deiner Kontakte nach, wer dort Kenntnisse im Profil hinterlegt hat. Neben jedem Schlagwort findest Du auf der rechten Seite per Mouseover die Möglichkeit, die Kenntnis zu bestätigen. Neben der Kenntnis wird nun Dein eigenes Profilbild angezeigt, da Du diese ja bestätigt hast.
    Auch hier gilt: Geben und nehmen! Bestätige Kenntnisse, dann kannst Du auch andere um den Gefallen bitten.
  • Zwei wichtige Sachen: Ist das Profil, wo die Projekte angelegt werden ein “öffentliches” (daher über Google auffindbar), so sind die Projekte auch per sofort über Google indizierbar. Wer das nicht wünscht, so über “Einstellungen” (oben rechts) auf Profil gehen, danach “öffentliches Profil verwalten”, dann kann man die Projekte einzeln abwählen.
    Die Projekte sind auch im Profil “verschiebbar”. Dieses könnte gerade für die Selbständigen und Freiberufler von Interesse sein, da hier die bereits geleistete Projektarbeit als Referenz eher weiter oben gesehen werden möchten. Wie das geht, hatte ich in einem anderen Artikel beschrieben, trotzdem noch zum Abschluss hierrüber ein kleiner Screencast.
    http://linkedinsiders.wordpress.com/2012/06/12/linkedin-profil-um-projekte-bereichern/
  • Zwei wichtige Sachen: Ist das Profil, wo die Projekte angelegt werden ein “öffentliches” (daher über Google auffindbar), so sind die Projekte auch per sofort über Google indizierbar. Wer das nicht wünscht, so über “Einstellungen” (oben rechts) auf Profil gehen, danach “öffentliches Profil verwalten”, dann kann man die Projekte einzeln abwählen.
    Die Projekte sind auch im Profil “verschiebbar”. Dieses könnte gerade für die Selbständigen und Freiberufler von Interesse sein, da hier die bereits geleistete Projektarbeit als Referenz eher weiter oben gesehen werden möchten. Wie das geht, hatte ich in einem anderen Artikel beschrieben, trotzdem noch zum Abschluss hierrüber ein kleiner Screencast.
    http://linkedinsiders.wordpress.com/2012/06/12/linkedin-profil-um-projekte-bereichern/
  • Wer das denkt, hat Social Media (noch) nicht ganz verstanden. Mit unseren letzten Tipps & Tricks für Ihr perfektes LinkedIn Profil, haben Sie sicherlich Ihr Profil kräftig bearbeitet und auf Hochglanz gebracht! Jetzt fehlen eigentlich nur noch die Kontaktdaten. Denn hier geht es nach dem Prinzip: Zeigen, Neugierig machen, ins Gespräch kommen. Bieten Sie Ihrem Gegenüber also die passende Möglichkeit, Sie zu kontaktieren.
     
    Dazu gehen Sie in Ihre Kontoeinstellungen (nicht das Bearbeitungsfeld für Ihr Profil) und wählen den Bereich Kommunikation aus. Dort können Sie festlegen, welche Arten von Nachrichten Sie erhalten möchten.
  • http://linkedinsiders.wordpress.com/2013/06/26/wer-hat-sich-ihr-profil-angesehen-linkedin/
    Man sieht die Betrachter je nach Branche, die Stichwörter, Verteilung nach Ländern und die Liste derjenigen, die einen betrachtet haben. Allerdings sind etliche anonym: Die Sichtbarkeit hängt auch mit den eigenen Einstellungen zusammen. Möchte man nur selber anonym unterwegs sein, werden die Namen auch nicht angezeigt. Die Grafiken sind überarbeitet: Die Weltkarte und die Diagramme sind einfacheren Grafiken gewichen.
    Die Basisversion ist gegenüber der Premiumvariante erheblich abgespeckt. Am besten sieht man das im Screenshot im Vergleich zum obigen (Die im Vergleich zu früher recht ähnlich geblieben ist)
    Die Funktion eignet sich hervorragend, um sich einen Überblick zu verschaffen, wer sich für einen interessiert hat. Als Premiumnutzer sehe ich auch, ob ich bei den richtigen Branchen etc. gut vertreten bin. Den Tipp, den ich im amerikanischen Umfeld immer wieder sehe, nämlich Profilbesucher zu danken oder direkt zu kontakten, teile ich indes nicht. Wer ein Profil besucht und denjenigen nicht anschreibt oder kontaktet, wird meines Erachtens auch nicht gefunden haben, was er gesucht hat.
    Ansonsten ist im Premiumumfang alles aufgeführt, was man zum Optimieren seines Profils benötigt: So kann man zum Beispiel verfolgen, ob Änderungen zu mehr Anzeigen in den Suchergebnissen führen oder nicht
  • http://www.flickr.com/photos/mindyourownwebsite/
  • Filterfunktion
    Interaktion
    Selbst posten
    Einblicke -> Die Beziehung zum Statusupdate
    Maike fragen: sieht der Recruiter die Statusupdates ohne vernetzt zu sein?
    Die Filterfunktion
    Statusupdate
    Diese Funktion kennst Du sicherlich von Facebook: Auch auf LinkedIn kannst Du entweder die Hauptmeldungen oder alle Meldungen sehen. Auf LinkedIn sind das die Meldungen der "aktivsten" Menschen aus Deinem Netzwerk oder alle aktuellen Meldungen aus Deinem Netzwerk. Wählst Du letzteres, werden Dir die Meldungen in chronologischer Reihenfolge angezeigt. Das Auswahlmenü kannst Du ganz einfach über ein Dropdownmenü rechts über Deinem Newsfeed einstellen.
    Wählst Du einen der unteren Punkte, zeigt LinkedIn Dir folgende Mitteilungen:
    - Mitteilungen: Alle Statusupdates, die Deine Kontakte veröffentlicht haben.
    - Kontakte: Hier zeigt Dir LinkedIn, welche Deiner Kontakte neue Kontakte haben.
    - Profile: Wenn einer Deiner Kontakte sein/ ihr Profil angepasst hat, erzeugt das automatisch eine Meldung in Deinem Newsfeed. Diese Meldungen kannst Du über diesen Filter anzeigen lassen. Dazu gehören auch zum Beispiel ein Firmenjubiläum, ein neues Profilbild oder die Meldung über eine neue Stelle.
    - Gruppen: Einer Deiner Kontakte ist einer Gruppe beigetreten, hat einen Beitrag in einer Gruppe kommentiert oder einem Kontakt gefällt eine Meldung in einer Gruppe - diese Mitteilungen werden Dir über diesen Filter angezeigt.
    Die Funktion "Stellenmarkt" zeigt Dir Stellen an, die auf LinkedIn als Stellenangebote angelegt wurden und die zu Deinem Profil passen.
    Mit dem Filter "Unternehmen" siehst Du, wer aus Deinem Netzwerk welcher Unternehmensseite folgt.
    Unter "Ihre Updates" kannst Du noch einmal alle Statusupdates ansehen, die Du selbst veröffentlicht hast.
    Veröffentliche eine Statusupdate!
    Zunächst einmal zu den Funktionen: Du kannst auch auf LinkedIn über das "@"vor einem Namen, die betreffende Person direkt in einem Beitrag markieren. Das lohnt sich insbesondere dann, wenn man gezielt Interaktion mit einer bestimmten Person sucht. Die markierte Person erhält dann automatisch eine Benachrichtigung über diese Markierung.
    Mit der Büroklammer kannst Du ein Bild oder auch eine Datei hinzufügen. In diesem Fall bietet Dir LinkedIn sogar an, der Datei (Bild oder Dokument) auch einen Beschreibungstext zu geben. Das ist ganz besonders schön, da Du hier einen sogenannten "Call to Action" platzieren kannst, zum Beispiel "Hier finden Sie alle Informationen zu meinem Projekt in einer anschaulichen Übersicht." oder "Jetzt öffnen und begeistern lassen". Du darfst so kreativ sein, wie Du möchtest!
    Du kannst auch ganz einfach einen Link mitteilen. Dafür fügst Du die URL direkt in die Statusbox ein. LinkedIn prüft den Link und "zieht" sich automatisch ein Vorschaubild, den Titel der Seite und einen Vorschautext. Den Titel und den Vorschautext kannst Du mit einem Klick in das Textfeld direkt anpassen. Über das Häkchen kannst Du auch noch auswählen, ob Du das Vorschaubild anzeigen möchtest, oder nicht. Sobald LinkedIn diese Informationen anzeigt, kannst Du in der Statusbox die URL wieder löschen. Das sieht einfach ein bisschen schöner und professioneller aus.
    Im letzten Schritt kannst Du dann noch auswählen, wem Dein Statusupdate angezeigt wird. Direkt neben dem Button "Mitteilen" findest Du dafür ein kleines Auswahlmenü mit den Optionen "Öffentlich + Twitter", "Öffentlich" und "Kontakte".
    Du hast Dein Statusupdate noch einmal durchgelesen und den Text auf Rechtschreibfehler überprüft? Dann kannst Du die Nachricht absenden!
    Was soll ich denn nun teilen?
    Wenn Du Dich umhörst oder die täglichen Tipps zur Karriere liest, wirst Du einen Rat immer wieder finden: Auf Business-Netzwerken sollte man sein berufliches Profil schärfen und darstellen. Diesen Rat halte ich persönlich für richtig und gut, denn wo, wenn nicht hier, finde ich Menschen mit den gleichen beruflichen Interessen? Ein Artikel über die neueste technische Weiterentwicklung von Scheibenbremsen für Fahrräder nervt vielleicht Deine Facebook-Freunde, aber Deine Kontakte aus dem Ingenieurs-Netzwerk in LinkedIn kann diese Mitteilung in helle Begeisterung versetzen.
    Du kannst hier natürlich auch zeigen, dass Du Dich fachlich weiterbildest und immer auf dem neuesten Stand bleibst. Allerdings werden diese Meldungen nur Deinen bestehenden Kontakten im Newsfeed gezeigt und nicht auch noch einmal in Deinem Profil aufgelistet. Wenn Du verzweifelt nach neuen Inhalten suchst, kannst Du Dir über RSS-Reader regelmäßig neue Inhalte anzeigen lassen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, Dir in LinkedIn interessante Unternehmensprofile herauszuchen, diesen zu folgen und auch deren Mitteilungen in Deinem Newsfeed zu teilen.
    In Deinem Netzwerk hat jemand einen spannenden Artikel veröffentlicht oder ein interessantes Statusupdate geschrieben? Dann teile dies einfach über Dein Statusupdate!
    Was gefällt Dir denn so? Die Interaktion mit anderen.
    Wie in anderen Netzwerken auch, lebt auch der LinkedIn-Newsfeed von Deiner Interaktion mit anderen Statusmeldungen. Denn das macht das Netzwerken ja erst richtig interessant.
    Vielleicht hast Du schon festgestellt, dass es unterschiedliche Meldungen gibt. Da sind die einfachen Statusmeldungen einer Person, die einer Unternehmensseite und dann die Meldungen, die LinkedIn automatisch generiert (Jubiläum, neue Stelle, neuer Job, neues Profilbild und so weiter). Wie bei Facebook oder Google Plus kannst Du mit diesen Meldungen interagieren: Du kannst ausdrücken, dass Dir Meldung gefällt, Du kannst sie kommentieren und teilen ("mitteilen").
    Besonders schön finde ich die Funktion der Gratulation zur neuen Stelle oder einem Firmenjubiläum. Insbesondere ein Jubiläum geht im Geschäftsalltag unter. Da freut es natürlich ganz besonders, wenn die Kollegen sagen, wie sehr sie sich über die Zusammenarbeit in den letzten Jahren freuen. Daher meine Empfehlung an Euch: nutzt insbesondere diese Funktion! Es gibt in LinkedIn nichts einfacheres, um einem anderen eine kleine Freude zu bereiten!
    Auch in LinkedIn gilt: wer interagiert, erhält auch Interaktion! In diesem Sinne: pflegt Euer Netzwerk und klickt ab und zu auf "Gefällt mir"!
    Hier fehlt noch eine Funktion für die Statusmeldungen, die hier nicht erläutert ist? Oder Du hast eine Frage zu den Statusmeldungen? Dann teile mir das einfach über die Kommentarfunktion mit.
  • http://www.flickr.com/photos/kerstinschoellhorn/
    Soll ich jede Einladung annehmen?
    Visitenkarten digital übertragen: Suchen Sie Ihre Offline-Kontakte auch auf LinkedIn und vernetzen Sie sich, bestätigen Sie Kenntnisse oder schreiben Sie gleich eine Empfehlung!
    Verlinken Sie Ihr LinkedIn Profil auch auf Ihren anderen Web-Präsenzen, zum Beispiel im Blog, auf Ihrer Facebook- oder Twitterseite etc.
    Print lebt! Drucken Sie den Link zu Ihrem LinkedIn Profil gleich mit auf Ihre Visitenkarte und zeigen Sie Ihren Gesprächspartnern, dass Sie hier zu finden sind.
    Mit wem sind Ihre LinkedIn-Freunde denn vernetzt? Vielleicht finden Sie hier bereits bekannte Gesichter oder jemanden, den Sie schon immer kennenlernen wollten.
    Nichts geht über persönliche Bekanntschaften! Versuchen Sie Ihre virtuellen Kontakte auch im richtigen Leben zu treffen: zum Beispiel auf Messen und Veranstaltungen. Nichts intensiviert den Kontakt wie ein persönlicher Kaffeeschwatz!
     
    Noch mehr Tipps, von LinkedIn ganz persönlich, finden Sie hier (auf Englisch) http://blog.linkedin.com/2013/07/31/15-small-business-tips-to-become-a-networking-pro-slideshow/
  • http://www.flickr.com/photos/slightlyeverything/
  • http://www.flickr.com/photos/rpfotography/
    Personalberater suchen über Stichwörter
    Personalberater suchen auch über Xing, und zwar mit Stichwörtern, die die Jobanforderungen betreffen. Notieren Sie daher Ihre Interessen, Erfahrungen und vor allem Ihre Fachkenntnisse. Schreiben Sie diese in Stichworten auf, trennen Sie diese mit Komma voneinander. Und vermeiden Sie unbedingt Schreibfehler! Das ist nicht egal, es wirkt nicht lässig, sondern einfach nur unprofessionell. (Quelle: zagandesign - Fotolia.com)
    http://www.computerwoche.de/g/auf-jobsuche-mit-xing-und-linkedin,104244,9#galleryHeadline
  • http://www.flickr.com/photos/michaelheiss/
    http://www.gruenderszene.de/allgemein/business-networking
    Business Networking online – Xing und LinkedIn
    Im Netz tummeln sich eine Reihe von Netzwerken, die zum Business Networking genutzt werden können. Die Anwendungsmöglichkeiten sind sehr unterschiedlich – und damit auch der Kreis der Personen, die man hier erreichen kann, sowie die Art des Netzwerkens. Allen voran schreiben sich Xing (www.xing.com) und LinkedIn (www.linkedin.com) die Bezeichnung “Business-Social-Network” auf die Fahne. Man sollte in Deutschland auf jeden Fall einen Account bei Xing haben, auf Dauer wird man wohl auch an LinkedIn nicht vorbei kommen.
    Der erste Usecase ist ganz einfach: Xing und LinkedIn eignen sich hervorragend als automatisch aktualisierende Adressbücher. Das erleichtert die Pflege des Netzwerkes sehr. Neue Bekanntschaften sollten immer zu den eigenen Xing-Kontakten hinzugefügt werden. Zudem kann man hier auch sehen, ob einer der eigenen Bekanntschaften Kontakt zu einer Person hat, die man selbst gerne kennenlernen würde. In diesem Fall lohnt es sich, um die Herstellung des Kontaktes zu bitten. Auch als Tool zur Netzwerkpflege sind die beiden sozialen Business-Netzwerke hervorragend zu gebrauchen: So meldet ein neuer Status beispielsweise allen Kontakten, dass das eigene Projekt gerade live gegangen ist.
    Doch das Finden und Ausbauen von Kontakten über Xing oder LinkedIn kann ebenso ein zweischneidiges Schwert sein. Man hat zwar die Möglichkeit, direkt nach Personen zu suchen, die ein bestimmtes Merkmal in ihrem Profil vermerkt haben (zum Beispiel Buchhaltung). Die Frage ist jedoch, ob einem das hilft, denn wirklich viel über die Qualifikation sagt ein Xing-Profil meist nicht aus. Tatsächliches Kennenlernen findet bei diesen Business-Netzwerken eher in den Gruppen statt – davon gibt es zu nahezu zu jedem Thema unzählige auf Xing. Bei LinkedIn ist der deutsche Markt noch nicht so gut erschlossen, die Auswahl deutscher Gruppen ist eher limitiert.
    Und hier kommen wir zu dem eigentlichen Problem: Wenn man zu einem Thema neue Kontakte sucht, dann sollte man sich wirklich in alle (oder zumindest mehrere) relevante Gruppen einschreiben. Und auch hier gilt es, selbst Initiative zu ergreifen, das heißt sich selbst mit Beiträgen zu präsentieren, Diskussionen anzuzetteln, zu provozieren, Fragen zu stellen usw. Doch man kann sich nie sicher sein, dass die Beiträge auch wirklich von den richtigen Leuten gelesen werden. Speziell bei Xing ist es häufig so, dass die meisten Leser nicht wirklich am Finden von Kontakten interessiert sind. Stattdessen wollen sie sich selbst präsentieren, indem sie ihr eigenes Online-Profil stärken – quasi rein egogetriebenes Business Networking.
    So kann es passieren, dass man viele Kontaktanfragen bekommt, die nur den Standardeinladungstext beinhalten – von Leuten die nichts mit dem eigenen Geschäft zu tun haben (dafür aber häufig über mehrere tausend oder sogar zehntausende Xing-Kontakte verfügen). Ob diese Leute wirklich für einen interessant sind, sollte sich dann jeder selbst fragen. Bei LinkedIn wird das Sammeln von Kontakten durch die Business-Networking-Plattform etwas erschwert: Es gibt weniger, aber dafür interessiertere Teilnehmer in Deutschland und Gruppeninhalte bleiben länger aktuell.
    Trotzdem ist es durchaus möglich und auch sicher für viele interessant, sich auf Xing und LinkedIn neue Kontakte zu erarbeiten. Man sollte nur nicht vergessen, dass es sich dabei um harte, zeitaufwendige Arbeit handelt, und von hundert Ansprechpartnern letztendlich meist nur einer interessant ist. Etwas besser sieht die Situation auf LinkedIn aus.
  • http://booleanblackbelt.com/2011/01/18-linkedin-apps-tools-and-resources/
    http://www.fastcompany.com/1802389/5-linkedin-apps-power-networking
    Cardmunch (iPhone; free)
    Ah, business cards. As much as we fantasize about their demise, the reality is that these rectangular pieces of paper are still the norm in the business world. While there are lots of apps available to scan business cards, CardMunch syncs the uploaded information with your LinkedIn contacts. Simply snap a photo of the card and within a few minutes the information is transcribed, stored, and cross-referenced (so the individual's LinkedIn details are available). Also, after you scan a contact, there is a list of mutual contacts included within that person's profile information. This free iPhone download is a must for users who depend on LinkedIn for their networking needs
    LunchMeet (iPhone; free)
    This app is particularly useful to hardcore (and adventurous!) LinkedIn users. Let's say all your office colleagues are busy during the lunch hour, or maybe you just want to make some new connections. LunchMeet lets you broadcast your mealtime availability and wait for someone within LinkedIn (who's in the same city) to agree to meet up. The app encourages people to "never eat alone" and leverages the power of your digital network to do some face-to-face networking. While LunchMeet won't appeal to everyone, it's a handy way to meet some of your online contacts in a public place for some creative conversation.
  • http://www.dis-ag.com/dis/Jobs/Pages/Resume.aspx
  • Wählen Sie auf Ihrer Startseite „Stellenmarkt“. Sie erhalten hier zwei Übersichten: Stellen, die Sie interessieren könnten und Stellenangeboten auf Firmenprofilen, denen Sie folgen.
    In der Rubrik Stellenmarkt können Sie über die Suchfunktion auch ganz konkret nach Stellen suchen. Sobald Sie einen Suchbegriff eingegeben haben, können Sie diese Suche auch speichern. Diese Option finden Sie rechts oberhalb ihrer angezeigten Suchergebnisse.
    LinkedIn Gruppen: viele themenspezifische Gruppen werden dafür genutzt, um auf offene Stellen hinzuweisen. Suchen Sie sich also die Gruppen heraus, die für Sie interessant sind.
    Optimieren Sie Ihr persönliches Profil und achten Sie ganz besonders auf Stichwörter, die im Zusammenhang mit Ihrer Wunschposition stehen könnten. Fokussieren Sie sich in der Ausarbeitung Ihres Profiles auf Ihre Wunschposition: worauf sind Sie spezialisiert, was können Sie zu dieser Position beitragen und bereits an Fachwissen mitbringen?
     
    Diese und weitere Tipps finden Sie, von LinkedIn ganz persönlich, hier im Netz (auf Englisch) http://blog.linkedin.com/2013/07/15/global-recruiting-trends-2013/
  • http://www.flickr.com/photos/asarum_images/
  • https://www.flickr.com/photos/63299574@N03/8044171395/in/photolist-dfQtUg-9rQZhF-b3A9hZ-bqk4n3-8FZz2B-8FZAvD-8G3J7o-ihe8T1-8G3w8m-8G3aHS-8FZfRt-8G3uAY-czkeDu-8AXUde-fKFkm4-eMMHY3-9Jfgsn-atd2AY-ana1N3-91Ap2m-8G4ens-8G3VxA-dqZRQE-8EzfmY-7GmfuR-8G65K5-dv1UPB-8FZVVn-8FXYSX-8FY3D6-8G11jx-8FZZ4n-8G48L9-8G3NxN-8G2dkS-8G2cco-8FZY5i-7HfEvY-8AXUdt-8FZEZ8-8FZFWt-8FZheK-8FZ1q4-8G3q7S-8FZ44r-8FZ2K6-86zcQa-atYrLR-86zcx8
  • http://de.dreamstime.com/lizenzfreie-stockfotografie-diamant-image24894177
  • (Foto: Perrush - Fotolia.com)
  • https://www.flickr.com/photos/111743499@N03/12067764124/sizes/m/in/photolist-joorQG-9m7WgT-e1Wbhs-e1Wb2m-88MdiT-bUwPjp-bEvxFE-bEtVQJ-bToEEi-bTqySe-bTpQNT-8aMNJv-c2LwJm-akojMu-boQbwt-9BxVvz-9pyQZG-9W4BZe-ebRLfC-cng4b3-ab3twi-88TARo-9MMbXt-bEw6RC-bEvPYo-bEuAkm-bEuYUA-bEweS7-bTp1nK-bEuyCW-bTovCR-bTrH8x-bTrenn-bEvs1L-bTphJ4/
  • http://www.flickr.com/photos/fdd331/
    Dan Sherman Buch S. 158

Transcript

  • 1. LinkedIn für die Jobsuche @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 #smwlinkedin 1
  • 2. Vorstellung Hallo, mein Name ist…! Alexandra Nowak Consultant Recruiting DIS AG, Geschäftsbereich IT Julia Jachmann Online/ Social Media Marketing Manager Adecco Germany Holding @querida75 @LeseratteJ Hier bin ich auf LinkedIn Hier bin ich auf LinkedIn Meine Hashtags: # Talentmanagement #Nordsee #Lachen Meine Hashtags: #SocialMedia #Klettern #smwhh14 @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 2
  • 3. Agenda • • • • • Ein bisschen was zum Netzwerk Tipps für Euer LinkedIn Profil Tipps für die Interaktion mit anderen Tipps zur Jobsuche mit LinkedIn Tipps vom Recruiter @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 3
  • 4. LinkedIn für die Jobsuche Xing versus LinkedIn LinkedIn Seit 2003 Weltweit vertreten, Insgesamt mehr Mitglieder Xing Kommunikation mehrheitlich Seit 2003 in Englisch Dominant in Deutschland Kontaktpflege mit „Real-Life-Events“ bestehenden Kontakten Fokus auf neue Kontakte Über 250 Mio. Mitglieder 14 Mio. Mitglieder @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 4
  • 5. LinkedIn für die Jobsuche Darum ist LinkedIn wichtig für mich! LinkedIn wächst sehr stark Xing wächst langsamer (Marktsättigung in DACH) Wer es wirklich ernst meint mit Networking, sollte auf beiden Kanälen vertreten sein! Foto: hn. @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 5
  • 6. Pimp your profile Let‘s do some polishing! Foto: AMS 1929 @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 6
  • 7. LinkedIn für die Jobsuche @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 7
  • 8. LinkedIn für die Jobsuche  Mit welchen Stichwörtern möchtest Du gefunden werden? Profiltipp 1: Nutze die Headline!  Was sind Deine Hashtags?  Konkret werden! Zum Beispiel Ort (Rhein-Ruhr)  Abspeichern! Bei Arbeitgeberwechsel wird der Text überschrieben  Hat das Hobby nichts mit dem Beruf zu tun, hat es hier nichts zu suchen. Hier geht es zum Blogpost „Nutze die Headline“ @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 8
  • 9. LinkedIn für die Jobsuche  Zunächst nur mit Zahlen Profiltipp 2: Persönliche URL  Eigene Vanity URL erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass das Profil über Google gefunden wird  Eignet sich prima auf dem Lebenslauf oder der Visitenkarte  Bei einer Suche über Google ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Dein LinkedIn-Profil ganz oben angezeigt wird. Hier geht es zum Blogpost „Deine persönliche URL “ @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 9
  • 10. LinkedIn für die Jobsuche  Wie ein Empfehlungsschreiben in einer Bewerbung. Profiltipp 3: Empfehlungen  Kollegen, Vorgesetzte oder Projektmitarbeiter um eine Empfehlung bitten.  Die wichtigen auswählen! Zu viele Bewertungen liest sich keiner durch.  Wichtig: geben & nehmen @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 10
  • 11. LinkedIn für die Jobsuche  Achte darauf, dass die Empfehlung keine Rechtschreibfehler enthält. Profiltipp 3: Empfehlungen  Verwende nicht den Standardtext in der Anfragemaske! Du willst eine individuelle Bewertung, dann schreibe auch eine individuelle Anfrage!  Zu viele Empfehlungen helfen nicht! Wenn Du viele hast, wähle die wichtigsten aus, die angezeigt werden sollen. Hier geht es zum Blogpost „Empfehlungen runden Dein Profil ab “ @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 11
  • 12. LinkedIn für die Jobsuche Profiltipp 4: Das sind ALLE meine Arbeitserfahrungen!  Es müssen nicht alle Arbeitserfahrungen aufgelistet werden!  Schreibe die Jobs auf, die zu Deinem Berufsbild und Deiner professionellen Laufbahn beigetragen haben.  Wenn ein Praktikum wichtig für Dich war, dann liste das mit auf.  „Put every decent company you have ever worked for on your profile.“ (Dan Shermann)  Vergesse auch nicht Dein ehrenamtliches Engagement. Foto: Scoobey @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 12
  • 13. LinkedIn für die Jobsuche  Unter „Profil bearbeiten“ und „Kenntnisse ergänzen“ direkt neben Deinem Profilbild Profiltipp 5: Kenntnisse  Zeig was Du kannst!  Verwende Schlagwörter, die zu Deinem Profil/ Lebenslauf passen.  Wichtig: geben & nehmen  Besuche die Profile Deiner Kontakte und bestätige die dort hinterlegten Kenntnisse Hier geht es zum Blogpost „Wie geht das mit den Kenntnissen? “ @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 13
  • 14. LinkedIn für die Jobsuche Profiltipp 6: Projekte Version 1 (Link)  Unter „Berufserfahrung“ kannst Du einen Link oder eine Datei zu Deiner Berufserfahrung hinzufügen.  Das eignet sich insbesondere dann, wenn Dein Projekt in einem Artikel erwähnt wurde, oder es eine eigene Webseite hat. @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 14
  • 15. LinkedIn für die Jobsuche Profiltipp 6: Projekte Version 2 (Bereich Projekte)  Zeige mit „Projekten“ was Deinen Job ausmacht!  Unter „Projekte“ kannst Du mehr zu Deinen einzelnen Projekten schreiben.  Mit dem doppelten Pfeil kannst Du die Reihenfolge der Projekte ändern.  Ist Dein Profil öffentlich (Profil bearbeiten > Öffentliche Profileinstellungen), können die Texte auch über Google aufgefunden werden. @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 15
  • 16. LinkedIn für die Jobsuche  LinkedIn hat den Fokus auf bestehende Kontakte. Profiltipp 7: Rede mit mir!  Daher einfache Verknüpfung über Arbeitskollegen oder E-Mail Adressen.  Daher: Gebe Deinem Gegenüber auch die Möglichkeit, Dich zu kontaktieren.  Kontoeinstellungen >> Kommunikation  Die Textbox für die Promotion des eigenen Business verwenden!  Wer nach Geschäftsmöglichkeiten oder Angeboten sucht, sollte auch für Anfragen offen sein. @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 16
  • 17. LinkedIn für die Jobsuche Profiltipp 8: Wer hat Dein Profil besucht?  Neben Deinem Profil wird in der rechten Marginalspalte die Information angezeigt „Ihr Profil wurde in den letzten XX Tagen von X Personen angesehen.  Klicke auf den Textlink, dann zeigt Dir LinkedIn Einsichten in Dein Profil.  Hier ist ein deutlicher Unterschied zwischen Basis- (links unten) und Premium-Mitgliedschaft (rechts).  Links von der Statistik werden die Profilbesucher angezeigt (anonym/ Name).  Kontaktmöglichkeiten!! Foto: Linkedinsiders @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 17
  • 18. LinkedIn für die Jobsuche Unsere Profiltipps im Überblick  Empfehlungen  Das Profil verlinken  Die Webseite verlinken  Vanity URL anlegen  Pflegen Sie Ihre Fähigkeiten-Liste  Empfehlungen geben und nehmen  Achten Sie auf Ihre PrivatsphärenEinstellungen: Wollen Sie gefunden werden?!  Ihr Lebenslauf sollte einen roten Faden aufweisen @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 18
  • 19. Interaktionstipps @DIS_AG @LeseratteJ Foto: Melissa Freeman @querida75 19
  • 20. Navigation durch LinkedIn Interaktionstipp 1: So verwendest Du die Startseite Du kannst Dir alles Updates auch über die Filterfunktion ansehen  Bei Mitteilungen kannst Du bestimmen, wer Deinen Beitrag sehen kann  Bei einer Mitteilung kannst Du Bilder, Links und Dateien anhängen.  Denke daran, den Link aus dem Text herauszunehmen, sobald das Vorschaubild sichtbar ist.  Interagiere mit anderen! @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 20
  • 21. LinkedIn für die Jobsuche Interaktionstipp 2: Nutze das Statusupdate  Zeige Deinem Netzwerk was Dich beruflich oder fachlich interessiert.  Auch eine Möglichkeit: das LinkedIn Profil mit dem eigenen Blog-RSS Feed verbinden. Neue Artikel werden automatisch eingebunden.  Für automatische Statusupdate das Profil mit dem eigenen TwitterAccount verbinden. Hier geht es zum Blogpost „So nutzt Du optimal Dein LinkedInStatusupdate “ @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 21
  • 22. LinkedIn für die Jobsuche Interaktionstipp 3: Veranstalte ein Grillfest! @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 22
  • 23. LinkedIn für die Jobsuche Interaktionstipp 2: So machen Sie sich Freunde  Du musst nicht jede Kontaktanfrage annehmen!  Platziere Deine VanityURL auf Deiner Visitenkarten  Verlinke auf Dein LinkedIn-Profil in anderen Profilen/ Webseiten  Bekannte 2. und 3. Grades: mit wem sind Deine Kontakte vernetzt?  Versuche OnlineBekanntschaften Offline zu beleben: auf Messen, Veranstaltungen oder bei Kaffeetreff. Foto: Kerstin Hier gibt es noch mehr Tipps von Linkedin „How to become a pro networker“ @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 23
  • 24. Tipps für die Jobsuche @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 Foto: Katie Hiscock 24
  • 25. LinkedIn für die Jobsuche Jobsuchen-Tipp 1: die „richtigen“ Stichwörter  Headhunter und Personalberater suchen Kandidaten über Stichwörter  Überlege daher genau, über welche Stichwörter Du gefunden werden möchtest.  Platziere diese Stichwörter in Deinem Profil.  Die Stichwörter sind auch die Grundlage zum Matching zu Stellen, Gruppen, Unternehmen! Foto: RP fotography @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 25
  • 26. LinkedIn für die Jobsuche Jobsuche-Tipp 2: Stellenempfehlungen auf der Startseite  Weiterleitung auf die Stellenanzeige in LinkedIn  Bewerbe Dich direkt über die Stellenausschreibung  Punkte dabei mit einem gepflegten und informativen Profil @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 26
  • 27. LinkedIn für die Jobsuche Jobsuche-Tipp 3: Nutze das Vitamin B in Deinem Netzwerk!  Wähle auf der Startseite den Menüpunkt „Stellenmarkt“  Scrolle auf der Seite runter bis zu dem Menüpunkt „Entdecken Sie Stellenangebote in Ihrem Netzwerk“  Hier siehst Du welche Stellen in den Unternehmen Deiner Kontakte ausgeschrieben sind.  Lasse Dich von Mitarbeitern Deines Wunschunternehmens empfehlen! @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 27
  • 28. LinkedIn für die Jobsuche Jobsuche-Tipp 4: Netzwerkaufbau Wer sollte in Deinem Netzwerk auf keinen Fall fehlen?  Nutze Deine direkten oder indirekten Kontakte dann für Empfehlungen oder Initiativbewerbungen!  Nutze zur Kontaktanbahnung die Beziehung 2. / 3. Grades  Überlege Dir zusätzlich, wer für Dich interessant sein könnte: Recruiter, Personalberater, Entscheider, das Pendant in Deinem Wunschunternehmen, Weiterbildungsträger Foto: Michael Heiss @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 28
  • 29. LinkedIn für die Jobsuche Jobsuche-Tipp 5: Verlinke Dich mit Deinem „Traumunternehmen“  Bleibe Up-to-date  Sei Deinen Mitbewerbern einen Schritt voraus!  Folgst Du einem Unternehmen, werden Dir im Newsstream automatisch die neuesten Stellenangebote angezeigt. @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 29
  • 30. LinkedIn für die Jobsuche Jobsuche-Tipp 2: LinkedIn Apps Hier gibt es Apps für LinkedIn @DIS_AG @LeseratteJ Hier gibt es Apps für LinkedIn @querida75 30
  • 31. LinkedIn für die Jobsuche Jobsuche-Tipp 7: Verpasse Deinem Profil ein Video!  Resu-Me ist kostenlos  Du verbindest einfach Resu-Me mit Deinem LinkedIn Profil  In nur wenigen Klicks erhältst Du ein professionelles MultiMedia-Karriere-Profil  Das personalisierte Video ist 1-2 Minuten lang und ideal um Ihre Bewerbung hervorzuheben. Erklärvideo @DIS_AG Eine Anleitung für Resu-Me findest Du hier @LeseratteJ @querida75 31
  • 32. LinkedIn für die Jobsuche Jobsuche-Tipp 8: So suchen Sie auf LinkedIn  Stellen, die Dich interessieren könntest.  Stellenangebote auf Firmenprofilen, denen Du folgst.  Lege Dir E-Mail Benachrichtigungen für passende Stellenprofile ein.  Suche gezielt nach Jobs in einer Branche und/oder einem Tätigkeitsbereich. Mehr Tipps von LinkedIn findest Du hier. @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 32
  • 33. Tipps vom Recruiter für Bewerber Foto: Asarum Images 33
  • 34. LinkedIn für die Jobsuche Recruiter-Tipp 1: Mach Dich findbar! Herausforderung eines Recruiters: Finde den Diamanten Foto: SabrinaS. @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 34
  • 35. LinkedIn für die Jobsuche Recruiter-Tipp 1: Mach Dich findbar!  Über Schlüsselworte & spezielle Suchfilter kann ein Recruiter gezielt suchen  Je besser Dein Profil gepflegt, desto besser kann ein Recruiter Dich finden Mit dem Recruiter Account hat ein Recruiter die „Lizenz“ zum schnellen Filtern & zur vollständigen Profilansicht! @DIS_AG @LeseratteJ @querida75  Ein Recruiter kann Dein vollständiges Profil sichten & Dich einfach per InMail kontaktieren  Keep in touch: Sei in Reichweite (Kontakte 2./.3. Grades oder Gruppe) 35
  • 36. LinkedIn für die Jobsuche Recruiter-Tipp 2: Wirf einen Köder aus! Jetzt will es der Recruiter wissen: „Suchst Du schon oder überlegst Du noch?“ Je aktiver Du auf Jobsuche bist, desto mehr Signale sende in Deinem Profil  CV-Upload  Kontakteinstellung: Kontaktieren zu Stellenangeboten oder Karrierewünschen  offene Formulierung im Resumee Solche Signale nimmt ein Recruiter als willkommene Einladung wahr um Dir interessante Stellenangebote zu senden (Foto: Perrush - Fotolia.com) @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 36
  • 37. LinkedIn für die Jobsuche Recruiter-Tipp 3: Schau Dir die WWWW‘s an! Was machst Du gerade? Was kannst Du? Was würde zu Dir passen? Wäre der Job für Dich interessant? Ein aussagekräftiges, authentisches Profil ist der Grundstein für passende Jobangebote Ein Recruiter sucht Matchings zwischen Dir und dem offenen Job Ein Recruiter will den passenden Job anbieten & Dich neugierig machen @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 37
  • 38. LinkedIn für die Jobsuche Recruiter-Tipp 4: Let‘s talk together & keep in touch!  Vernetze Dich mit dem Recruiter  Sag was Du Dir wünschst (und was nicht!)  Ein Recruiter ist Dein „Makler“ für den Traumjob  Recruiter können „Aktualisierungen“ Deines Profils abonnieren Foto: IHB @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 38
  • 39. LinkedIn für die Jobsuche Alles im Blick halten!  Die eigene Marke schärfen  Statusupdates nutzen  Networking  Glaubwürdigkeit  Auffindbarkeit Deines Profils  „Socializing“  Fuß in der Tür – suche Kontakte in Deinem Netzwerk, die bereits für Dein Wunschunternehmen arbeiten. Foto: Flo @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 39
  • 40. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. @DIS_AG @LeseratteJ @querida75 Sämtliche Bezeichnungen dieser Präsentation richten sich an beide Geschlechter.