Vorschau Herbst 2013

607 views
475 views

Published on

Neuerscheinungen, Topseller und Longseller aus dem Cosmos Verlag.

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
607
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Vorschau Herbst 2013

  1. 1. Cosmos Verlag Belletristik Herbst 2013
  2. 2. Achim Parterre Im Chäsloch Mundart Cosmos Verlag Achim Parterre Tschüss zäme! Ein Dorfkrimi / Cosmos Verlag Achim Parterre erzählt von trächtigen Kühen und unheimlichem Käse, aber vor allem von Menschen, von Marco zum Beispiel, der überzeugt ist, dass das Tea-Room Bambi ein Kraftort ist, von der Grossmutter, die am Fernsehen lieber Champions League als Tierfilme schaut, vom Schwingerkönig, der mit seinem Muni in einer Einzimmerwohnung lebt. Achim Parterre Im Chäsloch Mundart 123 Seiten, gebunden Fr. 29.– ISBN 978-3-305-00445-4 Auf dem Weg von Gäziwil nach Konolfingen liegt er im Strassengraben, der alte Ramseier, zwischen den Zähnen sein letzter Stumpen und im Schädel «es Loch so gross wi ne Härdöpfu». Bärnhard, der die Leiche gefunden hat, trinkt in der Dorfbeiz einen Härdöpfeler, derweil die 82-jährige Wirtin MarieClaire eine Select raucht und von den Kanarischen Inseln träumt. Achim Parterre Tschüss zäme! Ein Dorfkrimi 80 Seiten, gebunden Fr. 25.– ISBN 978-3-305-00446-1 9 783305 004454 9 783305 004461
  3. 3. Sommerlesung auf Radio SRF 1 Achim Parterre: Tschüss zäme! «Tschüss zäme!» ist die diesjährige Sommerlesung von Radio SRF 1. Achim Parterre liest seinen Dorf­ krimi – begleitet von Bruno Raemy, Schwizerörgeli – ab 18. Juli bis 22. August am Donnerstagabend in der «Schnabelweid». Foto: Adrian Moser Wer um Himmels willen hat den alten Ramseier, der in der Dorfbeiz so gern Geschichten erzählte, ins Jenseits befördert? Diesen Kriminalfall hat einer zu Papier gebracht, der sel­ ber fürs Leben gern Ge­ schichten erzählt. Achim Parterre nimmt uns mit nach Gäziwil und zeigt uns liebevoll, aber schonungs­ los eine Idylle zwischen Kehrichtsammelstelle und Waldlehrpfad. Der Autor Achim Parterre, 1970 in Biel geboren, wohnt in Langnau im Emmental. Hier arbeitet er als Schrift­ steller und Leiter des Velokuriers. Er ist regel­ mässig zu hören in der «Morgengeschichte» auf Radio SRF 1 und ist Teil des Spoken-Word-Trios «Die Gebirgspoeten». Im Herbst 2011 erschien «Im Chäsloch», im Frühling 2013 «Tschüss zäme!». Achim Parterre Tschüss zäme! Ein Dorfkrimi Musik: Bruno Raemy 2 CDs, Dauer ca. 120:00 ca. Fr 34.– ISBN 978-3-305-00447-8 Erscheint im Juli 9 783305 004478 «Achim Parterres kecker Mundartkrimi ist ein kleines Juwel. Parterre erzählt diese vergnügliche Dorfposse mit Wortwitz und ironischem Augenzwinkern.» Alexander Sury Der Bund In Zusammenarbeit mit
  4. 4. P S et Kr a er im me H i n än Co na s ni sm lr p os om en a Ve n de rl ag «Ein stimmig eingefangenes Berner Lokalkolorit, die in ihrer Sensibilität beeindruckende Schilderung eines begleiteten Freitodes, lebensechte Dialoge und lakonischer Humor: All dies hebt Peter Hännis Krimi deutlich über den Durchschnitt hiesiger Krimiproduktion hinaus.» Alexander Sury Der Bund Peter Hänni Freitod, der 13. Kriminalroman 2. Auflage 199 Seiten, gebunden Fr. 34.– ISBN 978-3-305-00431-7 9 783305 004317 Würden Sie abends in einem leeren Praxis- und Bürohaus in einen Lift einsteigen, in dem ein frem­ der Mann steht? Das tut die Gynäkologin Charlotte Berger. Im Erdgeschoss will sie aussteigen, doch der Aufzug hält nicht an … Peter Hänni Samenspende Kriminalroman 2. Auflage 189 Seiten, gebunden Fr. 34.– ISBN 978-3-305-00430-0 9 783305 004300
  5. 5. Medizinthriller Silvio Pacozzi Vita minima Medizinthriller • Cosmos Verlag Silvio Pacozzi Vita minima Um sechs Uhr früh findet ihn die Putzfrau in seinem Behandlungszimmer. Er liegt am Boden und stinkt nach Schnaps «wie eine Horde Fremdenlegionäre auf Sauftour». Die Rede ist von Manuel Capri, Kardiologe an einer Berner Herzklinik, der auf dem Höhepunkt seiner Karriere ins Visier von Kriminellen gerät, deren Ziel es ist, die Kontrolle über die Organverteilung zu erlangen. Einzig die geheimnisvolle Katharina, Sekretärin im Labor, scheint ihn retten zu können. Aber auch sie dreht an einer Spirale, die nur in eine Richtung führen kann: Abwärts! Der Autor Silvio Pacozzi, 1962 in Brig geboren, ist Arzt für Innere Medizin in Brig. 1997 ist der Jugendkrimi «Die Dixie-Bande» (Rotten Verlag) erschienen, 2005 in der Anthologie «Tatort Schweiz» (Limmat Verlag) der Kurzkrimi «Hausbesuch». «Vita minima» ist Silvio Pacozzis erster Roman für Erwachsene. Silvio Pacozzi Vita minima Medizinthriller ca. 320 Seiten, gebunden ca. Fr. 36.– ISBN 978-3-305-00441-6 Erscheint im Oktober Foto: Renato Jordan 9 783305 004416 «Vita minima» ist ein Ausdruck, den Mediziner benützen, um vor falschen Todeserklärungen zu warnen: bei Menschen, deren Blutdruck nicht mehr messbar ist, der Puls so schwach, dass ihn keiner mehr fühlt. Der Albtraum vieler Menschen: Man kann glatt für tot erklärt und begraben werden. Bis man am falschen Ort wieder aufwacht …
  6. 6. Die bemerkenswerte Geschichte eines Emmentaler Siedlers Pedro Lenz I bi meh aus eine Am Piano: Patrik Neuhaus Cosmos Verlag Pedro Lenz und Patrik Neuhaus am Piano sind «Hohe Stirnen». Sie erzählen die Geschichte des Emmentaler Uhrenfabrikanten Peter Wingeier, der 1860 nach Argentinien flüchtete und dort im wahrsten Sinn des Wortes ein anderer wurde. Pedro Lenz und Patrik Neuhaus verschmelzen Literatur, argentinische Tangomusik und historische Fakten zu einem atmosphärisch dichten Programm, getreu dem Motto von Peter Wingeier: «Für die Wahrheit ist das Leben zu vielschichtig.» Pedro Lenz I bi meh aus eine Am Piano: Patrik Neuhaus 1 CD, Dauer ca. 77:00 ca. Fr. 29.– ISBN 978-3-305-00466-9 Erscheint im Oktober 9 783305 004669
  7. 7. Pedro Lenz I bi meh aus eine Pedro Lenz I bi meh aus eine Die bemerkenswerte Geschichte eines Emmentaler Siedlers Cosmos Verlag Peter Wingeier, Uhrenfabrikant in Trubschachen, greift 1860 in die Mündelkasse der Gemeinde, lässt Frau und Kinder im Emmental zurück, flüchtet nach Argentinien und wird dort im wahrsten Sinn des Wortes ein anderer. Er nimmt die Identität eines verstorbenen Landsmanns an. Als Theophil Romang praktiziert er als Hausarzt und rät seinen Patienten «tüet saube, tüet saube». 1873 gründet er im Norden Argentiniens ein Dorf. Es trägt bis heute seinen Namen und auf dem Friedhof hat Dr. Teófilo Romang einen Ehrenplatz. Foto: Peter Mosimann «Fakten und Wohrheit, das si zwöi Paar Stifu, d Fakte si chaut und tot, aber d Wohrheit, die isch warm und läbig. D Fakte chasch ufschriibe, aber d Wohrheit muesch gspüre», sagt Augusto Romang, der im Jahr 1913 im Café Tortoni, Buenos Aires, einem Schweizer Korres­ pondenten die Geschichte seines Vaters erzählt. Der Autor Pedro Lenz, 1965 in Langenthal geboren, wohnt in Olten. Schriftsteller und Kolumnist. Bildet mit Patrik Neuhaus «Hohe Stirnen», mit Werner Aeschbacher «Längs & Breits». Mitglied von «Bern ist überall». Zuletzt erschienen «Plötzlech hets di am Füdle», «Der Goalie bin ig», «Tanze wi ne Schmätterling» und «Liebesgschichte». Pedro Lenz I bi meh aus eine Die bemerkenswerte Geschichte eines Emmentaler Siedlers ca. 96 Seiten, gebunden ca. Fr. 25.– ISBN 978-3-305-00465-2 Erscheint im Oktober 9 783305 004652
  8. 8. Bestseller & Longseller Pedro Lenz Christian Schmid Blas mer i d Schue Plötzlech hets di am Füdle Banale Geschichten Cosmos Verlag Pedro Lenz Liebesgschichte Pedro Lenz Liebesgschichte Cosmos Verlag Cosmos Verlag 75 Redensarten – Herkunft und Bedeutung Cosmos Verlag Das Buch schaffte es auf Anhieb auf Platz 2 in der Schweizer Bestsellerliste. Christian Schmid erläutert fundiert und sehr unterhaltsam Herkunft und Bedeutung von 75 Redensarten und füllt damit eine Lücke im Büchergestell: Erstmals gibt es nun ein Werk, das mundartliche Redensarten nicht nur sammelt, sondern auch erklärt, woher sie kommen. Christian Schmid Blas mer i d Schue 75 Redensarten – Herkunft und Bedeutung 2. Auflage 224 Seiten, gebunden Fr. 36.– ISBN 978-3-305-00437-9 Greppehugo will keinesfalls so werden wie sein Vater, der jeden Samstag das Auto schamponiert hat. Chantal träumt vom Fritschi, ihrem Arbeitskollegen, der immer so nett zu ihr ist, so anders als ihr Freund, mit dem sie unterwegs ist ins Tessin. Pedro Lenz Plötzlech hets di am Füdle Banale Geschichten 6. Auflage 144 Seiten, gebunden Fr. 29.– ISBN 978-3-305-00425-6 9 783305 004256 Stellt man eine rote Rose in eine Bierflasche? In den Liebesgeschichten von Pedro Lenz ist Hollywood weit weg. Wo am Schluss des Films die Verliebten sich küssen und die Sonne untergeht, da fangen die Lenzgeschichten erst an. Nämlich im Leben. In der Grottebar in Rütschelen. Im Intercity Bern–Zürich. Im Facebook. An der Mustermesse Basel. Im Schilager Schönried. Pedro Lenz Liebesgschichte 3. Auflage 144 Seiten, gebunden Fr. 29.– ISBN 978-3-305-00428-7 9 783305 004287 9 783305 004379 «Pedro Lenz muss ein Menschenfreund sein. Wie sonst könnte er seine Figuren so liebevoll charakterisieren? Ihre Stärken und Schwächen, ihre grossen und kleinen Sehnsüchte?» Jacqueline Lausch Oltner Tagblatt Pedro Lenz Liebesgschichte 2. Auflage 1 CD, Dauer 77:47 Fr. 29.– ISBN 978-3-305-00429-4 9 783305 004294
  9. 9. Gesamtverzeichnis Dominik Bernet Das Gesicht Roman Cosmos Verlag Ernst Burren Ernst Burren Dr Troum vo Paris Mundartgeschichten Mundartgeschichten Cosmos Verlag Cosmos Verlag Acrémann Eva: Der Rosenängel. Fr. 28.–/€ 19.50 Burren Ernst: Füürwärch. Fr. 34.–/€ 23.50 Adoptiert. Lebensgeschichten ohne Anfang. Hg. von Roland Schärer. Burren Ernst: Schnee schufle. Fr. 29.–/€ 20.–   Fr. 29.–/€ 20.– Burren Ernst: Dr Troum vo Paris. Fr. 29.–/€ 20.– Adrian Walter: Artos der Tiguriner. Fr. 23.–/€ 16.– Burren Ernst: Zirkusmusig. Fr. 29.–/€ 20.– Adrian Walter: Der Weg nach Bibrakte. Fr. 23.–/€ 16.– Deppeler Rolf: Nume nid gschprängt! Fr. 34.–/€ 23.50 Alpenkrokodile. Minutengeschichten. Hg. von Schweizer Radio DRS1. Fremd in der Schweiz. Texte von Ausländern. Hg. von Irmela Kummer,   Fr. 24.–/€ 16.50   Elisabeth Winiger, Kurt Fendt und Roland Schärer. Fr. 23.–/€ 16.– Arbeit und Alltag, Literaturpreis: Friedli Emanuel: Bärndütsch als Spiegel bernischen Volkstums.   Auf und davon. Fr. 20.–/€ 14.–   Band 1: Lützelflüh. Fr. 198.–/€ 137.–   Menschen ohne Arbeit. Fr. 20.–/€ 14.–   Band 2: Grindelwald. Zurzeit vergriffen   Nein! Texte gegen Rassismus. Fr. 20.–/€ 14.–   Band 3: Guggisberg. Fr. 198.–/€ 137.–   Die Sitzung. Fr. 20.–/€ 14.–   Band 4: Ins. Fr. 198.–/€ 137.–   Wo wohnen? Fr. 20.–/€ 14.–   Band 5: Twann. Fr. 198.–/€ 137.–   Zur Feier des Tages. Fr. 20.–/€ 14.–   Band 6: Aarwangen. Fr. 198.–/€ 137.– Baumann Eric und Stefan Eiselin: Wie kam die Glace auf das Stängeli?   Band 7: Saanen. Zurzeit vergriffen   Fr. 34.–/€ 23.50 Gfeller Walter: Vergil bärndütsch: Aeneis. Fr. 39.–/€ 27.– Beck Alfred: Der Batzechlemmer. Fr. 29.–/€ 20.– Gotthelf-Wort für jeden Tag. Hg. von Helene Keller. Fr. 15.–/€ 10.50 Beck Alfred: Der Brunneputzer. Fr. 29.–/€ 20.– Gotthelf-Worte. Hg. von Helene Keller. Fr. 15.–/€ 10.50 Beck Alfred: Der Bschyscheib. Fr. 23.–/€ 16.– Haegler Jupe und Reto Meienberg: Müssen Behinderte immer Beck Alfred: Käthi u Philipp. Fr. 28.–/€ 19.50   auffallen? Fr. 29.–/€ 20.– Berndeutsches Wörterbuch. Von Otto von Greyerz u. Ruth Bietenhard. Hänni Peter: Freitod, der 13. Fr. 34.–/€ 23.50   Fr. 59.–/€ 41.– Hänni Peter: Samenspende. Fr. 34.–/€ 23.50 Bernet Dominik: Das Gesicht. Fr. 34.–/€ 23.50 Heimann Alexander: Dezemberföhn. Fr. 34.–/€ 23.50 Bernet Dominik: Der grosse Durst. Fr. 29.–/€ 20.– Heimann Alexander: Honolulu. Fr. 33.–/€ 23.– Bernet Dominik: Marmorera. Fr. 37.–/€ 25.50 Heimann Alexander: Wolfszeit. Fr. 35.–/€ 24.– Bietenhard Ruth: Wörter wandere dür d Jahrhundert. Fr. 39.–/€ 27.– Heimann Erwin: Wätterluft. Fr. 28.–/€ 19.50 Bowler Arthur: Das Leben ist kein Toaster. Fr. 25.–/€ 17.– Heizmann Gertrud: Munggi. Fr. 23.–/€ 16.– Bowler Arthur: Ein Schweizer ohne Ordner ist wie ein Cowboy ohne Hut. Heizmann Gertrud: Mutter Jolie. Fr. 23.–/€ 16.–   Fr. 25.–/€ 17.– Heizmann Gertrud: E Spatz flügt i Himmel. Fr. 20.–/€ 14.– Burren Ernst: Blaui Blueme. Fr. 29.–/€ 20.– Heizmann Gertrud: Unter der Brücke. Fr. 25.–/€ 17.– Burren Ernst: Chrüzfahrte. Fr. 29.–/€ 20.– Heizmann Gertrud: Xandi und das Wunderkraut. Fr. 23.–/€ 16.–
  10. 10. Müller Elisabeth: Theresli. Fr. 25.–/€ 17.– S u s y Müller Elisabeth: Was in der Stille wächst. Fr. 25.–/€ 17.– S c h m i d Die Bergwanderung Müller Elisabeth: Wiehnachtsfreud! Fr. 10.–/€ 7.– u n d a n d e r e G r a u s a m k e i t e n C o s m o s V e r l a g Müller Elisabeth: Wiehnachtsgschichte.   Band 2: Chrüz und Chrippli. Fr. 20.–/€ 14.– Andrea Weibel Steinherz Kriminalroman Cosmos Verlag   Band 3: O du fröhliche! Fr. 20.–/€ 14.–   Band 4: We d Liechtli brönne. Fr. 20.–/€ 14.– Muschg Elsa: Piccolina. Fr. 25.–/€ 17.– Naglis Stefan: Geld und Gier. Fr. 36.–/€ 25.– Ostfeld Jona: Der Seidenlaubenvogel. Fr. 29.–/€ 20.– Pacozzi Silvio: Vita minima. ca. Fr. 36.–/€ 25.– Parterre Achim: Im Chäsloch. Fr. 29.–/€ 20.– Parterre Achim: Tschüss zäme! Buch. Fr. 25.–/€ 17.– Parterre Achim: Tschüss zäme! CD. ca. Fr. 34.–/€ 23.50 Ramseier Markus: Das Land der letzten Meter. Fr. 39.–/€ 27.– Ramseier Markus: Licht. Fr. 29.–/€ 20.– Holst Ellen: Auf irgendeine Weise bin ich sehr glücklich. Ramseier Markus: Mäandertal. Fr. 37.–/€ 25.50   Tagebuch einer Krebspatientin. Fr. 34.–/€ 23.50 Ramseier Markus: Wie küsst man einen Engel? Fr. 34.–/€ 23.50 Jaun Sam: Fliegender Sommer. Fr. 39.–/€ 27.– Reber Sabine: Unter dem Kissen. Fr. 29.–/€ 20.– Jaun Sam: Tagpfauenauge. Fr. 34.–/€ 23.50 Röthlisberger Thomas: Die Eiswanderung. Fr. 34.–/€ 23.50 Jaun Sam: Die Zeit hat kein Rad. Fr. 35.–/€ 24.– Röthlisberger Thomas: Das Lotsenhaus. Fr. 29.–/€ 20.– Keller Markus und Barbara Luginbühl: Eini vo dene. Fr. 17.–/€ 12.– Röthlisberger Thomas: Zuckerglück. Fr. 29.–/€ 20.– Keller Markus und Barbara Luginbühl: Feuer und Flamme. Füür und Ryter Anita: 1796. Eine Frau wird enthauptet. Fr. 29.–/€ 20.–   Flamme. Fr. 25.–/€ 17.– Salvisberg Hanni: Bach- u Wöschtag. Zurzeit vergriffen Krneta Guy: Umkehrti Täler. Fr. 29.–/€ 20.– Schädelin Klaus: Zeitlupe Zytlupe. Zurzeit vergriffen Lenz Pedro: I bi meh aus eine. Buch. ca. Fr. 25.–/€ 17.– Scherrer Yvonn: Nasbüechli. Buch. Fr. 29.–/€ 20.– Lenz Pedro: I bi meh aus eine. CD. ca. Fr. 29.–/€ 20.– Scherrer Yvonn: Nasbüechli. Hörbuch. Fr. 34.–/€ 23.50 Lenz Pedro: Liebesgschichte. Buch. Fr. 29.–/€ 20.– Schlup Theresa: Ds grosse Gwitter. Fr. 29.–/€ 20.– Lenz Pedro: Liebesgschichte. CD. Fr. 29.–/€ 20.– Schlup Theresa: La vie de rêve. Fr. 34.–/€ 23.50 Lenz Pedro: Plötzlech hets di am Füdle. Fr. 29.–/€ 20.– Schlup Theresa: Was würde o d Lüt säge? Fr. 25.–/€ 17.– Lenz Pedro: Tanze wi ne Schmätterling. Buch. Fr. 25.–/€ 17.– Schmid Christian: Blas mer i d Schue. Fr. 36.–/€ 25.– Lenz Pedro: Tanze wi ne Schmätterling. CD. Fr. 29.–/€ 20.– Schmid Christian: Durchs wilde Wortistan. Fr. 39.–/€ 27.– Linsmayer Charles: Schlaglichter. Fr. 39.–/€ 27.– Schmid Christian: Ds Meerjümpferli. CD. Fr. 25.–/€ 17.– Marrer Natalie: Die Traumkarten. Fr. 29.–/€ 20.– Schmid Christian: Nebenaussen. Fr. 35.–/€ 24.– Marti Hugo: Rudolf von Tavel. Leben und Werk. Fr. 29.–/€ 20.– Schmid Christian: D Prinzässin uf em Ärbsli. Fr. 34.–/€ 23.50 Marti Werner: Berndeutsch-Grammatik. Fr. 49.–/€ 34.– Schmid Christian: stuune. Fr. 35.–/€ 24.– Maurer-Arn Trudi: E du auso! Fr. 23.–/€ 16.– Schmid Susy: Die Bergwanderung. Fr. 29.–/€ 20.– Maurer-Arn Trudi: Murks und Scherbe. Fr. 23.–/€ 16.– Schmid Susy: Himmelskönigin. Fr. 29.–/€ 20.– Meier Carlo: Das Buch Müller. Fr. 34.–/€ 23.50 Schmid Susy: Oktoberblau. Fr. 29.–/€ 20.– Meier Carlo: Horu. Fr. 34.–/€ 23.50 Schmid Susy: Das Wüste lebt. Fr. 35.–/€ 24.– Meier Carlo: Keine Leiche in Damaskus. Fr. 34.80/€ 24.– Schmidli Werner: Bergfest. Fr. 34.–/€ 23.50 Meier Raeto: Ein anständiger Bürger hat einen Briefkasten. Schmidli Werner: Oswalds Kater. Zurzeit vergriffen   Fr. 34.–/€ 23.50 Schmidli Werner: Schabernack. Fr. 29.–/€ 20.– Meier Raeto: Mein Leben als Versager. Fr. 29.–/€ 20.– Schmidli Werner: Teufel und Beelzebub. Fr. 35.–/€ 24.– Müller Elisabeth: Die beiden B. Fr. 25.–/€ 17.– Schorre Angelica und Margrit Staub-Hadorn: Anna und Johanna. Müller Elisabeth: Die Quelle. Fr. 28.–/€ 19.50   Fr. 29.–/€ 20.– Müller Elisabeth: Das Schweizerfähnchen. Fr. 25.–/€ 17.– Schürch Béatrice: Porridge, Pudding… Fr. 20.–/€ 14.–
  11. 11. von Tavel Rudolf: Am Kaminfüür. Fr. 35.–/€ 24.– von Tavel Rudolf: Bernbiet. Fr. 35.–/€ 24.– von Tavel Rudolf: Der Donnergueg. Fr. 29.–/€ 20.– von Tavel Rudolf: Der Frondeur. Zurzeit vergriffen von Tavel Rudolf: D Frou Kätheli und ihri Buebe. Zurzeit vergriffen von Tavel Rudolf: Gedanken. Hg. Adele von Tavel. Fr. 17.–/€ 12.– von Tavel Rudolf: Geschichten aus dem Bernerland. Fr. 38.–/€ 26.– von Tavel Rudolf: Götti und Gotteli. Zurzeit vergriffen von Tavel Rudolf: Gueti Gschpane. Fr. 35.–/€ 24.– von Tavel Rudolf: D Haselmuus. Fr. 35.–/€ 24.– von Tavel Rudolf: Die heilige Flamme. Zurzeit vergriffen von Tavel Rudolf: Heinz Tillmann. Fr. 35.–/€ 24.– von Tavel Rudolf: Der Houpme Lombach. Fr. 35.–/€ 24.– von Tavel Rudolf: Jä gäll, so geit’s! Fr. 29.–/€ 20.– von Tavel Rudolf: Jä gäll, so geit’s! Faksimile. Fr. 50.–/€ 34.50 von Tavel Rudolf: Der Läbchueche. CD. Fr. 29.–/€ 20.– Schürch Béatrice: Samichlous, was hesch im Sack? Fr. 17.–/€ 12.– von Tavel Rudolf: Meischter und Ritter. Fr. 38.–/€ 26.– Schürch Béatrice: So mängs isch mängisch anders. Fr. 20.–/€ 14.– von Tavel Rudolf: Ring i der Chetti. Fr. 38.–/€ 26.– Schürch Béatrice: Wüsst dihr, wär znacht… Fr. 10.–/€ 7.– von Tavel Rudolf: Schweizer daheim und draussen. Fr. 35.–/€ 24.– Sommer Hans: Am Wellenspiel der Aare. Fr. 18.–/€ 12.50 von Tavel Rudolf: Simeon und Eisi. Fr. 35.–/€ 24.– Sommer Hans: Ein alter Berner erzählt. Fr. 33.–/€ 23.– von Tavel Rudolf: Der Stärn vo Buebebärg. Fr. 35.–/€ 24.– Sommer Hans: s git nume eis Bärn. Fr. 35.–/€ 24.– von Tavel Rudolf: Uf d Liebi chunnt’s alleini a. Fr. 59.–/€ 41.– Sommer Hans: Uf Bärnerbode. Fr. 35.–/€ 24.– von Tavel Rudolf: Unspunne. Zurzeit vergriffen Sommer Hans: Volk und Dichtung der Region Burgdorf. von Tavel Rudolf: Ds verlorne Lied. Fr. 35.–/€ 24.–   Fr. 35.–/€ 24.– von Tavel Rudolf: Veteranezyt. Zurzeit vergriffen Sommer Hans: Volk und Dichtung des Berner Oberlandes. von Tavel Rudolf 1866–1934. Zum 50. Todestag. Fr. 23.–/€ 16.–   Fr. 35.–/€ 24.– Thaulov Pia: Kleiner König Magnus. Fr. 24.–/€ 16.50 Staub-Hadorn Margrit: Aues für d Chatz. Fr. 34.–/€ 23.50 Traber Barbara: Meine Tochter will tanzen. Fr. 34.–/€ 23.50 Staub-Hadorn Margrit: Churz u guet. Fr. 29.–/€ 20.– Tromsig Trischtan: Max u Moritz bärndütsch. Fr. 24.–/€ 16.50 Staub-Hadorn Margrit: Die gelbe Ottomane. Fr. 34.–/€ 23.50 Die verbotenen Bilder 1939–1945. Hg. vom Photoforum Pasquart. Staub-Hadorn Margrit: Masch o ne Schnitz? Fr. 34.–/€ 23.50   Fr. 33.–/€ 23.– Staub-Hadorn Margrit: Zäme schnure. Fr. 34.–/€ 23.50 Weibel Andrea: Steinherz. Fr. 34.–/€ 23.50 Staub-Hadorn Margrit: Zum letschte Mau. Fr. 34.–/€ 23.50 Weibel Jürg: Ein Kind von Madonna. Fr. 34.–/€ 23.50 Stauffer Heinz: Itz oder geng. Fr. 34.–/€ 23.50 Wenger Lisa: Hüt isch wider Fasenacht. Fr. 18.–/€ 12.50 Stauffer Heinz: ’s geit mi ja nüt a ... Fr. 17.–/€ 12.– Wenger Lisa: Joggeli söll ga Birli schüttle! Fr. 19.–/€ 13.– Stauffer Heinz:  ... u dr Dechel druuf. Fr. 17.–/€ 12.– Widmann Josef Viktor: «Verehrte Leser, sagen Sie nicht: Nein!» Stauffer Heinz: Vo nüt chunnt eifach nüt. Fr. 23.–/€ 16.–   Hg. von Elisabeth Müller und Roland Schärer. Fr. 23.–/€ 16.– Stauffer Heinz: Warum seisch nüt? Fr. 25.–/€ 17.– Widmer Fritz: Wo geit das hi, wo me vergisst? Fr. 29.–/€ 20.– Stauffer Heinz: We si nid gschtorbe si, de schtärbe si no ... Zulliger Hans: Unghüürig. Fr. 29.–/€ 20.–   Fr. 17.–/€ 12.– Stauffer Heinz: Wienachte sueche. Fr. 29.–/€ 20.– Stauffer Heinz: Zwätschgibele. Fr. 23.–/€ 16.– Stein Franca: Amazone. Krüppel. Weib.   Steinwürfe gegen den Krebs. Fr. 29.–/€ 20.– Streich Albert: Gesammelte Werke.   Band 2: Fehnn. Fr. 27.–/€ 18.50   Band 3: Brienzer Sagen. Tschuri. Gedichte. Fr. 29.–/€ 20.–
  12. 12. Verlagsanschrift Cosmos Verlag Kräyigenweg 2 CH-3074 Muri bei Bern Telefon 031 950 64 64 Fax 031 950 64 60 info@cosmosverlag.ch www.cosmosverlag.ch Verlagsvertreter Sebastian Inhauser Alte Feldeggstrasse 16 c CH-8008 Zürich Telefon 044 420 10 55 Fax 044 420 10 56 Mobile 079 357 72 52 s.inhauser@hispeed.ch

×