Your SlideShare is downloading. ×
  • Like
  • Save
Social Media - Digital heißt Dialog
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Now you can save presentations on your phone or tablet

Available for both IPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Social Media - Digital heißt Dialog

  • 398 views
Published

Der Newsletter Echolot der Berateragentur Cortent Kommunikation AG.

Der Newsletter Echolot der Berateragentur Cortent Kommunikation AG.

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
398
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide
  • Seite 19.04.12 Titel der Präsentation
  • Seite 19.04.12

Transcript

  • 1. Social MediaDigital heißt DialogNovember 2010
  • 2. Die Wucht des Web 2.0 Trends 30 Millionen Deutschen ab 14 sind Mitglied in einem Web-Netzwerk 135 Minuten täglich sind die deutschen Internet-User im Netz aktiv 330 Millionen Blog-Einträge weltweit pro Jahr 110 Millionen neue Twitter-Accounts weltweit pro Jahr 35 Stunden neues Video-Material auf Youtube pro Minute Quellen: Bitkom / Gary Hayes / kress.deSocial Media 2
  • 3. Rein oder nicht rein, das ist keine Frage Chance Herausforderung Risiko • Zielgruppen auf neuen • Dialog statt Monolog • Transparenz kritischer Wegen erreichen • Segmentierte Meinungen • Neue Zielgruppen Zielgruppen • Ungefilterte Macht der erschließen • Mitarbeiter einbeziehen Verbraucher - z. B. durch • Image pflegen • Emanzipierte User schlechte Bewertungen • Marke stärken • Glaubwürdig und schnell • Abstrafung von Pannen • Kunden binden sein und Fehlverhalten • Vertrieb unterstützen • Kapazitäten und Budgets • Attacken-Opfer werden • Agendasetting bereitstellen • Personality-PR • Haftung und Compliance • Wechselwirkung mit anderen Medien nutzen • Krisen erkennen Die Chancen überwiegen bei WeitemSocial Media 3
  • 4. Digital heißt Dialog Kritik akzeptieren Dialog pflegen Attacken parieren Offen, adäquat, glaubwürdig Schnell (re-)agieren Markenerlebnis Inspiration bieten User ernst nehmen stärken News, Nutzwert, Nice-to-know Multimedial denken Club-Gefühl fördern Vernetzung nutzen Teilnahme belohnenSocial Media 4
  • 5. Mitarbeiter mitnehmen – Marke braucht Botschafter Firmen- Wiki Intranet Blogs User- Website groups Fan- Seiten Firmen Mitarbeiter Policy Guidelines Social Media Etablierte KommunikationsstrategieSocial Media 5
  • 6. Digital kennt viele Dosierungen Klein Mittel Groß • Eigenes Monitoring via • Eigenes Monitoring • Zielgruppenanalyse Suchmaschinen • Eigener, vernetzter • Research und • Was spricht das Netz Auftritt in Wettbewerbs-beobachtung über mich und meine ausgewählten • Architektur mit aktivem Themen? Netzwerken Dialog, Vernetzungen und • Belegung der • Sporadische eigenen Formaten wichtigsten Netzwerk- Einstellung von News • Krisenprävention Adressen mit eigenem und Themen Namen • Monitoring, Evaluation, • Neben-Tätigkeit für Erfolgsmessung Bestands-Belegschaft • Neue Mitarbeiter: Social Media Team • Externe DienstleisterSocial Media 6
  • 7. Digital heißt Dialog – Checkliste Inhalte Architektur Ziele und Zielgruppen Kanal je Zielgruppe Sende- und Dialogbotschaften Format je Zielgruppe Policy und Guidelines Vernetzung und Synergien Organisation Technik Verantwortliche und Aufgaben Möglichkeiten Prozesse und Krisenplan Anforderungen Budget KapazitätenSocial Media 7
  • 8. KontaktFür Rückfragen …… stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Cortent Kommunikation AG kontakt Clemensstraße 3 60487 Frankfurt am Main Tel.: (069) 5 770 300 – 0 Fax: (069) 5 770 300 – 10 info@cortent.de www.cortent.deSocial Media 8