Your SlideShare is downloading. ×
0
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
IfCC Institut für Cloud Computing
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

IfCC Institut für Cloud Computing

107

Published on

Voice + IP 2012 …

Voice + IP 2012
IfCC Institut für Cloud Computing

Uwe Hannig, Prof. Dr., IfCC
Das Blog der Messe Frankfurt zur Digitalisierung des Geschäftslebens:
http://connected.messefrankfurt.com/de/

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
107
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Prof. Dr. Uwe Hannig Herzlich Willkommen! ProCloud Forum auf der Voice + IPwww.ifcc.info
  • 2. Institut für Cloud Computing Das Institut für Cloud Computing (IfCC) widmet sich dem Ziel, den Bedarf an Wissen auf dem Gebiet des Cloud Computing zu decken und bereichs- übergreifende Informationen zur Planung und Realisierung von Cloud- Projekten zur Verfügung zu stellen. Als herstellerneutrale Clearingstelle sorgt das IfCC mit der Durchführung von Studien, der Erstellung von Anbieterübersichten, der Veranstaltung von Messen und Kongressen und der Herausgabe von Publikationen sowie der Weiterbildung zum Cloud Computing Engineer und der Unterstützung von Cloudinnovationen durch die Vergabe der Cloud Awards für die besten Cloud Ideen und für die besten Cloud Services für Transparenz im Markt für Cloud Computing.www.ifcc.info S2
  • 3. Cloud Computing Beim Cloud Computing lagert man IT-Ressourcen aus und mietet bei Bedarf Lösungen und Infrastruktur an. Cloud Computing erlaubt den Anwendern zu jedem Zeitpunkt an jedem Ort mit jedem üblichen Kommunikationsmittel die verbrauchsabhängige Nutzung von auf den jeweiligen Bedarf zugeschnittenen IT-Ressourcen.www.ifcc.info S3
  • 4. Arten von Clouds Eine Public Cloud kann von beliebigen Personen und Unternehmen genutzt werden. In der Variante der Open Cloud wird das Angebot ohne Input von Kunden entwickelt. In einer Exclusive Cloud kennen sich Anbieter und Nutzer und können Verträge miteinander abschließen. In Private Clouds für unternehmensspezifische Anwendungen, auf die auch unabhängig vom Internet zugegriffen werden kann, gibt es mehr Daten- sicherheit. Bei einer Enterprise Cloud stammen Anbieter und Nutzer im Gegensatz zu einer Departmental Cloud aus unterschiedlichen Abteilungen. In hybriden Clouds werden beide Cloudarten kombiniert. Neben einer Private Cloud für unternehmenskritische Anwendungen und Daten, in welche On Premise-Lösungen integriert sind, werden auch Public Clouds, z. B. für Belastungsspitzen, genutzt.www.ifcc.info S4
  • 5. Umsatz mit Cloud Computing in Deutschland Quelle: BITKOM, Experton Für das Jahr 2020 gehen die Schätzungen für den Cloudumsatz weltweit bis zu US$ 240 Mrd.www.ifcc.info S5
  • 6. Business Softwareriesen investieren Milliarden Die großen Anbieter von Business Software haben bereits Milliarden in den Kauf von Cloud-Spezialisten investiert IBM: DemandTec, Unica, Coremetrics, Sterling Commerce Oracle: Taleo, RightNow SAP: Ariba, Success Factor und angekündigt, weitere Zukäufe zu tätigen.www.ifcc.info S6
  • 7. Vorteile des Cloud Computing  Nutzungsabhängiges Mieten statt Kaufen schont die Liquidität und sorgt für Kostentransparenz  Wegfall von Administrationsaufwand erlaubt die Fokussierung der knappen IT-Spezialisten auf erfolgskritische Aufgaben  Einfache Integration von Geschäftspartnern  Erleichterung der Integration externer Systeme  Erhöhung der Flexibilität durch Skalierbarkeit  Schnelle Einsetzbarkeit bei geringem Einführungsaufwand  Standortunabhängiger Datenzugriff mit mobilen Gerätenwww.ifcc.info S7
  • 8. Studie „Cloud Computing in der Logistik“ In der Logistik müssen mehrere Partner mit unterschiedlichen Systemen an verschiedenen Standorten schnell und flexibel an den gleichen Prozessen mitwirken. Cloud Computing erlaubt den an der Lieferkette Beteiligten den Datenzugriff von jedem Ort der Welt aus. Logistikanbieter sind somit geradezu prädestiniert für den Cloud- Einsatz.  Online-Befragung von 1.445 Logistikexperten im Sommer 2012  Beteiligungsquote von 9,8 Prozent  44,4 Prozent Logistikanbieter, 42,1 Prozent Verlader  42,1 Prozent weniger, 48,9 Prozent mehr als 1.000 MitarbeiterInnenwww.ifcc.info S8
  • 9. Ergebnisse allgemeiner Art  60 Prozent der Auskunftspersonen sind davon überzeugt, dass die Zukunft dem Cloud Computing gehört, nur 10 Prozent nicht.  Selbst mehr als die Hälfte der Beschäftigten von Unternehmen, die sich noch nicht mit dem Cloud Computing beschäftigen (jedes 4.), glauben an dessen nachhaltigen Erfolg.  Positive Erfahrungen im privaten Bereich erhöhen die Nutzungsbereitschaft.  Je länger man sich mit der Technologie beschäftigt, desto mehr ist man von ihr überzeugt. Die gemachten Erfahrungen sind offensichtlich positiver Natur.  In größeren Unternehmen ist man bezüglich des Cloud-Erfolgs etwas zuversichtlicher als in den kleineren.www.ifcc.info S9
  • 10. Wesentliche Cloud-Vorteile aus Anwendersicht Quelle: ifcc Die Vorteile des Cloud Computing wiegen umso stärker, je länger man sich mit der Technologie beschäftigt.www.ifcc.info S 10
  • 11. Wesentliche Hemmnisse für das Cloud Computing Quelle: ifcc Die Sorge um Datensicherheit ist häufig ein diffuses Bauchgefühle aufgrund fehlender Informationen und mangelndem Wissen.www.ifcc.info S 11
  • 12. Logistikspezifische Ergebnisse  Die Logistikbranche (insbesondere die Logistikdienstleister) setzt auf das Cloud Computing.  Das größte Interesse insgesamt besteht an Supply Chain Management Systemen.  Die Logistikunternehmen bevorzugen den Speicherort Deutschland.  Für die Dienstleister ist die schnelle Einsetzbarkeit wichtiger als für die Verlader. Diese legen besonderen Wert auf die Integration der Partner.  Die zumeist mittelständischen Logistikdienstleister sehen im Cloud Computing die Möglichkeit, sich gegen den IT-Fachkräftemangel abzusichern.  Der Markt für Cloud-Logistiksysteme ist z. Z. aber noch völlig intransparent.  Branchen-Know-how und das Vorhandensein von Zertifizierungen schaffen Vertrauen.www.ifcc.info S 12
  • 13. Vorteile des Einsatzes von Cloud Computing in der Logistik Quelle: ifcc Der flexible Datenzugriff ist vor allem für Logistikanbieter bedeutsam. Die Verlader sehen insbesondere in der einfacheren Integration externer Systeme einen Vorteil.www.ifcc.info S 13
  • 14. Wesentliche Treiber des Cloud Computing in der Logistik Quelle: ifcc Die wesentlichen Treiber des Cloud Computing sind der mobile Systemzugang (insbes. für die Lo- gistikdienstleister) sowie die Möglichkeit der Vernetzung mit den Partnern (insbes. für die Verlader).www.ifcc.info S 14
  • 15. Kriterien für die Auswahl eines Cloudanbieters in der Logistik Quelle: ifcc Die Branchenkenntnis eines Cloudanbieters ist für Logistiker wichtiger als Zertifizierungen oder die Unternehmensgröße.www.ifcc.info S 15
  • 16. Fazit  Cloud Computing wird sich in der aufgrund des zunehmenden Online- Handels weiter boomenden Logistikbranche durchsetzen.  Am meisten geschätzt am Cloud Computing wird der flexible, standort- unabhängige Datenzugriff.  Für die Mehrzahl der Logistiker ist die Branchenkenntnis eines Cloud- Anbieters ein ganz wichtiges Auswahlkriterium.  Cloud-Anbieter, die eine Datenspeicherung in Deutschland garantieren können, weisen einen Wettbewerbsvorteil auf.  Gegen die Ängste im Hinblick auf mangelnde Datensicherheit müssen die Anbieter mit umfangreicher Information angehen.  Der mobile Datenzugriff wird zum wichtigsten Treiber des Cloud Computing.www.ifcc.info S 16
  • 17. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!www.ifcc.info

×