• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011
 

Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011

on

  • 901 views

Stadtportal wiesbaden.de: informativ - nützlich - schnell

Stadtportal wiesbaden.de: informativ - nützlich - schnell
Vortrag von Hanne Graf, Leiterin Online-Redaktion wiesbaden.de, Wiesbaden Marketing GmbH auf der Veranstaltung "Stadt und Netz"

Statistics

Views

Total Views
901
Views on SlideShare
834
Embed Views
67

Actions

Likes
0
Downloads
2
Comments
0

5 Embeds 67

http://stadt-und-netz.blogspot.com 41
http://stadt-und-netz.blogspot.de 23
http://www.docseek.net 1
http://www.docshut.com 1
http://stadt-und-netz.blogspot.ro 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011 Stadt und Netz - Stadtportal Wiesbaden - Hanne Graf - 16.11.2011 Presentation Transcript

    • WIESBADEN„Stadt und Netz – Transparenz, Beteiligung, Kooperation“ in Frankfurt, 16.11.2011 www.wiesbaden.de Informativ – nützlich – schnell Martin Michel Geschäftsführer Hanne Graf, Wiesbaden Marketing GmbH – Online-Redaktion
    • WIESBADEN Gliederung www.wiesbaden.de Informativ – nützlich – schnell  Wer sind wir?  Wo stehen wir? Anspruch und Wirklichkeit des Relaunchs 2009  Wo wollen wir hin? Trends und Perspektiven  Fazit und Ausblick
    • WIESBADEN Wer sind wir?  www.wiesbaden.de Kommunales Portal für Leben, Arbeiten und Freizeit in Wiesbaden: 7 Subportale, Microsites, Foren, Veranstaltungskalender, Branchenverzeichnis und Online-Vermarktung  Relaunch 2009 Neuaufbau: Technische Struktur, Webdesign, Navigation und inhaltliche Gliederung, Optionen für Multimedia Fachblog designtagebuch.de bewertete 2010 die Webauftritte der 25 größten Städte Deutschlands nach den Kategorien • Design • Nutzerführung • Programmierung • Information Wiesbaden belegt mit 94 Punkten Platz 1 und ist damit das „schönste Stadtportal Deutschlands“
    • WIESBADEN Wer sind wir?  Online-Redaktion Zu meiner Person: wiesbaden.de seit Ende der 90-er Jahre, zunächst als externe Online-Journalistin, seit 2001 als Projektleiterin bei der Stadt Wiesbaden • Erfahrenes Team aus insgesamt 3 Mitarbeitern, zunächst im Pressereferat, ab 2005 in einem städtischen Betrieb, der heutigen Wiesbaden Marketing GmbH • Zentral-Redaktion: alles aus einer Hand, kurze Aktualisierungsintervalle, Qualitätsstandards und redaktionelle Richtlinien, Input durch Ämter und Akteure aus der ganzen Stadt • Dezentrale Pflege: Pressemitteilungen, spezifische Datenbanken, Veranstaltungskalender
    • WIESBADEN Wer sind wir? Wiesbaden Marketing GmbH  38 Mitarbeiter  5 Geschäftsfelder • Märkte und Events 5 1 • City-Dialog, 4 2 Grafik & Design 3 • Online-Redaktion • Marketing • Tourist Service & Tourist Information
    • WIESBADEN Wer sind wir?  Online-Redaktion: Was wir tun? Konzeption und Beratung für städtische und stadtnahe Einrichtungen und Gesellschaften Administration des Internetauftritts über das Content-Management-System und Module Unser Ziel: Informations- und Kommunikationsbedürfnisse der Stadt und ihrer Bürger befriedigen durch • Kompetente Information • Nutzerfreundliche Aufbereitung • Ansprechende Gestaltung • Kontakt und Unterstützung erreichbar machen • Beteiligungsmöglichkeiten anbieten • Informativ – nützlich – schnell sein!
    • WIESBADEN Wo stehen wir?  Anspruch und Wirklichkeit des Relaunchs im November 2009 • Anspruch „Mit frischem Wind auf www.wiesbaden.de – informativer – nützlicher – schneller!“ • Wirklichkeit Alles ist neu nach zweijähriger Relaunch-Phase: Farbleitsystem, technische Struktur und Templates, Bildsprache, Darstellungsoptionen, multimediale Features, XML-Schnittstellen, sechs Themenportale und deren Redaktion • 1. Phase danach Konsolidierung der Plattform und Nacharbeitung, Ergänzungen, Optimierung, Einarbeitung und Routinen
    • WIESBADEN Wo stehen wir?  Erfolgsfaktoren des Relaunchs 2009 • Zentrale Steuerung Hochkarätige Lenkungsgruppe mit Oberbürgermeister, Wirtschaftsdezernent und Experten • Umfangreiche Beteiligung der Ämter und Akteure in der Stadt • Webdesign wird auf Basis des funktionalen, nutzerorientierten Konzeptes entwickelt • Neustrukturierung und Überarbeitung der Inhalte • Qualitätssicherung und Akzeptanz Arbeitsergebnis an alle Beteiligten im Preview • Marketingkampagne zur Freischaltung
    • WIESBADEN Wo stehen wir?  Anspruch des Portals, Leitbild und Maßstab • Kernaussage „Der Internetauftritt www.wiesbaden.de ist die zentrale Kommunikationsplattform der Landeshauptstadt Wiesbaden. Das bürgerfreundliche Internetangebot mit den Schwerpunkten Arbeiten, Leben, Besuchen, Wirtschaft und Stadtmarketing ist die elektronische Schnittstelle zwischen Verwaltung, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Alle Ämter und Einrichtungen präsentieren sich ‚unter einem Dach‘. Die Plattform unterstützt ehrenamtliches Engagement und Bürgerbeteiligung.“
    • WIESBADEN Wo stehen wir?  Bilanz 2011 • Portal wird sehr gut angenommen und wächst in die Tiefe • Neue Darstellungsformen (Subportale, „Verteilerseiten“, Bildergalerien, Videointegration, Microsites und Datenbanken) erzeugen rege Nachfrage bei Ämtern und Akteuren in der Stadt • Seitenstruktur unterstützt Aktualität und schnellen Wechsel der Inhalte • Microsites als eigene „Homepages“ konnten Abwanderung in unabhängige Websites stoppen • XML–Schnittstellen bieten integriert umfangreiche Inhalte, bereichern das Portal
    • WIESBADEN Wo stehen wir?  Bilanz 2011: Reichweite • Zugriffszahlen Oktober 2011 Seitenaufrufe: rund 2,5 Millionen Besuche: rund 315.000 • Rubriken und Interessen Rathaus und Virtuelle Verwaltung 300.000 Leben in Wiesbaden 600.000 Sport 180.000 Tourismus 160.000 Kultur 130.000 Wirtschaft 25.000 Stadtplan 180.000 9 Microsites 130.000 Fremdsprachige Websites 130.000
    • WIESBADEN Wo wollen wir hin?  Trends und Perspektiven Nach der Phase der Konsolidierung zeichnen sich folgende Trends und Perspektiven für den weiteren Ausbau ab: • Aktualität Beschleunigung ist gefragt! schneller – umfangreicher – multimedialer! • Automatisierung der Teaser–Verwaltung • Automatisierung der Startseite (Ersatz abgelaufener Artikel über Zeitsteuerung) • Standardisierung der Bild- und Videoformate • Datenbanken Inhalte intelligent erreichbar machen! • Suchmasken erschließen umfangreiche und komplexe Informationen Beispiele: Schulen und Kitas, „Pilzdatenbank“ Projektiert: Gesundheitswegweiser, Stadtlexikon
    • WIESBADEN Wo wollen wir hin?  Trends und Perspektiven • Bildsprache mehr Bilder – größer – bewegt! • Bildergalerien berichten über kommunales Handeln und Highlights in der Stadt • Kooperation mit Internet-TV-Portal: Videos zu Veranstaltungen und Interviews • Ämter, Initiativen und Projekte liefern Videos als Lehr- und Motivationsfilme, Event-Videos und Dokumentationen • Umweltamt: Geschäftsbericht als ansprechendes und für die Umwelt werbendes Video auf wiesbaden.de und mobil aufs Smartphone • Einschätzung Wir stehen erst am Anfang dieser Entwicklung!
    • WIESBADEN Wo wollen wir hin?  Trends und Perspektiven • Microsites Eigenständigkeit und flexible Gestaltung unter einem gemeinsamen Dach! Microsites überzeugen durch: • grafische Gestaltung korrespondiert mit dem Corporate Design (Veranstaltungshäuser, Unternehmen, umfangreiche Projekte) • Bereitstellung aller Funktionalitäten und Features von www.wiesbaden.de • Beratung, „Entwicklungshilfe“ und Pflege durch die Online-Redaktion • spezifischer Ausbau möglich • geringe Kosten und verlässliche Ergebnisse • ggf. eigene Domain-Adresse • Ergebnis Große Nachfrage
    • WIESBADEN Wo wollen wir hin?  Trends und Perspektiven • Online-Beteiligung häufiger – transparenter – kompetenter! Bürgerbeteiligung hat auf www.wiesbaden.de seit 2001 eine lange Tradition: • Foren: Beliebte Form, Meinungen im freien Austausch öffentlich zu machen • Veranstaltungskalender und Vereinsdatenbank: Für alle offen zum Selbsteintrag • Kontaktformulare: für Bürgeranliegen und als Projektbeteiligung „Ihre Meinung ist gefragt!“ • Bürgerhaushalt 2009: Bewertung der Vorschläge online und als Fragebogen • Aktuell: Online-Umfrage zur Zufriedenheit mit dem Politischen Informationssystem Wiesbaden (PIWi)
    • WIESBADEN Wo wollen wir hin?  Trends und Perspektiven • Entwicklung der Online-Foren • Inhalte Viel Alltägliches (Ärger über Schmutz, Mitmenschen oder allgemeine Themen), kann aber auch Gradmesser für die Unzufriedenheit in der Stadt werden • Beispiele 2010/11: Viele Beiträge und Zugriffe im Winter wegen Ärger über ausgefallene Busse und Schneeräumdienste 2011: Fluglärm durch neue Flugrouten • Trendsetter (?) Umweltamt Greift die Beschwerden zum Fluglärm auf und bietet in einem moderierten Forum Hintergrundinformationen und den fachlichen Austausch an
    • WIESBADEN Wo wollen wir hin?  Trends und Perspektiven • Perspektiven zur Bürgerbeteiligung • In der Diskussion befindet sich eine Plattform zur Bürgerbeteiligung und / oder die Erweiterung von Befragungsinstrumenten • Stadtverordnete diskutieren über mehr Transparenz bei Entscheidungen des Stadtparlamentes durch Bildmedien, z.B. die Webübertragung von Sitzungen, Rathaus-TV • Stadtplanung und Stadtentwicklung Beteiligungsmöglichkeiten sind projektiert • Tendenz Viel in Bewegung, aber noch keine Beschlüsse und Festlegungen
    • WIESBADEN Wo wollen wir hin?  Trends und Perspektiven • Soziale Medien behutsamer Start und Ausbau! • Einstieg 2011 mit Wiesbaden-Seiten bei Twitter: Pressemeldungen, Specials Youtube: Imagefilme, Dokumentationen Slideshare: Broschüren, Prospekte • 2. Stufe: Nachrichten & Soziale Medien als Hauptrubrik mit neuen Darstellungsformen, „Newsroom“ für die aktuellsten Inhalte: Großformatige Slideshow (Specials) Pressemitteilungen, Bildergalerien Twitter, Youtube, Slideshare Lokalpresse (Auszüge) • Facebook • zu Marketingkampagnen und in Eigenregie von Veranstaltungshäusern und Einrichtungen • Strategie: Erfahrungen sammeln und Ressourcen berücksichtigen
    • WIESBADEN Wo wollen wir hin?
    • WIESBADEN Wo wollen wir hin?  Trends und Perspektiven • Mobile Kommunikation: Perspektiven • Projektiert ist eine mobile Plattform von wiesbaden.de und die Entwicklung einer Wiesbaden–App • Branchenverzeichnis bereits mobil erreichbar
    • WIESBADEN Fazit und Ausblick  Portal www.wiesbaden.de • Als Marktführer in der Stadt etabliert • Informationsmedium der Stadt • Wissens- und Kommunikationsplattform • Kontaktnetz und Türöffner • Für alle Akteure in der Stadt gilt: Man will auf wiesbaden.de zu finden sein! • Was bedeutet das Portal für die Verwaltung? • Es hat sich vom nach geordnetem Medium zum unverzichtbaren Instrument etabliert (bei allen Ungleichzeitigkeiten der Bereiche) • Portaloptionen Erzeugen neue Schubkraft und Nachfrage der Ämter und Einrichtungen
    • WIESBADEN Fazit und Ausblick  Digitale Medien, Web 2.0 und Social Media • Was leisten digitale Medien, Web 2.0 und Social Media für die Stadt und die Beteiligung der Bürger und Fachleute? Persönliche These • Grundsubstanz für den Dialog in der Kommune sind verlässliche und aktuelle Basis- und Hintergrundinformationen sowie Beteiligungsangebote für „alle“ Bürger • Weitergehende Web-2.0–Anwendungen und Social Media ergänzen mit ihren Kanälen in den jeweiligen Zielgruppen die Kommunikation • Kern bleibt das digitale Medium wiesbaden.de
    • WIESBADEN Fazit und Ausblick  Was bedeutet diese Entwicklung für die Online-Redaktion? • Größere Herausforderungen und mehr Arbeit Passgenaue Lösungen, ob für die Feuerwehr, Kunstprojekte oder politisch brisante Themen (Fluglärm) müssen gefunden werden • Als Dienstleister ist der Einfluss begrenzt Die Verantwortung für die Qualität und Aktualität der Inhalte liegt letztendlich bei den Ämtern, Einrichtungen und Kooperationspartnern • Unsere Stärken • Motivation und Kompetenz • Beratung und Unterstützung • Standards für Nutzerfreundlichkeit
    • WIESBADEN Fazit und Ausblick  Haben wir den Anspruch aus dem Relaunch erfüllt? wiesbaden.de ist informativ – nützlich – schnell! Das Ganze geht nur mit • einem engagierten Team: Dank an meine beiden Kollegen • kompetenten Partnern: Dank an die Firma Sitepark, Münster • einem schönen und funktionalem Design: Dank an die Agentur DieFirma, Wiesbaden • Unterstützung und Beratung im Relaunch Dank an den Veranstalter City&Bits Das Ganze geht nur „mit der Liebe zu unserer Stadt und ihren Menschen!“
    • WIESBADEN Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Hanne Graf M.A. Wiesbaden Marketing GmbH Leiterin Online-Redaktion Wilhelmstraße 46 65183 Wiesbaden Telefon: +49 (0) 611 31-5444 Telefax: +49 (0) 611 31-3960 E-Mail: hanne.graf@wiesbaden-marketing.de www.wiesbaden.de