Your SlideShare is downloading. ×
Dq Messung Material 2009-07-02
Dq Messung Material 2009-07-02
Dq Messung Material 2009-07-02
Dq Messung Material 2009-07-02
Dq Messung Material 2009-07-02
Dq Messung Material 2009-07-02
Dq Messung Material 2009-07-02
Dq Messung Material 2009-07-02
Dq Messung Material 2009-07-02
Dq Messung Material 2009-07-02
Dq Messung Material 2009-07-02
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Dq Messung Material 2009-07-02

424

Published on

Self-Assessment Stammdaten-Qualität: Messung für die Domain Material

Self-Assessment Stammdaten-Qualität: Messung für die Domain Material

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
424
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
8
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Christoph.Kohler@Logica.com Zusammenfassung Materialstammdaten Systemlandschaft Überlick In 6 Systemen verwalten Sie durchschnittlich 15833 Produkte und Ihre Daten. Schnittstellen 2 der Systeme sind Datenquellen und 3 Systeme empfangen Daten direkt. 3 Schnittstellen sind bisher nicht automatisiert und damit eine besondere Fehlerquelle. System mit Datenpflege Sie haben eine verteilte Datenpflege mit der Gefahr der Mehrfachpflege und dem Entstehen von Inkonsistenzen. In 6 von 6 Systemen werden Daten gepflegt. Daten Stand der Synchronisierung Sie haben wahrscheinlich eine heterogene Datenbasis, die minimale Anzahl der Datensätze beträgt 10000 Produkte, die maximale Anzahl beträgt 25000. Das ist das 2.5-fache. Im Durchschnitt haben Sie 15833 Produkte und Ihre Daten. Einheitlichkeit des Datenmodells Sie haben wahrscheinlich ein heterogenes Datemodell in den verschiedenen Systemen, die minimale Anzahl der Felder beträgt 30, die maximale Anzahl beträgt 50. Das ist das 1.66666666666667-fache. Einheitlichkeit der Klassifizierung Sie haben wahrscheinlich ein heterogene Klassifizierung in den verschiedenen Systemen, die minimale Anzahl der Klassifikationsmerkmale beträgt 0, die maximale Anzahl beträgt 500. Auswertung Häufigkeit von Fehlern und deren mögliche Auswirkung 90000 80000 70000 BMEcat 60000 Online 50000 Katalog 40000 PLM 30000 CRM ERP 20000 10000 0 Finanziell Interne Abläufe Kunden- beziehung
  • 2. Christoph.Kohler@Logica.com Überblick über die Systemlandschaft Überblick über das Datenmodell System nicht/von Im System werden Anzahl Hand zusätzliche Daten Anzahl globaler Klassifikations- System Quelle für Empfänger von synchronisiert angereichtert Anzahl Datensätze Felder Merkmale ERP CRM, BMEcat SRM, PLM ja 25,000 30 0 CRM ERP ja 10,000 40 200 PLM ERP ja 10,000 30 300 Katalog ja ja 20,000 50 500 Online ja ja 20,000 50 30 BMEcat ERP teilweise ja 10,000 50 500 türkise Felder bitte ausfüllen
  • 3. Christoph.Kohler@Logica.com Mögliche Fehler in Produktstammdaten Kriterium Tipps zur Messung Finanzielle Auswirkung (zusätzlich verursachte Kosten) - Finanzielle Auswirkung Auswirkung auf interne Prozesse Verzögerung im Prozess Auswirkung auf Kunde Auswirkung auf Beschreibung Kundenbeziehung 0 = Nein 0 = Nein 0 = Nein 1 = Ja 1 = Ja 1 = Ja Vollständigkeit - Sind alle geforderten Daten vorhanden? Sind Pflichtfelder wie Artikelnummer, Produktname und Produktbild nicht gefüllt? Prüfen, ob Pflichtfelder definiert und ob diese gefüllt sind. Z. B. durch Produkt kann nicht bestellt werden oder die Wahrscheinlichkeit 1 Interne Kommunikation wird behindert, wenn 1 Kunde kann weniger sicher auswählen oder bestellen, 1 Query im System oder in einem Datenextrakt. einer Fehlbestellung mit Rücksendung steigt, wenn nur anhand Produkt nicht eindeutig benannt ist. ggfs. Ist eine telefonische Rücksprache notwendig des Namens, nicht anhand der Artikelnummer bestellt wird. Direkt verursachte Kosten: Porto, nochmalige Lieferung, ggfs. Abschreibung des falsch gelieferten Produkts Fehlen unternehmensweite Schlüssel-Informationen bei Produkten? Prüfen, ob in allen System ein eindeutiger Schlüssel, z. B. 0 Synchronisation von Systemen erfolgt von Hand. 1 0 Artikelnummer, vorhanden ist. Ist der Datensatz unvollständig? Produkt mit Katalog vergleichen, ob im Katalog weitere Informationen 0 Wenn nicht alle Informationen in Systemen 1 0 vorhanden sind. vorhanden sind, dann werden diese Informationen entweder (mehrfach) aus dem Katalog abgeschrieben oder in Schattensystemen verwaltet. Der Prozess dauert länger und ist fehleranfälliger. Fehlen Übersetzungen? Sprachversionen miteinander vergleichen. Kunde bestellt nicht in seiner Muttersprache, die 1 Prozesse müssen lokal durchgeführt werden, eine 1 Kundenkommunikation nicht in der Sprache des Kunden, 1 Wahrscheinlichkeit für Fehlbestellungen mit Rücksendungen zentrale, automatische Erstellung von Print, Online dadurch Unsicherheit und Nachfragen steigt. oder elektronischen Katalogen ist nicht möglich Produkt wird falsch eingesetzt Konformität - Sind alle Werte innerhalb definierter Bereiche? Liegen Werte außerhalb der definierten oder zu erwartenden Wertebereiche? Wertelisten, z. B. in Excel erstellen, sortieren und auf "Ausreißer" Wenn diese Werte auf der Produktklassifikation 1 Der Auswahlprozess wird erschwert, Produkt wird ggfs. 1 prüfen. abgeleitet werden, kann ggfs. das Produkt nicht weder gefunden noch verkauft hergestellt werden. Gibt es sinnlose Einträge in Pflichtfeldern? Wertelisten, z. B. in Excel erstellen, sortieren und auf "Ausreißer" Ausnahmen müssen in nachfolgenden Prozessen 1 Der Auswahlprozess wird erschwert, Produkt wird ggfs. 1 prüfen. identifiziert und abgefangen werden, ggfs. weder gefunden noch verkauft händisch korrigiert. Werden Felder inhaltlich mißbraucht, z. B. Raute in Name = inaktives Produkt Wertelisten, z. B. in Excel erstellen, sortieren und auf "Ausreißer" Pflegeaufwand erhöht sich, weil dieser 1 Der Auswahlprozess wird erschwert, Produkt wird ggfs. 1 prüfen. "Missbrauch" zuerst gelernt werden muss. weder gefunden noch verkauft Nachfolgende Prozesse müssen dies Ausnahmen abfangen. Werden Felder inhaltlich unterschiedlich genutzt, z. B. Feld Gewicht sowohl mit Brutto als Merkmalsliste erstellen, sortieren und prüfen, ob die Inhalte klar Bei falschen Gewichts- oder Verpackungsangaben können 1 In nachfolgenden Prozessen entsteht ein 1 Der Auswahlprozess wird erschwert, Produkt wird ggfs. 1 auch Neto-Gewicht gefüllt? definiert sind. Frachtkosten falsch berechnet werden und es zu Nachzahlungen Harmonisierungsaufwand, Ergebnisse einer weder gefunden noch verkauft kommen Auswertung können verfälscht werden. Gibt es mehrere änliche Felder für gleiche Inhalte, z. B. Höhe und Bauhöhe? Merkmalsliste erstellen, sortieren und prüfen, ob für gleiche Inhalte Pflegeaufwand erhöht sich, weil die jeweilige 1 Der Auswahlprozess wird erschwert, Produkt wird ggfs. 1 verschiedene Felder definiert sind, z. B. Höhe und Bauhöhe. Verwendung der Felder gelernt werden muss oder weder gefunden noch verkauft in nachfolgenden Prozessen ein Harmonisierungsaufwand entsteht. Konsistenz - Sind die Daten über alle Systeme hinweg wiederspruchs- und dublettenfrei? Gibt es Dubletten innerhalb eines Systems? Alle Produktdaten nach Artikelnummer oder Produktname sortieren Daten werden mehrfach gepflegt. Die 1 Kunde kann nicht sicher auswählen, wenn dem Kunden 1 und dann auf Dubletten prüfen. Excel bietet dazu unter Daten > Übersichtlichkeit schwindet, eigentlich gleiche auf seine Anfrage zwei scheinbar indentische Produkte Dublikate entfernen eine einfache Prüfung. Transaktionen werden mit verschiedenen angeboten werden. Produkten verbunden. Ein Konsolidierungsaufwand entsteht. Wiedersprechen sich Angaben zu einem Produkt in verschiedenen Systemen (Insbesondere Produkte aus verschiedenen Systemen vergleichen. Fehlbestellungen, wenn der Kunde auf der Basis falscher 1 Fehler wird immer wieder sichtbar und führt zur 1 Kunde hat ggfs. eine falsche Entscheidungsgrundlage und 1 z. B. Name, Artikelnummer)? Informationen bestellt. Suche nach der Wahrheit und einer (aufwendigen) entscheidet sich für das falsche Produkt oder sucht bei Konsolidierung der Konkurrenz das passende. Müssen Systeme händisch synchronisiert werden? Prozess der Systemsynchronisation ermitteln und auf Prozessbrüche Erhöhter Prozessaufwand, 1 0 abklopfen. Fehlerwahrscheinlichkeit steigt. Wiedersprechende sich Angaben innerhalt eines Systems? Prüfen, ob sich mehrere Werte wiedersprechen, ist z. B. Nettogewicht Fehler wird immer wieder sichtbar und führt zur 1 Sich wiedersprechende Angaben können den Kunden 1 > Bruttogewicht Suche nach der Wahrheit und einer (aufwendigen) verunsichern und zu Nachfragen führen Konsolidierung Werden Produkte in Systemen ganz unterschiedlich modelliert (als konfigurierbares Datenmodelle der verschiedenen Systeme miteinander vergleichen. Der Abgleich zwischen Systemen wird aufwendig. 1 0 Material und als Fertigprodukt)? Wird die gleiche Artikelnummer wird von verschiedenen Systemen für unterschiedliche Hierzu im Vertrieb nachfragen, ob dieses Problem bekannt ist. Fehlbestellung, wenn die Artikelnummer über Vertriebsbereiche 1 Die zentrale Verwaltung und Konsolidierung wird 1 Kommunikation zwischen verschiedenen 1 Produkte verwendet? hinweg weitergegeben wird. erschwert. Kundenbetrieben wird erschwert Aktualität - Sind aktuelle Daten verfügbar, wenn diese benötigt werden? Ist der Produktstatus bei Produkten nicht eindeutig erkennbar? Prüfen, ob es einen definierten Produktstatus gibt, und ob der Nicht mehr verfügbare Produtke werden verkauft. Hier muss mit 1 Aufwand durch Nachfrage/Unsicherheit steigt 1 Kunde wird unzufrieden, wenn er mehrfach Produkte 1 Produktstatus in verschiedenen Systemen auch eingehalten wird. dem Kunden dann individuell ein Vorgehen vereinbart werden. bestellt, die nicht mehr verfügbar sind. Er geht zur Können z. B. Produkte, die nicht mehr verkauft werden, noch im (Zumindest erhöhte Kundenkommunikation) Konkurrenz Online-Shop gefunden werden. Sind mehr Datensätze in Bearbeitung als geplant? Bei wie vielen Produkten dauert aktuell Gibt es eine Obergrenze an Produkten, die maximal in Bearbeitung sein Erhöhter Aufwand durch Prozess- 1 Kunde sieht veraltete Informationen. 1 der Datenerstellungs-Prozess zu lange? dürfen? Oder eine Geplante dauer zwischen Anlage der Artikelnummer Kontrolle/Nachfragen. Es wird am Prozess vorbei Kunde lernt Produkte (zu) spät kennen und entscheidet und Freigabe des Produktes? gearbeitet, um das Produkt doch einzuführen sich ggfs. für Konkurrenz-Produkt Sind Informationen veraltet? Sind insbesondere veraltete Preise vorhanden? Produkt mit Katalog vergleichen. Produkt wird für falsche Anwendung gekauft und es kommt zu 1 Informationen werden intern gesucht 1 Kunde ist unsicher wenn er feststellt, dass Informationen 1 einer Rücksendung. Produkt wird zum falschen Preis verkauf, der veraltet sind. aus Kulanz gewährt werden muss. Ist der Prüfstatus/die Freigabe der Informationen nicht nachvollziehbar? Prüfen ob Freigaben dokumentiert und nachvollziehbar sind. Prüfen ob Die (aufwendige) Suche nach der Wahrheit 1 0 dies auch für Nutzer ersichtlich ist. beginnt, wenn der Status von Informationen fragwürdig ist.
  • 4. Korrektheit - Bilden die Daten das Stammdatenobjekt korrekt ab? Sind Daten nicht korrekt? Bei wie vielen Datensätzen gibt es nach der Freigabe eine Vergleich mit Printkatalog Rücksendung, wenn das Produkt fälschlicherweise bestellt wurde 1 Aufwand für nachträgliche Korrektur, ggfs. 1 Kunde wählt auf Grund der falschen Informationen das 1 Korrektur von technischen Angaben? Externe Validierungsservices nutzen (Datenpools) Korrektur von Folgefehlern, Suche nach der Produkt/das Produkt nicht Bei Zuliefer-Teilen: Daten mit Lieferantendaten abgleichen. Wahrheit. Anhand der Änderungshistorie/Protokoll nachträgliche Änderungen ermitteln. Produkte unterscheiden sich nicht anhand der (technischen) Merkmale? Hier prüfen, ob es im bereich der (technischen) Merkmale Dubletten Falsches Produkt wird verkauft, es kommt zu 1 Erhöhter Kommunikationsaufwand mit Kunde 1 Kunde ist unsicher, Kunde geht zur Konkurrenz 1 gibt, d. h. dass Produkte genau identisch klassifiziert sind. Rücksendungen/Reklamationen Rechtlichen relevanten Informationen fehlen oder sind nicht geprüft, z. B. fehlender Mit der Fachabteilung und Rechtsabteilung rechtliche Anforderungen Schadensersatzforderungen oder Strafen müssen bezahlt werden 1 In Nachfolgenden Prozessen fehlt die 1 Bei fehlenden Prüfzeugnissen entscheidet sich der Kunde 1 Ablgeich mit externen Sperrlisten (US Patriot Act - Exportbeschränkungen für Waren), ermitteln. In den Daten prüfen, ob diese darin auch abgebildet sind. Entscheidungsgrundlage für Konkurrenzprodukte fehlende Sicherheitsrelevante Prüfzeugnisse und Zulassungen?
  • 5. Christoph.Kohler@Logica.com Auswirkung (Anzahl der Fehler) Interne Kunden- Kriterium Anzahl Records Anzahl Records mit Fehler Fehlerquote Finanziell Abläufe beziehung ERP Fehler mit Auswirkungen 4.19% 5195 23035 6935 Maximalwert bei einem Kriterium 60% 3000 15000 3000 Vollständigkeit - Sind alle geforderten Daten vorhanden? Sind Pflichtfelder wie Artikelnummer, Produktname und Produktbild nicht gefüllt? 25,000 3000 12.00% 3000 3000 3000 Fehlen unternehmensweite Schlüssel-Informationen bei Produkten? 25,000 300 1.20% 0 300 0 Ist der Datensatz unvollständig? 25,000 15,000 60.00% 0 15000 0 Fehlen Übersetzungen? 25,000 200 0.80% 200 200 200 Konformität - Sind alle Werte innerhalb definierter Bereiche? Liegen Werte außerhalb der definierten oder zu erwartenden Wertebereiche? 25,000 100 0.40% 0 100 100 Gibt es sinnlose Einträge in Pflichtfeldern? 25,000 300 1.20% 0 300 300 Werden Felder inhaltlich mißbraucht, z. B. Raute in Name = inaktives Produkt 25,000 500 2.00% 0 500 500 Werden Felder inhaltlich unterschiedlich genutzt, z. B. Feld Gewicht sowohl mit Brutto als auch Neto-Gewicht gefüllt? 25,000 1000 4.00% 1000 1000 1000 Gibt es mehrere änliche Felder für gleiche Inhalte, z. B. Höhe und Bauhöhe? 25,000 500 2.00% 0 500 500 Konsistenz - Sind die Daten über alle Systeme hinweg wiederspruchs- und dublettenfrei? Gibt es Dubletten innerhalb eines Systems? 25,000 30 0.12% 0 30 30 Wiedersprechen sich Angaben zu einem Produkt in verschiedenen Systemen (Insbesondere z. B. Name, Artikelnummer)? 25,000 30 0.12% 30 30 30 Müssen Systeme händisch synchronisiert werden? 25,000 200 0.80% 0 200 0 Wiedersprechende sich Angaben innerhalt eines Systems? 25,000 300 1.20% 0 300 300 Werden Produkte in Systemen ganz unterschiedlich modelliert (als konfigurierbares Material und als Fertigprodukt)? 25,000 300 1.20% 0 300 0 Wird die gleiche Artikelnummer wird von verschiedenen Systemen für unterschiedliche Produkte verwendet? 25,000 300 1.20% 300 300 300 Aktualität - Sind aktuelle Daten verfügbar, wenn diese benötigt werden? Ist der Produktstatus bei Produkten nicht eindeutig erkennbar? 25,000 300 1.20% 300 300 300 Sind mehr Datensätze in Bearbeitung als geplant? Bei wie vielen Produkten dauert aktuell der Datenerstellungs-Prozess zu lange? 25,000 10 0.04% 0 10 10 Sind Informationen veraltet? Sind insbesondere veraltete Preise vorhanden? 25,000 30 0.12% 30 30 30 Ist der Prüfstatus/die Freigabe der Informationen nicht nachvollziehbar? 25,000 300 1.20% 0 300 0 Korrektheit - Bilden die Daten das Stammdatenobjekt korrekt ab? Sind Daten nicht korrekt? Bei wie vielen Datensätzen gibt es nach der Freigabe eine Korrektur von technischen Angaben? 25,000 300 1.20% 300 300 300 Produkte unterscheiden sich nicht anhand der (technischen) Merkmale? 25,000 30 0.12% 30 30 30 Rechtlichen relevanten Informationen fehlen oder sind nicht geprüft, z. B. fehlender Ablgeich mit externen Sperrlisten (US Patriot Act - Exportbeschränkungen für Waren), fehlende Sicherheitsrelevante Prüfzeugnisse und Zulassungen? 25,000 5 0.02% 5 5 5
  • 6. CRM Fehler mit Auswirkungen 1.68% 414 3687 607 Maximalwert bei einem Kriterium 30% 200 3000 200 Vollständigkeit - Sind alle geforderten Daten vorhanden? Sind Pflichtfelder wie Artikelnummer, Produktname und Produktbild nicht gefüllt? 10,000 200 2.00% 200 200 200 Fehlen unternehmensweite Schlüssel-Informationen bei Produkten? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Ist der Datensatz unvollständig? 10,000 3,000 30.00% 0 3000 0 Fehlen Übersetzungen? 10,000 10 0.10% 10 10 10 Konformität - Sind alle Werte innerhalb definierter Bereiche? Liegen Werte außerhalb der definierten oder zu erwartenden Wertebereiche? 10,000 30 0.30% 0 30 30 Gibt es sinnlose Einträge in Pflichtfeldern? 10,000 30 0.30% 0 30 30 Werden Felder inhaltlich mißbraucht, z. B. Raute in Name = inaktives Produkt 10,000 50 0.50% 0 50 50 Werden Felder inhaltlich unterschiedlich genutzt, z. B. Feld Gewicht sowohl mit Brutto als auch Neto-Gewicht gefüllt? 10,000 100 1.00% 100 100 100 Gibt es mehrere änliche Felder für gleiche Inhalte, z. B. Höhe und Bauhöhe? 10,000 50 0.50% 0 50 50 Konsistenz - Sind die Daten über alle Systeme hinweg wiederspruchs- und dublettenfrei? Gibt es Dubletten innerhalb eines Systems? 10,000 3 0.03% 0 3 3 Wiedersprechen sich Angaben zu einem Produkt in verschiedenen Systemen (Insbesondere z. B. Name, Artikelnummer)? 10,000 3 0.03% 3 3 3 Müssen Systeme händisch synchronisiert werden? 10,000 20 0.20% 0 20 0 Wiedersprechende sich Angaben innerhalt eines Systems? 10,000 30 0.30% 0 30 30 Werden Produkte in Systemen ganz unterschiedlich modelliert (als konfigurierbares Material und als Fertigprodukt)? 10,000 30 0.30% 0 30 0 Wird die gleiche Artikelnummer wird von verschiedenen Systemen für unterschiedliche Produkte verwendet? 10,000 30 0.30% 30 30 30 Aktualität - Sind aktuelle Daten verfügbar, wenn diese benötigt werden? Ist der Produktstatus bei Produkten nicht eindeutig erkennbar? 10,000 30 0.30% 30 30 30 Sind mehr Datensätze in Bearbeitung als geplant? Bei wie vielen Produkten dauert aktuell der Datenerstellungs-Prozess zu lange? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Sind Informationen veraltet? Sind insbesondere veraltete Preise vorhanden? 10,000 3 0.03% 3 3 3 Ist der Prüfstatus/die Freigabe der Informationen nicht nachvollziehbar? 10,000 30 0.30% 0 30 0 Korrektheit - Bilden die Daten das Stammdatenobjekt korrekt ab? Sind Daten nicht korrekt? Bei wie vielen Datensätzen gibt es nach der Freigabe eine Korrektur von technischen Angaben? 10,000 30 0.30% 30 30 30 Produkte unterscheiden sich nicht anhand der (technischen) Merkmale? 10,000 3 0.03% 3 3 3 Rechtlichen relevanten Informationen fehlen oder sind nicht geprüft, z. B. fehlender Ablgeich mit externen Sperrlisten (US Patriot Act - Exportbeschränkungen für Waren), fehlende Sicherheitsrelevante Prüfzeugnisse und Zulassungen? 10,000 5 0.05% 5 5 5
  • 7. PLM Fehler mit Auswirkungen 2.59% 1340 5690 3350 Maximalwert bei einem Kriterium 10% 500 1000 800 Vollständigkeit - Sind alle geforderten Daten vorhanden? Sind Pflichtfelder wie Artikelnummer, Produktname und Produktbild nicht gefüllt? 10,000 30 0.30% 30 30 30 Fehlen unternehmensweite Schlüssel-Informationen bei Produkten? 10,000 20 0.20% 0 20 0 Ist der Datensatz unvollständig? 10,000 1,000 10.00% 0 1000 0 Fehlen Übersetzungen? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Konformität - Sind alle Werte innerhalb definierter Bereiche? Liegen Werte außerhalb der definierten oder zu erwartenden Wertebereiche? 10,000 500 5.00% 0 500 500 Gibt es sinnlose Einträge in Pflichtfeldern? 10,000 400 4.00% 0 400 400 Werden Felder inhaltlich mißbraucht, z. B. Raute in Name = inaktives Produkt 10,000 800 8.00% 0 800 800 Werden Felder inhaltlich unterschiedlich genutzt, z. B. Feld Gewicht sowohl mit Brutto als auch Neto-Gewicht gefüllt? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Gibt es mehrere änliche Felder für gleiche Inhalte, z. B. Höhe und Bauhöhe? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Konsistenz - Sind die Daten über alle Systeme hinweg wiederspruchs- und dublettenfrei? Gibt es Dubletten innerhalb eines Systems? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Wiedersprechen sich Angaben zu einem Produkt in verschiedenen Systemen (Insbesondere z. B. Name, Artikelnummer)? 10,000 30 0.30% 30 30 30 Müssen Systeme händisch synchronisiert werden? 10,000 20 0.20% 0 20 0 Wiedersprechende sich Angaben innerhalt eines Systems? 10,000 10 0.10% 0 10 10 Werden Produkte in Systemen ganz unterschiedlich modelliert (als konfigurierbares Material und als Fertigprodukt)? 10,000 300 3.00% 0 300 0 Wird die gleiche Artikelnummer wird von verschiedenen Systemen für unterschiedliche Produkte verwendet? 10,000 500 5.00% 500 500 500 Aktualität - Sind aktuelle Daten verfügbar, wenn diese benötigt werden? Ist der Produktstatus bei Produkten nicht eindeutig erkennbar? 10,000 30 0.30% 30 30 30 Sind mehr Datensätze in Bearbeitung als geplant? Bei wie vielen Produkten dauert aktuell der Datenerstellungs-Prozess zu lange? 10,000 300 3.00% 0 300 300 Sind Informationen veraltet? Sind insbesondere veraltete Preise vorhanden? 10,000 400 4.00% 400 400 400 Ist der Prüfstatus/die Freigabe der Informationen nicht nachvollziehbar? 10,000 1000 10.00% 0 1000 0 Korrektheit - Bilden die Daten das Stammdatenobjekt korrekt ab? Sind Daten nicht korrekt? Bei wie vielen Datensätzen gibt es nach der Freigabe eine Korrektur von technischen Angaben? 10,000 30 0.30% 30 30 30 Produkte unterscheiden sich nicht anhand der (technischen) Merkmale? 10,000 300 3.00% 300 300 300 Rechtlichen relevanten Informationen fehlen oder sind nicht geprüft, z. B. fehlender Ablgeich mit externen Sperrlisten (US Patriot Act - Exportbeschränkungen für Waren), fehlende Sicherheitsrelevante Prüfzeugnisse und Zulassungen? 10,000 20 0.20% 20 20 20
  • 8. Katalog Fehler mit Auswirkungen 5.95% 6050 26180 6150 Maximalwert bei einem Kriterium 100% 5000 20000 5000 Vollständigkeit - Sind alle geforderten Daten vorhanden? Sind Pflichtfelder wie Artikelnummer, Produktname und Produktbild nicht gefüllt? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Fehlen unternehmensweite Schlüssel-Informationen bei Produkten? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Ist der Datensatz unvollständig? 20,000 30 0.15% 0 30 0 Fehlen Übersetzungen? 20,000 5000 25.00% 5000 5000 5000 Konformität - Sind alle Werte innerhalb definierter Bereiche? Liegen Werte außerhalb der definierten oder zu erwartenden Wertebereiche? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Gibt es sinnlose Einträge in Pflichtfeldern? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Werden Felder inhaltlich mißbraucht, z. B. Raute in Name = inaktives Produkt 20,000 0 0.00% 0 0 0 Werden Felder inhaltlich unterschiedlich genutzt, z. B. Feld Gewicht sowohl mit Brutto als auch Neto-Gewicht gefüllt? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Gibt es mehrere änliche Felder für gleiche Inhalte, z. B. Höhe und Bauhöhe? 20,000 50 0.25% 0 50 50 Konsistenz - Sind die Daten über alle Systeme hinweg wiederspruchs- und dublettenfrei? Gibt es Dubletten innerhalb eines Systems? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Wiedersprechen sich Angaben zu einem Produkt in verschiedenen Systemen (Insbesondere z. B. Name, Artikelnummer)? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Müssen Systeme händisch synchronisiert werden? 20,000 20000 100.00% 0 20000 0 Wiedersprechende sich Angaben innerhalt eines Systems? 20,000 50 0.25% 0 50 50 Werden Produkte in Systemen ganz unterschiedlich modelliert (als konfigurierbares Material und als Fertigprodukt)? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Wird die gleiche Artikelnummer wird von verschiedenen Systemen für unterschiedliche Produkte verwendet? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Aktualität - Sind aktuelle Daten verfügbar, wenn diese benötigt werden? Ist der Produktstatus bei Produkten nicht eindeutig erkennbar? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Sind mehr Datensätze in Bearbeitung als geplant? Bei wie vielen Produkten dauert aktuell der Datenerstellungs-Prozess zu lange? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Sind Informationen veraltet? Sind insbesondere veraltete Preise vorhanden? 20,000 1000 5.00% 1000 1000 1000 Ist der Prüfstatus/die Freigabe der Informationen nicht nachvollziehbar? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Korrektheit - Bilden die Daten das Stammdatenobjekt korrekt ab? Sind Daten nicht korrekt? Bei wie vielen Datensätzen gibt es nach der Freigabe eine Korrektur von technischen Angaben? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Produkte unterscheiden sich nicht anhand der (technischen) Merkmale? 20,000 50 0.25% 50 50 50 Rechtlichen relevanten Informationen fehlen oder sind nicht geprüft, z. B. fehlender Ablgeich mit externen Sperrlisten (US Patriot Act - Exportbeschränkungen für Waren), fehlende Sicherheitsrelevante Prüfzeugnisse und Zulassungen? 20,000 0 0.00% 0 0 0
  • 9. Online Fehler mit Auswirkungen 5.42% 7830 23834 12834 Maximalwert bei einem Kriterium 50% 5000 10000 5000 Vollständigkeit - Sind alle geforderten Daten vorhanden? Sind Pflichtfelder wie Artikelnummer, Produktname und Produktbild nicht gefüllt? 20,000 30 0.15% 30 30 30 Fehlen unternehmensweite Schlüssel-Informationen bei Produkten? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Ist der Datensatz unvollständig? 20,000 10,000 50.00% 0 10000 0 Fehlen Übersetzungen? 20,000 5000 25.00% 5000 5000 5000 Konformität - Sind alle Werte innerhalb definierter Bereiche? Liegen Werte außerhalb der definierten oder zu erwartenden Wertebereiche? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Gibt es sinnlose Einträge in Pflichtfeldern? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Werden Felder inhaltlich mißbraucht, z. B. Raute in Name = inaktives Produkt 20,000 0 0.00% 0 0 0 Werden Felder inhaltlich unterschiedlich genutzt, z. B. Feld Gewicht sowohl mit Brutto als auch Neto-Gewicht gefüllt? 20,000 1000 5.00% 1000 1000 1000 Gibt es mehrere änliche Felder für gleiche Inhalte, z. B. Höhe und Bauhöhe? 20,000 5000 25.00% 0 5000 5000 Konsistenz - Sind die Daten über alle Systeme hinweg wiederspruchs- und dublettenfrei? Gibt es Dubletten innerhalb eines Systems? 20,000 4 0.02% 0 4 4 Wiedersprechen sich Angaben zu einem Produkt in verschiedenen Systemen (Insbesondere z. B. Name, Artikelnummer)? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Müssen Systeme händisch synchronisiert werden? 20,000 1000 5.00% 0 1000 0 Wiedersprechende sich Angaben innerhalt eines Systems? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Werden Produkte in Systemen ganz unterschiedlich modelliert (als konfigurierbares Material und als Fertigprodukt)? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Wird die gleiche Artikelnummer wird von verschiedenen Systemen für unterschiedliche Produkte verwendet? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Aktualität - Sind aktuelle Daten verfügbar, wenn diese benötigt werden? Ist der Produktstatus bei Produkten nicht eindeutig erkennbar? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Sind mehr Datensätze in Bearbeitung als geplant? Bei wie vielen Produkten dauert aktuell der Datenerstellungs-Prozess zu lange? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Sind Informationen veraltet? Sind insbesondere veraltete Preise vorhanden? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Ist der Prüfstatus/die Freigabe der Informationen nicht nachvollziehbar? 20,000 0 0.00% 0 0 0 Korrektheit - Bilden die Daten das Stammdatenobjekt korrekt ab? Sind Daten nicht korrekt? Bei wie vielen Datensätzen gibt es nach der Freigabe eine Korrektur von technischen Angaben? 20,000 300 1.50% 300 300 300 Produkte unterscheiden sich nicht anhand der (technischen) Merkmale? 20,000 1000 5.00% 1000 1000 1000 Rechtlichen relevanten Informationen fehlen oder sind nicht geprüft, z. B. fehlender Ablgeich mit externen Sperrlisten (US Patriot Act - Exportbeschränkungen für Waren), fehlende Sicherheitsrelevante Prüfzeugnisse und Zulassungen? 20,000 500 2.50% 500 500 500
  • 10. BMEcat Fehler mit Auswirkungen 0.71% 500 1560 560 Maximalwert bei einem Kriterium 5% 500 500 500 Vollständigkeit - Sind alle geforderten Daten vorhanden? Sind Pflichtfelder wie Artikelnummer, Produktname und Produktbild nicht gefüllt? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Fehlen unternehmensweite Schlüssel-Informationen bei Produkten? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Ist der Datensatz unvollständig? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Fehlen Übersetzungen? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Konformität - Sind alle Werte innerhalb definierter Bereiche? Liegen Werte außerhalb der definierten oder zu erwartenden Wertebereiche? 10,000 30 0.30% 0 30 30 Gibt es sinnlose Einträge in Pflichtfeldern? 10,000 30 0.30% 0 30 30 Werden Felder inhaltlich mißbraucht, z. B. Raute in Name = inaktives Produkt 10,000 0 0.00% 0 0 0 Werden Felder inhaltlich unterschiedlich genutzt, z. B. Feld Gewicht sowohl mit Brutto als auch Neto-Gewicht gefüllt? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Gibt es mehrere änliche Felder für gleiche Inhalte, z. B. Höhe und Bauhöhe? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Konsistenz - Sind die Daten über alle Systeme hinweg wiederspruchs- und dublettenfrei? Gibt es Dubletten innerhalb eines Systems? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Wiedersprechen sich Angaben zu einem Produkt in verschiedenen Systemen (Insbesondere z. B. Name, Artikelnummer)? 10,000 500 5.00% 500 500 500 Müssen Systeme händisch synchronisiert werden? 10,000 500 5.00% 0 500 0 Wiedersprechende sich Angaben innerhalt eines Systems? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Werden Produkte in Systemen ganz unterschiedlich modelliert (als konfigurierbares Material und als Fertigprodukt)? 10,000 500 5.00% 0 500 0 Wird die gleiche Artikelnummer wird von verschiedenen Systemen für unterschiedliche Produkte verwendet? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Aktualität - Sind aktuelle Daten verfügbar, wenn diese benötigt werden? Ist der Produktstatus bei Produkten nicht eindeutig erkennbar? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Sind mehr Datensätze in Bearbeitung als geplant? Bei wie vielen Produkten dauert aktuell der Datenerstellungs-Prozess zu lange? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Sind Informationen veraltet? Sind insbesondere veraltete Preise vorhanden? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Ist der Prüfstatus/die Freigabe der Informationen nicht nachvollziehbar? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Korrektheit - Bilden die Daten das Stammdatenobjekt korrekt ab? Sind Daten nicht korrekt? Bei wie vielen Datensätzen gibt es nach der Freigabe eine Korrektur von technischen Angaben? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Produkte unterscheiden sich nicht anhand der (technischen) Merkmale? 10,000 0 0.00% 0 0 0 Rechtlichen relevanten Informationen fehlen oder sind nicht geprüft, z. B. fehlender Ablgeich mit externen Sperrlisten (US Patriot Act - Exportbeschränkungen für Waren), fehlende Sicherheitsrelevante Prüfzeugnisse und Zulassungen? 10,000 0 0.00% 0 0 0
  • 11. Christoph.Kohler@Logica.com Gesamt Finanziell Interne Abläufe Kunden- beziehung Fehlerquote ERP 5195 23035 6935 4.19% CRM 414 3687 607 1.68% PLM 1340 5690 3350 2.59% Katalog 6050 26180 6150 5.95% Online 7830 23834 12834 5.42% BMEcat 500 1560 560 0.71% 90000 80000 70000 BMEcat 60000 Online 50000 Katalog 40000 PLM CRM 30000 ERP 20000 10000 0 Finanziell Interne Abläufe Kunden- beziehung

×