SAP IDoc
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

SAP IDoc

on

  • 22,464 views

Diese Präsentation verschafft einen Überblick über SAP IDoc....

Diese Präsentation verschafft einen Überblick über SAP IDoc.

Quelle: http://help.sap.com/

Es werden nicht alle Folien veröffentlicht, weil die Präsentation in einer Gruppe erarbeitet wurde.

Statistics

Views

Total Views
22,464
Views on SlideShare
22,461
Embed Views
3

Actions

Likes
1
Downloads
355
Comments
0

2 Embeds 3

http://www.slashdocs.com 2
http://www.memonic.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

SAP IDoc SAP IDoc Presentation Transcript

  • Intermediate Document (IDoc) Datum, Ort Modul: Standardsoftware 4. Semester
  • Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. Funktionsumfang 3. Konfiguration 4. Programmtechnische Realisierung 5. Monitoring 6. Archivierung 7. Fazit 2 19.07.10
  • Einführung  Allgemein  Aufbau eines IDoc  Physikalische Struktur  Logische Struktur  Eigenschaften  Dokumentationswerkzeuge 3 19.07.10
  • Intermediate Document (IDoc)  Austausch betriebswirtschaftlicher Daten  Kommunikation mit Fremdsystemen  Austauschformat IDoc  Szenarien:  Elektroniker Datenaustausch (EDI)  Application Link Enabling (ALE)  Kopplung beliebiger anderer betriebswirtschaftlicher Fremdysteme 4 19.07.10
  • Aufbau eines Idoc: Physikalische Struktur Idoc Kopfsatz Datensätze Statussätze Kopfsatz Idoc-Nr Idoc-Typ Absender Empfänger ….. Datensätze Datensatz 1 Datensatz 2 ………. Datensatz N Kopf Segment < 1000 B Ungenutzt Statussatz Verarbeitungsstatus 5
  • Aufbau eines IDoc: Logische Struktur  Zusammensetzung aus aufeinander folgenden Segmenten  Segment besteht aus einzelnen Feldern  Vergleichbar mit ABAP Struktur  IDoc- Typ bestimmt Segmenttyp  Schachtelung von Segmenten (Vater-Kind- Beziehungen) 6 19.07.10
  • Eigenschaften  Asynchroner Datentransfer  Informationen über den Absender und das Zielsystem  Mehrfach geschachtelte Struktur  Eindeutige Typbezeichnung  Eindeutige Nummer  Bearbeitungshistorie 7 19.07.10
  • Dokumentationswerkzeuge  IDoc-Schnittstelle ist offen  Ansicht der Dokumentation in diversen Formaten  Wahl zwischen technische Sicht und Anwendungssicht  Format:  Parser  HTML  DTP  Dokumentationswerkzeuge:  Anzeigen eines IDocs mit XSL-Stylesheets  Dokumentation übersetzen 8 19.07.10
  • Dokumentationswerkzeuge  Anzeigen eines IDOC mittels XSL-Stylesheet  Individuelle Darstellung im XML-Format  Transaktion WE34  Voraussetzungen:  Stylesheet liegt auf Präsentationsserver oder Web cRepository (SMW0)  Identifikation der Stylesheets als HTML-Schablone  Erkennung der Bilder als binäre Objekte 9 19.07.10
  • Dokumentationswerkzeuge  Dokumentationen übersetzen:  Erfassung der Entwicklungsdokumentationen  Übersetzung in anderen Sprachen  Übersetzungstransaktion SE63  Voraussetzungen:  Berechtigungen  Erweiterung, Sicht oder ein eigener Basistyp liegt vor  Liste über die Datenelemente 10 19.07.10
  • Funktionsumfang  Einsatzgebiete  Aufbau des IDocs  Designrichtlinien der Segmente  Formatierungsregeln der Segmente  Spezieller Aufbau  Beispiel: Transport anlegen/ ändern/ löschen  Verarbeitung von IDocs 11 19.07.10
  • Funktionsumfang Einsatzgebiete  Dateischnittstelle  Transaktionaler RFC  CPI-C  Internet  Programmierschnittelle  XML 12 19.07.10
  • Funktionsumfang Aufbau des IDoc  Designrichtlinien  Formatierungsregeln  Spezieller Aufbau  Beispiel 13 19.07.10
  • Funktionsumfang Designrichtlinien  Bestehende EDI- Standards nutzen (z.B. EDIACT)  Daten sinnvoll gruppieren  Universelle Segmente erzeugen  Klare Struktur der Segmente und Segmentgruppen  ökonomische Wahl der Segmentgröße  Segment dokumentieren 14 19.07.10
  • Funktionsumfang Formatierungsregeln  Alphanumerische Daten  Groß- und Kleinschreibung  Linksbündig  Standarddarstellung für das Datum  Standarddarstellung für die Uhrzeit  Fixkommazahlen- Punkt  Fließkommazahlen- Punkt 15 19.07.10
  • Funktionsumfang Formatierungsregeln- EDI- Standards  Segmentfelder direkt abbilden  Feldlänge Maximallänge  Mussfelder 16 19.07.10
  • Funktionsumfang 17 19.07.10
  • Funktionsumfang Datensätze sind in den Tabellen: 1. EDI_DC Kontrollsatztabelle 2. EDI_DD Datensatztabelle Feld Länge Eingabewert NUMC z.B. 18 000000000012345678 CHAR z.B. 18 Bordeaux__________ QUAN z.B. 18 2456.12___________ 2456.12-__________ DATUM 8 20090507 UZEIT 6 174509 18 19.07.10
  • Funktionsumfang TPSSHT01- Transport anlegen/ ändern/ löschen Segment Segmentname Musssegment Anzahl Transportkopf E2TPSHH x 1 Aktions- Code E2TPACC x 1 Transportkosten E2TPFRC n Transportmittel E2TPEQT n Ortsidentifikator E2TPTRM X 1 … … … … 19 19.07.10
  • Verarbeitung von IDocs  Geschäftsdaten werden gespeichert und weitergereicht  Bei Fehlern Ausnahmebehandlung  IDoc-Schnittstelle unterstützt:  Ausgangsverarbeitung  Eingangsverarbeitung  Statusverarbeitung 20 19.07.10
  • Ausgangsverarbeitung 21 19.07.10
  • Eingangsverarbeitung 22 19.07.10
  • Statusverarbeitung  Protokollierung der IDoc- Verarbeitung  Statusrückmeldung  Übergabe der Statussätze als IDoc oder über den Datei-Port  Ausnahmebehandlung  Einstufung des Fehlerstatus 23 19.07.10
  • Ausnahmebehandlung  Erzeugung von Workitems bei Fehlern  Bearbeitung über Workflow- Aufgaben  Erlaubte Bearbeiter  Externe und interne Fehlermeldungen 24 19.07.10
  • Ausnahmebehandlung: Vorgehen  Beispiel:  Fehler: IDoc konnte nicht erzeugt werden  Vorgangscode: EDIM  Workflow-Aufgabe: TS30000020  Mögliche Ursache: Eingang: Dateilesefehler Ausgang: Fehler bei Idoc-Erzeugung 25 19.07.10
  • Ausnahmebehandlung: Rollenauflösung 26 19.07.10
  • Konfiguration  Partner vereinbaren  Port einrichten  IDoc Administration im Customizing 27 19.07.10
  • IDoc-Administration im Customizing  Voreinstellungen der Systemparameter  Transaktion:  IDoc- Administrator: Ausnahmebehandlung  Systemumgebung: Funktionen der IDoc –Schnittstelle  Maximale Anzahl protokollierter Fehler  SAP office Eingangsmappe: Porttyp Internet 28 19.07.10
  • IDoc-Administration im Customizing  Voreinstellung der globalen Parameter  Voreinstellungen der Systemparameter:  IDoc-Administrator  Systemumgebung  Maximale Anzahl protokollierter Fehler  SAP office Eingangsmappe  Porttyp Internet 29 19.07.10
  • IDoc-Administration im Customizing  Benutzerspezifische Parameter:  Testport bei der Dateischnittstelle  Ausgabeformat bei der IDoc-Dokumentation  Browser-Funktion  Anzeige von Nullwerte bei IDoc-Ausgabe  Workflow Customizing  CATT-Testlauf 30 19.07.10
  • Programmtechnische Realisierung  Beschreibung des Beispiels  Beispiel  Test der Verarbeitung 31 19.07.10
  • Programmtechnische Realisierung Test der Verarbeitung  Umgehen von Teilabschnitte  Simulieren von Geschäftsprozessen Welche Möglichkeit zum Testen existiert? Welche Testprogramme greifen bei welchem Verarbeitungsschritt ein? Wie kann ein Verarbeitungszyklus getestet werden? 32 19.07.10
  • Programmtechnische Realisierung Funktion Voraussetzung Ergebnis Testwerkzeug Keine Eingangs- bzw. Ausgangs- IDocs Ausgang ab NAST Nachrichtenstatussatz zeigt IDoc wird erzeugt und auf das Anwendungsobjekt weitergeleitet Ausgang ab IDoc IDoc Status = 30 Weitergeleitet Eingang Statusdatei Bezug zu einem Anhängen von Statussätzen vorhandenes Ausgangs- evt. Ausnahmebehandlung IDoc Eingang mod. Ausg. Datei mit Eingangs- IDocs IDoc wird erzeugt, über- Datei liegt vor geben an die Eingangsverarbeitung Eingang orig. Eing. Datei Datei mit Eingangs- IDocs IDoc wird erzeugt, über- liegt vor geben an die Eingangsverarbeitung 33 19.07.10
  • Programmtechnische Realisierung 34 19.07.10
  • Programmtechnische Realisierung 35 19.07.10
  • Programmtechnische Realisierung 36 19.07.10
  • Programmtechnische Realisierung Ausgang ab NAST 37 19.07.10
  • Programmtechnische Realisierung Ausgang ab IDoc 38 19.07.10
  • Programmtechnische Realisierung Eingang Statusdatei 39 19.07.10
  • Programmtechnische Realisierung Eingang modifizierte Ausgangsdatei 40 19.07.10
  • Programmtechnische Realisierung Eingang Original- Eingangsdatei 41 19.07.10
  • Programmtechnische Realisierung Verarbeitungszyklus mit dem CATT  Computer Aided Test Tool  Erzeugt automatische Testdaten Funktionsumfang  Ports, einer Eingangs- und einer Ausgangspartnervereinbarung  IDoc vom Typ SYIDOC01 (TXTRAW01)  Ausgangsdatei  Umwandeln und Übergabe an die Eingangsverarbeitung  Löschen der Testdaten 42 19.07.10
  • Monitoring  Statistik  Listen  Anzeige  Suche  Aktives Monitoring  Beispiel 43 19.07.10
  • IDoc Monitoring  Überwachung des Eingangs und Ausgangs von IDoc  Funktionsumfang:  IDoc- Anzeige  IDoc- Listen  IDoc-Statistik  IDoc-Suche  Fehler Statusbearbeitung  Aktives Monitoring 44 19.07.10
  • IDoc-Anzeige  Transaktion:  Direkte Anzeige der Listen einzelner IDoc Selektionsmöglichkeiten:  IDoc-Typ  Aktueller Status  Port  EDI-Referenznummern (Erfüllung der Voraussetzungen)  Anzeige mehrere IDocs  Anzeige einzelner IDocs 45 19.07.10
  • IDoc- Listen  Verwendung: Report liefert Listen  IDoc-Listen: Fehler lokalisieren  IDoc-Listen: Zeitliche Verteilung anzeigen  IDoc-Listen: Verteilung der Warnfarben anzeigen  IDoc-Listen: Verteilung der Nachrichten anzeigen  Warnfarben Statusgruppen zuordnen 46 19.07.10
  • IDoc -Suche  Transaktion: WE09 oder IDoc -> Suchen IDoc  Suche nach Adress- oder Steuerinformation  Auffindbar nach betriebswirtschaftlichen Daten  Funktion sucht nach Zeichenketten 47 19.07.10
  • IDoc- Statistik  Gruppierung der IDoc nach Verarbeitungsstatus  Standardauswertung, Erweiterte Selektion, Historie  ALE-Audit  Statusgruppen: Ausgang Eingang erzeugt erzeugt versandfertig übergeben an Anwendung in Übertragung (übergeben an externes übergeben an Dialog System Übertragung erfolgreich (im Zielsystem)   im Zielsystem abgeschlossen in Anwendung abgeschlossen fehlerhaft in IDoc-Schnittstelle fehlerhaft in IDoc-Schnittstelle fehlerhaft im externen System fehlerhaft in Anwendung mit Löschkennzeichen mit Löschkennzeichen 48 19.07.10
  • Aktives Monitoring  Report alarmiert zuständige Sachbearbeiter  Aktivitäten:  Planung des Reports  Einteilung der IDocs in Statusgruppen  Kritische Statusgruppe  Kritische IDoc-Anzahl  Benachrichtigung des Empfängers  Aktives Monitoring konfigurieren 49 19.07.10
  • Aktives Monitoring: Beispiel  Einplanung eines Monitoring-Jobs  Start des Jobs: 08:00 Uhr  Ausführung als Batchjobs  Auswertung der Idocs des Vortags  Realisierung in SAP 50 19.07.10