• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Kompetenz Social Business
 

Kompetenz Social Business

on

  • 401 views

Einführungsvortrag zum Kompetenzprogramm für Enterprise 2.0 von Know How! AG und centrestage GmbH, gehalten auf dem Round Table am 26.Mai 2011 in Stuttgart.

Einführungsvortrag zum Kompetenzprogramm für Enterprise 2.0 von Know How! AG und centrestage GmbH, gehalten auf dem Round Table am 26.Mai 2011 in Stuttgart.

Statistics

Views

Total Views
401
Views on SlideShare
401
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
1
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Kompetenz Social Business Kompetenz Social Business Presentation Transcript

    • Kompetenz „Social Business“- Working Smarter with Social Media -Mai 2011centrestage GmbHKnow How! AG
    • Die Netzgeneration schlägt zurück „Irgendwann setz ich meinem Chef einen Kübel auf, dem Deppen!” Facebook-Eintrag “Club der Unheilvollen“ Facebook-Page Tweet:
    • Quelle: Internetworld vom 24.05.2011
    • Ehrliches Feedback im Enterprise 2.0 „Unser Strategiemeeting war Mist (langweilig, wenig fruchtbar, nicht innovativ etc.), aber die Party danach war super!” (aus einem Unternehmensinternen Blog-Eintrag eines Digital Natives)
    • Persönliche Arbeits- und Lernumgebung Wie kann ich schnell und ohne Wie finde ich die für mich Wie positioniere ich Zusatzaufwand andere auf wichtigen und relevanten mich als Experte für interessante Informationen Informationen, sowohl mein Thema? aufmerksam machen? intern als auch extern?
    • Effizienzgewinne durch Enterprise 2.0Die Einarbeitungszeit Das Protokoll istvon neuen Mitarbeitern bereits geschriebenhaben wir um 80% von und verteilt bevorsechs auf einen Monat das Meeting zureduziert. Ende ist. 80% der Agenda- Punkte eines Meetings sind bereits vor dem Meeting erledigt. Quelle: Frank Roebers, Blog SYNAXON Juli 2010
    • Enterprise 2.0: Der Fokus liegt auf Kollaboration und Wissensarbeit Arbeitsplätze in den Unternehmen IT und Informationen 15% 15% Strukturierte 17% Produk- Systeme (ERP/CRM) 47% tion Kollabo- Lose gemanagte Corporate Channels ration (E-Mail, 38% Dateisysteme) Trans- Außerhalb des Unternehmens aktion 68% (Twitter, Gmail, Facebook)Quelle: McKinsey 2010 Quelle: Corporate Executive Board
    • Kollaborative Arbeits- und LernumgebungWie kann ich mit meinen Wie strukturiere undKollegen inhaltlich teile ich Informa-zusammenarbeiten? tionen?
    • Verfehlte Social Media Strategie Quelle: Auszug aus der Social Media Guideline der Commonwealth Bank of Australia Dez. 2010 http://www.businessspectator.com.au/bs.nsf/0bd6ea4d7e0e401eca257300000473fc/3f5f4d0c74963274ca25782c0002ef9b/bo dyhtml/25.32B6!OpenElement&FieldElemFormat=gif
    • Business Value of Enterprise 2.0 Crowdsourcing Blogoshere Soziale Netzwerke Kollaborative Medien
    • Arbeits- und Lernumgebung für Social Business Wie baue, nutze und pflege ich meine Netzwerke?
    • Kompetenzen für Social Business Inhalte des Kompetenzprogrammes Unsere Programm-Angebote
    • Anforderungen an die Arbeitswelt 2.0 hoch Arbeiten in Netzwerken und Arbeitswelt 2.0 Communities Kollaboration Arbeiten Kollaborative heute Werkzeugeniedrig 1.0 - Werkzeuge Technologie 2.0 - Werkzeuge
    • Kompetenzbereiche für die Arbeitswelt 2.0 Identitäts- und Informations- Netzwerk- management management Kooperations- Kommunika- und Kollabora- tions- tions- management management
    • Inhalte des KompetenzprogrammesKompetenz-B. Lernmodul Lernziel1. Informations-Management 1. Check the Web a) Recherche Inhalte finden und Trends beobachten b) Monitoring Auf dem Laufenden bleiben 2. Collect a) Teilen Inhalte sammeln und zur Weiterverwendung bereitstellen b) Organisation Inhalte optimieren und darstellen2. Kommunikations-Management 3. Critic a) Feedback Auf Inhalte anderer Rückmeldung geben b) Reaktiver Dialog Bei kritischen Inhalten richtig reagieren 4. Conversation a) Aktiver Dialog Sich mit anderen austauschen und in einen Dialog treten b) Echtzeit-Austausch Sich in einem kontinuierlichen Informationsfluss austauschen3. Kollaborations-Management 5. Co-Create a) Asynchrone Zusammenarbeit Gemeinsam an einem Dokument arbeiten b) Synchrone Zusammenarbeit Mit anderen zeitgleich an einem Dokument arbeiten 6. Coordinate a) Aufbau von Arbeitsräumen Zusammenführung von Arbeitsinhalten b) Activity Streams Dokumentation von Aktivitäten und Aufgaben4. Netzwerk-Management 7. Connect a) Aufbau einer virtuellen Sich mit anderen vernetzen, Entwicklung einer online Identität Reputation b) Austauschen Wissensaustausch 8. Curate a) Moderation Gruppen oder Themen in Communities betreuen b) Leadership Meinungsführerschaft anstreben
    • Programm-AngeboteBasisprogramm Begleitmaßnahmen Briefings• Inhalte sind online verfügbar• Offene und Corporate Lösung Workshops• Durchführung mit Tutoren Qualifizierungsberatung• Dauer 3-6 Monate und Konzeption• Blended Format 30% vor Ort 70% Enterprise 2.0- Online Einführungsprojekte ProjektbegleitungPlattformprogramm Change Management• Enterprise 2.0 mit z.B. Sharepoint, Lotus Connections u.a.
    • Kontaktdatencentrestage GmbH Know How! AGBergstraße 81 Ruppmanstraße 33b73733 Esslingen 70565 StuttgartDr. Martina Göhring Viola PloskiTel: +49 (0) 711 3105 9704 Tel: +49 (0) 711 78059-18Fax: +49 (0) 711 3105 9705 Fax: +49 (0) 711 78059-15Mobil: +49 (0) 160 15 555 13 Mobil: +49 (0) 173 6718551E-Mail: Martina.Goehring@centrestage.de E-Mail: Viola.Ploski@knowhow.deSkype: martinagoehring XING: https://www.xing.com/profile/Viola_PloskiXING: https://www.xing.com/profile/Martina_Goehring Website: http://www.knowhow.deWebsite: http://www.centrestage.de Weblog: http://www.knowhow-bildungskongress.de/ ;Weblog: http://www.centrestage.de/blog/ http://www.blog.change-zweinull.de/http://www.blog.change-zweinull.de/Twitter: http://twitter.com/centrestage