Fachbücher schreiben

  • 908 views
Uploaded on

Session "(Computer-) Fachbücher schrieben" vom Barcamp Hamburg 2008

Session "(Computer-) Fachbücher schrieben" vom Barcamp Hamburg 2008

More in: Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
No Downloads

Views

Total Views
908
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
5
Comments
0
Likes
1

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Schreiben von (Computer-) Fachbüchern Carsten Möhrke
  • 2. Ein paar Worte vorweg
    • Es geht hier um die „normalen“ Autoren, die 1, 2 oder 3 Bücher schreiben
    • „Ausnahmeathleten“ wie Christian Wenz & Co. sind eine andere Liga (Androiden?)
  • 3. Die Idee zum Buch
    • Man ist über ein Thema gestolpert zu dem es noch kein Buch gibt (oder noch nicht genug Bücher gibt)...
    • Es sollte immer ein Thema sein mit dem man möglichst viel zu tun hat
    • Vorüberlegung
      • Was will ich in dem Buch (be-) schreiben
      • Wer ist die Zielgruppe
  • 4. Der Verlag
    • Nicht alle Verlage sind gleich
      • Welche anderen Titel hat der Verlag im Sortiment?
      • Welche Zielgruppe hat der Verlag
      • Hat der Verlag schon andere Titel die eine Ergänzung darstellen?
    • Wenn man den Verlag gefunden hat
      • Ansprechpartner aussuchen (wenn möglich)
      • einfach anrufen (zur Not eine Mail schreiben)
      • Verlage brauchen was zum Drucken!
  • 5. Wie geht‘s weiter?
    • Wenn der Verlag Interesse zeigt, muss ein Exposee her
    • Das Exposee definiert den Inhalt und die Zielgruppe
    • Sinnvoll ist es ein Inhaltsverzeichnis mit Seitenangabe pro Kapitel zu erstellen
    • Erscheinungstermin
    • Die Idee wird in der Programmkonferenz diskutiert
  • 6. Das „Go“ kommt
    • Ersttäter sollten ein Probekapitel schreiben
      • Schreibstil
      • Umgang mit der Formatvorlage (Word oder Open Office)
    • Vertrag unterschreiben
    • Wenn möglich Teilabgabetermine definieren
    • Mit Gutachter arbeiten (wenn irgendwie möglich)
    • Buch schreiben
  • 7. Beim Schreiben
    • Wie lange schreibt man an einem Buch?
      • Lange...
      • Pro Tag schafft man 5 – 10 Seiten
      • „ PEAR-Buch“ ca. 800 Seiten
        • 20.12.04 – 20.05.05 => 153 Tage => 150 Tage geschrieben => 5,3 Seiten / Tag
    • Gesundheitliche Probleme
      • Sehnenscheidenentzündung, Rücken, Aufputschmittel, Alkohol etc.
    • Soziale Kontakte
    • Burnout
  • 8. Verzögerungen
    • Was passiert wen ich den Termin nicht halten kann?
      • Beim ersten Buch hat man damit kein Problem
      • Neuauflagen oder weitere Titel sind schnell ein Problem
    • Ein Tag kann zu einem Monat werden
    • Kurze Verzögerung ist kein Problem
    • Größere Verzögerungen sind echt doof
      • Kataloge, Ankündigung bei Amazon, Umsatz, Vertriebler etc.
  • 9. Text ist fertig
    • Texte werden korrigiert
      • Man muss also nicht wirklich gut Deutsch können
    • Texte werden gesetzt
    • Satzfahne korrigieren
      • Korrekturen werden eingearbeitet
      • Danach kommt die F2
    • Druck der Bücher
  • 10. Was verdient man dabei?
    • Nix!
    • Ein Computerfachbuch hat im Schnitt eine Auflage von 2500 bis 5000 Stück
    • pro verkauftem Exemplar erhält der Autor 12% der Verkaufspreises an den Buchhandel (bei 40,00 € VK ca. 2,40€ => Gesamt 12.000 €)
      • Bezogen auf‘s PEAR-Buch: ca. 1800 h => 6h/Std.
    • Zusätzliche Einnahmen durch Consulting, Zeitschriftenartikel, Konferenzen etc.
  • 11. Was kommt danach?
    • Urlaub (für die meisten echt wichtig!)
    • Amazon
  • 12. Selbstverlag
    • Kann sich lohnen
      • Deutlich höhere Einnahmen pro Buch
    • Aber:
      • Kosten nicht unterschätzen (Korrektor, Satz, ISBN, Druck etc. müssen vorfinanziert werden)
      • Deutlich geringere Absatzzahlen
      • Kein Verlag (kein Renommee, keine Kontakte etc.)
  • 13. Fazit
    • Für die meisten ist Bücher schreiben ein verdammt hartes Geschäft
    • Man braucht Selbstdisziplin um viel aber nicht zu viel zu arbeiten und an das körperliche und seelische Wohl zu denken
    • Man braucht eine ausreichend große Portion Dummheit oder Geltungsbedürfnis um sich auf so etwas einzulassen ;-)