• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Anleitung blaue scabiosa
 

Anleitung blaue scabiosa

on

  • 849 views

zauberhafte Anleitung zum selbermachen einer blauen Scabiosa Zuckerblume aus Blütenpaste - auch kostenlos zum Download unter: http://shop.zuckerzauber.at/ ...

zauberhafte Anleitung zum selbermachen einer blauen Scabiosa Zuckerblume aus Blütenpaste - auch kostenlos zum Download unter: http://shop.zuckerzauber.at/

How to make yourself a blue Scabiosa flowers from sugarpaste - also for free download at: http://shop.zuckerzauber.at/

Statistics

Views

Total Views
849
Views on SlideShare
849
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
4
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Anleitung blaue scabiosa Anleitung blaue scabiosa Presentation Transcript

    • Seite 1 von 8 © Caros Zuckerzauber
    • Anleitung Blaue ScabiosaSeite 2 von 8 © Caros Zuckerzauber
    • Du brauchst:Scabiosa Ausstecher SetBlütenpasteSchaumstoffmatte zum Ausdünnen der BlütenpasteCelBoardUmmantelte Blumendrähte weiß und grün, 22g und 24gBlumenkegel auf Draht 30mm oder Blumendraht 18gRundzange, kleiner SeitenschneiderAusrollstabCel Pin zum Kräuseln der BlütenblätterZuckerkleberFloristenband hellgrünVerschiedene Pulverfarben Caros Zuckerzauber„Blütenstaub“ Viola, Glockenblume, Lavendel, Aubergine,Orchidee, Grasgrün, Weidengrün, MoosgrünBall ToolSkalpellPinzetteVerschiedene PinselVeiner für Blütenblätter und BlattgrünKüchenrolleAlufolieKlarsichtfolieSeite 3 von 8 © Caros Zuckerzauber
    • 1 2 3 4Die Blütenpaste solange weichkneten bis sie „schnalzt“, dann ist sie richtig.Aus der Blütenpaste eine Wurst rollen, diese ungefähr in der Mitte der Einkerbungen auf dem CelBoard aufdrücken und mit demAusrollstab so dünn ausrollen, dass man das Muster des CelBoard durchscheinen sieht.Von jedem Blütenblatt (insgesamt vier verschiedene Größen für die gesamte Blüte, fertige Größe ca. 15cm, für die kleinereVariante ca. 10cm, nur zwei Größen verwenden!) je acht Stück ausstechen.Beim Ablösen der restlichen Blütenpaste mit einem Wheel Tool oder einem Skalpell die Einkerbungen durchschneiden.Die ausgestochenen Blütenblätter sofort zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie legen um das Austrocknen der Blütenpaste zuvermeiden.Nicht zu fest andrücken um die Stege für die Drähte nicht platt zu drücken. 5 6 7 8Leicht grün vorgefärbte Blütenpaste (spart Pulverfarbe beim Anmalen) nach dem gleichen Prinzip wie bei den Blütenblätternausrollen, mehrere Blätter ausstechen und ebenfalls unter Klarsichtfolie aufbewahren.Für große Blätter gibt es ein eigenes CelBoard von CelCakes. Dieses hat nur einen langen Steg quer über das Board.Den Draht leicht in Zuckerkleber tauchen und vorsichtig in die Stege, die durch die Einkerbungen am CelBoard entstanden sind,ca. bis zu zwei Drittel des Blattes einführen.Seite 4 von 8 © Caros Zuckerzauber
    • Das Blattgrün mit der „schönen“ Seite nach unten auf den passenden Veiner auflegen und mit einem weichen Make-UpSchwämmchen vorsichtig andrücken.Um den Draht sollte nicht zu fest angedrückt werden damit der Draht nicht aus dem Steg gedrückt wird.Mit einem Ball Tool die Ränder der Blätter ausdünnen. Das Ball Tool sollte auf jeden Fall groß genug sein und ca. zur Hälfte aufdem Foam Board und zur Hälfte auf dem Blatt liegen, da sonst der Rand des Blattes einreißen kann.Für große Blätter empfehle ich das Ball Tool in Größe L, für mittlere Blätter wie die Blütenblätter das Ball Tool in Größe M undfür kleinere Blätter Ball Tool S oder SS.Je größer die Kugel im Verhältnis zum Blütenblatt ist, desto weniger wellt sich das Blatt. 9 10 11 12Die inneren Blütenblätter mit dem Cel Pin über der Kante des FoamBoards kräuseln. Dafür den CelPin wie eine Schleuder überdie Kante drücken, den unteren Rand mit einem Finger festhalten. Bewegt wird der Pin mit dem oberen Finger (der am Pin amBlütenblatt aufliegt). Durch Vor- und Zurückbewegungen kräuselt sich das Blütenblatt am Rand.Die äußeren Blütenblätter wie gewohnt mit dem Ball Tool ausdünnen und in der Handfläche oder einer Mulde in Form bringen.Auf zusammengeknüllter und in Form gebrachter Alufolie trocknen lassen.Vom Baumwollkegel auf Draht die obere Spitze abschneiden.Vorsicht, im Kegel befindet sich ebenfalls noch Draht, dieser sollte mit einem starken Seitenschneider abgezwickt werden.Alternativ dazu eine Halbkugel aus Blütenpaste formen, Blumendraht mindestens 18g mit dem Feuerzeug erhitzen und rotglühend in die Blütenpaste stecken, dadurch karamellisiert der Zucker und der Draht hält nach ca. 24 Stunden im Halbkreisfest.Seite 5 von 8 © Caros Zuckerzauber
    • 13 14 15 16Den entstandenen Halbkreis mit wenig Zuckerkleber einstreichen und mit ausgerollter Blütenpaste überziehen, überstehendeReste am Draht abschneiden.Kleine Kugeln aus Blütenpaste formen.Die flache Seite der Halbkugel mit wenig Zuckerkleber bestreichen und die Kugeln mit einer Pinzette anbringen, leichtandrücken und trocknen lassen.Wenn die Kugeln leicht angetrocknet sind und sicher auf der Halbkugel kleben, mit einem dünnen Pinsel leicht undunregelmäßig die Puderfarben Glockenblume und Lavendel aufbringen.Danach unregelmäßig mit Puderfarbe Orchidee abtupfen, die Blütenstände sind nicht gleichmäßig lila.Mit verschiedenen Grüntönen die Blätter bemalen, am besten eignet sich hierfür ein Flachpinsel.Tipp: Immer hochwertige Pinsel verwenden, die Farbe lässt sich leichter aufbringen, staubt weniger durch die Luft und manerzielt ein gleichmäßigeres Ergebnis.Ich verwende mindestens drei verschiedene Farben, das bringt mehr Leben in die Farbe.Leicht mit Moosgrün akzentuieren und mit Aubergine dunklere Stellen andeuten.Seite 6 von 8 © Caros Zuckerzauber
    • 17 18 19 20Die Blütenblätter sind in der Mitte leicht Viola-farbig, zum Rand hin wird das Violett intensiver. Alle Blätter sollten vorne undhinten bemalt werden.Hellgrünes Floristenband mit einem Tape Cutter in der Mitte teilen, das spart Floristenband und verhindert einen zu dickenKnoten direkt unter dem Kopf beim Anbinden der einzelnen Blätter.Den Anfang des Floristenbands an den Draht halten, mit der anderen Hand leicht anziehen, so dass sich der Klebstoff aktiviertund bis zum Halbkreis aufwickeln. Immer die Blüte drehen, nicht das Floristenband um die Blüte wickeln.Die getrockneten und bemalten Blütenblätter am Übergang zwischen Draht und Blütenpaste nach hinten abknicken, so dass derinnere Kegel Platz findet. 21 22 23 24Von jetzt an Blatt für Blatt mit Floristenband fixieren, dabei die Blätter so fest wie möglich an die Mitte anbinden. DieBlütenblätter sollten unregelmäßig übereinander liegen.Pro Größe sollten ca. 6 bis 8 Blätter angebunden werden bis die „Runde“ von oben gesehen eine gleichmäßige Form bekommt.Seite 7 von 8 © Caros Zuckerzauber
    • Nachdem alle Blätter angebunden sind wird das Floristenband nach unten eng abgewickelt, so dass vom Draht darunter nichtsmehr zu sehen ist!Dabei immer darauf achten dass auch am Kopf so wenig wie möglich Draht sichtbar bleibt. 25Ich habe für das Gesteck eine ganz große Blüte und zwei kleinere Blüten gemacht und diese mit einigen grünen Blättern in einefarblich passende Vase gesteckt.Als Dekoration kann Dekodraht, farblich umwickelter Basteldraht oder auch Naturmaterial verwendet werden.Caros Zuckerzauber wünscht ganz viel Spaß beim Nachmachen!Diese Anleitung wurde von Caroline Ziefreind erstellt.Jegliche gewerbliche Nutzung ist verboten, ebenso jede Änderung.Diese Anleitung findest du auch in der „Magie des Zuckers“ Ausgabe 2/2010Sämtliche Rechte an dieser Anleitung liegen beiCaros Zuckerzauber http://shop.zuckerzauber.at/ und dem Magazin „Magie des Zuckers“Seite 8 von 8 © Caros Zuckerzauber