Beschäftigtendatenschutz
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share

Beschäftigtendatenschutz

  • 965 views
Uploaded on

Präsentation zum Arbietnehmerdatenschutzrecht, Stand: 17.03.2011, Workshop zum 6. Paderborner IT-SIcherheitstag

Präsentation zum Arbietnehmerdatenschutzrecht, Stand: 17.03.2011, Workshop zum 6. Paderborner IT-SIcherheitstag

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
965
On Slideshare
965
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
32
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n

Transcript

  • 1. Datenschutz am ArbeitsplatzDas neue Arbeitnehmerdatenschutzrecht www.kanzlei-sieling.de
  • 2. Überblickwww.kanzlei-sieling.de
  • 3. Überblickwww.kanzlei-sieling.de
  • 4. Überblick• Warum Datenschutz im Arbeitsverhältnis? www.kanzlei-sieling.de
  • 5. Überblick• Warum Datenschutz im Arbeitsverhältnis? • Informationelle Selbstbestimmung www.kanzlei-sieling.de
  • 6. Überblick• Warum Datenschutz im Arbeitsverhältnis? • Informationelle Selbstbestimmung • Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis www.kanzlei-sieling.de
  • 7. Überblick• Warum Datenschutz im Arbeitsverhältnis? • Informationelle Selbstbestimmung • Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• § 32 BDSG - am 1.9.2009 in Kraft getreten www.kanzlei-sieling.de
  • 8. Überblick• Warum Datenschutz im Arbeitsverhältnis? • Informationelle Selbstbestimmung • Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• § 32 BDSG - am 1.9.2009 in Kraft getreten• § 32 BDSG-E - tritt am ??? in Kraft www.kanzlei-sieling.de
  • 9. www.kanzlei-sieling.de
  • 10. Der Datenschutz in Ihrem Unternehmen www.kanzlei-sieling.de
  • 11. Der Datenschutz in Ihrem Unternehmen• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Bewerberdaten? www.kanzlei-sieling.de
  • 12. Der Datenschutz in Ihrem Unternehmen• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Bewerberdaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Beschäftigtendaten? www.kanzlei-sieling.de
  • 13. Der Datenschutz in Ihrem Unternehmen• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Bewerberdaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Beschäftigtendaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Rahmenbetriebs-/ Rahmendienstvereinbarung zur Einführung und Anwendung von technischen Systemen? www.kanzlei-sieling.de
  • 14. Der Datenschutz in Ihrem Unternehmen• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Bewerberdaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Beschäftigtendaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Rahmenbetriebs-/ Rahmendienstvereinbarung zur Einführung und Anwendung von technischen Systemen?• Ist die private Nutzung des Internets in Ihrem Unternehmen erlaubt? www.kanzlei-sieling.de
  • 15. Der Datenschutz in Ihrem Unternehmen• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Bewerberdaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Beschäftigtendaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Rahmenbetriebs-/ Rahmendienstvereinbarung zur Einführung und Anwendung von technischen Systemen?• Ist die private Nutzung des Internets in Ihrem Unternehmen erlaubt?• Nutzt der Betriebs-/Personalrat das E-Mail-System des Unternehmens? www.kanzlei-sieling.de
  • 16. Der Datenschutz in Ihrem Unternehmen• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Bewerberdaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Beschäftigtendaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Rahmenbetriebs-/ Rahmendienstvereinbarung zur Einführung und Anwendung von technischen Systemen?• Ist die private Nutzung des Internets in Ihrem Unternehmen erlaubt?• Nutzt der Betriebs-/Personalrat das E-Mail-System des Unternehmens?• Ist in Ihrem Unternehmen ein betrieblicher/behördlicher Datenschutzbeauftragter bestellt? (intern/extern?) www.kanzlei-sieling.de
  • 17. „In jedem siebten Betrieb wird gegenden Beschäftigtendatenschutzverstoßen!“(laut Studie der Hans-Böckler-Stiftung v. 8.11.2010) www.kanzlei-sieling.de
  • 18. InformationelleSelbstbestimmung www.kanzlei-sieling.de
  • 19. InformationelleSelbstbestimmung www.kanzlei-sieling.de
  • 20. InformationelleSelbstbestimmung www.kanzlei-sieling.de
  • 21. Informationelle Selbstbestimmung• Art. 2 Abs.1 iVm Art.1 Abs. 1 GG - APR www.kanzlei-sieling.de
  • 22. Informationelle Selbstbestimmung• Art. 2 Abs.1 iVm Art.1 Abs. 1 GG - APR• Volkszählungsurteil (15.12.1983) www.kanzlei-sieling.de
  • 23. Informationelle Selbstbestimmung• Art. 2 Abs.1 iVm Art.1 Abs. 1 GG - APR• Volkszählungsurteil (15.12.1983)• kurz: „jeder hat das Recht zu wissen, was wann wo über ihn gespeichert wird“ www.kanzlei-sieling.de
  • 24. Das BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • 25. Das BDSG• Zweck: den Einzelnen davor zu schützen, dass durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten sein Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird. www.kanzlei-sieling.de
  • 26. Das BDSG• Zweck: den Einzelnen davor zu schützen, dass durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten sein Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird. www.kanzlei-sieling.de
  • 27. Das BDSG• Zweck: den Einzelnen davor zu schützen, dass durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten sein Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird.• Verbot mit Erlaubnisvorbehalt www.kanzlei-sieling.de
  • 28. Das BDSG• Zweck: den Einzelnen davor zu schützen, dass durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten sein Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird.• Verbot mit Erlaubnisvorbehalt• personenbezogene Datenverarbeitung ist grundsätzlich verboten, es sei denn www.kanzlei-sieling.de
  • 29. Das BDSG• Zweck: den Einzelnen davor zu schützen, dass durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten sein Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird.• Verbot mit Erlaubnisvorbehalt• personenbezogene Datenverarbeitung ist grundsätzlich verboten, es sei denn • Einwilligung www.kanzlei-sieling.de
  • 30. Das BDSG• Zweck: den Einzelnen davor zu schützen, dass durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten sein Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird.• Verbot mit Erlaubnisvorbehalt• personenbezogene Datenverarbeitung ist grundsätzlich verboten, es sei denn • Einwilligung • gesetzlicher Erlaubnisvorbehalt www.kanzlei-sieling.de
  • 31. Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis www.kanzlei-sieling.de
  • 32. Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis www.kanzlei-sieling.de
  • 33. Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• Bewerbung, Versetzung, Beförderung, Kündigung www.kanzlei-sieling.de
  • 34. Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• Bewerbung, Versetzung, Beförderung, Kündigung• E-Mail Adresse www.kanzlei-sieling.de
  • 35. Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• Bewerbung, Versetzung, Beförderung, Kündigung• E-Mail Adresse• Internetnutzung www.kanzlei-sieling.de
  • 36. Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• Bewerbung, Versetzung, Beförderung, Kündigung• E-Mail Adresse• Internetnutzung• Personalakte www.kanzlei-sieling.de
  • 37. Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• Bewerbung, Versetzung, Beförderung, Kündigung• E-Mail Adresse• Internetnutzung• Personalakte• Personalplanung www.kanzlei-sieling.de
  • 38. Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• Bewerbung, Versetzung, Beförderung, Kündigung• E-Mail Adresse• Internetnutzung• Personalakte• Personalplanung• Zutritts- und Bewegungskontrollsysteme www.kanzlei-sieling.de
  • 39. § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • 40. § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • 41. § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • 42. § 32 BDSG• Spezialregelung zu § 28 BDSG www.kanzlei-sieling.de
  • 43. § 32 BDSG• Spezialregelung zu § 28 BDSG• im Wesentlichen Kodifizierung der Rechtsprechung www.kanzlei-sieling.de
  • 44. § 32 BDSG• Spezialregelung zu § 28 BDSG• im Wesentlichen Kodifizierung der Rechtsprechung• betrifft auch handschriftliche Aufzeichnungen und Papierakten www.kanzlei-sieling.de
  • 45. § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • 46. § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • 47. § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • 48. § 32 BDSG• personenbezogene Daten eines Beschäftigten dürfen nur unter folgenden Voraussetzungen verarbeitet werden: www.kanzlei-sieling.de
  • 49. § 32 BDSG• personenbezogene Daten eines Beschäftigten dürfen nur unter folgenden Voraussetzungen verarbeitet werden: • sie müssen erforderlich sein www.kanzlei-sieling.de
  • 50. § 32 BDSG• personenbezogene Daten eines Beschäftigten dürfen nur unter folgenden Voraussetzungen verarbeitet werden: • sie müssen erforderlich sein • für die Begründung, www.kanzlei-sieling.de
  • 51. § 32 BDSG• personenbezogene Daten eines Beschäftigten dürfen nur unter folgenden Voraussetzungen verarbeitet werden: • sie müssen erforderlich sein • für die Begründung, • Durchführung oder www.kanzlei-sieling.de
  • 52. § 32 BDSG• personenbezogene Daten eines Beschäftigten dürfen nur unter folgenden Voraussetzungen verarbeitet werden: • sie müssen erforderlich sein • für die Begründung, • Durchführung oder • Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses www.kanzlei-sieling.de
  • 53. § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • 54. § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • 55. § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • 56. § 32 BDSG• Erhebung,Verarbeitung und Nutzung zur Aufdeckung von Straftaten nur eingeschränkt zulässig www.kanzlei-sieling.de
  • 57. § 32 BDSG• Erhebung,Verarbeitung und Nutzung zur Aufdeckung von Straftaten nur eingeschränkt zulässig• Voraussetzungen: www.kanzlei-sieling.de
  • 58. § 32 BDSG• Erhebung,Verarbeitung und Nutzung zur Aufdeckung von Straftaten nur eingeschränkt zulässig• Voraussetzungen: • beschäftigungsbezogene Straftat www.kanzlei-sieling.de
  • 59. § 32 BDSG• Erhebung,Verarbeitung und Nutzung zur Aufdeckung von Straftaten nur eingeschränkt zulässig• Voraussetzungen: • beschäftigungsbezogene Straftat • tatsächliche Anhaltspunkte, dass Straftat begangen wurde www.kanzlei-sieling.de
  • 60. § 32 BDSG• Erhebung,Verarbeitung und Nutzung zur Aufdeckung von Straftaten nur eingeschränkt zulässig• Voraussetzungen: • beschäftigungsbezogene Straftat • tatsächliche Anhaltspunkte, dass Straftat begangen wurde • Maßnahme muss angemessen sein www.kanzlei-sieling.de
  • 61. Warum eigenesArbeitnehmerdatenschutzrecht? www.kanzlei-sieling.de
  • 62. Warum eigenesArbeitnehmerdatenschutzrecht? www.kanzlei-sieling.de
  • 63. Warum eigenes Arbeitnehmerdatenschutzrecht?• Vielzahl an richterlichen Einzelentscheidungen www.kanzlei-sieling.de
  • 64. Warum eigenes Arbeitnehmerdatenschutzrecht?• Vielzahl an richterlichen Einzelentscheidungen• für Betroffene schwer zu verstehen www.kanzlei-sieling.de
  • 65. Warum eigenes Arbeitnehmerdatenschutzrecht?• Vielzahl an richterlichen Einzelentscheidungen• für Betroffene schwer zu verstehen• verschiedene Gesetze: BDSG, BetriebsVerfG, TMG www.kanzlei-sieling.de
  • 66. Warum eigenes Arbeitnehmerdatenschutzrecht?• Vielzahl an richterlichen Einzelentscheidungen• für Betroffene schwer zu verstehen• verschiedene Gesetze: BDSG, BetriebsVerfG, TMG• Rechtssicherheit durch klare Regelungen erreichen www.kanzlei-sieling.de
  • 67. Warum eigenes Arbeitnehmerdatenschutzrecht?• Vielzahl an richterlichen Einzelentscheidungen• für Betroffene schwer zu verstehen• verschiedene Gesetze: BDSG, BetriebsVerfG, TMG• Rechtssicherheit durch klare Regelungen erreichen• vertrauensvolles Arbeitsklima durch Ausgleich der Interessen des Arbeitgebers und des Arbeitnehmers www.kanzlei-sieling.de
  • 68. Verfahrensstand www.kanzlei-sieling.de
  • 69. Verfahrensstand www.kanzlei-sieling.de
  • 70. Verfahrensstand• Gesetzesinitiative: Bundesregierung www.kanzlei-sieling.de
  • 71. Verfahrensstand• Gesetzesinitiative: Bundesregierung• Beschluss der Bundesregierung: (+), 25.08.2010 www.kanzlei-sieling.de
  • 72. Verfahrensstand• Gesetzesinitiative: Bundesregierung• Beschluss der Bundesregierung: (+), 25.08.2010• Stellungnahme Bundesrat: (+), 05.11.20110 www.kanzlei-sieling.de
  • 73. Verfahrensstand• Gesetzesinitiative: Bundesregierung• Beschluss der Bundesregierung: (+), 25.08.2010• Stellungnahme Bundesrat: (+), 05.11.20110• Überweisung an Innenausschuss: (+) 25.02.2011 www.kanzlei-sieling.de
  • 74. § 32 BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 75. § 32 BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 76. § 32 BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 77. § 32 BDSG-E• Datenerhebung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses www.kanzlei-sieling.de
  • 78. § 32 BDSG-E• Datenerhebung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• Kontaktdaten zulässig www.kanzlei-sieling.de
  • 79. § 32 BDSG-E• Datenerhebung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• Kontaktdaten zulässig• Fragerecht des Arbeitgebers geregelt www.kanzlei-sieling.de
  • 80. § 32 BDSG-E• Datenerhebung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• Kontaktdaten zulässig• Fragerecht des Arbeitgebers geregelt• Regelung zu Daten aus sozialen Netzwerke, gilt auch während des Beschäftigungsverhältnisses (Verweis in § 32 c) www.kanzlei-sieling.de
  • 81. § 32 BDSG-E• Datenerhebung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• Kontaktdaten zulässig• Fragerecht des Arbeitgebers geregelt• Regelung zu Daten aus sozialen Netzwerke, gilt auch während des Beschäftigungsverhältnisses (Verweis in § 32 c)• Direkterhebungsgrundsatz www.kanzlei-sieling.de
  • 82. § 32a BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 83. § 32a BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 84. § 32a BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 85. § 32a BDSG-E• Ärztliche Untersuchungen/ Eignungstests vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses www.kanzlei-sieling.de
  • 86. § 32a BDSG-E• Ärztliche Untersuchungen/ Eignungstests vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• zulässig bei wesentlicher und entscheidender Anforderung für Tätigkeit www.kanzlei-sieling.de
  • 87. § 32a BDSG-E• Ärztliche Untersuchungen/ Eignungstests vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• zulässig bei wesentlicher und entscheidender Anforderung für Tätigkeit• Einwilligung des Betroffenen und Mitteilung des Ergebnisses www.kanzlei-sieling.de
  • 88. § 32a BDSG-E• Ärztliche Untersuchungen/ Eignungstests vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• zulässig bei wesentlicher und entscheidender Anforderung für Tätigkeit• Einwilligung des Betroffenen und Mitteilung des Ergebnisses• Arbeitgeber erhält nur Nachricht über geeignet / ungeeignet www.kanzlei-sieling.de
  • 89. § 32b BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 90. § 32b BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 91. § 32b BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 92. § 32b BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses www.kanzlei-sieling.de
  • 93. § 32b BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• § 32, 32a www.kanzlei-sieling.de
  • 94. § 32b BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• § 32, 32a• sonstige erhobenen Daten www.kanzlei-sieling.de
  • 95. § 32b BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• § 32, 32a• sonstige erhobenen Daten• bei Nichteinstellung: Daten müssen gelöscht werden, es sei denn, es liegt eine Einwilligung des Betroffenen vor www.kanzlei-sieling.de
  • 96. § 32c BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 97. § 32c BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 98. § 32c BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 99. § 32c BDSG-E• Datenerhebung im Beschäftigungsverhältnis www.kanzlei-sieling.de
  • 100. § 32c BDSG-E• Datenerhebung im Beschäftigungsverhältnis• Erforderlichkeit www.kanzlei-sieling.de
  • 101. § 32c BDSG-E• Datenerhebung im Beschäftigungsverhältnis• Erforderlichkeit• Regelbeispiele www.kanzlei-sieling.de
  • 102. § 32c BDSG-E• Datenerhebung im Beschäftigungsverhältnis• Erforderlichkeit• Regelbeispiele• muss verhältnismäßig sein www.kanzlei-sieling.de
  • 103. § 32d BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 104. § 32d BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 105. § 32d BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 106. § 32d BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung im Beschäftigungsverhältnisses www.kanzlei-sieling.de
  • 107. § 32d BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung im Beschäftigungsverhältnisses• gemäß § 32 a oder § 32 c erhoben www.kanzlei-sieling.de
  • 108. § 32d BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung im Beschäftigungsverhältnisses• gemäß § 32 a oder § 32 c erhoben• Erforderlichkeit für die Erfüllung eines konkreten Erhebungszweckes www.kanzlei-sieling.de
  • 109. § 32d BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung im Beschäftigungsverhältnisses• gemäß § 32 a oder § 32 c erhoben• Erforderlichkeit für die Erfüllung eines konkreten Erhebungszweckes• Verhältnismäßigkeit www.kanzlei-sieling.de
  • 110. § 32e BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 111. § 32e BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 112. § 32e BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 113. § 32e BDSG-E• Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung des Beschäftigten zur Verhinderung und Aufdeckung von Straftaten und anderen schwerwiegenden Pflichtverletzungen (fristlose Kündigung möglich) im Beschäftigungsverhältnis www.kanzlei-sieling.de
  • 114. § 32e BDSG-E• Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung des Beschäftigten zur Verhinderung und Aufdeckung von Straftaten und anderen schwerwiegenden Pflichtverletzungen (fristlose Kündigung möglich) im Beschäftigungsverhältnis• Grundsatz: nur mit Kenntnis www.kanzlei-sieling.de
  • 115. § 32e BDSG-E• Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung des Beschäftigten zur Verhinderung und Aufdeckung von Straftaten und anderen schwerwiegenden Pflichtverletzungen (fristlose Kündigung möglich) im Beschäftigungsverhältnis• Grundsatz: nur mit Kenntnis• Ausnahme: ohne Kenntnis www.kanzlei-sieling.de
  • 116. § 32f BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 117. § 32f BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 118. § 32f BDSG-E• Videoüberwachung auf nicht-öffentlichem Betriebsgelände www.kanzlei-sieling.de
  • 119. § 32f BDSG-E• Videoüberwachung auf nicht-öffentlichem Betriebsgelände• eingeschränkt zur Wahrung wichtiger betrieblicher Belange unter Abwägung des Interessen der Betroffenen zulässig: Regelbeispiele www.kanzlei-sieling.de
  • 120. § 32f BDSG-E• Videoüberwachung auf nicht-öffentlichem Betriebsgelände• eingeschränkt zur Wahrung wichtiger betrieblicher Belange unter Abwägung des Interessen der Betroffenen zulässig: Regelbeispiele• in Sanitär, Umkleide- und Schlafräumen verboten www.kanzlei-sieling.de
  • 121. § 32f BDSG-E• Videoüberwachung auf nicht-öffentlichem Betriebsgelände• eingeschränkt zur Wahrung wichtiger betrieblicher Belange unter Abwägung des Interessen der Betroffenen zulässig: Regelbeispiele• in Sanitär, Umkleide- und Schlafräumen verboten• Löschung www.kanzlei-sieling.de
  • 122. § 32g BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 123. § 32g BDSG-E• Ortungssysteme (Navigationssysteme, Handys etc.) zulässig, www.kanzlei-sieling.de
  • 124. § 32g BDSG-E• Ortungssysteme (Navigationssysteme, Handys etc.) zulässig, • während der Arbeitszeit www.kanzlei-sieling.de
  • 125. § 32g BDSG-E• Ortungssysteme (Navigationssysteme, Handys etc.) zulässig, • während der Arbeitszeit • zur Sicherheit der Beschäftigten, www.kanzlei-sieling.de
  • 126. § 32g BDSG-E• Ortungssysteme (Navigationssysteme, Handys etc.) zulässig, • während der Arbeitszeit • zur Sicherheit der Beschäftigten, • zur Koordinierung oder www.kanzlei-sieling.de
  • 127. § 32g BDSG-E• Ortungssysteme (Navigationssysteme, Handys etc.) zulässig, • während der Arbeitszeit • zur Sicherheit der Beschäftigten, • zur Koordinierung oder • Diebstahlsicherung (Die Nutzung eines GPS-Dienstes, der zur Lokalisierung des Fahrzeugs im Falle eines Diebstahls dient, darf nicht genutzt werden, solange ein Auto nicht tatsächlich gestohlen wurde.) www.kanzlei-sieling.de
  • 128. § 32g BDSG-E• Ortungssysteme (Navigationssysteme, Handys etc.) zulässig, • während der Arbeitszeit • zur Sicherheit der Beschäftigten, • zur Koordinierung oder • Diebstahlsicherung (Die Nutzung eines GPS-Dienstes, der zur Lokalisierung des Fahrzeugs im Falle eines Diebstahls dient, darf nicht genutzt werden, solange ein Auto nicht tatsächlich gestohlen wurde.)• Löschung www.kanzlei-sieling.de
  • 129. § 32h BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 130. § 32h BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 131. § 32h BDSG-E• biometrische Verfahren zulässig, zur www.kanzlei-sieling.de
  • 132. § 32h BDSG-E• biometrische Verfahren zulässig, zur • Autorisierung www.kanzlei-sieling.de
  • 133. § 32h BDSG-E• biometrische Verfahren zulässig, zur • Autorisierung • Authentifikation www.kanzlei-sieling.de
  • 134. § 32h BDSG-E• biometrische Verfahren zulässig, zur • Autorisierung • Authentifikation • kein schutzwürdiges Interesse des Beschäftigten steht entgegen www.kanzlei-sieling.de
  • 135. § 32h BDSG-E• biometrische Verfahren zulässig, zur • Autorisierung • Authentifikation • kein schutzwürdiges Interesse des Beschäftigten steht entgegen• Lichtbilder dürfen bei Einwilligung zu anderen Zwecken genutzt werden www.kanzlei-sieling.de
  • 136. § 32i BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 137. § 32i BDSG-E• Nutzung von Telekommunikationsdiensten www.kanzlei-sieling.de
  • 138. § 32i BDSG-E• Nutzung von Telekommunikationsdiensten• Differenzierung zwischen der Erhebung von Inhalten und Verkehrsdaten während der Kommunikation und der in Absatz 4 geregelten nachgelagerten Kontrolle www.kanzlei-sieling.de
  • 139. § 32i BDSG-E• Nutzung von Telekommunikationsdiensten• Differenzierung zwischen der Erhebung von Inhalten und Verkehrsdaten während der Kommunikation und der in Absatz 4 geregelten nachgelagerten Kontrolle• Kontrolle der Privatnutzung der Telekommunikation gemäß § 32i Abs. 4 Satz 2 BDSG-E: strengen Voraussetzungen des § 32e BDSG-E www.kanzlei-sieling.de
  • 140. § 32i BDSG-E Abs.1 Verkehrsdaten www.kanzlei-sieling.de
  • 141. § 32i BDSG-E Abs.1 Verkehrsdaten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken DV erlaubt www.kanzlei-sieling.de
  • 142. § 32i BDSG-E Abs.1 Verkehrsdaten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken DV erlaubt • wenn keine schutzwürdigen Interessen des AN überwiegen und www.kanzlei-sieling.de
  • 143. § 32i BDSG-E Abs.1 Verkehrsdaten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken DV erlaubt • wenn keine schutzwürdigen Interessen des AN überwiegen und • Gewährleistung des ordnungsgemäßen Betriebs und der Datensicherheit, www.kanzlei-sieling.de
  • 144. § 32i BDSG-E Abs.1 Verkehrsdaten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken DV erlaubt • wenn keine schutzwürdigen Interessen des AN überwiegen und • Gewährleistung des ordnungsgemäßen Betriebs und der Datensicherheit, • zu Abrechnungszwecken oder www.kanzlei-sieling.de
  • 145. § 32i BDSG-E Abs.1 Verkehrsdaten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken DV erlaubt • wenn keine schutzwürdigen Interessen des AN überwiegen und • Gewährleistung des ordnungsgemäßen Betriebs und der Datensicherheit, • zu Abrechnungszwecken oder • stichprobenartige oder anlassbezogene Leistungs- und Verhaltenskontrolle www.kanzlei-sieling.de
  • 146. § 32i BDSG-E Abs.1 Verkehrsdaten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken DV erlaubt • wenn keine schutzwürdigen Interessen des AN überwiegen und • Gewährleistung des ordnungsgemäßen Betriebs und der Datensicherheit, • zu Abrechnungszwecken oder • stichprobenartige oder anlassbezogene Leistungs- und Verhaltenskontrolle www.kanzlei-sieling.de
  • 147. § 32i BDSG-E Abs. 2Inhalte zu Telefondiensten www.kanzlei-sieling.de
  • 148. § 32i BDSG-E Abs. 2Inhalte zu Telefondiensten www.kanzlei-sieling.de
  • 149. § 32i BDSG-E Abs. 2 Inhalte zu Telefondiensten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken erlaubt www.kanzlei-sieling.de
  • 150. § 32i BDSG-E Abs. 2 Inhalte zu Telefondiensten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken erlaubt • Einwilligung des Beschäftigten und Kommunikationspartners www.kanzlei-sieling.de
  • 151. § 32i BDSG-E Abs. 2 Inhalte zu Telefondiensten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken erlaubt • Einwilligung des Beschäftigten und Kommunikationspartners • heimliches Mithören, z.B. Call Center www.kanzlei-sieling.de
  • 152. § 32i BDSG-E Abs. 3 Inhalte sonstigerTelekommunikationsdienste www.kanzlei-sieling.de
  • 153. § 32i BDSG-E Abs. 3 Inhalte sonstigerTelekommunikationsdienste www.kanzlei-sieling.de
  • 154. § 32i BDSG-E Abs. 3 Inhalte sonstigerTelekommunikationsdienste www.kanzlei-sieling.de
  • 155. § 32i BDSG-E Abs. 3 Inhalte sonstiger Telekommunikationsdienste• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken erlaubt www.kanzlei-sieling.de
  • 156. § 32i BDSG-E Abs. 3 Inhalte sonstiger Telekommunikationsdienste• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken erlaubt • Voraussetzungen des Abs. 1 www.kanzlei-sieling.de
  • 157. § 32j BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 158. § 32j BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 159. § 32j BDSG-E• Unterrichtungspflichten des Arbeitgebers bei unrechtmäßiger Übermittlung www.kanzlei-sieling.de
  • 160. § 32k BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 161. § 32k BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 162. § 32k BDSG-E• Informationspflicht des Arbeitgebers bei Änderung der Datensätze www.kanzlei-sieling.de
  • 163. § 32l BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 164. § 32l BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • 165. § 32l BDSG-E• Arbeitnehmer kann nicht in jegliche Datenverarbeitung einwilligen, nur wo Einwilligungen vorgesehen sind www.kanzlei-sieling.de
  • 166. § 32l BDSG-E• Arbeitnehmer kann nicht in jegliche Datenverarbeitung einwilligen, nur wo Einwilligungen vorgesehen sind• Beschwerderecht www.kanzlei-sieling.de
  • 167. § 32l BDSG-E• Arbeitnehmer kann nicht in jegliche Datenverarbeitung einwilligen, nur wo Einwilligungen vorgesehen sind• Beschwerderecht• Unabdingbarkeit www.kanzlei-sieling.de
  • 168. Kritikwww.kanzlei-sieling.de
  • 169. Kritikwww.kanzlei-sieling.de
  • 170. Kritik• es fehlt: Datenschutzkontrolle beim Betriebsart www.kanzlei-sieling.de
  • 171. Kritik• es fehlt: Datenschutzkontrolle beim Betriebsart• keine Klarstellung hinsichtlich des zulässigen Inhalts bzw. der zulässigen Reichweite von Betriebsvereinbarungen www.kanzlei-sieling.de
  • 172. Kritik• es fehlt: Datenschutzkontrolle beim Betriebsart• keine Klarstellung hinsichtlich des zulässigen Inhalts bzw. der zulässigen Reichweite von Betriebsvereinbarungen• Konzerndaten www.kanzlei-sieling.de
  • 173. Kritik• es fehlt: Datenschutzkontrolle beim Betriebsart• keine Klarstellung hinsichtlich des zulässigen Inhalts bzw. der zulässigen Reichweite von Betriebsvereinbarungen• Konzerndaten• getrennte Regelungen für die Datenerhebung bzw. die an- schließende Datenverarbeitung und -nutzung www.kanzlei-sieling.de
  • 174. www.kanzlei-sieling.de
  • 175. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! www.kanzlei-sieling.de