Beschäftigtendatenschutz
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Beschäftigtendatenschutz

on

  • 914 views

Präsentation zum Arbietnehmerdatenschutzrecht, Stand: 17.03.2011, Workshop zum 6. Paderborner IT-SIcherheitstag

Präsentation zum Arbietnehmerdatenschutzrecht, Stand: 17.03.2011, Workshop zum 6. Paderborner IT-SIcherheitstag

Statistics

Views

Total Views
914
Views on SlideShare
914
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
30
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Apple Keynote

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n

Beschäftigtendatenschutz Beschäftigtendatenschutz Presentation Transcript

  • Datenschutz am ArbeitsplatzDas neue Arbeitnehmerdatenschutzrecht www.kanzlei-sieling.de
  • Überblickwww.kanzlei-sieling.de
  • Überblickwww.kanzlei-sieling.de
  • Überblick• Warum Datenschutz im Arbeitsverhältnis? www.kanzlei-sieling.de
  • Überblick• Warum Datenschutz im Arbeitsverhältnis? • Informationelle Selbstbestimmung www.kanzlei-sieling.de
  • Überblick• Warum Datenschutz im Arbeitsverhältnis? • Informationelle Selbstbestimmung • Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis www.kanzlei-sieling.de
  • Überblick• Warum Datenschutz im Arbeitsverhältnis? • Informationelle Selbstbestimmung • Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• § 32 BDSG - am 1.9.2009 in Kraft getreten www.kanzlei-sieling.de
  • Überblick• Warum Datenschutz im Arbeitsverhältnis? • Informationelle Selbstbestimmung • Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• § 32 BDSG - am 1.9.2009 in Kraft getreten• § 32 BDSG-E - tritt am ??? in Kraft www.kanzlei-sieling.de
  • www.kanzlei-sieling.de
  • Der Datenschutz in Ihrem Unternehmen www.kanzlei-sieling.de
  • Der Datenschutz in Ihrem Unternehmen• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Bewerberdaten? www.kanzlei-sieling.de
  • Der Datenschutz in Ihrem Unternehmen• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Bewerberdaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Beschäftigtendaten? www.kanzlei-sieling.de
  • Der Datenschutz in Ihrem Unternehmen• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Bewerberdaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Beschäftigtendaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Rahmenbetriebs-/ Rahmendienstvereinbarung zur Einführung und Anwendung von technischen Systemen? www.kanzlei-sieling.de
  • Der Datenschutz in Ihrem Unternehmen• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Bewerberdaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Beschäftigtendaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Rahmenbetriebs-/ Rahmendienstvereinbarung zur Einführung und Anwendung von technischen Systemen?• Ist die private Nutzung des Internets in Ihrem Unternehmen erlaubt? www.kanzlei-sieling.de
  • Der Datenschutz in Ihrem Unternehmen• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Bewerberdaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Beschäftigtendaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Rahmenbetriebs-/ Rahmendienstvereinbarung zur Einführung und Anwendung von technischen Systemen?• Ist die private Nutzung des Internets in Ihrem Unternehmen erlaubt?• Nutzt der Betriebs-/Personalrat das E-Mail-System des Unternehmens? www.kanzlei-sieling.de
  • Der Datenschutz in Ihrem Unternehmen• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Bewerberdaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Erhebung von Beschäftigtendaten?• Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Rahmenbetriebs-/ Rahmendienstvereinbarung zur Einführung und Anwendung von technischen Systemen?• Ist die private Nutzung des Internets in Ihrem Unternehmen erlaubt?• Nutzt der Betriebs-/Personalrat das E-Mail-System des Unternehmens?• Ist in Ihrem Unternehmen ein betrieblicher/behördlicher Datenschutzbeauftragter bestellt? (intern/extern?) www.kanzlei-sieling.de
  • „In jedem siebten Betrieb wird gegenden Beschäftigtendatenschutzverstoßen!“(laut Studie der Hans-Böckler-Stiftung v. 8.11.2010) www.kanzlei-sieling.de
  • InformationelleSelbstbestimmung www.kanzlei-sieling.de
  • InformationelleSelbstbestimmung www.kanzlei-sieling.de
  • InformationelleSelbstbestimmung www.kanzlei-sieling.de
  • Informationelle Selbstbestimmung• Art. 2 Abs.1 iVm Art.1 Abs. 1 GG - APR www.kanzlei-sieling.de
  • Informationelle Selbstbestimmung• Art. 2 Abs.1 iVm Art.1 Abs. 1 GG - APR• Volkszählungsurteil (15.12.1983) www.kanzlei-sieling.de
  • Informationelle Selbstbestimmung• Art. 2 Abs.1 iVm Art.1 Abs. 1 GG - APR• Volkszählungsurteil (15.12.1983)• kurz: „jeder hat das Recht zu wissen, was wann wo über ihn gespeichert wird“ www.kanzlei-sieling.de
  • Das BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • Das BDSG• Zweck: den Einzelnen davor zu schützen, dass durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten sein Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird. www.kanzlei-sieling.de
  • Das BDSG• Zweck: den Einzelnen davor zu schützen, dass durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten sein Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird. www.kanzlei-sieling.de
  • Das BDSG• Zweck: den Einzelnen davor zu schützen, dass durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten sein Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird.• Verbot mit Erlaubnisvorbehalt www.kanzlei-sieling.de
  • Das BDSG• Zweck: den Einzelnen davor zu schützen, dass durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten sein Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird.• Verbot mit Erlaubnisvorbehalt• personenbezogene Datenverarbeitung ist grundsätzlich verboten, es sei denn www.kanzlei-sieling.de
  • Das BDSG• Zweck: den Einzelnen davor zu schützen, dass durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten sein Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird.• Verbot mit Erlaubnisvorbehalt• personenbezogene Datenverarbeitung ist grundsätzlich verboten, es sei denn • Einwilligung www.kanzlei-sieling.de
  • Das BDSG• Zweck: den Einzelnen davor zu schützen, dass durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten sein Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird.• Verbot mit Erlaubnisvorbehalt• personenbezogene Datenverarbeitung ist grundsätzlich verboten, es sei denn • Einwilligung • gesetzlicher Erlaubnisvorbehalt www.kanzlei-sieling.de
  • Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis www.kanzlei-sieling.de
  • Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis www.kanzlei-sieling.de
  • Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• Bewerbung, Versetzung, Beförderung, Kündigung www.kanzlei-sieling.de
  • Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• Bewerbung, Versetzung, Beförderung, Kündigung• E-Mail Adresse www.kanzlei-sieling.de
  • Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• Bewerbung, Versetzung, Beförderung, Kündigung• E-Mail Adresse• Internetnutzung www.kanzlei-sieling.de
  • Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• Bewerbung, Versetzung, Beförderung, Kündigung• E-Mail Adresse• Internetnutzung• Personalakte www.kanzlei-sieling.de
  • Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• Bewerbung, Versetzung, Beförderung, Kündigung• E-Mail Adresse• Internetnutzung• Personalakte• Personalplanung www.kanzlei-sieling.de
  • Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis• Bewerbung, Versetzung, Beförderung, Kündigung• E-Mail Adresse• Internetnutzung• Personalakte• Personalplanung• Zutritts- und Bewegungskontrollsysteme www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG• Spezialregelung zu § 28 BDSG www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG• Spezialregelung zu § 28 BDSG• im Wesentlichen Kodifizierung der Rechtsprechung www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG• Spezialregelung zu § 28 BDSG• im Wesentlichen Kodifizierung der Rechtsprechung• betrifft auch handschriftliche Aufzeichnungen und Papierakten www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG• personenbezogene Daten eines Beschäftigten dürfen nur unter folgenden Voraussetzungen verarbeitet werden: www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG• personenbezogene Daten eines Beschäftigten dürfen nur unter folgenden Voraussetzungen verarbeitet werden: • sie müssen erforderlich sein www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG• personenbezogene Daten eines Beschäftigten dürfen nur unter folgenden Voraussetzungen verarbeitet werden: • sie müssen erforderlich sein • für die Begründung, www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG• personenbezogene Daten eines Beschäftigten dürfen nur unter folgenden Voraussetzungen verarbeitet werden: • sie müssen erforderlich sein • für die Begründung, • Durchführung oder www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG• personenbezogene Daten eines Beschäftigten dürfen nur unter folgenden Voraussetzungen verarbeitet werden: • sie müssen erforderlich sein • für die Begründung, • Durchführung oder • Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSGwww.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG• Erhebung,Verarbeitung und Nutzung zur Aufdeckung von Straftaten nur eingeschränkt zulässig www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG• Erhebung,Verarbeitung und Nutzung zur Aufdeckung von Straftaten nur eingeschränkt zulässig• Voraussetzungen: www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG• Erhebung,Verarbeitung und Nutzung zur Aufdeckung von Straftaten nur eingeschränkt zulässig• Voraussetzungen: • beschäftigungsbezogene Straftat www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG• Erhebung,Verarbeitung und Nutzung zur Aufdeckung von Straftaten nur eingeschränkt zulässig• Voraussetzungen: • beschäftigungsbezogene Straftat • tatsächliche Anhaltspunkte, dass Straftat begangen wurde www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG• Erhebung,Verarbeitung und Nutzung zur Aufdeckung von Straftaten nur eingeschränkt zulässig• Voraussetzungen: • beschäftigungsbezogene Straftat • tatsächliche Anhaltspunkte, dass Straftat begangen wurde • Maßnahme muss angemessen sein www.kanzlei-sieling.de
  • Warum eigenesArbeitnehmerdatenschutzrecht? www.kanzlei-sieling.de
  • Warum eigenesArbeitnehmerdatenschutzrecht? www.kanzlei-sieling.de
  • Warum eigenes Arbeitnehmerdatenschutzrecht?• Vielzahl an richterlichen Einzelentscheidungen www.kanzlei-sieling.de
  • Warum eigenes Arbeitnehmerdatenschutzrecht?• Vielzahl an richterlichen Einzelentscheidungen• für Betroffene schwer zu verstehen www.kanzlei-sieling.de
  • Warum eigenes Arbeitnehmerdatenschutzrecht?• Vielzahl an richterlichen Einzelentscheidungen• für Betroffene schwer zu verstehen• verschiedene Gesetze: BDSG, BetriebsVerfG, TMG www.kanzlei-sieling.de
  • Warum eigenes Arbeitnehmerdatenschutzrecht?• Vielzahl an richterlichen Einzelentscheidungen• für Betroffene schwer zu verstehen• verschiedene Gesetze: BDSG, BetriebsVerfG, TMG• Rechtssicherheit durch klare Regelungen erreichen www.kanzlei-sieling.de
  • Warum eigenes Arbeitnehmerdatenschutzrecht?• Vielzahl an richterlichen Einzelentscheidungen• für Betroffene schwer zu verstehen• verschiedene Gesetze: BDSG, BetriebsVerfG, TMG• Rechtssicherheit durch klare Regelungen erreichen• vertrauensvolles Arbeitsklima durch Ausgleich der Interessen des Arbeitgebers und des Arbeitnehmers www.kanzlei-sieling.de
  • Verfahrensstand www.kanzlei-sieling.de
  • Verfahrensstand www.kanzlei-sieling.de
  • Verfahrensstand• Gesetzesinitiative: Bundesregierung www.kanzlei-sieling.de
  • Verfahrensstand• Gesetzesinitiative: Bundesregierung• Beschluss der Bundesregierung: (+), 25.08.2010 www.kanzlei-sieling.de
  • Verfahrensstand• Gesetzesinitiative: Bundesregierung• Beschluss der Bundesregierung: (+), 25.08.2010• Stellungnahme Bundesrat: (+), 05.11.20110 www.kanzlei-sieling.de
  • Verfahrensstand• Gesetzesinitiative: Bundesregierung• Beschluss der Bundesregierung: (+), 25.08.2010• Stellungnahme Bundesrat: (+), 05.11.20110• Überweisung an Innenausschuss: (+) 25.02.2011 www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG-E• Datenerhebung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG-E• Datenerhebung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• Kontaktdaten zulässig www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG-E• Datenerhebung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• Kontaktdaten zulässig• Fragerecht des Arbeitgebers geregelt www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG-E• Datenerhebung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• Kontaktdaten zulässig• Fragerecht des Arbeitgebers geregelt• Regelung zu Daten aus sozialen Netzwerke, gilt auch während des Beschäftigungsverhältnisses (Verweis in § 32 c) www.kanzlei-sieling.de
  • § 32 BDSG-E• Datenerhebung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• Kontaktdaten zulässig• Fragerecht des Arbeitgebers geregelt• Regelung zu Daten aus sozialen Netzwerke, gilt auch während des Beschäftigungsverhältnisses (Verweis in § 32 c)• Direkterhebungsgrundsatz www.kanzlei-sieling.de
  • § 32a BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32a BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32a BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32a BDSG-E• Ärztliche Untersuchungen/ Eignungstests vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses www.kanzlei-sieling.de
  • § 32a BDSG-E• Ärztliche Untersuchungen/ Eignungstests vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• zulässig bei wesentlicher und entscheidender Anforderung für Tätigkeit www.kanzlei-sieling.de
  • § 32a BDSG-E• Ärztliche Untersuchungen/ Eignungstests vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• zulässig bei wesentlicher und entscheidender Anforderung für Tätigkeit• Einwilligung des Betroffenen und Mitteilung des Ergebnisses www.kanzlei-sieling.de
  • § 32a BDSG-E• Ärztliche Untersuchungen/ Eignungstests vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• zulässig bei wesentlicher und entscheidender Anforderung für Tätigkeit• Einwilligung des Betroffenen und Mitteilung des Ergebnisses• Arbeitgeber erhält nur Nachricht über geeignet / ungeeignet www.kanzlei-sieling.de
  • § 32b BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32b BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32b BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32b BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses www.kanzlei-sieling.de
  • § 32b BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• § 32, 32a www.kanzlei-sieling.de
  • § 32b BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• § 32, 32a• sonstige erhobenen Daten www.kanzlei-sieling.de
  • § 32b BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung vor Begründung des Beschäftigungsverhältnisses• § 32, 32a• sonstige erhobenen Daten• bei Nichteinstellung: Daten müssen gelöscht werden, es sei denn, es liegt eine Einwilligung des Betroffenen vor www.kanzlei-sieling.de
  • § 32c BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32c BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32c BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32c BDSG-E• Datenerhebung im Beschäftigungsverhältnis www.kanzlei-sieling.de
  • § 32c BDSG-E• Datenerhebung im Beschäftigungsverhältnis• Erforderlichkeit www.kanzlei-sieling.de
  • § 32c BDSG-E• Datenerhebung im Beschäftigungsverhältnis• Erforderlichkeit• Regelbeispiele www.kanzlei-sieling.de
  • § 32c BDSG-E• Datenerhebung im Beschäftigungsverhältnis• Erforderlichkeit• Regelbeispiele• muss verhältnismäßig sein www.kanzlei-sieling.de
  • § 32d BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32d BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32d BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32d BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung im Beschäftigungsverhältnisses www.kanzlei-sieling.de
  • § 32d BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung im Beschäftigungsverhältnisses• gemäß § 32 a oder § 32 c erhoben www.kanzlei-sieling.de
  • § 32d BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung im Beschäftigungsverhältnisses• gemäß § 32 a oder § 32 c erhoben• Erforderlichkeit für die Erfüllung eines konkreten Erhebungszweckes www.kanzlei-sieling.de
  • § 32d BDSG-E• Datenverarbeitung und -nutzung im Beschäftigungsverhältnisses• gemäß § 32 a oder § 32 c erhoben• Erforderlichkeit für die Erfüllung eines konkreten Erhebungszweckes• Verhältnismäßigkeit www.kanzlei-sieling.de
  • § 32e BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32e BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32e BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32e BDSG-E• Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung des Beschäftigten zur Verhinderung und Aufdeckung von Straftaten und anderen schwerwiegenden Pflichtverletzungen (fristlose Kündigung möglich) im Beschäftigungsverhältnis www.kanzlei-sieling.de
  • § 32e BDSG-E• Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung des Beschäftigten zur Verhinderung und Aufdeckung von Straftaten und anderen schwerwiegenden Pflichtverletzungen (fristlose Kündigung möglich) im Beschäftigungsverhältnis• Grundsatz: nur mit Kenntnis www.kanzlei-sieling.de
  • § 32e BDSG-E• Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung des Beschäftigten zur Verhinderung und Aufdeckung von Straftaten und anderen schwerwiegenden Pflichtverletzungen (fristlose Kündigung möglich) im Beschäftigungsverhältnis• Grundsatz: nur mit Kenntnis• Ausnahme: ohne Kenntnis www.kanzlei-sieling.de
  • § 32f BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32f BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32f BDSG-E• Videoüberwachung auf nicht-öffentlichem Betriebsgelände www.kanzlei-sieling.de
  • § 32f BDSG-E• Videoüberwachung auf nicht-öffentlichem Betriebsgelände• eingeschränkt zur Wahrung wichtiger betrieblicher Belange unter Abwägung des Interessen der Betroffenen zulässig: Regelbeispiele www.kanzlei-sieling.de
  • § 32f BDSG-E• Videoüberwachung auf nicht-öffentlichem Betriebsgelände• eingeschränkt zur Wahrung wichtiger betrieblicher Belange unter Abwägung des Interessen der Betroffenen zulässig: Regelbeispiele• in Sanitär, Umkleide- und Schlafräumen verboten www.kanzlei-sieling.de
  • § 32f BDSG-E• Videoüberwachung auf nicht-öffentlichem Betriebsgelände• eingeschränkt zur Wahrung wichtiger betrieblicher Belange unter Abwägung des Interessen der Betroffenen zulässig: Regelbeispiele• in Sanitär, Umkleide- und Schlafräumen verboten• Löschung www.kanzlei-sieling.de
  • § 32g BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32g BDSG-E• Ortungssysteme (Navigationssysteme, Handys etc.) zulässig, www.kanzlei-sieling.de
  • § 32g BDSG-E• Ortungssysteme (Navigationssysteme, Handys etc.) zulässig, • während der Arbeitszeit www.kanzlei-sieling.de
  • § 32g BDSG-E• Ortungssysteme (Navigationssysteme, Handys etc.) zulässig, • während der Arbeitszeit • zur Sicherheit der Beschäftigten, www.kanzlei-sieling.de
  • § 32g BDSG-E• Ortungssysteme (Navigationssysteme, Handys etc.) zulässig, • während der Arbeitszeit • zur Sicherheit der Beschäftigten, • zur Koordinierung oder www.kanzlei-sieling.de
  • § 32g BDSG-E• Ortungssysteme (Navigationssysteme, Handys etc.) zulässig, • während der Arbeitszeit • zur Sicherheit der Beschäftigten, • zur Koordinierung oder • Diebstahlsicherung (Die Nutzung eines GPS-Dienstes, der zur Lokalisierung des Fahrzeugs im Falle eines Diebstahls dient, darf nicht genutzt werden, solange ein Auto nicht tatsächlich gestohlen wurde.) www.kanzlei-sieling.de
  • § 32g BDSG-E• Ortungssysteme (Navigationssysteme, Handys etc.) zulässig, • während der Arbeitszeit • zur Sicherheit der Beschäftigten, • zur Koordinierung oder • Diebstahlsicherung (Die Nutzung eines GPS-Dienstes, der zur Lokalisierung des Fahrzeugs im Falle eines Diebstahls dient, darf nicht genutzt werden, solange ein Auto nicht tatsächlich gestohlen wurde.)• Löschung www.kanzlei-sieling.de
  • § 32h BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32h BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32h BDSG-E• biometrische Verfahren zulässig, zur www.kanzlei-sieling.de
  • § 32h BDSG-E• biometrische Verfahren zulässig, zur • Autorisierung www.kanzlei-sieling.de
  • § 32h BDSG-E• biometrische Verfahren zulässig, zur • Autorisierung • Authentifikation www.kanzlei-sieling.de
  • § 32h BDSG-E• biometrische Verfahren zulässig, zur • Autorisierung • Authentifikation • kein schutzwürdiges Interesse des Beschäftigten steht entgegen www.kanzlei-sieling.de
  • § 32h BDSG-E• biometrische Verfahren zulässig, zur • Autorisierung • Authentifikation • kein schutzwürdiges Interesse des Beschäftigten steht entgegen• Lichtbilder dürfen bei Einwilligung zu anderen Zwecken genutzt werden www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E• Nutzung von Telekommunikationsdiensten www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E• Nutzung von Telekommunikationsdiensten• Differenzierung zwischen der Erhebung von Inhalten und Verkehrsdaten während der Kommunikation und der in Absatz 4 geregelten nachgelagerten Kontrolle www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E• Nutzung von Telekommunikationsdiensten• Differenzierung zwischen der Erhebung von Inhalten und Verkehrsdaten während der Kommunikation und der in Absatz 4 geregelten nachgelagerten Kontrolle• Kontrolle der Privatnutzung der Telekommunikation gemäß § 32i Abs. 4 Satz 2 BDSG-E: strengen Voraussetzungen des § 32e BDSG-E www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs.1 Verkehrsdaten www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs.1 Verkehrsdaten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken DV erlaubt www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs.1 Verkehrsdaten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken DV erlaubt • wenn keine schutzwürdigen Interessen des AN überwiegen und www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs.1 Verkehrsdaten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken DV erlaubt • wenn keine schutzwürdigen Interessen des AN überwiegen und • Gewährleistung des ordnungsgemäßen Betriebs und der Datensicherheit, www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs.1 Verkehrsdaten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken DV erlaubt • wenn keine schutzwürdigen Interessen des AN überwiegen und • Gewährleistung des ordnungsgemäßen Betriebs und der Datensicherheit, • zu Abrechnungszwecken oder www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs.1 Verkehrsdaten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken DV erlaubt • wenn keine schutzwürdigen Interessen des AN überwiegen und • Gewährleistung des ordnungsgemäßen Betriebs und der Datensicherheit, • zu Abrechnungszwecken oder • stichprobenartige oder anlassbezogene Leistungs- und Verhaltenskontrolle www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs.1 Verkehrsdaten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken DV erlaubt • wenn keine schutzwürdigen Interessen des AN überwiegen und • Gewährleistung des ordnungsgemäßen Betriebs und der Datensicherheit, • zu Abrechnungszwecken oder • stichprobenartige oder anlassbezogene Leistungs- und Verhaltenskontrolle www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs. 2Inhalte zu Telefondiensten www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs. 2Inhalte zu Telefondiensten www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs. 2 Inhalte zu Telefondiensten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken erlaubt www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs. 2 Inhalte zu Telefondiensten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken erlaubt • Einwilligung des Beschäftigten und Kommunikationspartners www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs. 2 Inhalte zu Telefondiensten• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken erlaubt • Einwilligung des Beschäftigten und Kommunikationspartners • heimliches Mithören, z.B. Call Center www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs. 3 Inhalte sonstigerTelekommunikationsdienste www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs. 3 Inhalte sonstigerTelekommunikationsdienste www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs. 3 Inhalte sonstigerTelekommunikationsdienste www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs. 3 Inhalte sonstiger Telekommunikationsdienste• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken erlaubt www.kanzlei-sieling.de
  • § 32i BDSG-E Abs. 3 Inhalte sonstiger Telekommunikationsdienste• Bei Nutzung des Beschäftigten ausschließlich zu dienstlichen und betrieblichen Zwecken erlaubt • Voraussetzungen des Abs. 1 www.kanzlei-sieling.de
  • § 32j BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32j BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32j BDSG-E• Unterrichtungspflichten des Arbeitgebers bei unrechtmäßiger Übermittlung www.kanzlei-sieling.de
  • § 32k BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32k BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32k BDSG-E• Informationspflicht des Arbeitgebers bei Änderung der Datensätze www.kanzlei-sieling.de
  • § 32l BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32l BDSG-Ewww.kanzlei-sieling.de
  • § 32l BDSG-E• Arbeitnehmer kann nicht in jegliche Datenverarbeitung einwilligen, nur wo Einwilligungen vorgesehen sind www.kanzlei-sieling.de
  • § 32l BDSG-E• Arbeitnehmer kann nicht in jegliche Datenverarbeitung einwilligen, nur wo Einwilligungen vorgesehen sind• Beschwerderecht www.kanzlei-sieling.de
  • § 32l BDSG-E• Arbeitnehmer kann nicht in jegliche Datenverarbeitung einwilligen, nur wo Einwilligungen vorgesehen sind• Beschwerderecht• Unabdingbarkeit www.kanzlei-sieling.de
  • Kritikwww.kanzlei-sieling.de
  • Kritikwww.kanzlei-sieling.de
  • Kritik• es fehlt: Datenschutzkontrolle beim Betriebsart www.kanzlei-sieling.de
  • Kritik• es fehlt: Datenschutzkontrolle beim Betriebsart• keine Klarstellung hinsichtlich des zulässigen Inhalts bzw. der zulässigen Reichweite von Betriebsvereinbarungen www.kanzlei-sieling.de
  • Kritik• es fehlt: Datenschutzkontrolle beim Betriebsart• keine Klarstellung hinsichtlich des zulässigen Inhalts bzw. der zulässigen Reichweite von Betriebsvereinbarungen• Konzerndaten www.kanzlei-sieling.de
  • Kritik• es fehlt: Datenschutzkontrolle beim Betriebsart• keine Klarstellung hinsichtlich des zulässigen Inhalts bzw. der zulässigen Reichweite von Betriebsvereinbarungen• Konzerndaten• getrennte Regelungen für die Datenerhebung bzw. die an- schließende Datenverarbeitung und -nutzung www.kanzlei-sieling.de
  • www.kanzlei-sieling.de
  • Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! www.kanzlei-sieling.de