• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
PREMIUM - Ausgabe Herbst 2011
 

PREMIUM - Ausgabe Herbst 2011

on

  • 1,334 views

Die Angst vor dem Zuviel...

Die Angst vor dem Zuviel

Der Datenaustausch über Smartphones, Tablet-PCs und Computer am Arbeitsplatz nimmt rasant zu. Die Menge kursierender und archivierter Informationen explodiert förmlich. Mehr denn je sind Unternehmen gezwungen, die Datenmengen zu strukturieren und zu selektieren. Somit sind Daten zu einem Rohstoff der Zukunft geworden, für die weder eine Verknappung noch eine Vereinnahmung durch Spekulanten zu befürchten ist. Der Begriff für dieses Phänomen lautet Big Data. Deshalb widmet PREMIUM sein Dossier diesem digitalen Wandel – der Informationswelle, die auf uns zurollt.

Statistics

Views

Total Views
1,334
Views on SlideShare
1,334
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
3
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    PREMIUM - Ausgabe Herbst 2011 PREMIUM - Ausgabe Herbst 2011 Document Transcript

    • PREMIUM DAS CSC-KUNDENMAGAZIN N° 006 / HERBST 2011 / CENTRAL EUROPEDIE DATENFLUTFLUCH ODER CHANCE?KONSUMERISIERUNG, MOBILITÄTUND DIE CLOUDSEITE 20IM INTERVIEW:ISABELLE CALVEZ, GROUP HR DIRECTORVON GROUPAMASEITE 24
    • INHALT NEUES VON CSC DOSSIER TRENDS 4 IT-Outsourcing ArcelorMittal und CSC 8 Die Datenflut – Fluch oder Chance? 20 Konsumerisierung, Mobilität und die schließen Managed-Service-Vertrag für Viele beklagen die Explosion Cloud: Die Welle reiten oder untergehen Infrastruktur in Europa des Datenaufkommens und die Hoffnung schwindet, dass sich das Problem eines 22 Das Gesundheitswesen der Zukunft: 5 IT-Dienstleistungen CSC unterzeichnet Tages von allein löst. Richtig genutzt Vorbeugen ist besser als heilen E-Government-Rahmenvertrag mit Dataport/ können Unternehmen aus der Datenflut Cloud Computing Rechnungstellung als jedoch nur lernen: Wie die Märkte Software as a Service / SAP Mobile wirklich funktionieren, welche Finanz- INTERVIEW Lösungen auf der SAPPHIRE NOW EMEA entscheidungen Erfolg versprechen und wie der Kunde am besten ansprechbar ist 24 „Internationalisierung – aber unter 6 IT-Dienstleistungen CSC ist neuer Bewahrung der eigenen Rahmenvertragspartner von DB Systel / Unternehmenswerte“ Gesundheitswesen Whitepaper zum FALLSTUDIEN Isabelle Calvez, Group HR Director, Thema Telemedizin Groupama 14 Areva Kasachstan: Ambition wird 7 Finanz-Dienstleistungen Zwei neue Wirklichkeit iPad-Applikationen für die Finanzbranche / BEST OF Cloud Computing Eine Lifecycle- 16 Commerzbank Ein neues CRM-System Betrachtung / Versicherungen CSC für die Commerzbank 26 Alle Highlights auf einen Blick präsentiert vorkonfigurierte, standardisierte Lebensversicherungsprodukte 18 Aéroports de Paris Neues Datenzentrum nutzt allen Betriebsaktivitäten 4 18 24PREMIUM / CSC / HERBST 2011 PREMIUM Silver Top Com 2008 in der Kategorie „External Magazine“ HERBST 2011, NR. 006 / CSC, COMMUNICATIONS & MARKETING: 10, place des Vosges, 92072 Paris-La Défense Cedex, www.csc.fr. HERAUSGEBER: CSC, Abraham-Lincoln-Park 1, 65189 Wiesbaden, Telefon: +49.611.142.22222, E-Mail: deutschland@csc.com CHEFREDAKTION: Megan Shaw. LOKALREDAKTION: Ute Blauth, Grégory Cann, Stefania Di Cristofaro, Susana Garcia, Montserrat Martinez-Zacarias, Isabelle Wintmolders. BEITRÄGE IN DIESEM HEFT: Catherine Aguer, Christophe Amouroux, Coralie Bonnet, Lisa Braun, Camilla Brazzelli, Jean-Vincent Cazaux, Abdallah Daouadji, Vincent Duno, Jean-Baptiste Dupin, Paul Gustafson, Frédérique Jacobs, Loïc Maquet, Jean-Pierre Montal, David Moschella, Douglas Neal, Erik Oosthuizen, Franck Personne, Francesca Petrucci, Maud Richardot, Guillaume Rivet, Federico Rossi, Paula Rua, Doris Rupprecht, Christopher Sapardanis, Marion Saul, Kate Taylor, Alessandro Valletti Borgnini. FOTOS: DR, Getty Images, Manuel Lagos Cid, Flora Bonvicini, Jacques Vannerum, AREVA, Vytas Beniusis, wide.lu, ArcelorMittal, Artie Kalemeris, Aéroports de Paris, Commerzbank AG, Deutsche Bahn AG, Dataport, SAP AG. DRUCK: Drifosett Printing S.A., 450 avenue Georges-Henri, 1200 Brüssel, Belgien. GESTALTUNG: . Vom Autor gezeichnete Beiträge geben dessen persönliche Meinung wieder. Nachdruck ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung nicht gestattet. 2
    • EDITORIALO DIE ANGST VOR DEM ZUVIEL Der Datenaustausch über Smartphones, Tablet-PCs und Computer am Arbeitsplatz nimmt rasant zu. Die Menge kursierender und archivierter Informationen explodiert förmlich. Mehr denn je sind Unternehmen gezwungen, die Datenmengen zu strukturieren und zu selektieren, um ihr Business zu managen, ihre Kunden- und Lieferanten- Kontakte sowie die Prozesse in Fertigung, Vertrieb, Finanzen und Personalwesen im Griff zu behalten. Daten sind zum Rohstoff der Zukunft geworden. Und im Gegensatz zu den herkömmlichen, materiellen Rohstoffen ist weder eine Verknappung noch die Vereinnahmung durch Spekulanten zu befürchten. Es gibt sogar schon einen Begriff für dieses Phänomen: Big Data. Deshalb widmet Premium sein Dossier heute diesem digitalen Wandel – der Informationswelle, die auf uns zurollt. Es ist nämlich keineswegs gesagt, dass die Datenflut Unternehmen in den Abgrund zu r eißen droht. Im Gegenteil – Big Data birgt phänomenale Chancen. Nicht nur für Absatz und Marketing, sondern für die jeweilige Organisation selbst. Um sie zu ergreifen, muss ein Unternehmen den neuen Megatrend allerdings korrekt zu bewerten wissen. GERHARD FERCHO Das Ziel ist schnell benannt: mit den v orhandenen Daten mehr bewegen. Kluges Wissensmanagement PRÄSIDENT UND CEO (vorzugsweise in Kombination mit neuen Suchmaschinen à la Ex alead) ist die Voraussetzung, mit dem CENTRAL REGION Überangebot fertigzuwerden. Wer in der Lage ist, die richtigen Informationen im richtigen Moment zu finden und den richtigen Personen zur Verfügung zu stellen, hat im Wettbewerb die Nase vorn. Big Data ist das Angebot, alte Prozesse, Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen grundlegend zu überdenken und neu zu erfinden. Die Stichwörter für die Wirtschaft und Dienstleistungslandschaft von morgen heißen Virtualisierung und Cloud Computing, sei die Cloud-Umgebung nun eine private, eine öffentliche oder eine Mischung aus beidem. Vielleicht ist das gefürchtete Zuviel ja dieses Mal etwas Gutes? Premium stellt die Fragen und liefert einen Überblick über die konkreten Entwicklungen. Viel Spaß beim Lesen! PREMIUM / CSC / HERBST 2011 ÜBER CSCMIT SEINEN MASSGESCHNEIDERTEN LÖSUNGEN UND SERVICES ZÄHLT CSC ZU DEN WELTWEIT FÜHRENDEN DIENSTLEISTUNGSUNTERNEHMENIM BEREICH DER INFORMATIONSTECHNOLOGIE (IT). MIT HAUPTSITZ IN FALLS CHURCH, VIRGINIA HAT CSC RUND 93.000 MITARBEITER UNDERWIRTSCHAFTETE IN DEN ZWÖLF MONATEN BIS ZUM 1. JULI 2011 EINEN UMSATZ VON 16,2 MILLIARDEN US-DOLLAR. WEITERE INFORMATIONENÜBER CSC FINDEN SIE AUF DER DEUTSCHEN WEBSITE VON CSC UNTER WWW.CSC.COM/DE ODER UNTER WWW.CSC.COM. 3
    • NEUES VON CSC IT-OUTSOURCING ARCELORMITTAL UND CSC SCHLIESSEN MANAGED- SERVICE-VERTRAG FÜR INFRASTRUKTUR IN EUROPAO C SC hat einen Vertrag mit dem weltmarktführenden Stahlproduzenten ArcelorMittal Quartal des CSC-Geschäftsjahres 2012). Sämtliche Verträge unterliegen aufsichtsrechtlichen und Kollaboration, Druck, Sicherheit und Helpdesk-Support) erbringen. „Wir sind überzeugt, dass CSC die „Wir freuen uns sehr mit dem weltmarktführenden Stahl- produzenten ArcelorMittal unterschrieben. CSC unterstützt sonstigen Genehmigungen sowie beste Wahl für ArcelorMittal ist – zusammenzuarbeiten und ihn bei ArcelorMittal mit Managed Bekanntmachungen einschließlich nicht nur aufgrund seiner seiner Mission zu unterstützen, Services im Bereich der der Anhörung der zuständigen technischen Kompetenzen und unternehmensweit die Effizienz zu Informationstechnologie- Betriebsräte. weltweiten Präsenz. CSC unterstützt steigern und seine Kunden weltweit Infrastruktur. Der abgeschlossene Die Leistungen von CSC dienen uns dabei, unseren Mitarbeitern optimal zu betreuen“, betonte Vertrag bildet den Rahmen dazu, für ArcelorMittal die Karrieremöglichkeiten zu bieten und Michael W. Laphen, Chairman, für weitere gemeinsame europäischen IT-Services zu unsere Infrastrukturlandschaft in President und Chief Executive länderspezifische Verträge, die managen, die Servicequalität im Europa zu verbessern“, so Davinder Officer von CSC. „Der Vertrag durch die lokalen Organisationen Bereich Infrastruktur zu erhöhen, Chugh, Mitglied des Group bestätigt die führende Rolle von CSC des jeweiligen Partners vereinbart neue Lösungen zu liefern, die Management Boards der im Bereich globaler Infrastruktur-PREMIUM / CSC / HERBST 2011 werden. Diese treten mit Effizienz der Mitarbeiter zu ArcelorMittal und Verantwortlicher Services und zeigt die Expertise von Unterzeichnung der jeweiligen verbessern und laufende Kosten zu für Shared Services. CSC, in den IT-Strukturen der Beitrittsvereinbarungen in Kraft. senken. CSC wird für ArcelorMittal Die Aufgaben von CSC umfassen innovativsten und dynamischsten Die Laufzeit beträgt zunächst fünf Enterprise-Infrastruktur-Services den gesamten IT-Betrieb der Unternehmen der Welt Verände- Jahre mit zwei Optionen auf eine (Application- und Web-Hosting, ArcelorMittal in West- und rungen voranzutreiben.“ jeweils zweijährige Verlängerung. Rechenzentrum, Storage, Mainframe, Osteuropa. Gemäß den Finanzielle Details wurden nicht Business Continuity und Disaster Bestimmungen des Vertrages KONTAKT mitgeteilt. Voraussichtlicher Beginn Recovery) und Arbeitsplatz- werden in der zweiten Jahreshälfte UTE BLAUTH // ublauth@csc.com der Zusammenarbeit ist das vierte Infrastruktur-Services (Desktop, 2011 voraussichtlich rund 240 4 Quartal des Jahres 2011 (im dritten Netzwerk, Kommunikation und Mitarbeiter zu CSC wechseln.
    • CLOUD COMPUTING IT-DIENSTLEISTUNGENRECHNUNGSTELLUNGO CSC UNTERZEICHNET E-GOVERNMENT- RAHMENVERTRAG MIT DATAPORTALS SOFTWARE AS AOSERVICEC SC bietet Rechnungstellung als Software as a Service an.Für Unternehmen jeder Größe wird verkaufter Güter. Die Lösung baut auf die branchenführende Plattform von Aria Systems aufCSC in naher Zukunft eine Cloud- und lässt sich bereits zu niedrigengestützte Dienstleistung anbieten, Eintrittskosten implementieren.die Abonnement-Verwaltung und Das Tool ermöglicht schnelleFakturierung signifikant vereinfacht. Integration neuer Produkt-Dazu hat CSC eine strategische angebote, flexible Preisgestaltung,Allianz mit dem Technologie- beschleunigte Abrechnung undAnbieter Aria Systems gegründet damit verbesserten Cashflow.und ist in Europa exklusiver Partner. Die Rechnungstellung an denCloudBill ist ein Software-as-a- Kunden erfolgt auf Abruf und CSC hat mit Dataport einen einzuführen, bereits vorhandeneService-Tool für die beschleunigte wird nach Verbrauch berechnet. Rahmenvertrag über die Erbringung E-Government-Strukturen zuAbrechnung digitaler Dienstleis- In einer Zeit härter werdenden von Dienstleistungen im Bereich optimieren sowie länderübergreifendetungen und anderer über das Internet Wettbewerbs ist es für Unter- E-Government unterzeichnet. Die E-Government-Infrastrukturen nehmen wichtig, sich auf Entscheidung für CSC fiel nach einem aufzubauen. Dr. Alfred Zapp, Director die eigenen Kernkompe- mehrstufigen Vergabeverfahren mit Public Sector und Mitglied der tenzen zu konzentrieren Teilnahmewettbewerb. Der Vertrag hat Geschäftsleitung von CSC in und Außenstände eine Laufzeit von drei Jahren. Deutschland, sieht in dieser Partner- schnell zu realisieren. Vertragsbeginn ist der 1. Oktober 2011. schaft die Chance für Dataport und die Die Lösung senkt Neben Beratungs- und Projekt- drei Bundesländer, bundesweit eine den Administra- managementleistungen ist auch die Vorreiterrolle für länderübergreifende tionsaufwand und Realisierung von E-Government- Strukturen und Zusammenarbeit zu die -kosten für Anwendungen Vertragsbestandteil. übernehmen: „Wenn es uns gelingt zu Unternehmen, Die Dienstleistungen werden für zeigen, dass länderübergreifende die ihre Produkte die Verwaltungen der Bundesländer E-Government-Lösungen und und Dienst- Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen -Infrastrukturen für die Verwaltungen, leistungen im und für Dataport selbst erbracht Wirtschaft und die Bürger gleicher- Internet anbieten. und sollen die länderübergreifende maßen Nutzen stiften, werden andere Zusammenarbeit im Bereich Länder diesem Weg folgen.“ E-Government intensivieren. MEHR ÜBER DAS CLOUD-ANGEBOT KONTAKT VON CSC ERFAHREN SIE UNTER CSC wird die Länder dabei unter- KONTAKT FLORIAN EISNER // feisner@csc.com http://www.csc.com/de_cloud stützen, neue E-Government-Lösungen DR. PHILIPP MÜLLER // pmueller4@csc.comSAPMOBILE LÖSUNGEN AUF DER SAPPHIRE NOW EMEAAuf der diesjährigen SAPPHIRE NOW Schwerpunkt auf dem CSC-Stand. iPad und helfen so, geschäftskritischein Madrid wird CSC demonstrieren, Dabei wird das Team vor allem Entscheidungswege zu verkürzen undwarum der diesjährige Forrester Wave Lösungen und Showcases auf Prozesse zu beschleunigen. Experten PREMIUM / CSC / HERBST 2011Report CSC zum wiederholten Mal zum Grundlage der Sybase Unwired aus verschiedenen Ländern werden vor„Leader“ bei SAP-Dienstleistungen Platform zeigen. Auf dieser SAP- Ort sein, um Strategien zur Einführungkürte: Der IT-Dienstleister bietet Middleware für mobile Lösungs- mobiler Lösungen zu diskutieren. Dienicht nur SAP-Lösungen für Cloud szenarien basieren bereits mehrere SAPPHIRE NOW EMEA ist die größteComputing, Compliance- und Anwendungen von CSC. europäische SAP-Messe. Sie findet inRisikomanagement, sondern holt Als weiteres Thema präsentiert das diesem Jahr am 9. und 10. November inSAP-Anwendungen jetzt auch auf Unternehmen auf der SAPPHIRE NOW Madrid statt.Smartphones und Tablet-PCs. „Mobile mobile BI-Lösungen. Diese erlauben dieBusiness“ ist deshalb neben den Darstellung SAP-gestützter Reports auf KONTAKTgenannten anderen Bereichen ein mobilen Endgeräten wie iPhone oder JULIA JÜNGST // jjuengst2@csc.com 5
    • NEUES VON CSC IT-DIENSTLEISTUNGEN GESUNDHEITSWESEN CSC IST NEUER RAHMENVERTRAGS- WHITEPAPER ZUM THEMA PARTNER VON DB SYSTELO TELEMEDIZIN Pünktlich zur Gründung des Global Institute for Emerging Healthcare Practices veröffentlicht CSC ein Whitepaper unter dem Titel „Telemedicine: An Essential Techno- logy for Reformed Healthcare“. Damit unterstreicht CSC sein Engagement für den Einsatz von IT im weltweiten Gesundheitswesen. Das Whitepaper untersucht die Rolle der Telemedizin in neuen Pflegemodellen, mit denen Gesundheitsorganisationen in Europa, Asien und den USA auf die alternde Bevölkerungsstruktur reagieren. Es steht unter http://www.csc.com/de/ ds/11451/67034-whitepaper_ telemedizin zum Download bereit. Mit der weltweiten Entwicklung des Gesundheitswesens befasst sich das von CSC ins Leben gerufene Global Institute for Emerging Healthcare Practices. Als führender Technologie- Anbieter in diesem wichtigen Bereich sieht sich CSC in der Verantwortung, mit IT-Lösungen zur globalen Verbesserung der Gesundheitsfürsorge beizutragen. „Heute müssen wir die Weichen stellen, damit auch in Zukunft bezahlbare Gesundheitsfürsorge für alle zur Verfügung steht – nicht nur in den Industrieländern, sondern gerade auch in der Dritten Welt. Telemedizin wird dazu einen unersetzlichen Beitrag leisten“, so Horst Martin Dreyer, Director Health Services und Mitglied der Geschäftsleitung von CSC in der Central Region. C SC hat mit der DB Systel GmbH, dem internen IT-Dienstleister der Deutschen Der Rahmenvertrag läuft ab 1. August 2011 für zunächst drei Jahre und kann im Anschluss zweimal um Projekte voranzutreiben. Unsere Expertise als unabhängiger Dienstleister und unsere große Bahn, den Rahmenvertrag ITPS zwei Jahre verlängert werden. CSC Branchen- und Marktkenntnis habenPREMIUM / CSC / HERBST 2011 (IT-Productions & Support) rechnet mit drei bis fünf Millionen letztlich dazu geführt, dass wir uns in unterzeichnet. CSC wird als Euro Auftragseingang jährlich. In der einem umfangreichen Bewerbungs- Vertragspartner Unterstützungs- europaweiten Ausschreibung seit verfahren behaupten konnten“, so leistungen in den Bereichen Kunden- Februar 2011 setzte sich CSC gegen Gerhard Fercho, Präsident von CSC und Delivery-Management, eine große Anzahl an Wettbewer- in Zentraleuropa und Vorsitzender Verfahrens- und Servicelevel- bern als neuer Vertragspartner der Geschäftsführung von CSC in Management, First Level Support, durch. Deutschland. Plattformmanagement sowie „Es freut uns, zukünftig für DB Systel Geschäftsfeldentwicklung IT-Beratung und -Dienstleistungen KONTAKT KONTAKT 6 und -steuerung erbringen. zu realisieren und gemeinsam TIMO MAIBACH // tmaibach@csc.com HORST M. DREYER // hdreyer2@csc.com
    • FINANZ-DIENSTLEISTUNGENZWEI NEUE IPAD-APPLIKATIONENFÜR DIE FINANZBRANCHE Programm zeigt eindrucksvoll, dass sich auch komplexe und vielschichtige Applikationen über derartige User Interfaces ansprechend umsetzen und einfach bedienen lassen. Der technische Showcase „Car Finance Mobile“ verdeutlicht, wie sich verschiedene Backend-Systeme über Webservices auf dem iPad zusammenführen lassen. Als Middleware dient hierbei SybaseSpeziell für die Finanzbranche Unwired Platform. Als Beispiel bildetpräsentiert CSC zwei neue iPad- die App ein Kaufangebot fürApplikationen zur Demonstration auslaufende Firmenfahrzeuge anmobiler Szenarien. Das Mobile Business die Mitarbeiter eines UnternehmensCenter of Excellence hat die beiden ab. Interessenten können sich überAnwendungen gemeinsam mit dem den Tablet-PC verfügbare FahrzeugeBereich Financial Services entwickelt. aussuchen und entsprechendeDie App „AdvisoryInterview“ Finanzierungsanfragen stellen.demonstriert, wie der Tablet-PCdie Durchführung von Beratungs- KONTAKTgesprächen unterstützen kann. Das CHRISTIAN KLÖPPEL // ckloeppe@csc.com VERSICHERUNGENCLOUD COMPUTING CSC PRÄSENTIERTEINE LIFECYCLE-BETRACHTUNG VORKONFIGURIERTE,Mit einer Serie von Videoclips macht Evolution bestimmter IT-Aktivitäten STANDARDISIERTEdas Leading Edge Forum von CSCdeutlich, dass Cloud Computing nichts vom Produkt hin zur Dienstleistung. Die Filme untersuchen Nutzen, Risiken, LEBENSVERSICHERUNGS-anderes ist als die vorhersehbare Irrtümer und Management-Heraus- forderungen, die diese Entwicklung PRODUKTE mit sich bringt, und beleuchten die entstehenden Wettbewerbsmärkte und Kundenstrategien. Die Materialien stecken einen all- C SC hat ein neues Portfolio moderner Services für Geschäftsprozesse von dem Portfolio, das CSC für den internationalen Einsatz entwickelt hat, gehört eine Reihe gemeinen Rahmen für das Verständnis Versicherungen vorgestellt, das standardisierter, vereinfachter und der Veränderungen im Lebenszyklus den Markteintritt einer Reihe von abschlussfertiger Risiko-Lebens- einer jeden Infrastruktur ab: Wie sind Branchen-Teilnehmern signifikant und Todesfallversicherungen, eine neue Geschäftschancen gegen beschleunigen kann. Das Angebot Universal-Lebensversicherung herkömmliche IT-Herausforderungen beseitigt Markteintrittshürden, sowie ein festes Rentenprodukt. abzuwägen? Warum passt nicht jede optimiert Antragsabgabe- Das Basisangebot, „Life as a Lösung auf jede Branche? Wie und Zeichnungsprozesse Service“, zeichnet sich durch PREMIUM / CSC / HERBST 2011 erschwert dies die Vereinheitlichung und verbessert die operative extrem niedrige Markteintritts- von Policys? Damit will CSC Performance. kosten aus und ist primär Unternehmen helfen, den Wandel Die angebotenen Services für Unternehmen gedacht, zum eigenen Vorteil zu nutzen. verbinden die kompletten End-to- deren Kernangebot keine End-Versicherungssysteme von Lebensversicherung enthält sowie WEITERE INFORMATIONEN FINDEN CSC mit herkömmlichen Business- für Banken mit Versicherungssparte SIE UNTER: http://lef.csc.com/videos/ Process-Outsourcing-Angeboten und Krankenversicherer. a-lifecycle-approach-to-cloud-computing-videos (BPO) sowie dem CSC-eigenen KONTAKT Dienstleistungsmodell „Business KONTAKT JULIA JÜNGST // jjuengst2@csc.com Process as a Service“ (BPaaS). Zu MATTHIAS HILD // mhild@csc.com 7
    • DOSSIERO DIEO DATENFLUTO FLUCH ODERO CHANCE?O VIELE BEKLAGEN DIE EXPLOSION DES DATENAUFKOMMENS UND DIE HOFFNUNG SCHWINDET, DASS SICH DAS PROBLEM EINES TAGES VON ALLEIN LÖST. RICHTIG GENUTZT KÖNNEN UNTERNEHMEN AUS DER DATENFLUT JEDOCH NUR LERNEN: WIE DIE MÄRKTE WIRKLICH FUNKTIONIEREN, WELCHE FINANZENTSCHEIDUNGEN ERFOLG VERSPRECHEN UND WIE DER KUNDE AM BESTEN ANSPRECHBAR IST.
    • DOSSIERO DIE DATENFLUT – FLUCH ODER CHANCE?O D ie digitale Revolution mit ihren täglich anschwellen en d „Die Herausforderung besteht darin, den Datenmengen verändert unser Menschen die wirtschaftlichen Chancen Wirtschaftsleben grundlegend und irreversibel. „Big Data“ ist bewusst zu machen, die ihre Daten zum eigenständigen Markt geworden. Die Ware: eine so gefi lterte Datenflut, dass darstellen. Vor zehn Jahren hatten wir Unternehmen sinnvolle Informationen für ihre Geschäftstätigkeit herausziehen noch nicht einmal die Technologie, um können. darüber auch nur nachzudenken. Aber Längst verfügen Finanzwesen und In ustrie, Energieversorger un d d inzwischen ist die IT so weit, dass wir Pharmaunternehmen, Telekommunikation und Handel über ihre eigenen Programme die Ernte einfahren können.“ zum Sammeln und Analysieren sowie zur BOB WELCH, PRÄSIDENT DER CHEMICAL, ENERGY AND NATURAL RESOURCES GROUP BEI CSC gemeinsamen Nutzung ihrer Daten und der darin kodierten Erkenntnisse. Gespeist wird Big Data d urch d ie Revolution d er Social Med ia, d urch Milliarden Internet-User und die unaufhalt- same Vernetzung unserer digitalen Welt. GROSSE SCHLAGZEILEN Zusammenhang den Walmart-CIO Rollin Der weltweit agierend e Anbieter von Das Phänomen ist schon seit einiger Zeit Ford mit d en Wort en: „Jed en Morgen IT-Marktdaten IDC kam kürzlich zu dem in der Diskussion. Bereits im Februar 20101 wache ich auf und frage mich: Wie kann Ergebnis, d ass d as globale Datenauf- veröffentlichte d er Economist einen ich meine Daten besser zugänglich kommen d es Jahres 2011 1,8 Zettabyte Artikel, der Daten als „den neuen Rohstoff, machen, besser managen, besser entsprechen wird (1 Zettabyte = 1 Milliarde als Wirtschaftsfaktor von fast gleicher analysieren?“ Terabyte). Die Prognose beläuft sich auf Bed eutung wie Kapital und Arbeit“1 Dass Unternehmen versuchen, gesammelte einen jährlichen Anstieg von 47 Prozent beschrieb. Daten in nutzbares Wissen zu verwandeln od er sieben Zettabyte für 2014. Einer Zu beantworten bleibt jedoch die Frage, ist nichts Neues. Neu ist jed och d er anderen Schätzung zufolge wird das „digi- wie Unternehmen diesen Rohstoff am bes- Nachdruck, mit dem die schiere Menge der tale Universum“ des Jahres 2020 44-mal ten zum eigenen Vorteil nutzbar machen gewonnenen Daten nach besseren größer sein als das von 2009. können. Der Economist zitiert in diesem Lösungen schreit. „Die Herausforderung besteht darin, den Menschen d ie wirtschaftlichen Chancen bewusst zu machen, die ihre Daten dar- stellen“, erklärt Bob Welch, Präsident der FOCUS Chemical, Energy and Natural Resources Group bei CSC. „Vor zehn Jahren hatten BIG DATA UND BIG BROTHER wir noch nicht einmal die Te chnologie, um Natürlich löst die Datenflut Bedenken bei Datenschützern und d arüber auch nur nachzud enken. Aber Sicherheitsverantwortlichen aus, und in der Tat steckt die Technologie hier noch in inzwischen ist die IT so weit, dass wir die den Kinderschuhen. Gegenwärtig tut sich eine Menge in der Anonymisierung von Ernte einfahren können.“ Gesundheits-, Wohnort- und anderen demografischen Daten, um die Aufdeckung allgemeiner Trends zu ermöglichen, ohne persönliche Daten preiszugeben. DATEN BESSER NUTZENPREMIUM / CSC / HERBST 2011 Google hat beispielsweise eine Analyse-Plattform entwickelt, die völlig ohne Auch CSC erweitert sein Angebot im offizielle medizinische Daten auskommt. Allein die Korrelation von Suchanfragen Bereich Business Intelligence (BI) expo- ergab bemerkenswerte Übereinstimmungen mit den tatsächlichen nentiell. Ein Beispiel ist die Lösung Master Gesundheitsdaten. Das Instrument bewährte sich erstmalig beim Ausbruch des Data Management. Sie geht mit einem H1N1-Virus 2008. Nur aufgrund der Suchanfragen für „Grippe“ konnte Google innovativen Ansatz an das Phänomen Big Ausbruchsherde in den USA schnell und akkurat voraussagen. Data heran, ind em sie ehemals isolierte Systeme quer d urch d as Unternehmen MEHR ARTIKEL ÜBER DIESES THEMA FINDEN SIE UNTER: integriert. Das ultimative Ziel: große http://assets1.csc.com/my/downloads/CSC_World_Spring_2011.pdf Datenmengen in sinnvolles Wissen zu10 verwandeln.
    • Der weltweit vertretene Anbieter von IT-Marktdaten IDC kam kürzlich zu dem Ergebnis, dass das globale Datenaufkommen des Jahres 2011 1,8 Zettabyte entsprechen wird (1 Zettabyte = 1 Milliarde Terabyte). Die Prognose beläuft sich auf einen jährlichen Anstieg von 47 Prozent oder 7 Zettabyte für 2014. 4,6 Weltweit gibt es Milliarden Mobilfunk-Verträge (weil viele„Wer sich mit Business Intelligence befasst,muss die jeweilige Branche im Auge behal- User mehr als einen haben,ten“, so Bert Lasley, Managing Director des ist die AbdeckungBereichs Global Information Management der Weltbevölkerung vonbei CSC. „Es geht darum, unsere Kunden 6,8 Milliarden Menschenmit d en erford erlichen Prozessen undStrukturen auszustatten, damit sie mit der allerdings kaum so gut, wienötigen Schnelligkeit auf die ständig neuen man aus den Zahlen schließenInd ikatoren und Anzeichen reagieren könnte). Zwischen einer undkönnen.“ zwei Milliarden MenschenIm Energiesektor beispielsweise hilft CSC nutzen das Internet.dem australischen Energie-NetzbetreiberPCP bei der Entwicklung und Einführungeiner intelligenten Messtechnologie fürd essen 1,1 Millionen Kund en. Diese soll 40 Auf Facebook sind inzwischeneine 2-Wege-Kommunikation zwischenMessgerät und Versorger herstellen undVerbraucher un d Versorgungs-unternehmen die nötigen Informationen Milliardenfür klügeren Stromverbrauch liefern. Fotos hochgeladen.GETEILTES WISSENIn zunehmend em Maße suchen Unter-nehmen nach Analyse- und Aus wertungs- Das „digitale Universum“ PREMIUM / CSC / HERBST 2011 44verfahren, die es nicht nur erlauben, die des Jahres 2020 wirdeigene Performance rückwirkend auszu-werten, sond ern auch zuverlässigeZukunftsprognosen zu erstellen.Als erster Flugzeughersteller verlangt -mal größer seinAirbus seit 2008 von seinen Zulieferern, als das von 2009.etwa 3.000 Komponenten für den neuenA350 XWB mit RFID-Tags auszustatten.Auf diese Weise lässt sich die kom-plette Wartungshistorie eines jeden >>> 11
    • DOSSIERO DIE DATENFLUT – FLUCH ODER CHANCE? >>> Einzelteils d igital d okumentieren, was d ie Prozessautomation und Transparenz über den Lebenszyklus des Flugzeugs entscheid end verbessert. Derzeit arbeitet CSC mit Airbus und OAT Systems am Zulieferer-RFID-Lösungspaket ATA Spec 2000. Im Gesundheitswesen findet ein ähnlicher Wandel statt: Medizinische Daten werden zunehmend d igital mit immer mehr End geräten erfasst. Management und Analyse dieser riesigen Datensätze wer- d en immer wichtiger. Dafür entwickelte CSC für den US-Krankenversicherer Blue Cross Blue Shield Association eines d er größten Gesund heitsd atenzentren d er Welt mit d em Namen Blue Health Intelligence (BHI). Das Datenzentrum zeichnet sich d urch überlegene Benchmarking- und Prognose- Funktionalitäten aus. Es enthält die me- dizinischen und pharmazeutischen Daten von über 50 Millionen Patienten – ein gewaltiger Informations- und d amit Wettbewerbsvorsprung. FOKUS Auch die Social Media tragen mit Big Data zur Geschäftsentwicklung bei. Social BIG DATA UND DIE CLOUD: DER VORTEIL Media Communities von Unternehmen wie VON SKALENEFFEKTEN C3 bei CSC werden von den Mitarbeitern Je mehr die Big-Data-Revolution an Fahrt aufnimmt, desto mehr verändert sich zunehmend zum Erfahrungsaustausch auch die Nutzung der Informationstechnologie im Wirtschaftsleben. Vorbei die und zu unternehmensweiter gegenseitiger Zeiten, in der ein einziger Datenbank-Typ – die relationale Datenbank – für alle Unterstützung rund um d en Globus Anwendungen genutzt werden konnte. Neue Technologien im Bereich der genutzt – den Vorteil hat der Kunde. Virtualisierung und des Cloud Computing tragen zur Ökonomisierung der Daten bei, sei es in der öffentlichen, der privaten oder einer Hybrid-Cloud. 1 „Data, data everywhere“ , The Economist, Die Cloud ermöglicht die bedarfsgerechte Bereitstellung von Prozessorleistung 25. Februar 2010, http://www.economist.com/ node/15557443?story_id=15557443 und Speicherkapazität, sodass ein Unternehmen seine Ressourcen leicht an die 2„Pampers takes on mommy bloggers and wins“, jeweilige wirtschaftliche Situation anpassen kann. Hinzu kommt die Social Media Influence, 10. Mai 2010, Kostensenkung durch Mieten statt Kaufen – das Unternehmen zahlt nur noch, http://socialmediainfluence.com/2010/05/10/ pampers-takes-on-mommy-bloggers-and-wins/ was es auch braucht. BizCloud heißt ein neuer privater Cloud-Service, der im Rechenzentrum des Kunden gehostet ist, den CSC aber als externe Dienstleistung zur Verfügung stellt.PREMIUM / CSC / HERBST 2011 Das Modell verbindet Datenschutz, Sicherheit und Kontrolle einer privaten mit der Agilität, dem Komfort und dem Geschäftsmodell einer öffentlichen Cloud. Arbeitsbereit in nur zehn Wochen, erspart BizCloud dem Unternehmen den bisherigen Aufwand mit der Einrichtung einer privaten Cloud und räumt so mit vielen Vorurteilen, etwa hinsichtlich Vorlaufzeiten und Sicherheit, auf. Dank Angeboten wie Speicherplatz-on-Demand, wie CSC sie für Kunden in Luxemburg bereithält, und der Möglichkeit, Funktionen wie Einkauf und CRM in Mehr zu diesem Thema erfahren Sie unter: die Cloud zu verlagern, müssen Unternehmen heute keine großen Summen mehr http://assets1.csc.com/my/downloads/CSC_World_ in eigene Rechenzentren oder Serverfarmen investieren. Die Pay-per-Use CRM- Spring_2011.pdf12 Dienste von Salesforce nutzen bereits heute 97.000 Kunden täglich.
    • 3 FRAGEN ANPAUL GUSTAFSONDATEN ALS WIRTSCHAFTSFAKTOROEinem aktuellen Bericht des Leading Edge Forum (LEF) von CSC, mit dem Titel „DatarEvolution“, zufolge ist jede einzelne Branche von der Datenrevolution betroffen. PaulGustafson, Director of Technology Programmes beim LEF, erläuterte Premium, wie BigData die Wirtschaftslandschaft umkrempelt.Inwiefern verändert Big Data Erkenntnisse ziehen kann. Ein Beispiel, das wir in unserem Geheimdienst. Dazu muss mandie Märkte? Ein Unternehmen beispiels- Report nennen, ist Procter & in der Lage sein, die emotionaleDerzeit beobachten wir, wie weise verknüpft Gamble. Das Stimmung genau zu erfassenWirtschaftsunternehmen in nie Standort- und Unternehmen und die eigenen Informationengekanntem Umfang Social Landschafts-daten hat eigens eine genau darauf abstimmen.Media nutzen, um Daten- mit aktuellen neue Abteilungbestände zu verknüpfen und Wettermeldungen eingerichtet, um Steuern wir auf eine Zukunftzu kapitalisieren. Natürlich und Messdaten und die öffentliche uneingeschränkter Informa-geht es immer um den leitet daraus nahezu Diskussion in tionsverfügbarkeit für alle zu?wirtschaftlichen Wert. Dieser in Echtzeit wertvolle den Social Media Die Informationsarchitektur inWunsch nach neuer Daten- Parameter für zu verfolgen Unternehmen verändert sichverknüpfung äußert sich Versorgungsunter- und, wenn gerade deutlich. Bisher hatteüberall – bei Social Networks nehmen ab. Wenn „Derzeit notwendig, die IT die Informationshoheit.wie bei Stromnetzen. ein Energieversorger beobachten Partei für das Je höhere ErwartungenDem entspricht auf der nämlich weiß, wann wir, wie Unternehmen ein Unternehmen aber ananderen Seite eine grundle- und wo eine Hitze- Wirtschafts- zu ergreifen. die wirtschaftliche Bedeutunggende Revolution der welle zu erwarten O Diese Abteilung von Daten knüpft und je unternehmenTechnologien, mit denen wir ist, kann er seine O nutzt Abwehr- mehr es mit diesen Daten zuDaten speichern, verarbeiten Großkunden auf- in nie techniken, die tun gedenkt, desto mehrund zur Gewinnung neuer fordern, die Thermo- gekanntem ursprünglich verwischt sich unser her-Erkenntnisse auswerten. stateinstellungen Umfang Social dem Geheim- kömmliches Konzept desBeispiele dafür sind die entsprechend Media dienst-Bereich Daten-Managements.parallele Datenverarbeitung anzupassen, um nutzen, um ent-stammen. Inzwischen reißen zunehmenddurch ganze Armeen von Strom zu sparen. Datenbestände Das Ganze ganz andere Abteilungen dieRechnern à la Google, Damit kann das O zu verknüpfen begann mit Datenanalyse an sich undDistributed Processing Unter-nehmen seine O einer Gruppe stützen ihre Bewertungen und und zuFrameworks für das Daten- Ressourcen O verärgerter Entschei-dungen auf neue,Management in diesen effizienter nutzen kapitalisieren.“ Mütter, die nicht länger IT-getriebeneComputernetzen und neue, und den Verbrauch in Posts ihre Datenformate. Damit befindetflexiblere Datenbanken. kontrolliert negativen sich die IT an einem Wende-Bisher enthielt die typische herunterfahren. Erfahrungen über Babywindeln punkt, und sie reagiert in dieserBusiness-Intelligence- austauschten. (P&G konnte Situation ähnlich wie auf dieUmgebung nur die historisch Welche Verantwortlichkeiten später zeigen, dass diese zum Entwicklung der Cloud. Das PREMIUM / CSC / HERBST 2011gewachsenen unternehmens- werden sich aufgrund der Teil falsch waren.2) Eine der neue Credo lautet: Gebt deneigenen Daten. Darauf bauten neuen Datenverknüpfungen großen Heraus-forderungen Leuten einfach die Tools undsämtliche Analysen und innerhalb der Organisationen der Social Networks birgt Daten, damit sie ihren JobPrognosen auf. Jetzt verschieben? zugleich einen ihrer machen können.verschmelzen die Daten- Das Universum der Social mächtigsten Vorteile – ihre DAS VOLLSTÄNDIGEbestände über ganze Branchen Media wird traditionell aus der weite Vernetzung. Kursiert O INTERVIEW MIT PAULhinweg. Eine wichtige Marketing- und Kommunika- eine unwahre – oder, schlim- GUSTAFSON IN ENGLISCHER SPRACHE FINDEN SIE IMErkenntnis der jüngeren Zeit tionsabteilung bearbeitet. Die mer noch, eine wahre – böse INTERNET UNTER:ist, dass man nur aus den Spezialisten für Markenführung Geschichte, muss man taktisch http://assets1.csc.com/my/downloads/eigenen Daten keine relevanten haben dieses Feld fest besetzt. damit umgehen wie ein CSC_World_Spring_2011.pdf 13
    • FALLSTUDIEO AREVAO KASACHSTAN: AMBITION WIRD WIRKLICHKEIT KATCO HEISST DER FÜHRENDE URAN-LIEFERANT DES AREVA-KONZERNS. UM DEM RASANTEN WACHSTUM DIESES JOINT VENTURES MIT DEM KASACHISCHEN STAATSUNTERNEHMEN KAZATOMPROM GERECHT ZU WERDEN, HALF CSC DEM FRANZÖSISCHEN ENERGIERIESEN BEI DER EINFÜHRUNG VON AMBITION, DER ETABLIERTEN SAP-MANAGEMENT-LÖSUNG VON AREVA. AREVA ist seit Langem in Kasachstan tätig. Die Aktivitäten haben sich jedoch vervielfacht, seit der Konzern 2004 gemeinsam mit dem staatlichen Bergbauunternehmen Kazatomprom Katco gründete, um die Uranvorkommen rund um Mujunkum im Süden des Landes auszubeuten. Die Eröffnung eines Werks in Tortkuduk leitete 2007 einen steilen Anstieg der Uranproduktion ein – von 1.356 Tonnen 2008 auf 3.354 Tonnen 2010. Für Katco brachte dieses Wachstum signifikante Umwälzungen in Management und Verwaltung mit sich; gleichzeitig nahm die strategische Bedeutung innerhalb der Gruppe zu. Infolgedessen musste Katco dringend seine Managementprozesse konsolidieren und Reporting- und Prognosewesen verbessern. Dazu übernahm das Unternehmen von AREVA das Ambition genannte SAP-Kernmodell. CSC half bei der Anpassung der ursprünglich nicht für Bergbauaktivitäten ausgelegten Lösung an die örtlichen und operativen Gegebenheiten. HERAUSFORDERUNG CHANGE MANAGEMENT Einer Machbarkeitsstudie aus dem Jahr Einkauf, Vertrieb, Lagerwirtschaft, „Unsere Anwender nahmen die Die Eröffnung 2009 zufolge bestand die Ideallösung Wartung und Reparaturen sowie Systemumstellung überraschend gut an, eines Werks darin, das existierende und funktional Projektmanagement umfassen, also die obwohl sie dadurch ihre eingespielten in Tortkuduk leitete 2007 eher beschränkte Managementsystem 1C komplette Verwaltungsstruktur von Katco Arbeitsabläufe hinterfragen mussten. Für einen steilen durch die im Konzern bewährte, SAP- abbilden. Bei 250 der insgesamt 1.200 das Projektteam kam es daher darauf an, Anstieg derPREMIUM / CSC / HERBST 2011 basierte Lösung Ambition zu ersetzen. Beschäftigten waren dabei nicht nur den nötigen Veränderungsdruck zu Uranproduktion Mit der Implementierung von Ambition technische Aspekte zu berücksichtigen – erzeugen und aufrechtzuerhalten. Diese ein – von konnte Katco von der fortschreitenden das Change Management stellte eine Aufgabe hat CSC zusammen mit dem 1.356 Tonnen Konsolidierung der konzernweiten ebenso große Herausforderung dar. Projektteam bemerkenswert gut gelöst“, 2008 auf Informationssysteme profitieren. AREVA entschied sich deshalb für CSC betont Pascal Lassus, CFO von Katco. 3.354 Tonnen 2010. Gleichzeitig erhöhte die Lösung die als Einführungspartner: CSC war nicht nur Zum Projektbeginn im Jahre 2010 führten Eigenständigkeit der Betriebsprozesse bei im Detail mit Ambition vertraut, sondern AREVA und CSC ein Governance-System gleichzeitig verbesserter Steuerung und verfügte auch über weitreichende ein, das ganz auf Kontext und örtliche Automation. Der Funktionsumfang des Erfahrung in der Implementierung von Gegebenheiten abgestimmt ist.14 Zielsystems sollte Controlling, Reporting, Kernmodellen auf internationaler Ebene. Es vernetzt den Katco-Hauptsitz im
    • FAKTEN Weltmarktführer Einnahmen: 9,1 „Für das Projektteam im Uranabbau. kam es darauf an, Marktanteil: 17 Milliarden Euro den nötigen Veränderungsdruck Prozent Mitarbeiter: zu erzeugen und aufrechtzuerhalten.“ Katco Jahresproduktion in Kasachstan: 48.000PASCAL LASSUS, CFO, KATCO 3.354 Anteil des erwirtschafteten Erlöses im Bergbau: 29 Tonnen Prozentkasachischen Wirtschaftszentrum Almaty Validierung und Implementierung des Prozesse von Anfang bis Ende,mit den beiden – Hunderte Kilometer Systems; außerdem Support, Schulung Transparenz der Finanzdaten undentfernten – Produktionsstätten und dem und Akzeptanzförderung. Während des deutlich verbesserte Beschaffungs- undPariser SAP-Team von AREVA. Natürlich gesamten Projektverlaufs lag die größte Abrechnungsprozesse. Darüber hinauserforderte dieses Modell ein doppeltes Herausforderung darin, die Erwartungen haben die neu strukturierten Abläufe eineProjektmanagement in Paris und der Beteiligten nicht zu enttäuschen. Die umfassende Reorganisation von RollenAlmaty – mit häufigen Statusmeetings, Lösung musste dem Konzern-Kernmodell und Verantwortlichkeiten ermöglicht.kontinuierlicher Präsenz vor Ort und und den SAP-Regeln entsprechen und Ambition wird Katco auf dem Wegkonsequentem Support der Prozess- gleichzeitig rechtliche und steuerliche zum nächsten Ziel ein gutes Stückverantwortlichen und Hauptnutzer. Besonderheiten Kasachstans sowie die weiterhelfen: Zur Produktion von„Schlüssel zum Erfolg war, dass es uns Reporting-Anforderungen des Miteigners 4.000 Tonnen Uran im Jahr 2012.gelang, das Zentralteam in Paris mit den Kazatomprom berücksichtigen. DarüberTeams vor Ort zu koordinieren und dabei hinaus sollte das System auch auf andere KONTAKTdurchgängig die Dynamik aufrechtzu- Konzernteile übertragbar bleiben: Katco SEBASTIAN NEUENDORF // sneuendo@csc.comerhalten“, so der für das Projekt war das Pilotprojekt von AREVA für dieverantwortliche CSC Managing Partner Einführung von Ambition in die gesamteFranck Personne. Loïc Maquet, CSC- Bergbausparte. FOKUSKoordinator vor Ort, fügt hinzu: „Dank der Die Applikation ging planmäßig im Januarumfassenden Erfahrung unserer lokalen 2011 live. Sie vereinigt nicht nur sämtlicheProjektmanager mit internationalen geforderten Merkmale, sondern verfügtProjekten ähnlicher Tragweite konnten sich obendrein über ein integriertes AREVA UND KATCOdie Projektteams rasch an die örtlichen Lagermanagement-Modul. Schon zum Als Weltmarktführer bei Kernenergie und wichtigerBedingungen anpassen.“ ersten Jahresabschluss konnte das Player im Bereich erneuerbare Energien trägt AREVA System seine Zuverlässigkeit unter maßgeblich zur CO2-reduzierten Stromerzeugung bei. PREMIUM / CSC / HERBST 2011HOHE ERWARTUNGEN Beweis stellen, „und zwar weit über AREVA ist in fünf Feldern tätig: Bergbau (Uran), FrontVon großer Hilfe bei der Koordination der unsere Erwartungen hinaus“, so Pascal End (Uranverarbeitung und Anreicherung), Reaktorenverschiedenen Teams war die Lassus. „CSC hat sich durch hohe und Services (Konstruktion, Bau und Wartung voneinschlägige Erfahrung von CSC: Die technische Kompetenz ausgezeichnet, Kernkraftwerken), Back End (Wiederaufarbeitung vonfranzösischen Kollegen waren mit dem verbunden mit einer hohen Bereitschaft, Brennstäben und Rückbau von Kernkraftwerken) sowieManagement des Kernmodells und der zuzuhören und das eigene Wissen zu erneuerbare Energien. Katco ist der führende UranlieferantVerwirklichung der Modifikationen teilen: die idealen Voraussetzungen für des Konzerns und der weltgrößte Uranproduzent, derbefasst. In die Zuständigkeit der lokalen den Erfolg des Projekts.“ Die Vorteile der In-situ Recovery (ISR) für den Abbau einsetzt. 51 ProzentTeams fiel die Ermittlung der konkreten neuen Lösung wurden schnell der Anteile hält AREVA, die restlichen 49 Prozent gehörenAnforderungen sowie die anschließende offensichtlich: Nachvollziehbarkeit aller Kazatomprom. 15
    • FALLSTUDIEOCOMMERZBANKOEIN NEUES CRM-SYSTEM FÜR DIE COMMERZBANKWIRKLICH ERFOLGREICHE KUNDENBETREUUNG KANN IMMER NOCH NUR DER EINZELNE BERATER LEISTEN. BEI DIESERBERATUNG HILFT IHM ABER ENTSCHEIDEND SEIN CRM-SYSTEM. DIE COMMERZBANK NUTZTE DIE INTEGRATIONDER DRESDNER BANK, UM EIN EINHEITLICHES NEUES CRM-SYSTEM FÜR DEN FIRMENKUNDENBEREICH EINZUFÜHREN. Ihr erstklassiges Customer Relationship Management hat die Commerzbank aus Sicht des deutschen Mittelstands zur besten Bank gemacht. Bereits bei der Übernahme der Dresdner Bank wurde der Entschluss gefasst, die verschiede- nen Altsysteme durch eine neue CRM- Applikation abzulösen. Das Ziel: eine noch wirkungsvollere Unterstützung der Berater vor allem im Firmen- kundenbereich. Im November 2008 beauftragte die Bank dazu CSC mit einer Ist-Analyse der Prozesse im Vertriebsumfeld der Mittelstandsbank. DIE VORARBEITEN Die erste Aufgabe für CSC bestand zunächst darin, die Anforderungen der Fachbereiche hinsichtlich der Kommunikation im Kundenprozess aufzunehmen. Auf Basis von Zahlen, Daten, Fakten sollten die Beratung weiter verbessert und zusätzliches Potenzial im Dialog mit dem Kunden identifiziert werden. CSC setzte ein Requirements- Engineering- und Business-Analyse- Team ein, das zunächst eine Analyse der intern existierenden CRM-Lösungen durchführte. Diese Analyse hilft bei der Suche nach strategischen und operativen Optimierungsmöglichkeiten durch Vergleich der Sollvorgaben mit der voraussichtlichen Entwicklung des Basisgeschäfts. Auch die Möglichkeiten des Einsatzes von Kauf-Software wurden von den CSC-Spezialisten evaluiert. AGILE SOFTWAREENTWICKLUNG MIT KURZEN RELEASE-ZYKLEN Im Anschluss wurde die Fachspezifika- tion des neuen CRM-Systems „CB-PRISM“ auf der Grundlage einer Ist-Analyse der CRM-relevanten Business-Prozesse definiert. Auf Basis
    • „Durch den ‚Model-driven Requirements Engineering‘-Ansatz gelang es, in einem heterogenen und hoch dynamischen Projektumfeld einen 360°-Blick über alle Anforderungen zu behalten und den agilen Projektansatz zielführend zu unterstützen. Dadurch konnten wir beispielsweise auch Redundanzen in den Anforderungen frühzeitig identifizieren.“ FRANK LEDERBACH, BEREICHSLEITER FÜR DAS KUNDENMANAGEMENT DES FIRMENKUNDENBEREICHS, COMMERZBANK AG „Die Modelle und strukturierten Ergebnistypen sind stringent und halfen, die fachlichen Anforderungen schnell und in hoher Qualität zu realisieren.“ MICHAEL BOHRMANN, PROJEKTLEITER CB-PRISM, COMMERZBANK AGeines „Model-driven Requirements „Durch den ‚Model-driven Requirements FAZITEngineering“-Ansatzes etablierte das Engineering‘-Ansatz gelang es, Die Commerzbank nahm die neueTeam ein sogenanntes Enterprise in einem heterogenen und hoch CRM-Applikation der MittelstandsbankArchitect Model Framework, in dem dynamischen Projektumfeld einen im Sommer 2011 erfolgreich in denDetail-Anforderungen spezifiziert 360°-Blick über alle Anforderungen zu produktiven Betrieb. Das Systemund in sogenannte Use Cases behalten und den agilen Projektansatz unterstützt die Berater wie gewünschtübertragen wurden. Diese bildeten, zielführend zu unterstützen. Dadurch in ihren täglichen Prozessen,als Ergebnistypen spezifiziert, u. a. konnten wir beispielsweise auch beispielsweise bei der Strukturierungdie Basis für die Testfallerstellung. Redundanzen in den Anforderungen von Kundengesprächen sowie inEs bewährte sich dabei, dass aufgrund frühzeitig identifizieren.“ Michael den Planungsprozessen. Als Nächstesder dynamischen Rahmenbedingungen Bohrmann, Projektleiter für CB-PRISM steht die Erweiterung um eindes Projekts ein agiler Ansatz für die bei der Commerzbank AG ergänzt: Kampagnenmodul auf dem Programm.Softwareentwicklung mit kurzen „Die Modelle und strukturiertenRelease-Zyklen gewählt wurde. Ergebnistypen sind stringent und halfen,So konnten die Entwickler den während die fachlichen Anforderungen schnell KONTAKTdes Projektverlaufs auftretenden und in hoher Qualität zu realisieren.“ TIMOR STEPHAN KELLER // tkeller6@csc.comHerausforderungen wirksam begegnenund die Projektleitung zu jedemZeitpunkt bei der Release- und Scope-Planung zeitnah unterstützen.HOHE ZUFRIEDENHEITDie Commerzbank entschied sich FOKUSfür die eigenentwickelte Basis der PREMIUM / CSC / HERBST 2011heutigen CB-PRISM-Applikation. ÜBER DIE COMMERZBANK Partner in Deutschland und weltweit. MitDabei endete die Arbeit von CSC Die Commerzbank ist führend bei Privat- zukünftig rund 1.200 Filialen verfügt dienicht mit der Übergabe der und Firmenkunden in Deutschland. Mit Commerzbank über eines der dichtestenAnforderungen für das System. Auch den Segmenten Privatkunden, Filialnetze der deutschen Privatbanken.die Testfallerstellung sowie Methodik- Mittelstandsbank, Corporates & Markets, Sie hat rund 60 Standorte in 50 LändernSchulung und Fach-Workshops Central & Eastern Europe sowie Asset und betreut mehr als 14 Millionen Privat-gehörten zum Leistungsumfang. Based Finance bietet die Bank ihren sowie 1 Million Geschäfts- und FirmenkundenFrank Lederbach, Bereichsleiter für Kunden ein attraktives Produktportfolio weltweit. Im Jahr 2010 erwirtschaftetedas Kundenmanagement des Firmen- und ist insbesondere für den sie mit 59.100 Mitarbeitern Bruttoerträgekundenbereichs der Commerzbank AG: exportorientierten Mittelstand ein starker von 12,7 Milliarden Euro. 17
    • FALLSTUDIEOAÉROPORTS DE PARISNEUES DATENZENTRUM NUTZT ALLEN BETRIEBSAKTIVITÄTENAÉROPORTS DE PARIS (ADP) ERZEUGT RIESIGE DATENMENGEN, NICHT ZULETZT VOR DEM HINTERGRUND DEREINSCHLÄGIGEN RECHTSVORSCHRIFTEN. JETZT HAT DIE PARISER FLUGHAFENGESELLSCHAFT DIESEDATENBESTÄNDE MITHILFE VON CSC IN EINEM NEUEN DATENZENTRUM KONSOLIDIERT. DAS HAT ZU EINERNEUSTRUKTURIERUNG DES KOMPLETTEN GESCHÄFTSBETRIEBS GEFÜHRT. Egal, ob es um die Optimierung des Charles de Gaulle. Jeder hatte sein versteht“, betont Rivoisy. Das CSC-Team Betriebs, die Information der eigenes System; die Spezialisierung und stand damit vor der Aufgabe, die Fluggesellschaften, besseren Service die schiere Anzahl geschäftlicher wesentlichen Indikatoren zu identifizieren, für die ansässigen Händler oder die Aktivitäten führten zu Myriaden von das Datenaufkommen zu strukturieren, vorgeschriebenen Behördenberichte Daten unterschiedlichster Herkunft. ein zukunftsfähiges und handhabbares geht – für einen Flughafenbetreiber Umso größer war die Herausforderung, Modell zu konstruieren und auf dieser wie ADP ist Information alles. Die dieses Datenaufkommen schnell in Basis einen Entwicklungsplan vorzulegen. Teilprivatisierung des Jahres 2006 verwertbare Informationen zu erhöhte die Notwendigkeit einer verwandeln. Das Unternehmen brauchte METHODIK UND PRÄZISION belastbaren Datenlage zusätzlich, weil zu eine integrierte und unanfechtbare Der erste Schritt bestand in der den Verpflichtungen des Unternehmens Datenstruktur. Die Lösung fand sich in Bewertung der vorhandenen Systeme nun auch noch die Rechenschaft der Zentralisierung aller eingehenden und Anforderungen. „Bei dieser Art gegenüber den Anteilseignern hinzukam. Informationen in einem gemeinsamen Projekt ist es von fundamentaler Auch die ständige Zunahme des Datenzentrum für alle beteiligten Bedeutung, gleich zu Beginn präzise Luftverkehrs zwingt ADP dazu, den Parteien. „Wir haben uns dabei in erster herauszuarbeiten, was das System Betrieb kontinuierlich zu optimieren, um Linie von den Nutzungsanforderungen können soll und was machbar ist“, reaktionsfähig zu bleiben. Aus diesem leiten lassen“, erklärt der Projekt- erläutert Lê Minh Tran Van, Managing Grund entschloss sich die Gesellschaft verantwortliche François-Xavier Rivoisy. Partner und Leiter der Business zur Einrichtung eines Datenzentrums, „Infolgedessen war unser Ansatz nicht in Intelligence Practice bei CSC. Deshalb das heute – unterstützt von CSC – alle erster Linie technischer Art, sondern es erstellte das Team zunächst ein Geschäftszweige mit relevanten und ging uns um die vernünftigste Struktur methodisches Inventar aller existierenden verlässlichen Informationen aus einer im Hinblick auf die eigentliche Berichtssysteme und Prozesse und führte einheitlichen Quelle versorgt. Datennutzung.“ Als Implementierungs- dann eine zweifache Analyse durch: partner für das gewaltige Projekt wählte Einerseits untersuchten die Experten DEZENTRALE INFORMATIONEN das Unternehmen CSC – nicht zuletzt die Reports hinsichtlich der zugrunde Vor der Inbetriebnahme des aufgrund der Expertise im Bereich liegenden Indikatoren, andererseits Datenzentrums war die Datenverwaltung Business Intelligence und der genauen nahmen sie sämtliche verwendeten weitgehend dezentral organisiert, was Kenntnis des Luftfahrtsektors. „Die Applikationen unter die Lupe, um die Konsolidierung und Abgleich stark Aufgabe und den analytischen Ansatz Quellen verfügbarer und zuverlässiger erschwerte. ADP betreibt vor allem die kann nur ein Dienstleister definieren, der Daten zu ermitteln. Mit dieser beiden Pariser Großflughäfen Orly und die Herausforderungen unserer Branche aufwendigen Doppelstrategie gelang es,
    • FAKTEN LES CHIFFRES 83,4 Umsatz:„Wenn es an die Implementierunggeht, braucht man einen Partner, 2,7 Milliarden € Millionen beförderte Passagiereauf den man sich blind verlassen kann.“ Bilanzgewinn: Infrastruktur:FRANÇOIS-XAVIER RIVOISYVERANTWORTLICH FÜR DAS PERFORMANCE-MONITORING-PROJEKTDER AÉROPORTS DE PARIS 300 3 Millionen € 10 1 Plattformen, Flugplätze, Heliport 12.000 Mitarbeiterdie benötigten Informationen auf das Geschäftszweige und StabsabteilungenWesentliche zu reduzieren und des Flughafenbetreibers bedient. Aufgleichzeitig das Managementsystem zu diese Weise kann die gesamteoptimieren. Jeder Indikator durchlief eine Organisation auf dieselben aktuellensorgfältige Überprüfung auf Herkunft, Zahlen zugreifen, und zwar spätestensBelastbarkeit und Relevanz, was in eine am Ende des folgenden Tages anstattgrundsätzliche Neustrukturierung der wie früher mit einem Monat Verzug. Dieerzeugten Daten mündete. Vorteile bestehen aber nicht nur in der ohnehin zu erwartenden gesteigertenSCHNELLE UND KONKRETE Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit vonERGEBNISSE Informationen. Dank der AutomatisierungDie zweite Projektphase bestand in ist insgesamt die Produktivität derder Planung und Gliederung Abteilungen gestiegen; gleichzeitig hataufeinanderfolgender Teilprojekte; die die Verschlankung und gemeinsamePriorisierung erfolgte auf Grundlage der Teilhabe zur Auflösung des früherenKomplexität der jeweiligen Indikatoren, Silodenkens beigetragen. „Der Erfolg desder zugrunde liegenden Betriebs- Projekts ist in weiten Teilen CSC zuaktivitäten und des potenziellen Nutzens. verdanken. Wir haben in allen Aspekten„Unser Ziel waren schnelle und konkrete kompetente Unterstützung genossen –Ergebnisse von Teilprojekt 1 an. methodisch, geschäftlich, technisch undInsbesondere wollten wir so schnell wie sogar politisch, wenn man in Betrachtmöglich viele User ans Netz bringen, um zieht, wie CSC uns geholfen hat, dasdie Dynamik aufrechtzuerhalten“, erklärt Projekt in allen Abteilungen intern zuFrançois-Xavier Rivoisy. Schon die erste verkaufen“, so der Projektverantwort-Entwicklungswelle war erfolgreich liche Rivoisy. „Wenn es an diegenug, um alle Beteiligten von der Implementierung geht, braucht manRichtigkeit des CSC-Ansatzes und der einen Partner, auf den man sich blindRelevanz der Lösung zu überzeugen. verlassen kann.“Zwei weitere Wellen später konnte ADPdas Datenzentrum durchgängig in KONTAKTBetrieb nehmen, das nun alle ANDREAS HUFENSTUHL // ahufenstuhl@csc.com FOCUS AÉROPORTS DE PARIS (ADP) PREMIUM / CSC / HERBST 2011 Aéroports de Paris (ADP) baut und betreibt Flughäfen, unter anderem die Pariser Hubs Charles de Gaulle, Orly und Le Bourget. Das Unternehmen ist der zweitgrößte Betreiber von Passagierflughäfen in Europa und der größte im Fracht- und Kurierverkehr. Nicht zuletzt aufgrund der hervorragenden geografischen Lage und des potenten Einzugsgebiets hat sich ADP zu europaweit einzigartiger Leistungsstärke entwickelt. Die Strategie des Flughafenbetreibers richtet sich auf den Ausbau der Passagierkapazitäten und der Verbesserung des Service; außerdem weitet das Unternehmen seine Aktivitäten im kommerziellen und Immobilien-Sektor aus. 19
    • TRENDSO KONSUMERISIERUNG, MOBILITÄT UND DIE CLOUD: DIE WELLE REITEN ODER UNTERGEHEN VERÄNDERUNG IST DIE KONSTANTE JEDER TECHNOLOGIE. NIRGENDWO WIRD DAS DEUTLICHER ALS IN DER IT – WIR ERWARTEN STÄNDIGE UMWÄLZUNGEN GERADEZU. BEISPIEL 3G-MOBILGERÄTE: ALS WIR IM JAHR 2000 ANFINGEN, UNS DAMIT AUSEINANDERZUSETZEN, KONNTE NIEMAND AHNEN, WOHIN UNS DIESE REISE INNERHALB EINES JAHRZEHNTS FÜHREN WÜRDE. Schon ließen drei Trends die kommende Vor zehn Jahren brauchte man einen TSUNAMI DES WANDELS Konsumerisierung der Technologie Fachmann, um einen Router zu Der Wandel, der sich in unserer Studie erahnen: 1. Verbraucher haben keine konfigurieren. Heute ist WLAN auch im aus dem Jahre 2000 schon abzeichnete, einheitlichen Bedürfnisse. 2. Mitarbeiter Privatbereich praktisch allgegen- ist zu einer Welle der Ver- möchten als Erwachsene behandelt wärtig – von den Nutzern selbst änderung angeschwollen. Wer werden. 3. Das Unternehmen führt im und ohne fremde Hilfe installiert. sich davon nicht überrollen Lebensraum des Verbrauchers allenfalls • Produkte und Dienstleistungen lassen will, muss die Welle eine Nischenexistenz. sind zunehmend konsumerisiert. reiten. Unsere neue Studie Dies sind die auffälligsten Veränderungen Öffentliche Infrastruktur- von 2010 bestätigt nicht nur, der letzten zehn Jahre: Dienstleistungen wie Internet- dass die Konsumerisierung • Der Mitarbeitertypus hat sich verändert. Telefonie und Cloud Computing fortschreitet. Der Wandel Immer mehr verfügen heute über eine stehen jedermann offen – zu zeigt sich in fünf Bereichen: Doppelqualifikation: Sie kennen ihr erschwinglichen und bedarfsgerechten • Cloud Computing und Virtualisierung Geschäft und die Technologie, die Gebührenmodellen. Kostete früher machen Computing Services sowohl dazugehört – und das manchmal besser ein PC mit zwei Diskettenlaufwerken agiler als auch preiswerter.PREMIUM / CSC / HERBST 2011 als die IT-Experten. und einem simplen Drucker 5.000 Euro, • Neue Dienstleistungen und • Die Chefetage hat sich verändert. Viele gibt es heute Cloud-Dienste schon ab Orchestrierungstools machen die Topmanager besitzen inzwischen ihre 25 Euro. Cloud fit für Alltagsaufgaben. eigenen Smartphones und Tablets. Hinzu kommt der nicht zu unter- • Social-Business-Tools fördern die Vorausschauende CIOs konfigurieren schätzende „Evolutionsdruck“ durch Zusammenarbeit innerhalb des ihren dankbaren Geschäftsleitungs- Social Media, mobile Arbeitsformen, Unternehmens. kollegen die iPads – so wie sie vor Jahren große Datenaufkommen und die • Das Kundenvertrauen in allen Breitbandanschlüsse und WLAN in deren Tatsache, dass Innovation nur durch Geschäftsbeziehungen hängt Privatwohnungen installierten. weltweite Kooperationen außerhalb der zunehmend von der sicheren20 • Technologie wird benutzerfreundlicher. eigenen Firewall zu bewerkstelligen ist. „Identity“ des Verbrauchers ab.
    • FOKUS WAS ZU TUN IST –O EIN PAAR EMPFEHLUNGENO 1. Leiten Sie erste Pilot-Projekte zur Cloud-basierten Zusammenarbeit ein. Beschränken Sie Ihre Bemühungen dabei keinesfalls auf Kooperationen innerhalb Ihrer eigenen Firewall. 2. Beschäftigen Sie sich mit den Zielen und Auswirkungen sozialer Netzwerk-Gruppen. Eine SWOT-Analyse zu diesem Thema empfiehlt sich, bevor Ihre Wettbewerber Ihnen über diesen Kanal Kunden abwerben – oder Ihre Kunden Ihnen auf diesem Wege die Markenführung aus der Hand nehmen. 3. Überdenken Sie Ihre Identity- und Access- Management-Strategie. Er reicht in Zukunft nicht mehr, sich auf die internen Herausforderungen im Zusammenhang mit Authentifizierung und Zugriffsberechtigungen zu konzentrieren. Auch Ihre Kunden und Geschäftspartner benötigen Zugriffsrechte und Identitätsschutz. 4. Achten Sie auf die Entwicklung der Orchestrierungstools – besonders, wenn Sie planen, eine eigene Cloud-Infrastruktur aufzubauen, anstatt den Anteil eingekaufter Dienstleistungen zu erhöhen. 5. Legen Sie jetzt das Fundament für eine flexible Hybrid-Umgebung, wenn Sie Ihre Cloud planen. Lassen Sie in Ihrer Architektur den nötigen Spielraum, um mit mehreren Dienstleistern zusammenzuarbeiten. 6. Legen Sie fest, wie Sie die Sicherheit Ihrer Daten auf fremden Geräten gewährleisten. Die Konsumerisierung der mobilen Welt ist nicht aufzuhalten: Mitarbeiter, Kunden und Partner werden ihre Daten so oder so auf eigenen Geräten speichern – gesichert oder nicht.• Mobilität wird immer wichtiger. glauben, einfach nicht der Realität – Das bemerkenswerteste Ergebnis derDie Cloud mit ihren internen und wir müssen dringend neu darüber Studie war jedoch, dass buchstäblichexternen Auswirkungen ist aus den nachdenken, wie wir unser Sicherheits- jedes befragte Unternehmen die VorteileDiskussionen der Chefetage nicht mehr budget ausgeben. Es beginnt sich die mobiler Endgeräte für die Geschäfts-wegzudenken. „Was machen wir jetzt Erkenntnis durchzusetzen, dass einheitliche entwicklung lobt. Die Entwicklungen vonmit der Cloud?“, ist eine Frage, mit der Security-Regeln für alle nicht sinnvoll sind iPhone, Android und ganz besonderssich CIOs zunehmend konfrontiert sehen. und dass Zugriffsbeschränkungen dem iPad haben die Tür zu einer neuenDas Thema Identity kam bei unserer außerhalb der Firewall wenig Schutz IT-Welt nach dem PC eröffnet.Umfrage bei Anbietern und Kunden bieten. Offenbar werden 98 Prozent Sollte unsere bisherige Erfahrung mitebenfalls immer wieder zur Sprache. der Sicherheitsprobleme auf Servern und der tektonischen Plattenverschiebung derBesonders wichtig scheint die nicht auf Endgeräten verursacht. Und IT auch nur ein halbwegs genaues BildAuthentifizierung außerhalb der Firma nur durch verstärkte Zusammenarbeit, dessen zeichnen, was wir für die Zukunftzu sein. Zwei sich widersprechende so die Befragten, lässt sich der Wettlauf erwarten dürfen, dann kommt eine langeMeinungen halten sich dabei die Waage: gegen Malware gewinnen. Phase harter Arbeit und sorgfältigsterDie einen glauben, dass unsere Identität Weiterhin zeigte unsere Umfrage, dass Planung auf uns zu. Ein unachtsames PREMIUM / CSC / HERBST 2011als Verbraucher in unserer E-Mail- viele gängige Überzeugungen über Unternehmen steht schon beimAdresse kodiert sein wird. Die anderen Datenzentren und die damit verbundenen geringsten Beben auf tönernen Füßen.sind der Ansicht, dass die Kinder des Kostentreiber schlicht falsch sind. Auch Wer jedoch die Weitsicht aufbringt, frühneuen Jahrtausends E-Mail überhaupt hier erzwingt die Faktenlage ein radikales mit den neuen Technologien zu rechnennicht mehr verwenden werden. Umdenken. So eignet sich die und sie einzusetzen, sobald sie verfügbarÜberraschenderweise entpuppen sich Klimatisierung mit gefilterter Außenluft sind, der wird im nächsten IT-Zeitalterdabei einige unsere liebsten Überzeu- beispielsweise nicht nur für kalte erfolgreich bleiben.gungen als Mythen – und teure obendrein. Klimazonen, sondern ist immer dannSo entspricht zum Beispiel ein Großteil sinnvoll, wenn die Außentemperatur KONTAKTdessen, was wir über „Sicherheit“ zu wissen unter der Abwärme liegt. DORIS RUPPRECHT // drupprecht@csc.com 21
    • TRENDSO DAS GESUNDHEITSWESEN DER ZUKUNFT: VORBEUGEN ISTO BESSER ALS HEILEN STEIGENDE KOSTEN UND PATIENTENZAHLEN SIND DIE GROSSEN HERAUSFORDERUNGEN, DENEN SICH DAS GESUNDHEITSWESEN IN ZUKUNFT STELLEN MUSS. DAS LEADING EDGE FORUM VON CSC HAT UNTERSUCHT, WELCHEN BEITRAG TECHNOLOGIE ZUR VERBESSERUNG DER GESUNDHEITSVORSORGE LEISTEN KANN. Das Gesundheitswesen des 21. Das Gesundheitswesen der Zukunft, so DIE WICHTIGSTEN TECHNOLOGIE- Jahrhunderts wird ernsthafte Probleme das LEF, muss die Gesundheit in den TRENDS IM GESUNDHEITSWESEN meistern müssen: die Versorgung einer Mittelpunkt stellen. Ein teamorientierter Ein Umdenken zeichnet sich alternden Bevölkerung, mit deren Ansatz mit neuen Akteuren und glücklicherweise schon heute ab. Eine Anwachsen das Pflegeangebot kaum Rollenzuweisungen wird dem Thema Vielzahl von Experimenten, Pilotstudien, Schritt halten kann, die weltweite Zunahme Wellness größere Bedeutung zuweisen. klinischen Versuchen und Praxistests treibt chronischer Erkrankungen wie Diabetes Zunehmend bessere Vorbeugung und den Fortschritt unaufhaltsam voran. Die und Adipositas sowie ständig steigender Früherkennung werden zwar nicht daraus resultierenden Auswirkungen und Kostendruck. verhindern, dass immer noch Menschen Umwälzungen lassen sich in fünf Kerntrends Eine aktuelle Studie des Leading Edge krank werden. Durch moderne zusammenfassen, die das Gesundheits- Forum (LEF) von CSC mit dem Titel „The Behandlungsmethoden wird sich aber in wesen grundlegend verändern werden. Future of Healthcare: It’s Health, then Care“ vielen Fällen die Heilung beschleunigen Sie betreffen Veränderungen in der zeigt, dass das Gesundheitswesen nur mit lassen; Lebensqualität und Rolle des Patienten und aufseiten der einer Reihe grundlegender Veränderungen Volksgesundheit verbessern sich. Dienstleister sowie die Entwicklung eines handlungsfähig bleiben wird: Bisher ging Voraussetzung für diese Vision ist weltumspannenden Gesundheitssystems.PREMIUM / CSC / HERBST 2011 zum Arzt, wer sich krank fühlte, und kam natürlich eine Technologie, die dem 1. Neue Technologie für den mündigen bei Bedarf ins Krankenhaus. Solange Einzelnen die medizinischen Kenntnisse Patienten effektive Vorbeugung weitgehend und das Instrumentarium an die Hand Der Patient übernimmt eine größere und unbekannt war und diagnostische gibt, um den eigenen Gesundheitszustand aktivere Verantwortung für die eigene Verfahren und wirkungsvolle Therapien zuverlässig zu beobachten und beurteilen Gesundheit. Er ist selbst zuständig für die nur begrenzt zur Verfügung standen, war zu können. Der technologische Fortschritt alltägliche Vorsorge und Pflege, wenn- dieses krankheitszentrierte Modell völlig wird darüber hinaus den Dialog zwischen gleich in enger Zusammenarbeit mit den ausreichend. Angesichts des gewaltigen Arzt und Patient erleichtern, einschlägigen Dienstleistern. Dazu kann medizinischen Fortschritts hat es jedoch Früherkennung und Behandlungserfolg er auf umfangreiche medizinische22 keinen Bestand mehr. fördern. Informationen, neuartige Wellness- und
    • FOKUS SCHÖNE NEUE GESUNDHEITSWELT: INTELLIGENTE PFLASTEROWäre es nicht gut, wenn Puls und Blutdruck mit einem simplen getragen wie ein ganz normales Pflaster und überträgt die DatenPflaster überwacht werden könnten? Die US-amerikanische über Bluetooth auf einen PC oder ein mobiles Endgerät. DasGesundheitsbehörde hat kürzlich Raisin zugelassen, ein erspart dem Patienten den Arztbesuch fürs Blutdruckmessen.selbsthaftendes, drahtloses Sensorpflaster des Medizintechnik- Gleichzeitig ermöglicht die kontinuierliche Messung dieHerstellers Proteus Biomedical. Es kann Herzfrequenz, Aktivität, rechtzeitige Entdeckung von Störungen.Körperposition und andere Bio-Daten erfassen. Raisin wirdGesundheitsanwendungen sowie 4. Die Ressourcen: mehr, aber andersartig Verfügbarkeit aller Daten ermöglichtausgereifte Support-Systeme zugreifen. Neue Pflegemodelle führen nicht nur zu beste Diagnose- und Therapie-Smartphone- und internetgestützte einer Optimierung des klinischen Know- Entscheidungen, egal wo sich dieTechnologien machen es möglich. hows, sondern erlauben auch den Einsatz einzelnen Mitglieder des Behand-2. Frühere Diagnose unterschiedlichster Ressourcen für die lungsteams aufhalten. DasFrüherkennung ist das A und O für eine Bereitstellung der Leistungen. Zum Zusammenwachsen verschiedenstererfolgreiche Behandlung, wenn nicht gar für Pflegeteam der Zukunft werden neben Gesundheitsnetzwerke ermöglicht dendie Krankheitsprävention. Die technischen Ärzten, Pflege- und Laborpersonal auch Zugriff auf immer größere DatenbeständeMittel dafür reichen von einfachen und Gesundheitstrainer sowie der Patient selbst aus einer Vielzahl an Quellen. Dieserpreisgünstigen Teststreifen über Atemluft- und seine Familie gehören, die alle über die Wissensaustausch zwischen Kliniken,analysen für die Frühdiagnose von Krebs neuen Technologien miteinander in Forschung und Industrie ist für die Lösungund Diabetes bis hin zu neuartigen Verbindung stehen. Fernzugriffs- der drängenden medizinischen ProblemeVerfahren zur Ermittlung genetischer möglichkeiten und Online Communities unserer Zeit von unschätzbarem Wert.Risiken für bestimmte Erkrankungen. eröffnen ebenfalls neue Wege bei Pflege- Auch wenn Gesundheitsfürsorge immer3. Hightech-Therapeutik und Beratungsleistungen. lokal bleiben wird, so das LEF, macht der PREMIUM / CSC / HERBST 2011Neue Technologien wirken sich nicht nur 5. Die Entstehung eines globalen Zugriff auf eine globale Wissensbasispositiv auf die Behandlungsmethoden, Gesundheitssystems Entscheidungen überall sicherer. Aussondern auf die Lebensqualität insgesamt Mehr ist besser. Der wachsende Wissens- diesem Wechselspiel erwächst einaus. Modernste Implantate und Medi- schatz in Bezug auf Behandlungs- weltumspannendes Gesundheitssystem,kamente nutzen die verschiedensten methoden, Heilungschancen und das Wohlbefinden, Gesundheit undtechnischen Möglichkeiten zur Über- erschwerende Umstände, auf Behandlungserfolge für alle entscheidendwachung des Krankheitsverlaufs, zur Studienergebnisse über Epidemiologie verbessern wird.Medikation sowie zur Unterstützung oder und Volksgesundheit treibt diezum Ersatz geschädigter Organe und Gesundheitsfürsorge und Forschung KONTAKT DOWNLOADGliedmaßen. weltweit voran. Die jederzeitige HORST M. DREYER // hdreyer2@csc.com http://www.csc.com/lefreports 23
    • INTERVIEW KURZBIOGRAFIE 1989 Assistant HR Director bei der Abteilung für militärische Kommunikation bei Thomson CSF (heute THALES); später Leiterin Strategie und internationale Zusammenarbeit in der elektronischen Kriegsführung. 2000 HR Development Director der Canal+ Gruppe und HR Director für Canal+ Technologies. 2003 HR Director, Accenture Frankreich und Benelux. 2007 HR Director, Groupama Group 2011 Enterprise HR Director Award. INTERNATIONALISIERUNG – ABER UNTER BEWAHRUNG DER EIGENENPREMIUM / CSC / HERBST 201124 UNTERNEHMENSWERTE Isabelle Calvez, Group HR Director, Groupama
    • IN DEN LETZTEN VIER JAHREN HAT DER FRANZÖSISCHEFINANZDIENSTLEISTER EINE WEITREICHENDE INTERNATIONALISIERUNGERLEBT. ALS HR-LEITERIN DES KONZERNS KONNTE ISABELLE CALVEZ –KÜRZLICH AUSGEZEICHNET MIT DEM HR-PREIS TROPHÉE DU DRHENTREPRENEUR – DIESE ENTWICKLUNG MIT VORANTREIBEN.IHR AUGENMERK LAG DABEI AUF DER BEWAHRUNG DER IDENTITÄTUND DES WERTERAHMENS DES UNTERNEHMENS.ERZÄHLEN SIE UNS ETWAS Konkret haben wir diverse Initiativen SPIELEN NEUE TECHNOLOGIENÜBER GROUPAMA UND IHRE gestartet, etwa für Hochschulabgänger, DABEI AUCH EINE ROLLE?HR-ABTEILUNG. dazu Schulungen, Seminare, I. C.: Ja. Je höher AutomatisierungsgradISABELLE CLAVEZ: Unter dem Dach internationale Rekrutierungsprogramme und Flexibilität, desto intensiver könnendes Groupama-Konzerns finden sich etc. Damit wollten wir die kulturelle wir Erfahrungen austauschen, denverschiedene große Marken: Groupama, Vielfalt fördern, den Austausch von Dialog und das Betriebsklima pflegen.Gan und Amaguiz. Umsatzmäßig sind Best Practices vorantreiben und Nehmen Sie beispielsweise Initiativenwir das sechstgrößte französische natürlich die Konzernstrategie bei den wie WebTV, ein Social Network fürVersicherungsunternehmen; in Europa neuen Töchtern verankern. Führungskräfte, das Groupama Talentsliegen wir auf Platz 15. Wir sind in Tool, das individuelle DiskussionenFrankreich und 13 anderen Ländern WIE IST BEI EINER VERSICHERUNG ermöglicht, oder eine kürzlichaktiv und betreuen mit fast 40.000 AUF GEGENSEITIGKEIT IN EINER durchgeführte Untersuchung zumMitarbeitern 16 Millionen Geschäfts- und SOLCHEN EXPANSIONSPHASE Betriebsklima. Sie alle fördern diePrivatkunden. Allein 30.000 Mitarbeiter DAS RISIKO EINES Kommunikation und gehen sinnvoll aufhaben wir in Frankreich; jedes Jahr WERTEVERFALLS ZU BEWERTEN? die Bedürfnisse von Management undstellen wir 3.000 Leute ein. Ich leite I. C.: Dieses Risiko besteht immer und in Angestellten ein. Das Personalwesenein zentrales HR-Team, in dessen jeder Situation, wenn man die Werte und insgesamt ist heute zunehmendVerantwortung die Definition der die Identität eines Versicherungsvereins technologiegestützt. Unser BedarfKonzern-Personalpolitik fällt. Diese auf Gegenseitigkeit nicht ständig neu an Systemen und Netzwerken fürsetzen wir anschließend mit den belebt. Nur so waren und sind wir in der Wissensaustausch, an innovativen50 HR-Abteilungen der regionalen Lage, geschäftlichen Erfolg mit einem Schulungs-Tools und ausgereiftenNiederlassungen um. menschlichen Arbeitsklima zu verbinden Informationssystemen für das und nicht das eine zugunsten des Personalwesen wächst. AußerdemWAS HAT SICH IN DER LETZTEN anderen opfern zu müssen. Das ist brauchen wir quantitative undZEIT IN IHREM KONZERN umso wichtiger bei der Integration qualitative Fach-Datenbanken, umVERÄNDERT? einer jüngeren Generation, die noch Personalbedarf und LohnkostenI. C.: Die größte Veränderung liegt größeren Wert auf Lebensqualität antizipieren zu können.ohne Frage in der rasanten am Arbeitsplatz legt. Hier müssenInternationalisierung. Wir sind seit unsere Personaldirektoren dieLangem in einer Reihe europäischer Abteilungsleiter beim Umgang mitLänder aktiv, aber seit 2007 musstenwir – vor allem durch Zukäufe in Generationsunterschieden unterstützen. FOKUSOsteuropa, Griechenland und der WAS TUN SIE, UM DABEITürkei – 7.000 neue Mitarbeiter ZU HELFEN? DER ENTERPRISEin nur vier Jahren integrieren! Die I. C.: Zur Performance-Verbesserung HR DIRECTOR AWARDMitarbeiter in unseren ausländischen kommt es oft nicht so sehr auf technische Im Juni 2011 wurde Isabelle Calvez PREMIUM / CSC / HERBST 2011Tochtergesellschaften machen Aspekte an als viel mehr auf die Soft Skills für „die Dynamik des Personalwesensinzwischen 30 Prozent der Belegschaft des Vorgesetzten, also Zuhören, Respekt, bei Groupama“ mit dem Enterpriseaus und kommen aus 13 Nationen. Anerkennung und Unterstützung. HR Director Award ausgezeichnet. Wir schulen die Manager, um sie für Die Preisverleihung wurde zum drittenWAS WAREN IHRE AUFGABEN die individuellen Bedürfnisse ihrer Mal von der Groupe RH&M ausgerichtet.IN DIESEM ZUSAMMENHANG? Mitarbeiter zu sensibilisieren, sodass sie Das Unternehmen ist spezialisiert aufI. C.: Wie bei jeder Veränderung haben diese in möglichst befriedigender Weise Schulungen für Personalverantwortlichewir das Unternehmen und die einzelnen einsetzen können. Das ist ebenso komplex und Führungskräfte.Abteilungen durch noch mehr Effizienz wie spannend, denn dazu muss der http://www.grouperhm.comund Kostenbewusstsein unterstützt. Manager erst einmal an sich selbst arbeiten. 25
    • BEST OF: ALLE HIGHLIGHTS AUF EINEN BLICKO S. 07 CLOUD COMPUTING: HERAUSFORDERUNGEN, MISSVERSTÄNDNISSE UND RISIKEN. NEUE VIDEOS VON CSC S. 07 BIG S. 08 MOBILE BI- LÖSUNGEN HELFEN, GESCHÄFTSKRITISCHE DATA ENTSCHEIDUNGSWEGE ZU VERKÜRZEN Das „digitale Universum“ UND PROZESSE ZU des Jahres 2020 wird 44- mal größer sein als 2009. BESCHLEUNIGEN S. 11 SIEBEN MILLIARDEN TERABYTE BIS 2014. WILLKOMMEN IM ZEITALTER VON BIG DATA! S 18 AREVA KASACHSTAN:O S. 14 AÉROPORTS DE AMBITION WIRD WIRKLICHKEITO PARIS (ADP) – DREI S. 24 GROSSFLUGHÄFEN „JE HÖHER UNSER AUTOMATISIERUNGS-PREMIUM / CSC / HERBST 2011 IN EINEM GRAD UND UNSERE FLEXIBILITÄT, DESTO INTENSIVER KÖNNEN WIR ERFAHRUNGEN DATENZENTRUM AUSTAUSCHEN, DEN DIALOG Betriebsoptimierung, Service für Flugge- sellschaften und ansässige Händler oder Compliance – für einen Flughafenbetreiber ist Information alles. UND DAS BETRIEBSKLIMA PFLEGEN.“ Isabelle Calvez, Group HR Director, Groupama26
    • ÜBER CSCOCSC ist ein weltweit führendes Unternehmen für IT-gestützte Businesslösungen und Dienstleistungen.Mit großem Know-how und fundierter Branchenkenntnis hilft CSC weltweit Kunden, sich auf ihr Kerngeschäftzu konzentrieren, Betriebsabläufe zu optimieren, erfolgreich mit Geschäftspartnern und Lieferantenzusammenzuarbeiten und komplexe Herausforderungen zu meistern.Das präzise Verständnis der Bedürfnisse und Anforderungen unserer Kunden ist die Voraussetzungfür eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Als herstellerunabhängiger Dienstleister entwickelt CSC individuellmaßgeschneiderte Lösungen.Industrieunternehmen und Institutionen der öffentlichen Hand betrauen CSC seit über 50 Jahren mit ihrenGeschäftsabläufen und Informationssystemen, mit Systemintegration und Beratungsleistungen. Weltweitarbeiten rund 93.000 Mitarbeiter für CSC.Das Unternehmen ist unter der Marke „CSC“ an der New Yorker Börse notiert. CSC IN CENTRAL EUROPE CSC HEADQUARTERS Deutschland Amerika Abraham-Lincoln-Park 1 3170 Fairview Park Drive 65189 Wiesbaden Falls Church, VA. 22042 +49.611.142.22222 Vereinigte Staaten von Amerika www.csc.com/de +1.703.876.1000 Schweiz Europa,O Grossmattstrasse 9 Naher Osten, AfrikaO 8902 Urdorf Royal Pavilion +41.58.200.8888 Wellesley Road www.csc.com/ch Aldershot, Hampshire GU1 1PZ Österreich Großbritannien BC20 +44.(0)1252.534000 Dresdner Straße 47 1200 Wien Australien +43.1.20777.0 26 Talavera Road www.csc.com/at Macquarie Park, NSW 2113 Osteuropa Australien Radlická 751/113e +61.(0)29034.3000 158 00 Prag +420.234.707.211 Asien www.csc.com/cz 20 Anson Road #11-01 Twenty Anson Singapur 079912 +65.6221.9095