Your SlideShare is downloading. ×
Anlegen eines Facebook-Profils (Privat-Profil)für BuchhändlerInnen und andere – Überarbeitete Version März 2012Stefanie Le...
Schritt 1Diese Seite erscheint wenn Sie www.facebook.com anklicken.Schritt 2Füllen Sie die Felder aus. Dabei sollten Sie I...
Schritt 3Für die Sicherheitskontrolle muss der Text im Feld abgetippt werden.Schritt 4Diesen Schritt unbedingt überspringe...
Schritt 5Diesen Schritt können Sie ebenfalls überspringen.Schritt 6Selbst diesen Schritt können Sie überspringen, wenn Sie...
Schritt 7Ein erster Blick auf Ihr Profil. Sie sind fast fertig.Facebook schickt Ihnen eine Email. Mit einem Klick auf „Los...
Schritt 8Stellen Sie nun Ihre Privatsphäre ein, indem Sie ganz oben rechts auf den kleinen Pfeil nachunten klicken. Dort d...
Schritt 9Überprüfen Sie nun noch ihre Kontoeinstellungen, die Sie ebenfalls hinter dem kleinen Pfeilfinden.Gehen Sie mit e...
Dieses Dokument steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe untergleichen Bedinungen 3.0 Deutschland Lizen...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Erstellen eines Facebookprofils (Stand: März 2012)

879

Published on

Published in: Self Improvement
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
879
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
7
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "Erstellen eines Facebookprofils (Stand: März 2012)"

  1. 1. Anlegen eines Facebook-Profils (Privat-Profil)für BuchhändlerInnen und andere – Überarbeitete Version März 2012Stefanie Leo | www.buecherkinder.de 1
  2. 2. Schritt 1Diese Seite erscheint wenn Sie www.facebook.com anklicken.Schritt 2Füllen Sie die Felder aus. Dabei sollten Sie Ihren richtigen Namen verwenden. Facebookuntersagt ausdrücklich das Verwenden von Fantasienamen. Der Name des Unternehmens istebenfalls nicht zulässig. Allgemeine Email-Adressen wie info@... werden nicht akzeptiert.Stefanie Leo | www.buecherkinder.de 2
  3. 3. Schritt 3Für die Sicherheitskontrolle muss der Text im Feld abgetippt werden.Schritt 4Diesen Schritt unbedingt überspringen, da Ihr Adressbuch sonst mit Facebook synchronisiertwird und Facebook auch Nicht-Mitglieder so in seine Datenbank aufnimmt.Stefanie Leo | www.buecherkinder.de 3
  4. 4. Schritt 5Diesen Schritt können Sie ebenfalls überspringen.Schritt 6Selbst diesen Schritt können Sie überspringen, wenn Sie Ihr Profil nur anlegen, um später einegeschäftliche Facebook-Seite anzulegen. Zudem hat man bei der Anmeldung meist ohnehinkein passendes Bild parat. Ihr Profilbild können Sie jederzeit später einfügen.Stefanie Leo | www.buecherkinder.de 4
  5. 5. Schritt 7Ein erster Blick auf Ihr Profil. Sie sind fast fertig.Facebook schickt Ihnen eine Email. Mit einem Klick auf „Los geht’s“ bestätigen SieFacebook, dass Sie sich dort angemeldet haben. Erneut werden Sie gefragt, ob Ihr Adressbuchdurchsucht werden kann. Dies erneut nicht zulassen!Auch auf ihrer Startseite werden Sie wieder nach Email-Adressen, Profilbild,Profilinformationen oder die Verbindung zum Handy gefragt. Für eine Nutzung des Profilswerden diese Daten nicht benötigt!Stefanie Leo | www.buecherkinder.de 5
  6. 6. Schritt 8Stellen Sie nun Ihre Privatsphäre ein, indem Sie ganz oben rechts auf den kleinen Pfeil nachunten klicken. Dort dann Privatsphäre-Einstellungen anklicken. Standardmäßig können nachErstellung des Profils nämlich alle Nutzer von Facebook Ihren Status, Fotos, Beiträge,Biografie, Beziehungen etc. sehen.Stellen Sie die Standardeinstellung auf Freunde und kontrollieren Sie auch sämtlicheUnterpunkte, z. B. „Funktonswiese von Verbindungen“Zur Erklärung:Öffentlich Alle Facebook-Nutzer weltweit, z. Z. ca. 800 MillionenFreunde Alle Personen, deren Freundschaftsanfragen Sie annehmen oder die Sie um Freundschaft bitten. Diese Personen bestimmen Sie selbst!Freunde von Freunden Wie der Name schon sagt! Allerdings können das ganz schnell sehr viele Personen sein, da so mancher Facebooker nicht so wählerisch ist und locker auf über 1.000 „Freunde“ kommt, die im Falle dieser Einstellung munter auf Ihrem Profil stöbern können.Stefanie Leo | www.buecherkinder.de 6
  7. 7. Schritt 9Überprüfen Sie nun noch ihre Kontoeinstellungen, die Sie ebenfalls hinter dem kleinen Pfeilfinden.Gehen Sie mit einem Klick auf ihren Namen (oben in der Leiste) zurück auf Ihr Profil. Dortkönnen Sie mit einem weiteren Klick auf „Info“ (links in der Menüleiste) und dann Profilbearbeiten weitere Einstellungen vornehmen und selbst entscheiden, was auf Ihrem Profil fürwen zu sehen ist.Mit diesen Einstellungen und ohne Profilbild werden Sie sicherlich wenige bis gar keineFreundschaftsanfragen erhalten, was aber möglicherweise für die erste Orientierung sogargewünscht ist.Mit Ihrem Privatprofil können Sie nun ein „Gefällt mir“ bei zahlreichen Verlags- undBuchhandlungsseiten klicken, Mitglied von Gruppen werden und sich einen ersten Überblickverschaffen. Nach und nach werden Sie dann sicherlich ihr Facebook-Profil um ein Profilbild,einige Informationen und erste Freunde erweitern.---Leander Wattig von „Ich mach was mit Büchern“ hat bis Oktober 2011 regelmäßig Facebook-Rankings zusammengestellt. Hier finden Sie also immer noch eine recht gute Übersicht.Die beliebtesten Seiten von Buchhandlungen und Verlagen finden Sie in dieser Liste:http://wasmitbuechern.de/index.php/inhalte/rankings/Stefanie Leo | www.buecherkinder.de 7
  8. 8. Dieses Dokument steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe untergleichen Bedinungen 3.0 Deutschland Lizenzhttp://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/Sie dürfen: • das Werk bzw. den Inhalt vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen • Abwandlungen und Bearbeitungen des Werkes bzw. Inhaltes anfertigenZu den folgenden Bedingungen: • Namensnennung - Sie müssen den Namen Stefanie Leo gut sichtbar als Urheber nennen und wenn möglich auf www.buecherkinder.de verlinken. • Weitergabe unter gleichen Bedingungen - Wenn Sie das lizenzierte Werk bzw. den lizenzierten Inhalt bearbeiten oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwenden, dürfen Sie die daraufhin neu entstandenen Werke bzw. Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch oder vergleichbar sind.Stefanie Leo | www.buecherkinder.de 8

×