• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Seminarprogramm Herbst 2012
 

Seminarprogramm Herbst 2012

on

  • 1,037 views

 

Statistics

Views

Total Views
1,037
Views on SlideShare
427
Embed Views
610

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

2 Embeds 610

http://www.berlinerbuchhandel.de 590
http://www.boersenverein.de 20

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Seminarprogramm Herbst 2012 Seminarprogramm Herbst 2012 Document Transcript

    • SeminarprogrammHerbst 2012 ERSTKLASSIG · PRAXISNAH UND KONSEQUENT GÜNSTIG: SEMINARE IN IHREM LANDESVERBAND!
    • SORTIMENT Donnerstag, den 23.08. 23.08. Ich bin gut! Wie sag ich’s meinem Kunden? 9.30– 9.30–17.30 Zielgerichtete Öffentlichkeitsarbeit für Buchhandlungen in Hamburg Referentin: Hanna Meid Donnerstag, den 06.09. 06.09. Lokale und regionale Potenziale nutzen: 9.30– 9.30–17.30 Firmenkundengeschäft für Buchhandlungen in Berlin Referent: Ralf Schiering Dienstag, den 11.09. Gründerworkshop von 10.00–17.00 10.00 .00– Eine Buchhandlung gründen oder übernehmen in Hamburg Referenten: Dr. Klaus-W. Bramann, Sibylle Heyn Donnerstag, den 20.09. 20.09. Erfolgreich Noten verkaufen ist wie gemeinsam musizieren 10.00– 10.00–17.00 Zielgerichtete und kundenorientierte Gesprächsführung im in Hamburg Musikalienhandel Referent: Dr. Jochen Hillesheim Mittwoch, den 24.10. 24.10. Lesekreise als Mittel der Kundengewinnung und 17.15 21.15 15– 17.15–21.15 Kundenbindung im Buchhandel in Hamburg Referent: Thomas Böhm Freitag, den 26.10. 26.10 10. Hörbuchseminar Hörbuchseminar für Buchhandlungen 10.00- 10.00-16:30 Referenten: Ulrich Maske, Gabriele Swiderski in Hamburg Sonntag, den 4.11. 4.11. Kinder- Buchbesprechungstag: Kinder- und Jugendbuch 9.30– 9.30–13.30 Referent: Günter Strempel in Berlin Sonntag, den 11.11. 11.11. Buchbesprechungstag: Belletristik und Sachbuch 9.30– 9.30–13.30 Referentin: Elke Adam in Berlin
    • VERLAG Mittwoch, den 19.09. 19.09. Der Weg zur erfolgreichen Verlagsführung 9.30– 9.30–17.30 Referent: Dieter Durchdewald in BerlinDonnerstag, den 20.09. Produktmanagement für LektorInnen 9.30– 9.30–17.30 Referent: Ulrich Huse in HamburgDonnerstag, den 08.11. Verlags- Presse- Basics der Verlags-PR – Das 1x1 der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 9.30– 9.30–17.30 im Verlag in Berlin Referentin: Iris SeidenstrickerDonnerstag, den 15.11. Intensivkurs Produktmarketing im Verlag 10.00– 10.00–17.00 Markterfolg! Mit System zum Markterfolg! in Hamburg Referent: Dr. Jochen HillesheimDonnerstag, den 22.11. Praxisseminar Vertrieb und Marketing in kleinen und mittleren 9.30– 9.30–17.30 Verlagen in Berlin Referent: Dieter Durchdewald Dienstag, den 11.12. Marketing Distributions- keting- Rechtliche Marketing-, Distributions- und Auswertungsfallen – 9.30– 9.30–17.30 on- on- wie offline und rechtlich Neues zu E-Books E- in Hamburg Referent: Prof. Alexander Unverzagt
    • Ich bin gut! Wie sag ich’s SORTIMENTmeinem Kunden?Zielgerichtete Öffentlichkeitsarbeitfür BuchhandlungenZielgruppeZiel gruppe TerminMitarbeiterInnen aus Buchhandlungen, die ihre Aktivitäten im Bereich Donnerstag, den 23.08.Presse- und Öffentlichkeitsarbeit optimieren wollen 9.30–17.30 Uhr Anmeldeschluss:Öffentlichkeitsarbeit (PR) ist ein wichtiger Baustein des Marketings. Wie 09.08.2012sollen Kunden und Partner wissen, was Sie leisten, wenn Sie sich nichtbemerkbar machen? Vom Schaufenster über die Lesung bis zu lokalen GebührKontakten gibt es eine Menge Möglichkeiten, sich einen € 165, –Wettbewerbsvorteil zu sichern. Ein kleiner, aber wichtiger Teil sind dabei für Mitgliederdie richtigen Pressekontakte. In diesem Seminar lernen Sie die € 145, –verschiedenen Möglichkeiten der Kommunikation mit der Öffentlichkeitkennen, Sie entwickeln Ideen und suchen Themen, mit denen Sie Ortzielgerichtet Ihre Chancen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzen Literaturhaus Hamburgkönnen. Schwanenwik 38 22087 HamburgProgramm • Werbung und PR im Marketing-Mix • Mit pfiffigen Themen KundInnen und Presse locken • Nur das Besondere fällt auf • Kontakte mit Medien und Öffentlichkeit • Keine Angst vor der PressearbeitReferentinHanna Meid war Hörfunkjournalistin und Leiterin PR in Industrie,Kommune, Non-Profit-Organisationen. Seit 2001 ist sie tätig alsselbstständige PR-Beraterin, freie Journalistin, Lehrbeauftragte für PR undMarketing und Fachbuchautorin für den Buchhandel. Sie veröffentlichtregelmäßig Publikationen in der Tages-, Wirtschafts- und Fachpresse.
    • Lokale und regionale SORTIMENTPotenziale nutzen:Firmenkundengeschäft fürBuchhandlungenZielgruppe TerminBuchhändlerInnen, die den Geschäftsbereich Firmenkunden Donnerstag, den 06.09.(»Rechnungsgeschäft«) in ihrem Unternehmen absichern, ausbauen oder 9.30–17.30 Uhraufbauen möchten Anmeldeschluss: 23.08.2012Das Geschäft mit Firmenkunden stellt für viele Buchhandlungen nebendem Barverkauf einen wichtigen Umsatzanteil dar. Es ist allerdings starken GebührVeränderungen unterworfen: Vermehrt treten überregionale Dienstleister € 165, –als Wettbewerber für lokale Buchhandlungen auf und die Anforderungen für Mitgliedervon Firmenkunden sind gestiegen. Sie erhalten in diesem Seminar € 145, –umfangreiche Informationen über die Erwartungen von Firmenkunden anLieferanten und lernen Software-Werkzeuge kennen, die bei Ihren Kunden Ortzum Einsatz kommen können. Geschäftsstelle des LandesverbandesProgramm Lützowstr. 33 • Das Geschäftsfeld: Bestandsaufnahme und Perspektiven 10785 Berlin • Beschaffungsprozesse: Aus der Arbeit einer Einkaufsabteilung • Das Angebotsportfolio für Firmenkunden: Wie bedient eine lokale Buchhandlung die Rechtsanwaltskanzlei und das Großunternehmen gleichermaßen gut? • Der Unternehmensauftritt: Darstellung der B2B-Services einer Buchhandlung offline und online • Regionales Netzwerken: Unternehmen auf lokaler Ebene als Kunden gewinnen und behalten • Social CRM: Direkte Kundenbeziehungen über soziale Netzwerke mit Praxisbeispielen – Facebook – Twitter – XINGReferentRalf Schiering ist ausgebildeter Buchhändler. Nach der Tätigkeit als SchieringFilialleiter bei der Buchhandlung Fabulus in Kiel arbeitete er mehrere Jahreals Verlagsrepräsentant für Fachbuchverlage (EDV). Danach war erverantwortlich für Vertrieb und Produktmanagement bei einemSystemhaus für buchhändlerische Warenwirtschaftssysteme. Heute ist erals Berater für Buchhandlungen und Verlage tätig mit Schwerpunkten inden Bereichen Shop-Systeme, Unternehmensprozesse und EDV-Projekte.
    • Gründerworkshop: SORTIMENTEine Buchhandlung gründenoder übernehmenZielgruppe TerminAlle Interessenten, die eine Buchhandlung gründen oder übernehmen Dienstag, den 11.09.möchten 10.00–17.00 Uhr Anmeldeschluss:Sie erhalten praxisnahe Entscheidungs- und Umsetzungshilfen für den 28.08.2012Aufbau oder Umbau einer Buchhandlung. Das Seminar vertieftinsbesondere die Aspekte des Einkaufs, der Sortimentsgestaltung und des GebührAuftritts der Buchhandlung. Die Teilnahme ist kostenfrei!Programm OrtAufbauend auf dem Gründungsplaner, den Dr. Klaus Bramann für das Literaturhaus HamburgBarsortiment Libri verfasst hat, werden folgende Schwerpunkte behandelt: Schwanenwik 38 • Strukturwandel in der Buchbranche – eine Chance für Gründer? 22087 Hamburg • Branding – über die Einzigartigkeit gerade neuer Buchhandlungen • Richtig einkaufen – über Bündelung im Warenbezug • E-Books, Online-Auftritt und Web-Shop – effizient organisiert Die Veranstaltung wird unterstützt vom BarsortimentReferenten Libri.Dr. Klaus-W. Bramann ist Berater und Verleger für buchhändlerische Klaus-Fachliteratur. Sein Hauptaugenmerk gilt den »Kleinen« der Branche, zudenen auch die Gründungswilligen zählen. Aktuell arbeitet er an der Anmeldung10. Auflage des Klassikers Gründung und Führung einer Buchhandlung. Börsenverein des Deutschen BuchhandelsSibylle Heyn reist seit vielen Jahren für Libri im Außendienst. Sie kennt die Region NorddeutschlandAnforderungen, die an Buchhandlungen gestellt werden, aus erster Hand Schwanenwik 38und verfügt über ein breites Wissen an Lösungsmöglichkeiten für einen 22087 Hamburgzeitgemäßen Auftritt. Tel.: 040 - 22 54 79 Fax: 040 - 229 85 14 E-Mail: info@ boersenverein-nord.de
    • Der Weg zur erfolgreichen VERLAGVerlagsführungZielgruppe TerminVerlagsgründerInnen und VerlegerInnen junger Verlage Mittwoch, den 19.09. 9.30–17.30 UhrUm einen Verlag zu führen, sind kaufmännische Kenntnisse unabdingbar. Anmeldeschluss:Wie wird ein Titel kalkuliert? Welche betriebswirtschaftlichen 05.09.2012Steuerungsinstrumente sind unerlässlich? Bei den meistenVerlagsgründungen wird die größte Aufmerksamkeit dem Lektorat Gebührgeschenkt. Vertrieb, Werbung und Pressearbeit rücken oft erst später in € 165, –den Fokus, sind jedoch essentiell, um einen Verlag heute am Markt zu für Mitgliederpositionieren. Gerade jungen Verlagen bieten sich hierfür auch im Online- € 145, –Bereich interessante Möglichkeiten. Das Seminar vermitteltÜberblickswissen in diesen Bereichen - abgestimmt auf die Bedürfnisse Ortneu gegründeter Verlage - und bietet gleichzeitig Raum für Fragen und für GeschäftsstelleErfahrungsaustausch. des Landesverbandes Lützowstr. 33Programm 10785 BerlinTeil I: Unternehmensführung • Kaufmännische Grundlagen, Geschäftsmodelle, Finanzmittelherkunft • Steuerungsinstrumente: Betriebswirtschaftliche Auswertung, Geschäftsjahresplanung, Einzeltitelkalkulation • Ressourcen und PrioritätenTeil II: Vertrieb • Rahmenbedingungen: Markt und Branche • Verlagsauslieferung, Barsortimente, Handelsvertreter, Vertriebskooperation, Vertriebsdienstleister • Handelspräsenz: Groß- und Online-Buchhandel • DirektvertriebTeil III: Marketing • Verlagsprofil und Markenbildung • Branchen- und Endkundenwerbung • Bedeutung Pressearbeit • Grundlagen Online-MarketingReferentDieter Durchdewald ist mit seiner Unternehmensberatung auf dieMedienbranche spezialisiert. Seine Schwerpunkte sind Coaching fürFührungskräfte und Teams, Organisationsentwicklung und Wirtschafts-mediation.
    • Erfolgreich Noten verkaufen ist SORTIMENTwie gemeinsam musizierenZielgerichtete und kundenorientierteGesprächsführung im MusikalienhandelZielgruppe TerminInhaberInnen und MitarbeiterInnen im Musikalienhandel, Donnerstag, den 20.09.BuchhändlerInnen aus Sortimenten mit einer Notenabteilung 10.00–17.00 Uhr Anmeldeschluss:Ziel des Seminars ist die optimale Bedienung des Kunden im 06.09.2012Musikalienhandel unter dem Gesichtspunkt nachhaltiger Umsatzsteigerung.Aufgezeigt werden Fakten und Situationen im Musikalienhandel, die beim GebührKunden immer wieder zum »Scheuklappeneffekt« führen – er nimmt die Die Teilnahme ist kostenlos!Angebote nicht oder nicht richtig wahr. Die TeilnehmerInnen erhaltenwirksame Tipps, wie sie solche Verstimmungen vermeiden können, so dass Ortder Kunde entspannt ins Gespräch kommt. Gezeigt wird die genaue SternChanceErmittlung der Kundenwünsche durch effektive und sympathische Fragen. Schröderstiftstr. 7Trotz hoher Fachkenntnis und besten eigenen Erfahrungen mit dem Produkt 20146 Hamburgscheitern MusikalienhändlerInnen, wenn die Präsentation der Vorteile nichtauf den Wünschen des Kunden aufbaut. Die TeilnehmerInnen lernen,kundenzentriert zu argumentieren und ihre Botschaften durch die richtige Die Veranstaltung wirdVerkaufsdramaturgie zu verstärken. unterstützt von der MGS Loib GmbH, der führendenProgramm Musikaliengroßhandlung im • Die schlimmsten Kauflusthemmer im Musikalienhandel und wie deutschsprachigen Raum sowie man sie vermeidet dem Musikverlag Peters, • Verdeckter und echter Bedarf – so kommen Sie den eigentlichen Frankfurt. Wünschen der Kunden auf die Spur • So finden Sie die richtigen Argumente: Verwandeln Sie Produkteigenschaften in Nutzwerte Anmeldung • Dissonanzen wirksam vermeiden: Die wichtigsten Einwände im MGS Loib GmbH Musikalienhandel und wie man sie kundenzentriert lösen kann Dieselstr. 26 • Abschlusssignale richtig deuten und konsequent umsetzen 85084 Reichertshofen • Zusatzverkäufe stimulieren – ohne den Kunden zu »nerven« Tel.: 08453 – 33 63 03 • Auf die richtige Einstellung kommt es an: Tipps für die Fax: 08453 – 33 63 50 erfolgreiche Zusammenarbeit im Team und die Selbstmotivation E-Mail: andreas.fuchs@mgs.deReferentDr. Jochen Hillesheim ist Diplom-Kaufmann. Er hat Geschäftsleitungserfahrungim Fach- und Publikumsverlagsbereich mit angebundenen Buch- bzw.Musikalienhandlungen sowie Internethandlungen. Von 2000 bis 2004 war erVerlagsleiter bei Schott Music. Seit 2005 ist er Geschäftsführer des Kontinente-Missionsverlags und Verlags- und Unternehmensberater im Bereich des Musik-und Medienmanagements.
    • Produktmanagement VERLAGfür LektorInnenDie Organisation von Buchprojekten inVerlagenZielZiel gruppe TerminLektorInnen und RedakteurInnen, die in ihrem Arbeitsalltag mit neuen Donnerstag, den 20.09.Herausforderungen konfrontiert werden 9.30–17.30 Uhr Anmeldeschluss:Das Seminar vermittelt einen Überblick über das ständig wachsende Tätig- 06.09.2012keitsfeld der Lektorate und Redaktionen in Buchverlagen. Sie müssen,neben der Qualifikation als »Textarbeiter«, auch die Arbeiten des Pro- Gebührgrammplaners, Akquisiteurs und Produktmanagers beherrschen. Den Teil- € 165, –nehmerInnen werden Werkzeuge zur Bewältigung der vielfältigen Aufga- für Mitgliederben eines Produktmanagers modernen Typs an die Hand gegeben. € 145, –Die klassische Textarbeit wird heute von vielen Verlagen an Externe verge- Ortben. LektorInnen und RedakteurInnen müssen daher auch akquisitorische Literaturhaus Hamburgund kalkulatorische Kompetenz beweisen und über Fähigkeiten im Schnitt- Schwanenwik 38stellenmanagement mit den anderen Verlagsabteilungen wie Herstellung, 22087 HamburgPresse, Werbung und Verkauf verfügen.ProgrammAuf dem Seminarprogramm stehen Techniken zur effektiven Planung undUmsetzung von Buchprojekten sowie des erfolgreichen Qualitäts-, Kosten-und Terminmanagements. • Titel- und Programmplanung • Autorenakquise und Autorenbetreuung • Das Problem einer »angemessenen Vergütung« • Kalkulation • Produktmanagement • QualitätskontrolleReferentProf. Ulrich Huse studierte Germanistik, Politikwissenschaft und Pädagogikan der Universität Göttingen mit dem Studienschwerpunkt Geschichte desBuchwesens. Nach dem zweiten Staatsexamen für das Lehramt an Gymna-sien war er anschließend als Lektor, Cheflektor und Verlagsleiter u.a. inden Fischer Verlagen Frankfurt und bei Harenberg in Dortmund tätig. ImMärz 2003 erhielt er den Ruf als Professor für Verlagswirtschaft (Buch) andie Hochschule der Medien Stuttgart (Studiengang Mediapublishing).
    • Lesekreise als Mittel der SORTIMENTKundengewinnung undKundenbindung imBuchhandelZielgruppe TerminBuchhändlerInnen, die das Potenzial von Social Reading für ihre Mittwoch, den 24.10.Buchhandlung nutzen wollen 17.15–21.15 Uhr Anmeldeschluss:Wer an Lesekreise denkt, hat womöglich das Bild eines altmodisch 10.10.2012anmutenden Formates vor Augen. Doch Lesekreise sind eine Spielart desimmer wichtiger werdenden Social Reading. Online-Plattformen wie GebührLovelyBooks nutzen das Prinzip des gemeinsamen Lesens sehr erfolgreich. € 50, –Warum sollte man diese Möglichkeit nicht auch in Buchhandlungen vor Ort für Mitgliederanbieten? In England und Amerika sind lokale Lesekreise längst ein € 40, –etabliertes Modell.Nach einer kurzen, generellen Einführung in das Thema entwickeln Sie für Ortdas spezielle Umfeld Ihrer Buchhandlung und für Ihre Anliegen Konzepte, SternChancewie Sie mit bereits bestehenden Lesekreisen enger zusammenarbeiten Schröderstiftstr. 7können oder aus Ihrer Buchhandlung heraus Lesekreisgründungen 20146 Hamburginitiieren und begleiten können.Programm Das Seminar wird unterstützt • Einführung ins Thema Lesekreise von Bloomsbury Berlin • Was sind Lesekreise? Zielgruppen, Arten, Möglichkeiten • Wie kann man als Buchhandlung mit Lesekreisen arbeiten, wie unterstützen? • Lesekreise als Veranstaltungsmodell im Buchhandel • Tipps & Tricks für die praktische Arbeit in Lesekreisen (Wie leite ich einen Lesekreis, welche Probleme können auftauchen, ...) • Praktische Überlegungen für Lesekreis-Konzepte in den Buchhandlungen der TeilnehmerInnenReferentThomas Böhm war elf Jahre lang Programmleiter des Literaturhauses Köln.Im Mai 2011 veröffentlichte er das erste Buch zum Thema Lesekreise imdeutschsprachigen Raum (»Das Lesekreisbuch – eine Anleitung«). Er selbsthat in Köln einen Lesekreis gegründet und geleitet.
    • Hörbuchseminar für SORTIMENTBuchhandlungenZielgruppe TerminBuchhändlerInnen Freitag, den 26.10. 10.00–16.30 UhrDieses Seminar vermittelt Ihnen mehr über die Entstehung, Anmeldeschluss:Qualitätsmerkmale und eine optimale Präsentation von Hörbüchern. Sie 12.10.2012sind bei Aufnahmen im Tonstudio des Jumbo Verlags dabei und erfahrenWissenswertes über Hörbücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. GebührEin Praxisteil Verkaufsförderung rundet das Tagesseminar ab. Die Teilnahme ist kostenlos!Programm OrtFührung durch den Jumbo Verlag und Besuch des hauseigenen Tonstudios Teil 1 : JUMBO Neue Medien & • Profil des JUMBO Verlags Verlag • Eindrücke bei aktuellen Studioaufnahmen Henriettenstraße 42a • Begegnung mit einem namhaften Sprecher 20259 HamburgÜber das Medium Hörbuch Teil 2: Tagungsraum im MAZZA, • Zur wirtschaftlichen Bedeutung des Hörbuchs Moorkamp 5 • Die Geschichte des Hörbuchs und die Bedeutung des Hörens 20357 Hamburg • Hörbücher für jede Altersgruppe – Qualitätsmerkmale • Wie wird ein Hörbuch gemacht? Die Veranstaltung wird • Sprecher und Genres – Lieder, Lesung, Hörbilder, Hörspiele unterstützt vom JUMBO Verlag. • Programmschwerpunkte – Autoren und Reihen • Kindheit – Zeit der Orientierung und Entdeckungen • Literatur zum Hören für Jugendliche und Erwachsene AnmeldungPraxisteil Verkauf – Marketing – Werbung – POS-Konzepte Börsenverein des • Wie präsentiere ich erfolgreich Hörbücher Deutschen Buchhandels • Marketing- und Werbemaßnahmen am POS Region Norddeutschland • Veranstaltungen in der Buchhandlung und an anderen Orten Schwanenwik 38 22087 HamburgReferenten Tel.: 040 - 22 54 79Ulrich Maske ist Text- und Musikautor, Musiker und Produzent. Er Fax: 040 - 229 85 14verantwortet im JUMBO Verlag die Programme Jumbo, Goyalibre und E-Mail: info@GoyaLiT. Nach seinem Studienabschluss als Diplompsychologe arbeitete er boersenverein-nord.deals Musikproduzent und produzierte Hörbücher und Hörspiele. Seit Mitteder 1970er Jahre entwickelte er ein innovatives Repertoire für Kinder undErwachsene, seine Produktionen erhielten diverse Auszeichnungen.Gabriele Swiderski ist Geschäftsführerin von JUMBO Neue Medien & Verlagund leitet den Vertrieb des 1991 gegründeten Verlags. Sie studierteMathematik und Politik auf Lehramt und arbeitete anschließend alsLehrerin. Gabriele Swiderski war außerdem für verschiedene Medien alsJournalistin tätig und arbeitete als PR-Chefin einer Agentur.
    • Buchbesprechungstag: SORTIMENTKinder- und JugendbuchZielgruppe TerminAlle, die sich für die aktuellen Neuerscheinungen deutschsprachiger Sonntag, den 04.11.Kinder- und Jugendbuchverlage interessieren 9.30–13.30 Uhr Anmeldeschluss:Programm 19.10.2012Häufig betreten KundInnen eine Buchhandlung, um ein Buch für ein Kindauszusuchen. Eine passgenaue und fundierte Beratung ist dann meist nicht Gebührnur erwünscht, sondern essentiell. Hierfür gibt Günter Strempel Ihnen € 34, –hilfreiche Tipps an die Hand. Aus den Neuerscheinungen 2012 hat er ca. für Mitglieder60 Titel ausgewählt, die er vorstellt, prägnant zusammenfasst und auf die € 28, –Frage hin aufbereitet, welche Leselust weckenden Potentiale in den Für Auszubildende kostenfreiBüchern stecken. OrtAlle Bereiche der Kinder- und Jugendliteratur sind vertreten: vom Ribbeck-HausPappbilderbuch über Bücher zum Vorlesen und für den Leseanfang bis zur Zentral- und LandesbibliothekLiteratur für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene; auch das Breite Straße 36Sachbuch spielt eine wichtige Rolle. Auswahl und Vorstellung der Bücher 10178 Berlinorientieren sich an den Anforderungen der buchhändlerischen Praxis. AnmeldungDie Teilnehmerzahl ist nicht begrenzt und Sie erhalten keine Börsenverein des DeutschenAnmeldebestätigung! Bitte notieren Sie sich den Termin, Ihre Anmeldung Buchhandelsist verbindlich. Titellisten händigen wir Ihnen zu Beginn der Veranstaltung LV Berlin Brandenburgaus. Lützowstraße 33 10785 BerlinReferent Tel.: 030 – 26 39 18 12Günter Strempel,Günter Strempel Mitbegründer der Buchhandlung Leselust (Schwerpunkt Fax: 030 – 26 39 18 18Kinderbücher) in Berlin-Reinickendorf, arbeitete über zehn Jahre als E-Mail: ausbildung@Buchhändler. Seit einigen Jahren ist er freiberuflich als Kinder- und berlinerbuchhandel.deJugendbuchautor tätig und hält Vorträge über diese Literatursparte sowieüber Leseförderung.
    • Basics der Verlags-PR – VERLAGDas 1x1 der Presse- undÖffentlichkeitsarbeitim VerlagZielgruppe TerminBerufseinsteigerInnen in die Verlags-PR sowie TeilnehmerInnen des Donnerstag, den 08.11.Seminars »Grundlagen der Verlags-PR« vom 1. März 2012 (Teilnahme am 9.30–17.30 Uhrvorhergehenden Seminar keine Voraussetzung) Anmeldeschluss: 25.10.2012Dieses Seminar vermittelt die Basics der Pressearbeit in einem Verlag.Anhand konkreter Beispiele lernen Sie die Jahresabläufe in einer GebührPressestelle kennen, erwerben Wissen über erfolgreiche € 165, –Kommunikationsmittel und -strategien sowie über den Umgang mit für MitgliederJournalistInnen und Medien. € 145, –Programm Ort • Der Verlag als Dialogpartner der Medien: Medienlandschaft und Geschäftsstelle Zielgruppen des Landesverbandes • Kommunikationsmittel und –strategie Lützowstr. 33 • Pressedatenbank – Anforderungen, Systeme und Handling 10785 Berlin • Pressebild & Pressemappe • Presseevent & Pressekonferenz, Pressereise • Verlags-PR im Internet: Blogs, Newsletter, Social Media • Mini-Workshop: Pressestrategie für einen Titel (Gruppenarbeit)ReferentinReferentinIris Seidenstricker studierte Germanistik, Philosophie und Pädagogik undwar Dozentin für Deutsch als Fremdsprache im Ausland. Erste Stationen inder Verlagsbranche waren der Max Hueber Verlag und das RosenheimerVerlagshaus. Von 2000 bis 2007 leitete sie beim Verlag Carl Ueberreuterdie Presse- und die Lizenzabteilung. Nach einem Wechsel zumRavensburger Buchverlag verantwortete sie bis Anfang 2012 die Presse-und Öffentlichkeitsarbeit von Hoffmann und Campe in Hamburg.
    • Buchbesprechungstag: SORTIMENTBelletristik und SachbuchZielgruppe TerminAlle, die mit Auswahl und Verkauf von Sachbuch und Belletristik befasst Sonntag, den 11.11.sind 9.30–13.30 Uhr Anmeldeschluss:Programm 26.10.2012Jedes Jahr im Weihnachtsgeschäft erwarten den Buchhandel großeHerausforderungen: Es gilt eine sinnvolle Auswahl an Titeln zu Gebührpräsentieren und diese mit überzeugenden Argumenten an ratsuchende € 34, –KundInnen zu verkaufen – auch wenn die Zeit, um sich selbst zu für Mitgliederinformieren, im Alltag knapp bemessen ist. € 28, – Für Auszubildende kostenfreiNutzen Sie die einmalige Chance des Buchbesprechungstags, sichumfassend und kurzweilig auf die kommenden Wochen vorzubereiten! Elke OrtAdam hat aus der Perspektive ihrer langjährigen Buchhandelserfahrung ca. Ribbeck-Haus50 Titel aus den Neuerscheinungen 2012 für Sie ausgewählt. Geordnet Zentral- und Landesbibliotheknach thematischen Schwerpunkten werden Ihnen Bestseller, Neues Breite Straße 36bekannter AutorInnen und überraschende Entdeckungen vorgestellt. 10178 BerlinDa es sich in den letzten beiden Jahren erfolgreich bewährt hat, wird auchin diesem Jahr das Lektorat zu Wort kommen. Dieses Mal wird ein Gastvom Ullstein Verlag im Gespräch mit Elke Adam Hintergründe zu aktuellen In der Pause wird eine kleineTiteln verraten und Einblicke in die Gedanken der Programmmacher geben. Stärkung, gesponsert vom Ullstein Verlag, gereicht.Die Teilnehmerzahl ist nicht begrenzt und Sie erhalten keineAnmeldebestätigung! Bitte notieren Sie sich den Termin, Ihre Anmeldungist verbindlich. Titellisten händigen wir Ihnen zu Beginn der Veranstaltung Anmeldungaus. Börsenverein des Deutschen BuchhandelsReferentin LV Berlin BrandenburgElke Adam absolvierte 1959 eine Ausbildung zur Sortimentsbuchhändlerin. Lützowstraße 33Seither ist sie mit Zwischenstationen in Bibliothek und Verlag im 10785 BerlinBuchhandel tätig. Von 1981 bis 2003 war sie selbstständige Buchhändlerin Tel.: 030 – 26 39 18 12in Berlin-Friedenau. Seit 2005 ist sie als Referentin für die Fax: 030 – 26 39 18 18Buchbesprechungstage in Berlin und Brandenburg unterwegs. E-Mail: ausbildung@ berlinerbuchhandel
    • Intensivkurs Produktmarketing VERLAGim VerlagMit System zum Markterfolg!Zielgruppe TerminMarketing-, Werbe- und VertriebsleiterInnen sowie MitarbeiterInnen aus Donnerstag, den 15.11.Marketing, Werbung und Vertrieb insbesondere in Fach-, Special-Interest- 10.00–17.00 Uhrund Ratgeberverlagen Anmeldeschluss: 01.11.2012Am Anfang und im Mittelpunkt steht der Kunde: Im Seminar lernen Sie, dieZielgruppen und Kundenwünsche klar zu definieren und die GebührVermarktungsleistungen bedarfsgerecht und systematisch zuzuschneiden. € 165, –So stehen alle wichtigen Argumente schon weit vor der Produktion zur für MitgliederVerfügung – für die rechtzeitige Ankündigung, Datenbankaufnahmen, € 145, –Listungen und Vorverkäufe.Im Schwerpunkt des Seminars steht die Generierung und Inszenierung des Ortzentralen Alleinstellungsargumentes im Kundennutzen - der Unique Literaturhaus HamburgSelling Proposition (USP). Schwanenwik 38 22087 HamburgProgramm • Was will Ihr Kunde – Marktforschung mit »Bordmitteln«: Mit wenig Aufwand gute Ergebnisse erzielen • Das standardisierte 3x3-Verfahren als Basis für Produkt- und Marketingkonzeption – nutzbar für alle Medien • Der kundengerechte Einsatz der marketingpolitischen Instrumente • Erarbeitung beispielhafter Konzeptionen • Echten Nutzwert und Alleinstellung generieren – mit einem einfachen und sofort anwendbaren Tool • Umsetzung des USP in Slogan, Headline und Werbebotschaften • Inszenieren Sie Ihren Auftritt - mit der richtigen Werbe- und Verkaufsdramaturgie • Das klare Briefing für Grafik oder AgenturReferentDr. Jochen Hillesheim hat langjährige Geschäftsleitungserfahrung in Fach-,Publikums- und Musikverlagen. Seit 2005 ist er Geschäftsführer desKontinente-Missionsverlags und Verlags- und Unternehmensberater im Bereichdes Musik- und Medienmanagements.
    • Praxisseminar Vertrieb und VERLAGMarketing in kleinen undmittleren VerlagenZielgruppe TerminVerantwortliche im Vertrieb und Marketing kleiner und mittlerer Verlage Donnerstag, den 22.11. 9.30–17.30 UhrFür viele Verlage stellt der Vertrieb den Schlüssel zum Erfolg dar. Da sich Anmeldeschluss:in den letzten Jahren die Spielregeln im verbreitenden Buchhandel durch 08.11.2012den Groß- und Online-Buchhandel deutlich verändert haben, ist es nochschwieriger und aufwändiger geworden, Verlagsprogramme am Markt Gebührerfolgreich und nachhaltig zu platzieren. Dennoch schaffen der Vertrieb € 165, –von elektronischen Produkten und das Online-Marketing neue für MitgliederMöglichkeiten, das Lesepublikum zu erreichen. € 145, –Was speziell für kleinere Verlage in diesem Zusammenhang zurzeit wichtigist und auf welche besonderen Aspekte der Marketing- und Vertriebsarbeit Ortsie sich konzentrieren sollten, vermittelt dieses Praxisseminar. Geschäftsstelle des LandesverbandesProgramm Lützowstr. 33Teil I: Vertriebs-Know-how 10785 Berlin • Markt und Handel • Verlagsauslieferung und Barsortimente • Handelsvertreter • Vertriebsdienstleister • Vertriebskooperation • Handelspräsenz im Groß- und Online-Buchhandel • Zusätzliche (elektronische) VertriebswegeTeil II: effektives Marketing • Zielgruppenanalyse und -fokussierung • Verlagsprofil und Markenbildung • Essentielle Branchen- und Endkundenwerbung • Kreatives Produktmarketing • Aspekte der Medienarbeit • Onlinemarketing (Basics)ReferentDieter Durchdewald ist mit seiner Unternehmensberatung auf dieMedienbranche spezialisiert. Seine Schwerpunkte sind Coaching fürFührungskräfte und Teams, Organisationsentwicklung und Wirtschafts-mediation.
    • Rechtliche Marketing-, VERLAGDistributions- undAuswertungsfallen –on- wie offline undrechtlich Neues zu E-BooksZielgruppe TerminLektorInnen, MitarbeiterInnen von Marketing-, Werbe- und PR-Abteilungen Dienstag, den 11.12.bzw. entsprechende Kooperationspartner, (Online)-Redaktionen und - 9.30–17.30 UhrBuchhändlerInnen, buchaffine Medienfirmen, Mediaagenturen sowie Anmeldeschluss:Juristen 27.11.2012Programm GebührAngesichts von ca. 82.000 Veröffentlichungen neuer Buchwerke pro Jahr € 165, –ist nicht nur der Vertrieb gefragt, sondern primär schon im Vorfeld die für MitgliederMarketingabteilung, um die jeweiligen Werke schnellstmöglich und € 145, –zielgruppenorientiert zu bewerben. Dabei werden abfotografierte Buchcovergenutzt oder Anpreisungen wie »Der Bestseller«, »Spitzentitel«, »Auf Platz Ort… der Bestenliste«, »siehe beigefügte Rezension in/von …« intensiv Literaturhaus Hamburgeingesetzt, ohne teilweise die rechtlichen Grenzen oder Grauzonen zu Schwanenwik 38kennen. Urheber- wie wettbewerbsrechtliche Fragen werden im Seminar 22087 Hamburggeklärt, um rechtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden.Der Onlinevertrieb erleichtert manches, wobei die einzelnen Verträge unddiversen allgemeinen Geschäftsbedingungen - bisweilen in anderenSprachen – mit teilweise versteckten und tückischen Klauseln immerwieder rechtliche Unklarheiten aufweisen.Rechte stellen immer wieder das substanzielle Asset von Verlagen dar - nurwelche sind wirklich rechtlich notwendig und werthaltig und müssen dieStandardverträge ergänzen?ReferentProf. Alexander Unverzagt ist Gründungspartner der international tätigenRechtsanwaltskanzlei UNVERZAGT VON HAVE Hamburg/Berlin/Köln mitseinem Arbeitsschwerpunkt Medien-, Verlags- und Kommunikationsrechtsowie Recht der neuen Medien. Er ist u. a. Lehrbeauftragter an derUniversität Hamburg für Urheber- und Verlagsrecht (Rechtswissenschaf-ten), Inhaber des Verlages Kammerer & Unverzagt sowie rechtlicherBerater zahlreicher Medienunternehmen wie Verlagen und (Bestseller)-Autoren, Literatur-Festivals, -Häusern sowie -Agenten. 2010 erschien vonihm das „Handbuch PR-Recht“. Für den Börsenverein hat erzwischenzeitlich über 20 Vorträge zu verschiedenen rechtlichen Themengehalten.
    • Die Seminarangebote aller buchhändlerischen Landesverbände und desmediacampus frankfurt | die Schulen des Deutschen Buchhandels finden ALLGEMEINESie unter:www.fortbildung-www.fortbildung-buchhandel.com HINWEISEBitte melden Sie sich per Fax oder E-Mail an. Ein Anmeldeformular zum AnmeldungFaxen finden Sie auf der letzten Seite. Bei begrenzter Teilnehmerzahl wer-den Anmeldungen entsprechend dem Posteingang berücksichtigt.Die Anmeldebestätigung erhalten Sie umgehend nach der Anmeldung. Aus AnmeldebestätigungKostengründen werden bei Buchbesprechungstagen keine Anmeldebestäti-gungen versandt. Sollten Sie trotz Anmeldung nicht teilnehmen können,bitten wir Sie herzlich um Mitteilung!Sie können Ihre Anmeldung bis zehn Tage vor Seminarbeginn kostenlos Ausfallgebührstornieren. Danach berechnen wir Ihnen die volle Seminargebühr, sofernvon Ihnen kein Ersatzteilnehmer gefunden wird. Auch bei eventuellerNichtinanspruchnahme eines Teils der Leistungen erfolgt keine Rückzah-lung. Sollte ein Seminar aus wichtigem Grund (z.B. Erkrankung des Refe-renten oder zu geringe Teilnehmerzahl) abgesagt werden, so erhalten Sierechtzeitig Nachricht. Der Veranstalter verpflichtet sich dann zur vollenRückzahlung der Seminargebühr. Weitere Ansprüche können nicht geltendgemacht werden. Änderungen (z.B. Wechsel in ein anderes Tagungshotel)behalten wir uns vor.Firmen, die Mitglied im Börsenverein sind, nehmen an unseren Seminaren Gebührenzu einer ermäßigten Gebühr teil. Die im Seminarprogramm genanntenGebühren verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sieenthalten bei Tagesseminaren die Seminarkosten, das Mittagessen und dieTagungsgetränke. Nicht enthalten sind eventuell anfallende Kosten für eineÜbernachtung.Sonderkonditionen bieten wir Auszubildenden der Buchbranche sowie SonderkonditionenVerlagsvolontärInnen mit 30% Rabatt (Ausbildungsstatus bitte bei der An-meldung angeben). Bei einer Sammelbuchung von mindestens vier Semi-narteilnahmen der gleichen Firma erhalten Sie ab dem zweiten Teilnehmereinen Rabatt von 5%. Dies gilt für Seminare des Landesverbands Berlin-Brandenburg sowohl bei der Anmeldung von einer Person zu mehrerenSeminaren als auch bei der Anmeldung mehrerer Personen zu einem Se-minar.Am Seminartag erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung. Für Buchbespre- Teilnahmebestätigungchungstage werden keine Teilnahmebestätigungen ausgestellt.Bitte geben Sie das Seminarprogramm an Ihre Mitarbeiterinnen und Mitar-beiter weiter. Vielen Dank!
    • Anmeldeformular Seminartitel _____________________________________________ Name, Vorname _____________________________________________ Firma _____________________________________________Position im Betrieb _____________________________________________Rechnungsanschrift _____________________________________________ _____________________________________________ E - Mail _____________________________________________ Fax _____________________________________________ Telefon _____________________________________________Datum, Unterschrift _____________________________________________ Ja Ich möchte über die Seminarangebote per Mail informiert werden. Anmeldung online www.fortbildung-buchhandel.com E- per E -Mail seminare@buchhandel-bayern.de per Post Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern e. V. Salvatorplatz 1 80333 München per Telefon (089) 29 19 42 43 per Fax (089) 29 19 42 49Sonderkonditionen bieten wir bei Sammelbuchungen sowie für den Branchennachwuchs (Ausbildungsstatus bei der Anmeldung angeben).