Your SlideShare is downloading. ×
Tourismusweb 2010 - vom Content zum Context
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Introducing the official SlideShare app

Stunning, full-screen experience for iPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Tourismusweb 2010 - vom Content zum Context

1,072
views

Published on

Gastgeberschulung zum Relaunch der neuen oberstaufen.de, 16. & 17. November 2010, Kurhaus Oberstaufen

Gastgeberschulung zum Relaunch der neuen oberstaufen.de, 16. & 17. November 2010, Kurhaus Oberstaufen

Published in: Travel, Technology, Business

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,072
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
15
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. OBERSTAUFEN.de Herzlich Willkommen zur Gastgeber-Schulung
  • 2. "Oberstaufen ist der digitalste Kurort Deutschlands." OBERSTAUFEN.de Gastgeber-Schulung, November 2010 FAZ (9. November 2010)
  • 3. Benjamin Buhl Tourismus-Web 2010 vom Informations- zum Kommunikationsmedium
  • 4. OBERSTAUFEN.de Gastgeber-Schulung, November 2010 Benjamin Buhl
  • 5.  Web-Trendscouts mit Fokus Tourismus  Relaunch-Projektierung und Begleitung  Moderation Agenturauswahl und  Angebotspräsentation (Pitch)  Social Media Marketing Konzeption  Beratung im Community Management NETZWERKPARTNER www.netz-vitamine.de www.netz-vitamine.de werkpartner
  • 6. „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit!“
  • 7. Ur- Gesellschaft Jagd- Gesellschaft zivilisierte Gesellschaft Industrie Gesellschaft Informations- Gesellschaft Wissens- Gesellschaft Virtuelle Gesellschaft Urlaute Sprache Schrift Steintafel Schrift Papier Buchdruck Print, Radio TV Internet E-Mail Zeitung Litfasssäule Fotografie Telefonie Web 2.0 Streaming Podcast Weblog Wiki Social- Commerce Mobile Media 3.0 Konsolen Gaming Virtuelle Welten Virtual Reality Always-On Semantic Web Future- Communication © Trendone eVOLUTION
  • 8. 1.0 3.0 2.01.5 2.5 gestern: Internet of content heute: Internet of communication heute/morgen: Internet of context morgen: Internet of things Text Mail Blogs Social Commerce Wiki Search Catalog Forms Forum Auctions eCommerce Instant Messenger Crowd Sourcing Virtual Shopping Smart Search Semantic Web Artificial Intelligence Augmented Reality Smart Personal Assistent Immediate Translation GeoSpatial Web Voice Processing Social Media Enduring Community MeinReisegefährte Multi Media Search DSL Flatrate Handy Daten- Flatrate
  • 9. 1.0(Quelle: Uwe Frers, TripsByTips)
  • 10. 2.0(Quelle: Uwe Frers, TripsByTips)
  • 11. aller Käufe finden aufgrund von Empfehlungen statt. 90%
  • 12. 82%(Quelle: Verband Internet Reisevertrieb - VIR; HolidayCheck (Daten); Flickr - az1172 (Bilder)) aller Urlaubsentscheidungen werden aufgrund von Empfehlungen getroffen
  • 13. passiert da gerade WAS?
  • 14. vs.
  • 15. Negatives wird noch negativer. Positives wird positiver. "Intelligenz der Masse"
  • 16. ‣ kostenlose Marktforschung ‣ Qualitäts-Steigerung ‣ Produkte & Angebote mit dem Gast für den Gast ‣ schöner Nebeneffekt: SEO!
  • 17. bedeutet das nun für "das Projekt Gast" WAS?
  • 18. Einstieg Orientierung Spezi- fizierung Angebots- auswahl Buchung! Allererste Überlegungen zu der bevorstehenden Urlaubsreise Man macht sich erste Gedanken darüber, wie die Reise ausgestaltet sein soll (noch keine Entscheidung gefällt) Reise nimmt Gestalt an: Einige Reisemerkmale sind gesetzt, es werden aber noch keine konkreten Angebote verglichen Letzte Phase der Reiseplanung im Vorfeld der Reisebuchung: (Fast) alle Aspekte der Reise stehen fest – Phase konkreter Angebotsvergleich e Die konkrete Buchung wird getätigt © MeinReisegefährte GmbH, 2010 Entscheidungskreislauf – gem. ROPO-Studie 2006
  • 19. © MeinReisegefährte GmbH, 2010 Entscheidungskreislauf – Erweiterung der Sichtweise Entscheidungskreislauf – Erweiterung der Sichtweise Inspiration Buchung Nachbereitung Selektion Weitergabe Erlebnis Validierung Information
  • 20. © MeinReisegefährte GmbH, 2010 Entscheidungskreislauf – das Internet unterstützt überall. Inspiration Buchung Selektion Erlebnis Validierung Information Nachbereitung Weitergabe © tourism consult network | MeinReisegefährte GmbH, 2010
  • 21. + + 1 2
  • 22. kann die Umsetzung aussehen WIE?
  • 23. Inhalte produzieren Inhalte sammeln Integration Website
  • 24. sollten Sie jetzt tun WAS?
  • 25. Google Places
  • 26. Google Hotpot
  • 27. Google: Hotelpreisvergleich
  • 28. Google StreetView
  • 29. zuhören. (Quelle: caritas-schwarzwald-gaeu.de)
  • 30. zeitnah reagieren. (Quelle: wikimedia.org)
  • 31. ehrlich & sachlich. (Quelle: ps-optimal.de)
  • 32. Handlungs-Empfehlungen 1. GooglePlaces: (richtig) eingetragen? 2. HolidayCheck, TripsByTips, Qype, Trivago, BestFewo, TripAdvisor-Registrierung 3. Buchungsplattformen (z.B. HRS, booking.com, BestFewo) 4. Monitoring (zuhören!) (z.B. Google Alerts, Hootsuite, Netvibes etc.) 5. Facebook-Fanpage, Twitter-Account 6. Integration von User Generated Content auf HP
  • 33. FAZIT
  • 34. "Kommunikation ist Existenz."
  • 35. Weiterführende Links / Lese-Empfehlungen • Eintrag in GooglePlaces: http://ow.ly/12SKm • HolidayCheck Hotelmanager: http://ow.ly/1ljuy • Facebook-Fanpage erstellen: http://ow.ly/1lg4G • Kurzbefehle für Twitter: http://ow.ly/1lfpW • BVDW Leitfaden zur Kommunikation in Social Media: http://ow.ly/1vhs8
  • 36. heißt das für die neue oberstaufen.de WAS?
  • 37. ‣ Suche ‣ Reduktion ‣ Interaktion OBERSTAUFEN.de Gastgeber-Schulung, November 2010 "von den Großen lernen"
  • 38. Benjamin Buhl +49 170 1877071 buhl@tc-network.com http://facebook.com/benjaminbuhl http://twitter.com/benjaminbuhl http://xing.com/profile/Benjamin_Buhl2 tourism consult network Sillemstraße 60a 20257 Hamburg