Vom Web 1.0 zum Web 2.0. Grundlagen und Überblick.

1,938 views
1,773 views

Published on

Präsentation von Antje Diener-Staeckling auf der Fortbildung "Web 2.0 und Kommunalarchive" des LWL-Archivamtes für Westfalen in Münster am 1. Oktober 2013.

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,938
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1,155
Actions
Shares
0
Downloads
11
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Vom Web 1.0 zum Web 2.0. Grundlagen und Überblick.

  1. 1. Vom Web 1.0 zum Web 2.0 - Grundlagen und Überblick -
  2. 2. I04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 2
  3. 3. I04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 3
  4. 4. I 1. Schritt für Schritt Web 1.0 und der Rest im archivischen Kontext 04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 4
  5. 5. I04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 5
  6. 6. I04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 6
  7. 7. I04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 7
  8. 8. I04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 8
  9. 9. I04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 9
  10. 10. I 2. Web 2.0 Die Gegenwart 04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 10
  11. 11. I Grundprinzip des Web 2.0 Sharing = Inhalte teilen 04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 11
  12. 12. I04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 12
  13. 13. I04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 13
  14. 14. I Web 2.0 - Macht und Möglichkeiten 04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 14
  15. 15. I04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 15
  16. 16. I04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 16
  17. 17. I Vorteile der einfachen Web 2.0-Nutzung • Neuigkeiten werden sehr schnell publiziert • Sie signalisieren den Nutzern, dass Sie zeitgemäß kommunizieren und bedienen nicht das Klischee vom angestaubten Archiv • Die Nutzer finden Sie einfacher • Sie erreichen ein größeres Publikum und damit eine größere Öffentlichkeit • Sie machen den Nutzern es einfacher Sie weiterzuempfehlen 04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 17
  18. 18. I 3. Web 2.0 ist ... Social Media 04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 18
  19. 19. I Welches Instrument passt zu mir? 04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 19
  20. 20. I04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 20
  21. 21. I04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 21
  22. 22. I04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 22
  23. 23. I Planung eines archivischen Web 2.0-Auftrittes • Nutzung von Social-Media-Kanälen als Multiplikatoren Das Publikum ist größer als bei jedem Newsletter archivischen Öffentlichkeitsarbeit • Social-Media kann zum fachlichen Austausch und Archivkolleginnen und -kollegen genutzt werden • Social Media kann durch crowdsourcing bei der Erschließung helfen 04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 23
  24. 24. I Planung eines archivischen Web 2.0-Auftrittes Im Vorfeld klären: 1. Welche Zielgruppe möchte ich ansprechen? 2. Welches Social-Media-Tool eignet sich am besten dafür? 3. Wie plane ich die Tätigkeit in meinen Arbeitsalltag ein? 4. Ist die Aktivität als Projekt ( crowdsourcing) oder nach Testphase dauerhaft geplant? 5. Gibt es schon eine übergeordnete Facebook etc. -Seite? 6. Welche Themen kann ich teilen? 04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 24
  25. 25. I04.10.2013 Dr. Antje Diener-Staeckling-LWL-Archivamt 25 Trauen Sie sich und fangen Sie an - Jetzt!!

×