Bürgeraktion gegen Mobbing - Ankündigung

243 views
132 views

Published on

Sehr geehrte Damen und Herren Mitglieder der Bremischen Bürgerschaft,

trotz des Beschlusses des Ausschusses für Bürgerbeteiligung, bürgerschaftliches Engagement und Beiräte vom 3. September 2013, wonach es sich "verbiete" das "ernsthafte gesellschaftliche Problem" Mobbing auf einen Tag zu fokussieren, soll der 10. Anti-Mobbing-Tag in Bremen - wie geplant (s. Anlage) - stattfinden. Ich werde mir erlauben, am 2. Dezember 2013 noch einmal für die "Bremer Erklärung vom 8. Mai 2013" (s. GOOGLE) als mögliche Vorlage für alle Parlamente in der Bundesrepublik Deutschland, Europa und darüber hinaus weltweit öffentlich zu werben.

Mit freundlichen Grüßen

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Published in: News & Politics
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
243
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Bürgeraktion gegen Mobbing - Ankündigung

  1. 1. ll iI |I ! 1 Iträ$ffi'1*r"3.&.$'t'8,ffi#:t *e*. ir ,* I '! 5 # 'ffi 3j!g &:m.* #. .:; d lä q. r!'g 6iw't F. t X l :!, q"y,t$ ;;;ffi :mml Tfft!; a^rt I uTHtre?nj7 BAKI LUTHER2017 r.€'i9r=,H Erich K.H. Kalkus, Lehrer i. R. Landtag der Freien Hansestadt Bremen, Ausschuss für Bürgerbeteiligung, bürgerschafrliches Engagement und Beiräte via Herm Helmut Weigelt MdBB BAKI-SCHULE, lnitiative seit 1 986 (Tschernobyl) aus der Bremer Schule für eine Schule, die unsere Welt zur Zukunft braucht am 24, November 2413 E-Mail: tagderschule@web.de Telefon: + 49-(0Y21 -46 25 40 Telefax: + 49-p)421 -43 03 478 lnternet: www.bakischule.de u.a. Hinweis im $TADTTEIL-KURIER heute auf den morgigen lnternationalen Tag gegen Frauen und Mädchen ermutigt zuT,,PRESSEMITTEILUNG zum 2. Dezember 20{3" n ffiauen Zeiche und Fahnenhissen . tn .Ätaä" Oe Frauen an der Otto-Brenner-Al- lee 42i:,ein Zeichen setzen: Dort werden sie die fahne von Terre des Femmes f-ü1'-die Rechteiivon Frauen auJ ein freies Leben ohne Geivalt hissen. Die Fahnenaktion ist Sehr geehrter Vorsitzender, sehr geehrte Damen und Herren, lhr mich als lnitiator desAnti-Mobbing-Tages in Bremen seit 2. Dezember 2OO4 entmutigender Beschluss vom 3. September 2O13, die Fokussierung eines ernsthaften gesellschaftlichen Problems auf einen Tag im Jahr zu foküssieren v e rb i e t e sich, darf m.E. dank der Veröffentlichungen ,,Zeichen gegen Gewalt an Frauen" grundsäElich infrage gestellt werden im Hinblick auf die vom Landtag der Freien Hansestadt Bremen am 15.116. Mai d.J. getrofiene Beschlussempfehlung, den landesweiten Anti-Mobbing-Tag jährlich am 2. Dezember in Bremen zu etablieren: rorganisie4 von der Arbeitsgemeinschaft Fräuen in Tenever, wozu das Arbeitslosenzeintrum, dägHaus der Faniilie, das Mütter' zentr-um und Frauengesundheit in Tenever Als Bürger der Freien Hansestadt Bremen kann ich lhr ,,V er b o t" (s. Kehrseite: lhr gehören. Siehdauch Bericht auf Seite2 Schreiben vom 14. November 20141nicht akzeptieren und plane deshalb weiterhin die öffentliche Begehung des {0. Anti-Mobbing-Tages in Bremen am 2. Dezember 2013 (s. Anlage: BAKI-PRESSEMITTEILUNG zum 2. Dezember 2013). Mit freundlichen Grüßen Kehrseite, Anlage Kopie: Stadtamt Bremen, Pressehaus Bremen u.a. i ! i
  2. 2. BREMISCHE ""rt"w BURGERSCHAFT LANDTAG DER FREIEN HANSESTADT BREMEN Ausschuss für Bürgerbeteiligung, bürgerschaftliches Engagement und Beiräte -Ausschussassistenz- Haus der Bürgerschaft I Am Markt 20 I 28195 Bremen An die BAKI - Meine Schule z. H. Herrn Erich K.H. Kalkus Undeloher Str. 12 28329 Bremen Haus der Bürgerschaft Postfach 10 69 09 28069 Bremen (0421) 361-4555 (04211 361-'12492 www. brem ische-bürserschaft de Tel. Fax. . Auskunft erteilt: Herr Osmers (0421)361-12480 Tel. Fax (0421) 361-12480 E-Mail: Bernd.Osmers@buergerschaft .bremen.de lhr Zeichen Unser Zeichen Datum Kie 14. November 2014 Anti-Mobbing-Tag in Bremen lhr Schreiben vom 12. August2Al3 Sehr geehrter Herr Kalkus, der Ausschuss für Bürgerbeteiligung, bürgerschaftliches Engagement und Beiräte hat sich in seiner Sitzung am 3. September 2013 mit lhrem Anliegen befasst. Der Ausschuss ist nach intensiver Diskussion zu der Auffassung gelangt, d"ass es sich aus seiner Sicht verbietet, dass Thema Mobbing auf einen Tag im Jahr zu fokussieren. Der Ausschuss ist vielmehr der Meinung, dass Mobbing ein ernsthaftes gesellschaftliches Problem ist und es eine Daueraufgabe ist, dieses Problem zu bearbeiten. Der Ausschuss begrüßt es daher, dass sich in Bremen eine Vielzahl von lnstitutionen engagiert haben, um für das Problem zu sensibilisieren und Strategien für einen angemessenen Umgang damit zu vermitteln. Der Ausschuss spricht sich mithin gegen die Einführung eines Anti-Mobbing-Tags in Bremen aus.
  3. 3. mffi,ffiffiffiru {0. ANTI.MOBBING-TAG am 2. flezember 20t3 Erich K.H. Kalkus, Lehrer i. R. l-Jndeloher Slraße 12, D-28329 Bremen BAKI-SCHULE, lnitiative seit 1986 (Tschernobyl) aus der Bremer Schule PRESSEMITTEILUNG für eine Schule, die unsere Welt zur Zukunft braucht zum 2. Dezember 2A13 Srtn'?Ier L- kv&t€A- I v,at^" ;) I'regk (, F,vi {lrreutt I c< Telefon: +49-(0)421 46 25 40 Telefax +49-(0)42143 03 478 E-Mail: tagderschule@web.de lnterneL www.bakischule.de u.a. Plan zur Bremer Aktion für Kinder (BAKI) am ANTI-MOBBING-TAG 11.55 Uhr: Blumenniederlegung vor dem Berliner Wegweiser auf dem Bremer Platz der Schule (s. Kehrseite) davor/danach: Rede der Bremer Schultaube auf dem Bremer Marktplatz, am Friedensmonument in Brake/Unterweser, auf dem Bremer Friedensplatz, am Berliner Wegweiser in der Überseestadt und auf dem Plata der Deutschen Einheit in Bremen, in der Universität Bremen, vor dem Bremer Friedenstor, im Bremer Friedenstunnel, beim Bremer Staatsarchiv, auf dem Oslitorplatz, im Schulmuseum Bremen u.a. Orten Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R. Bremer Schuliaube
  4. 4. BRHMEN IO. ANTI.MOBBING-TAG am 2. Dezember 2013

×