• Save
1. information zum 10. anti mobbing-tag 2013 in bremen
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

1. information zum 10. anti mobbing-tag 2013 in bremen

on

  • 480 views

1. information zum 10. anti mobbing-tag 2013 in bremen - Baki-Meine Schule

1. information zum 10. anti mobbing-tag 2013 in bremen - Baki-Meine Schule

Statistics

Views

Total Views
480
Views on SlideShare
480
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

1. information zum 10. anti mobbing-tag 2013 in bremen 1. information zum 10. anti mobbing-tag 2013 in bremen Document Transcript

  • ßAKä 1986 - 2011: 25 Jahre amnM€a AKYr&r{ rän KrND=R 3AKi - l,iEil.J= SC:1,JLi: ULdeiairer 5:raile 12. D-ZA,a2) *{ere!) Erich K.H. Kalkus, Lehrer i. R.Herrn Btirgermeister Jens Böhmsen, Bremen BAKI-SCHULE, lnitiative se1 1986 (Tschernobyl) aus der Bremer SchuleDie Senatorin für Bildung und Wissenschaft, Bre für eine Schule, die unsere WeltGesamtschülervertretung (GSV) Bremen { zur Zukunft brauchtlnstitut für Philosophie der Universität Bremeri Telefon : +49-(0Y21 -46 25 40Landesinstitut für Schule - Schulkultu6 Bremen Telefax: *49-(0)421-43 03 478 E-Mail: tagdersclrule@web.de lnternet: wrryw.bakischule.de u.a.1. Januar im 2. Jahr der Schule - 2l Jahre nach Rio:2. Dezember: Anti-Mobbing-Tag - auch in BremenSehr geehrter Hen Bürgermeister, sehr geehrte Frau Senatorin Quante-Brandt,liebe schülerinnen und schüler, sehr geehrte Damen und Henen,mit der Üpgrg+e dieser,1. lnformation zum 10. Anti-Mobbing-Tag in Bremenan Sie, sehrgeehrter Hen Bürgermeister, im Bremer Rathaus am 1. Januär 2A19, setze ich mit freund-licher Unterstützung der SPARKASSE BREMEN s. Kehrseite: Schreiben vom 14. Dezem- -ber 2O12 - als Bürger der Freien Hansestadt Bremen meine Bemühungen gegen die gewollteAusgrenzung Anderer in unserem Land mit dem o.g. Projekt fort, das e! seit ebOa giOtiAm 2. Dezember 2013 soll die zentrale Aktion zum 10. Anti-Mobbing-Tag wieder imBremer Friedenstunnel - nahe dem Bremer Friedenstor - öffenüic[ betangen werdenwie schon am 2. Dezember 2012 (s. Anlage), jedoch gerneinsam mit unserän Schulenund den Verantwortlichen, die die alltäglichen schulischen Bemühungen gegen Gewaltgegen Menschen, Mobbing, selbstverständlich unterstützen auch mit Wörtän. -fn Schleswig-Holstein wurde der 2. Dezember 2}l?alsAnti-Mobbing-Tag landesweit unter derSchirmhenschaft des Henn Ministerpräsidenten Torsten Albig offiziell begangen. lichen Gr:üßen ULEErich K.H. KalkriSKehrseite, AnlageKopie: Bremische Bürgerschaft, DIE SPARKASSE BREMEN u.a. Berliner Wegweiser
  • Die Sparkasse Bremen Vcrstanci Fi na nzdienstleistu n gBremer Aktion für Kinder (BAKI)Herrn Erich K. H. KalkusUndeloher Str. 1228329 Bremen Bremen, 14. Dezember 201,2lhre Bewerbung um den Sonderfonds,,Bremen macht Helden,,Antragsnummer L80Sehr geehrter Herr Kalkus,vielen Dank für lhre Bewerbung um den Sonderfonds,,Bremen macht Helden". Die neunköpfigeJury hat die 1"96 eingegangenen Bewerbungen gesichtet und nach den im Vorfeld bestimmte;Förderkriterien bewertet.Wir freuen uns sehr, lhnen mitteilen zu können, dass lhr Projekt ,,2. Dezemher: Anti-Mobbing-Tag - auch in Bremen" von der Jury ausgewählt wurde und wir Sie mit einer Fördersumme in-Höhe von 250,00 EUR unterstützen wollen. :Zur weiteren Vorgehensweise bzw.zum Verfahren, wie Sie den Förderbeitrag bei uns abrufenkönnen, werden wir Sie noch einmal schriftlich informieren. Außerdem werdän wir Anfang desnächsten Jahres alle eingereichten Projekte der Öffentlichkeit und damit möglichen weitären5 po nso re n u nte r www.s pa rkasse- b re m en.de vo rstelle n.Wir wünschen lhnen viel Erfolg mit lhrem Projekt und freuen uns sehr, dass wir zum Gelingenbeitragen können.f--4it freu ndlichen G ruiße n /.) ,// ,/ / /)L//,*U,. / / Le/Thomas FürstMitglied des VorstandesDie Sparkasse BremenDie Sparkasse Bremen AG Postfach 1078 80 .28078 Bremen Bankleitzahl 290 501 01 Vorsitzender des Aufsichtsrates:Sitz Bremen Am Brill 1-3 . 28195 Bremen SWIFT: SBRE DE 22 Gerhard HarderHandelsregister Amtsgericht Telefon 0421 179-0 USt-ldNr.: DE 232135295 Vorstand: Dr. Tim Nesemann (Vorsitzender),Bremen HRB 21770 Telefax 0421 179-29A6 www.sparkasse-bremen.de Joachim Döpp, Thomas Fürst, vorsta nd@spa rkasse- bremen.de Dr- Heiko Staroßom
  • 1986 - 2ß1 ahre ffiffiffiffiffiffiffi ffiF,qKffi ffiffire ffi{ffiffi,#ffi BAKI. MEINE SCHULE Erich K.H. Kalkus, Lehrer i. R. UndelohsStraße 1 e D28329 Bremen BAKI-SCHULE, lnitiative seit 1 986Bremische Bürgerschaft (Tschernobyl) aus der Bremer SchulePetitionsausschuss für eine Schule, die unsere Welt zurZukunft brauchtFrau Elisabeth Motschmann MdBB Telefon: +4g-(O)421 -46 25 40 Telefax: +49-(0)421-43 03 478 E-Mail: tagderschule@web.de48. Dezember 2012 lnternet www.bakischule.de u.a.Nachtrag zu meiner Petition L18154 vom 2. Dezember 2t11:,,2. Dezember: Anti-Mobbing-Tag"Sehr geehrte Frau Vorsitzende,der 9. Anti-Mobbing-Tag wurde im Bremer Friedenstunnel am 2. Dezember AAp und am3. Dezember 2A12 im Bremer Rathaus und im Haus der Bürgerschaft mit einer BremerAktion für Kinder (BAKI) öffentlich begangen.lch habe mit dem Aufruf ,,An alle Politiker zum g. Anti-Mobbing-Tag in Bremen" öffentlich umUnterstützung der Schule ersucht in ihrem Einsatz gegen Menschenrechtsverletzungen:,,MenschenrechtsverleEungen beginnen beim Mobbing in der Schule," (s. Anläge)ln Schleswig-Holstein wurde am und um den 2. Dezember 2012derAnti-Mobbing-Tag unterder Schirmherrschaft des Herrn Ministerpräsidenten Torsten Albig landesweit begangen.lch möchte mich als Bürger der Freien Hansestadt Bremen weiterhin dafür einsetzen, dassder 2. Dezember alsAnti-Mobbing-Tag und fortan im Bremer Friedenstunnet offiziell began-gen wird zur Unterstützung der Schulen, die unsere Welt zur Zukunft braucht.Heute habe ich die Mitteilung vom 14. d.M. erhalten, dass mein Projekt,,2. Dezember: Anti-Mobbing-Tag - auch in Bremen" von Die Sparkasse Bremen AG freundlich unterstützt wird. ä,Du*ernkr?0{ä=Anlage #.Ärtfffl-ffipbffinKopie: Die Sparkasse Bremen AG, Herrn Bürgermeister Jens Böhmsen u.a.
  • A*i-Mobbing-Blog bQ /iaminobbingtragblog. : blog.de antimobbingt€ig NächstesBlog Erstelle kostenlos dein eigenes Blog Blog melden Amää-I$6ohbäxag- BAI(I-SCE{{JILE, Bürgerinitiative seit rg86 Erich K.Eä" Ka3kus {.Indelohee Stra-Ee re D-e8geg Brerrren Übernaich "t. deutscher Anti-Mobbing-Tag" war - s. WESER-KURIER-ArchIv - der 31, August 1992 I vcn bakischule ero @ 2011_0&03 _ 09:52:00 bakischule Pro Dank des seit dem 1. August 2011 weltweit zugänglichen Archivs der Bremer Tageszeitungen AG ist es möglich, durch Eingabe des suchbegriffs Anti- Mobbing-Tag" z.B- die folgende veröffenflichung im wESER-KURIER am 23. Übersetzungen August 1997 auf der Seite 5 zu lesen: Gar.:gle Translate Der erste "Anti-ltitobbing-Tag" in Deutschland soll am 31. August in der Select Language evangelischen Kirche Ohrum bei Wolfenbüttel stattfinden. Gemeinsam mi einem Arbeibkreis "Betriebsktima" will organisator Erik Dancs über.{en guten umgang c"os*PHJd miteinander informieren. Darüberhinaus hat der Sozialsekretär der evangelschen La ndeskirche Bra unschvreig u nter der Telefonnum mer 05346/92400 eine Telefonberatung für Mobbing€pfer eingerichtet lry Neues Elog Am 1 . september 1997 berichtete der wESER-KURIER auf der seite 4 über den "1 . deutschen Anti-Mobbing-Tag". . Baki-Schule Bremen lch nehme den Hinweis der Bremer Tageszeitungen AG auf die "Erfindung,des Anti-Mobbing-Tages in unserem Land gern zumAnlass, zu danken: Das wESER- AIle B.glü-Blogs KURIER-Archiv belegt, dass schon vor dem "1. Anti-Mobbing-Tag" in Bremen am 2. Dezember 2004 derAnti-Mobbing-Tag" ein Anliegen in Deuischland war, und r Baki-Meine Schute ermutigt, heute noch einmaldaran zu erinnern, dass der g. Anti-Mobbing-Tag in r Bremer Bürger Btog Bremen der 2. Dezember 2011 ist und wieder begangen werden sollvor dem alten r Platz der Schute schulgebäude Am Barkhof in einer BremerAktion für Kinder ( BAKI r Olymp der Schule ). o Bremer-Schutgeist Besonders danke ich Herrn Erik Dancs - wie sehon einmalanlässlich einer r Tag der Schule Veranstaltung im universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf persönlich - heute hier . Atlee der UN-Ziele öffentlich für seine Anregung zur Veranstaftung eines Anti-Mobbing-Tages in r Anti-Mobbing-Tag unserem Land der ldeen ! r Umwett-Otympiade o SchulcontainerEXPO2010 Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R. mehr* Kommentar schreiben I Weitersagen Tags: 1. deutscherAnti-Mobbing-Tag, 8. Anti-Mobbing-TaE, WESER_KURtER-Ä,rchiv Lirahs Rückblick: CDU ZUM THEMA MOBBTNG ron bakischule ero @ 2011-07_06 _ 21:03:1g Mobbing: Rückbtick CDU ZU MOBBTNG1.,^nll nlfOanrl r
  • Petition zum 2. Dezember 2011:Der 2. Dezember möge in Bremen zum ,,Anti-Mobbing-Tag" erklärt werden !Begrundung:Mobbing belastet den Einzelnen und den Staat. ,,Der Staat, der Mobbing inseinen Dienststellen und in der Privatwirtschaft zulässt oder nicht ausreichendsanktioniert, kann sein humanitäres Wertesystem nicht glaubwürdig an seineBürger vermitteln und gibt damit dieses Wertesystem langfristig dem Verfallpreis." (aus: Urteil des Thüringer LAG vom 15.2.2AA1 - 5 Sa 102/00 - Entschei-dungsleitsatz 1)Vor 11 Jahren - zur 77 . Arbeits- und Sozialministerkonferenz (ASMK) im KielerSchloss - wiesen a I I e Vertreter der 16 Bundesländer auf die Notwendigkeit,eineRegierungsoffensivevon Berlin ausgegen Burnout u nd M o bb in g zustarten; zahlreiche Bürgerinitiativen in unserem Land erinnern seit geraumer Zeitan die alltägliche Gewalt gegen Menschen, Mobbing, und verstärken so nach-haltig den ,,Hilferuf aus dem Kieler Schloss" (s. GOOGLE: ,,BAKI 77. ASMK").Seit 2004 wird in Bremen der 2. Dezember in Bürgerinitiative als ,,Anti-Mobbing-Tag" begangen nach der Veranstaltung in derAkademie fürArbeit und Politik ander Universität Bremen am 2. Dezember 2004 zum Thema ,,Mobbing: Hand-lungsanforderungen an Politik und Rechtsprechuflg"; denkbar ist. zukünftig auchin Bremen wie schon, heute in Schleswig-Holstein in den .,Anti-Mobbing-Tag" dieSchulen landesweit einzubinden,Erich K.H. Kalkus
  • 77: ASMK r. am 25/26. Okt 2000 .,im Kieler $chloss . ;TOP 55 . : .: Psyghische Belastung amArbeitsplatz. - Anlrag Hamburg - tseschlusb Die Minfsierirrnen und Ministdr, Senatörinnen und Senaloreri für Arbeit und $oziales der Länder: beauflragen öinlttrnrnig den Länderausschuss fürArbditeschtitzund , Sicherheitstechnik, bis iur 79. ASMK ein Konzeit eu erstelled, dli die Ermittlung betastender psychischer Einfluqsfakiorerr in kon$eten betrie.bllchön Situationen erlauht und M6glichkeiten zur Pr€vention solchei BelastungFn autzeigt. .l .. ; l. Cteichzeitig wird dei BundeÄminister für Arbeit und SoiialÖrdnung gbbeterl, durch die Bundeeanstblt,für Arbeitsschpk rind Arbeltsmedlzln gtälghets Daten zur Verf0gung zuIl $achstand : l rrtige Ärbeitsweit ist von äinem Strukturwandel gäpriigt,qef für eine VielTahl vonI Beschäftigten erhebliche Veränderun{en im Hinblick au.f Arbeitszeit (Nacht- und . : , Schichtarbeit, Arbeit an Wocheneinden, Flexibilislerung), Arb.eilsorganisation (Gruppenärbeit, . Telejarbeit, $cheinsetUttenAibkeit) und Belastungenar.Ir Arteitsplaiz rnit siätr Uringt. : Während in.der Vergarrgeriheitdie Prohleme de$ Arbeltischuhes primEr im Eäreich der. " Unfatlgefährdüng undlder phybischan Belastungeq (Lärm, HiZe/katte, Gefahrgtoffe etc,)I . .lagen, tritt heute und ln der Zukunfl die Gefährd.ung von Beschäftigten.durclr psycfrischa ..: Belastung en arn ArheitspldE immer.stärker in ddn Vortlergrund.t Uies bedeutel äber auch, dass die im Arbeits- und GeEundhe,itsschutz tätigen lnstitutiOnen t urrd Persohen sich intensiveimit dänn€uen Beästungeir (2.8. bum-out.$yndrom, MobbingE usw,),iauseinariddrseEeninnsden, ,, i .., Schon heute ist ersichtlich, dass die WettbewerbsfähigkEil vohBetrieben stark da1on -lt bestimmt w-rrd, duich optimgien und motiviert.en Aöeitseinsatr {er Mliarbeiter.Qualitht und ,l Aöeitseioebrrissezu sichem Ouantität der Aöeitseigebnissezu sichem Quqntität .: :,
  • "ENGAGEMENT MACHT (auchPolitiker inBremen?) STARK!" - ... lrtp://www.myheimatde/brenpn/politik/enpgement-rnacht-auctt-poli... Rubriken Nu?er Bremen {mmt Beiträge Beitrag erstellen Meine Seite Neueste Kultur Sport Marktplatz Politik Freizeit Blaulicht Natur Ratgeber Gedanken Deutschland BL Brenen Brenren Politik EF.IGAGEMENT tvlACHT (auch Politiker in Bremen?) STARK!" Freiwilligenarbeit Melden Sie sich jetzt für einen freiwilligen Einsatz im Bergwald an www. bergwaldprojekt.o ro C,<rogle -,+nze,gen "ENGAGEMENT MACHT (auch Politiker in Bremen?) STARK! 100 Exemplarc des BBE-ltJlagazins "engagement macht l* stark!" sollen nach der Bürgeraktion am 9. m!$nt tidr*l Anti-Mobbing-Tag in Bremen in das Rathaus und in das Pa rlaments gebä ude getra gen werden a ls " BAKI-N ac htrag zur 8. Woche des büryerschaftlichen Engagements" mit dem Hinweb "Wichtigerals die Frage, woherjemand kommt, wird die Frage, welche ärkunftwir gemeinsam anstrcben" in der Veöffientllchung "Divetsity - ein Konzept für die lntegrationspolitik auf Landesebene" und auf das öffentliche Statement der N iedercächsischen Ministerin für Soziales, Frauen, Familre und tntegration, Frau Aygül özkan im "Berliner WegweiseC http:l/www.mobbing-web.de . Bürgerengagement auch in Bremen Die zahlreichen Beiträge zur 8. Woche des bürgerschaftlichen engagement rnacht stark! (Foto: E rgagements i n B remen (s. http:l/engagement-macht-sta rk. de BBE) iindex.php?option=... ) lassen unsclrwer erkenr€n, dass Bremen auf dem Weg zur Bürgerstadt ist. lch habe als Bremer Bürger die 8. Woche des bürgerschaftlichen Engagements zur 3. Bremer Friedenswoche erldärt und die 3. Bremer lntegrationswoche in die Bremer Friedenswoche "eingebunden" mit den Gesprächen am Bremer Schultisch zur Agenda 21, in denen es um das gemeinsame Suchen um einen "Weg in die Zukunft" geht, den ich einfachAllee der UN-Ziele" nenr!e. Die Gespräche am Bremer Schultisch sird offen für jeden, stehen sie doch unter der Leitidee "Global denken, lokal handeln." Bürgerinitiativen zum Erhalt des Friedens lch glaube, dass die zahlreichen Beiträge zur 8. Woche des bürgerschaftlichen EngagementsI von4 24.11.2012 06:46
  • "ENGAGEMENT MACHT (auch Politiker in Brenren?) STARK!" - ... h@://www.myheimat.de/bremen/politik/engagement-macht-auch-poli... mithelfen, den Frieden in unserem Land zu erhalten; deshalb begrüße ich den schon Kindem verständlichen Satz "Frieden fängt ln?r0rmrrl [dr[l rllrlt Cf klein an" der Bremer lnitiative Friedenstunnel (s. http:l/www.rembertitunnel.de ) und erkläre die Friedenstaube als Schirmfrau/Schirmhen der Bremer Friedenswoche und nenne die Friedenstaube einfach "5. Bremer Stadtmusikant" (s. GOOGLE). Frieden am ArbeitsplaE Die lnitiative für Fairness in unserem Land wirbt für den Frieden am Arbeitsplatz und die Achtung der Gewalt gegen Mensclen, Mobbing, und unterstützt die staatlichen Bemühungen gegen den f .d* t-._rr. -. t -4 q .l-1. ,., alltäglichen "Krieg am Arbeitsplatz"; viele Millionen Menschen in unserem Land leiden unter der Diskiminierurg und erhoffen Hilfe durch Verantwortliche, die sich öffentlich gegen Mobbing aussprechen wie z.B. Frau Ministerin Aygül Özkan in Hannover. Statements gegen Mobbing auch aus Bremen! BBE-Ansebot (Foto: BBE) Mit der Bürgeraktion "ENGAGEMENT MACHT (auch Politiker in Bremen?) STARK!" zum Anti-Mobbing-Tag in Bremen am2. Dezember 2012 soll die Anzahl der Bremer Politiker, die sich öffentlich - und weltweit erkennbar durch den Berliner Wegweiser http.l/vrnrrw.mobbing-web.de - gegen Mobbirg aussprechen wie z.B. die amtierende ASMK-Präsidentin, vergrößert werden; bis heute haben sich 6 Politiker aus Bremen *) weltweit erkennbar gegen Mobbing ausgesprochen. Setzen Politiker in Bremen ein Zeichen gegen Mobbing? Denkbar ist schon heute, dass die Bürgeraktion zum 9. Anti-Mobbirg-Tag in Bremen Signalwirkung hat und in allen Ländem der Bundesrepublik Deutschland Politiker ermutigt, Diskiminierurg durch Mobbing zu ächten als gewollte Verletzurg der Mensclenrechte. Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R. *) Hen Elombo Bolayela, Mitglied der Bremischen Bürgerschaft Frau Bürgermeisterin urd Senatorin Karolire Linrert Frau Senatorin a.D. lrgelore Rosenkötter Hen Bürgermeister a.D. Dr. Henning Scherf Frau Senatorin Anja Stahmann Hen Bürgerschaftspräsident Christian Weber ffi":;ürs ..f H 20.*"Lr2012 t 9.Ar*i.tfrbHm- r+ Tqq in ßremcn g tAjr{./sAkl{0ilr-E rudT Beltrag einbetten auf anderen Webseiten Senden2von4 24.11.2012 06:46
  • Rückblick BAKI *) zurn 9. Anti-Mobbing-Tag im Bremer Friedenstu.. http://www.myheimat.de/brenrn/kultur/nreckblick-baki-zurn-9-anti-... *) BremerAktion für Kinder (lnitiative seit 1986 - Tschernobyl - aus der Bremer Schule für eine Schule, die unsere Welt zur Zukunft braucht) Die Bürgeraktion zum 9. Anti-Mobbing-Tag in Bremen fand -wegen des plöElichen Wintereinbruchs amz. Dezember 2Ol2mil.einigen Minuten Verspätung - kurz nach 12 Uhr im Remberti-Tunnelstatt, wenige Schritte entfernt von dem alten Schulgebäude Am Bafihot wo seit dem bEten Rohndfest in Brcmen unter dem lrlbtto "Freiheif im Jahre 2004 der Anti-Mobbing-Tag in unserem Land am 2. Dezember öffentlich begangen wird. Bildergalerie: 23 Bilder .l Die Verbgung des Veranstaltungsoftes für den ;.- ,#".#,iry #.t Anti-Mobbing-Tag erfolgte zum ercten Malam 2. Brernen, 2. Dezember 2012 Dezember 2012, im 1. Jahr der Schule, im Rückblick auf die 8. Woche des bürgerschaftlichen Engagements, in db durch BAK!-lnitlative db 3. Bremer Friedenswoche sowie die 3. Bremer lntegrationswoche zeitgleich ersünalig eingebunden waren. BAKI als Beitrag zu den 14. Migrantlnnentagen gegen Ausgrenzung Die freundliche Einladung aus dem Bremer Rathaus zur Lesung aus dem Buch "Respekt - Heimweh nach Menschlichkeit" von Frau Renan Demirkan im Kultuzentrum Lagerhaus in Bremen am 1. Dezember 2A12 ermvligte mich, die BremerAl(ion für Kinder am folgenden Tag im Bremer Friederstunnel als Bürgerbeitrag zu den 14. Migrantlnnentagen gegen Ausgrerzung zu erklären und Frau Renan Demirlcan als Dank für lhre Worte eine BAKI aus der Bremer Schule zu schenken. BAKI im Bremer Friedenstunnel Mein mit BAKI-Informationen beladercs Aurto fuhr ich auf einen freien Parlqclatz im Remberti-Tunnel, legte auf das nasse Autodach die Bremer Sonntagszeitung WESER REPORT und daratrf das Buch "Respekt - Heimweh nach Merschlichkeit" von Frau Renan Demirkan und Laternenblumen; daneben stellte ich die Bremer Schultaube mit der BAK!-Arszeichnung "Haus mit Hez" für Lady Gaga. Die BAKI-Faltblätter mit dem AufrLf An alle Politiker zum 9. Anti-Mobbing-Tag in Bremen", dem Statement gegen Mobbing von Frau Ministerin Aygül Özkan, dem Statement von Herm Bürgerschaftspräsidenten Christian Weber und der Veröffentlichurg "Mobbing an Schule" aus der SÜDWEST PRESSE, die BBE-Schrift "engagement macht stark!" mit dem Lehrsatz "Diversity... begreift Vielfatt, gerade auch ethnische Vielfalt, als Bereicherurg und Chance", die BAKI-Plakate zum Anti-Mobbing-Tag, auch das Exponat BAKI-Plakate anm 9. Anti-Mobbing-Tag "DRAWING PINS" aus der Wanderausstellung "lnitiative in Brenen gegen Mobbing", die - unter der Schirmlpnschaft des Generalseketärs des Europarates, Henn Terry Davis - vom2von6 12.12.201213:14
  • Rückblick BAKI *) zurn 9. Anti-Mobbing-Tag im Bremer Friedenstu.. http://www.myheinrat.de/bremen/kultur/rueckblick-baki-anrn-9-anti-... 13. Juni bis 28. Juni 2001 in der Galerie der Akademie für Arbeit und Politik an der Universität Bremen der Öffentlichkeit gezeigt werden durfte, die CD mit dem Sorg "M.O.B.B.|.N.G" von Ann-Madelaine und weitere zur heLltigen Demonstration gedachte lnformationen ließ ich in meinem Auto. Die Latemenblumen legte ich unter das große Plakat mit dem Wort "RESPEKT" im Bremer Friederstunnel. BAKI vor dem Bremer Friedenstor Vor das Bremer Friedenstor legte ich - wie angekündigt - Blumen. BAKI vor dem "1. Berliner Wegweiser gegen Mobbing - weltweit" Vor dem Berliner-Maurer-Stück an der Berliner Freiheit - beim Bremer Platz der Schule - fotografierte ich noch einmal die Bremer Schultaube mit der BAK|-Auszeichnung "Haus mit Hez" für Lady Gaga, bevor ich nach Brake zum Friedensmonument am Philosophenweg fuhr. Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R. .9 ru ffiil r ffi g t ( ffi rc ffi W 5 l-r I t $i ffi W Beitrag einbetten auf anderen Webseiten Senden3 von6 12.12.201213:14
  • An alle Politiker zum 9. Anti-Mobbing-Tag in Bremen,rMenschenrechtsverletzungen beginnen beim Mobbing in der Schule."*) *) s. Anlage: Konrektor Hubert Miesauer in: StiDr#EST PRESSE, Mobbing an Schule Mit dem Satz rrDiversity begreift Vietfalt gerade auch ethnische Vietfalt, als Bereicherung und Chance" und dem Statement gegen Mobbing von Frau Ministerin Aygiil Özkan, dem Statement von Herrn Bürgerschaftspräsidenten Christian Weber sowie der o.g. Veröffentlichung ,rMobbing an Schule" bitte ich Sie aus dem Bremer Friedenstunnel um lhr Statement gegen die Menschenrechtsverl e%ung MOBBING im Berliner Wegweiser gegen Mobbing www.mobbing-web.de zur Unterstützung der Schule, die unsere ilelt zur Zukunft braucht. Erich ILH. Kalkus, Lehrer i.R BAKI.SCHULE Umweltschutzinitiative seit 1986
  • Statement der niedersächsischen Ministerin für Soziales, Frauerl Familie, Gesundheit und hüegratio... h@ //w ww. mobb ing-w eb. de I pr intzbleI ay g;rl - oe dcan. php : It Aygül Ozkan Ministerin Aygül Özkan Statement der niedersächsischen Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und lntegration, Aygül Özkan, gegen Mobbing/20.08.2012: Sehr geehrter Herr May, ,,starke Frauen weinen heimlich", so lautet der Refrain in einem alten Schlager. Viele Menschen, die von Mobbing betroffenen sind, kennen diese Erfahrung. Man geht davon aus, dass rund anrei Drittel der Opfer Frauen sind, die - auch das ist interessant - oft von anderen Frauen gemobbt werden. Wie sich Mobbing äußert und was als Mobbing empfunden wird, ist von Fall al Fall ganz unterschiedlich und hängt auch von der Aygül özkan Sensibilität der Betroffenen ab. Mancher glaubt vielleicht zunächst an einen Zufall, wenn er von Kollegen nicht mehr gegrüßt wird oder plöElich aus einem wichtigen Emailverteiler gestrichen wird. rlelfach wird versucht, das Opfer in die soziale lsolation an treiben und es an seinen eigenen Wahrnehmungen zweifeln an lassen. Oft steigert sich das Mobbingverhalten bis hin zu rnassiven Schikanen oder gar körperlicher Gewalt. Mobbing existiert im Übrigen nicht nur im Berufsleben, auch in der Schule, im Bekanntenkreis oder in der Nachbarschaft kann gernobbt werden. Mobbing ist alles andere als ein ,Kavaliersdelikt", die Opfer erleiden vielfach schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen bis hin zu Depressionen und Suild-Gedanken. Und auch der volkswirtschaftliche Schaden durch Mobbing ist immens. Mobbing entsteht oft durch Vorurteile weil Menschen anders sind, eine andere Nationalität haben oder - behindert sind. Hier sind wir alle gefordert. lm Grundgesetz heißt es: ,,Die Würde des Menschen ist unantastbar." ln diesem Sinne dürfen wir nicht schweigen oder wegsehen, wenn Menschen in unserer Umgebung gemobbt werden. Wir müssen erkennen, dass Vielfalt eine Gesellschaft bereichert. Lassen Sie uns nicht übereinander sondern miteinander reden. Dafür setze ich mich ein. Avqül özkan Niedersächsische Ministerin für Soziales. Frauen. Familie. Gesundheit und lnteqrationChristian Weber: der gesamten Gesellschafi Menschen vor Mobbing zu schützen http ://www.mobbing-web. de/printable/clristianweber.php Christian Weber Präsident der Bremischen Bürgerschaft Präsident der Bremischen Bürgerschaft (25^Februar 2010): " Es ist eine wichtige Aufgabe der gesamten Gesellschaft, Menschen vor Mobbing zu schützen und den Betroffenen zu helfen." Mehr... Christian Weber