Shareconomy – Die Ökonomie des Teilens
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share

Shareconomy – Die Ökonomie des Teilens

  • 1,191 views
Uploaded on

Präsentation zur Pressekonferenz am 4. März 2013 auf der CeBIT

Präsentation zur Pressekonferenz am 4. März 2013 auf der CeBIT

More in: Technology
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
1,191
On Slideshare
1,186
From Embeds
5
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
22
Comments
0
Likes
0

Embeds 5

http://10.10.1.8 5

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Pressekonferenz „SharEconomy“ – Die Ökonomie des Teilens Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident – Frank Pörschmann, Vorstand Deutsche Messe AG Hannover, 4. März 2012 C2B B2B SharEconomy C2C B2C Beteiligung anTeilen digitaler Inhalte Teilen physischer Güter kommerziellen, kulturellen oder sozialen Projekten Ermöglicht durch ITK: Internet, Cloud-Services, Smartphones etc. 2
  • 2. Eine Kultur des Teilens entstehtWelche der folgenden Inhalte teilen Sie im Internet zumindest hin und wieder? Selbst gemachte Fotos 44% 59% Persönliche Erfahrungen mit 44% Produkten oder Dienstleistungen 48% Links zu Texten 34% 52% Selbst geschriebene Texte 29% 45% Links zu Fotos 24% 37% Selbst gemachte Videos 15% 29% Links zu Videos 15% 24% Gesamt Meinen Aufenthaltsort 6% 14-29 Jahre 13% Ich teile keine Inhalte im Internet 17% 3% Quelle: BITKOM Basis: Internetnutzer ab 14 Jahre 3Sharing fördert soziale KontakteAus welchen Gründen teilen Sie online Inhalte mit anderen Menschen?Um mit anderen Menschen in Kontakt zu bleiben 52% Um neue Menschen kennen zu lernen 31% Um andere auf Probleme / 25% Sachverhalte aufmerksam zu machen Um das Leben anderer zu bereichern 24% Um über das Internet bekannt zu werden 15% Um mich auf bestimmte Weise 14% anderen zu präsentieren 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% Quelle: BITKOM Basis: Internetnutzer, die digitale Inhalte teilen 4
  • 3. Konsumenten wollen an der Produktentwicklung mitwirkenVerbraucher haben im Internet die Möglichkeit, an der Neuentwicklung oder Verbesserung von Produktenmitzuwirken. Haben Sie sich daran schon einmal beteiligt oder würden Sie sich daran beteiligen? 13% Ja, ich habe mich schon daran beteiligt 18% Gesamt 14-29 Jahre 25% Nein, ich kann es mir aber vorstellen 32% 56% Nein, kommt für mich nicht in Frage 46% Quelle: BITKOM Basis: Internetnutzer ab 14 Jahre 5Crowdsourcing – Innovative Ideen aus der Community Tchibo Ideas  Suche nach Lösungen für Alltagsprobleme  Teilen von neuen Ideen  Ziel: Vorschläge für neue Produkte generieren Dell IdeaStorm  Plattform für technologische Lösungen  Eigene Projekte anlegen, andere Projekte bewerten / kommentieren  Ziel: Produkte und Services verbessern 6
  • 4. Berufstätige sehen das Teilen von Wissen eher positiv Wenn jeder seine Ideen und Informationen Soziale Medien erleichtern den Austausch Das Teilen von Ideen oder mit anderen teilt, werden insgesamt bessere von Ideen, Informationen und Wissen Informationen bringt mir Arbeitsergebnisse erzielt. innerhalb der Organisation. persönlich Nachteile.stimme voll / 63% 51% 42%eher zustimme nicht zu / 30% 27% 53%eher nicht zuweiß nicht / 6% 22% 5%k.A. Quelle: BITKOM Basis: Erwerbstätige 7Das Teilen von Sachen über das Internet ist im KommenInwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen zu?Ich stehe dem Teilen von Dingen 85%grundsätzlich offen gegenüberDas Teilen von Dingen ist ein Trend, 52%der an Bedeutung gewinnen wirdIch teile zumindest hin undwieder Dinge über das Internet 17% 0% 20% 40% 60% 80% 100% stimme voll zu / stimme eher zu Quelle: BITKOM Basis: Internetnutzer ab 14 Jahre 8
  • 5. Große Vielfalt bei Sharing-DienstenWelche der folgenden Dienste haben Sie in den vergangenen 2 Jahre genutzt? 16% Legales Filesharing 26% 9% Bike Sharing (kein Fahrradverleih) 14% Produkte oder Dienstleistungen 9% in Tauschbörsen getauscht 12% 3% Car Sharing Gesamt 3% 14 - 29 Jahre Eigene Wohnung an Touristen vermietet 2% oder selbst als Tourist gemietet 5% 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% Quelle: BITKOM Basis: Internetnutzer ab 14 Jahre 9Flat Sharing und Car Sharing sind Erfolgsmodelle Flat Sharing / Couch Surfing Car Sharing 5,5 Millionen registrierte Nutzer weltweit  1,8 Millionen registrierte Nutzer weltweit 207 Länder, 97.000 Städte  27 Länder, 43.500 Fahrzeuge Quellen: http://tsrc.berkeley.edu/node/629 http://economix.blogs.nytimes.com/2013/02/25/trading-more-and-sharing-nicely/ 10
  • 6. Sharing-Plattformen bringen Menschen zusammen  Soziale Netzwerke zum Teilen von Gegenständen mit Freunden oder Personen in der Nähe  Verleih kostenlos oder kostenpflichtig  Bringt Landbesitzer mit Leuten zusammen, die gärtnern oder etwas anpflanzen wollen Klassische Miete von Gegenständen aller Art Vermittlung über die Online-Plattform  Gebrauchte Mode verschenken, verkaufen, tauschen 11Webbasierte Formen der finanziellen Beteiligung Crowdfunding Finanzielle Beteiligung über Online-Plattformen an kommerziellen, sozialen oder künstlerischen Projekten Crowdinvesting Finanzielle Beteiligung über Online-Plattformen an Unternehmen (i.d.R. Startups) Alternative zu klassischen Finanzierungsformen (Bankkredit, Venture Capital etc.)
  • 7. Crowdfunding wird alternative Finanzierungsquelle Pebble Smartwatch  Crowdfunding-Plattform: Kickstarter  Projektlaufzeit: 11. April bis 18. Mai 2012  Finanzierungsziel: $100.000  Erzielte Summe $10.266.845  69.000 Unterstützer Idee  Verbindung von Uhr und Smartphone  Zugriff auf Musik, GPS, E-Mail-, Facebook-, Twitter- Nachrichten, Kalender-Alerts, Fitness-Apps  Stückpreis: $150 www.getpebble.com www.kickstarter.com/projects/597507018/pebble-e-paper-watch-for-iphone-and-android 13 Pressekonferenz „SharEconomy“ – Die Ökonomie des Teilens Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident – Frank Pörschmann, Vorstand Deutsche Messe AG Hannover, 4. März 2012