• Save
Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit: Vision 2030; Dr. Maik Adomßent
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit: Vision 2030; Dr. Maik Adomßent

on

  • 733 views

Impulsvortrag, Hochschulen für Nachhaltige Entwicklung: Vision 2030.

Impulsvortrag, Hochschulen für Nachhaltige Entwicklung: Vision 2030.
Essen, 2. Dezember 2011

Statistics

Views

Total Views
733
Views on SlideShare
733
Embed Views
0

Actions

Likes
1
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit: Vision 2030; Dr. Maik Adomßent Presentation Transcript

  • 1. Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit: Vision 2030 BENA-Konferenz 2. Dezember 2011 PD Dr. phil. Maik Adomßent
  • 2. Adomßent / Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit 2030 http://www.toonpool.com/user/43/files/nachhaltigkeit_1445325.jpg 02.12.2011 1
  • 3. Verantwortung – nicht nur als Wissenschaftler Wer Wissen über nicht nachhaltige Entwicklungen hat, kann nicht mehr im Paradies der Standpunktlosigkeit verweilen. nach Hans Joachim Schellnhuber Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK)Adomßent / Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit 2030 02.12.2011 2
  • 4. Gütekriterien in der WissenschaftNotwendige, Objektivität: Ausmaß, in dem ein Untersuchungsergebnis in Durchführung, Auswertung und Interpretation vom Untersuchungsleiter nicht beeinflusst werden kann, bzw. wenn mehrere zu übereinstimmenden Ergebnissen kommen. Reliabilität: gibt die Zuverlässigkeit einer Messmethode an. Eine Untersuchung wird dann als reliabel bezeichnet, wenn es bei einer Wiederholung der Messung unter denselben Bedingungen und an denselben Gegenständen zu demselben Ergebnis kommt. Validität (Gültigkeit): Testgütekriterium, das den Grad der Genauigkeit angibt, mit dem eine Untersuchung das erfasst, was sie erfassen soll (z.B. Persönlichkeitsmerkmale oder Verhaltensweisen). aber nicht mehr hinreichende Bedingungen, um Wissen Validität zu verleihen. Zurechenbarkeit der Forschung: Wissenschaft muss ihre eigenen Implikationen und Begrenzungen stärker als bisher in den Blick nehmen (accountability) Responsibilisierung der Forschenden: gesellschaftliche Steuerung durch (Selbst- )Kontrolle und (Selbst-)VerantwortungszuschreibungAdomßent / Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit 2030 02.12.2011 3
  • 5. Hochschullandschaft 2035 Kooperation mit Wirtschaft Adomßent et al. (2008) 4 4 3 3Problemorientierung Singuläre ange- Hohes Ausmaß des wandte Forschung Globalen Wandels Diskontinuierliche 1 1 Berufsbiographien Intensive Kooperation Hohe externe Evaluation 6 Hohe Studierendenzahlen Keine Kooperation 6 22 7 5 5 8 Adomßent / Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit 2030 02.12.2011 4 Kooperation mit Gesellschaft
  • 6. Szenario Hochschullandschaft 2035 - Analyseschritte S1 A SF B S3 C D UNI S2 A B S4 SF C Schlüsselfaktoren Zukunftsprojektion Szenarien Zukunftsraum Wie könnten Welche zukünftigen Wie hängen die Welches sind die sich die Entwicklungen sind Szenarien wesentlichen Schlüsselfaktoren denkbar? zusammen und Einflüsse? in der Zukunft Clusterung der welche Kräfte entwickeln? Möglichkeiten. wirken dort?Adomßent / Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit 2030 Adomßent et al. (2008) 02.12.2011 5
  • 7. http://www.leuphana.de/fakultaet- nachhaltigkeit/ueber-fakultaet.htmlAdomßent / Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit 2030 02.12.2011 6
  • 8. Wissenschaft als Handwerk Methode: aus gr. méthodos (eigentlich »der Weg auf ein Ziel hin«) Zeug: mhd. ziuc, ziug »Stoff, Ausrüstung, Gerät«, aber auch gitiuh »Aufwand«, sowie ustiuhan »vollziehen, vollenden« http://cakeheadlovesevil.files.wordpress.com/2011/02/stephane-bureaux-clou-chocolat-2.jpg?w=490&h=485Adomßent / Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit 2030 02.12.2011 7
  • 9. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit PD Dr. phil. Maik Adomßent Institut für Umweltkommunikation – INFU Leuphana Universität Lüneburg Scharnhorststraße 1 21335 Lüneburg Fon: 04131-677-2924Adomßent / Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit 2030 E-Mail: adomssent@uni.leuphana.de 8 02.12.2011
  • 10. QuellenAdomßent, M. & Michelsen, G. (2011): Transdisziplinäre Nachhaltigkeitswissenschaften. In: Heinrichs, H. & Kuhn, K. & Newig, J. (Hrsg.): Nachhaltige Gesellschaft – Welche Rolle für Partizipation und Kooperation?, Wiesbaden, 98-116.Adomßent, M. (2010): Hochschule und Nachhaltigkeit – eine kritische Bestandsaufnahme. In: ZEP - Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 33 (4), 33-34.Adomßent, M. (2009): Nachhaltigkeit in Hochschulen: Verschläft Deutschland den Trend? ökopädNEWS - ANU-Informationsdienst Umweltbildung Nr. 203, 45.Adomßent, M. & Albrecht, P. & Barth, M. & Burandt, S. & Franz-Balsen, A. & Godemann, J. & Rieckmann, M. (2008): Szenarienentwicklung für die »nachhaltige Hochschule« – ein Beitrag für die Hochschulforschung?! In: die hochschule: Journal für Wissenschaft und Bildung 1/2008, 23-40.Adomßent, M. (2008): Knowledge Production and Distribution of Higher Education Institutions in the Sway of Global Development Trends. In: Herwig, R. & Uhlig, J. & Küstner, J.. (Hrsg.): Wissen als Begleiter!? Das Individuum als Lebenslanger Lerner. Reihe ‘diagonal denken’ Bd. 4, Münster, 153-174.Beringer, A. & Adomßent, M. (2008): Sustainable university research and development: inspecting sustainability in higher education research. In: Environmental Education Research 14 (6), 607-623.Gibbons, M. (1999). Science’s new social contract with society. Nature, 402, Supplement: C 81-84.Maasen, S. (2007). Transdisziplinarität in vivo – zur Praxis einer wissenschaftspolitischen Vision. In C. Kropp, F. Schiller & J. Wagner (Hrsg.), Die Zukunft der Wissenskommunikation. Perspektiven für einen reflexiven Dialog von Wissenschaft und Politik – am Beispiel des Agrarbereichs (S. 221-238). Berlin: edition sigma.Michelsen, G. & Adomßent, M. & Godemann, J. (2008): „Sustainable University“. Nachhaltige Entwicklung als Strategie und Ziel von Hochschulentwicklung. Frankfurt a.M., 186 S.Power, M. (1997). The Audit Society: Rituals of Verification. Oxford: Clarendon Press.BildnachweiseTitelfolie: http://www.mediaculture-online.de/typo3temp/pics/einstein_tafel_web_c0018b3fb3.jpg http://www.rockefeller-news.com/wp-content/uploads/2010/10/Flaschenpost.jpg http://www.nachhaltiges-investment.com/grafik/content/nachhaltige-geldanlagen.jpgFolie 6: http://www.ikaoe.unibe.ch/forschung/dach/dach.jpgAdomßent / Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit 2030 02.12.2011 9