Der Weg zum Google-Erfolg: Wahnsinnig kompliziert oder am Ende doch ganz einfach?

  • 1,215 views
Uploaded on

Vortrag aus dem Praxisforum des Werbeplanung.at Summit 2012: …

Vortrag aus dem Praxisforum des Werbeplanung.at Summit 2012:
In 3 Teilen zeigt Martin Zelewitz auf, wie man sich entweder in Komplexität verstricken kann oder die Disziplin SEO elegant meistert:

1: konsequente Orientierung am Suchverhalten der User
2: Die liebe Technik mit klaren Briefings in den Griff bekommen
3. Königsdisziplin: Hochwertigen Content onpage & offpage nutzen

More in: Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
1,215
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Der Weg zum Google Erfolg:Wahnsinnig kompliziert oder am Ende doch ganz einfach? Mag. Martin Zelewitz www.aviseo.at internetmarketing@aviseo.at 13. Juli 2012
  • 2. 1 AVISEO internetmarketing „Wir bringen Menschen auf Ihre Seite“ • AVISEO: – Spezialisiert auf SEO & SEA. – 5 Mitarbeiter im Internetmarketing – Kunden in A, D, Sp, teilweise CEEC • GF Martin Zelewitz – Erfolgreiches SEO seit > 5 Jahren – Certified Project Manager nach ipma – Vortragstätigkeit u.a. FH Salzburg, Fachkongressewww.derstandard.at www.kitzalps.com www.sirona.com www.tele2.at www.wienerstaedtische.at www.firmenabc.at www.spar.at www.omv.com
  • 3. 2Der Weg zum Google Erfolg:Wahnsinnig kompliziert oder am Ende doch ganz einfach?1. Basis: sich konsequent am Suchverhalten der User orientieren2. Die liebe Technik mit klaren Briefings in den Griff bekommen3. Königsdisziplin: Hochwertigen Content onpage & offpage nutzen
  • 4. 3Der Google Schilderwald Bildquelle: Helga / pixelio.de
  • 5. 41. Orientierung amSuchverhalten
  • 6. 5Keywords: Der Long tailBesucher / keyword Suchen 1 Wort 2 Wörter 3 Wörter 4+ Wörter auf 23% 24% 20% 33% Google Keywords / Monat
  • 7. 6Keywords sammelnBeispiel: koffer-direkt.de Reise- Rimo tasch wa en Maße Hand gepäc k etc
  • 8. 7Google tools nutzenHier: Keyword-tool aus Google AdWords
  • 9. 8Mitbewerb analysierenhier: Erfolgreiche keywords von www.eybl.at laut Xovi 8
  • 10. 9Auszug Keywordanalyse
  • 11. 10Sie haben die Wahl…Koordination übersehen Keywords systematisch zuteilen
  • 12. 112. Die liebe Technikmit klaren Briefingsin den Griff bekommen
  • 13. 12Hmmmmm…http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:mBsVVTrf6dQJ:www.kinderherz.at/&hl=de&client=firefox-a&prmd=imvns&strip=1
  • 14. 13Hmmmmm… A B Chttps://www.google.com/search?q=kaufen+shop+inurl:sessionid+%22Hemdenstoffe+%26+Blusenstoffe%22&num=100&hl=de&client=firefox-a&hs=Rf1&rls=org.mozilla:en-US:official&prmd=imvns&filter=0&biw=1680&bih=894
  • 15. 14A & B sind identische Seiten A B
  • 16. 15Hmmmmm…
  • 17. 16Quelle: strangeloopnetworks.com
  • 18. 17Seitenladezeit verbessern• Messen – Google Webmaster tools: „Google Labs“ => „Website Leistung“ – Google Analytics: „Content“ => „Website Geschwindigkeit“• Listen zum Abarbeiten – Page Speed / Google – Yslow / Yahoo
  • 19. 18Sie haben die Wahl…… in der Umsetzung stecken bleiben … beharrlich Briefings abarbeiten  Priorisieren  „geht nicht“ überwinden  Druck aufbauen  Kontrollschleifen
  • 20. 193. Königsdisziplin:Hochwertigen Contentonpage & offpage nutzen
  • 21. 20 Google will Userndie besten Suchergebnisse liefern.
  • 22. 21Indikatoren für „die besten Suchergebnisse“Nutzerverhalten Soziale Signale• Click-Through-Rate • Tweets• Bounce-Rate • Facebook likes & comments• Verweildauer • Google+ 1etc. etc.  Contentqualität erhöhen  User Experience verbessern  Absprungrate senken Etc.
  • 23. 22Social Signals über alles?Google Ranking Faktoren Deutschland 2012 Quelle: searchmetrics.com
  • 24. 23Zusätzlicher Content auf bestehenden SeitenBeispiel bikester.at• umfangreicher individueller Content• gute Contentqualität, für den user geschrieben?• Keine social signals• zukunftssicher?http://www.bikester.at/fahrraeder/mountainbikes.html
  • 25. 24Zusätzlicher Content auf bestehenden SeitenBeispiel immonet.de• hochwertige Infographik• Im passenden Content-Teil platziert• social signals• backlinks / Bilder-Seedinghttp://www.immonet.de/hessen/frankfurt-am-main.html
  • 26. 25Zusätzlicher Content: BlogBeispiel misterspex.de• breite Themenauswahl• mehrere 100 Beiträge• interne Verlinkung• Kaum social signalshttp://misterspex.de/blog/von-aviator-bis-wayfarer-mister-spex-fuhrt-ray-ban-marken-shop-ein-1167/
  • 27. 26Zusätzlicher Content: externe BloggerBeispiel sunglasses-shop.co.uk• Aktiv auf Blogger zugehen• unique content• höhere visibility bei der Zielgruppe• linkbuilding-Effekthttp://www.sunglasses-shop.co.uk/whatshot/bloggers-in-focus/fashion-in-my-eyes.aspx
  • 28. 27Sie haben die Wahl… … kein Content … hochwertigen Content schaffen  Kosten budgetieren  Strukturen aufbauen… mit Content spammen  sich trauen
  • 29. 28 Danke für die Aufmerksamkeit!AVISEO GmbH | Sterneckstraße 50 | 5020 Salzburg | Austria | Tel. +43 (0)662 23 10 38 | internetmarketing@aviseo.at | www.aviseo.at