Your SlideShare is downloading. ×
  • Like
DER BAUSEKTOR: Österreich als Pionier auf dem Gebiet der Eurocodes – würden wir es so wieder tun?
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Now you can save presentations on your phone or tablet

Available for both IPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

DER BAUSEKTOR: Österreich als Pionier auf dem Gebiet der Eurocodes – würden wir es so wieder tun?

  • 576 views
Published

Dipl.-Ing. Dr. Jochen Fornather | Komitee-Manager, Austrian Standards Institute; Vortrag gehalten auf der Konferenz "RUSSIA:AUSTRIA - Innovation und Wachstum vorantreiben: Verbesserung von Standards …

Dipl.-Ing. Dr. Jochen Fornather | Komitee-Manager, Austrian Standards Institute; Vortrag gehalten auf der Konferenz "RUSSIA:AUSTRIA - Innovation und Wachstum vorantreiben: Verbesserung von Standards in Russland und Österreich und österreichisch-russischen Handelsbeziehungen" am 2. November 2011 in Wien, Veranstalter: Austrian Standards

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
576
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
2
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Österreich als Pionier auf dem Gebiet der Eurocodes – würden wir es so wieder tun? by Jochen Fornather Hosted by | Veranstaltet von Austrian Standards In co-operation with In Kooperation mit Committee Manager | Austrian Standards institute
  • 2. Eurocodes – eine stille Revolution im Bauwesen fand statt!
    • Betroffene Kreise:
    • Zivilingenieure, Architekten, Baumeister
    • Bauindustrie
    • Auftraggeber (zB ÖBB, ASFINAG)
    • Behörden
    • jeder einzelne!
  • 3. EUROCODES – 10 Fachbereiche – 58 Teile EC 0: 1 + 3 Anhänge EC 1: 10 EC 2: 4, EC 3:20, EC 4: 3, EC 5: 3, EC 6: 4, EC 9: 5 EC 7: 2, EC 8: 6
  • 4. Wie alles begann….
    • 1970er: Versuch in der Europäischen Kommission gemeinsame Regeln für Konstruktionen zu entwerfen
    • 1990er: CEN veröffentlicht Eurocodes als ENV (Vornorm)
    • 2000er: CEN veröffentlicht Eurocodes als EN
    • 2010: National entgegenstehende Normen müssen im gesamten CEN-Raum zurückgezogen werden.
     In Österreich: Zurückziehung schon Juni 2009!
  • 5. Gründe für frühzeitige Umstellung:
    • nationale bestehende ÖNORMEN B 4xxx werden nicht mehr überarbeitet und aktualisiert (Kosten + Zeit)
    • unterschiedliche Regelwerke sollten auf Grund von Rechtsunsicherheit und Akkreditierungsproblemen nicht parallel verwendet werden
    • Effizienzsteigerung in der Ausbildung
    • Steigerung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit
  • 6.  
  • 7. ÖBB Kundenzentren in Planung und Bau Hoffe dass ich diese Grafik noch bekomme!!!
  • 8. Einführung der Eurocodes in Österreich - Verantwortlichkeit
  • 9. Nationale Aufgaben
    • Veröffentlichung der EN 199x als ÖNORM EN 199x
    • Festlegung der Zurückziehung der den EUROCODES entgegenstehenden nationalen Normen  ONR 21990
    • Erarbeiten der nationalen Anhänge in Form von nationalen Normen ÖNORM B 199x in den nationalen Komitees:
      • Festlegen der national festzulegenden Parameter
        • Teilsicherheitsbeiwerte, Grenzwerte, Einwirkungen
        • Nachweisverfahren (Design Approaches), Streuungsfaktoren
    • Fachbeiträge; Publikationen; Seminare
  • 10. Nationale Umsetzung der Eurocodes
  • 11. Nationale Umsetzung der Eurocodes ÖNORM EN 199 x - x - x ÖNORM B 199 x - x - x  National festgelegte Kenngrößen / Nationally Determined Parameters ( NDP )  Erläuterungen / Comments  Weitere Anwendungsregeln / Further rules of application Nationales Vorwort / National Foreword
  • 12. Zu bewältigende Herausforderungen
    • Von Europa:
      • Überzeugungsarbeit bei CEN TC 250 und Nachbarstaaten um die Einführung zu forcieren
      • Management bzgl. Fehlern in den Eurocode-Texten sehr mangelhaft
      • Übersetzungen fehlerhaft; Kommentare blieben unbeantwortet
    • In Österreich:
      • Überzeugungsarbeit an Opinionleadern in Österreich
      • Bewusstseinsbildungen bei den betroffenen Interessensgruppen
      • fehlende personelle und finanzielle Ressourcen
  • 13. Eurocode Umfrage - Rahmendaten
    • konzipiert & durchgeführt von Austrian Standards Institute
    • Angeschriebener Personenkreis: ca. 900
    • Besucher: 231
    • Rückmeldungen: 134 (  15 %)
  • 14. geringer Aufwand hoher Aufwand Arbeitsaufwand - Eurocodes
  • 15. Sind zu zufrieden mit der PRAXISTAUGLICHEN Anwendung der Eurocodes bei folgenden Themen?
    • Zusammenfassung der Ergebnisse:
    • Große Probleme bei Windlasten, Erdbeben (Dachgeschoßausbau)
    • Geringer Kenntnisstand bei Spezialthemen (Behälter, Krane)
  • 16. Wie wichtig sind Ihnen die folgenden Möglichkeiten? Harmonisierung der NDPs Eurocodes für weitere Baustoffe Eurocodes für bestehende Tragwerke Eurocodes für nachhaltiges Bauen Weitere Entwicklung bestehender EC Vereinfachung der Eurocodes
  • 17. Details zu den Umfrageteilnehmern
  • 18. Details zu den Umfrageteilnehmern
  • 19. Details zu den Umfrageteilnehmern
  • 20. Stand der Publizierung der nationalen Anhänge
  • 21. Österreich als Pionier bei Eurocodes - Resümee
    • + Umsetzung eines solchen Projektes in einem kleinen Land leichter
    • + Praxisvorsprung gegenüber den anderen Ländern und den damit gewonnen Erfahrungen (um ca. 2 Jahre!)
    • + Wissensvorsprung in der Ausbildung (um min. 3 – 4 Jahren!)
    • – Kennenlernen der „Kinderkrankheiten“ des Eurocode- Projektes als Erster
    • – kein Verständnis der anderen Länder, insbesondere als kleines Land
  • 22. Österreich als Pionier bei Eurocodes - Resümee
    • Was würde man anders machen (wünschen):
    • Interessensgruppen müssen sich ihrer Verantwortung von Anfang an bewusst sein
    • Personelle und finanzielle Ressourcen zur Einführung der EC müssen budgetiert und bereitgestellt werden unter Einbindung (Aufteilung) aller betroffenen Kreise
    • Besetzung des CEN/TC 250 mit mehr Leuten von der Baupraxis
    • Wiedereinführung von Redaktionsgremien für die 3 offiziellen Sprachfassungen
    • Strikte Umsetzung der früher gefassten Beschlüsse
  • 23. Österreich als Pionier bei Eurocodes - Resümee
    • Pionierarbeit ist schön, spannend, bewundernswert aber auch anstrengend und mühevoll.
    • Die Erfahrung mit neuen Eurocodes muss jeder für sich machen – früher oder später.
  • 24. Danke für ihre Aufmerksamkeit
    • Kontakt:
    • Dipl.-Ing. Dr. Jochen Fornather Austrian Standards Institute E-Mail: [email_address]