• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Automatisierung - Vom Mensch zur Maschine
 

Automatisierung - Vom Mensch zur Maschine

on

  • 549 views

Präsentation von Hans-Christian Boos (Vorstand arago AG) auf dem 6. IT Operations Day am 10. Mai 2012.

Präsentation von Hans-Christian Boos (Vorstand arago AG) auf dem 6. IT Operations Day am 10. Mai 2012.

Statistics

Views

Total Views
549
Views on SlideShare
549
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Automatisierung - Vom Mensch zur Maschine Automatisierung - Vom Mensch zur Maschine Presentation Transcript

    • 6. IT Operations DayAutomatisierung – vom Mensch zur Maschine
    • Was macht den Autopiloten anders? Ein autonomer Agent, kein weiteres Tool Ein lernfähiges System, nicht eine Bibliothek Eine Prozess-Integration, nicht Prozess- Implementierung
    • Der AutoPilot wendet eine Lernkurve auf die Optimierung desgesamten IT-Betriebs an.
    • Was bedeutet das?Kontinuierliche Verbesserung Förderung von Talenten Jedes Tool hat eine Lernkurve Spannende Perspektiven für Experten Der AutoPilot überträgt diese Lernkurve auf den gesamten Wissen wird konserviert, IT-Betrieb selbst wenn Experten das Unternehmen verlassen Er federt falsche Aufwandsschätzungen ab Talent kann leichter klassifiziert werden Er erzeugt einen Produktivitäts-Zuwachs Die vorhandenen Experten werden besser eingesetzt
    • Ja sicher, aber wie soll dasfunktionieren?
    • Im „manuellen“ IT-Betrieb wird die Arbeit per Ticket gesteuert.Der AutoPilot arbeitet wie ein Mensch...
    • Er öffnet Tickets, kommentiert sie, übergibt sie an einenKollegen und schließt sie auch.
    • Der AutoPilot dokumentiert alle Aktionen im Ticket - wie man eseigentlich immer tun sollte (aber nie tut)...
    • ...man kann ins Detail gehen und bis hinunter auf die Ebenejedes einzelnen Kommandos alles überprüfen.
    • Der AutoPilot entwickelt selbst Schritt für SchrittLösungsstrategien,...
    • Keine SOPs, welche die Flexibilität einschränken.Keine ständigen Prüfungen nach jedem Change.
    • Ok, wie bringt man demAutoPilot etwas bei?
    • Wir nutzen eine WiKi-Plattform für Wissens Management.
    • Zum Hinzufügen weiterer KIs(Knowledge Items) müssen entwedereine vollständige Handlungsketteangelegt oder existierende KIsverknüpft werden.
    • Man kann sehen, welche anderen Wissensbausteine zumaktuellen KI passen. Sind keine passenden vorhanden, müssendiese ergänzt werden.
    • Alle Eingaben werden “on the fly” verifiziert;bei der Eingabe kann gesucht werden.
    • Diverse Assistenten erleichtern die Eingaben...
    • Während der Eingabehilft eine Schnell-Suchedurch Vorschläge.
    • Was genau wird denn automatisiert?
    • Woher sollen wir das wissen?
    • Der AutoPilot automatisiert alles,was manuell gemacht werden kann und ihm beigebracht wurde.
    • Er führt alle Tastenanschläge, Mausaktionen und Befehle aus,die auf dem antrainierten Wissen basieren.
    • ...Übung...Man denke sich ein Labyrinth. Aufgabe ist es einerMaschine beizubringen, wie sie aus diesemherausfindet...Welches Wissen wird sie dazu benötigen?
    • Gibt es weitere Erkenntnisse?
    • Wie man hier sehen kann... eine “echte” Lernkurve.
    • Die Übersicht über den aktuellen manuellenund automatisieren Aufwand.
    • Vielen Dank für Ihre Zeit...Ich freue mich nun auf eineproduktive Diskussion.
    • KontaktdatenHans-Christian Boos (@boosc, boos@arago.de)arago AGEschersheimer Landstr. 526 - 53260433 Frankfurt am MainTel: +49 (0) 69 405 68 – 200www.arago.dewww.automatisierungs-experten.de