Open Government: Was das ist und wie man dahin kommt.
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Open Government: Was das ist und wie man dahin kommt.

on

  • 1,285 views

Diese Präsentation wurde am 09.04.2014 in Bielefeld gehalten als Wahlkampfveranstaltung der Piraten Bielefeld für die Europa-Wahl 2014.

Diese Präsentation wurde am 09.04.2014 in Bielefeld gehalten als Wahlkampfveranstaltung der Piraten Bielefeld für die Europa-Wahl 2014.

Statistics

Views

Total Views
1,285
Views on SlideShare
749
Embed Views
536

Actions

Likes
3
Downloads
15
Comments
1

9 Embeds 536

http://www.open3.at 469
https://www.open3.at 32
http://soup.sindre.at 29
http://feedly.com 1
http://translate.googleusercontent.com 1
http://elisabeth.soup.io 1
http://feeds.feedburner.com 1
https://translate.googleusercontent.com 1
https://m.facebook.com 1
More...

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Open Government: Was das ist und wie man dahin kommt. Open Government: Was das ist und wie man dahin kommt. Presentation Transcript

  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Open Government: Was das ist und wie man dahin kommt Anke Domscheit-Berg 09.04.2014 Piraten Bielefeld
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Bürger wollen eine offene Verwaltung - Open Government Transparenz !   Verfügbarkeit  öffentlicher  Daten  (Rohformat)   !   Offenlegung  von  Entscheidungen,  Prozessen   und  Konsequenzen Kollaboration !   „Crowdsourcing“    als  Methode  für   Beschaffung  und  Modernisierung   !   Zusammenarbeit  (in  Behörden,   behördenübergreifend,  mit  DriKen) Partizipation ! eDemocracy/eParNzipaNon  (mitentscheiden,   mitreden)   !   Bürger  mobilisieren,  gemeinsam  Service   verbessern
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Fragen, die sich Bürger*innen stellen… ! Warum  kann  ich  jederzeit  den  Status  meines  DHL  Paketes   feststellen,  aber  nicht  den  meines  Bauantrags?   ! Warum  kann  ich  Bücher  und  Hotels  bewerten  aber  keine   Bürgerbüros  und  Schulen?     ! Warum  kann  ich  ZeitungsarNkel  kommenNeren  aber  keine   Gesetzentwürfe?   ! Warum  kann  ich  online  alles  bestellen  was  ich  will,  aber  keine   Meldebescheinigung  an  meine  Meldeadresse  geschickt   bekommen?   ! Warum  kann  ich  freie  Wohnungen  im  Internet  finden  und   mieten  aber  keinen  Kitaplatz?  
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me @freefotouk / Flickr - http://www.flickr.com/photos/freefoto/1240623004/sizes/o/in/photostream/
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Öffentliche Datenportale für Länder, Städte, Behörden
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Was sind Government Daten? Verwaltungsdaten  (Public  Sector  Informa8on)  sind   nach  OECD  Defini8on:       “Daten,  einschließlich  InformaNons-­‐Produkte  und  – Dienste,  die  durch  Verwaltungen  oder  öffentliche   InsNtuNonen  gesammelt,  geschaffen,  verarbeitet,   gespeichert,  gepflegt,  verbreitet  oder  finanziert   werden.”     •  Keine  personenbezogenen  Daten!   •  Keine  sicherheitsrelevanten  Daten!   •  Nicht  nur  Zahlenkolonnen  –  auch  Protokolle  u.ä.  
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Welche Daten könnten und sollten Open Data sein? (OECD) !  Geo,  WeKer,  Umwelt   ! Wirtschac,   Unternehmen   ! Soziales,  Demographie   ! Verkehr,  Tourismus   ! Landwirtschac,  Forst   ! Ökologie,  Energie   ! Recht,  Gesetz   ! Wissenschac,  Forschung   ! Bildung   ! PoliNk   ! Kultur  
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Bürger nutzen Verwaltungsdaten kreativ – wenn man sie läßt http://data.wien.gv.at/ 4 Stunden später die 1. App für Wien
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Open Data kann Leben retten Beispiel: Mortalität nach Herz-OP (http://bluebook.scts.org/) 2005: Guardian erzwingt gerichtlich Veröffentlichung der Überlebensraten nach Herz-Ops – je Arzt
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Politik wird leichter verstanden http://bund.offenerhaushalt.de/ Zinsen Entwick- lungshilfe
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Was finanzieren meine Steuern? Wheredoesmymoneygo.org
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Data.gov.uk Portal mit Daten zu Lobbyismus (von einer NGO!)
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Bundestag.de – jetzt auch mit Visualisierung •  Fraktionszwang visualisiert… •  Nur 11 Abstimmungen in 2014 (bis 07.04.14) nachvollziehbar •  Nur wenig Filter: Geschlecht, Wahlkreis/PLZ, Liste/ DK Fazit: parlamentarische Arbeit ist immer noch intransparent
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Datenjournalismus schafft Transparenz- Parlameter.zdf.de
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me BERWatch – Berliner Piraten MdAs schaffen Transparenz
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Informationsfreiheit durchsetzen – Zugang zu Transparenz erleichtern www.fragdenstaat.de
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Wissenschaftlicher Dienst? Geheim… ! Unterabteilung  der  Verwaltung  des  Bundestages   !   10  Fachbereiche,  100  Mitarbeiter,  4.300  Anfragen  pro  Jahr   ! Zugriff  auf  driKgrößte  Parlamentsbibliothek  der  Welt   !   “Sie  recherchieren  und  analysieren  InformaNonen  im  Aucrag  der   Abgeordneten  und  der  Gremien  und  reduzieren  die  enorme   InformaNonsflut  auf  das  Wesentliche”   !   “Die  Wissenschaclichen  Dienste  arbeiten  parteipoliNsch  neutral   und  sachlich  objekNv”   !   IFG:  Verwaltungsgericht  Berlin  2011  –  WD  muss  offenlegen;   Berufung  vor  OVG  Berlin  –  WD  muss  nicht  offenlegen    (11/2013)   ! Informa8onsgefälle  bleibt,  Machtgefälle  also  auch  
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Govdata.de - Das “nicht-mehr- opendata”- Portal des Bundes •  Hoher Anteil eingeschränkter Nutzungslizenzen •  <1% aller Bundes- behörden beteiligt
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Open Government License Beispiel National Archives UK http://www.nationalarchives.gov.uk/doc/open-government-licence/version/2/ !   “The  Licensor  grants  you  a  worldwide,  royalty-­‐free,  perpetual,  non-­‐exclusive   licence  to  use  the  InformaNon  subject  to  the  condiNons  below.  “   “You  are  free  to:   !   copy,  publish,  distribute  and  transmit  the  InformaNon;   !   adapt  the  InformaNon;   !   exploit  the  InformaNon  commercially  and  non-­‐commercially  for  example,  by   combining  it  with  other  InformaNon,  or  by  including  it  in  your  own  product  or   applicaNon.   You  must,  where  you  do  any  of  the  above:   !   acknowledge  the  source  of  the  InformaNon  by  including  any  aKribuNon   statement  specified  by  the  InformaNon  Provider(s)  and,  where  possible,   provide  a  link  to  this  licence;  “  
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Die besten Beispiele in Deutschland gibts kommunal
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me In Rostock darf man sich was wünschen…
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Kommunikation gehört auch dazu. Moers ist Vorreiter.
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Foto: @kokogiak / Flickr - http://www.flickr.com/photos/kokogiak/6274404/sizes/z/in/photostream/
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Digitale Gesellschaft ist auch Innovation durch Kunden
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me ....oder durch Bürger*innen
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Bürger*innen helfen gern, wenn es Sinn und Spaß macht
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Codefor.de: Damit Open Data noch mehr Nutzen stiftet.
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Apps für Deutschland: Vom Abfallkalender bis zum Wunschkennzeichen… Breite  Beteiligung   !   320  Datensätze   !   112  Ideen   !   77  Apps     Vielfäl8ges  Spektrum:   ! Studenten,  Wissenschacler,  Unternehmen   (große  und  kleine),  Selbständige,   BürgeriniNaNven,  Behörden  (Bund,  Länder,   Kommunen)  
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Beispiele von Apps für Deutschland ! Bürgerservice   !  Recycling-­‐App   ! Fundmap   ! Bücherkataloge  (Bayern,   Berlin,  Brandenburg)   ! Wohn/Studienortsuche     ! Tourismus   ! Wasserwege-­‐App   ! Naturparkscout   ! Eltern   ! Kitas,  Spielplätze,   kinderfreundliche  Orte   ! NoPallschutz   ! Pegelonline  (Daten,  Idee   und  App!)   ! Geigerzähler   ! Umweltprobendaten-­‐ bank    
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Bürger*innen mischen sich ein, erweitern Lösungsräume Fluglärm bei alternativen Flugrouten – Neuer Flughafen Berlin- Brandenburg (taz.de/ fluglaerm)
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Transparenzgesetz Hamburg - Breites Bündnis unterschiedlichster Partner
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me In weniger als 12 Monaten zu einem neuen Gesetz •  Ab  07/2011  Transparenz-­‐Gesetz  im  Crowdsourcing  entwickelt   –  in  offenem  Wiki   •  12/2011  Erfolgreiche  VolksiniNaNve  –  15.000+  Unterschricen   •  04/2012  Gesetzentwurf  eingereicht  für  Volksbegehren     •  04-­‐06/2012  Verhandlungen  mit  Bürgerschac   •  06/2012  Verabschiedung  als  Gesetz   •  06/2012  Land  Berlin  kündigte  ähnliche  IniNaNve  an,  weitere   Bundesländer  folgten  
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Ziel: Korruption erschweren, Verwaltung vereinfachen, Mitbestimmung erleichtern •  Dokumente öffentlich •  Senatsbeschlüsse •  Gutachten, Pläne •  Subventionsvergaben, Verträge über 100.000€ zur Daseinsvorsorge, Bau- bzw. Abrissgenehmigungen •  Daten maschinenlesbar öffentlich •  auch Geodaten •  Daten zu Unternehmen mit öffentlicher Beteiligung, einschließlich Gehälter und Nebenleistungen •  Informationsregister (kommt im Okt. 2014)
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Openantrag.de Piraten als Volks-Vertreter*innen ! Bürger*innen  können   Vorschläge  für  Anträge  im   Parlament  online  einreichen   (bisher  bereits  674  Anträge)   ! PiratenfrakNonen  von  55   Länder-­‐  und  Kommunal-­‐ parlamenten  beteiligt  (nicht   nur  Wiesbaden,  auch   IsenbüKel,  Döhren-­‐Wülfel   und  Glückstadt  sind  dabei)   ! Anfragen  und  Folgeprozess  ist   vollständig  transparent  
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Barrieren sind oft vorgeschoben Technik? Nein. Geld? Jein. Kultur? Ja. Kompetenz? Ja.
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Barrieren abbauen (1/2) !  Kompetenzauvau  und  Öffnung  für  Kompetenzen   der  Zivilgesellschac  (Codefor.de,  Apps   WeKbewerbe,  NGOs)   !  Open  Government  zur  Chefsache  machen   !  Ressourcen  repriorisieren  –   Gesamtgesellschaclich  betrachten   !  NutzendebaKe  führen  –  ökonomische  UND  soziale   Vorteile  einschließen   !  Offenheit  als  Wert  und  konstrukNve  Fehlerkultur   pflegen  
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Barrieren abbauen (1/2) !  Mehr  Autonomie  für  Mitarbeiter*innen   ! Social  Media  Nutzung  fördern,  durch  Leiwäden   Richtschnur  vorgeben  (Fehlerkultur  leben)   !  Einfach  mal  machen  –  klein  anfangen,  mit  Themen,   die  Menschen  besonders  tangieren  (Bildung,   Gesundheit,  Umwelt,  Kinder...)   !  Aber  wenn,  dann  richNg:  echtes  Open  Data,  kein   „als  ob“  –  mit  offenen  Lizenzen  für  jede  Nutzung   (sonst  bleibt  Praxis  hinter  den  Erwartungen)  
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Von anderen lernen: Open Government Partnership: 63 Länder. Noch ohne Deutschland.
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Der ROI von Open Data ! Australische  Studie,  2011:  Gesamtnutzen  liegt  bei  ca.  500%  der   Gesamtkosten  von  Open  Data  (Case  Study  NaNonal  StaNsNcal   Office)   ! Große  deutsche  Kommune:  “Das  Verkaufen  der  Geodaten   verursachte  Kosten,  die  höher  waren  als  die  Einnahmen,  die   damit  generiert  wurden.”  –  Open  Data  spart  Geld.   !   EU  Studie  2010:  mind.  150mio€  Einsparungen  bei  der  Erstellung   obligatorischer  Environmental  Impact  Assessment  und  Strategic   Environmental  Assessment  jährlich  –  durch  offene  Geodaten  EU-­‐ weit   !   ABER:  Der  ROI  von  Open  Data  ist  mehr  als  nur  €!  
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Open Government hat viele positive Wirkungen (1/2) Nutzen  für  die  Gesellschac:  wirtschaclich  und  sozial   !   Verwaltungsdaten  wirken  wie  SubvenNonen  –  fördern   InnovaNonen,  Wirtschacswachstum,  WeKbewerbsfähigkeit   !   Gesetze,  Entscheidungen,  Services:  in  höherer  Qualität   !   Weniger  Missbrauch  und  KorrupNon     –  sinnvollerer  Einsatz  knapper  Ressourcen   !   Dienste  mit  sozialem  Mehrwert  entstehen     nach  den  Bedürfnissen  der  Menschen   !   Open  Data  kann  sogar  Leben  reKen     WEISSES SCHAF
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Open Government hat viele positive Wirkungen (2/2) Nutzen  für  die  Verwaltung:   !   Höhere  Effizienz  durch  Leistungsvergleiche   !   Einfacherer  Zugriff  auf  InformaNonen  behördenübergreifend   (Casestudy:  33%  der  Open  Data  Downloads  erfolgen  durch   Behörden  -­‐  #1  User)   !   Bessere  Datenqualität  durch  Feedback   !   Mehrwert  von  Verwaltungsleistung     wird  sichtbar:  moNvierend   !   Vertrauensbildend,  akzeptanzfördernd   !   Bürgerzentrierte  Verwaltung     mit  menschlicherem  Gesicht   WEISSES SCHAF
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Fazit !   Die  Veränderungen  der  digitalen  Gesellschac  machen  vor  der   Beziehung  von  Bürger*innen  und  Staat  nicht  halt   !   Die  Chancen  sind  größer  als  die  Risiken:  Open  Government  ist   ein  win-­‐win   !   Die  Entscheidung  ist  nicht,  OB  sich  Verwaltung  öffnet  sondern   wie  weit  sie  diese  Veränderung  mitgestaltet   !   Open  Government  läßt  sich  nicht  au|alten  -­‐  unsere   DemokraNen  werden  transparenter:  nowalls  boKom  up   !   Je  mehr  wir  –  als  Bürgerinnen  und  Bürger  –  Druck  machen,  umso   schneller  wird  das  passieren.  
  • Anke Domscheit-Berg, 09.04.2014, mailto: adb@opengov.me Fragen? Diskussion? Anke  Domscheit-­‐Berg   !   Homepage  www.ankedomscheitberg.de     !   Beruflich:  hKp://opengov.me   !   Ehrenamtlich:     !   Gründerin  und  Vorstand  Government  2.0  Netzwerk  Deutschland  e.V.   (www.gov20.de)   !   Bundesthemenbeaucragte  der  Piratenpartei  für  Open  Government,   Landesvorsitzende  Piraten  Brandenburg,  KandidaNn  für  die  Europawahlen   am  25.05.2014  (Listenplatz  3)   Kontakt   ! TwiKer:  @anked,  @opengovme   ! mailto:  adb@opengov.me