Anke Domscheit
Government 2.0 Netzwerk Deutschland e.V.
Innovative Government Programs Lead
Microsoft Deutschland




Berl...
Government 2.0 basiert auf Drei Pfeilern


                   • Verfügbarkeit öffentlicher Daten in
                     R...
Gov 2.0 beginnt mit Kulturwandel – Obamas
Open Government Initiative als Vorbild
Klare Vorgaben, Klare Deadlines

   In 60 Tagen: www.[agency].gov/open – muss jede
    Bundesbehörde ein open government ...
eGov Strategie für Europa: EU Ministerial
Declaration, Malmö 18.11.2009


Joint Vision and priorities for 2015:
 We aspir...
Auch EU schreibt vor: Kollaboration, Transparenz,
Partizipation
Malmö – Ministerial Declaration (18.11.2009)
             ...
Beispiel Transparenz: öffentliche Datenportale
in vielen Ländern: u.a. USA, UK, NZ, AUS, ESP




Quellen: www.data.gov, ab...
Daten werden Informationen mit Wert für
Bürger, Unternehmen, Zivilgesellschaft
Transparenz in den USA zu Konjunkturmaßnahmen
Bürger melden Infrastrukturprobleme –
Vorreiter Fixmystreet.com
…jetzt auch in Deutschland




Quellen: http://maerker.brandenburg.de, abgerufen am 25.06.2009
Bürgerservice 115 des Main Taunus Kreis nun
auch über Twitter – Vorbild San Francisco
                                Vorr...
Online Bürgerhaushalte in Hamburg, Erfurt,
Potsdam, München…




                                          State of Virgi...
Partizipation: www.Essen-soll-leiser-
werden.de




Quellen: www.essen-soll-leister-werden.de, abgerufen am 3.11.2009
Wikis für Kooperation innerhalb der
Verwaltung und übergreifend

    Interne Wikis
      BMI – IT Stab
      BA – IT St...
Beispiel Partizipation: www.cdc.gov (US) mit
viralem Marketing Schweinegrippe bekämpfen
RSS, Widgets, ePostcards, Buttons,...
Beteiligungsbeispiel auf Bundesebene: BMI




Quellen: www.e-konsultation.de , abgerufen am 20.03.2010,
Beteiligungsbeispiel auf Bundesebene: BMU




Quellen: www.mitreden-u.de, abgerufen am 20.03.2010
Politik verändert sich – NRW goes Gov20?

Wahlkampfprogramm SPD NRW 2010 (Seite 50)
  Neues Regieren

  „…  werden wir ei...
Enquête Kommission zur Digitalen Gesellschaft
befaßt sich auch mit Government 2.0
Fünf Schwerpunkte der Enquête Kommission...
FRAGEN?


Kontakt
Anke Domscheit
Government 2.0 Netzwerk Deutschland e.V.
www.gov20.de
…und Managerin bei Microsoft


mail...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Government 2.0 Introduction - politcamp10 Germany (03/2010)

604 views
548 views

Published on

This is a presentation on Government 2.0 basics which I held at the Politcamp10, Berlin, Germany, in March 2010. This presentation is in German language.

Diese Präsentation ist in deutscher Sprache.

Published in: News & Politics
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
604
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Government 2.0 Introduction - politcamp10 Germany (03/2010)

  1. 1. Anke Domscheit Government 2.0 Netzwerk Deutschland e.V. Innovative Government Programs Lead Microsoft Deutschland Berlin, 21.03.2010, Politcamp10
  2. 2. Government 2.0 basiert auf Drei Pfeilern • Verfügbarkeit öffentlicher Daten in Rohformat oder als Richmedia Transparenz • Offenlegung von Entscheidungen, ihrer Entstehung und ihren Konsequenzen • „Crowdsourcing“ als Methode für Kollaboration Beschaffung und Modernisierung • Kollaboration (in Behörden, behördenübergreifend, mit Dritten) • eDemocracy (mit –entscheiden) Partizipation • eParticipation (mit-reden) • Bürgerengagement (mobilisieren)
  3. 3. Gov 2.0 beginnt mit Kulturwandel – Obamas Open Government Initiative als Vorbild
  4. 4. Klare Vorgaben, Klare Deadlines  In 60 Tagen: www.[agency].gov/open – muss jede Bundesbehörde ein open government Portal einrichten  “senior leaders should strive to incorporate the values of transparency, participation, and collaboration into the ongoing work of their agency”
  5. 5. eGov Strategie für Europa: EU Ministerial Declaration, Malmö 18.11.2009 Joint Vision and priorities for 2015:  We aspire to a vision whereby European governments are recognized for being open, flexible and collaborative in their relations with citizens and businesses
  6. 6. Auch EU schreibt vor: Kollaboration, Transparenz, Partizipation Malmö – Ministerial Declaration (18.11.2009) Transparenz: Transparenz: Strengthen Increase availability transparency of of public sector administrative information for reuse processes Kollaboration: Partizipation: Invite 3rd parties to Involve stakeholders collaborate on the in public policy development of processes eGov services
  7. 7. Beispiel Transparenz: öffentliche Datenportale in vielen Ländern: u.a. USA, UK, NZ, AUS, ESP Quellen: www.data.gov, abgerufen am 25.06.2009
  8. 8. Daten werden Informationen mit Wert für Bürger, Unternehmen, Zivilgesellschaft
  9. 9. Transparenz in den USA zu Konjunkturmaßnahmen
  10. 10. Bürger melden Infrastrukturprobleme – Vorreiter Fixmystreet.com
  11. 11. …jetzt auch in Deutschland Quellen: http://maerker.brandenburg.de, abgerufen am 25.06.2009
  12. 12. Bürgerservice 115 des Main Taunus Kreis nun auch über Twitter – Vorbild San Francisco Vorreiter San Francisco @SF311
  13. 13. Online Bürgerhaushalte in Hamburg, Erfurt, Potsdam, München…  State of Virginia  Online Bürgerbefragung: wo Konjunkturpaketgelder investieren?  City of Los Angeles  Survey Monkey Online Bürgerbefragung: wo Kürzungen umsetzen? Quelle: www.buergerhaushalt-hamburg.de, abgerufen am 25.06.2009; www.stimulus.virginia.gov
  14. 14. Partizipation: www.Essen-soll-leiser- werden.de Quellen: www.essen-soll-leister-werden.de, abgerufen am 3.11.2009
  15. 15. Wikis für Kooperation innerhalb der Verwaltung und übergreifend  Interne Wikis  BMI – IT Stab  BA – IT Stab  CIA  State of Canada  Öffentliche Wikis  Stadtwikis (Karlsruhe – größtes der Welt)  Regiowikis
  16. 16. Beispiel Partizipation: www.cdc.gov (US) mit viralem Marketing Schweinegrippe bekämpfen RSS, Widgets, ePostcards, Buttons,Twitter, Facebook, SMS news, Flickr, YouTube
  17. 17. Beteiligungsbeispiel auf Bundesebene: BMI Quellen: www.e-konsultation.de , abgerufen am 20.03.2010,
  18. 18. Beteiligungsbeispiel auf Bundesebene: BMU Quellen: www.mitreden-u.de, abgerufen am 20.03.2010
  19. 19. Politik verändert sich – NRW goes Gov20? Wahlkampfprogramm SPD NRW 2010 (Seite 50) Neues Regieren „… werden wir eine offene partizipative und transparente Landesregierung und –verwaltung sein. …kostenfreieBereitstellung öffentlicher Daten und Informationen in maschinenlesbaren offenen Formaten … im Rahmen einer Open Government-Initiative ....“ “Wir werden …Wettbewerbe durchführen, bei denen Entwickler … Applikationen erstellen, die zu Transparenz, Partizipation und Zusammenarbeit beitragen.” (Apps for Democracy Wettbewerbe!)
  20. 20. Enquête Kommission zur Digitalen Gesellschaft befaßt sich auch mit Government 2.0 Fünf Schwerpunkte der Enquête Kommission: 1. Kultur und Medien 2. Wirtschaft und Umwelt 3. Bildung und Forschung 4. Recht und Innen 5. Gesellschaft und Demokratie  Freier Zugang zu staatl. Informationen durch Open Data  Neue Formen der Bürgerbeteiligung  Weiterentwicklung der staatlichen Dienstleistungen (eGovernment) Transparenz Partizipation Kollaboration
  21. 21. FRAGEN? Kontakt Anke Domscheit Government 2.0 Netzwerk Deutschland e.V. www.gov20.de …und Managerin bei Microsoft mailto: anke.domscheit@microsoft.com Twitter: @anked, @Gov20CampB, @gov20de

×